Das deutsche Rechtsystem erodiert

Zwei Rechtsfälle aus der vergangenen Woche lassen den Bürger mit einem immer größer werdenden Unverständnis gegenüber unserem Rechtsstaat zurück.

Das nachsichtige Urteil für eine Gruppe junger Männer, die eine 14-Jährige missbraucht, misshandelt und zum Sterben auf den Hof geschmissen hatten. Und der Fall einer alleinerziehenden Mutter, der Haft angedroht wird, weil sie ihren Rundfunkbeitrag nicht zahlen kann.

Das Landgericht Hamburg hatte am Donnerstag das Urteil im Fall von vier jungen Männern mit Migrationshintergrund gesprochen, die ein 14-jähriges  Mädchen vorher mit Alkohol wehrlos machten und sie dann, über Stunden hinweg, mehrfach vergewaltigten, misshandelten und malträtierten, indem sie Gegenstände in sie eingeführten.

>>> Weiterlesen

*******

Jubelausbrüche bei der Urteilsverkündung! Was soll man dazu noch sagen? Wie wäre das Urteil wohl ausgefallen, wenn das Opfer die Tochter eines Kollegen des Richters gewesen wäre?

Andererseits ist dieses Urteil für das Unrechtssystem in der Bananen Republik Deutschland (BRD) logisch. Richter und Staatsanwälte sind halt weisungsgebunden. Die wahrhaftigen Schuldigen aber sind die Wähler, die dieses Unrechtssystem ihre Stimme geben. Wann begreift es endlich der geBILDete Wähler?

 

Das deutsche Rechtsystem erodiert
7 Stimmen, 4.43 durchschnittliche Bewertung (89% Ergebnis)

Kommentare

Das deutsche Rechtsystem erodiert — 43 Kommentare

  1. Um es kurz zu machen:
    Wer dieses System verteufelt, anstatt es zu seinen Gunsten zu nutzen, der ist ein Idiot, weil er sich dadurch SELBST zum OPFER des Systems macht.

    • Nicht du benutzt das System zu DEINEN Gunsten, sondern das System benutzt dich zu SEINEN Gunsten.
      Wir alle leben in und mit diesem System. Aber das muß ja nicht heißen, dass dieses System gut ist. Wir wurden da hineingeboren. Außerdem wird es keinen Bestand haben auf ewig. Das ist doch vorauszusehen. Wir machen uns doch nur Gedanken um die Zukunft. Sind wir deshalb Idioten?

    • Wie wollen wir kleine Würstchen das System zu unserem Gunsten nutzen? Nein dieses System nutzen heißt mit dem Strom schwimmen. Gegen den Strom schwimmen ist schwer, zumeist zu schwer. Wer aber mit dem Strom schwimmt ist auch Teil des Systems und von ihm vereinnahmt. Einer meiner Mitarbeiter in den USA kritisierte unaufhörlich das US System, „politicians are a bunch of criminals“ raunte er. Als ich ihn fragte, warum er denn nichts dagegen tut und brav seine Steuern bezahlt und sich an das Recht hält, sagte er: “ I hate it, but I play just the game“

  2. „Die wahrhaftigen Schuldigen aber sind die Wähler, die diesem Unrechtssystem ihre Stimme geben.“

    Sorry, Dieter, aber mit diesem Satz haben Sie den Bogen eindeutig überspannt. Nach allem, was ich in den vergangenen Wochen geschrieben habe, kann ich für derartigen Schwachsinn nicht mehr das geringste Verständnis aufbringen.

    Sie wollen Krieg? – Den können Sie haben!
    Aber ohne mich!

    ENDE

    • Golden Arrow,

      wenn Sie das hier gut finden, dann geben Sie den Verbrechern in Berlin und Brüssel weiterhin Ihre Stimme.

      https://www.youtube.com/watch?v=IO66UiBGq4Q

      Dies ist nur mit der Legitimation der Wählerstimmen für politische Parteien möglich geworden. Die Deutschen buckeln sich Tag für Tag für einen Hungerlohn und was machen die Volksverräter? Sie schmeissen das Geld der Steuerzahler aus dem Fenster. Tolle ReGIERung!

      • Dieter,
        Deine Konsequenz im Denken in allen Ehren, damit entlastest Du aber im gleichen Atemzug, die „Volksverräter“.
        Davon abgesehen, es handelt ja jeder nach seiner Überzeugung, auch „die Wähler“. Nach unserer Meinung wissen sie es nicht besser. Wir werden damit leben müssen?
        Dein anderer Ansatz, „kein Mensch braucht Parteien“ wird diesem Problem wohl eher gerecht. Stecken wir unsere Energie da hinein. Es erscheint mir lohnenswerter. 🙂

        • „Entlasten“ finde ich nicht richtig. Es stimmt schon was Dieter geschrieben hat. Die Wähler legitimieren mit ihren Stimmen das Tun der „Volksverräter“. Nach alldem, was die jetzigen Parteien dem Land antaten und weiterhin tun, sind deren Wähler, weil sie es bestätigen, die wahren Volksverräter. Keine dieser Parteien dürfte auch nur eine Stimme vom Volk bekommen, wenn man es genau nimmt.

          Es müßte ein „Volksparlament“ ohne Parteien geben, wo die einzelnen Vertreter sofort abwählbar wären, wenn sie nachweislich gegen die Interessen der Menschen handeln und das ohne Pensionsansprüche.

          • Die Wähler legitimieren das Tun?

            Tun sie das wirklich? Legitimation heißt Rechtfertigung?
            Also „berechtigen“ wir sogenannte Volksvertreter, für eine festgelegte Zeit, indem wir unsere Stimme abgeben, für uns zu sprechen, für uns zu beschließen oder auch zu handeln. Dies in der Hoffnung, dass diese dem dann auch im Sinne des Wählers nachkommen werden.
            So, offensichtlich machen sie aber alles, aber nicht was sie sollen. Der Wähler hat aber nach der Wahl keinen Einfluß mehr darauf. Kein Plebiszit oder sonst was.
            Es stand in keinem Parteiprogramm etwas von bail out oder in. Von der Besiedlung Deutschlands mit Muslimen aus aller Herren Länder, oder davon, dass Russland eingekesselt werden soll?

            Und zum Dank dafür, darf man sich als wahrhaft schuldig erklären lassen?
            Nee Danke, das nennt man Schuldumkehr? Auf jeden Fall läuft es auf einen Freibrief für Abgeordnete hinaus. Das kann nicht sein!

            • Ergänzung: Wir haben Null Einfluß auf irgendeine Regierungsbildung. Kanzler und Präsident werden auch nicht direkt gewählt. Wenn es Rot-Rot-Grün einfällt, wird einfach ein Mißtrauensvotum ausgesprochen und die Regierung wechselt. Ebenfalls am Wähler vorbei.
              Und, um nochmals auf die ursprüngliche Aussage zurückzukommen. Der Wähler hat gar nicht die Möglichkeit ein anderes System zu wählen, nicht im Rahmen der regelmäßig wiederkehrenden Wahlen. Er wählt nur Abgeordnete. Dann müßte man auf §146 des GG zu sprechen kommen. Alles andere ist unzulässige Vermischung.

            • Aber seit jeher machen Politiker nach den Wahlen Anderes, als sie vorher erzählen. Das ist doch aus vergangenene Zeiten zu sehen. Es soll auch keine Schuldumkehr sein, denn beide sind schuld daran. Man weiß doch eigentlich bei jeder Wahl, dass wir anschließend nur belogen und betrogen werden. Warum wählen die Leute dann immer wieder Parteien und deren Politiker? Man weiß doch, das die nur Marionetten sind. Darüber regen wir uns doch alle schon die ganze Zeit auf. Und trotzdem gehen die Leute, diese Marionetten egal welcher Partei, immer wieder wählen. Warum? Und dann würfeln sich die Parteien zusammen, wie es ihnen recht ist und setzen Politiker in Ämter, wo sie nichts taugen.
              Wen haben die Wähler denn direkt gewählt? Merkel, v.d.Leyen, Gabriel, de Maiziere, Maas usw.? Merkst du was?

              Es geht doch darum, Volksvertreter direkt wählen zu können, welche vorher ihren Lebenslauf und ihre Gesinnung offenlegen müssen, damit man weiß, mit wem man es zu tun hat. Und es muß die Möglichkeit bestehen, wenn diese versagen, dass man diese Leute sofort aus dem Amt entfernen kann und nicht erst nach 4 Jahren. Wir sehen doch, wo das heutige Parteiensystem hinführt.

              Allerdings müßten wir vorher das Besatzerpack los und souverän werden. Denn mit denen ist das nicht zu machen.

              • sagte ich doch:
                „Dein anderer Ansatz, „kein Mensch braucht Parteien“ wird diesem Problem wohl eher gerecht. Stecken wir unsere Energie da hinein. Es erscheint mir lohnenswerter.“

                Ob, wie und wann wir souverän werden steht auf einem anderen Blatt.
                Womöglich geht das schneller, wie wir denken.
                Es würde daher nicht schaden, man würde sich mal konkret darüber austauschen, wie eine nachfolgende Organisation des Volkswillens aussehen könnte.

            • Jürgen,

              sieh es mal so:

              Der Wähler legitimiert mit seiner Wahl die Entscheidungen, die anschließend gegen ihn unternommen werden.

              @ Angsthase,
              „Es müßte ein „Volksparlament“ ohne Parteien geben, wo die einzelnen Vertreter sofort abwählbar wären, wenn sie nachweislich gegen die Interessen der Menschen handeln und das ohne Pensionsansprüche.“

              Jaaaa, genauso geht es!
              Mach Dir dazu mal bitte weitere Gedanken, wie z.B. so ein „Volksparlament“ entstehen könnte. Das Ganze müsste von unten, von den Kommunen ausgehen.

              Andere Leser dürfen sich dazu auch gerne Gedanken machen, mit dem Hintergrund, dass kein Mensch politische Parteien braucht.

              @ Golden Arrow,
              haben Sie sich schon einmal überlegt, warum es so viele Hasskommentare gibt (nicht hier – schmeiße sie auch konsequent raus)? Stellen Sie sich vor, d.o. angegebene Video würde zur besten Sendezeit (Sa/So) direkt um 20:15 Uhr bei ARD und ZDF ausgestrahlt. Und das min. eine Woche lang. Was meinen Sie wohl, was dann los wäre?

              Die Masse will die Wahrheit gar nicht wissen. Ein ganz einfaches massenpsychologisches Phänomen, das von den sogenannten „Qualitätsmedien“ und der Obrigkeit angewandt wird. Hinzu kommt noch die viele absolut verblödende Werbung, die der Konsument der bewerbenden Produkte zahlt.
              Es gibt noch reichlich mehr Beispiele zur Verdummung der Masse, die ich aber nicht weiter vertiefen möchte.

              Nur noch soviel: Der Finanztsumani, der die Menschheit eines Tagen heimsuchen wird, wird eine gewaltige humane Katastrophe mit sich bringen.
              Man muss kein Prophet sein, um dies zu erkennen. Für die Masse ist es sicherlich besser, darüber nicht nachzudenken.

              Mag sein, dass ich „Schwachsinn“ schreibe, aber …, ne, kein aber. Ist schon gut. Jeder hat das Recht, sich von seinem gewählten Polit-Darsteller auszuplündern zu lassen.

              • Wenn man genau wüßte, was ein Finanztsunami mit sich bringt, könnte man innerhalb der Gemeinden Pläne dafür ausarbeiten, um eine Zeit lang autark zu sein, um sofort an einem Strang ziehen zu können. Das würde allerdings nicht in Städten funktionieren.

                Das Problem ist aber, wenn man mit solch einem Vorschlag heute zu einer Gemeindesitzung geht( in denen ja Parteimitglieder sitzen), erklären die einen wahrscheinlich für komplett durchgedreht. Wie wir wissen, will man ja die Bevölkerung nicht verunsichern.

                Wahrscheinlich bekommt man dann gesagt, dass ein Plan für Katastrophenschutz besteht, der dann allerdings wieder nur von solchen „Sesselpubsern“ erarbeitet wurde und am Ende nichts funktioniert.

              • Hallo Dieter,
                hier mal eine absolut vereinfachte Version zum VOLKSPARLAMENT:

                1. GEMEINDE (Kommunen)
                – Organisation von freiwilligen Bürgern unter
                dem Motto „Zeit für Veränderungen“.
                – Aufruf zu einer Bürgerversammlung der
                Gemeinde zum Infoabend zur Wahl eines
                parteilosen Gemeinderats.
                – Aufruf zur Bewerbung für ein Amt von,
                interessierten Bürgern unter Angabe des
                Lebenslaufes, Berufs und Ideen zu einer
                neuen Gemeideführung (Organisation).
                – Auswahl über die freiwillige Bürger-
                organisation unter Beachtung wichtiger
                Kriterien, wie Finanzexperten, Juristen,
                Handwerker und andere benötigte Eigen-
                schaften, sowie auf jeden Fall parteilos!
                – Unter Berücksichtigung der Anzahl, wie
                viele Personen für einen Gemeinderat be-
                nötigt werden, Aufstellung zur Wahl unter
                detailierten Angaben zu den ausgewählten
                Personen.
                – Infoliste an alle Bürger der Gemeinde
                – Aufruf zur direkten Wahl zum neuen Ge-
                meinderat.

                2. LANDKREIS:
                – aus den gewählten Gemeinderäten wird jeweils
                1 Person vorgeschlagen für die Wahl in den
                Landkreisrat.
                – Tagung der ausgewählten Personen aus den
                Gemeinden auf Landkreisebene.
                – Erstellung einer Liste von Bewerbern aus
                dem Landkreisrat zur Wahl in den Bundes-
                landrat.
                – Direktwahl der Bürger auf Landkreisebene
                für die Volksvertreter in die Bundesland-
                ebene. Die Anzahl der Bewerber richtet sich
                nach dem Bedarf der Anzahl der Ämter.

                3. BUNDESLANDEBENE:
                – aus den gewählten Landkreisräten, wird
                1 Person vorgeschlagen für die Wahl zum
                Bundeslandrat.
                – Erstellen einer detailierten Liste dieser
                Personen und Veröffentlichung für alle
                Bürger des jeweiligen Bundeslandes.
                – Wahlaufruf zur direkten Wahl durch die
                Bürger.

                4. Die aus den ganzen Landkreisen gewählten Personen für den Bundeslandrat, stellen die Grundlage zur Wahl des VOLKSPARLAMENTS auf DEUTSCHLANDEBENE in BERLIN.

                5. VOLKSPARLAMENT:

                – Das VOLKSPARLAMENT setzt sich dann zusammen
                aus den 16 Bundesländern (Bundeslandräte).

                Die hier aufgezeigte Möglichkeit ist nur als „Grundgerüst“ und Idee zu verstehen. Eine detailierte Ausarbeitung und genaueste Durchdenkung würde einer Doktorarbeit gleichkommen. Deswegen bitte ich schon vorher alle Nörgler ihre eighenen Ideen einzubringen. Denn wie heißt es schön: „Nobody is perfect“. 🙂

                Nichtbeachtet sind die juristischen Wege. Denn ich bin kein Jurist.

          • Ich bin nicht der Überzeugung, dass die Wähler die Parteien wirklich legitimieren. Die etablierten Parteien (Lizenz oder Besatzungsparteien) werden gewählt, weil sie durch die tagtägliche Gehirnwäsche durch die Massenmedien (Ein Ziel in den Protokollen)verunsichert werden und durch Wahrnehmungsverzerrung und damit beeinträchtigte Willensentscheidung das geringere Übel wählen. Die Machtelite unterstützt dieses durch bezahlte Unterstützer, welche mit ganz harmlos klingenden Unterstellungen politische Gegner stigmatisieren. Dazu gehören auch die Klagen vor dem BVG, die NPD wäre verfassungsfeindlich und wolle den NS wieder einführen. Ein totaler Schwachsinn, der NS ist unwiederbringlich tot. Die von den Besatzungsparteien gesteuerte Justiz verstärkt diese Stigmatisierung indem immer wieder mal Strafprozesse gegen sogenannte NS Täter in Gang gebracht werden. Flankierend wird wie beim sogenannten NSU, der sogenannte Verfassungsschutz eingebunden der junge Leute mit irgendwelchen Märchen kriminelle Taten verüben lässt und so ins Verderben führt, während so den Besatzungsparteien wieder eine Stigmatisierung gegen politisch Gegner mit volksverhetzenden Verallgemeinerungen möglich ist. Es ist also keine bewusste Legitimierung, sondern der Ausdruck einer total verunsicherten Gesellschaft, welche aus eigener Kraft nicht in der Lage ist die Machenschaften der Lizenzparteien zu durchschauen. Man muss dazu wissen, das die USA im WWII über 5.000 Psychologen mit der Ausarbeitung der psychologischen Kriegsführung beauftragt hatten. Wie will man sich dieser Beeinflussung entziehen, wenn es keine konkurrierenden Massenmedien und keine geschulten Psychologen gibt um diese permanente Gehirnwäsche deutlich zu machen. E8ine Hoffnung ist das Internet, welche es möglich macht Gegenpositionen zu erklären. Deshalb möchten die Besatzungsparteien ja die totale Kontrolle über das Internet erreichen. China und Erdogan zeigen ja wie es geht.

  3. Die bundesdeutsche Justiz verkommt in ihrem Anpassungszwang. 90 jährige werden wegen angeblicher Mittäterschaft, bloß weil sie zufällig in Auschwitz untergeordnete Tätigkeiten ausübten, von den Besatzern vor Gericht gezerrt und mit absurden Argumenten verurteilt. Dem sogenannten Wannseeprotokoll, welches nichts über einen Massenmord durch Vergasung an Juden aussagt, werden inhaltlich nicht gedeckte Vorhaben unterstellt. Aber die 4 Verbrecher werden geschont. Sie werden geschont, weil für einige diese Richter die Deutschen keinen Stellenwert mehr haben. Auch die Lügenpresse hält sich mit Kommentaren zurück und tut so, als ob alles mit rechten Dingen zugehen würde. Um es klar zu sagen, auf das Verbrechen der 4 stehen in einem Rechtsstaat wie den USA lange Gefängnisstrafen und in einigen Staaten wie Florida sogar die Todesstrafe. Wenn ein Richter dort solch ein Schandurteil fällen würde, würden andere Juristen, Presse und Bevölkerung über ihn herfallen und aus dem Amt treten. Die BRD ist eben kein Rechtsstaat.

  4. Deutschland wandelt sich zur DDR. Das hat Angela Merkel gewollt.
    Normale Bürger werden mit „ganzer Härte des Staates bestraft“:

    Attentat auf den Rechtsstaat – Jobcenter gehen auf Menschenjagd
    In Deutschland sind seit 1945 – im Gegensatz zur Nazi-Herrschaft- Polizei, Justiz und Gesetzgeber getrennt. Staatsanwälte haben klar definierte und begrenzte Vollmachten gegenüber Normalbürgern – wegen ihrer besonderen Pflicht als Strafverfolger. Zur Verfolgung von Straftaten im öffentlichen Interesse dürfen sie Grundrechte von Tatverdächtigen und Zeugen zeitweise einschränken. Seit August 2016 hat auch die „Bearbeitungsstelle Ordnungswidrigkeiten“ in den Jobcentern vergleichbare Sonderrechte.

    BA führt massive Hartz IV Strafen ein
    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/ba-fuehrt-massive-hartz-iv-strafen-ein.php

    Aber milliardenschwere Familien-Unternehmen wie Albrecht, Quandt, Schwarz werden verschont. Deren „Vermögen“ ist gänzlich unbekannt, da es in diversen „Stiftungen“ verborgen ist. Teilweise „ausgelagert“ auf den Cayman Islands.

  5. ein rechtssystem kann sich doch nur in einem „Rechtsstaat“ so nennen. was sich hier bei uns darstellt ist ein „unrechtsstaat“.
    versucht man mal als kleiner mann sein recht einzufordern, wird vor gericht ein blödsinniger vergleich geschlossen, da die Justiz keine lust hat.weiter werden urteile gesprochen, ich hoffe doch nicht mehr im namen des volkes, weil das gelogen ist, welche jedem hohn spotten.

      • dieser unrechtsstaat wurde mit den Prozessen in Nürnberg instaliert.
        ab dieser zeit wird uns ein lügengebilde, namens Deutschland vorgegauckelt. dem Michel wird vorgelogen er lebe in einer Demokratie, weil er ja reisen kann wohin er will.

  6. Entweder haben die Richter Weisung von „Oben“, oder sie werden von den „Clans“ erpresst und bedroht. Ich tippe auf Ersteres. Alle politischen Handlungen und Aussagen ( Merkel-Blockflöte) sind mit gesundem Menschenverstand nicht mehr nachvollziehbar. Die treiben uns in Richtung Bürgerkrieg. Es sollen wohl 2017 keine Wahlen mehr stattfinden,oder?
    Die haben Angst vor dem Volk, weil sie nicht wissen, was vor sich geht. Egal, was die machen, die Deutschen gehen nicht auf die Straße. Die wissen nicht, was sich im Hintergrund zusammenbraut. Das ist für die viel schlimmer, als irgendwelche Demos, die vorher angemeldet, unter Kontrolle stattfinden. Und während die Deutschen Ruhe bewahren, zerlegt sich die EU von selbst. Läuft für die wirklich noch alles nach Plan?
    Es wird schon noch der Tag kommen, an dem die Deutschen auf die Straßen gehen. Aber dann möchte ich nicht in denen da oben ihrer Haut stecken!

    • War das jetzt ernstgemeint? Nicht zu demonstrieren, steigert die Unsicherheit der Regierenden? Taktisch betrachtet, hat das was und nicht zuwenig. 🙂
      Allerdings, es hat gewiß nicht nur „mit Ruhe bewahren“ zu tun.
      Die meisten „geben Ruhe“, weil sie eh nichts mitbekommen. Sie können sich nicht anders verhalten.
      Die EU allerdings, tut im Moment alles dafür, sich selbst zu zerlegen. Was soll aus einem Zwangskonglomerat schon sinnvolles entstehen?

      • Natürlich war das ernst gemeint. Schau dir mal das Beispiel USA gegen Russland an. Die Amis provozieren wie blöd. Und wie reagiert Putin? Die Amis verheddern sich in ihrem Zorn. Derweil kommen lauter Details ihrer Machenschaften ans Licht und zerlegen langsam aber sicher ihren Führungsanspruch.

        Nun lege das mal auf Deutschland um. Die Deutschen (immer mehr) informieren sich anstatt zu randalieren. Auch da kommen immer mehr „Sauereien ans Tageslicht. Das macht die da oben nervös. Sie fordern immer mehr Überwachung, weil sie den Durchblick verlieren. Sie wissen nicht was läuft. Und das ist das Schlimmste. Und je länger das dauert, umso weniger helfen die Vertuschungen und Lügen. Sie demaskieren sich selbst. Dann begreift das auch der tiefschlafende Michel. Und dann rumpelts im Karton. Dann braucht es keine Demos mehr.

        • Wie war das? „… und der Weise geht in den Garten.“

          Du erstaunst mich! Es hat den Anschein, da ist in ganz anderer „Angsthase“ vor mir? Woher kommt das?

          • Warum erstaunt dich das? Ich versuche durch nachdenken nur meine Infos zu sortieren. Vielleicht liege ich ja auch ganz falsch. Aber die Situation ist wie sie ist. Der Michel bleibt einfach zuhause. Und für einen Feind gibt es doch nichts Schlimmeres als undurchsichtiges Handeln des Gegners, oder? Ich bin mir aber sicher, dass es irgendwann aus dem Michel rausbricht und er zurückschlägt.
            Ich kenne jedenfalls Einige, die sich mental und anders genau darauf vorbereiten. Es ist wie die Ruhe vor dem Sturm.

            • Ich gebe mal meinen Senf dazu.
              Der Michel hat gar keine Taktik- er ruht noch. Das genau dieses Verhalten jedoch auch die Unsicherheit der „regierenden“ erhöht bejahe ich. Immerhin hat man uns schon Klötze in den Weg gelegt, die andere Völker zur Weißglut gereizt hätten- siehe Renteneintrittsalter hier (67) und in der EU (durchschnittlich 61,5 Jahre).
              Außerdem bitte ich um Nachsicht(stehe quasi unter einem negativen Kulturschock), denn ich bin heute mit dem Bus durch die Innenstadt gefahren. Mannometer was hat sich das Leben in der Stadt zum Nachteil verändert- da möchte ich nicht tot überm Zaun hängen… Wenn es da mal anfängt zu knallen dann gute Nacht.
              Inzwischen bin ich der Meinung, daß es ohne grundlegende „Reinigung“ a la Eichelburg/ Hartgeld nicht mehr geht.

            • Ja, und genau auf dieses Zurückschlagen, die Revolte u.Aufstand- da geiern die selbsernannten „Herrscher“= Deutschland u. Europa Zerstörer drauf! Besonders die Ossijüdin alias „mächtigste“ Frau(?) Kreatur Europas u.ihre gekauften muslimischen Handlanger! Die sind schon längst bewaffnet und warten immer ungeduldiger = jeden Tag ne neue Provokation, ob mit Vergewaltigungen oder Messerstecherei oder auch nur arrogantes, provozierendes Gehabe, auf „Muttis“ BEFEHL zum Schiessen ! Dann hätte diese widerliche Kreatur ENDLICH den „Grund“ auf den deutschen Putsch offiziell zu reagieren !
              Leute, auch diese billigen Provokationen mit der angeblichen „Hilflosigkeit“ der Polizei, die perversen milden „Urteile“ der deutschen „Justiz“ = widerlichsten Witzfiguren seit es Korruption gibt, die „offen“ angegebenen Milliarden = ist UNSER hart erarbeitetes Geld ! die dem ganzen Abschaum auf zwei Beinen in den gierigen Schlund gestopft werden etc.etc. SOLLEN euch derart reizen und wütend machen, dass der dumme Michel endlich blind um sich schlägt! Genau DAS wollen die kranken Hirne ERREICHEN !
              Die Füsse „stillhalten“ und sich organisieren,um DANN vollkommen unerwartet zuzuschlagen, ist die BESTE Strategie!
              Nur so hat der deutsche Geist eine Chance, diese Verbrecher ranzukriegen…aber dann, Gnade denen Gott! Erbarmungslose „Säuberung“ sollte das Motto sein. Toleranz war gestern…

                • Ja, das denke ich auch. NUR, blinder Aktionismus ist hier absolut fehl am Platze ! So was MUSS organisiert und diszipliniert vonstatten gehen. UND zum RICHTIGEN Zeitpunkt! Wenn sich das WIRKLICHE PACK NOCH ! in Sicherheit wiegt…eine Revolution wie in Frankreich , 1789, mit immensen Auswirkungen auf GANZ Europa…eine ANDERE Sprache verstehen diese parasitären Hyänen NICHT…..LEIDER. Wobei Hyänen sehr sozial, ja „menschlich“ sind…

                    • Kann man davon ausgehen, dass der meiste Rabatz in den bekannten Ballungsgebieten stattfinden wird? Ich denke, es wird nur mit dezentralen Strukturen zu machen sein, die aber vernetzt sein müssen.

                    • Ja, dann wird bei denen sinnlos und vergebens Blut fliessen. Blinde Wut hat noch nie zu was geführt. Ausser verheerender Zerstörung und Verlusten, die selten den Ursprung und Verursacher im Auge hatte, geschweige denn erreicht…Aber ein gut durchdachter Plan MUSS her.Irgendwo her sollte langsam das Stoppschild kommen. Auf die AfD kann man nicht warten…und schon gar nicht hoffen.
                      Es gibt doch für jedes Problem eine Lösung – oder nicht ?!?

                    • Du kannst auch keine größere Anzahl mehr von Menschen organisieren, weil die Gesetzgebung sich hier genügend Spielraum geschaffen hat unter der Berufung auf den Verfassungsschutz (sehr fragwürdig) diese Personen abzuschöpfen und unwirksam zu machen.

        • In der systematischen Überwachung hat die BRD längst die DDR und den Nationalsozialismus überholt. Der wegen Mordes in Lübeck gesuchte Willy Brandt wurde mit falschem Pass in Berlin aufgegriffen und nicht erkannt, er konnte wieder nach Norwegen entkommen.

    • hier in Bremen kann ich dir sagen, die richter haben angst vor der „miri-sippe“.
      bei einem Prozess gegen einen dieser sippe, sagte er nach ca. 10 Minuten:ich habe hier die schnautze voll von diesem mist. ist aufgestanden und gegegangen!!!

  7. Ach ja,
    wenn es nur das „Rechtssystem“ wäre, das erodiert. Verdient es diesen Namen überhaupt? Hat es überhaupt irgendeine Berechtigung, sich Deutsch, bezeichnen zu dürfen? Es ist Römisches Recht, welches die Welt regiert. Und das hat, nach meiner Auffassung, mit Gerechtigkeit, oder, dem Empfinden dafür, nichts gemein. Es gibt sogenannte Menschenrechte, EU-Recht, internationales und sonstiges Recht. Alles formschön in Gesetze und Paragraphen gegossen. Für wen oder was eigentlich? Es gab mal eine Zeit, da haben die Ältesten und Weisen, nach bestem Wissen und Gewissen, über Wohl und Wehe entschieden. Mit der Verbreitung der Steintafeln ist es damit vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.