Allgemein

Wie geheim ist geheim?

Unschuldig waren wir nur zu Beginn unseres Daseins. Im Laufe des Lebens gibt es immer mehr, das wir verbergen mögen. Nicht nur privat haben wir viele Geheimnisse, der Staat, die Industrie, jedes Unternehmen hat etwas […]

Allgemein

Die Schwindsucht der Glaubwürdigkeit

Über das, was in den Elfenbeintürmen von Brüssel beschlossen wird, kann man ebenso nur mit dem Kopf schütteln wie über unseren Herrn Finanzminister, der beipflichtet, wenn der Kommissionspräsident von seinen Perspektiven der EU-Erweiterung fantasiert.

Allgemein

Was passiert am 23. September?

Die Zeichen unserer Zeit sind überdeutlich. Wer sie zu erklären sucht, gilt als Spinner, Schwarzmaler oder Verschwörungstheoretiker. Doch niemand sollte angesichts der massenhaften Zeichen, die den bevorstehenden Paradigmenwechsel ankünden, die Augen verschließen.

Allgemein

Brennessel-Nüsschen

Eine Lanze für die heilige Brennessel. Die Himalaya-Völker verehren sie noch heute. Auch die Germanen weihten sie ihrem Vegetationsgott Donar. Maria Treben sagt: „Wüsste die Menschheit darum, wie heilkräftig sie ist, würde sie nichts als […]

Aufklärung

Wirtschaftsboom im Kaiserreich

Wer weiß das schon: Im Kaiserreich unter Wilhelm II. erlebte Deutschland eine Glanzzeit; sie endete erst 1914 jäh mit Beginn des Ersten Weltkrieges. Bis dahin gab es bahnbrechende Erfolge in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur – […]

Aufklärung

Ich bin stolz und dankbar

Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein. Ich bin stolz auf die deutsche Kultur, auf die Leistungen unserer Wissenschaftler, Ingenieure und Handwerker. Ich bin dankbar für den Fleiß meiner Vorfahren und für den Mut, mit […]

Aufklärung

Wer wird hier Diskriminiert?

Irrationalität, Neurose, Psychopathie haben epidemische Ausmaße angenommen. Im allgegenwärtigen Irrsinn stockt der Atem, und niemand schreit auf, weil die aufgebürdete Schuld-Last jeden Widerstand erdrückt. Diese Last wächst exponentiell.

Allgemein

Noch einmal zu Propolis

Weil Propolis in der Krisenzeit unbedingt vorrätig sein sollte, und weil in den Kommentaren meines vorigen Beitrags zum Thema kritische Töne über die „Tränen der Bäume“ geäußert wurden, möchte ich ein paar Argumente, auch aus […]