Abwegige Gedanken

Eine Provokation vorab: Meiner Ansicht nach sind die Edelmetallmärkte in Ordnung. In einer sehr konsequenten Ordnung. Einfache Begründung: Die Finanzzauberer haben die politische Klasse endlich überzeugt, daß Panik, oder Furcht vor einem Run auf Dollar oder Euro nicht mehr nötig ist. Die politische Klasse kann wieder beruhigt ihren ehrenhaften Tagesgeschäften nachgehen.

Einfach gelungen! Größere Kapitalbeträge versickern nicht mehr in völlig unproduktive Metalle sondern besser in Aktien – wenn sich die Anleger schon nicht zum Kauf von Anleihen verleiten lassen.

Die Gutmenschen von Wall Street und City helfen den Investoren auf diese Weise ihr Vermögen auf die hohe Kante zu legen – je höher die Kante gerade ist, desto mehr glauben diese Investoren zu besitzen. Die Hochfinanz von Wall Street und City hat das „Sesam-öffne-dich“ entdeckt, um die globale Hegemonie des Dollars noch eine Weile zu erhalten. Es sind die gleichen Gutmenschen, die auch in der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in der Schweiz sitzen. Die Bank kann tun, was immer sie will. Das macht sie auch!

Die Herren gehen nicht einmal ein Risiko ein. Alles, was sie tun, wird durch die Steuerzahler abgesichert. Ja, es bewahrt die kleinen Leute zumindest heute davor, ihre Ersparnisse bei einem Dollar- oder Euro-Crash im großen Stiel auf der Stelle zu verlieren. Das würde zu Unruhen oder gar Revolutionen führen. Nein, das hätten die kleinen Leute bestimmt nicht so gern. Da lassen sie sich lieber jeden Tag ein nur bißchen rasieren, indem ihre kleinen Guthaben allmählich abschmelzen. An Ratenzahlungen haben sich die kleinen Leute schließlich lange schon gewöhnt..

So etwas kommt in regelmäßigen Abständen immer wieder mal vor. Nur ganz, ganz selten steigern sich die Menschenfreunde der Hochfinanz in ihrem Gutmenschentum bis zum Wahnsinn.

Dann erkennen sie nicht, zu welchen Verzerrungen und Auswüchsen ihr Handeln führt. Dann müßte man von wirtschaftlicher Quacksalberei sprechen, mit der ein historisches Ungleichgewicht von Reichtum und Macht einerseits und erbärmlicher Armut und Machtlosigkeit andererseits provoziert wird. Böse Zungen behaupten, das sei gerade der Fall.

Abwegige Gedanken
3 Stimmen, 2.33 durchschnittliche Bewertung (58% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*