Die Welt in der Schuldenkrise

Die Schuldenkrise gut erklärt.

Schulden mit Schulden zu bekämpfen war noch nie ein probates Mittel.
Die Pleitegeier kreisen bereits über der EU und anderen Staaten.
Der Dominoeffekt von Staatspleiten – egal von welchem Land ausgelöst – wird verheerende Folgen auf das Finanz- und Währungssystem haben.
Bedarf es dazu noch weiterer Worte? Nein!
Schaut’s euch einfach an.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=xDsTFFJxR9M&feature=related]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=52fKLPPFC-s&feature=related]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=_om1H228TY4&feature=related]

Die Welt in der Schuldenkrise
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Kommentare

Die Welt in der Schuldenkrise — 4 Kommentare

  1. Niemand hat den Amerikanern „windige“ Hypotheken aufgeschwatzt. Die Politik – allen voran die Heilsversprecher – haben ihnen den Traum verkauft, ALLE könnten sich ein Haus leisten….

  2. Wenn man die Schulden kürzt, wird man die Wirtschaftsleistung unfreiwillig kürzen. Die Staatsquote, also der Anteil des Staates an der Volkswirtschaft, beläuft sich in Deutschland bei rund 50%. Jeder zweite €uro wird also vom Staat in Form von Investitionen oder Transferleistungen ausgegeben. Kürzt der Staat seine Ausgaben um 10% würde dies ein wirtschaftlichen Einbruch von 5% zur folge haben.
    Unser BIP ist in den vergangenen 30 Jahren künstlich aufgebauscht worden.
    Wir müssen uns darauf einstellen, dass unser Geld bald nichts mehr wert ist. WEr dies nicht erkennt, ist entweder ein grenzenloser Optimist oder naiv!
    Wir sollten uns die Frage stellen, was passiert, wenn wir unsere Ausländischen Versorger (Energie,Lebensmittel,etc.) nicht mehr bezahlen können. Wer daran glaubt , dass die Russen uns auch nur ein liter Öl aus mitleid liefern wird, der kann nur bemitleidet werden.
    Eine Krise vom Ausmaß wie die Welt noch nicht gesehen hat, wird die folge sein.
    Wer will in einer Villa am Wannsee leben, wenn eine Million hungernde Menschen aus Berlin Neukölln auf der Suche nach etwas Essbaren sind?

  3. Warum fragt denn niemand,bei wem die Welt so hoch verschuldet ist ?!Das Unwissen der Massen muß beseitigt werden mit Namen und Vermögenshöhen der Gläubiger !Das wäre der Beginn der Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.