ARD und ZDF – ein Geldverbrennungsmonster

Der Selbstbedienungsladen von ARD, ZDF und Deutschlandradio machts möglich.

Was die Übertragungsrechte für die Fussball Europameisterschaft gekostet haben, wird den Zwangsgebührenzahlern nicht mitgeteilt. Hinzu kommen allerdings noch andere Kosten, die die Übertragungen von ARD und ZDF so mit sich bringen. Da sind zum Einen die Kosten der Studiounterhaltung in Frankreich und die Spesen sämtlicher Sportjournalisten. Um das Volk mit Brot und Spiele zu befriedigen, muss ordentlich in die Taschen der GEZ-Zwangsgebührenzahler gegriffen werden.

Wer für die Volksverdummung nicht zahlen will, wird mit Zwangsvollstreckungen, Kontopfändungen u.a. rechtlichen Maßnahmen eingeschüchtert. Dieser politisch legitimierter Selbstbedienungsladen schickt sogar GEZ-Verweigerer in den Knast.

Inzwischen ist sogar bekannt geworden, dass es 1,4 Millionen Zwangsvollstreckungen geben soll. Wohin mit all diesen GEZ-Verweigern? Sind die Gefängnisse nicht schon voll? Und sie werden noch voller, je mehr illegale Einwanderer ins Merkel-Land strömen. Gute Voraussetzungen für alle GEZ-Verweigerer einer Zwangshaft zu entkommen, wie sie bereits zweimal erfolgte.

Sollte aber der politisch legitimierte Selbstbedienungsladen in finanzielle Schieflage geraten, könnten demnächst 28 Mio. GEZ-Verweigerer in den Knast landen. Es ist nichts neues, dass die Staatspropagandasender ARD und ZDF mit den rund acht Milliarden Zwangseinnahmen pro Jahr mehr als großzügig umgehen, wie im folgenden Video zu sehen ist.

Daneben gibt es noch weitere Profiteure. Und damit noch nicht genug. Für Sport-Millionäre wird auch tief in die Taschen der Gebührenzahler gegriffen. Die ehemaligen Fussball-Profis Mehmet Scholl und Oliver Kahn sollen für ihr dummes Gequatsche bei Fussballübertragungen mehr als eine Million Euro erhalten. Laut kressnews sollen „Scholl und Kahn pro Einsatztag bis zu 50.000 Euro Honorar“ kassieren.

Oliver Kahn war von 1994 bis 2008 Profi beim FC Bayern München. Mehmet Scholl von 1992 bis 2007. Nehmen wir mal an, während ihrer aktiven Zeit beim FC Bayern München haben beide ein durchschnittliches Jahresgehalt von vier Millionen bekommen. Zu verdanken haben sie es ihren Fans, die regelmäßig ihr Geld in die Kassen des Vereins gebracht haben, um zu sehen, wie 22 Spieler einen Ball hinterher rennen. Wieviel Kinder mussten dafür hungern?

Mal ehrlich, wen interessieren denn die klugen Sprüche dieser sogenannten „Experten“? Warum kommen die hochbezahlten Intendanten oder Sportdirektoren nicht mal auf die Idee, für solche internationalen Sportereignisse Nichtprofis einzuladen? Wäre es nicht mal interessant, zu erfahren, was „kleine“ Fussballexperten so zu sagen haben? Meiner Meinung nach sollten ehemalige Fussballmillionäre, wenn überhaupt, kostenlos ihre klugen Sprüche ihren Fans im Fernsehen anbieten. Das geht aber nicht, denn ARD und ZDF müssen ja die acht Milliarden Zwangsgebühreneinnahmen unbedingt sinnlos verbrennen. Koste es, was es wolle.

Das politisch gesteuerte Geldverbrennungsmonster braucht Geld, viel Geld um zu überleben. Nicht einmal acht Milliarden Euro pro Jahr reicht dem Monster. Der WDR verzeichnete im Geschäftsjahr 2013 ein Minus von 66,7 Millionen Euro. Dafür verantwortlich waren Monika Piel und Tom Buhrow. Als Dank dafür wurden für Herrn Buhrow 1,779 Millionen Euro als Altersversorgung zurückgestellt. „Die frühere WDR-Intendantin Monika Piel kann laut Bild-Zeitung eine monatliche Pension zwischen 12.500 und 13.500 Euro vom Sender verbuchen, das errechneten zwei von der Zeitung beauftragte Wissenschaftler auf Grundlage von Zahlen aus dem WDR-Geschäftsbericht“. Viele Menschen im Merkel-Land haben diesen Betrag nicht einmal als Jahresgehalt und werden von ARD und ZDF abGEZockt.

Der WDR-Chefredakteur und Atlantiker Jörg Schönenborn hatte vor Einführung der Haushaltsabgabe (2013) den Vogel abgeschossen. „Dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk für das demokratische Zusammenleben strukturrelevant ist, daran gibt es für Schönenborn keinen Zweifel. Den Rundfunkbeitrag begreift er als „Demokratie-Abgabe“, der gut in dieses Land passe. Der Beitrag sichere langfristig die Grundversorgung an Information in großer kultureller Breite“.
Nur die ARD-Anstalten müssen „»Pensionsrückstellungen« schultern, die fast größer sind als das Jahresbudget. 2012 waren 6,3 Milliarden Euro in der berühmt-berüchtigten Pensionskasse. Weil es immer mehr Pensionäre gibt, muss diese Kasse jedes Jahr um Hunderte Millionen Euro wachsen, sonst sprudeln keine monatlichen Pensionen mehr und das System bricht zusammen“. Kein Wunder also, dass dieses nimmersatte Monster immer mehr Geld benötigt, um die dort beschäftigten Atlantiker auf Kosten der Beitragszahler wohlwollend zu versorgen.

*********************************

Wandere aus, solange es noch geht!

*********************************

Folgendes Beispiel ist bezeichnend, wie dilletantisch bei ARD und ZDF gewirtschaftet wird. Im Jahr 2011 hatte der WDR mit Thomas Gottschalk einen Vertrag für eine Vorabendshow mit 144 Sendungen geschlossen. Nach nur vierzig Folgen wurde „Gottschalk live“ abgesetzt.

Für die dann nicht mehr erstellten Sendungen erhielt Gottschalk 2,7 Millionen Euro. Die ehemalige WDR-Intendantin Monika Piel war an diesem Vertrag nicht ganz unbeteiligt.

Und es wird noch dreister. ÖR-Rundfunkanstalten zocken sogar mit Zwangsgebühren. Bereits im Herbst 1999 hat der MDR-Chef mündlich auf eine gefloppte Ecuador-Anleihe hingewiesen, bei der die Rundfunkanstalt 2,6 Millionen Mark verlor. Aber was soll’s. Im Gegensatz zu den acht Milliarden Euro jährliche Einnahmen aus den Zwangsgebühren sind diese Verluste nur Peanuts!

Entsprechend zum Geldverbrennen von ARD und ZDF passen natürlich auch die Gehälter der Intendanten, wie folgende Grafik zeigt.

Insgesamt sind es ca. 2,85 Millionen Euro Jahresgehälter für diese zehn Intendanten! Gerechtfertigt ist doch die Frage: für was? Sie erwirtschaften nichts, sondern verbrennen nur das Geld der Zwangsgebührenzahler. „Rund ein Viertel der Einnahmen der Sender werden für das Personal ausgegeben. So stehen ARD, ZDF und Deutschlandradio pro Jahr zwei Milliarden Euro für Personalaufwendungen zu. Hinzu kommen 444 Millionen Euro für die betriebliche Altersvorsorge“. Warum brauchen ARD und ZDF 22 Sender?

Weder die Politik noch die Justiz unternimmt etwas gegen die kriminellen Machenschaften der Zwangsgebühreneintreiber von ARD und ZDF. Die Veruntreuung der Einnahmen durch die Zwangs-„Demokratie-Abgabe“ interessiert weder den Volkszertretern, noch den Staatsanwälten und schon gar nicht irgendwelchen Verfassungsrichtern. Haben wir es hier mit gekauften Richtern zu tun?

Fazit:

Inzwischen sollen es rund 4,5 Millionen deutsche Haushalte sein, die nicht mehr bereit sind, die Zwangsabgabe für dieses gefräßige Monster zu bezahlen. Zu recht, wie obige Ausführungen ergeben. Selbst Haushalte, in denen sich keine Empfangsgeräte befinden, werden abkassiert – sogar Zweitwohnungen. Ich möchte denjenigen kennenlernen, der gleichzeitig in seiner Haupt- und Zweitwohnung ARD oder ZDF empfängt. 

Um den Zwangsbeitrag einzuziehen, werden von der ARD 43 Cent pro Beitragszahler für den Verwaltungsaufwand verschwendet. Für den „Tatort“ z.B. liegen die Kosten pro Beitragszahler bei rund 15 Cent. Eine Dienstleistung muss bezahlt werden, keine Frage. Eine Zwangsabgabe aber verstößt gegen das Menschenrecht, Art. 20, 2. Nur ein Bezahlsystem wie z.B. „pay per view“ verhindert diesen Gesetzesmißbrauch. 

Was spricht dagegen, wenn der Zuschauer einen „Tatort“ sehen will und dafür bereit ist, 30 oder sogar auch 40 Cent zu bezahlen? Jeder entscheidet selbst, ob ihm das wert ist oder nicht. Allerdings müsste dummes Talkgeschwätze schon kostenlos angeboten werden. Jetzt ist der Beitragszahler für derartiges Verblödungsprogramm gezwungen zu zahlen, obwohl er die Lügen, die dort verbreitet werden, nicht ertragen kann.

Das Geldverbrennungsmonster darf so nicht weiterleben. Verweigert diesem Monster die Nahrung (Zwangsbeiträge, für die es überhaupt keine hoheitlichen Rechte gibt) und seid bereit, für das zu zahlen, was Ihr auch sehen wollt.

Tipps, wie Sie sich gegen diesen Abzockerverein wehren können, finden Sie hier.

**********************

Und treffen Sie langsam Vorsorge für die bevorstehende Krise

Im Merkel-Wunderland gibt es nichts geschenkt.
Im Gegenteil. Es wird einem alles genommen!©

ARD und ZDF – ein Geldverbrennungsmonster
23 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

18 Kommentare

  1. Als einer von über vier Millionen Verweigerern des Rundfunkbeitrages argumentiere ich in meinem DIN A 4 großen Merkblatt unter Punkt 3 wie folgt:

    3. Das Geschäftsmodell der Landesrundfunkanstalten
    Nur in sehr geringem Umfang entsprechen Sendungen dem formulierten öffentlich-rechtlichen Auftrag, viel weniger als die rund acht Milliarden Euro jährlich hergeben. Das übrige Geld wird für teure Lizenzen und für überhöhte Gehälter ausgegeben. Zusätzlich gibt es Sendungen mit viel teurer Werbung und Sendungen mit Propaganda zugunsten von Regierungen und politischen Parteien. Es existiert für den überwiegenden Teil der Sendezeit keinerlei staatliche Neutralität.

    Zur freien Verwendung hier: http://www.dzig.de/Beitragsservice-und-Rundfunkbeitrag

    Es ist also wirklich sehr einfach, die Verantwortlichen mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Sie missachten nämlich die bestehende Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland.

    • Sie verschwenden wohl gerne ihre Zeit damit nutzlose Briefe zu schreiben.
      Es gibt KEINE gültige „Rechtsordnung“ in der BRD Treuhand.
      Und von der GEZ kommen sie als Sklave der Treuhand auch nicht los.

  2. Die BRD ist die Nachfolgeorganisation des dritten Reiches !!!
    Wundert euch noch etwas ???
    Siehe Nachrichten ZDF von 2012 … siehe unten !

    http://www.gemeinde-neuhaus.de
    http://www.nestag.at
    Deutschland braucht / sucht einen Friedensvertrag zum
    WK I. (Buch mit Informationen auch als kostenlose PDF)

    Fast alle Probleme im Land lassen sich auf den fehlenden
    Friedensvertrag zurückführen. Dann wären wir nicht mehr
    besetzt, sondern wir wären souverän und wieder frei !

    Die BRD sieht sich als alleinige handlungsfähige
    Präsenzform des „Deutschen Reiches“.

    https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

    Nachrichten-03-02-2012-BRD-Rechtsnachfolger des Dritten Reiches.

    Solange wir dies u.a. durch sogenannte „Wahlen“ bestätigen,
    wird es so sein.
    Wir können uns, wie das Buch beschreibt,
    selbst organisieren und damit der BRD den Rücken
    zukehren.
    Dann sind wir, der Souverän, die handlungsfähige
    Präsenzform. Wichtig ist es die reaktivierten Gemeinden
    aus dem Vertrag zu nehmen und geschäftsfähig zu werden.
    Das heißt, daß über fünfzig Prozent der Bundesstaatsangehörigen
    die staatliche Gemeinde bestätigt (gewählt) haben.

    Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV

    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

    Souveränität-Friedensvertrag – Gemeinde Reaktivierung
    Wake News Radio/TV
    https://www.youtube.com/watch?v=LJy08w-JPdo

    Gemeindereaktivierung (aus dem Vertrag nehmen)
    Bodenrecht durch Reaktivierung …..
    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

  3. Wenn in der Schrankwand hinterher nicht so ein blödes Loch klaffen würde, hätte ich die Glotze längst vom Balkon geschossen. Also bleibt sie zu 99% aus. Letzte Nacht waren die 1% doch mal in Kraft nach DVD-Abschaltung. Denn auf Phoenix kam um 2:15 Uhr ein Bericht über die Bankenkrise vom Speichel und ich muß sagen, der war hammerhart und auch ehrlich, man glaubt es kaum! Jedenfalls hat Leman Brothers damals bewußt auf Risiko gespielt, weil sie davon ausgingen, sie werden schon gerettet, wenn’s schiefgeht. Denkste! Genau diese Bank wurde von der Regierung ausgesucht für geplante Pleite, weil sie mehr als andere Banken mit Deutschland verstrickt waren. Ich muß mir unbedingt von dieser Doku mit Namen „Bankraub“ irgendwo eine Kopie sichern und nochmal in Ruhe ansehen, denn auch die Zukunft des aufgeblasenen Bankensystems in Deutschland wurde behandelt, jedoch nur negativ! Hut ab, es ist was Gewaltiges im Busch. Aber da haben wir es wieder! Wann kommt die Wahrheit im Lügen-TV? Wenn die Masse pennt, damit sie nicht irritiert wird! Wenn es dann wirklich zum Crash kommt, werden sich die Medienhuren hinstellen und arrogant sagen: „wir haben’s doch gebracht!“

  4. Liebe Freunde, was solls, die drei „F“, die werden auch weiterhin dümmlich in die Glotze schauen und den Ergebnisbetrüger Gottsknall nachtrauern.
    Ich für meinen Teil bekam erstmals im Spt.14 Post vom BS/ex GEZ. Seitdem pflege ich mit denen eine innige Brieffreundschaft. Der BS hat dann sogar den NDR um Hilfe gebeten. Sie haben mit dann geschrieben, nach 3 Briefen, das die „weitere Schreiben dieser Art nicht mehr beantworten werden“, ähnlich hat sich auch der BS geäußert. Warum sind die nur so beleidigt, ganz einfach, ich verlange um zahlungswillig zu sein, einfach nur den gesetzlichen und rechtlichen Nachweis für deren Forderungen mir gegenüber, gut das außerdem natürlich auch in einer korrekten Form. Und da klemmt es bei denen. Rechtlich und gesetzlich können die das nicht belegen und das auch noch in einer korrekten Form machen die nicht, die schreiben immer nur ohne Namensunterschrift. Die haben einfach Angst vor der Haftung. Deshalb bluffen die in allen möglichen Formen, allerdings sehr geschickt. Ich warte jetzt wieder auf den nächsten Kontoauszug (minus Zeichen vor der Summe), die schicken niemals eine formal korrekte Rechnung. Schaut Euch doch nur mal die Videos auf Steinzeit TV an!
    An alle die gegen diese Sausystem kämpfen, weiterhin viel Erfolg..

  5. ja so langsam nervt es, hört einfach auf zu zahlen!
    umso mehr das durchziehen, desto mehr werden die in die enge getrieben, ich warte hier mal ab, wann sich denn nun endlich die gefängnisse füllen mit den GEZ-Verweigerern, das wird ein spass! das dumm-volk zahlt eh weiter, oder meint ihr die lesen krisenfrei oder ähnliche alternativmedien?

    Eure
    Evelyn

    • Dumm-Volk = Dämel-Michel = Schlaf-Schafe = „Gläubige (-r).
      Wichtig sind für die nur „die drei F“ = Fressen, Fußball, F.cken !!!

  6. Immer wieder die Diskussionen und das Gejammer wegen der GEZ.
    SELBER SCHULD !
    Ihr seid alle Sklaven der BRD-Treuhand und habt euch mit eurer Zustimmung und Unterschriften ihr gegenüber verpflichtet und den AGB`s zugestimmt !
    Wenn ihr keine GEZ Gebühren zahlen wollt, müsst ihr der BRD-Treuhand alle Verträge kündigen – nachdem ihr wieder Staatsbürger geworden seid und RECHTE habt !

    • Nun, nichts wäre mir ein größerer Wunsch, meine Staatsbürgerschaft wieder aufzurichten. Auch arbeite ich schon länger darauf hin, nur:

      Mittlerweile glaube ich, das ist für viele nicht zu erreichen. Mein Problem z.b. ist, so im Kontext habe ich die Dinge soweit irgendwie begriffen, nur ist die ganze Materie äußerst kompliziert und ich befürchte, das ich für die nötige Auseinandersetzung mit den Ämtern und Behörden nicht in der Lage bin.

      Ich bin kein Jurist und ich fürchte das ich es allein nicht schaffe, alles ausreichend zu wissen um mein Anliegen dementsprechend vortragen zu können, weil wie ich immer wieder höre, machen die es einem nicht leicht, wenn man den gelben Schein holen will.

      Was mir fehlt ist ein sachkundiger Mensch, mit dem ich über dieses Thema und meine Fragen dazu persönlich sprechen kann, jemand der mich gegebenenfalls durch die Instanzen begleitet und mich für die Auseinandersetzung fit macht und entsprechend vorbereitet. Nur kenne und finde ich leider niemanden, der mir weiterhelfen könnte und einen Anwalt kann ich nicht bezahlen.

      Irgendwie glaube ich das die Staatsbürgerschaft leider auch wieder nur etwas für ein „besser gestelltes“ Klientel ist, weil es für normale, einfache Menschen nur schwer möglich ist, das zu erreichen.

      • Hören sie auf zu jammern. Es muss nicht einfach sein, steht nirgendwo geschrieben.
        Wobei den Gelben Schein zu bekommen nun wirklich kein Hexenwerk ist.
        Sollte die Behörde welche für sie zuständig ist kein „Bock“ haben ihren Auftrag ! zu bearbeiten, dann schicken sie alles direkt ans Bundesverwaltungsamt.
        Ausfüllen der Formulare ist auch nicht so schwer.
        Hilfe : http://gelberschein.info/

        Den Perso am besten zufällig in den Grill fallen lassen und ihn ungültig zurückgeben. Keine unnützen Diskussionen mit den „Ämtern“ ….

      • Tja, SoundOffice, egal was man wie schreibt, entweder glänzt man mit Halbwissen, schreibt wirres Zeug oder Unfug. Nun auch noch aufhören mit angeblichem jammern.
        Frage mich, weshalb „Meine Ansicht reitet Leser in Extase“ (M.A.R.L.I.E.) noch nicht das Ruder im Land übernommen hat.
        Er schreibt schließlich nur Vollwissen, keinen Unfug, kein wirres Zeug und jammert auch nicht. LOL!

        • Ja, da bin ich irgendwo sprachlos. Fakt jedenfalls ist, dass auch auf der vielgepriesenen Site http://gelberschein.info/ die Spalte für häufig gestellte Fragen voll davon ist, in dem andere Betroffene ihre Problematiken schildern.

          Aber es kristallisiert sich immer wieder heraus: Die meisten Scheininhaber hätten ihn ohne Unterstützung nicht erhalten, schon weil grundsätzlich angeraten ist, jemanden dabei zu haben, auch dass man einen Zeugen hat.

          Weil wenn man als einfacher Mensch ohne ein vorangehendes, umfangreiches Studium der Materie ankommt und nicht detailliert vortragen kann, auf welche Gesetze man sich im einzelnen beruft u.s.w. wird man von Pontius bis Pilatus durch die Instanzen gescheucht, ohne am Ende etwas zu erreichen, weil dann fehlt da ein Dokument und dort ist jemand nicht zuständig u.s.w. Das bestätigt auch Matthias Weidner in einem Gespräch mit Jo Conrad in einer Bewusst TV Ausgabe. M. Weidner hat J. Conrad auch persönlich begleitet, um J. Conrad zum gelben Schein zu verhelfen.

          • Dann lesen sie halt NICHT die Berichte von Bürgern welche Problemem hatten den Schein zu bekommen, sondern orientieren sich an den über 90% welche KEINE PROBLEME hatten den Schein zu bekommen. Ich hatte auch NULL Probleme.
            Es wird halt nicht jeder Furz online gepostet…
            LERNEN sie dazu und es wird immer leichter verständlich werden.
            Ohne „Blaue Flecken“ und Probleme geht es vielleicht nicht – na und !
            So ist das Leben….

  7. alle verantwortlichen in diesen sendern haben eins gemein, sie mussen noch nie richtig arbeiten.
    ebenso die kommentatoren dieser EM. ich habe das gefühl, alle haben überhaupt keinen sachverstand, geschweige sie haben selbst mal fußball gespielt.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Meldungen vom 6. Juli 2016 - Opposition 24
  2. 21. Jahrhundert » Blog Archiv » ARD und ZDF – ein Geldverbrennungsmonster | Krisenfrei
  3. Meistgelesen im Juli | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*