Das Ende der Pax americana ist gekommen (2)

MerkelHand1und die Konsequenzen des Interregnums für die Deutschen (Teil 2)
verfaßt von Tribunus plebis

Ein Vierteljahrhundert, nachdem die Sowjetunion kollabierte aufgrund ökonomischer Probleme und geistiger Enge, steht dieses Schicksal jetzt auch der (noch) unipolaren Welt des „Westens“, d. h. hauptsächlich des Council on Foreign Relations, aus ähnlichen Gründen bevor. Wer in den 80iger Jahren „Sowjetunion heute“ bezog, konnte sich nicht genug wundern über die geistige Enge, Platitüden und ideologischen Gemeinplätze, die heute frappierend ähnlich das geistige Korsett des „Westens“ mit seiner Political correctnes gezogen hat. Aber nach 100 Jahren Herrschaft der Geheimgesellschaften und ihrer Massenmedien rührt sich der Aufstand. Männer wie Edward Snowdon, Julian Assange, Bernie Sanders und Donald Trump, so grundverschieden sie auch sein mögen, sind zum Angriff auf die Festung „Westen“ angetreten, ob sie aber die Geheimgesellschaften in Amerika vernichten können, samt ihrer Wurmfortsätze in Europa und weltweit, bleibt abzuwarten.
Am gefährlichsten für die Geheimgesellschaften ist der steinreiche Donald Trump, der deswegen akut attentatsgefährdet ist, weil Trump einen Befreiungsschlag nach dem anderen gegen die Political correctness führt. In Tampa/Florida hat Trump jetzt Jeb Bush angegriffen und ihm gesagt, der Irak-Krieg sei ein „fat mistake“ (dicker Fehler) gewesen, der den ganzen Nahen Osten in Aufruhr gebracht hat. Jeb Bush hat dieser Schlag gegen seinen Bruder verständlicherweise schwer getroffen und benötigte eine Woche lang Diskussion mit seinen Beratern, wie er darauf reagieren soll. (Jeb Bush („ruthless, ambitious, relentless“) wird wie sein Bruder und Vater von dem berühmt-berüchtigten Unternehmens-Abdecker, Henry Kravis (KKR), gestützt, Dauerteilnehmer der Bilderberger-Geheimgesellschaft, der 1999 Schröder und Fischer zu Änderung der Steuergesetzgebung bei der Veräußerung des Betriebsvermögens bewog, so dass seitdem unendlich viele deutsche Arbeitnehmer ihre Arbeit bei Unternehmensausgliederungen dank SPD und Grüne verloren haben, zuletzt bei der Württembergischen Metallwarenfabrik.) Donald Trump kann dem Volk so richtig aufs Maul schauen und dementsprechend auch zu ihm sprechen. Leute, die mit unechter Moral oder mit Political correctness-Tabus kommen, läßt er gnadenlos abblitzen. Sein politischer Freund Roger Stone
, der bei seiner Hochzeit war, genauso wie Trump umgekehrt, hat jetzt zwei Bücher verfaßt, die Amerikas Geheimgesellschaften ins Herz treffen werden, und die bisher auch gerichtlich noch nicht angefochten wurden, weil sicherheitshalber dreifach überprüft.

Roger Stone: Jeb! and the Bush Crime Family: The Inside Story of an American Dynasty. (Mehr Infos)

Jeb and the Bush Crime Family is the book that smashes through the layers of lies and secrecy that has surrounded and protected our country’s very own political dynasty.”

Der Großvater von Jeb Bush, Prescott Bush, soll tatsächlich Stahlgeschäfte mit Hitler getätigt haben!

Roger Stone, The Clintons‘ War on Women (Mehr Infos)

Hillary Clinton is running for president as an “advocate of women and girls,” but there is another shocking side to her story that has been carefully covered up – until now. This stunning exposé reveals for the first time how Bill and Hillary Clinton systematically abused women and others – sexually, physically, and psychologically – in their scramble for power and wealth.”

9783942790147Speziell auch für Deutschland kommt jetzt die Zeitenwende, das fürchterliche Interregnum der kaiserlosen Zeit. Die Deutschen muß man mit domestizierten Haustieren vergleichen, die in einem Wildgehegepark oder einer Großmästerei bisher bestens versorgt wurden, deren Ernährungsbasis jedoch plötzlich stocken wird und die abrupt in die Freiheit entlassen werden. Werde die Deutschen diesen Wechsel, den Verlust der Spaßgesellschaft, überleben, auf den sie in keiner Weise vorbereitet sind?

Bisher wurden die Deutschen von ihrem Rundfunk in jeder Hinsicht verdummt, national gedemütigt und klein gehalten. Nach jahrzehntelanger Kolonisierung durch Mohammedaner hat ihr Rundfunk es noch nicht einmal für notwendig gehalten ihnen zu erklären, warum die muslimischen Frauen ein Kopftuch tragen, warum eine Feindschaft zwischen Schiiten und Sunniten besteht, dass eine Integration der Muslime aus Gründen des Speisegebots sowie des interreligiösen Eheverbots usw. völlig unmöglich ist. Mit echten Moslems gibt es nämlich kein „und“, sondern nur ein „entweder oder“, wobei die Deutschen durch ihren verräterischen Rundfunk im Nachteil sind.

31887355zDer Rundfunk sagt nicht, dass die Türkei ein sicheres Herkunftsland ist, das sogar in die EU will, genauso wie Griechenland oder Italien, dass die Türkei die Flüchtlingskrise durch Unterstützung des IS verursucht hat und für die Flüchtlinge deswegen auch aufkommen muß, wobei wir Deutsche aus humanitären Gründen die Türkei allenfalls finanziell unterstützen sollten. Auf solche wahren Worte wird man beim Rundfunk vergeblich warten. Statt dessen fordert er immer größeren Zuzug und wirbt für „Fachkräfte“ und unerfüllbare Integration.

Nein, die Deutschen werden nicht im nationalen Interesse informiert, sondern im Interesse ihres Untergangs, wozu eine Menge hervorragend auf Staatskosten bezahlter politischer Psychopathen aller Parteien beigetragen haben als deren Speerspitze und Anführerin Angela Merkel anzusehen ist.

So wie die Muslime an ihren Traditionen hängen, weil sie familiär vererbt wurden, so muß auch Frau Merkel von Haus aus kommunistisch erzogen worden sein, denn ihre Eltern gingen unmittelbar nach ihrer Geburt im Juni 1954 in die DDR. Josef Stalin war gerade eine Jahr vorher gestorben und die Anhänger Stalins herrschten auch in der DDR. Als erstes ratifizierten diese mit den Polen und Russen alle deutschen Landverluste, während die 17 Millionen aus der Heimat vertriebenen Deutschen immer noch auf die Rückkehr in ihre Heimat hofften. Damals läuteten in Westdeutschland an Weihnachten noch die Glocken der längst untergegangenen deutschen Dome zur Erinnerung: des Doms von Breslau, Königsberg usw. bis der verräterische Rundfunk noch vor der Verzichterklärung der SPD 1970 die Erinnerung daran eigenmächtig tilgte. Noch bis in die 60iger Jahre veröffentlichte der Diercke-Weltatlas die ehemaligen deutschen Grenzen noch als unter „polnisch/russischer Verwaltung“ stehend. Der Vater von Frau Merkel kann deswegen unmöglich unter diesem nationalen Verlust gelitten haben, weil er eben ein Kommunist war, wozu er auch seine Tochter erzog. Ihre Mutter war sogar als Pfarrersfrau Mitglied der SED. Wie konnte ihr Vater in ein stalinistisches Regime gehen und dort auch seine Kinder einer kommunistischen 53109747zGehirnwäsche aussetzen, wo es doch in der DDR gar keine freie Geisteswissenschaft gab, keine älteren deutsch-nationalen Geschichtsbücher, die Kinder im Interesse der marxistischen Politik erzogen wurden und alles vorherige deutsch-nationale Gedankengut, wie die Erinnerungen Bismarcks, auf Flohmärkten des Westens verkauft wurde? Zu der Zeit als Herr Kasner in die DDR ging, verschwanden dort diverse Menschen. So verschwand 1951 der Vater von Joachim Gauck ohne Mitteilung und kam erst 1955 aus Sibirien zurück. Man muß deswegen zwingend davon ausgehen, dass Frau Merkel von ihrem Vater kommunistisch erzogen wurde und aufgrund ihres chamäleonhaften Verhaltens auch jetzt immer noch ist: Zeichen der eingelernten Studien des dialektischen Materialismus. Dass ihr Vater Kommunist war, ist in der Kirchengeschichte nichts ungewöhnliches. Die Apostelgeschichte erzählt von der Güterteilung des Urchristentums so ähnlich wie die Wiedertäufer in Münster eine kommunistische Gemeinschaft gründeten.

Hinter der unbedarft plaudernden Lieschen Müller-Miene von Frau Merkel verdeckt sich eine ganz andere unbekannte Agenda, wobei noch nicht einmal klar ist, ob sie die EU durch die Masseneinwanderung stärken will durch Erzwingung der Abgabe zentraler Instanzen an Brüssel, oder ob sie die Aufgabe hat, die EU zu zerstören.

Das Ende der Pax americana ist gekommen (2)
9 Stimmen, 4.44 durchschnittliche Bewertung (89% Ergebnis)

Kommentare

Das Ende der Pax americana ist gekommen (2) — 8 Kommentare

  1. Pingback: Rebellion gegen den „Westen“ | Krisenfrei

  2. An nescis, mi fili, quantilla prudentia mundus regatur? (»Weißt du denn nicht, mein Sohn, mit wie wenig Verstand die Welt regiert wird?«) Axel Oxenstierna (1583–1654) an seinen Sohn.

    Die kommunistische Frau Merkel kann sich mit Richard Sorge, der Stalin aus Tokio funkte, dass die Japaner nicht in den Krieg eintreten würden, so dass die sibirischen Divisionen 1941 in letzter Minute zum Entsatz Moskaus kamen, um den Ehrenplatz streiten, wer mehr den Deutschen geschadet hat:

    Im Jahre 1956 hatten die beiden neu entstandenen Deutschlands sich bei ihren
    früheren Gegner eingereiht, bereit dazu einander zu zerfleischen:

    https://www.youtube.com/watch?v=_4PjG4BR_yo

    Dies ist ein hervorragendes Beispiel aus jener Zeit, um zu zeigen, dass
    Merkels Vater ein Kommunist gewesen sein muß, weil er 1954 in die DDR ging und sehr gut auf der Tribüne hätten sitzen können…

  3. das nägelkauende merkelmonster tut mir leid, sieht wirklich schlecht aus, macht total überforderten eindruck, wirds nicht mehr lang machen, rot geränderte augen, geschwollene tränensäcke.
    die frau nur noch ein trauerspiel.hey monster bist urlaubsreif.

    mach n abflug, aber dali!

    • Endsiegsituation. Vergleicht mal Bilder des „Führers“ in der Zeit
      von ungefähr januar bis april 1945!
      Wie sich doch die Visagen gleichen!

    • Ja,das Gedicht ist definitiv nicht von der Merkel. Denn 1967 wußte keiner,das die Mauer fällt. Andernfalls wäre sie Hellseher. Da hätte aber wiederum längst ein neues Gedicht von ihr auftauchen müssen. „Ich regiere allein und ohne Not,klaue den Deutschen ihr letztes Brot. Alles tue ich für den Tag des Aufstandes,zuvor ich mich schnell begebe außer Landes…“ Bravo,es reimt sich sogar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.