Ausgemerkelt

MerkelHand1Bei den Deutschen schwindet das Ansehen der Berliner Galionsfiguren in Lichtgeschwindigkeit. Mit exponentiellerem Tempo geht es bei der Physikerin an der CDU-Spitze bergab. Nach infratest dimap sind 81 Prozent der Bürger der Meinung, daß die Regierung die Flüchtlingskrise nicht mehr im Griff hat.

Zwei Fragen spalten die Gesellschaft:
1. Warum werden die „echten Schutzbedürftigen“ aus der großen Mehrzahl zurückzuweisender „anderweitiger Zuwanderer“ nicht sofort an deutschen Grenzen ausgesiebt?
2. Warum beteiligt sich die Bundesregierung noch immer untertänig an jener US/NATO-/EU-Politik, die die Flüchtlingsströme immer weiter entfacht?

Die Gegner der Merkelschen Politik sind keine ewig Gestrigen, sie gehören zur erdrückenden Mehrheit, die genau das denkt, was die Bürger in Großbritannien, Österreich, Frankreich, in den AbgemerkeltSpukschlossNiederlanden, Luxemburg, Belgien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Tschechien, Ungarn, Italien, Griechenland, Spanien, Portugal, Slowenien, Mazedonien gemeinsam mit vielen großen internationalen Medien denken. Sogar aus den USA hallt das Unverständnis über Merkels Politik herüber – durchaus mit dem Geruch der Heuchelei. Schließlich sind genau dort die Kräfte zu verorten, die Merkel die Willkommenspolitik aufgezwungen haben. Was natürlich die Berliner Vasallin nicht entlastet.
Verständlich, daß Bundesinnenminister de Maizière die Bürger nicht mit der vollen Wahrheit über die Flüchtlingsmisere verschrecken wollte, obgleich er zahlreiche Vorbilder hatte, die uns seit 2008 über die Lage an den Finanzmärkten die Hucke voll lügen.
Machen wir uns nichts vor. Wieviel terrorbereite Islamisten im Schlepptau der Flüchtlinge bereits eingereist sind und auf ihre Chance warten, können weder de Maizière, das BKA noch der Verfasungsschutz beantworten, da nur zwölf von 70 Grenzübergängen an der deutsch-österreichischen Grenze stichprobenartig „kontrolliert“ werden. Außerdem gibt es nicht nur zwischen Österreich und der Bundesrepublik eine Grenze.
Staatenlos45187934z4.000 gewaltbereite Terroristen sollen inzwischen nach Europa eingereist sein. Sie sind nicht gekommen, um Däumchen zu drehen.
Gegen diese Faktenlage hilft auch kein Gutachten des einstigen Verfassungsrichters Udo di Fabio. Das wird den kommenden Terror ebenso wenig verhindern wie die gelegentlichen Razzien in einigen Städten. Die Bevölkerung wird auf solche Ereignisse konditioniert. Wirkungslose Brandsätze oder eine nicht gezündete Handgranate im Vorhof einer Asylunterkunft sollen auf „Gegenattacken der Refugees“ vorbereiten, die ehrlicherweise als beginnende Terrorattacken einzustufen wären. Solche Ehrlichkeit scheut die Politik wie der Teufel das Weihwasser. Bestes Beispiel: die Planspiele um eine Absage der Rosenmontagsumzüge in den Karnevalshochburgen. Der angekündigte Sturm wird vermutlich ausbleiben. Den tatsächlichen Grund für die Absage der Umzüge wird man nicht nennen wollen. Angesichts der Wahlen im März undenkbar.
Trotz sinkender Umfragewerte wird noch immer keine Mehrheit Frau Merkel aus dem Amt jagen. Die Smartphone-hirngewaschene Gesellschaft erkennt noch nicht, was mit ihr gespielt wird.
Vielleicht werden sie es begreifen, wenn das Bargeld abgeschafft wird oder wenn TTIP abgesegnet ist, oder der Terror losschlägt, oder der große Crash losgetreten wird.

KablitzViele realisieren noch immer nicht, daß sie nach Strich und Faden belogen und manipuliert werden. Aber die Stunde der Wende, die Stunde der Aufklärung ist gekommen!
Vor einer Woche erst hat Wolfgang Herles (Ex-ZDF-Hauptstadt-Studioleiter) eingestanden: „Freunde, wir müssen so berichten, daß es Europa und dem Gemeinwohl dient und (Frau Merkel nützt). Heute darf man nichts Negatives über die Flüchtlinge sagen. Das ist Regierungsjournalismus und das führt dazu, daß Leute das Vertrauen ins uns verlieren. Das ist der Skandal.“ Man muß es sich an den Spiegel kleben: die Regierung unterhält nicht nur einen eigenen „Staatsfunk“, sie läßt sogar ihre Bürger per GEZ diesen Staatsfunk bezahlen.

Sollten wir die Kanzlerin bedauern, die wirklich keine sich bietende Chance zur Selbstdemontage ausläßt und sich nicht an die wirklichen Ursachen der Massenmigration nicht heranwagt? Nein. Wenn diese Frau ein Gewissen hätte, würde sie ihren Auftrag den Psychopaten in Übersee vor die Füße werfen – auch auf die Gefahr, die Geste von Vaterlandsliebe mit dem Leben bezahlen zu müssen.
Da ihr diese abhanden gekommen scheint, bleibt das Leben von Millionen Deutschen gefährdet.

Wandere aus, solange es noch geht!

Ausgemerkelt
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Kommentare

Ausgemerkelt — 12 Kommentare

  1. A.M. hat doch mal in einer Talkshow bei Anne Will gesagt, dass Sie einen Plan hat, ohne näher darauf einzugehen. Die Misere hat gesagt, dass er nichts weiter sagen kann, weil er sonst die Bevölkerung verunsichern würde. Genau diese beiden Aussagen lassen Raum für wildeste Spekulationen. Niemand von denen redet Tacheles. Das ist die perfideste Art von Psychoterror, wenn man die Menschen in der heutigen Situation im Ungewissen läßt. Die offensichtliche Puderung der Invasoren in allen Bereichen und Lenkung der Staatsmedien, die Überforderung der Polizei und Helfer, sowie die Ablehnung der Grenzschließung oder Obergrenze, die Antifa, die Beschimpfunge als Pack onder Mob, sind alles Instrumente der Sekretärin für Agitation und Propaganda. Man könnte hier natürlich noch viele weitere Dinge aufzählen. Die Bevölkerung soll zermürbt werden. A.M. weiß ganz genau, dass sie sich damit keine Sympathien schafft, das Gegenteil ist der Fall und das ist genauso gewollt. Wir wissen nicht, was hinter den Kulissen gespielt wird.
    Also, was könnte dieser Plan sein?
    Knebelung der Bevölkerung für die Diktatur der VSE? Das geht doch über Brüssel viel einfacher. Wozu braucht es da Millionen kulturfremder, nicht integrierungswilliger Migranten, durch die Europa ruiniert ( was der Politik vollkommen bewußt ist) wird? Bürgerkrieg? Gegenseitiges Abschlachten? Was haben die davon, wenn die Wirtschaft am Boden liegt? Diese Einwanderer können das nie wieder aufbauen. Umsätze und Gewinne gehen flöten. Warum sollten die, die von einem starken Europa profitieren plötzlich alles zerstören wollen?

    Ich kann da keinen Sinn darin entdecken. Da muß ein ganz anderer Plan dahinter stecken. Gibt man Europa evtl. auf, für einen Angriff auf Russland? Braucht man die Invasoren (ca. 80 % Männer) für eine Armee, weil mit den Deutschen so etwas nicht zu machen ist?

    Und sollte der Finanz- und Systemcrash kommen, welche Rolle sollen die Migranten dabei spielen? Dass es nur um eine Völkervermischung gehen soll, wie von so manchen Psychopathen gesagt wird, kann ich mir nicht vorstellen. Das würde viel zu lange dauern, über Generationen. Bei der Geschwindigkeit der Vorkommnisse erscheint mir das sehr unwahrscheinlich.

    Ich habe anfangs ja gesagt: das Ungewisse führt zu den wildesten Spekulationen.
    Und ich bin mir sicher, wir wissen nichts. Gar nichts.

    • Sie sprechen mir aus der Seele!
      Man weiß, dass man eigentlich nichts weiß.

      Zitat:
      Das ist die perfideste Art von Psychoterror
      ———–
      Das dürfte die Handschrift der abartigen Psycho-Beratungsanstalt „Tavistock institute“ sein. Dieser obskure Verein berät die EU und BRD-Politiker.
      ————-

      Sicher bin ich dass es darum geht ein Klima der Unsicherheit und Angst zu erschaffen.
      Warum? Da gibt es eben wieder nur Spekulationen.
      Will man so ein riesiges Chaos von Gewalt, Unrecht und Unsicherheit schaffen, dass die Bürger jedem Vorschlag der NWO- Implementierung freudig zustimmen?

      Sollte das Ziel wirklich die von den Zionisten geplante Völkervermischung sein, macht es natürlich Sinn überwiegend junge Männer aus moslemischen Staaten hierher zu schicken.

      http://homment.com/GRgzmFy58X

      https://www.youtube.com/watch?v=3GW7dAya5Y0

      Es wird von diesen widerlichen Typen immer davon geredet dass die Rassenvermischung sein muss.
      Es wird aber nie begründet warum.

      Zitat:
      Braucht man die Invasoren (ca. 80 % Männer) für eine Armee, weil mit den Deutschen so etwas nicht zu machen ist?

      Also ich bin mir da nicht so sicher, dass die Typen sich in einem Krieg für ein fremdes Land verheizen lassen würden.

      Außerdem denke ich dass der Krieg heute überwiegend auf einer anderen Ebene stattfinden würde.
      Da würden wohl Luftangriffe geflogen werden auch mit unbemannten Drohnen eventuell.
      Und vielleicht würden nicht A- aber sicherlich B- und C-Waffen eingesetzt werden.

      • Was die Rassendurchmischung betrifft: Wieviele europäische Frauen würden sich mit einem Moslem einlassen und konvertieren? Dieser geringe Prozentsatz führt zu keiner Rassendurchmischung. Reine Masseneinwanderung ist keine Rassendurchmischung, sondern Ausdünnung oder Genozid am Urvolk.

        Und ob die Typen sich für ein fremdes Land verheizen lassen würden: Naja, dazu braucht es nur ein agressives Putin-Bashing und Propaganda, weil er ja im Moment ihr Land „bombadiert“. Wir wissen warum er das tut, aber ob die Intelligenz der Eingewanderten reicht, das auch zu erkennen, das weiß ich nicht. Und ob sie nicht ihre „neue“ Heimat verteidigen würden, wo sie alles in den Allerwertesten geschoben bekommen, naja, wäre ja nur mal so ein Gedanke. Und, dass ein Krieg heute auf anderer Ebene stattfindet ist klar. Aber man braucht trotzdem das Kanonenfutter.

        Es gibt natürlich noc eine andere Möglichkeit: Vielleicht sollen ja die betroffenen Länder ausgedünnt werden, um etwas anderes zu schaffen. Darüber schreibe ich hier aber nichts.

        • Zitat:

          Wieviele europäische Frauen würden sich mit einem Moslem einlassen und konvertieren?

          ———
          Konvertieren wäre ja nicht notwendig zum Vermischen der Rassen. Es geht um Kinder aus diesen Verbindungen. Die Mischlinge.

          Ich war zunächst auch der Meinung dass die meisten europäischen Frauen nicht so blöd sind sich mit diesen Invasoren einzulassen.

          Aber im Bekanntenkreis hörte ich schon dass die jungen Mädels die jungen männlichen Invasoren durchaus schwärmerisch betrachten. Einige sehen ja auch wirklich gut aus.

          Auch erlebte ich wie eine junge deutsche Kassiererin die Flüchtlinge anhimmelte und ihnen sehnsüchtig hinterher schaute als diese den Supermarkt verließen.

          Das böse Erwachen kommt für diese dummen Gören später. Wenn sie dann geschlagen werden und zu Haus bleiben müssen wenn der Invasoren-Gatte allein unterwegs ist.

          • Und wenn es nicht freiwillig geschieht, dann eben mit Gewalt. Sobald die Mehrheit in unserem Land dafür da ist, wird es so geschehen! Wäre ja nicht das erste Mal.

  2. Leider müssen die Buerger im Westen der BRD wohl erst durch das Tal der Tränen gehen, ehe Sie begreifen das man sich nicht mehr wegducken kann, und das jetzt jeder Farbe bekennen muß !

    • Dies trifft aber auch für die Bürger im Osten zu. Habe mir heute ein paar Karnevalsumzüge (z.Bsp. Halle) angeschaut. Die Umzugskommissionen scheinen ganze Arbeit geleistet zu haben, kaum politische Kritik in den Zügen. Die meisten Ostdeutschen merken auch nicht, dass unter ihren Hintern schon ein kleines Feuer brennt, was aber noch nicht wehtut. Mädels und Jungs macht weiter so, lasst Euch verarschen und alles wird gut.

    • Was soll immer wieder dieser Ost-West Mist? Ihr habt Euch auch 40 Jahre „weggeduckt“.Wenn es damals von der Politik nicht gewollt gewesen wäre, wären wir immernoch geteilt. Die Demos wären niemals zustande gekommen. Begreift das endlich.
      Und Pegida in Dresden mit seinen Spaziergängern werden geduldet, weil man da das „Volk“ unter Kontrolle hält, solange es friedlich bleibt.
      Was glauben Sie, was in Berlin oder sonstwo los wäre, wenn der „richtige“ Volksaufstand beginnen würde. Schon mal was vom Lissabonvertrag gehört? Und darauf warten die da oben doch nur. Hier muß eine intelligentere Lösung her. Aber auch ich weiß leider noch nicht wie.

      • Nach meinem Empfinden hat der Michael schon recht, Die „Wessis“ hinken in der Erkenntnis schon etwas hinterher, warum auch immer. Auch Pluto liegt nicht ganz falsch, wenn er sagt, es ist nicht alles Gold was glänzt im Osten, sorry, in Mitteldeutschland. Habe mir verschiedene Prunksitzungen angetan; es ist echt eine Katastrophe was da kommt, oder auch eben nicht. Ich habe in dieser Diskussion nicht das Gefühl, dass hier jemand gegeneinander ausgespielt werden soll. Und ich hoffe auch darauf, dass von Pegida der Funke mal überspringen würde. Lissabon hin oder her, warum sollten Deutsche auf Franzosen oder umgekehrt wirklich schießen sollen oder wollen? Andere Europäer sind doch auch nicht blöd! Wir hocken doch alle im gleichen Boot. Nach der intelligenteren Lösung suche ich auch noch. Wie wäre es damit: Arbeitsverweigerung!? Generalstreik? Kollektives Krankschreibenlassen? Fachkräfte sind ja genug da, die uns ersetzen können. 🙂

        • Zum Generalstreik:
          1. Wer soll zu einem Generalstreik aufrufen und kann die gesamte Bevölkerung davon plausibel überzeugen?
          2. Die deutsche Mentalität taugt nicht zum Generalstreik.
          3. 1 Tag Generalstreik bringt gar nichts. Das wird ausgesessen.
          4. Mehrtägiger Generalstreik bedeutet Zusammenbruch der kompletten Infrastruktur und wird eine Katastrophe auslösen.
          5. Wenn die Menschen keine Lebensmittel mehr kaufen können und nicht vorgesorgt haben, bricht der Bürgerkrieg aus.

          Kollektive Arbeitsverweigerung ist Generalstreik.

          Kollektives Krankschreiben:
          Kann ausgeschlossen werden.Da machen die Ärzte nicht mit. Wer sägt schon gerne seinen Ast ab, auf dem er sitzt?

          Fazit:
          Mehrtägiger Generalstreik = Bürgerkrieg= die Psychopathen hätten ihr Ziel erreicht. Denn, was wird wohl passieren, wenn die „Facharbeiter“ keine Rundumversorgung mehr hätten? Die brechen aus ihren Unterkünften aus und holen sich, was sie brauchen. Dieses Szenario wird auch irgendwann ohne Generalstreik auf uns zukommen. Nämlich dann, wenn das Sozialsystem zusammengebrochen ist. Und das ist bei weiterer Invasion über kurz oder lang sowieso der Fall.

          Und ab diesem Punkt wird es interessant. Ohne die Masseneinwanderung hätten wir vielleicht eine Chance gehabt, was friedlich zu drehen. Mit der Masseneinwanderung ( alle lieben Mama Merkel, die sie ja eingeladen hat), sehe ich das nicht mehr. Auf wessen Seite werden die „Facharbeiter“ wohl stehen? Warum wohl werden die so gepudert? Merken Sie was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *