Gehirnwäsche

von Gert Flegelskamp (flegel-g)

Ich war letzten Freitag in einem Kiosk. Direkt neben der Kasse lag ein Stapel BILD-Zeitungen. Nun halten ja viele die BILD für gefährlich und meinungsbildend, aber das glaube ich nicht. Von 10 Jungs, die ich gefragt habe, warum sie sich dieses nutzlose Blättchen kaufen, antworteten 9: “Nur wegen dem Sportteil”. Ich kaufe dieses Blatt grundsätzlich nicht, weil ich mehr für auf Rollen gewickeltes Klopapier bin (was auch erheblich billiger ist) und natürlich auch Sorge habe, ich könnte mir mit der Druckerschwärze mein Gesäß zu stark einfärben. Und selbst das inzwischen längst als Geschäft ausgeartete System des Sports vermag mich nicht dazu zu verleiten, den Sport als Ausrede zu nutzen, mir dieses Blatt gezielter Desinformation zu kaufen.

Weiterlesen “Gehirnwäsche” »

DIE WUT DES KAISERS: LASST DIE WELT INS CHAOS FALLEN!

James Petras (eingestellt von einarschlereth)

Chaos herrscht und breitet sich aus, während die wütenden Führer in den USA, Europa und ihre Marionetten und Alliierten Genozid-Kriege führen.
Söldner-Kriege in Syrien; Israels Terror-Bombardierung von Gaza; Stellvertreterkriege in der Ukraine, Pakistan, Irak, Afghanistan, Libyen und Somalia.

Dutzende Millionen Menschen fliehen die Szene totaler Zerstörung. Nichts ist heilig. Es gibt keine Zufluchtstätten. Heime, Schulen, Krankenhäuser und ganze Familien werden der Zerstörung anheimgegeben.

Chaos mit Absicht

Im Zentrum des Chaos schlägt der wild dreinblickende Präsident Obama blind zu, ohne Rücksicht auf Konsquenzen bereit, ein finanzielles Debakel oder einen Atomkrieg zu riskieren.

Weiterlesen “DIE WUT DES KAISERS: LASST DIE WELT INS CHAOS FALLEN!” »

Französischer Ökonom: Kooperation mit Moskau würde „Spaltung der Welt“ verhindern

MOSKAU, 30. Juli (RIA Novosti)

Mit ihren härteren Sanktionen gegen Russland begeht die EU nach Ansicht eines angesehenen französischen Wirtschaftsexperten einen schlimmen Fehler. „Die Sanktionen gefährden die Beziehungen zu Russland zu dem Zeitpunkt, da die durch Krisen zermürbte globale Wirtschaft auseinander zu brechen droht“, teilte Jacques Sapir, Direktor an der renommierten École des Hautes Études en Sciences Sociales, am Mittwoch RIA Novosti mit.

„Unsere Staaten sollten mit Emerging Markets und mit Russland kooperieren, statt nach Vorwänden für den Kampf gegen sie zu suchen.“ Er sei sicher, dass die tiefe Wirtschaftskrise in Europa aus der Bankenkrise in Portugal resultiere, die eine allgemeine Tendenz der „globalen Desintegration und Defragmentation“ offengelegt habe. „Dieser Prozess könnte mit der Teilung der Welt in einige Megaregionen wie die EU zu Ende gehen – mit eigenen Währungen, Rechtsnormen und Finanzinstituten.“

Weiterlesen “Französischer Ökonom: Kooperation mit Moskau würde „Spaltung der Welt“ verhindern” »

Ukrainische Armee vor Zersetzung, Söldner müssen jetzt Pro-Russen jagen

von WiKa (qpress)

Svoboda Fuehrer Tjagnibok rechter sektor ukraine faschistenKi-View: Da gibt es vielerlei Berichte und Gerüchte, nach denen die Armee der Ukraine vor der Zersetzung steht. Offenbar desertieren immer mehr Soldaten, die keine Freude daran haben auf Landsleute und Nachbarn zu schießen. Das bringt die teilweise faschistisch angehauchten Kriegsherren in Kiew mächtig in Verlegenheit. Sie gehen natürlich nicht selbst an die Front. Für derlei Drecksarbeit hat man ja Personal. Glücklich ist jener, der das schmutzige Geschäft an Lohnkräfte auslagern kann. Auf diese Art und Weise kommen nun Söldner aus aller Herren Länder in den elitären Genuss im Osten der Ukraine Pro-Russen jagen zu dürfen. Auch vor dem netten Herrn mit dem steifen Arm (Svoboda-Führer Tjagnibok) da rechts brauchen wir keine Angst haben, er ist einer von den Guten und ein ganz beliebter Freund der Bundesregierung, also alles noch im schwarz-roten Bereich.

Weiterlesen “Ukrainische Armee vor Zersetzung, Söldner müssen jetzt Pro-Russen jagen” »

Mein Ziel – Die deutsche Souveränität

Die Souveränität Deutschlands ist der einzige Weg, die Probleme, mit denen Deutschland konfrontiert ist, ganzheitlich zu lösen. Dennoch wird die Frage der Souveränität bei den meisten gesellschaftspolitischen Diskussionen und Bewegungen ausgeklammert. So kann es nicht funktionieren.
Die Souveränität ist die Grundvoraussetzung, echte Veränderungen herbeizuführen – egal in welchen Sektoren – und sollte daher unser aller Anliegen sein.

Die Sanktionen sind beschlossen

von Michael Obergfell (fortunanetz)

Es ist ermüdend. Schaut man in die Leitmedien, so findet man andauernd faktenfreie Kommentare zur Ukraine-Krise. Wo man hin schaut sieht man Artikel, die bei genauer Betrachtung von immer wieder gänzlich unbewiesenen Behauptungen ausgehen. Die Beispiele dafür sind Legion und es reicht schon nicht mehr die Kraft, den geistigen Müll der in riesigen Mengen abgesondert wird, zu sammeln. Würde man das tun, könnte man gleich einen dauerhaften Arbeitsvertrag mit den städtischen Müllwerken abschließen…

Und auf diesem Müllberg von irrsinnigen Argumenten wird nun ein Sanktionsbeschluss verkündet und zwar gegen Russland. Es ist so, als wollte die hiesige politische Elite im eigenen Haus zum eigenen Nachteil und allein zum Vorteil der USA herum zündeln und einmal schauen, ob man das „Haus BRD“ nicht doch noch erfolgreich in Brand stecken kann, nachdem der Brand in Bezug auf die Eurorettung schwelt und nicht schnell genug auflodert…. Wir leben in einer furchtbaren Politposse, die am Verstand der deutschen Akteure zweifeln lässt.

Weiterlesen “Die Sanktionen sind beschlossen” »

Der Weltkapitalismus im Jahr 2014

Zwei Milliarden in Armut, eine Milliarde hungrig

Von Patrick Martin (wsws)

30. Juli 2014

Mehr als 2,2 Milliarden Menschen befinden sich “entweder nahe der Armutsgrenze oder leben in Armut”, so der am 24. Juli veröffentlichte Entwicklungsbericht der Vereinten Nationen. Auch hat die Studie festgestellt, dass etwa 1,2 Milliarden Menschen von einem Äquivalent von 1,25 US Dollar (ca. 95 Cent) oder weniger pro Tag leben, während zwölf Prozent der Weltbevölkerung (842 Millionen Menschen) an chronischem Hunger leiden.

Diese Bedingungen des Leidens und der Entbehrungen auf der Welt beruhen nicht auf einer absoluten Ressourcenknappheit. Die Weltwirtschaft erzeugt genug, um einen angemessenen Lebensstandard für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind zu ermöglichen. Aber die Verteilung des Reichtums macht dies unmöglich: Die 85 reichsten Menschen der Welt besitzen genauso viel wie die ärmsten 3,5 Milliarden Menschen zusammen.

Weiterlesen “Der Weltkapitalismus im Jahr 2014” »

Die Wahrheit stirbt zuerst

Thomas Kaiser (zeit-fragen)

Im Jahre 1964 meldeten die US-Medien, dass der US-Kreuzer Maddox von einem nord-vietnamesischen Schnellboot im Golf von Tonkin angegriffen worden sei. Obwohl der Kapitän der Maddox diese Meldung dementiert hatte, blieben die US-Regierung unter Johnson und die Medien bei ihrer Darstellung. Das war der (erfundene) Anlass für die USA, in den Vietnam-Krieg einzutreten. Heute wissen wir, dass das eine Lüge war, die am Ende über 2 Millionen Menschen das Leben kostete.

Der im deutschen Verteidigungsministerium erfundene Hufeisenplan der Serben gegen die Kosovaren oder die angeblichen Massaker von Rugovo oder Račak nahmen die Nato 1999 zum Anlass, Serbien völkerrechtswidrig anzugreifen und zu bombardieren. Heute kann der ehemalige deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder sagen, dass der Angriffskrieg gegen Serbien völkerrechtswidrig und ein Fehler war. Für die Menschen, die bei den Bombardierungen ums Leben gekommen sind, kommt diese Einsicht zu spät. Wie kann man mit dieser Schuld für Tausende von Opfern leben?

Weiterlesen “Die Wahrheit stirbt zuerst” »

Argentinische Präsidentin: Statt Spekulanten zu befriedigen, liegt die Zukunft Argentiniens bei den BRICS!

Am morgigen Mittwoch, dem 30. Juli, läuft die Frist ab, die der US-Richter Thomas Greisa Argentinien gesetzt hat, um die aberwitzigen Forderungen der Geierfonds zu bezahlen. Am 22.7. hatte er eine Aussetzung seines Urteils abgelehnt, wobei sein Verhalten von verschiedenen Beobachtern als konfus und völlig überfordert bezeichnet wurde.

Am Tag nach dieser Entscheidung bekräftigte die argentinische Präsidentin, ihre Regierung werde mit den Fonds verhandeln, aber nicht kapitulieren. Argentinien werde nicht insolvent gehen, sondern verhandle mit den Fonds „zu unseren Bedingungen, die alles andere als exzentrisch sind“. In ihrer Rede in der Provinz Buenos Aires am 23.7. machte sie deutlich, daß Argentinien sich durch den jüngsten Gipfel der BRICS-Staaten in Brasilien gestärkt fühlt. Der Gipfel gab Argentinien Rückendeckung, und durch ihn bildet sich eine neue, weltweite Realität heraus, die im Britischen globalisierten Finanzempire und unter seinen Geierfonds Panik verursacht.

Weiterlesen “Argentinische Präsidentin: Statt Spekulanten zu befriedigen, liegt die Zukunft Argentiniens bei den BRICS!” »

Obama plant Kriegsaufmarschgebiet an deutscher Grenze

Das Terrorbündnis NATO will in Polen einen Blitzkrieg gegen Russland vorbereiten und das an der polnisch-deutschen Grenze. Zehntausende Soldaten aus ganz Europa und den VSA sollen dort stationiert werden. Die Amerikaner wollen so von den von ihnen geführten Stützpunkten, die Völker Europas in einen Krieg gegen Russland zwingen.

Das militärische Terrorbündnis NATO, das sich in Libyen schwerster Kriegsverbrechen schuldig gemacht hat, soll eine Basis in Polen erhalten. Hier sollen genügend Waffen, Munition und andere Vorräte gelagert werden, um einen schnellen Einsatz von zehntausenden Soldaten gegen Russland zu unterstützen, berichteten britische Medien.

Weiterlesen “Obama plant Kriegsaufmarschgebiet an deutscher Grenze” »