DWN: Der schnöde Mammon und die Lügenpresse

Die Nachrichtenagentur Reuters meldet:
Schwedischer Bonnier-Verlag übernimmt Deutsche Wirtschafts Nachrichten (DWN).
Wobei hier anzumerken sei, dass DWN hauptsächlich Nachrichten aus Nachrichtenagenturen wiedergegeben hat. Nicht gerade ein journalistisches Kunststück, zumal die Lügenpresse ja dafür bekannt ist, von den Nachrichtenagenturen fast alles ungeprüft zu übernehmen.

Gegründet wurde DWN u.a. von dem österreicherischen Journalisten Dr. Michael Maier. Er war Chefredakteur der Kärntner Kirchenzeitung (1988 bis 1993), anschließend Chefredakteur der Wiener Zeitung Die Presse, sowohl Chefredakteur bei der Berliner Zeitung (1996 bis 1998) und im Jahr 1999 für sechs Monate beim Stern.

Die Bonnier AB ist ein internationales Medienunternehmen mit Sitz in Stockholm. Zu dem Konzern gehören 175 Unternehmen in 17 Ländern zugehörig. In Deutschland gehören u.a. Verlage wie List, Ullstein, Piper … sie zur Bonnier Media Deutschland GmbH mit Sitz in München.

Was ich bereits seit einiger Zeit vermutet habe, hat sich jetzt bestätigt. DWN gehört zum System. Investigative Journalisten gibt es dort nicht. Ob BILD, WELT, SPIEGEL, STERN … sie sind ebenso gleichgeschaltet und übernehmen die Meldungen aus den Nachrichtenagenturen. Sämtliche Nachrichtenagenturen werden von nur wenigen Medienmogulen beherrscht. Sie geben nur solche Meldungen raus, die die Massen im Sinne der Herrschenden manipulieren sollen. Sowohl in den Print- als auch in den TV-Medien werden dann bewußt Lügen gestreut. Lügen müssen nur oft genug wiederholt werden, damit sie in den Köpfen der Leser und Zuschauer als real wahrgenommen werden. Eine simple massenpsychologische Erkenntnis.

„Wir sind sehr stolz, dass Bonnier der neue Eigentümer der Deutschen Wirtschafts Nachrichten ist“, sagt Michael Maier, Gründer und Herausgeber der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: „Wir teilen die selben Werte, wenn es um Qualitätsjournalismus geht und wir sind überzeugt, dass die digitale Welt ein ideales Umfeld für moderne Wirtschaftsnachrichten bietet. Der große Erfolg von Bonnier in vielen europäischen Staaten wird uns helfen, unsere Position als führendes Wirtschaftsmedium in Deutschland auszubauen.“ (Quelle: DWN)

Qualitätsjournalismus?
Wie bitte?
Natürlich muss Herr Maier den Deal gut verkaufen. Schließlich profitiert er ja auch davon.
Und was ist mit den Lesern, die dort täglich ihren Kommentar ablassen? Nichts!
Anstatt dort nicht mehr aufzutreten, machen sie weiter wie bisher. Herrn Maier und Bonnier freut’s.

Wenn die Leute unbedingt ihren Frust zu diesem verlogenen System abgeben wollen, dann bitte nicht in der Lügenpresse. Wäre es nicht sinnvoller, die Lügenpresse komplett zu ignorieren?

Mir ist bekannt, dass bei DWN nicht selten unbequeme Kommentare einfach wegzensiert werden. Wo kommen wir denn dahin, wenn DWN und die Lügenpresse kritisiert wird? Nur die DWN darf kritisieren.

Zuweilen fällt es mir auch schwer, nachzuvollziehen, warum es bei der Lügenpresse so viele Kommentare gibt. Kann es sein, dass der Masse daran gelegen ist, belogen zu werden? Wenn ich der Meinung bin, dass mich ein Presseorgan belügt, dann lese ich es nicht oder schaue es mir nicht an.

Letztendlich ist das, was von der Lügenpresse kommt, nur im Sinne des Systems. Die Wahrheit soll und muss die Masse nicht erfahren. Die Heuchelei der Polit- und Finanzelite gehört zum Tagesgeschäft. Dafür werden von denen schließlich die Medien bezahlt.

“Eine Handvoll Menschen kontrolliert die Medien der Welt. Derzeit sind es etwa noch sechs solcher Menschen, bald werden es nur noch vier sein – und sie werden dann alles umfassen: alle Zeitungen, alle Magazine, alle Filme, alles Fernsehen. Es gab einmal eine Zeit, da gab es verschiedene Meinungen, Haltungen in den Medien. Heute gibt es nur noch eine Meinung, die zu formen vier, fünf Tage dauert – dann ist es jedermann Meinung.” (Mike Nichols, Hollywood-Regisseur [Aus: ‘Herr über das Denken der Massen’, Zeitenschrift (www.pilhar.com) Nr. 22/2. Quartal 1999])

DWN: Der schnöde Mammon und die Lügenpresse
16 Stimmen, 4.75 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

Kommentare

DWN: Der schnöde Mammon und die Lügenpresse — 29 Kommentare

  1. DWN, das ist der Marktplatz für Unzufriedene, die das System nicht verstehen und dort mit ihren inkompetenten Kommentaren mal Dampf ablassen dürfen. Eigentlich ganz raffiniert gemacht.

    Fundierte Meinungen, Hintergründiges wird wegzensiert.

    Zu Beginn machte das einen aufmüpfigen Eindruck, ich hatte sogar die Print-Version abonniert.

    Abo gekündigt, erledigt. Lohnt nicht.

  2. lese..deutschl.nach crash 2018. sollte
    .dann kommt eine herrliche zeit..2-3millionen europaer..kein pass .geld papiere..hozschuh..sackleinen bullerofen.naturkost brataepfel usw..freundlichkeit..prozos am ende..sollte meine dummheit ueberleben..freude ganz bei mir..der rest vom zweibeintier wird weggeputzt..wieder mit u. in der natur leben. dazu gehoert der tot…der sinn der zeit ist das werden und vergehn..wie jetzt gehts nicht..hat man doch ernchen eingeblasen sie seie koenigin u. fritzchen ihr koenig..enoche cohens..helmut kohls..bluehende landschaften werden wahr..von deitschen falsch verstanden. gruss ins narrenschiff

  3. lese..deutschl.nach crash 2018. sollte
    .dann kommt eine herrliche zeit..2-3millionen europaer..kein pass .geld papiere..hozschuh..sackleinen bullerofen.naturkost brataepfel usw..freundlichkeit..prozos am ende..sollte meine dummheit ueberleben..freude ganz bei mir..der rest vom zweibeintier wird weggeputzt..wieder mit u. in der natur leben. dazu gehoert der tot…der sinn der zeit ist das werden und vergehn..wie jetzt gehts nicht..hat man doch ernchen eingeblasen sie seie koenigin u. fritzchen ihr koenig..enoche cohens..helmut kohls..bluehende landschaften werden wahr..von deitschen fals h versyanden

  4. dwn..man nehme..intern nachr..mixe.mische.kleisyer.tapete. usw..pr.dazu..kommentare usw..dann warten..verkaift wird der leser und schreibsr..nun meint der mei.ier er seie ein fuchse fuchs. ..nix dahinter o.dafor..schlau-mei.ier..aber dummheit siegt..wie der prof prof dr.dr.spez.gebiet. seelenspion..er druck seine tiyel wie eon banner vor sich her um zu zeigen welch ein grosser….fachidiot. ..er ist..bis…fritzchen kam..pruefungsfrage..von seelenspion…wieviel fuesse hat ein pferd…fritzchens
    gegenfrage..herr prof…..meinen sie ein grosses oder kleines pferd…von prof.prof.dr.dr.dr. hat man nix mehr gehoert..eine welt war fuer ihn zerbrochen..seine titel auch..man sieht..mei.ier.hat sich selbst verkaift..geld gewonnen…charcter verloren..aber seon name. mei.ier..nicht so ernst leute..ich wuensche allen einen…angenehmen tot..kein sichtum. amen

  5. nachpruefen wem reuters und andere sog.ptrsse agenturen gehoeren..man weis es..alle medien auspueffe werden in der naehe londons. komponiert…je nach bedarf in dir oder moll..es gibt auch keine e mail. plattform wo man. alles. loslassen kann..ueberall gemecker der schafe….aber kein donnerkeil….angst und angst ..verkummerter seelen..trost fuer mich. ein paar denken u.schreiben noch. noch raus damit es hilft dir. frage…sind wir noch deutsche oder schon genitoiert

  6. Zur online-Ausgabe von DWN. Ich lese das ab und an, wenn ich Mittagspause mache. Habe auch schon Kommentate gegeben, die Anfangs sogar im Netz blieben. Als ich einen Putin-kritischen Kommentar eingab, war ich plötzlich „weg“. Ich habe den Eindruck, dass die Putin-Politik absolut positiv und die Politik der EU negativ gesehen wird. DWN scheint auf zersetzende Artikel mehr Augenmerk zu richten, als auf gute Berichterstattung, die zumimdest aus meinem freien Zugang zu Nachrichten möglich ist. Ich stelle mir schon länger die frage, ob DWN zu einem Instrument von putin geworden ist. Lesen sie doch gerne die kommentare der „leser“. UkrIne-feindlich/ pro-russisch; wie gesteuert. .. Der neue kalte Krieg auf Propagandaebene. Oder wie schlimm die EU mit Seriza umgeht. Oder die Dominanz von Frau Merkel… schlimme Meinungsbildung! Ich werde mir keine Dru kwerke mehr kaufen on Bonnier, Ullstein etc……..

    • Da bin ich jetzt überrascht.
      Persönlich habe ich dies ganz anders erlebt.
      Wenn ich einen Kommentar geschrieben hatte der sich kritisch mit den Angloamerikanern und Israelis auseinander gesetzt hatte, wurde dieser „weg moderiert“.
      Und Putin-Kritik war ok!
      Während Kommentare die tendenziell freundlich mit Putin umgingen auch „weg moderiert“ worden sind.
      Also ich halte die DWN glasklar für ein angloamerikanisches Medium. Genau wie die MSM!
      Kann es sein dass Sie dies anders empfinden weil Sie pro-amerikanisch und kontra-russisch eingestellt sind?
      Dann müssten Sie sich eigentlich bei den extremen MSM wie den Ö-R, FAZ, Welt, SZ usw. gut aufgehoben fühlen.

  7. das ausrauben eines volkes macht es fleisig und staerkt die volksgesundheit…der deitsche knecht singt gerne freiheitlieder dess abends in der schenke..das staerket sein verdauungstrakt frrrrtt..fuerz..und wuertzet sein getraenke…h.heine nach dem gebet in der synagoge…+++atomblitzverdampfer ..fritzchens letzter gedanke…farbe dess beheitzten aussenspiegels fuers benzchen war falsch…amen

  8. kanzlerakte eine lachnr..unterwerfungsurkunde..wie bei kaisers dann der eid..meineid..nicht einklagbar lachnr.2….niebelungen treue…..dummheit im kubik..wirbeldseule haben deutsche rueckrat schon lange nichtmehr..20kanzler acte nicht wichtog

  9. mammon…goldenes kalb vergessen……..merke auf+,+der reiche kann nur solange reich bleiben .
    wie es der arme zu laesst+,,,westl.wertegemeinheiten…wohlstand von mir schon lange gesucht……nullinger…durch langzeitbilligfraas gefunden aldi schablonen gesichter und geschwaetz alle reden essen und kleiden sich gleich eine horte uniformierter ichlinge…parolen verbreiten nichts gefacht

  10. Auch für mich sind die DWN nun endgültig gestorben.
    Einerseits wegen deren sehr merkwürdigen Praxis bezüglich der Veröffentlichung von Kommentaren.
    Denn ich hatte schon oftmals feststellen müssen, dass meine Kommentare ohne nachvollziehbaren Grund nicht veröffentlicht wurden.
    Eigentlich sollte wirklich jeder Kommentar, solange dieser sachlich formuliert und unter Einhaltung der üblichen Nettiquette geschrieben ist auch veröffentlicht werden.
    Bei mir ist mittlerweile der Eindruck entstanden, dass bei den DWN, trotz dem Grundrecht auf Meinungsfreiheit, nicht wirklich jede Meinung willkommen ist.
    Mein letzter Kommentar, welcher mal wieder nicht veröffentlicht wurde, war auf den Artikel mit „Merkel richtet deutsche Militär-Doktrin gegen Russland aus“ bezogen.
    Ich hatte darin Frau Merkel aufgefordert, sich nicht weiterhin von ihren US-amerikanischen „Freunden“ (ver)leiten zu lassen und den Mut aufzubringen sich auch mal gegen amerikanische Interessen zu stellen.
    Anstatt eine deutsche Militär-Doktrin ausarbeiten zu lassen, sollte sie sich endlich mal um einen Friedensvertrag mit Russland zu bemühen.
    Dieses wäre eine sinnvolle und Frieden sichernde Massnahme, anstatt diese völlig unsinnige Militär-Doktrin gegen Russland.
    Letztendlich kann es NIEMALS im deutschen Interresse sein wieder einen Krieg gegen Russland zu führen oder auch nur daran beteiligt zu sein.
    Was ist daran so falsch, dass die DWN dies nicht veröffentlichten?

    Falls es tatsächlich stimmen sollte, dass Herr Bonnier zu dem Kreis der Bilderberger gehört, dann kann ich mir schon sehr gut vorstellen wie bei den DWN die Berichterstattung demnächst sein wird…
    Jedenfalls kann ich auf so etwas ganz locker verzichten.

    • @ Querdenker737

      Ab und zu schaue ich da noch einmal rein um mir ein Bild zu machen.

      Es ist schon zu bemerken, dass die Berichterstattung immer mehr kippt Richtung MS.

      • und die Kommentare werden täglich weniger. Gehörte zu den Förderern der ersten Stunde. Habe mein Abo aber nach einem 1/2 Jahr gekündigt. Passiert mir nicht mochmal das ich sowas finaziell unterstütze. Erspare mir Kommentare und lese nur noch und denke mir mein Teil. – Vorsicht ist auch bei den „ach“ so intellektuellen Portalen geboten! –

  11. mainstraem..welch ein unwort..luegenprobagandaministerium das waere doch was..oder…luegenrohrhauptabflusskanal..ha.ha populismus.schreit der politluegenbetrueger ..da laeuft der n. sachsenwulf mit gamsbart hut und der seehofer mit seemanns muetze..da freut sich fritzchen + ernchen ges.gewicht 300 kg.populismus das liebt auch walter der wuchter und ludewig der willenlose alles keine leser von hier aber freunde dess heimluegenkastens…bis spaeter leute

  12. kommentare 2 mal nicht gesendet dwn frage: wird das maier betonungs maessig mehr wie bei…..golda maijer..me ir …odrr mehr wie..meier auf deutsch gesprochen…..dwn adieu meijir gruss an die letzten denker

  13. 70 % der schwedischen Tageszeitungen sind in der Hand des Bonnier-Konzerns. Die grösste Tageszeitung Schwedens, Dagens Nyheter, gehört dazu. Ebenso der grösste private Fernsehkanal Schwedens, TV4. Die Richtung erscheint klar vorgegeben. USA-hörig, Nato-freundlich, Hetze gegen Russland, der Rest ergibt sich von selbst. Nicht die nationalen Interessen Schwedens werden wahrgenommen, sondern die der internationalen Finanzwelt und der internationalen Konzerne.

  14. Pingback: DWN: Der schnöde Mammon und die Lügenpresse | das Erwachen der Valkyrjar

  15. So, mein Experiment ist aufgegangen!!! Folgender Text wurde sofort freigeschaltet:

    „GN sagt:

    Glückwunsch an Herrn Maier, und danke für die tolle Arbeit, ich gehe davon aus, daß das auch in Zukunft so weiter geht…

    VG“

    So viel zu diesem angeblich unabhängigen Medium. Für mich ist diese Seite tot!!! Ich hab die ja eh fast nur wg. der Kommentare gelesen. Ich wollte wissen, was die Leute denken. Ist sicher nicht repräsentativ, aber meist interessanter als die Artikel…

    VG

  16. Hallo,

    kann ich nur bestätigen, bei DWN wird mein Kommentar zum Verkauf an Bonnier, die mich direkt an die Samwer-Heinis erinnerten, auch nicht veröffentlicht. Und der war absolut harmlos.

    Ich mache jetzt mal ein Experiment mit einer Lobhudelei, die wird sicherlich sofort veröffentlicht…..für mich ist DWN jetzt restlos tot!!!

    Viele Grüße an alle kritisch gebliebenen Menschen, wohltuend zu wissen, daß es noch welche gibt…

  17. Das Bonnier ein Bilderberger ist, war mir nicht bekannt. Danke für die Info.

    Es scheint doch generell so, dass es den sog. „Qualitätsmedien“ mittlerweile völlig egal ist, dass das Volk hinter ihre Verlogenheit kommt. Anders finde ich keine Erklärung mehr.

    Ich muss gestehen, ich habe lange Zeit bei SPON gepostet. Seit der Ukraine-Krise ging gar nichts mehr. Ich meide seither dieses „Medium“ und informiere mich seither nur noch in alternativen Medien. Und – ich fühle mich wohl dabei.

  18. Also so wie es jetzt aussieht, kommt die DWN auf die Watchliste mit Tendenz
    zur Aufnahme in der Proskripitonsliste. Die höchste Weihe haben bei mir FAZ,
    Welt, RPb usw., da ich noch Dutzende dieser Studentengutscheine habe, werden
    diese zum Einwickeln von Briketts und Nusskohle direkt in das lodernde Kachel-
    ofenfeuer geworfen.Und dieser Riesenschlucker geniesst ewigen Bestandsschutz,
    da im Hause auch nur Einzelfeueranlagen existieren!!

    • Auf der Watchliste sind jedenfalls ziemlich sicher alle diejenigen, die bei DWN EU-,bzw. Globalisierungs- kritische Kommentare geschrieben haben (werden i. der Regel wegeditiert, vor allem, wenn es sich um konstruktive Anregungen zur Veränderung, z.B. Österr. Volksbegehren, handelt.) Meiner Meinung nach sind DWN nichts anderes als ein Internet –
      Gallup Institut, um mal auszuspähen, wie der, sich alternativ informierende Otto/Michel
      so tickt.
      Na ja geht mir am Arsch vorbei, wär mir gewissermaßen eine Ehre auf einer internationalen Terrorliste zu stehen.

  19. Ich hatte einmal in einem Leserkommentar zu einem DWN-Artikel die mangelhafte Recherche der behaupteten Fakten kritisiert. Der Leserkommentar wurde nicht veröffentlicht. Seither werden alle Leserkommentare von mir gelöscht. Auf meine Anfrage an die DWN, weshalb meine Leserkommentare nicht veröffentlicht werden, erhielt ich keine Antwort.

  20. was DWN betrifft kann ich hier nur sagen ja es wird viel zensiert(gelöscht) so erging es mir und vielen anderen ebenso . wer die wahrheit sagt braucht ein schnelles pferd zitat chinesisch.bzw. wer die wahrheit nicht weis ist nur ein dummkopf , wer aber die wahrhheit kennt und sie eine lüge nennt ist ein verbrecher dies gilt auch für die DWN welche sich durch den verkauf protustiert hat eben eine mainstream presstutierte pressssssssssseeeeee !!!!!!!!!!!!!!!!!!

  21. Wer seinen Feind nicht kennt, kann ihn auch nicht einschätzen und schon garnicht besiegen. Deshalb lese ich die Lügenpresse z.T. schon. Kaufen tue ich sie natürlich nicht.

    Was aber überall verschwiegen wird ist die Tatsache, dass Herr Bonnier ein Bilderberger ist.

    Gehört die alternative, angeblich so ehrliche Presse auch zum Kartell der Lügenpresse oder warum wird diese nicht unwichtige Tatsache verschwiegen ?

    Ausserdem heisst Herr Dr. Maier Mayer mit Y
    und seine Abneigung gegen USrael-Kritik und daraus folgende Komplettzensur aller Beiträge mit Kritik macht die Sache klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.