Der AFD Parteitag: Ausnahmezustand für Hannover

Es ist mit einem gesunden Menschenverstand nicht zu erfassen: Da werden täglich Frauen belästigt und vergewaltigt, selbst joggen wird für sie vielerorts zum gefährlichen Hindernislauf. Die eingewanderte Gewalt explodiert und lauert an allen Ecken und Enden, verbreitet Angst, Schrecken und Unsicherheit. Leute werden willkürlich attackiert, zusammengeschlagen, ausgeraubt,  oder vor ihren Häusern aufgelauert, um sie im Anschluss auszuplündern und abzuschlachten. Das Land wird islamisiert und der radikale Islam bedroht unsere Gesellschaft, bestätigt seine Kriegserklärung gegen unsere Zivilisation mit einer Bombenattrappe nahe dem Potsdamer Weihnachtsmarkt, um Schrecken und Angst zu verbreiten. Volksfeste, öffentliche Veranstaltungen und Weihnachtsmärkte müssen aufgrund der akut gefährdeten Sicherheitslage hinter Betonklötze, Absperrungen, Polizeischutz und Überwachung, wie in einem Hochsicherheitstrakt begangen werden.

ABER – kaum jemandem fällt ein gegen diese unhaltbaren Zustände zu demonstrieren oder Lichterketten zu organisieren, um den Opfern zu gedenken oder den Politikern Druck machend zu gebieten, gegen diese Entwicklungen wirksam etwas zu unternehmen.

Doch wenn die AFD, die als einzige Partei diese Probleme erkennt, dagegen etwas unternehmen will um das Heimatland vor dem Niedergang zu bewahren einen Parteitag anberaumt, dann wird von angeblichen Anti-Rassisten, die nichts weiter als verkommene Taugenichtse sind, eine hysterische, kollektive Schmierenkomödie sondersgleichen inszeniert, dass es einer Sau graust und die Polizei extrem belastend davon abhält, sich um dringlicheres wie etwa unsere Sicherheit zu kümmern.

Denn wenn es wichtiger ist gegen einen angeblichen Rassismus zu demonstrieren, der anscheinend eine noch viel größere Bedrohung als die oben genannten Zustände zu sein scheint, dann ist diese Gesellschaft durch und durch krank, Gehirngewaschen, Strunzdumm und vermutlich im Endstadium der Degeneration angekommen.

Bereits gestern Abend schon demonstrierten in Hannover etwa 1000 linksautonome, Mitglieder anderer radikaler Gruppen und unzählige Gutmenschen in der hannoverschen City und der Nordstadt gegen den Bundesparteitag der AfD . Begleitet wurde die Demo von einem Großaufgebot der Polizei aus dem gesamten Bundesgebiet, obwohl sie eigentlich genug mit der Verfolgung von Vergewaltiger, Taharrush-Verbrecher und Islam-Terroristen zu tun hätte.

Zu erwartende Gewaltexzesse sind nicht auszuschließen.

Da die oben aufgezählten existenziellen Bedrohungen gegen unsere Gesellschaft scheinbar unerheblich sind, will Hannover wenigstens voller Hysterie ein klares Zeichen gegen rechts setzen und erwartet heute weitere mindestens 10.000 Demonstranten und dementsprechend könnte es heute trotz der eisigen Temperaturen ein heißer Tag werden, denn schon ab 7 Uhr früh will sich das Bündnis „Unsere Alternative heißt Solidarität“, neben weiteren Jugendorganisationen von Parteien, Gewerkschaften, Studierendenverbänden und Antifa-Gruppen der AFD in den Weg stellen, damit die Delegierten ihren Tagungsort gar nicht erst erreichen können sollen.

Weil die AFD die nun neu im Bundestag ist, somit auf noch mehr Mittel und Ressourcen zugreifen könne, um die ihr unterstellten wie angedichteten rassistischen, nationalistischen und autoritären Positionen zu verbreiten, sei die Blockade des Parteitages legitim, wie die vollkommen linksdurchdrungenen, antidemokratischen Organisatoren in einer Mitteilung verlauten lassen.

Aber so funktioniert Demokratie eben heute: Sich selbst als die großen Demokratieschützer aufspielend, gebärden sie sich mit vollkommen jeder Demokratie entbehrender Mittel, um eine demokratische Partei anzugreifen, nur weil sie nicht in ihr verkommenes, verdorbenes, queeres wie schwul-buntes „No Borders“ Weltbild passt. Nein, sie lassen sich lieber widerstandslos islamisieren, damit die Freiheit nehmen und von eingewanderte Totschläger ausrauben, traktieren, Messern und ihre Frauen vergewaltigen. Da kommt von diesen Subjekten niemand aus seinem Loch um zu Zehntausende zu demonstrieren. So zeigt sich deutlich wie der linke, zersetzende Wind weht. Gott mit uns.

*******

 

Die Quellen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/potsdamer-weihnachtsmarkt-polizei-bestaetigt-sprengstofffund

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Demo-gegen-Bundesparteitag-der-Afd-in-Hannover

http://www.taz.de/!5466387/

 

Der AFD Parteitag: Ausnahmezustand für Hannover
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. Gott ist nicht schuld dran, daß die gesamte Erde immer mehr zum Verbrecherplaneten wird. Gibt es dafür eine bestimmte Adresse, die das durchsetzen will. Sind daran viele Individuen beteiligt, die dem Club der Unguten angehören. Wird alles brutalst unterdrückt und zerstört, das sich dagegen sträuben will. Will man vielleicht eine Erde schaffen, die im Aussehen dem Mond ähnelt, kalt, hart, abstoßend, ohne Natur, mit bösen Lebewesen,  finster usw. Das was heute gemacht wird, hat mit Positiven nichts mehr zu tun……Nächste Woche ist Krampus. Rennen aber schon das ganze Jahr Krampusse überall herum.

    • Mond kommt dem schon sehr nahe, eine Synthetiche Erde mit Künstlichen Menschen mit Internetanschluss zum Neuprogrammieren und an und abschalten, aber nur 5000000 Millionen Sklaven werden benötigt. Eine Welt für Induvidien mit der Zahl 10.

      • Ist wahrscheinlich nicht die Meinung von vielen. Ich trage meine Nase immer zum Himmel gerichtet und mich hat schon immer alles  am Himmel interessiert. Kriege auch heute noch immer ein Gefühl, daß da vieles nicht echt ist. LED-Leuchten, Mond wie eine Wandleuchte, nur von vorne………………..Wolken kommen immer von unten seitlich auf den Himmel, warum wandern die nicht gerade oben?….. Haben die wahrscheinlich Geleise, auf denen sie laufen müssen….Lustig?… Schreibe lauter Blödsinn. Stimmt da oben sicher viel nicht. Anders als es erzählt wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*