„Arbeit muss sich wieder lohnen“!

Na ja, von jemandem, der durch Abwesenheit im EU-Parlament glänzt und bei seiner Dissertation angeblich abgeschrieben haben soll, kann man auch nicht viel erwarten. In der Talkshow „Hart aber Fair“ im Deutschen Staatsfernsehen (6.5.2010) wurde Frau Dr. (?!) Silvana Koch-Mehrin gefragt, um wie viel Euro die deutsche Staatsverschuldung in 75 Minuten zugenommen habe. Ihre Antwort: 6.000 Euro.

Sagenhaft! Allein  in einer Sekunde sind es schon über 4.000 Euro.

Ich weiß zwar nicht, wie langsam die Uhr von Frau Koch-Mehrin tickt, aber, und das ist in diesem Zusammenhang das erstaunliche – sie warb auch noch mit dem Slogan: „Arbeit muss sich wieder lohnen“! 

———————————————————————-

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=1gVSRXrJVjk&feature=player_embedded]

Wissen Sie, dass Frau Koch-Mehrin Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments ist. Zudem noch Stellvertretendes Mitglied der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Kroatien und seit 2004 Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament.

Sie hat Geschichte und Volkswirtschaftslehre studiert und ist Unternehmensberaterin. Mal ehrlich: Wenn Sie ein Unternehmen hätten, würden Sie sich von so einer fachkundigen Unternehmensberaterin, die sich sehr gut mit Staatsverschuldungen auskennt, beraten lassen? Bei einer derartig geballten Kompetenz ist ihr Beratungshonorar bestimmt nicht gering. Entscheidend aber ist bei einer Unternehmensberatung nicht die Höhe des Honorars, sondern das Preis/Leistungs-Verhältnis.

Natürlich hat Frau Koch-Mehrin Recht, wenn sie behauptet: „Arbeit muss sich wieder lohnen“! Wer aber mit diesem Slogan vor Wahlen wirbt, der sollte sich dies bitte schön auch für sich selbst in Anspruch nehmen und nicht von anderen erwarten. Apropos Erwartungshaltung: Hat nicht ihr Parteikollege Guido W. vor den Bundestagswahlen 2009 Steuererleichterungen versprochen? Über 14 Prozent der Wähler, die ihre Stimme abgaben, haben diesen Unsinn tatsächlich geglaubt. Ich wusste gar nicht, dass es in Deutschland so viele Hotelbesitzer gibt!

Vielleicht sollte die FDP einfach mal mit ihren drei Buchstaben werben:

 Für Deutschlands Pleite

Die Wahrheit aber wollen die Wähler nicht hören – sie wollen belogen werden!

„Arbeit muss sich wieder lohnen“!
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Wie kommt es nur, dass ein jeder unserer Parlamentarier auf der Stelle tot umfiele, sollte ihm versehentlich die Wahrheit rausrutschen? Alergie, Anaphylaxie? Nein, di Wahrheit ist viel simpler. Wer es bis in den Bundestag geschafft hat, musste vorher zahlreiche Filter durchlaufen, die sicher stellen sollen, dass nichts menschliches in den Reichstag hinein gerät. Das sind einfach nur Rederobotter ohne Seele.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*