Cem Özdemir: Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird

Deutschland wird alternativlos islamisiert, auch wenn das die waltende Politik nicht offiziell bestätigt. Durch systematische Heranführung an den Islam, flächendeckendem Moscheebau und präsentativer Islampropaganda, arbeiten Bundesregierung, Institutionen, Schulen, usw. konformgehend daran, die Gesellschaft für den Islam zu öffnen. Im Zusammenwirken mit den islamischen Verbänden werden muslimische Gebräuche konfrontativ im öffentlichen Leben etabliert, um allgemeine Akzeptanz zu erzeugen, bis die Gesellschaft bereitwillig damit beginnt, sich an islamische Gesellschaftsnormen anzupassen und hineinzuwachsen.

Die Amtskirchen und deren Institutionen setzen sich engagiert dafür ein, das Christentum mit dem Islam zu verschmelzen.

Dazu verklären sie den Islam als etwas ähnliches wie den christlichen Glauben. Sie behaupten es würde der gleiche Gott angebetet und Mohammed wäre wie Jesus. Einhergehend versuchen Politiker und Medien ein friedvolles Bild vom Islam zu zeichnen, der ein religiös verklärtes, totalitäres, gewalttätiges, verrohendes Rechts und Gesellschaftssystem darstellt, das von einem kriegslüsternen, religiösen Extremisten gegründet wurde, der als gottgesandter Prophet verehrt, fromme Sprüche sprechend, die Taten eines Teufels vollbracht hat, um Menschen unter die Knechtschaft seines Gottes zu unterwerfen.

Die Islamvertreter werben unermüdlich damit, wie modern, freiheitlich, aufgeschlossen und tolerant der Islam wäre.

Doch wenn man sich die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam ansieht, wird man eines Besseren belehrt. Oberflächlich betrachtet sind den Menschen weitgehende Rechte und Freiheit zugestanden. Doch wer genauer hinschaut stellt fest: Es wird innerhalb der 25 Artikel wenigstens 10 mal direkt auf die Scharia verwiesen. Artikel 24 und 25 verweisen sogar darauf, dass alle Inhalte der Kairoer Erklärung der Scharia unterliegen.

Gleich in Artikel 2a heißt es:

“Das Leben ist ein Geschenk Gottes, und das Recht auf Leben ist jedem Menschen garantiert. Es ist die Pflicht des Einzelnen, der Gesellschaft und des Staates, dieses Recht zu schützen und es ist verboten, Leben zu nehmen, es sei denn aus einem von der Scharia vorgeschriebenen Grund”

Artikel 2d erleutert ähnlich:

“Der Schutz vor Körperverletzung ist ein garantiertes Recht. Es ist die Pflicht des Staates, dieses Recht sicherzustellen, und es ist verboten, es ohne einen von der Scharia vorgeschriebenen Grund zu brechen”

Fazit: Der Schutz und das Recht auf Leben, als auch das garantierte Recht auf Schutz vor Körperverletzung, sind bei Vergehen die einen Verstoß gegen die Scharia darstellen, aufgehoben.

Artikel 16 ist in seinen Einschränkungen durch die Scharia besonders deutlich:

“Jeder hat das Recht, die Früchte seiner wissenschaftlichen, literarischen, künstlerischen oder technischen Arbeit zu genießen und hat das Recht, die daraus erwachsenden moralischen und materiellen Interessen zu verteidigen, vorausgesetzt dass diese Arbeit nicht gegen die Prinzipien der Scharia verstößt”

Nun, islamische Länder sind für ihre rückständige Kulturlosigkeit bezeichnend. Kunst wie Musik, Literatur, Schauspiel oder kreativ schöpferisches usw, sind aufgrund der eng gefassten Vorgaben der Scharia im Islam nicht weitverbreitet, daher wenig praktiziert. Kunstschaffende stehen wohl immer mit einem Bein vor dem Schafott.

Zum wichtigen Thema Meinungsfreiheit geben Artikel 22 a-b eindeutige Auskunft über die schariabegründete Einschränkung. Artikel 22a besagt:

“Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung in einer Weise, die nicht gegen die Prinzipien der Scharia verstößt”

während es in Artikel 22b heißt:

„Jeder hat das Recht, für das Richtige einzutreten, das Gute zu propagieren und vor dem Falschen und der Sünde zu warnen, wie es den Normen der Scharia entspricht”

Hier haben wir es also unmißverständlich:

Was als Meinung frei geäußert werden darf, oder was dem Richtigen und Guten entspricht wofür man propagieren darf und das auch nur um vor der Sünde zu warnen, bestimmt die Scharia, muss also im Umkehrschluss den Vorgaben und Inhalten der islamischen Religion entsprechen.

Das bestätigen die Kairoer Erklärung abschließend auch die beiden letzten Artikel 24-25 wie folgt:

“Alle in dieser Erklärung aufgestellten Rechte und Freiheiten unterliegen der islamischen Scharia. Die islamische Scharia ist der einzige Bezugspunkt für die Erklärung oder Erläuterung eines jeden Artikels in dieser Erklärung”

Es ist also grundsätzlich Vorsicht und Skepsis geboten, wenn die Islamvertreter mit der vermeindlichen Freiheit, Toleranz, Rechte oder Gleichberechtigung im Islam werben, da sie praktisch wertlos sind. Es gibt sie wohl, doch nur in äußerst eingeschränkten Maß. Sie beginnen und enden mit der Scharia, deren Vorgaben sehr engmaschig gefasst sind.


Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

 WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet… Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!
Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Doch Politik, Kirchen und gesellschaftliche tolerante Gutmenschen lassen sich trotzdem nicht davon abhalten, die Islamisierung weiterhin tatkräftig zu unterstützen.

Während der Islam unaufhaltsam mehr Raum einfordert, zusätzlich immer dreistere Forderungen für seine Präsenz und Ausbreitung stellt, werden wir dazu angehalten Rücksicht  zu nehmen, sind zunehmend in die Defensive gedrängt, christliche Symbole aus dem öffentlichen Raum zu verbannen. Seit neuem wird man von aggressive Moslems auf offener Straße verprügelt, sollten sie sich daran reizen, das man einen Kreuzanhänger trägt, während Lehrerinnen auferlegt bekommen, den ihren abzulegen.

„Zuerst sterben die Zeichen, danach sterben wir. Wo früher das Kreuz hing, hängt heute das Rauchverbot“

resigniert der Philosoph Thomas Hürlimann.

Der Islam bestätigt das unterdessen mit weitere Moscheen als Eroberungsstützpunkt, die sein erobertes Gebiet markieren. Dazu werden fortwährend dreiste unverschämte Forderungen gestellt, weitere Rechte und Vergünstigungen zu Lasten der ansässigen Kultur verlangt. Doch wer in einem christlichen Land schläft, wacht in einem Schariastaat auf.

Bis dahin werden wir noch einige Integrationskurse über uns ergehen lassen müssen, wird noch weitere intensive Gehirnwäsche nötig sein, bis wir in die bereichernde Kultur der Zuwanderer integriert sind, die uns den Boden unserer Existenz entzieht, gar abspricht. Wer das anzweifelt oder kritisiert, wird bekämpft, da es eine große Gefahr für die Gesellschaft darstellt, sich für den Erhalt unserer abendländischen Werte wie Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Nationalstaatlichkeit einzusetzen. Irgendwann wird man nach Plänen der EU dafür in Umerziehungslager gesteckt. Gott mit uns.

*****

 

Weitere Quelle: Cem Özdemir Zitat

Der Beitrag erschien hier auch.


Goldrausch 2017 – Sie können dabei sein

Was für ein Gefühl hatten wohl die Goldgräber im 19. Jahrhundert, wenn sie einen Riesenfund machten? Finden Sie es selbst heraus! Seien Sie dabei beim Goldrausch 2017.
Im kostenlosen Spezial-Report „Die 5 besten Gold-Aktien 2017“ erleben Sie live euphorische Goldgräberstimmung, denn mit diesen 5 Goldaktien machen Sie ein Vermögen.
Klicken Sie hier, wenn Sie das Gefühl kennenlernen wollen, reich zu werden


 

Cem Özdemir: Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

9 Kommentare

  1. Es geht nicht nur um Deutschland. Es geht um ganz Europa. Die Pläne, die angeblich von der EU stammen sind nur ein Ergebnis aus Forderungen von Soros und Konsorten. Die EU wird als "Test" benutzt, um dieses Resettlementgeschichte über die ganze Welt zu verbreiten. Hier wird der Grundstein gelegt. Und es besteht weltweit ein Netz von Organisationen und Stiftungen, die daran mitarbeiten. In Europa soll die Migration sozusagen erst einmal "perfektioniert" werden, dann kommt der Rest, nach den Vorstellungen Soros, auch noch dran.

    Ich habe mal auf Kopp-verlag dazu einen hochinteressanten Bericht von Friederike Beck gelesen. Sie hat einiges gnadenlos aufgedeckt. Da war alles sehr verständlich aufgeführt. Leider ist diese Dame im Alter von 54 Jahren verstorben, ohne Angabe von Gründen. Kann sich jeder selbst Gedanken dazu machen. Wie bei einigen anderen plötzlich Verstorbenen auch.

    Hinter den ganzen Stiftungen und NGO`s müssen Tausende mitwirken. Das Ding ist nicht mehr zu stoppen, weil es nicht ausreichen würde, die Strippenzieher dingfest zu machen. Dann machen andere einfach weiter. Das Netz weltweit ist einfach zu groß. Und Soros ist m.M.n. nicht der Oberkasper des Ganzen.

    Da braucht uns auch gar kein Cem Özdemir zu interessieren, oder was der von sich gibt. Er gehört einfach zu dieser Hydra dazu, wenn auch nur als ganz kleines Sandkorn, so wie jeder Ehrenamtliche auch.

    Was hier losgetreten wurde hat historische Dimensionen, die ohne Mord und Totschlag, Krieg, nicht mehr abzuwenden sind. Und diese Gewalt wird zwangsläufig kommen.

    All diese Fakten sollten wir langsam begreifen.

     

     

    • " Was hier losgetreten wurde hat historische Dimensionen, die ohne Mord und Totschlag, Krieg, nicht mehr abzuwenden sind. Und diese Gewalt wird zwangsläufig kommen. "

      Einmal mehr, sind wir uns, in dieser Hinsicht, völlig einig! Es geht nur noch darum, ob, und wie, wir das überleben werden! Aber, da bin ich guter Dinge, auch wenn ich es persönlich nicht erleben sollte (darauf kommt es ja auch nicht an, es geht um das Ganze!), da wo die Gefahr wächst, wächst auch der Widerstand! Man sollte diese, ach so "vielbeschumpfenen und verachteten, arglosen deutschen Schlafschafe" nicht unterschätzen!

      Ich denke, auch diese, permanente, Schlechtrederei der unseren, hat mittlerweile Methode!? ^^ 

    • 06.08.2017

      So sehe ich das auch.  Europa ist die Blaupause für den Rest der Welt, wobei die Globalisten immer so sauer waren, daß Japan sich nicht bereit war zu bastardisieren und als minderwertige Rasse der höherwertigen Rasse als Arbeitskraft zu dienen.  Lieber nahmen die Japaner die Überalterung in Kauf, als sich mit zugelaufenen Muslimen und Negern  bastardisieren zu lassen.

      Und Deutschland ist die Blaupause für Europa, weil schon Lenin sagte, wer Berlin hat, hat Europa.  Deswegen genügte es, die ganze Konzentration des "westlichen" Meinungsterrors  auf die Verdummung Deutschlands zu konzentrieren, weil die zum Gehorsam prinzipiell erzogenen Deutschen den Rest der Europäer schon mit sich reißen.  Daß wir nicht allein sind in Europa, kann man an Anders Behring Breivik sehen, der ein Fanal gegen die Islamisierung setzen wollte, das jedoch verpufft ist, weil die, in der Tat verwerfliche, Handlung nur vordergründig thematisiert wurde.  In ähnlicher Weise wurde das Fanal von Rudolf Heß und Horst Mahler öffentlich fehlinterpretiert.

      Aus den verschiedensten Gründen, hauptsächlich ökonomischen, sind die USA von ihrer einsamen Höhe abgestürzt, womit sie sich jedoch nicht abfinden können, weil sie nicht glauben können und wollen, daß Militärmacht allein noch nie ein Imperium vor dem Kollaps bewahrt hat.  Sowohl der Aufstieg als auch der Abstieg von Imperien ist von blutigen Auseinandersetzungen gekennzeichnet, wobei das überalterte und verdummte Deutschland als reines Bauernopfer aller Protagonisten durchaus demnächst verschwinden könnte.  Sic transit gloria mundi!

  2. 05.08.2017

    Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde unser Volk verdummt, weil die Deutschen nur noch arbeiten und konsumieren sollten.  Höhere geistige Werte wie Geschichte, Nationalliteratur, Philosophie wurde in den Schulplänen unterdrückt, um dumme Menschen heranzuziehen.  Inzwischen ist die Masse bei uns genauso abgrundtief dumm wie die Amis und haben keinen geistigen Horizont jenseits der materiellen Triebe. Es hat deswegen auch keinen Zweck wählen zu gehen, weil die Stimmen eines vorsätzlich verdummten Volkes sowieso nicht ernst zu nehmen sind.

    Die Mauren wurden bei uns von Frau Merkel eingeladen, weil irgendwelche Leute glauben, dies würde unsere Wirtschaft ankurbeln.  Daß dabei nebenbei unsere Zukunft vernichtet wird, interessiert diese Leute nicht, und die kinderlose Merkel sowieso nicht.  Hätte Karl Martell  die Araber willkommen geheißen statt zu kämpfen, wären wir heute schon seit Jahrhunderten muslimisch.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Tours_und_Poitiers

     

    • Fortsetzung, weil der Führer der Araber gegen Karl Martell von WordPress unterdrückt wird:

      Früher waren die Europäer sich darüber im klaren, wie gefährlich die Mauren  für unsere Kultur sind und waren sich des Kampfes mit ihnen tagtäglich bewußt, so die Sizilianer auf den Malereien ihrer Karren:

      Julius Rodenberg, Deutsche Rundschau, Berlin 1893, Aci Reale, S. 265 ff.

      http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/AciReale_Rodenberg.pdf

      "Alles war Licht, Glanz, Duft und Heiterkeit an diesem sonnigen Tage, und auch Pferdchen und Maultiere so viel ihrer uns begegneten, trabten einher, noch bunter geputzt als sonst, mit rotem Federbusch auf dem Kopf und allerlei blitzendem Metallgehänge um den Hals. Welch’ eine Welt von Poesie rollt und rasselt an uns vorüber in diesen Karren auf zwei Rädern, dem gewöhnlichen Frachtfuhrwerk der sizilianischen Landbewohner! Schon am ersten Tage in Syrakus waren die Malereien mir aufgefallen, mit denen, in mehr oder weniger reicher Farben- und Figurenpracht die beiden Längsseitenwände der „carri“ bedeckt sind: Schlachtszenen voll wilden Tumults, Ritter in blanker Rüstung, mit Sturmhauben und wallender Helmzier, das Kreuz auf dem Schild und mit gezückten Schwertern loshauend auf die Turbanträger und Söhne des Propheten; Reiter auf schweren Streithengsten und Reiter auf Kamelen oder Giraffen; Fußvolk im Lanzenkampf widereinander anstürmend, Mohren und Weiße, Christen und Heiden, schnauzbärtige Kerle, phantastisch gekleidet in rote Wämser und blaue Pluderhosen, dazwischen händeringende Jungfrauen in grünen Gewändern mit langen Schleppen, das Mieder mit Edelgestein besetzt, und Nonnen in wehenden Schleiern, auf Tod und Leben sich wehrend wider die Ungläubigen, die sie entführen wollen ·- und das alles beladen mit Backsteinen, Mehlsäcken, Haferstroh, geführt von einem Bauernburschen mit runder Mütze, von welcher nach hinten zwei lange Bänder herabhängen, und gezogen von einem mageren Maultier oder spindeldürren Rößlein!

  3. Deutschland und das deutsche Volk sind im Paragrafen 130 geknebelt und mit der Lüge seit 70 Jahren betrogen und entrechtet worden.

    Wem fiel es deshalb leicht, sich mit Deutschland und dem Deutschtum zu identifizieren? Es ist in Schande gebracht worden mit Betrug, Heimtücke, Lügen, Gesetzen, Macht…

    Ähnlich wie eine Jungfrau von der man sagt sie habe schon viele Männer gehabt. Die kann man v…

    Und niemand war es…Meine arme Heimat…Ich fühle mich ihr verbunden wie noch niemals vorher.
    Das Volk wird manipuliert mit den Massenmedien. Im Ausland weiss man viel mehr über die deutsche Geschichte und die Besatzung Europas durch die Rothschild-Khazaren Mafia die alles unter Zensur und Monopol haben.
    Gott mit uns

    • Sei getrost, der Tag, oder "der Eine" wird  kommen, und dann geht es dagegen! Ich denke, es ist alles schon in der "Mache". Es war schon immer so. Unverhofft, kommt oft!  Mag es auch unrealistisch klingen! 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*