Gold- und Silberblase? – Wo?

Den Drückerkolonnen (GS, JPMorgan … und wie sie alle heißen) von Gold und Silber geht so langsam die Luft aus. Nicht nur diese Banditen versuchen tagtäglich den Gold- und Silberpreis zu drücken, sondern auch ein Großteil unter ihrer Fuchtel stehenden Mainstream-Medien, die ihre Leser in regelmäßigen Abständen von Gold und Silber abraten, weil deren Preise „angeblich“ astronomische Kurse erreicht haben. … Weiterlesen

Wann fällt der erste Teller?

Aktueller Pranger von Michael Winkler Wie weit sind wir? (13.10.2010) Wir warten und warten, und nichts geschieht. Ich werde mittlerweile von Leuten, die meine Thesen seit Jahren kennen, gefragt, ob ich nicht daneben liege, ob sich die heutigen Verhältnisse nicht in alle Zukunft fortsetzen. Da kann ich nur antworten: Wir sind auf dem besten Weg, daß alles eintrifft. Ich benutze … Weiterlesen

Euro, Dollar, Gold und Silber

von Manfred Gburek, 8. Oktober 2010 Euro und Dollar auf dem Prüfstand, Gold und Silber auf dem Weg zum nächsten Gipfel Nach mehr als einer Woche mit Dutzenden von Gesprächen und vielen eigenen Eindrücken von der internationalen Bühne folgt hier – etwas länger als sonst – die Quintessenz. Sie hat es in sich, denn sie bildet gleich mehrfach einen krassen … Weiterlesen

Danksagung an die Spender und Stand der Klage

Liebe Spender, meine Kollegen und ich sind überwältigt vom Umfang Ihrer Spenden – so sehr, dass wir mit unseren beschränkten bürotechnischen Möglichkeiten noch nicht allen von Ihnen danken konnten. Nehmen Sie diesen pauschalen Dank, auch im Namen unseres Vereinspräsidenten Prof. Schachtschneider, als Anzahlung auf individuelle Briefe und Spendenquittungen, die noch folgen werden. Leider liegen in vielen Fällen keine Adressen vor. … Weiterlesen

Aktions-Konferenz „Der Euro vor dem Zusammenbruch“

An alle, die an der Aktions-Konferenz, „Der Euro vor dem Zusammenbruch“, in Berlin nicht dabei waren. Herr Lars Schall hat, wie ich finde, hierzu einen sehr guten Erlebnisbericht auf seiner Web-Seite http://www.chaostheorien.de veröffentlicht. Der Euro ist tot, nur das Sterbedatum steht noch aus von Lars Schall Vergangenen Samstag fand in Berlin eine große Aktions-Konferenz zur Euro-Krise statt. Die Veranstaltung, die … Weiterlesen

Alternativen zum derzeitigen Geld

Geld als Schuld Zur Zeit fast überall auf der Welt erzeugt nicht das Finanzministerium, also der Staat, das benötigte Geld, sondern Zentralbanken. Der Staat verzichtet scheinbar ohne Not auf sein Recht auf eine zinsfreie Ausgabe von Geld für den praktischen Wirtschaftsbetrieb. Stattdessen nimmt er für seine Ausgaben Schulden am Kreditmarkt auf, so wie es auch Unternehmer tun müssen, wenn sie … Weiterlesen

Anlagestrategie in Zeiten der Bankenkrise

von Manfred Gburek, 24. September 2010 In der Welt der Finanzen passieren Dinge, die so abartig sind, dass sie längst angeprangert gehören – und trotzdem nimmt nur eine Minderheit sie zur Kenntnis. Wie die Rolle der unter die Fittiche des Staates genommene Hypo Real Estate (HRE) im Rahmen der deutschen Staatsverschuldung: Diese Skandalbank ist zu ca. 8 Prozent dafür verantwortlich, … Weiterlesen

Falschgeld?

Ja, Herr Winkler, Sie sagen es. Unser Papiergeld ist nichts anderes als Falschgeld. Nur die Hochfinanz profitiert von unserem Zinseszinssystem. Sie haben allerdings nicht erwähnt, dass die Zentralbanken (bestehend aus mehreren Privatbanken) Geld ohne Ende schöpfen. Die EZB, die FED … sind keine staatlichen Banken. Nicht der Staat kontrolliert das Geld, sondern die Großbanken. Deshalb hängen die hochverschuldeten Staaten auch … Weiterlesen

Landtagsabgeordnete handeln verfassungswidrig …

… und füllen ihre Taschen auf Kosten der Steuerzahler. Ist ja nichts Neues, aber das diese korrupte Bande wegen ihrer Machenschaften nicht vor ein Gericht zitiert wird, ist der eigentliche Skandal. Wohin man schaut, überall beuten Politiker den Steuerzahler aus. Und gerade von diesen Blutsaugern hören wir immer wieder die gleichen Sprüche, wie z.B.: Wir haben über unsere Verhältnisse gelebt … Weiterlesen

Zocken bis der Staat (Steuerzahler) hilft

Wieder einmal bringt die ARD eine interessante Doku spät am Abend (15.09.10, um 23:30 Uhr). Warum nicht so eine Aufklärungs-Doku an einem Samstag nach der Tagesschau um 20:15 Uhr? Nein, am Samstag zur Hauptsendezeit muss das Volk mit Musikantenstadl oder sonstigem Mist verblödet werden. Mitte der Woche schläft halt die Masse des Volkes und kann somit nicht aufgeklärt werden. Die … Weiterlesen