Das Land in dem wir gut und gerne leben

Wir erinnern uns noch an den Bundestagswahlkampf. Frau Merkel warb mit dem Slogan “Für ein Land, in dem wir gut und gerne Leben.”.

Dazu kann man nur folgendes bemerken: Frau Merkel liegt da absolut richtig, wenn es die Vergangenheit betrifft, wir haben bisher gut und gern in Deutschland gelebt. Sie tut allerdings alles dafür, dass das nicht so bleiben wird. Sie hat es in ihrer Amtszeit von bisher 12 Jahren geschafft, Deutschland komplett gegen die Wand zu fahren. In Wikipedia ist zu lesen: Als im Rückblick größten Erfolg ihrer Amtszeit bewertet Merkel die von ihr betriebene Änderung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes. Wow? Haben wir nicht andere Sorgen?

Der Modedesigner Karl Lagerfeld hat die Flüchtlinge in Deutschland als „die schlimmsten Feinde“ der Juden bezeichnet und damit für große Empörung gesorgt. Zitat: “Selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen.”

Das hat er gesagt, doch leider ist das, was Frau Merkel angerichtet hat, noch viel viel schlimmer. Sie hat untereinander befeindete Volksgruppen nach Deutschland eingeladen, die ihren Kampf hier fortsetzen werden. Und es besteht absolut kein Zweifel daran, dass diese vor uns Deutschen auch keinen Halt machen werden. Es ist nicht mehr lange hin und es tobt in Deutschland der Kampf jeder gegen jeden. Das hat Frau Merkel verursacht. Sie hat das absolute Chaos angerichtet.
Schlimm ist auch, dass der Mainstream, wie im Falle Lagerfeld, nur sehr selten objektiv berichtet, und das Menschen, die versuchen sich gegen den Irrsinn der vergangenen Jahre aufzulehnen beleidigt, diffamiert und ausgegrenzt werden.

Man kann nur sagen: Uns graut vor Frau Merkel, unseren Politikern und dem Bundestag! Denn auch wenn Jamaika jetzt gescheitert ist dürfte die Tendenz bestehen bleiben: Deutschland und Europa wird jetzt der letzte Sargnagel verpasst: Das perfekte Chaos wird unweigerlich ausbrechen.

Mein Einsatz für das Schweizer Modell schon lange Zeit bevor es die AfD gab

Diese Entwicklung war lange schon abzusehen. Bereits 2011 habe ich mich für direkte Demokratie eingesetzt und eine Petition beim zuständigen Petitionsausschuss des Bundestages eingereicht (wie tausende Bürger auch) mit dem Titel: “Demokratie nach Schweizer Vorbild”.

Natürlich wurde mein Ansinnen nach nur 5 Jahren!!! Beratungszeit Ende 2016 abgelehnt. Der Bundestag begründet diese mit den schlechten Erfahrungen mit der Weimarer Republik. Außerdem ginge ja eh schon alle Staatsgewalt vom Volke aus, da kann man auf Volksbegehren verzichten. Weiterhin bestünden durch solche Elemente die Gefahr populistischer Ausnutzung in schwierigen europa-, wirtschafts-, oder sozialpolitischen Fragen.

Die heute lebenden Deutschen haben (überwiegend, man müsste schon viel älter 84 Jahre sein) keine schlechten Erfahrungen mit Weimar gemacht, wir haben ganz schlechte Erfahrungen mit unserem Bundestag und unseren Politikern gemacht. So ist das!

Leider ist es mit uns Menschen so bestellt: Es herrschen UNGLEICHHEIT, ABGRENZUNG und EIGENNUTZ. Kein Wunder, denn das ist das in 3,5 Milliarden Jahren bewährte Programm, nach dem auch der Homo „Sapiens“ (Tyranno-Raffzahn) tickt. Mit dem Verstand kann man das (z.B. vertraglich) abmildern (aber niemals ganz aus der Welt schaffen).

Deshalb müssen wir versuchen Auswüchse zu bekämpfen und einen Rahmen zu schaffen, in dem der Einzelne nicht nur an sich denken kann. Der permanente Wählerbetrug durch den Bundestag darf sich nicht endlos wiederholen.

Wir brauchen jetzt endlich die direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild

Bundestag, uns Bürgern graut vor dir! So wie bisher kann und darf es nicht weitergehen!

Was wäre wirklich geschehen, wenn der Bundestag 2011 sich für das “Schweizer Modell” entschieden hätte? Uns allen wären sicher viele falsche Entscheidungen des Bundestages erspart geblieben! Politiker, die für ihre Karrieren unser aller Wohl aufs Spiel setzen sind das Problem, die Bevölkerung hätte in ihrer Mehrheit sicherlich bessere Entscheidungen getroffen. Die Entscheidungshoheit in wichtigen Fragestellungen muss dem Volk zurückgegeben werden. Je höher jemand in der Hierarchie aufgestiegen ist, um so größer wird die Gefahr erpresst, gekauft und von dritten Kräften missbraucht werden.

Deshalb müssen demokratische Prozesse dem Souverän zurück gegeben werden.

Dipl.-Ing. Michael Haack

Das Land in dem wir gut und gerne leben
9 Stimmen, 4.89 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)

100 Kommentare

  1. Wenn ihr das gelesen habt, was ich im Netz gefunden habe, dann lebt ihr hier wahrscheinlich nicht mehr so gerne.

    Kein deutscher Richter, kein deutscher Staatsanwalt, wird sich trauen gegen muslimische Straftäter harte Strafen zu verhängen oder zu beantragen. Das ist ein offenes Geheimnis. Warum? Die Gründe sind sehr einfach: Ausnahmslos jeder Moslem, egal welcher Ethnie oder Nationalität er angehört, gehört einem übergeordneten Familienclan an. Diese Clans sind teilweise Rivalen, teilweise Verbündete, mit einer bundesweiten Vernetzung. Die Hierarchien und Strukturen ähneln der, der Cosa Nostra, bzw. der italienischen Mafia. Es gibt Bauern, Soldaten, Offiziersanwärter, Kapitäne, Generäle, Richter, Großväter, Berater, Paschas und Kalifen. Eine komplette Parallelgesellschaft mit eigenen Beamten, eigener Exekutive und ausführenden Organen. Der Druck auf die deutschen Beamten ist enorm: Bedrohungen, Einschüchterungen und Besuche an der privaten Adresse der Richter und Staatsanwälte, oder Besuche an den Schulen der Kinder von Beamten, lassen keinen Spielraum mehr, um juristisch gegen gemäßigte und moderate Moslems vorzugehen, die grundsätzlich und ausnahmslos in der organisierten Kriminalität eingebettet sind. Des Weiteren werden die kriminellen Moslems zu 100% aus der islamischen ("normalen") Bevölkerung unterstützt. Netzwerke dazu werden gebildet in den DITIB-Moscheen und durch saudi-arabisches Geld und Know-How verfestigt. Deutschtürken der zweiten, dritten und vierten Generation, die komplett assimiliert erscheinen, sich moderat und gemäßigt geben, perfekt deutsch sprechen und Alkohol trinken, sitzen an sensiblen Schaltstellen: In der Telekom, bei Behörden, im Zugverkehr, an internationalen Flughäfen, bei der Polizei und der Bundeswehr. Sie alle, absolut, nachweislich, belegbar und definitiv, eint die Solidarität zum Islam, zu Erdogan (bei Türken) oder zur Ummah, zur islamischen Welt- und Wertegemeinschaft. Das deutsche Grundgesetz und die internationalen Menschenrechte, haben keine Gültigkeit für moderate und gemäßigte Moslems, in Deutschland. Der Koran, die Hadithen, die Scharia und die Worte und Taten des Propheten Mohammed (saw) sind klar, unmissverständlich und sehr deutlich, und bieten auch "nicht-gläubigen" (kriminellen) Moslems, der perfekten argumentativen Unterbau an, um ihre Macht- und Gewaltnetzwerke aufzubauen und zu legitimieren: 01. Jeder Nicht-Moslem ist weniger wert, als ein Tier. 02. Der Islam muss sich weltweit ausdehnen, durch Expansion und Eroberung. 03. Die Frau ist weniger wert als der Mann. 04. Menschenrechte gelten nur für Moslems und sind der Scharia untergeordnet. (Siehe dazu: Offizielle "Kairoer Menschenrechtserklärung") – Im Streitfalle mit der Polizei in einer Großstadt, können Moslems innerhalb von einer Minute 10 Mitkämpfer mobilisieren, innerhalb von 20 Minuten 50 moslemische Bürgersoldaten und innerhalb einer Stunde, bis zu 250 Kämpfer. Bei einem Tag Vorwarnzeit können 2.000 moslemische Aktivisten der Bürgerwehr einsatzbereit sein. Mit einem Monat Planung, können durch Hinzuziehung weiterer europäischer Kampftruppen, ingesamt eine halbe Million illegal bewaffneter Moslems aktiviert werden. Die Pläne für diesen Ernstfall, liegen dem europäischen Generalkalifen bereits vor und können auf Zuruf umgesetzt werden. Die nicht-muslimische Staatengemeinschaft Europas, deren Bürger und vor allem die Entscheider in den Behörden, Ministerien und in der Politik und Regierung haben den Islam und seine Absichten weder in der Vergangenheit begriffen, noch in der Gegenwart. Der moderate und gemäßigte Islam ist eine sehr gefährliche, invasive, totalitäre, radikal menschenverachtende und schädliche Ideologie, die zu keinem Zeitpunkt mit den internationalen Menschenrechten und der pluralistischen Demokratie zu vereinbaren ist. Und das sagt nicht die NPD oder Donald Trump, das sagt nicht die AfD oder rassistische Ausländerfeinde. Das sagen Imad Karim​, Bassam Tibi, Ahmad Mansour​, Hamed Abdel-Samad, Dr. Wafa Sultan, Brigitte Gabriel​, Sabatina James​ und weitere etliche, gebildete, kluge Mahner beim Zentralrat der Ex-Muslime Deutschland​, wie auch weiterer internationaler Institutionen, die sich mit dem Islam und der Islamologie beschäftigen. Ich selber kenne Moslems persönlich seit weit über 43 Jahren, seit über 30 Jahren interagiere ich beruflich mit Moslems aus aller Welt und seit ca. 5 Jahren beschäftige ich mich sachlich, fundiert und wissenschaftlich mit dem Islam. – Wir haben kaum noch eine Chance. Der Islam wird unnachgiebig und mit der vollsten Gewalt die er hat, die Islamisierung vorantreiben, weltweit. Denn jeder Moslem ist absolut davon überzeugt, dass das Recht auf seiner Seite ist, und dass die Moslems zur absolut übergeordneten Herrscherkaste zu zählen sind. Der Islam ist wie die NSDAP mit der Zahl 1.000 potenziert und mit den Waffen der Neuzeit ausgestattet, plus Internet…« Netzfund. LG

  2. Es ist schon faszinierend, was man so querlesen kann im Netz. Da werden merkwürdige Deeskalationsprojekte für Flüchtlinge angeboten:

    – Kampfsport

    – Polizeiausbildung

    – Bundeswehrsoldat

    -Schützenvereine

    – Boxvereine

    – Scharfschützenausbildung in Schweden

    usw. usw. usw. kann man alles googeln.

    Welches Land meinte Angela Merkel eigentlich mit ihrer Aussage? Wo ist das? Und wer ist WIR?

     

    • Ja. Sollte ich einst mittellos, obdachlos oder arbeitslos werden,
      schmeiße ich auch alle Papiere weg und komme noch mal neu rein.
      Als 12 jähriger Albino-Eriträer mit gebrochenen Deutschkenntnissen.
      Rumballern macht bestimmt Laune und baut aufgestaute Aggressionen ab.
      Super ausgearbeitetes Therapie-Konzept, da waren sicher einige Experten am Werk.

      Oder etwa doch völlig selbstkranke grüne Fachidioten?

      • Wobei, möchte noch quickly etwas hinzufügen.

        Damals…Erinnerung an die Diskussion über die PC-Killerspiele?
        Counterstrike, Quake, Unreal, GTA, Rainbox Six usw.?
        Es hieß, die Kinder würden damit zu Mördern mutieren.
        Hab sie ALLE gezockt. Nächtelang mit Kumpels.
        Mit der Schubkarre die Rechner durchs Dorf gefahren und vernetzt. Gab noch kein Internet.
        48 Std nicht geschlafen. Nur geballert bis man nicht mehr blinzeln konnte.

        (Daher stammt auch noch zum Teil der Name Zulu.
        Wir hießen alle so…November3 Adler2, Zulu1….aus dem Film "Counterforce".
        Klingt ziemlich bekloppt. Heute verbinde ich Zulu eher mit "Null Wissen":)

        Heutzutage kommt sogar bei Pro7 "E-Sports". Es gibt mittlerweile eine Weltmeisterschaft.
        (2.-3. Dezember in Berlin, glaube ich)
        Von denen hat jedenfalls noch nie irgendjemand ausgetickt.

        Jahre später hat ein Psychologe mal erklärt, daß man seine "Ängste" in solchen Spielen unbewusst auf den "virtuellen Gegner" projeziert, die mit nem Klick ausschaltet werden können, gleichzeitig noch seine Sinne und Reaktionsvermögen und Aufmerksamkeit trainiert.
        Also das völlige Gegenteil der damaligen Medienmeinung!
        Das kann ich so bestätigen.

        Wollte das an dieser Stelle nur kurz loswerden.
        Aber ich weiß schon, was Du meinst.
        Ausländer (erst recht ohne schlüssige Vergangenheit) haben in der Exekutive oder sonstwo nichts verloren. Die sind evtl. ganz anders drauf als wir.
        Außerdem haben sie für technische Finessen gar nicht die Auffassungsgabe.

        LG Zulu

    • Da werden merkwürdige Deeskalationsprojekte für Flüchtlinge angeboten: Im Vergleich zu dem was die Urbevölkerung hier mit Hilfe von Steuergelden und Wahlen unterstützt sind das schon Deeskalationsprojekte!!??? Denn:

      Im Kongo gibt es seit den 90iger Jahren bislang über 6 Millionen Tote. Dort herrscht so wenig ein Bürgerkrieg wie in Syrien. Es geht um unsere Rohstoffe die der liebe Gott als er mal nicht aufmerksam war dort in die Erde verfrachtet hat. Wir brauchen diese Rohstoffe z. B. für unsere Smartphones.

      Die englische Kolonialpolitik hat Mitte des 19. Jahrhunderts mal eben 50 Millionen (hungertoten) Indern das Leben gekostet. Da können "wir"  sicher nicht mithalten, wenn es jetzt Hundertausende -man spricht von bis zu 6 Millionen – Tote im Jemen gibt, wir sind es nicht alleine die die dafür benötigten Waffen bereitstellen, via Saudi-Arabien.

      Bekam heute eine lange und nett geschriebene Email von einem Freund der jetzt in Wien wohnt und mich der Ausländerfeindlichkeit bezichtigt. Hätte nie gedacht, dass er ein so unwissender "Gutmensch" ist. Aber auch die müssen "wir", wenn wir über das bloße Abkotzen hinaus was ändern wollen mit ins Boot holen. Aggressionen, Zynismus, Anmache unter uns, stoßen solche Leute ab.

      Wir es kurz halten: Rumgeballere bei Schützenvereinen etc. ist wenig im Vergleich zu der industriellen Produktion von Massenvernichtungsmitteln. Terror ist der Krieg der kleinen Leute, die Ausplünderung Afrikas durch die Freihandels"verträge" der EU mit Millionen von Hungertoten pro Jahr ist eine andere Dimension. 

      Gelogen wird in der Politik genug, wir sehen die schlimmen Folgen. Ändern kann man es nur durch Klarheit, Wahrheitsliebe, und Humanität. Ich weiß, es ist eine Gratwanderung, zwischen der (un?)bewusst böswilligen Dummheit der Gutmenschen, der gewollten und geförderten Provokation durch die Neu"bürger" und den eigenen Emotionen, die allzu leicht und gerne mal Amok laufen wollen.

      Wenn wir diesen Blog und die Zuschriften so gestalten könnten, das wäre was. Durchaus schwierig, aber zusammen könnte das möglich sein, ich weiß und bewundere das, das einige sich sehr gut oder besser ausdrücken können als mir das oft gelingt.  Durch Zusammenarbeit  und Ausrichtung auf das Ziel die Dinge wieder ins Lot zu bringen könnte das gelingen.

      Hier eine „Raubkopie“ aus einem anderen Blog:

      „Nein, vielleicht sollte man die Massen an jungen "Migranten" ohne Zukunftsperspektive entsprechend bearbeiten und diesen versuchen klar zu machen, dass sie in diesem schmutzigen Spiel nichts anderes als kleine, vollkommen unwichtige Bauern sind, die nur so lange gepampert werden, so lange die Herrschenden auch nur den kleinsten Nutzen aus ihnen ziehen können. So bald das nicht mehr der Fall ist, werden sie fallengelassen und sehr wahrscheinlich vernichtet. Man muss denen einfach klar machen, dass wir den gleichen Feind haben und es nur im Sinne der Herrschenden ist, wenn wir uns gegenseitig aufreiben.“

  3. Ein sehr gutes Video über die Gründe warum es Kriege gibt. Leider auf Englisch

    https://www.youtube.com/watch?v=U1Qt6a-vaNM&t=928s

    Krieg ist ein Geschäft, fast überlebenswichtig nicht nur für die Rüstungsproduzenten, sondern für den Spätkapitalismus überhaupt. Schon vor Jahren las ich, dass über 30 % der Forschung an englischen Universitäten Forschung für den genannten Industriezweig ist. Hitler, ein Psychopath, hatten die Milliardäre ausgespäht, als jemand der nach dem großen "Erfolg" des ersten Weltkriegs einen neuen vom Zaune brechen  und gleichzeitig den Kommunismus vernichten könnte, vor dem sich u.a. die Königshäuser in Europa fürchteten. Beides ist hervorragend gelungen: der zweite Weltkrieg war ein großer finanzieller Erfolg, und diente dem  Machterhalt des Kapitals. Deutsche und amerikanische Unternehmen arbeiteten während des Krieges zusammen, um beide Seiten mit den notwendigen Materialien (Schwerölen, Triebwerken etc.) auszurüsten. Der Kommunismus wurde erfolgreich vernichtet: 25 Millionen Tote brach den "Sowjets" das Genick und 1990 war dann ganz aus.

    Die "Juden" spielten insofern eine Rolle, als sie als Intelligentia und  "Geldadel"automatisch immer eine große Rolle spielen, als Geldbeschaffer, Vordenker, Profiteure. Waren auch führend in der deutschen Geschichte in vielen Bereichen, siehe Liste der Nobelpreisträger, Dichter, Denker etc.

     

  4. 24.11.2017

    Im nördlichen Sinai wurden heute oder gestern  mindestens 184 Menschen getötet, die aus einer Mosche kamen.  Bisher hat weder der Bayrische Rundfunk noch Russian Television die Motive mitgeteilt, nur die Anzahl. 

    https://www.rt.com/on-air/

    Ohne näher Info gehe ich als sicher davon aus, daß es ein typisch wahabitisch-sunnitischer Anschlag gegen Schiiten ist.  Die Deutschen gehen ganz unbesorgt in die Zukunft, weil der Satansrundfunk überall dort abwiegelt, wo höchste Gefahr angebracht ist.  Man hat hier im Jahre 2015 ca. 2 Millionen Moslems hereingewunken die vorher ihre Pässe vernichtet haben und unter denen sicher viele wahabitsche Fanatiker sind – und nach wie vor werden unsere Grenzen nicht gesichert.  Ich ging dieses Jahr nicht zur Bundestagswahl, weil Wahlen offensichtlich nichts änderen.  Bestes Beispiel ist, daß die Hauptgesetzesbrecherin jetzt so oder so von irgendeinem Parteinklüngel wieder erkoren wird, weil sie so lammfromm den Geheimlogen gehorcht und damit ihren ungezähmnten Geltungstrieb als Kanzlerin weiter ausleben wird.  Der Erfolg von Frau Merkel wird ihren feministischen Genossinnen sehr schaden, weil dies zu einem Umdenken in der Gesellchaft führen wird, sofern letztere noch besteht.

    Unsere Vorfahren wußten im 19. Jahrhundert besser Bescheid über die Moslems, obwohl sie kein Smartphones hatten.

    Vgl. Maltzans Mekkareise, S. 35, über den Mekkaner Hassan:

    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Maltzan_Wallfahrt_nach_Mekka_1860.pdf

    "Bei diesem Hassan stieg übrigens, je näher wir seiner Stadt kamen, der Hochmut, und darin erging es ihm wie allen andern Mekkawia. Jeder Mekkaner ist nämlich von seiner eigenen Vortrefflichkeit so überzeugt, daß es für ihn eine ausgemachte Sache ist, daß der elendeste Bettler in Mekka noch besser ist, als der vornehmste Mann in einem andern Lande. Wenn man sich eine Stufenleiter der Menschen ausdenken wollte, wie sie sich der Mekkaner vorstellt, so müßte auf der höchsten Stufe natürlich der Mekkaner selbst zu stehen kommen. Dann würde lange Zeit gar nichts kommen, denn nach ihm dürfte noch lange niemand würdig gefunden werden, auf den Stufen der Leiter zu stehen. Hundert Stufen unter ihm könnte der Bewohner von Medina, der andern heiligen Stadt, seinen Platz finden, fünfzig Stufen unter diesem die Beduinen und die andern strenggläubigen Bewohner Arabiens, erst tief unter diesen die Ägypter und Syrer, am tiefsten aber die Maghrebia, meine vermeintlichen Landsleute, nur um ein wenig höher als die Neger, die, auch wenn sie Moslems sind, doch zu den niedrigsten Menschenkindern zählen. Ganz außerhalb dieser Leiter aber würden die Türken zu stellen sein, die als Barbaren verachtet werden, da sie kein Arabisch sprechen. Bis jetzt ist aber nur von den Rechtgläubigen die Rede gewesen, von denen es bekanntlich vier Sorten gibt. Was jedoch die Perser und andere falschgläubige Moslems betrifft, so gelten sie als so verwünschtes Höllenfutter, daß er ihnen den Namen eines Menschen nicht mehr zulegen kann, sondern von ihnen als von Hunden, Schweinen und noch Schlimmerem zu sprechen genötigt ist, mit welchen schönen Namen er auch alle Christen und Juden reichlich beschenkt, die ein Mekkaner begreiflicherweise gar nicht für Geschöpfe Gottes ansieht."

     

  5. Im nördlichen Sinai wurden heute oder gestern  mindestens 184 Menschen getötet, die aus einer Mosche kamen.  Bisher hat weder der Bayrische Rundfunk noch Russian Television die Motive mitgeteilt, nur die Anzahl. 

    https://www.rt.com/on-air/

    Ohne näher Info gehe ich als sicher davon aus, daß es ein typisch wahabitisch-sunnitischer Anschlag gegen Schiiten ist.  Die Deutschen gehen ganz unbesorgt in die Zukunft, weil der Satansrundfunk überall dort abwiegelt, wo höchste Gefahr angebracht ist.  Man hat hier im Jahre 2015 ca. 2 Millionen Moslems hereingewunken die vorher ihre Pässe vernichtet haben und unter denen sicher viele wahabitsche Fanatiker sind – und nach wie vor werden unsere Grenzen nicht gesichert.  Ich ging dieses Jahr nicht zur Bundestagswahl, weil Wahlen offensichtlich nichts änderen.  Bestes Beispiel ist, daß die Hauptgesetzesbrecherin jetzt so oder so von irgendeinem Parteinklüngel wieder erkoren wird, weil sie so lammfromm den Geheimlogen gehorcht und damit ihren ungezähmnten Geltungstrieb als Kanzlerin weiter ausleben wird.  Der Erfolg von Frau Merkel wird ihren feministischen Genossinnen sehr schaden, weil dies zu einem Umdenken in der Gesellchaft würden wird, sofern letztere noch besteht.

    Unsere Vorfahren wußten im 19. Jahrhundert besser Bescheid über die Moslems, obwohl sie kein Smartphones hatten.

    Vgl. Maltzans Mekkareise, S. 35, über den Mekkaner Hassan:

    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Maltzan_Wallfahrt_nach_Mekka_1860.pdf

    "Bei diesem Hassan stieg übrigens, je näher wir seiner Stadt kamen, der Hochmut, und darin erging es ihm wie allen andern Mekkawia. Jeder Mekkaner ist nämlich von seiner eigenen Vortrefflichkeit so überzeugt, daß es für ihn eine ausgemachte Sache ist, daß der elendeste Bettler in Mekka noch besser ist, als der vornehmste Mann in einem andern Lande. Wenn man sich eine Stufenleiter der Menschen ausdenken wollte, wie sie sich der Mekkaner vorstellt, so müßte auf der höchsten Stufe natürlich der Mekkaner selbst zu stehen kommen. Dann würde lange Zeit gar nichts kommen, denn nach ihm dürfte noch lange niemand würdig gefunden werden, auf den Stufen der Leiter zu stehen. Hundert Stufen unter ihm könnte der Bewohner von Medina, der andern heiligen Stadt, seinen Platz finden, fünfzig Stufen unter diesem die Beduinen und die andern strenggläubigen Bewohner Arabiens, erst tief unter diesen die Ägypter und Syrer, am tiefsten aber die Maghrebia, meine vermeintlichen Landsleute, nur um ein wenig höher als die Neger, die, auch wenn sie Moslems sind, doch zu den niedrigsten Menschenkindern zählen. Ganz außerhalb dieser Leiter aber würden die Türken zu stellen sein, die als Barbaren verachtet werden, da sie kein Arabisch sprechen. Bis jetzt ist aber nur von den Rechtgläubigen die Rede gewesen, von denen es bekanntlich vier Sorten gibt. Was jedoch die Perser und andere falschgläubige Moslems betrifft, so gelten sie als so verwünschtes Höllenfutter, daß er ihnen den Namen eines Menschen nicht mehr zulegen kann, sondern von ihnen als von Hunden, Schweinen und noch Schlimmerem zu sprechen genötigt ist, mit welchen schönen Namen er auch alle Christen und Juden reichlich beschenkt, die ein Mekkaner begreiflicherweise gar nicht für Geschöpfe Gottes ansieht."

     

  6. 24.11.2017

    Im Laufe des heutigen Tags wird das Interview mit Beatrix von Storch bei Sophie & Co. von RT veröffentlicht werden.

    https://www.rt.com/shows/sophieco/

    Frau von Storch hat ausgezeichent pariert und dargelegt, daß einerseits niemand verstehen kann, warum Merkel so handelt, wie sie handelt, daß sie von grenzenlosem egozentrischem Geltungstrieb beseelt ist, daß die beste Regierung für Deutschland eine Koalition wäre aus CDU/CSU, FDP und AfD, dies aber aus unverständlichen Gründen tropediert wird, obwohl dies den Wünschen der Mehrheit entspräche und Frau Merkel eigentlich eine Grüne ist.

    Meiner Meinung nach sollen in der nächsten vier Amtsjahren Merkels Aktionen in Europa stattfinden, die den Kontinent entscheidend in Richtung Islamisierung verändern.  Nach den schleichenden Anfängen in der letzten Jahrzehnten, kam 2015 der erste unverständliche entscheidende Schlag, der jetzt schleichend weitergeht und in den nächsten vier Jahren die Entwicklung Europas unumkehrbar verändern soll und wird.  Dann werden es viele, jedoch vergeblich,  bedauern, daß "die Festung Europa" 1945 gefallen ist.  Und natürlich wird sich die bestochene SPD opfern bzw. ihren Untergang besiegeln, indem sie entweder direkt mit Frau Merkel koaliert oder hündisch im Bundestag toleriert, um Europa unumkehrbar zu verändern.

    Wie zu erwarten war, besteht jetzt der Beweis, daß seit Jahren eine innige Zusammenarbeit zwischen Israel und Saudi-Arabien bestand, die beide zusammen die Islamisierung Europas beschlossen haben.  Im Gegenzug dafür erhalten die Juden vermutlich den heißersehnten  dritten Tempel in Jerusalem.  

    Die Fehlinformationen des Satansrundfunk sind so zum Kotzen. Unser großes und ehrliches Volk, das durch jahrhundertelange Arbeit hervorragender Geister groß geworden ist, wurde seit 1945 vollkommen verdummt, nur zur Arbeit und Dienen erzogen, und merkt noch nicht einmal, daß durch die political correctness ihm blödsinnige Tabus auferlegt wurden, deren Bedeutung eigentlich niemand so recht verstehen kann, so daß man Job statt Arbeit sagen muß oder Schwarzer statt Neger usw.  Niemand konnte die Gründe für die Masseneinwanderung seit 2015 verstehen, wenn man von pseudo-moralischen Lügen absieht, die man den Quasi-Kriminellen in den Parteien sowieso nicht abnehmen mag.  Niemals wurde uns bisher vom Satansrundfunk tatsächlich ehrlich berichtet, warum der 7jährige Syrienkrieg stattfand, der das Land immerhin in Schutt und Asche legte. Deshalb wundern sich die wenigen  politisch Interessierten hierzulande, was da eigentlich abgeht, was der Finalzweck der Protagonisten (Israel & USA, Katar & Saudi-Arabien & Türkei, Rußland, Iran) ist.

    Zum Kotzen ist jetzt wieder die Nachfolgediskussion in Bayern.  Söder, der aus unerklärlichen Gründen und quasi selbstverständlich seit Jahren als Nachfolger Seehofers von den Geheimlogen auserkoren wurde, soll sich in einem Nachfolgekampf mit Seehofer befinden, was sehr unwahrscheinlich ist, weil sie ja definitiv beide Mitglieder derselben Geheimloge sind.  Dieser Pseudo-Wettkampf wird vom Satansrundfunk nur deswegen zelebriert, um den Leuten falsche Vorstellungen von den politischen Verhältnissen hierzulande einzuimpfen. 

  7. https://youtu.be/Uas2hqunNuI

    Wenn man sich die Rede so angehört hat, dann hat sie doch nur selbstverständliche Dinge ausgesprochen – oder besser gesagt sie sollten selbstverständlich sein – daß dies für die Leute (welche schon länger in diesem „hohen“ Haus sitzen) nicht selbstverständlich ist, versteht sich von selbst.

    Ich persönlich kann nur jedes Wort unterstreichen bzw. meine volle Zustimmung bekunden !!!

  8. In einem Land, in dem wir gut und gerne leben.

    Weihnachtsmärkte: Betonsperren, Big Bags ( mit Sand oder Kies gefüllte Baustellensäcke), Polizisten mit Maschinenpistolen, Wassertanks als Sperren, Müllfahrzeuge, LKW`s.

    Warum stellt man nicht gleich Panzer davor und Soldaten bis an die Zähne bewaffnet, oder die GSG9 zum Schutz der Besucher? Und nicht vergessen, den Besuchern gleich Helme und Schutzwesten empfehlen. Denn Grenzschutz ist ja gerade aus der Mode gekommen.

    Ich jedenfalls werde dieses Jahr keinen größeren Weihnachtsmarkt besuchen, weil ich mir den Anblick von Maschinengewehren und Rammschutz in dieser eigentlich besinnlichen Zeit ersparen werde.

     

     

        • Das stimmt. Und alles wäre kunterbunt. Nur was ich nicht verstehe, wie die immer auf solche Ideen kommen, verstehst Du. Das ist doch kein normal-menschliches Verhalten. Irgendwas muß es doch sein, was die zu solch bekloppten Entscheidungen drängt.

          Schäden in der Kindheit? Alkohol während der Schwangerschaft? Wieso versammelt sich da so eine Gang und drangsaliert ein ganzen Kontinent? Kenne keinen einzigen Politiker, dem ich meine Stimme geben würde, weil nicht vertrauenswürdig.

          Mein Chef hat mich mal gefragt, ob ich ein Problem mit Autorität hätte.
          Ja klar, wenn nichts dahintersteckt? Oder sollte man lieber jemand in den Arsch kriechen gegen eigene Überzeugung? Dafür gab´s ne schriftliche Ermahnung.

          Liegt also vermutlich an mir? Hab die Hierachie bis heute nicht verstanden.
          Wenn alle verrückt geworden zu sein scheinen muß man also an sich selbst arbeiten,
          damit man mindestens genauso verrückt wird? Aha, so funktioniert das also.
          Das ist ja´n blödes Spiel.
          Da bleib ich lieber zu Hause:)

    • Ja richtig Frau Angsthäsin, ganz Ihrer Meinung. Der Albtraum wird nicht aufhören, das alles hat Frau Merkel angerichtet. Und sie will weiter machen! Uns in Düsseldorf haben schon mehrfach die Bereicherer beglückt. Letztes Ereignis am Samstag (18.11.2017) greift eine „Männergruppe“ (soll wohl unterschwellig auf eine deutsche Gruppe hinweisen) im Hofgarten Passanten an. Erst wenn man zu Ende liest erfährt man welcher Nationalität diese Beglücker gewesen sind:
      http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/15-koepfige-maennergruppe-greift-jugendliche-an-1.2559147
      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/duesseldorf-pempelfort-maennergruppe-greift-jugendliche-im-park-an-messerstich-elektroschock-und-kopftritte-am-boden-a2272891.html
      Es kann uns jetzt also jeden Tag auch persönlich treffen. Die Bereicherer sind dabei schwer bewaffnet, Messer, Elektroschocker und Knüppel. Wer zweifelt noch daran, dass sie auch Schusswaffen haben könnten. Wir dürfen das normaler Weise nicht besitzen und mit uns herum tragen. Das Schlachtvieh ist völlig schutzlos ausgeliefert.
      Wer zweifelt noch daran, dass es jetzt wieder eine Groko geben wird und der Irrsinn in die nächste Runde gehen wird!
      Herr Lindner hat zwar einen Warnschuss abgegeben, doch der wird sicher wieder ungehört verhallen. Weiter so heißt der Beschluss, nicht der, dass man was lernen muss! (in Anlehnung an Wilhelm Busch).
      Ja verrecke Deutschland du mieses Stück Scheiße! (Claudia Roth: Deutschland, du Stück scheiße! Deutschland verrecke! https://www.youtube.com/watch?v=zkOdYjRx1-E).
      Der Albtraum will nicht aufhören. Bald werden wir zu Hause beglückt! Es wird keinen sicheren Ort mehr geben, weder auf dem Weg zur Arbeit (da bin ich auch schon überfallen worden), weder bei der Polizei, oder der Bundeswehr noch in den eigenen 4 Wänden. Der Bundestag hat unser schönes Land gegen die Wand gefahren. Ich könnte nur noch kotzen. Wer oder was kann uns jetzt noch helfen?
      Gibt es im Bundestag nur noch Dummheit, Dilettantismus, Ignoranz und Inkompetenz?

      • Ja, wer oder was kann uns noch helfen? Das ist eine gute Frage. Das frage ich mich nämlich schon seit langer Zeit. Vielleicht ist es gerade  die Realität, die uns zur Hilfe kommt. Wenn sich niemand mehr aus dem Haus traut, bricht der Laden von ganz alleine zusammen. Und dann kümmert sich niemand mehr um Recht und Gesetz, wenn er sich verteidigen muß. Außerdem sind dann schlagartig alle wach. Waren die Deutschen nicht immer schon sehr einfallsreich?

        • EBEN! Einfallsreich sein. Predige ich ja schon ewig.
          Nur wir selbst! Nicht mehr hingehen. Nicht mehr mitmachen. Selbst verbessern.
          Von Unten nach Oben neu aufbauen. Aber außer Euch paar Peoples sind das nicht viele.

          Es muß wohl noch viel schlimmer werden? Mir selbst geht es ja heute gut.
          Kann mich eigentlich nicht beklagen, ehrlich nicht.
          Vorhin beim Einkauf hat mich jedoch ein relativ gut gekleideter Deutscher um einen Euro gebeten, damit er sich ein Getränk kaufen kann. Oww? War ebenfalls Mitte 30.

          Dem Opa nebenan lade ich die Batterien auf, damit er wenigstens Radio hören kann.
          Keinen Strom mehr. Abgeschaltet worden.
          "Meiner Oma" mußte ich neulich auch schon wieder 15 Euro geben.
          Die ham einfach nix mehr!
          Da ist doch nicht richtig.
          Haben die falsch gewirtschaftet?
          Oder sind sie reingefallen, auf die Illusion „Sozialversicherung“?

          • Nein, die haben nicht falsch gewirtschaftet,

            die haben vertraut, vertraut auf ein gemeinschaftlich getragenes und finanziertes Renten- und Sozialsystem, das bis vor wenigen Jahren auch noch jeden einigermaßen auffing.

            Doch dieses Miteinander und Füreinander, das dieses Land wieder und wieder aus Krisen in die Blüte führte, eben weil die Deutschen so sind wie sie sind ;), wurde missbraucht, verhöhnt und gemeuchelt und es braucht wohl auch hier ein, zwei Generationen, bis das wirklich und wahrhaftig verstanden wird, was hier geschieht.

            Danke, dass Du für diese Menschen da bist und ihnen die Hand reichst Zulu –
            DAS ist es was wahres Mensch-Sein ausmacht.

            • Hei Maria!

              Danke:) Heute halte ich sowas für selbstverständlich.
              Aber war das schon immer so?

              War selber einmal arm (2005) H4, am 20.ten nix mehr zu Essen usw.
              Dann hab ich geklaut, wurde irgendwann erwischt und mußte zur Strafe in einem Heim für behinderte Kinder Wäsche falten. Hatte zuerst Bange, doch da bin ich aufgewacht! Wie froh ich bin, überhaupt gesund zu sein? Die Kinder dort hatten keine Sorgen, die haben sich immer nur gefreut. Hab die mit zum Bus-Schrauben genommen usw. Einfachste Aufgaben gesucht, egal:) Dann sind wir ans Meer gefahren. Was da zurückkommt ist soviel mehr wert als alles Geld der Welt!

              Aber Du hast recht: Wahrscheinlich muß das jeder erst mal selbst erlebt haben, bevor er sich wieder solidarisiert? Es muß erst noch viel schlimmer werden.

              "Meiner Rollstuhl-Oma" haben sie jetzt Hausverbot im Supermarkt erteilt, weil sie im Müll gewühlt hat. Auch Müll sei Eigentum des Ladens. Hab ihr versprochen, ich rede mit dem Geschäftsführer. So geht das nicht. Jetzt hat sie nicht mal mehr die Möglichkeit ihre Glas-Flaschen dort abzugeben! Wirklich ne Sauerei, wie manche Menschen sich verhalten…und zur Hintertür schmeißen sie die überschüssigen Lebensmittel raus.
              Wenn wir nicht für einander da sind ist es niemand. Und gewiß nicht der Staat.

              LG Zulu

        • Danke Angsthase, dieser Kommentar rundet die Diskussion ab und zeigt uns wohin wir kommen werden. Zitat von Dürrenmatt „Die Physiker“ (an wen erinnert uns das wieder?): Eine Geschichte ist erst dann zu Ende gedacht, wenn sie ihre schlimmst mögliche Wendung genommen hat. Alle unsere super schlauen Intelligenzbesten werden weiter falsche Wege beschreiten. Deutschland hat die Schallmauer durchbrochen. Nur die Realität und die Wahrheit wird sie alle einholen. Für jeden verständlich. Das nackte Chaos und der brutale Kampf um das Überleben wird diesen Staat zersetzen. Das wird richtig furchtbar.

  9. So, ich habe mir jetzt mal alle Reden der AfD im Bundestag angesehen (im heutigen Newsticker zu finden).

    Gehen wir mal davon aus, dass politisch Ineressierte heute den Bundestag auch auf Phönix angesehen haben, weil sie wissen wollten, wie sich die böse rechtspopulistische AfD so macht.

    Wenn die AfD weiterhin so sachlich bestimmt und aufklärend bleibt und es tatsächlich Neuwahlen geben sollte, dann ist Feuer unterm Dach! Denn das haben sicher einige Millionen auf dem Sofa verfolgt.

    Es bleibt den Altparteien nichts anderes übrig, als Neuwahlen mit allen Mitteln zu verhindern, wenn sie für sich ein Desaster verhindern wollen.

    Es kommt Leben in die Quatschbude!

     

    • Yep,

      bin im youtube, ebenfalls, darüber gestolpert. Aber, das kommt doch nicht in den Tagesthemen?

      Na gut, es könnte vielleicht, den einen oder anderen, der "Gegenparteien" beeindrucken?

        • Jürgen, ob man die AfD mag oder nicht (ich bin da neutral), könnte sie aber erreichen, dass die anderen ihre Masken fallen lassen müssen. Das, was Weidel da gebracht hat, war schon gut. Nur der blöde Gauland mußte wieder dazwischenfunken mit seiner Aussage der Afghanen, die am Kudamm Kaffee trinken. Der haut irgendwie mit seinen Äußerungen immer dazwischen. Das macht nachdenklich. Warum tut er das? Mag er vom Sinn her recht haben, schadet er der AfD aber damit. Und da er ein "alter Parlamentshase" ist, weiß er sicher, was er tut. Er ist ja jahrelang auf der anderen Seite mitgeschwommen.

          Und was ich gar nicht gut finde ist, dass man eine Partei, die immerhin von Millionen Menschen demokratisch gewählt worden ist, ignorieren möchte. Diese Wähler sind mit Sicherheit keine Nazis. Und wenn sich die AfD gut schlägt, indem sie den Menschen hier im Land zeigt, dass sie für die Bürger handelt, sollten sich die Altparteien schon mal warm anziehen. Jedenfalls ist die AfD ein Weckruf, da braucht man gar nicht zu grübeln. Jetzt sitzen sie mit einer großen Truppe im Bundestag und man kann sie nicht mehr so einfach ausblenden, wie in den Medien. Ihre Reichweite ist gestiegen. Das wissen die anderen Parteien auch.

          Schaun mer mal.

          • " Der haut irgendwie mit seinen Äußerungen immer dazwischen."

            Nun, die Frau Weidel wird die eher intellektuelle Klientel bedienen, und er scheint eher für´s Gröbere zuständig. Da haut man "so Dinger" schon mal raus! Da wird er sehr viel mehr Zustimmung bekommen, wie wir vielleicht erahnen können! 😉

  10. 21.11.2017

    Heute abend hat Marietta Slomka um 21:45 Uhr in "heute" wieder alle Angst- und Bedrohungsregister gezogen, die auf uns zukommen, wenn die Willkürherrschaft der Gesetzesbrecherin nicht zum Zuge kommt.  Da wurde wieder ein beamteter Professor und Staatsrechtler vorgestellt, der vermutlich auch von der Clique den Job zugeschanzt bekommen hat, um seine Sorge um den Stillstand in Europa zu äußern.  Der arme Rothschild-Macron kann jetzt bei seiner Entnationalisierungspolitik in Europa nicht auf die undeutsche Frau Merkel bauen, und in allen europäischen Hauptstädten sowie Washington werden die Deutschen am Portepee gefaßt, d. h. an ihrer Nationalehre, daß sie – als Hort der Stabilität – doch unmöglich sich den hehren Zielen der Geheimlogen, die Wahl von Frau Merkel, verweigern können.  Wie können  wir uns international so blamieren, Frau Merkel die Stimme zu entziehen und – horribile dictu – aufs Altenteil zu schicken?  Dieser Appell an den deutschen Stolz, auf seine Ordnungsliebe und sein Verantwortungsbewußtsein, kontrastiert jedoch in seltsamer Weise dazu, daß der Satansrundfunk unsere Geschichte Tag ein Tag aus kriminalisiert.  Wie konnte bei so einer kriminellen Vorgeschichte ein so fleißiges und ordentliches Volk entstehen?  Wie konnten sich ordentliche Menschen entwicklen bei so satanisch-bösartigen Genen?

    Nur in Rußland hat man nicht viel Mitleid mit ihr, weil Merkel für die Erneuerung der Sanktionen war.  Allerdings ist für mich nach wie vor unklar, ob Frau Merkel nicht eine Doppelagentin ist;  denn sie hat zwar die Sanktionen unterstützt, vielleicht jedoch nur deshalb, um desto zielstrebiger North Stream 2 durchzuboxen, was für uns vorteilhaft ist und dessen Stopp der USA-Kongreß fast ohne Ausnahme von ihr fordert.

    • Moin Ceterum!

      Was ich mich frage (kucke so gut wie nie fern), glaubst Du, diese Menschen wie Slomka & Co
      handeln auf stumpfen Befehl? Oder aus Habgier/Geld & Ruhm. Oder weil sie völlig gehirngewaschen tief im Inneren tatsächlich mittlerweile selbst davon überzeugt sind?
      Tendiere persönlich eher zu Letzterem.

      Eine Ex-Freundin ist heute Sprecherin beim HR.
      Obwohl ich sie von der Sandkiste an kenne, redet die heute so einen Müll daher, unglaublich.
      Worauf ich hinauswill: Ab wann wann verlässt der Mensch sein eigenes ICH, und opfert sich willenlos dem System, verliert seine eigene Identität und handelt wie ein programmiertes Etwas? Glaube, dem sollte man (auch auf Krisenfrei) mal mehr Beachtung schenken.
      Diese Gefahr lauert überall. Wird so gefickt eingeschädelt, daß man es gar nicht mitbekommt.

      Also, die Gehirnwäsche. Der Mensch gewöhnt sich an alles. Diese Typen im Fernsehen wirken auf mich wie fremdgesteuerte Zombies. Kann da nicht zuschauen. Das macht mir Angst.

      Nur, was hat sie dazu gemacht? Die Schule? Die Uni? Der Bachelor & Master? Ja, vermutlich.
      Die Slomka sieht doch nett aus. Hätte bestimmt nen süßen Kindergartenfreund haben können.
      Dann wäre ihr Leben ganz anders verlaufen. Man schaue auf Eva Herman. Die hat die Kurve noch rechtzeitig gekriegt…aber der Rest da? Die folgen anscheinend einer Überzeugung, die sie sich haben überstülpen lassen. Jetzt proklamieren sie es aus tiefstem Herzen. Oder nicht?

      Glaube nicht, daß es unbedingt um Geld, Macht und Ruhm geht. Deren Gehirne sind völlig vernebelt worden, solche Idiologien zu verbreiten. Sie Leben in einer Matrix, die ihnen eingeimpft wurde. Das führen sie aus. Ohne Rücklicht auf Verluste. Kann ich nicht ernstnehmen. Hat mit Leben nix zu tun.

      LG Zulu

      • Stimmt.  Agentinnen wie Slomka könnten gar nicht so blitzschnell reagieren und argumentieren, wenn ihre Polit-Aufgabe sie nicht erfüllen würde, nicht wesensmäßig Bestandteil ihrer Persönlichkeit geworden wäre.  Bei Agentin Merkel ist das etwas anders.  Sie holt erst mal einen tiefen Atemzug, um dann gesittet und ruhig zu sprechen, was man in einem Pfarrerhaushalt wohl am besten lernt angesichts der vielen täglichen Begräbnisse.  Trotzdem hat sie sich einige fürchterliche Versprechen geleistet, was wieder zeigt, daß sie eine zutiefst gespaltene Persönlichkeit ist, was den meisten nicht auffällt und vom Satansrundfunk auch nicht erwähnt wird.

        "Die Slomka sieht doch nett aus."  Das ist nicht zu bestreiten, jedoch so gefährlich, weil sie ihr Sex appeal zu unserem Nachteil einsetzt.  Ihr politisches Motiv ist vermutlich persönliche Eitelkeit, etwas zu gelten, ihren medialen Einfluß auf Menschen zu befriedigen, genauso wie bei Frau Merkel, um sich selbst sagen zu können, ich bin eine wichtige Persönlichkeit, Millionen von Menschen hören mir zu und übernehmen meine Ansichten.  (Und tun wir dies hier bei kriesenfrei im mikroskopisch kleinem Ausmaß nicht auch?) Wenn Frauen wie Slomka und Merkel über alle Maße nur gelten wollen, dann sind ihnen natürlich Kinder nur im Wege, so daß sie beide sich keine zugelegt haben.  In einem solchen Fall stiften sie dann zum Ausgleich Kinderstiftungen wie meine Hauptgegnerin in der Zaunangelegenheit Birgit W. als Leitende Magistratsdirektorin in Frankfurt am Main (A6) oder sind wie Frau Slomka Patin des Kinderhospizes Bethel für sterbende Kinder.  Das schlechte Gewissen, der Verrat an der eigenen biologischen Aufgabe, führt dann zu solchen instinktiven Gegenreaktionen.  Frau Slomka kommt jetzt langsam in die Menopause und das nicht geborene Kind hat sich eine egozentrische Mutter erspart.  Bei soviel Egozentrik müssen natürlich auch alle Partnerschaften scheitern:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Marietta_Slomka

        "Am 28. August 2004 heiratete Marietta Slomka den RTL-Kollegen Christof Lang im oberbayerischen Schliersee. Im Februar 2013 gaben sie bekannt, „dass sie sich vor geraumer Zeit einvernehmlich getrennt haben.“ Das Paar blieb kinderlos."

        "Man schaue auf Eva Herman. Die hat die Kurve noch rechtzeitig gekriegt…", weil sie noch Mutter wurde (?), doch unendlich für das Eintreten nicht-psychotischer Äußerungen im Satansrundfunk abgestraft wurde, so daß sie auch mal zwangsversteigert wurde.  Welches Opfer für stink-normales Verhalten und Leben in dieser Staatssimulation!!!

        P. S.

        Frau Merkel kann sich ihr grenzenloses Geltungsbedürfnis vermutlich jetzt abschminken.  Es tauchen immer mehr Bilder auf, die sie in unvorteilhaften Positionen zeigen, genauso wie Hitler mit offenem Mund.  Wie diese ungebildete Frau in diese Stellung kam und sich so lange halten konnte, werden die Historiker nicht erklären können, weil die Hintergrundakteure seit mehr als 100 Jahren der Omertà verpflichtet sind.

      • Dazu kam mir gerade die Idee, Herr Mendel könnte hier die Hand im Spiel haben, denn: Ich erinnere mich noch sehr genau daran, wie ich mit meinen Eltern als kleiner Stöpke über die Transitwege in die DDR gefahren bin. Darüber gäbe es auch viel zu berichten. Aber mir geht es um was anderes: Unsere DDR Verwandtschaft arbeitete im Außenhandelsministerium der DDR, siehe waren also Funktionäre und durften die DDR auch verlassen. Wenn die in Hamburg waren, dann haben sie uns nicht angerufen, wir hätten in 1 Stunde da sein können, die waren halt 150%ig Linientreu.

        Wenn wir also zu Weihnachten in die DDR gefahren sind, dann haben die Erwachsenen nach etlichen Bierchen angefangen über Politik zu sprechen. Die 150%igen sprachen dann darüber, das sie uns sowieso in x-Jahren (wurde von Jahr zu Jahr verlängert) wirtschaftlich überrundendet haben würden. Mein Vater sagte daraufhin immer dass die das nicht schaffen könnten. Je naher die Wende kam, um so hysterischer wurden unsere Funktionäre. Nach der Wende bekamen sie 4 Renten, Pro Person 2, das hat Kohl so im Einigungsvertrag zugestanden, es gab zusätzlich noch eine Intelligenlerrente. Sie haben es tatsächlich geschafft uns zu überrunden!!! Psychisch waren unsere Funktionäre nach der Wende über Jahre erkrankt, weil sie den Systemzusmmenbruch nicht verstehen konnten.

        Dieser "Virus" ist meiner Familie leider erhalten geblieben. Kein Mensch hat meine Familie dafür bezahlt, gekauft oder gezwungen. Politische Diskussionen finden bei uns praktisch nicht mehr statt, ein einziges Wort reicht um ein Erdbeben auszulösen, Teile der Familie sind wieder 150%ig. Aber sie sehen, dass sie falsch liegen, das äußert sich in Hysterie.

        Wenn man jahrelang falsch lag, scheint es unmöglich das Gegenteil zu akzeptieren. Nun vielleicht werden auch geistige Eigenschaften vererbt. Das ist sicher so, würde mir einiges erklären. Mendelsche Vererbungslehre, vielleicht sollte das mal einer erforschen.

        • Sehr interesssant, was Sie da von den Renten ihrer Verwandtschaft erzählen. 

          Am 1 Mai 1989 war ich mit meinem damaligen 6jährigen Sohn in der Georgistraße in Leipzig und beobachtete vom Balkon eines privilegierten Ehepaars namens Gxyz den Aufmarsch der kubanischen Studenten usw.  Der Ehemann hatte sich in der Wehrmacht durch Sabotage im Sinne der Russen hervorgetan und war deswegen eine große Nummer in der DDR.  Eingeführt wurde ich von einem liebenswürdigen älteren Richard, der schon als Saalverteidiger bei Ernst Thälmann gekämpft hatte.   Herr G. wollte mich in Frankfurt am Main nicht besuchen, weil er ja schon während des Zweiten Weltkriegs dort gewesen war, seine Ehefrau schon.  Nach der Wende ist er psychisch vollkommen kollabiert und seelisch krank durch die Entwicklung.  Seine Frau hat mich dann mal besucht. 

          Es gab halt auch einige, die sich mit dem System identifiziert haben, weil sie als ehemalige Vaterlandsverräter den Wechsel nicht mitmachen wollten.  Auch der Vater von Frau Merkel hat den Wechsel sehr bedauert, seine Tochter vermutlich auch, siehe das heutige Debakel.  Kohl hat diesen Leuten vermutlich hohe Renten, insbesonder die Intelligenzrente – auf unsere Kosten – zugestanden, um den Widerstand gering zu halten.  D. h. damals haben die vom Staat lebenden Beamten nichts dazu beigetragen, weil es in der DDR keine Beamten gab, nur die abhängig Beschäftigten in Westdeutschland mußten sofort ihre Rente, Arbeitslosigkeit und Krankenversicherung mit dem Osten teilen, weil die Sozialbeiträge aus Mitteldeutschland gering waren.

      • Ich habe mich ein wenig im Selbststudium mit Human Design befasst, das ist eine Art umfassendes Horoskop des Menschen, das auf verschiedenen Lehren fußt*

        Hochspannend, denn die Menschen werden erstmal grob in 4 Gruppen eingeteilt,
        dann wird das Ganze immer feiner und feiner, so dass wirklich JEDER Mensch absolut einzigartig ist und seine Einzigartigkeit erkennen kann.

        Jetzt der Punkt, der wichtig ist dabei, EINE Gruppe, die Generatoren und manifestierenden Generatoren, das sind die, die viel Energie zur Verfügung haben und die viel leisten können, ermöglichen, produzieren, …
        laufen fast ALLE in einem falschen Modus (wir kennen die Konditionierungen, Ursachen, …) und damit werden sie zu sowas wie "Sklaven", die wie wir Tag für Tag sehen das Ding hier am Laufen halten …
        Der Anteil dieser Gruppe beträgt knapp 70% – noch Fragen?!

        Würden die erwachen, also ihr eigenes einzigartiges Potential kennen und dann auch lernen diesem Weg konsequent zu folgen, dann wäre Schicht im Schacht.

        Dazu noch die Vermeidung von Giften, gute Ernährung, … und auch das geistige und spirituelle Erwachen – wow!!!!!!!!!!!!!!!!!! wir hätten eine neue Spezies kreativer, Lebens-froher Menschen, die sich fördern und miteinander in Leichtigkeit diese schöne Erde zum Himmel auf Erden gestalten würden.

        Träum, träum …
        und wenn sie nicht gestorben sind, dann posten sie noch heute ;)))

         

        * Buchempfehlung: Chetan Parkyn – Human Design, entdecke die Person, die Du wirklich bist (25,- €, Taschenbuch 15,-€)

        • Maria, es stimmt, wir laufen alle im falschen Modus. Ich bin mir sicher, dass dieses verdammte System Potentiale in uns ausbremst. Wahrscheinlich ist es gerade das, was uns Deutsche ausmacht und was sie bekämpfen.

          Ich nehme meine Person mal als Beispiel, ohne sich darauf was einzubilden. Ich habe einen guten kaufmänischen Beruf gelernt und war jahrelang in einem gut bezahlten Job etwas weiter oben. Nach der Geburt meines Kindes habe ich das aufgegeben, weil ich nur für das Kleine da sein wollte. Danach war ich weiter Hausfrau. Aber ich habe dann durch meinen Sport ein großes internationales Turnier auf die Beine gestellt, was zu diesem Zeitpunkt und in seiner Ausführung/Idee in dieser Sportart einzigartig war. Und das 4 Jahre hintereinander. Aus privaten Gründen habe ich es dann aber aufgegeben. Das Gleiche gilt für handwerliches Geschick und Kreativität.

          Damit wollte ich nur sagen, ich hätte nie gedacht, dass ich so manche Dinge zustande bringen würde. Das ist genau das, was Du sagst: In uns steckt wahrscheinlich mehr, als wir glauben.

           

          • "Ausbremsen" ist wahrscheinlich nicht der ganz richtige Ausdruck dafür? Ich würde eher von "Umlenkung" sprechen wollen!

            Der Deutschen Geist und Schaffenskraft, muß, um sie beherrschbar zumachen, kanalisiert werden! Somit wird unsere Produktivität für alles genutzt, nur nicht für uns selbst.

            Aber, alle sind glücklich! Wir sind Exportweltmeister und meinen, die Welt retten zu können!   

        • @ Maria

          Absolut interessant und richtig was Du da ansprichst!
          Dein Buch kenne ich leider nicht (is ja bald Weihnachten), aber habe das auch gemacht.
          Es ist unglaublich was dann mit einem passiert.

          Das Problem ist, man wird anfangs evtl. etwas einsam, weil niemand das nachvollziehen kann. Daran muß man sich erst gewöhnen mit umzugehen.
          Kann (einmal angefangen) jedoch eh nicht mehr rückgängig gemacht werden.
          Lohnt sich dennoch, ist ein einzigartiges Gefühl. Wow indeed!
          Als ob man den ganzen Rotze-Schleier abbeizt, nochmal neu geboren wird und…
          Ach, mir fehlt das Vokabular um es in Worte zu fassen. Die Sinne werden messerscharf wie von der Natur vorgesehen, nicht mehr vernebelt. Jedes Organ kann gezielt angesprochen werden. Braucht es keine Pillen für und so weiter… 

          Viel Spaß weiterhin, ist ne wirklich tolle…ähm, Gabe? Sache?
          Schlummert sie doch in jedem von uns. Muß nur re-aktiviert werden:)

          LG Zulu

    • " … um desto zielstrebiger North Stream 2 durchzuboxen, …"

      Nun, einem Deiner letzten Kommentare nach zu urteilen, kannst Du das gar nicht wissen!?

      Frauen ertragen so manches mehr (wohl wahr!), aber, eines mögen sie gar nicht leiden, zu frieren! Schon gar nicht, die etwas älteren! Alles klar?

  11. Ich habe einen Traum, wir haben einen Traum,

    alle Religionen setzen sich ab sofort dienend für den Frieden ein,  alle Regierungen dienen ab sofort der Bevölkerung um deren Wohlergehen zu sichern, die „Familien" und das "Committee of 300“ ziehen sich friedlich zurück und lassen das „Geld“ aus dem Nichts und die Zinsen los und ….   alle Kriege sind „Vergangenheit“ !

    Friedensvertrag für die Deutschen Völker, für Europa  und die ganze Erde !

    Im Auftrag derer die den Traum vor uns umsetzen wollten. Unter anderen die Gruppe „Weisse Rose“.

     

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

  12. Eben hat Lindner in "ZDF-heute" Marietta Slomka ganz gut pariert.  Als Frau meint sie sich Unverschämtheiten erlauben zu können, den Gesprächspartner zu unterbrechen und parallel zu ihm zu reden, bis er dann aus Courtoisie aufgibt.  Lindner ist jedoch nicht ein Kavalier der alten Schule, der Frauen immer etwas nachsieht.  Sie redeten tatsächlich längere Zeit parallel, bis Frau Slomka mit der ihr eigenen Frechheit den Sieg davon trug. 

    Frau Slomka paßt es gar nicht, daß die FDP sich durch die anderen Parteien vergewaltigt fühlt und sich auf ihren Wählerauftrag beruft.  Auch als Lindner sagte, man könne nicht dem allgemeinen Parteienverdruß Vorschub leisten, indem man die Versprechen vor der Wahl hinterher vergißt, interessierte sie mit keiner Silbe.  Sie besteht darauf, daß ein Auftrag besteht, eine Regierung zu bilden, wie es der demokratische Konsens erfordere und wie der ihr kongeniale Steinmeier als Exponent der Geheimlogen es forderte.  Es geht ihr darum, daß die bisherige Willkürregierung von Frau Merkel mit austauschbaren Parteien unverändert fortgeführt wird. 

    Lindner ist jedoch noch nicht so alt wie Frau Merkel, mit deren Abgang auch die CDU/CSU untergehen soll, und muß noch längere Zeit von Staatsknete leben, muß also ein Mindestmaß an Glaubwürdigkeit vortäuschen.

    Insofern war Lindner sehr klug, daß er nicht den überbezahlten und überprivilegierten und aus dunklen Kanälen gesteuerten Rundfunkleuten ihre Zielsetzung verwirklichte, sondern an seine eigene Zukunft dachte. 

    "Das Land in dem wir gut und gerne leben" könnten, wenn Frau Merkel und die CDU/CSU endlich verschwinden und für den von ihnen bisher angerichteten Schaden aufkommen.

    • Mir kommt es bald so vor, als wenn man jetzt irgendwelche Parteien dazu nötigen will, eine Regierungsbildung unter Merkel einzugehen. Egal, ob es sich um die FDP oder die SPD handelt. Man schlägt ihnen die Keule der Verantwortung auf den Kopf, hauptsache Merkel bleibt Kanzlerin.

      Neuwahlen passen eben nicht zum Plan.

       

      • 21.11.2017

        Ich sorge mich wegen eines großen Kriegs im Nahen Osten, diesmal die arabischen Staaten unter Führung Saudi-Arabiens gegen Hezbollah, Syrien und Iran:  

        https://www.rt.com/news/410398-iran-saudi-arab-league/

        Nachdem Israel mitgeteilt hat, mit Saudi-Arabien Geheimdienstinformation auszutauschen,

        https://www.rt.com/news/410347-israel-saudi-arabia-contacts-iran/

        sind wieder die üblichen Missetäter zusammen, d. h. der Krieg wird auch von Israel vorbereitet.  Dazu paßt, daß die USA nach der Niederlage des IS partout nicht bereit sind aus Syrien abzuziehen, wo sie rein gar nichts verloren haben, weil sie vermutlich die Verbindung zwischen Syrien und Iran weiter gekappt halten wollen.

        Wir haben keine Ahnung, wie die Sunniten/Wahabiten die Schiiten (Perser) hassen, die sie in ihrer Geschichte regelmäßig versklavt haben, wenn sie ihrer habhaft wurden.  Der Mollah Schemseddin hatte sie um 1500 zu Ungläubigen erklärt, vielleicht handelt es sich bei diesem Mollah um:

        https://tr.wikipedia.org/wiki/Molla_Fenari

        https://en.wikipedia.org/wiki/Mulla_Shams_ad-Din_al-Fanari

        Jetzt soll die schiitische Ketzerei endgültig ausgerottet werden und das teilnehmende Israel erhält als Beute Teile Syriens und des Libanon. Also Israel eliminiert einen gesunden ihm gefährlichen Staat, wie einst das Deutsche Reich, und die Sunniten eliminieren die schiitischen Ketzer, woran man wieder sehen kann, wie blöd die Moslems sind.

        Wenn Netanjahu sich jetzt  im Dezember mit Rothschild-Macron trifft, könnte der Krieg endgültig verabredet werden, wobei Rothschild-Macron schon angefangen hat, sich von der Nuklear-Verabredung mit dem Iran zu verabschieden.  

        Ganz abgesehen von dem unendlichen menschlichen Leid, das ein solcher Krieg mit sich bringen würde, wäre dann auch die Energieversorgung Europas und der Euro gefährdet.  Und Merkel ist vielleicht fürchterlich sauer, weil sie nach dem Jamaica-Debakel in den Seilen hängt, und ihre Kriegstreiberei an diesem Krieg gefährdet ist.  "Neuwahlen passen eben nicht zum Plan", wenn der Ausbruch eines Kriegs bevorsteht.

        https://www.rt.com/newsline/410427-netanyahu-macron-iran-hezbollah/

        "Netanyahu to visit Paris for talks with Macron on Iran, Hezbollah
        Published time: 20 Nov, 2017 15:21
        Edited time: 20 Nov, 2017 16:36

        Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu will meet French President Emmanuel Macron in Paris in early December to discuss “threats against Israel from Hezbollah and Iran,” AP reported. “Ideas to stabilize the situation in Lebanon” will be also discussed. The prime minister told his Likud party Monday that he spoke with the French president “at length” (längere Zeit) the previous day. Lebanon was plunged into crisis earlier this month after the surprise resignation of Prime Minister Saad Hariri, a Hezbollah rival. Hariri recently traveled to France from Saudi Arabia."

      • "Egal, ob es sich um die FDP oder die SPD handelt."  Bei prinzipiell käuflichen Subjekten handelt es sich nur um eine Frage der Höhe des Bestechungsgeldes, wobei wir denen sowieso scheißegal sind.  Die CDU/CSU hat mit ihrer vorgestrigen Applaudierung von Frau Merkel sich erneut als Gesetzesbrecher in Sachen Masseneinwanderung geoutet und muß deswegen mit Frau Merkel verschwinden.

        • Noch am Wahlabend trat ja Seehofer scheinbar reumütig vor die Kamera und sagte aufgrund der gewaltigen Schlappe zum gemeinen Wahlvolk:

          "Wir haben verstanden"

          So, Herr Seehofer, was haben Sie denn verstanden ???

          Ihr Verhalten seit der Wahl zeigt, daß Sie gar nichts verstanden haben … oder was meinten Sie verstanden zu haben, weitere Nibelungentreue zur deutschhassenden Jüdin bis zum gemeinsamen Untergang ???

          Aber gut, wir wissen ja von Ihnen, daß diejenigen die gewählt wurden nichts zu sagen haben, und dies könnte wahrlich auch einiges erklären !!!

    • „Gestern wieder im ›heute-journal‹ mit der einmaligen Marietta Slomka, die ihre Anmoderation mit Satz begonnen hat: ›Man darf vermuten, dass die US-Nachrichtenchefs bei ihrem Treffen mit Donald Trump doch einige eindrückliche Erkenntnisse vorlegten und vielleicht sonst noch so einiges aus ihrer Welt berichteten, was normal Sterbliche eher nicht zu hören bekommen.‹ Klar kann man es vermuten. Man kann auch vermuten, dass Marietta Slomka ihre Moderationen nicht von einem Teleprompter abliest, sondern aus den Innereien eines toten Huhns, das man ihr schlachtfrisch auf den Tisch gelegt hat. Eine ›Nachrichtensendung‹ mit den Worten ›Man darf vermuten…‹ zu starten, ist jedenfalls eine Frivolität, die sich eine öffentlich-rechtliche Wahrsagerin verkneifen sollte.“Henryk M. Broder

      • Henryk Broder ist ein typischer Beweis dafür, daß Hitler schief lag in der Beurteilung aller Juden, bei denen es, bei allem jüdischen Nationalstolz – fast die ganze Welt hat ihre Religion übernommen!!! – eben doch solche und solche gibt.

        Broder scheint den Fürther oder Wormser Narren zu entstammen:

        Ludwig Bamberger berichtet in seinen Erinnerungen von seinem Freund Ludwig Simon, der (als Revolutionär) aus politischer Sympathie bei dem Bankier Leopold Königswarter unterkam:

        “Die Dynastie der Königswarter stammt aus Fürth in Bayern, eine der ältesten und fruchtbarsten Judengemeinden Deutschlands, nur etwa von Worms darin übertroffen.

        Unter ihren Glaubensgenossen standen von langer Zeit her gerade die Eingeborenen dieser zwei ältesten Gemeinden im Rufe, ein starkes Kontingent närrischer Kauze zu liefern, was vielleicht durch eine gewisse, aus der überschießenden Geistesfülle des abgesonderten und eigenartigen Zusammenlebens herausgewachsenen Originalität zu erklären ist.  “Fürther Narren” und “Wormser Narren” waren im Jargon der Synagoge sprichwörtlich.”

        • Ach wissen Sie, man kann es sich auch einfach machen:

          Stalin erklärte alle Sowjetbürger zu Partisanen, und die Führer des zionistischen Weltjudentums nahmen alle Juden in Geiselhaft und deklarierten sie zu Kämpfern wider den Nationalsozialismus – in einer Situation, wo ein relativ kleines Land gegen eine gewaltige Übermacht ums Überleben kämpft, kann man keine feinfühligen Differenzierungen erwarten.

          • Hitler wollte zunächst nur die Juden loswerden, weil er sie nicht für Deutsche hielt, sondern für Ausländer, wie sie denn auch vor der Französischen Revolution als solche in allen europäischen Nationalstaaten angesehen wurden.  Deswegen die fortwährende Bewunderung des Satansrundfunk für die blutige antichristliche Französische Revolution und deren Deklaration der Menschenrechte, mit dem letzten Punkt der Judenbefreiung. 

            Hitler hatte nicht daran gedacht, daß in den USA die Isolationisten so leicht ausgebootet werden können durch Lügenmaschen der Geheimlogen und ihrer (auch schon damals jüdischen) Massenmedien.

            Deswegen sein verzweifelter Appell an die USA, daß er sich bei ihrem Kriegseintritt an den Juden rächen würde.  Das Schicksal der europäischen Juden war jedoch den Kriegstreibern in der USA aus geopolitischen Gründen scheißegal. Das Deutsche Reich mußte verschwinden, auch mit jüdischen Opfern.

            Rede Hitlers am 30. Januar 1941 im Berliner Sportpalast:

            “Und endlich wird dieses Jahr mithelfen, dann wirklich die Grundlagen für eine Völkerverständigung und damit eine Völkeraussöhnung zu sichern.

            Und nicht vermeiden möchte ich auch den Hinweis noch darauf, den ich schon einmal, nämlich am 1. September 1939 im Deutschen Reichstag tat, daß nämlich, wenn wirklich die andere Welt  (d. h. Amerika) von dem Judentum in einen allgemeinen Krieg gestützt würde, das Judentum damit seine Rolle in Europa ausgespielt haben wird!  Sie (die Juden) mögen auch heute noch lachen darüber, genau so, wie sie früher lachten über meine inneren Prophezeiungen.  Die kommenden Monate und Jahre werden erweisen, daß ich auch hier richtig prophezeit hatte.“

            Daraus ergibt sich, daß Hitler den Juden  in Amerika ankündigte, genauso wie im Reichtag, daß er dann, wenn es zum Kriegseintritt Amerikas käme, wie es denn auch im Dezember 1941 geschah, die Juden in Europa das ausbaden müßten, wobei es zu einem Auftrag von ihm zu jüdischen Massentötungen nach meiner Kenntnis nicht gab.  Der Rest muß wegen der Meinungsfreiheit in Kombination mit der Staatsanwaltschaft unterbleiben.

              • Ja nicht wahr … so ein brillanter Artikel von Ihnen und dann dies … vielleicht sollten Sie sich mal ernstlich überlegen zur Systempresse zu wechseln, da kann man Leute wie Sie sicherlich ganz gut gebrauchen … und nicht erwünschte Kommentare gleich löschen.

                • Warum gleich so böse werden? Wir müssen die heutigen Probleme lösen. Die Argumentation mit der Vergangenheit wird immer wieder falsch verstanden und führt bei den meisten Menschen zur Abkehr von unseren Gedanken. Das was gewesen ist hilft uns nur insofern, falls wir einen rechtlichen Satus erreichen können um eine neue Verfassung aus dem Boden zu stampfen. Das mit Merkel ist alles schrecklich genug. Wir werden sie hoffentlich bald los. Dafür ist dieser Beitrag geschrieben worden. Was wollen Sie? Auch wieder Diktatur? Na ja vielleicht besser als die Scharia.

                  • Nun, Herr Haack,

                    Diskussionen verselbständigen sich gerne mal. Ein Beitrag zieht den nächsten nach sich und schwupps, ist man meilenweit vom eigentlichen Thema entfernt.

                    Das passiert (auch mir) hier in schöner Regelmäßigkeit. Freilich, als Autor, kann man das als unpassend empfinden, es wird sich dennoch kaum vermeiden lassen?

                    Und, nur weil so manches "falsch verstanden" werden könnte, auf bestimmte Themen zu verzichten, ob das der richtige Ansatz ist? Ich sehe das, solange sachlich diskutiert wird, nicht so!

                    Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft sind eng miteinander verzahnt, wenn auch oft, nicht offensichtlich. Man kann es nicht trennen!

                    Freundliche Grüße, Jürgen

                    • Und, wir sind hier halt auch nicht auf einem wissenschaftlichen Fachforum.  😉

                      Dennoch schätzen wir fundierte (auch Ihre) Berichte sehr!

                    • Danke Jürgen. Inzwischen kann ich diese Hysterie, die das Land ergriffen hat nicht mehr ertragen. Sauer sind jetzt alle auf einander. Ich kann diese Lügen in den Nachrichten nicht mehr ertragen. Die andere Hälfte Deutschlands hyperventiliert, wenn sie über einfache Wahrheiten informiert wird. Wir müssen mit der Aufklärung also behutsam umgehen und alle mitnehmen, wenn wir etwas erreichen wollen.

                    • Herr Haack,

                      es ist schwierig, sich einzupendeln, fast schon eine Kunst, zwischen L.m.a.A. und dem Gefühl, welches einen verzweifeln läßt! Es wird den meisten so gehen. Seien Sie versichert!

                      Also, "die Hacken zusammengeschlagen" 😉 und weitermachen! Auf uns, wartet noch viel Arbeit!

                      Hochachtungsvoll, Jürgen

                  • Hätten Sie "geschwiegen", dann wären Sie ein Philosoph geblieben.

                    Sehen Sie, ich bin nun schon seit zig Jahren in diversen Foren unterwegs und kann deshalb recht gut beurteilen, ob ein Beitrag solide ist oder nicht.

                    Sie glänzen durch Halbwissen, Schulbuchweisheiten und von der Art her durch Oberlehrerhaftigkeit, was auch nicht unbedingt jedem liegt.

                    Kaum erscheint der Name Hitler, da reagieren Sie wie ein Pawlowscher Hund und fantasieren gleich etwas von Diktatur.

                    Sie sind doch in Ihrem Beitrag ein vehementer Verfechter der direkten Demokratie …. also was wollen Sie uns hier eigentlich mitteilen – der "große Diktator" Adolf Hitler hat das Deutsche Volk sowohl über den Anschluß der Ostmark als auch über den Austritt des Reiches aus dem Völkerbund abstimmen lassen.

                    Die sogenannten Demokraten, welche Sie ja zurecht kritisieren haben, haben uns weder über den Anschluß der DDR, den Vertrag von Maastricht, noch über den Euro und geschweige den ESM entscheiden lassen.

                    Also lassen's mal gut sein,  für mich persönlich brauchen sie keinen Beitrag mehr schreiben, aber es wird sicher noch viele Leser geben, die Ihre Kommentare schätzen – meinem Anspruch können Sie jedenfalls nicht genügen !!!

                    • Lieber Herr? Srahlfront,

                      danke für DIESEN Kommentar. Sie haben allerdings schon bessere gehabt. Sie wissen alles, die Anderen sind wenigstens Halbidioten. Finden Sie nicht, dass Sie hier zu weit gehen? Ihre Vorliebe für Hitler teile ich nun mal nicht, da möchte ich auch mit Ihnen nicht in Konkurrenz treten!!!! By the way, sind Sie vielleicht ein U-Boot und haben die Aufgabe diesen Blog als Ansammlung von Nazis bloß zu stellen? Heute ist ja einiges möglich.

                    • Nun, wenn meine Einschätzung Ihrer Person bzw. ihrer kommentatorischen Fähigkeiten noch eines Beweises bedurft hätte, so haben Sie diesen mit Ihrer Replik selbst geliefert … auf Ihren Kommentar selbst einzugehen, lohn sich selbstverständlich nicht.

                      Naja, üben Sie nur weiter, vielleicht erreichen Sie ja doch noch ein Niveau, auf das zu antworten es sich lohnt.

            • Ach ja, die Juden … Hitler hätte ihnen wohl Lorbeer streuen sollen und sich artig dafür bedanken, daß sie uns zweimal einen Krieg beschert hatten und zweimal die VSA mit reingezogen haben.

              Heute sind wir natürlich, aus dem warmen Sessel heraus, viel schlauer, edler und gerechter als Hitler …

              • Moin Stahlfront, gratuliere! Das ist glaube ich, das erste Mal der Herr Haak vollkommen die Kontrolle über sich verloren hat. Ja, so sind die, kaum gibt das mal fundierte Kritik, da schießen die sofort total unkontrolliert um sich, ein wunderbarer Kommentar. Herr Haak, bitte, was hat das mit Demokratie zu tun. Keiner zwingt Sie eine andere Meinung zu akztptieren, aber auch von einem Schreiberling sollte man doch erwarten, dass er eine andere Meinung (sachlich vorgetragen) wenigstens toleriert.

                • Bitte noch ein Stück weiterdenken! Die Strippenzieher sind andere.

                  Die Bank of England kontrolliert die Federal Reserve Bank. Sie wird im Auftrag des Papstes von den Rothschilds geleitet – den Hütern der vatikanischen Staatskasse. Selbst die Rothschilds sind Marionetten. Es sind die Jesuiten mit dem Oberhaupt in Rom.

                  Mehr möchte ich hier dazu nicht schreiben. Ist mir zu joker. Man kann das alles gockeln. Kostet aber viel Zeit.

                  • Es wurde ja auch nur "ein Stück davon" beschrieben? Für den Kontext war es, allemal, tauglich genug.

                    Es sind die Jesuiten im Vatikan! Damit hast es doch schon ausgesprochen?

                    Ich selbst habe doch erst, letzthin, die päpstlichen Bullen verlinkt, die eindeutig ausdrücken, das alles Materielle, unser Leben und selbst unsere Seelen, durch päpstlichem Willen, Ihnen gehören. So what?

                    ICH, schreibe auch noch! 🙂

                    • Das variert, zugegebenermaßen, je nach Bezugsfall.

                      Da, nach wie vor, hierzulande, eine bestimmte Gruppe von Menschen, welche sich selbst unterstellt, sie sehen sich als auserwählt an, nicht kritisiert werden darf, verwende ich für jene eben diesen Begriff!

                      Ob und wer, schlußendlich, das "große Sagen" hat, ist mir, eigentlich, ziemlich schnuppe! Wir haben selbst, gerade genug Eigenes, an dem wir uns orientieren können. Also, alles was sich mit dem nicht verträgt, "Auf nimmer Wiedersehen!"!

              • Komisch, so ungebildet kann ich gar nicht sein, die Geschichte kenne ich schon, zwar nicht diesen Link, wurde aber schon von einem anderen berichtet, Name habe ich vergessen.frown

              • Noch ein Letztes:

                Ich werde meine Konsequenzen, aufgrund dieser doch recht emotional geführten Debatte, ziehen.

                Es war mir z.B. emotional nicht möglich, auch nur das erste Video bis zum Schluß anzuschauen, … es mag ja sein, daß ein Herr Haack & Konsorten dies alles schon wußten – aber was nützt schon das Wissen, wenn man keine innere Beziehung zu den Ereignissen hat.

                Nur weil die Zionisten ums Verrecken Palästina haben wollten, mußten Millionen von Deutschen ihr Leben lassen … und was höre und lese ich seit Jahrzehnten: Juden, Juden und nochmals Juden, was sie alles erleiden mußten usw.

                Aber anstatt der scheinbar unendlichen deutschen Opfer zu gedenken, hackt man lieber auf Hitler herum – und ich muß mir eine Bewunderung für diesen Mann andichten lassen.

                Nein, ich bewundere ihn nicht, aber die gleichen Medienmogule, welche damals die Meinung der amerikanischen Öffentlichkeit von heute auf morgen gedreht hatten – lassen mich nun seit Jahrzehnten wissen, daß Hitler der Leibhaftige selbst war, daß wir deutschen schon genetisch bedingte Verbrecher sind und daß wir unendliches Leid über so viele Menschen gebrach hätten.

                Mein Opa mütterlicherseits ist in Frankreich  geblieben, mein Onkel ist an den Fluchtfolgen aus Polen jämmerlich verreckt usw.

                Unsere Vorfahren waren alles Verbrecher, dreckige Nazis und sowieso der Abschaum der Menschheit und werden täglich mit Dreck beworfen.

                Andreas Popp wurde einmal gefragt, ob er die Deutschen rein waschen wolle, und ich finde, er hat eine sehr kluge und ehrliche Antwort gegeben:

                Nein, aber ich möchte den Dreck gerechter verteilen !!!

                Und nur darum geht es auch mir, und das lasse ich mir von niemandem verbieten !!!

                Mit deutschem Gruß

                Stahlfront

                 

                • Moin Stahlfront!

                  Eine Frage, wenn Du gestattest, Du scheinst Dich besser damit auszukennen. Um die Story von Hitler bin ich mir immer noch irgendwie uneins.
                  Von der Schule (falsche Geschichte) halt sehr geprägt…

                  Mein Opa hat ihn gesehen, und sagte, der Mann ist verrückt.
                  Das war aber erst zum Ende des Krieges. Hatte Hitler nun anfangs ernsthaft gute Absichten im Sinn, ist dann anderen auf den Leim gegangen/hat sich schmieren lassen was auch immer, und ist dann erst „explodiert“?

                  Oder aber wurde er von vornherein gezielt ausgewählt & installiert, wie Agentin Raute heute? Verstehst Du wie ich mein, beides möglich, oder?
                  Wie lautet Deine Wahrheit?
                  Danke!

                  LG Zulu

                  • Mein lieber Zulu,

                    da muß ich Dich leider enttäuschen, denn zum einen kenne ich Hitler natürlich nicht persönlich und zum anderen ist es sehr schwer einzuschätzen, ob das, was über ihn geschrieben und gesagt wurde, wahr ist oder nicht. Selbst David Irving mußte sich später in vielen Fragen dazu selbst korrigieren.

                    Zumindest hatte er wohl einen recht bescheidenen Lebensstil geführt (im Gegensatz zu vielen Politikern und Pfaffen unserer Tage), so daß die Leute lieber beim fetten Göring auf Carinhall zu Gast waren.

                    Sollte sein politisches Testament (hier ein Auszug davon) echt sein, so urteile selber, ob dies die Zeilen eines Verrückten sind:

                    http://docplayer.org/21519340-Der-kampf-um-die-wahre-geschichte-deutschland-teil-ii.html

                    Zudem ist es nicht unsere Aufgabe, uns ein Urteil über sein Leben zu machen, denn dies ist die Aufgabe des Allmächtigen, der auch über einen Adolf Hitler sein gerechtes Urteil sprechen wird.

                    Gruß Stahlfront

                    • @Stahlfront.

                      Urteilen über sein Leben…geht ja eher um die Geschichte dahinter. Nicht wirklich rauszufinden. Man kann beide Versionen finden, aber was stimmt jetzt? Also, installiert worden, oder Burnout?
                      Finde das ist wichtig zu wissen, aber kann´s halt nicht sicher ermitteln. Huum….ich lese erstmal Deinen langen Link, Danke:)

                      LG Zulu

                • Ich finde wir sollten jetzt an dieser Stelle unseren Disput einstellen und es dabei belassen. Es darf doch gestattet sein, dass nicht jeder Ihrer Meinung sein will. Das was Sie schildern will ich gar nicht anzweifeln. Ich halte es zumindest für wahrscheinlich (das bedeutet mehr als möglich), dass es so gewesen sein könnte. Nur dabei gewesen sind wir beide nicht. Und von daher gibt es keine 100%ige Gewissheit.

                  Wir sollten uns gemeinsam der Frage widmen, was Deutschland und Europa noch helfen kann. Eines weiß ich allerdings sicher: Mit dieser Diskussion erreichen wir nur, dass sich 99% aller Deutschen von uns abwenden werden. Richtig ist offensichtlich folgendes: Die BRD ist nicht die Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches von vor der Hitlerzeit. Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen und existiert rechtlich gesehen weiter. Wir brauchen eine neue Verfassung und da gibt es Menschen, die genau das ins Werk setzen wollen. Man bezieht sich auf das Jahr 1937.

                  Wer beitreten will, hier ist der Link: 

                  https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

                  • Sie werden es nicht glauben Herr Haack, aber was Sie finden ist mir vollkommen wurscht …. Ihre Visitenkarte haben Sie jedenfalls abgegeben, … Typen wie Sie können zwar sehr schön salbadern, aber wehe man kratzt ein wenig an ihrem Ego, dann lernt man sie wirklich kennen.

                    In einem möchte ich Ihnen jedoch zustimmen, beenden wir den Disput, weil es niemanden etwas bringt.

                    • Man o Mann, was für ein bullshit. Fragen wir Dieter Mal was er davon hält.wie nennt man das eigentlich Autoren Beschimpfung?

                    • Ihre Äußerungen Stahlfront und Räsonierer sind nicht akzeptabel. Aber wenn ich tatsächlich falsch liegen sollte, was ich nicht glaube, und es noch mehr Blogger so sehen wie Sie, dann stelle ich meine Artikel sofort ein und nehme sie von der Seite. Kein Problem, ich kann mich auch anders beschäftigen.cheeky Wer mir schreiben will bitte unter haack2017@gmx.de Danke.

                    • Das finde ich auch. Leute, fahrt Euch mal runter.
                      Wird sonst noch zum Zicken-Zoo hier…
                      Was hat das ausgelöst? EIN Wort: Hitler.

                      Wir haben aufgrund Deines Artikels festgestellt, daß wir im Grunde nix richtig wissen, M. Haack. Knapp 90 Kommentare. Das ist doch schon mal was? Wieder viel gelernt & gut ausgetauscht, also Thx!

                      Ach übrigens: Der echte Räso meldet sich mit A-Umlaut.
                      Nicht als "Raesonierer"…schon gar nicht passieren ihm Schreibfehler in Namensfeldern, die eigentlich hätten Text werden sollen oder mittendrin. Solch kurze Wortfetzen. Das nur mal so nebenbei.

                      LG Zulu

                    • Antwort an Zulu: Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht. So ging es mir auch heute Morgen. Nicht in Bezug auf dies Diskussion, sondern in Bezug auf unser "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" von 1990. Wir wissen jetzt, dass wir in einer Staats Simulation leben ( siehe Grundgesetz: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_133.html was ist bitte ein Vereinigtes Wirtschaftsgebiet? Damit ist die GmbH Frage doch bewiesen.). Es geht mir nicht darum aus der Vergangenheit nichts zu lernen. Selbstverständlich müssen wir das.

                      https://www.youtube.com/watch?v=PHxxr8nGyHs&app=desktop

                      Tatsächlich denke ich, dass wir rechtlich an die Zeit vor 1933 anknüpfen müssen, also vor Hitler. Hier liegt die 

                      https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

                      vermutlich richtig.

                    • Moin Haack!

                      Danke für die Links. Weiß jedoch immer noch nicht,
                      was ich davon halten soll. Irgendjemand sagte mir mal, man solle die Vergangenheit auch mal ruhen lassen? Ich finde gut, wenn die Menschen sich dafür einsetzten, so wie ich mit meinem GEZ Kampf.
                      Wird bewundert, aber niemand hat selbst Bock drauf.

                      Bin jedoch skeptisch. Wie will man eine Verfassung ausrufen?
                      Dem müsste zuvor erstmal ein bundesweiter Generalstreik vorrausgehen, dann die Ami´s und Briten hier verschwinden usw.
                      Das werden sie mit Sicherheit NICHT, denn sie geben einen Dreck auf das Völkerrecht. Amerika will jetzt gar offiziell die Kontrolle über die UNO, obwohl das eigentlich seit 1945 immer der Fall war. Gegründet und Sitz in NYC.

                      Auch hier wieder die Symbolik: Das Logo der UN umschließt die ganze Welt mit einem Lorbeerkranz, dem Siegerkranz der Römer. Jedes Land erhält dort zwar einen Sitz, aber zu melden haben sie im Grunde nichts.
                      D.h. eine wahre Befreiung kann es nur durch Krieg oder Gewalt geben. Und zwar Europaweit, wenn nicht gar weltweit.

                      Apropos: Wir sind wir ja nicht die einzigen "armen Schweine".
                      Jedes Land in Europa ist ebenfalls okkupiert und unterwandert worden. Draghi, Macron, Rajoy usw. Bürger die aufbegehren werden niedergeknüppelt. Dieses Imperium ist so riesengroß!
                      Wüßte nicht, wie man die Welt anders machen könnte, ohne das das vorher erstmal eingeht.

                      Wie geht es ein? Geld entziehen. Geld ist Kraft/die Abhängikeit,
                      mit der sie uns an sich nabeln. Sklaven schuften für Geld.
                      Dafür gehen wir buckeln, weil wir Hunger haben. Ach, und so weiter…

                      Außer sich innerhalb des Konstrukts zu wehren und Lücken zu nutzen, sehe ich auf dem legislativen Weg jedenfalls wenig Chancen, ein ganzes Land oder Kontinent aus Unterjochung zu befreien.
                      Aber lasse mich gerne eines Besseren belehren:)

                      LG Zulu

                    • @Zulu: Leider ist es nicht einfach, auf alles habe ich auch noch keine Antworten. Es gibt aber eine giechische Sage die Hoffnung gibt. Dädalus und Ikarus https://de.wikipedia.org/wiki/Ikarus wurden zur Strafe auf Kreta gefangen gehalten, nachdem Dädalus Theseus dabei geholfen hatte einem Labyrinth zu entkommen. Dädalus erfand für seine Flucht die Flügel. Doch aufgepasst: Ikarus kam der Sonne zu nahe und stürzte ab. Vielleicht auch ein Hinweis für uns. Wir können entkommen, müssen aber dabei sehr aufpassen. Vermutlich hat man uns alle in einem Labyrinth eingesperrt.devilDa hilft nur eins: Fliegen!

  13. Der Schachzug von Lindner und Kubicki gefällt mir wirklich sehr gut, wobei ich weit entfernt bin zu meinen, dieser Schachzug wäre höher zu bewerten als ein reiner Parteienschachzug.  Die FDP hat jetzt eine ansehnliche Menge von Gefolgsleuten in den überprivilegierten Bundestag gebracht, die gut verdienen und ob ein paaar von den Hansels einige Jahre noch  besser im Kabinett verdienen, ist belanglos.  Wegen der allgemein verbreiteten Unzufriedenheit mit der Regierung, der Asylgesetzgebung und der Masseneinwanderung kann jedermann, der sich von Merkel distanziert, nur gewinnen.  Lindner hat jetzt die CDU/CSU/Grüne düpiert und die gemeinsame Empöruing der zurückgebliebenen, zeigt wieder einmal wie eng die CDU/CSU mit den Grünen liiert ist, die sogenannten Nationalhaßvertreter.  Vor allem der falsche Fuffziger Seehofer zeigte sich besonders verärgert, was wiederum zeigt, daß die CSU noch nicht einmal aus Anstandsgründen den inneren Zusammenhang mit den Grünen verweigert.  Und dies trotz des ewigen hin und hers, das er mit Söder um die angeblich konservative Politik führt; es sind eben alles nur vorgetäuschte Schaukämpfe, die man im Februar 2018  bei "Franken hellau" wieder sehen wird.

    Sollte es zu Neuwahlen kommen, werde ich vielleicht tatsächlich mal wählen gehen, weniger aus innerer Überzeugung für die AfD, als um Frau Merkel zu ärgern und meinen Beitrag zu leisten sie abzusägen.

    Die CDU ist schon seit geraumer Zeit im Merkel-Kielwasser zur Verbründerung mit den Grünen gelangt, und der sogenannte Kanalarbeiter Bouffier  hat sich mit dem Jemeniten Tarek Al Wasir, der die doppelte Staatsbürgerschaft hat, tatsächlich zusammengetan.  Konnte er nicht doch  eher mit der Arbeiterverräter-Partei SPD zusammengehen, anstatt mit einem Ausländer, der sich jetzt Stellvertretender Hessischer Ministerpräsident schimpft.

    Überall koaliert jetzt unter der Federführung von Merkel die CDU mit den Grünen, und da diese die Nationhaßpartei ist, und der Ausländeranteil doch nicht so hoch ist, hat sich die CDU/CSU erfreulicherweise selbst abgesägt bzw. eliminiert.  Steinmeier hat heute schon mit fürchterlichen Krokodilstränen beweint, daß so eine Situation sich in den letzten 70 Jahren nicht ergeben habe, ganz Brüssel zitttert, inwieweit mit unserer Staatssimulation der einzige und feste Halt zusammenbricht.

    Die CDU/CSU können wir jedenfalls erfreulicherweise abschreiben, da sie sowohl bei den christlichen, den bürgerlichen, den konservativen nicht mehr landen kann.

  14. Das so gerühmte Schweizer Model konnte auch nicht verhindern, daß die Mainstreampolitiker der Alpenrepublik unter der Hand mit der EU am Volk vorbei kungelt, oder etwa nicht Herr Haack ???

    So gibt es viele Geheim-Abkommen mit der EU, von denen das gemeine Volk auch keine Ahnung hat …

    • Wir wissen doch jetzt, dass uns diese Hütchenspieler verarschen wollen. Da müssen wir jetzt selber aufpassen. Wenn man erst einmal richtig auf die Schnauze gefallen ist,  dann wird man wachsam. Das große Chaos ist bald erreicht. Vielleicht passen wir nächstes Mal besser auf.

  15. Volksentscheide? Wer sagt uns denn, dass da bei der Auszählung nicht auch was schief laufen könnte? Das kann man auch nur machen, wenn man der Regierung vertrauen kann. Und wer kann das schon?

    • Wer sagt eigentlich, dass es einfach werden wird.  Vertrauen können wir niemandem mehr. Wir müssten ein Regelwerk aufstellen,  und die Einhaltung selbst überprüfen. Hinter dem Ofen sitzen und sich weiter verarschen lassen, oder runter vom Sofa und aktiv werden. Ist nix für Warmduscher. Man muss sich entscheiden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*