Besprochen und geplant: EU will 70 Millionen Migranten ansiedeln

Wie der Landeshauptmann Peter Kaiser vom Kärntner Landtag unter Druck der Öffentlichkeit und entsprechender Fakten zugibt, kennt er Pläne die es beabsichtigen, in den nächsten Jahren eine vernichtende Stampede von 70 Millionen Migranten in Europa anzusiedeln. So sei es besprochen und geplant.

Die EU, die UN und Teile der Nationalstaaten arbeiten konsequent an der Umsetzung dieser politisch gewollten und international geplanten Migrationsagenda.

Im Zuge der Replacement-Migration, zu Deutsch: Ersatz-oder Austauschmigration, ist es vorgesehen, Europa in den kommenden Jahren mit 70 Millionen, vermutlich meist islamischen Migranten zu fluten, die zur Ansiedlung gezielt angeworben und hereingeholt werden, wie der EU-Kommissar für Migration „Dimitris Avramopoulos“ bereits 2015 eingeräumt haben soll. In Verbindung damit sieht das Deutsche Bundesamt für Migration vor, die sogenannten Resettlement-Flüchtlinge künftig auch ohne Asylverfahren aufzunehmen.

Dazu werden mit Hilfe der NGOs in Zusammenarbeit mit der Grenzschutzbehörde „FRONTEX“ jährlich mindestens 3,5 Mio. Migranten in die EU geschleppt.

Nahezu täglich liefern dementsprechend NGO-Schiffe in den sizilianischen Häfen von Augusta, Pozzallo, Catania und Palermo ihre lebendige Fracht aus Nigeria, Bangladesch, Guinea, der Elfenbeinküste, Gambia und dem Senegal ab.

Dafür haben die EU-Kommission und die vereinten Nationen (UN) in Kooperation mit den NGOs und FRONTEX in den vergangenen Jahren einen logistisch perfekt ausgeklügelten Apparat organisiert, dessen Netzwerk minutiös aufeinander abgestimmt darauf ausgelegt ist, im Zusammenwirken mit den Schleppern, illegale Migranten in höchstmöglicher Anzahl über das Mittelmeer nach Europa zu verfrachten.

All das vollzieht sich mit akribischer Bemühung, nichts über diese Vorgänge detailliert in die öffentliche Wahrnehmung  dringen zu lassen. Es soll vor den europäischen Völkern verborgen bleiben das jährlich zig hunderttausende Neger, Araber und Asiaten nach Europa geschleust werden. Die wahren Tatsachen was ihnen blüht werden unter Lügen komplett verschwiegen.

Der FOCUS berichtete am 27.09.2017 dazu sehr unspektakulär wirkend von mindestens 50 Tausend angeblicher Flüchtlinge, die aus Krisengebieten kommend, von der EU-Kommission bis 2019 aufgenommen werden sollen, um somit illegale Migration eindämmen zu wollen.

Doch es steckt weitaus mehr dahinter:

Es sollen besonders Migranten aus Niger, dem Sudan, dem Tschad oder Äthiopien profitieren. Die Aufnahmestaaten sollen pro Person mit 10 000 Euro aus dem EU-Budget unterstützt werden. Insgesamt stünden dafür sage und schreibe wenigstens 500 Millionen Euro bereit.

Die EU-Kommission wolle damit einen neuen Rahmen für die Aufnahme von Migranten direkt aus Drittländern schaffen.

Der EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos bemerkt:

Mehr Möglichkeiten zur legalen Einreise seien unbedingt notwendig. Somit erklärt sich wohl sehr plausibel, weshalb gut 10 Tausend illegale Migranten die aus der Türkei über Griechenland in EU-Gebiet eingedrungen sind nicht schon längst im Rahmen des faulen Türkendeals ausgewiesen wurden.

Doch selbst wenn, was würde es bringen? Nichts!

Da der faule Türkendeal quasi einen 1:1 Austausch vorsieht, also vorne kommen illegale Eindringlinge aus der Türkei nach Griechenland herein die wieder abgeschoben werden und im Gegenzug erhalten über diesen Vorgang durch die türkische Hintertür frisch legalisierte Invasoren freien Eintritt und somit beißt sich hier die Katze in den Schwanz.

Ursprünglich bezog sich dieser Deal auf syrische Flüchtlinge, nur ob da immer so genau differenziert wird, oder ob in Anbetracht der Tatsache das Migranten häufig mit falschen Identitäten auftreten differenziert werden kann, sei dahingestellt.

Für diesen faulen Deal jedenfalls wurde der Türkei zugesagt bis 2018 6 Milliarden Euro zu erhalten, wovon die erste Tranche von 3 Milliarden bereits gezahlt ist. Um die Vereinbarung vollends abzuwickeln, fordert nun der ehemalige Ministerpräsiden von Baden Württemberg und heutige EU-Kommissar Günther Oettinger von den EU-Staaten das erforderliche Geld bereit zu stellen.

Deutschland steuerte im Rahmen des Flüchtlingsdeals bislang etwa 500 Millionen Euro bei, doch EU-Experten rechnen damit, dass Berlin für die zweite Tranche deutlich mehr zu zahlen hat.


Das Gold-Kartenhaus, das Ihr Vermögen und Ihre Existenz akut bedroht!

Decken Sie heute die Wahrheit hinter dem Goldkartenhaus auf … Nur so können Sie Ihr Vermögen vor dem Untergang bewahren. Denn dieses Kartenhaus steht vor dem Zusammenbruch. So bedroht es alles, was Ihnen lieb und wichtig ist

> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!


Doch wir bezahlen für unsere eigene Vernichtung.

Denn die politisch Verantwortlichen fluten Europa mit Massen von Menschen aus fremde, rückwärtsgewandte, vorwiegend islamische Kulturkreise und opfern den Kontinent für zweifelhafte Ziele.

Sie verraten das Vertrauen an Gott, zulasten der Kultur und Tradition, als auch die europäischen weißen Völker, an denen ein großangelegter Ethnozid vollzogen wird. Täglich holen sie tausende Neger, Araber und Asiaten aus islamische Länder in den Lebensraum der weißen, christlichen Völker und wenden sich von sämtlichen historischen, christlichen wie kulturellen Werten ab, die von unseren Vorfahren über Jahrhunderte für das europäische Wohlergehen erfolgreich erstritten und verteidigt wurden.

Sie wollen die sozialen Strukturen Europas komplett verändern und nennen es interkulturelle Öffnung. Der Volksmund nennt es Verrat, Auslieferung und Preisgabe.

Victor Orbán hat Recht wenn er sagt:

„Wir können uns nicht mit Idealen, Völkern und ethnischen Gruppen solidarisieren welche zum Ziel haben, die europäische Kultur zu ändern. Wir können uns nicht mit Gruppen und Idealen solidarisieren, welche im Gegensatz zur europäischen Existenz und Kultur stehen, denn das Ergebnis ist der Kollaps“

Deshalb kann man es nicht oft genug betonen:

All das beruht auf einem großangelegten Völkermordprogramm, das den europäischen Kontinenten und seine ursprüngliche Bevölkerung kulturell wie ethnisch restlos vernichten und unter islamische Herrschaft zwingen wird.

Ach ja, um es nicht zu vergessen:

Wer diese Sauereien, Entwicklungen und Vorgänge anzweifelt, nicht wünscht oder nicht gut findet, ist ein rechtsextremer Nazi und ein unverbesserlicher fremdenfeindlicher Rassist. Gott mit uns.

 

Video: Es ist alles geplant und besprochen (ca.5 min.)

 

*******

Besprochen und geplant: EU will 70 Millionen Migranten ansiedeln
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)

13 Kommentare

  1. Verstehe immer noch nicht, was dieser ganze Wahnsinn überhaupt bringen soll.
    Denke jetzt nur laut nach. Falls mir jemand helfen kann?

    • Europa wirtschaftlich destabilisieren? Dann versiegt aber auch der Technik Nachschub, bzw. Transferleistungen in "wichtige" Kriegsgebiete. Also Eigentor?
    • Die wichtigste Drehscheibe des US-militärischen Komplexes um Ramstein in Europa wäre in Gefahr, somit Verlust von Kontrolle bis runter nach Asien, Afrika. Auch doof?
    • Braun dominiert weiß, in der Rassenforschung. Ja gut, dann werden halt alle braun.
    • Und dann? Jaja…IQ 80 usw. Was soll das?

    Die ham doch alle ein an der Klatsche. Und jeder der da mitmacht auch.
    Vom Teddy-Werfer bis zum Matrosen der Bundesmarine oder die Vieh-Treiber-Soldaten in Mali. Schließlich orchestriert sich sowas ja nicht von selbst, sondern durch Tausende Personen!

    Das finde ich so verrückt an der ganzen Geschichte. Warum tuen die das??
    Auch die Bullen hierzulande sprechen jeden frei. Die Richter usw…alle stehen dahinter.
    Gibts denn sowas? Manchmal glaub ich, wir wohnen bereits in der Matrix.
    Die Aufklärung wäre doch heute soweit fortgeschritten und jeder hätte die Freiheit zu sagen, NEIN, da mache ich mehr mit! Tut aber keiner. Also sind wir alle bereits bekloppt, oder was?

    Scheint wohl so. Daher kam ich auf die Theorie der übergeordneten Kräfte.
    Sonnenstürme, Magnefeld-Verschiebung, natürliche Selbst-Dezimierung der eigenen Rasse. Weil, mit normalem Verstand lässt sich sowas nicht mehr erklären, was aktuell geschieht.
    Oder wir haben alle einen eingebauten Gendefekt und sind doch nicht so schlau, wie wir immer dachten. Können zwar bissel reden und emphatisch sein, aber sind dumm wie Toastbrot.
    Gibt´s doch gar nicht!

    Geopolitisch: Wenn man jedoch Afrika erwähnt, und überlegt, wer jetzt in diese geschaffene "Lücke"/ diesen neuen Freiraum vorstößt, nämlich China…geht es um einen unerschlossenen Kontinent voller Rohstoffe. Und alle arbeiten zusammen? Europa hat nix, außer die fleißigsten Gehirne der Welt, oder? Tja, viele Fragen….nur, was soll das alles bloß? Für wen oder was?

    • Hallo Zulu,

      Die "übergeordneten Kräfte" die du vermutest sind menschgemacht und heißen GEZ-Fernsehen, sonstiges Fernsehen, Radio, klassische Presse und all deren Inhalte im Internet. Die Gehirnwäsche läuft dermaßen auf Hochtouren, die haben alle Register gezogen und nutzen modernste psychologische Erkenntnisse. Ferner macht da natürlich das komplette Bildungswesen mit, sowie Kirchen Gewerkschaften u.s.w.

      Vor dem gleichen Kopfzerbrechen wie Du in Deinem Posting stand ich auch und wenn man etwas stochert beginnt man zu ahnen wie der Hase läuft.

      Was jetzt in Europa (nicht nur in Deutschland!) abläuft, basiert auf Ideen von Hooton, Coudenhove-Kalerghi und anderen. Übrigens, mit der Einsicht, daß Politiker und Regierungen NICHTS ZU ENTSCHEIDEN haben, sondern nur Direktiven empfangen, wird das alles viel verständlicher. Die meisten Menschen machen immer noch den Denkfehler und schimpfen auf Politiker "der ist so doof, unfähig, uneinsichtig…" aber es ist absurd auf die Werkzeuge zu schimpfen statt auf die "Handwerker" (die wir nicht zu Gesicht bekommen).

      Wir sind jetzt in Phase 2. Phase 1 läuft seit ca. 50 Jahren und kam im Gewandt des Feminismus, der "Frauenbefreiung", des reformierten Familien- Scheidungs- und Sorgerechts, aktuell Werbung für Abtreibung und Dingen wie LGBT, Ziel: Zerstörung der klassischen weißen Familie und Senkung der weißen Fertilität. Das Ziel ist mit 1,3 Kindern pro ethnisch weißer Frau schon ganz gut erreicht. Parallel dazu verlief eine relativ sanfte (niemanden beunruhigende), aber stetige Migration.

      In Deutschland wurde dann Phase 2 2015 gezündet, in den ehemaligen Kolonialmächten F und GB lief diese Phase schon viel eher und parallel zur Phase 1. Deutschland holt eigentlich nur ruckartig den Umfang der Migration nach. Entscheidend ist natürlich, daß hoch-fertile und gegenüber Feminismus&Co. immune Kulturen importiert werden, was mit islamischen Kulturen ja auch ganz gut gelungen ist.

      Ziel ist letztlich die Auflösung der nationalen Identitäten der indigenen europäischen Völker durch Ausdünnen und Vermischen. Das ist Voraussetzung dafür, daß später ohne große Widerstände in den Bevölkerungen das Projekt eines europäischen Superstaates durchgesetzt werden kann. Zudem ist Chaos (Terrorgefahr, No-Go-Areas, Kriminalität u.s.w.) durchaus erwünscht, weil nur dadurch eine massive Ausweitung der Überwachung und komplette Abschaffung des Datenschutzes und der Meinungsfreiheit zu rechtfertigen und durchsetzbar ist. Wenn man das beobachtet, merkt man, daß es scheibchenweise vorwärts geht, dieses Jahr NetzDG, Bankgeheimnis, Bargeldobergrenze u.v.m. Im GEZ-Kinderfernsehen läuft schon Werbung für das chippen von Menschen (RFID), damit die Kleinen daran gewöhnt werden. Die Reise geht Richtung Orwell 1984.

      Übrigens, die Schwächung Europas ist für die Entscheidungsträger nicht besonders relevant und kann vermutlich mit Industrie 4.0, 5.0 und KI abgefangen werden. Für die Niederschlagung von Aufständen incl. Tötungserlaubnis steht die Eurogendfor bereit. Die haben vermutlich alles im Griff.

       

       

       

       

       

      • Moin Max!

        Danke für Deine mühevolle Zusammenfassung.
        Erklärt mir aber leider nicht das WARUM, sondern das WAS.
        Woist wie i mein? Warum tun wir Menschen das?
        Jeder (auch wir) macht ja irgendwo mit & alles kaputt.
        Ein Massenphänomen?
        Kann doch nicht sein,
        daß sich 3 Typen so einen Schwachsinn ausdenken und 7 Milliarden laufen blind hinterher.
        Muß doch eine Ursache haben. Das meinte ich mit "übergordneter Erklärung" suchen.

        Wenn man schaut, ist es wohl so, daß wir uns aktuell selbst dezimieren MÜSSEN.
        Macht ja sonst keiner:

        DAS interessiert mich halt. Hier vielleicht noch ein Artikel dazu.

        LG Zulu

        • Hallo Zulu,

          WIR tun überhaupt nichts, die Planungen machen die grauen Eminenzen in den Thinktanks.

          Die Thinktanks haben natürlich einen Wissensvorsprung gegenüber uns. Ein Hinweis gibt allerdings der "Club of Rome".

          Wie du schon absolut richtig per Diagramm gepostet hast, haben wir das globale Problem der prekären Bevölkerungsexplosion. Wir haben jetzt schon mehr Menschen, als der Planet menschenwürdig mit Ressourcen zu versorgen in der Lage ist. Man hat im 19. und 20. Jhd. richtig Schei$$e gebaut, z.B. mit Kolonisierung, sog. "Entwicklungshilfe" (was nur Hilfe zum Sich-abhängig -machen vom Westen war) und "vermehret Euch"-Kampagnen der katholischen Kirche, und nun versuchen die Weltenlenker hektisch gegenzusteuern. Doch es ist nicht so einfach, einen 8 Mrd. Tonnen schweren Tanker in voller Fahrt zum Stehen zu bringen. Das Bremsen dauert Jahrzehnte.

          Die Bevölkerungsexplosion in Afrika sorgt auch für die Explosion von Elend, von Youth Bulge und von Migrationsdruck.

          In der Migrationspolitik sehe ich neben den innereuropäischen Planungsgründen (Superstaat, EUdSSR) auch den Versuch eines Druckausgleichs. Durch die Flutung mit afrikanischen Prekariat soll der europäische Lebensstandard etwas gesenkt werden und damit auch der Migrationsdruck von außen. Möglicherweise will man sich auch etwas Kanonenfutter vorhalten wenn es zu globalen heißen Kriegen kommt, wobei man andererseits bei Drohnen und Kampfrobotern schon recht fortgeschritten ist.

          Als letzten Hinweis noch ein steinernes Monument in den USA, auf dem die ideale Weltbevölkerung auf (glaube) 500 Mio. festgelegt ist. Das wird in überschaubaren Zeiträumen aber nicht ohne Dinge wie heiße Kriege und injizierten Seuchen machbar sein.

           

           

           

    • Es wirken alle so lange mit, wie sie bezahlt werden. Das war schon immer so. Das ist ein eingelaufenes und bestehendes System. Und, deshalb müssen diese "beamteten Leute", sich auch ständig dem Verdacht entziehen "Nazi" zu sein, oder mit diesen zu sympathisieren. "Nazi" ist längst jeder, der kritisch die Sache beäugt. Ist das Ziel erreicht, bricht die Staatsorganisation hier, und in der EU, völlig zusammen.

      Der Staat, als solcher, kann uns gar keinen Schutz gewähren. Er hat dafür gar nicht die Quantität und die Qualität an Einsatzkräften. Längst herrschen Marodeure auf der Straße.

      https://www.derwesten.de/staedte/essen/100-maenner-randalieren-in-der-essener-innenstadt-anwohner-sprechen-von-verfolgungsjagd-id212752341.html

      Und mit angeblich erforderlicher längerer Arbeitszeit, geht es schon los.

      http://www.epochtimes.de/

      CDU-Wirtschaftsrat fordert längere Lebensarbeitszeit: „Wir müssen den Leuten jetzt die Wahrheit sagen“

      "Der CDU-Wirtschaftsrat hat die Union aufgerufen, in einer möglichen neuen großen Koalition die Bürger auf eine längere Lebensarbeitszeit einzustimmen".

      Ich denke, die sehen uns nicht als menschliche Wesen, sondern als Arbeitssklaven und Leibeigene, mit denen man beliebig verfahren kann. Es ist ein weiteres Eingeständnis dessen, das die Flutung nicht ein mehr, an qualifizierten Arbeitskräften bringt, sondern ein mehr an qualifizierten Kosten, die gefälligst das Volk zu zahlen hat. Wir werden nun langsam ausgewrungen, wie ein alter Lappen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*