Ehec – eine Waffe im Finanz-Welt-Krieg ?

Wurde die Massenvernichtungsbombe Ehec als Waffe im Finanz-Welt-Krieg über der BRD gezündet?

»Der Virologe Alexander Kekule von der Universität Halle sagte, der „Worst Case“ dürfe nicht ausgeschlossen werden, „dass die Bakterien absichtlich ausgebracht wurden“. Er nannte den aktuellen Ausbruch im „Tagesspiegel“ „ungewöhnlich und beunruhigend“. Das HU-Syndrom sei selbst bei betroffenen Kindern und bei gesunden Erwachsenen eher selten. Auch müsse das gleichzeitige Auftreten von mehr als 400 Erkrankungen und Verdachtsfällen eigentlich schnell zur Identifizierung der Quelle führen.« (focus.de, 25.05.2011) 

Es stehen für das Welt-Bankster-Kartell große Entscheidungen an, was die sklavische Unterwerfung der Welt unter ihre Finanzherrschaft betrifft. Insbesondere soll die BRD weitere Garantien für die Wall-Street-Institute abgeben. Merkel und Westerwelle zeigten sich in den vergangenen Monaten etwas zu widerspenstig, wie die Abstimmung am 18. Februar 2011 bei den Vereinten Nationen (gegen Israel) sowie die Nichtteilnahme am Krieg gegen Libyen zeigen. Soll mit dem Einsatz einer biologischen Ehec-Bombe aus dem ABC-Waffenarsenal der „Weltbeglücker“ die BRD erneut auf Linie gebracht werden? Mit Hilfe von Monsanto vielleicht, wie Verschwörungsexperten vermuten? Monsanto tobt sich übrigens in Spanien und Portugal besonders wild aus. Aber nicht außer acht lassen darf man die Möglichkeit, dass ABC-Angriffe über die Chemtrails in die entsprechenden Länder getragen werden könnten.

Ein ABC-Warnangriff könnte überdies auch den südlichen EU-Ländern gelten, die, anders als die naiven Deutschen, aufgewacht sind und die sogenannten Schulden ihrer Länder als Betrug begreifen. Die andauernden Proteste in Spanien stehen zum Beispiel unter dem Motto: „Keine Krise, sondern Betrug“. In Griechenland formiert sich eine Bewegung hin zur Machtübernahme mit dem schönen Namen: „Ich zahle nicht“. Die Betrugsschulden, die sozusagen nur aus Wetten bestehen, sollen nicht anerkannt werden. Somit könnte der Ehec-Angriff diesen Ländern signalisieren, „das kann euch auch passieren, wenn ihr nicht weiterschlaft und bedingungslos Tribut abliefert“. Und die Deutschen sollen vielleicht gemahnt werden, sich von den südlichen Protesten „nicht wecken zu lassen“. Noch wichtiger: USrael muss den Euro zerstören, um die Weltherrschaft mit dem Dollar behalten zu können. Mit „Gurkenlügen“ werden die Deutschen gegen Spanien aufgehetzt. Gerade bei einem derart phobischen Volk wie den Deutschen, man denke an die Fukushima-Hysterie, könnte  der spanische Export nach Deutschland zum zusammenbrechen gebracht werden. Auch der Tourismus nach Spanien könnte „sterben“. Die letzten Einnahmequellen brächen so für das angeschlagene EU-Land weg, die Staatsschulden können nicht mehr bedient werden, die EU bricht auseinander. Der Euro zerplatzt, der Dollar überlebt vorübergehend. Gurken sollen vom Laster auf die Straße gefallen und dort mit dem Erreger aus den Labors der ABC-Waffen-Hersteller kontaminiert worden sein. Wie blöd muss ein Volk sein, solch einen Mist zu glauben.

Das Lobby-Weltsystem steht durch die aufkommenden Mächte wie China und Indien ohnehin auf der Kippe. Besonders deshalb, weil sich andere wichtige Nationen bereits deutlich ab- und diesen kommenden Weltmächten zuwenden. Deshalb vielleicht auch der HAARP-Angriff auf Japan (Fukushima), das sich bislang hartnäckig weigerte, sein Finanzsystem der Wall-Street komplett zu übereignen. Soll die revoltierende Welt zur Räson gebracht und gleichzeitig die Überbevölkerung reduziert, sowie die nicht mehr aktiven „Fresser“, wie Rentner und „Unbrauchbare“, biologisch aus dem Finanzleistungssystem „ausgegliedert“ werden?


Die Perversion des Lobby-Welt-Systems besteht darin, dass gleichzeitig immer mehr Millionen von Sozialsystem-Reisende in die BRD gelockt werden.

Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker war Physiker, Philosoph und Friedensforscher. Er starb am 28. April 2007 in Söcking am Starnberger See. Der Friedensforscher sagte in seiner Schriftensammlung „Der bedrohte Frieden“ den Niedergang des Sowjet-Kommunismus ziemlich zeitnah voraus, wofür er Gelächter erntete. Seine Prognosen, wie die Massen versklavt werden, wie die „unnützen Fresser“ sogar mit biologischen Waffen (getarnt als Seuchen) ausgerottet werden, waren schockierend. Die Aufsätze des berühmten Naturwissenschaftlers und Friedensforschers kamen 1981/1983 in Buchform bei Hanser mit dem Titel „Der bedrohte Friede” heraus. Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus wurde 1994 daraus das Buch „Der bedrohte Friede heute”, (Hanser), in dem er aufzeigte, welche Zustände in der Welt schon zwanzig Jahre danach, also 2014, voraussichtlich herrschen sollten. Unter anderem machte von Weizsäcker in seinem Buch folgende Aussage, die auf die neueste Ehec-Entwicklung passt wie angegossen:

„Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.“

Carl Friedrich von Weizsäcker lässt keinen Zweifel daran, dass die Menschheit kaum eine Chance hat, diesem Szenario zu entgehen. Der Deutsche sei absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, leide aber an totalem Mangel an Zivilcourage!

Was wir derzeit erleben, sieht tatsächlich mehr nach einem ABC-Waffen-Angriff aus, als nach einer normalen Darminfektion. „An diesem Darminfekt ist vieles anders als gewöhnlich: Seine Aggressivität, das Tempo, mit dem er sich ausbreitet, das Alter der Betroffenen, die Orte, an denen er sich zeigt.“ (welt.de, 23.05.2011) Die vorsichtige Wortwahl von Mikrobiologie-Experten lässt erkennen, dass es sich bei dieser Art des Bakteriums um einen im Labor veränderten Erreger handelt, der als biologische Bombe möglicherweise „gezündet“ wurde: „Forschern der Universität Münster ist es nun nach eigenen Angaben gelungen, diesen Keim zu identifizieren. Es handele sich um eine seltene und veränderte Variante des Erregers, die gegen viele Medikamente resistent geworden sei, sagte der Mikrobiologe Helge Karch den Tagesthemen. ‚Wir müssen jetzt prüfen, ob es noch weitere Veränderungen gibt, die ihn so gefährlich machen, die die Ursache sind für seine hohe Virulenz‘, so der Experte.“ (tagesthemen.de, 26.05.2011) 

Monsanto wird von zahlreichen Umweltschutz-Aktivisten verdächtigt, als gentechnische Waffenschmiede für CIA und Mossad auf dem Territorium fremder Staaten zu operieren. Fast jedermann kennt Monsanto als Maschinerie zur gentechnischen Veränderung von Mais. Aber das ist nur ein kleiner Teil des Tätigkeitsbereichs dieser potentiellen Gefährdungsfabriken. Ein Greenpeace-Aktivist, der namentlich nicht genannt sein möchte, sagte: „Getarnt als landwirtschaftlicher Konzern kann Monsanto also leicht Genwaffen testen bzw. Einschüchterungsangriffe aus der Mitte der angegriffenen Ländern durchführen.“ Der Mikrobiologe Prof. Helge Karch (Uni Münster) stellte fest, dass der Ehec-Erreger gentechnisch stark verändert ist, also eher in einem Waffenlabor hergestellt sein müsste: „Im Vergleich zu dem schon länger bekannten Stamm ist der aktuelle Erreger genetisch stark verändert.“ (WDR.de, 26.05.2011) Und der Virologe Alexander Kekulé von der Universität Halle antwortete wurde auf die Frage, ob es sich bei der Freisetzung des genetisch veränderten Erregers um einen waffenbiologischen Anschlag handeln könnte, recht deutlich: „Genau derselbe Ausbruch hätte auch durch eine absichtliche Ausbringung verursacht sein können. Biologische Anschläge sind zum Glück sehr unwahrscheinlich, aber deshalb darf man diese Möglichkeit bei der Ursachensuche nicht ignorieren.“ (Welt, 27.05.2011, S. 31) Aber ein biologischer Anschlag wird von Merkel und Konsorten auf Geheiß USraels als Ursache kategorisch ausgeschlossen. Die Behörden und Geheimdienste der BRD weigern sich, dahingehend zu ermitteln.

Ein gentechnisch verändertes Bakterium, das durch Reaktion mit Giftstoffen aus Chemtrails zur tödlichen Bombe wird, ist durchaus denkbar. Jedenfalls handelt es sich nicht mehr um den den Ehec-Erreger, wie er in der Natur vorkommt. Vielmehr dürfte es sich um eine im Kriegslabor zusammengebaute Gen-Giftbombe handeln: „Die bei der Komplikation Hus von den Bakterien ausgeschütteten Giftstoffe lassen Blutkörperchen des Patienten regelrecht zerplatzen.“ (spiegel.de, 27.05.2011) Dieser Erreger zielt offenbar auf Menschen im zeugungsfähigen Alter ab. Eine Ausrottungswarnung also?: „Bei diesem Ausbruch scheinen vor allem gesunde Erwachsene betroffen zu sein“, sagt Jan-Christoph Galle, Direktor der Klinik für Nephrologie und Dialyseverfahren am Klinikum Lüdenscheid. (spiegel.de, 27.05.2011) „Für Nierenarzt Reinhard Bunkhorst, der auch Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie ist, hat es eine vergleichbare Ehec-Infektionswelle noch nie gegeben. ‚Das ist etwas absolut Einmaliges in Deutschland und wahrscheinlich sogar in Europa‘. Brunkhorst ist skeptisch gegenüber der Hypothese, dass die Gurken der einzige Überträger der Krankheit sein sollen. ‚Unter unseren Patientinnen sind Frauen, die gar keine Gurken gegessen hatten‘.“ (Welt, 28.05.2011, S. 4)

Gibt es vielleicht einen Zusammenhang mit den seit mehr als 20 Jahren in Israel entwickelten Genwaffen, die ganz bestimmte Völker und Völkergruppierungen ausrotten können? „ISRAEL arbeitet an einer biologischen Waffe, die gemäß israelischen Militärs und westlichen Geheimdiensten nur Araber, nicht aber Juden Schaden zufügt. Diese Waffe ist alleine auf ethnische Ziele gerichtet …“ (Sunday Times, 15.11.1998)

So ist es durchaus vorstellbar, dass es sich bei dem in Umlauf gebrachten gentechnisch veränderten Ehec-Erreger um einen begrenzten Angriff handelte, um, sozusagen mit einem ABC-Warnschuss, alle wieder für die Endglobalisierung gefügig zu machen.

Und tatsächlich wird der Ehec-Erreger bereits seit 1996 im Rahmen des Katastrophenschutzes der Bundesrepublik als biologische Massenvernichtungswaffe aufgeführt:

Schutzkommission beim Bundesminister des Innern

Stand Oktober 1996

II.2 Gefahren durch Erreger übertragbarer Krankheiten und biologische Kampfmittel

Keinesfalls außer acht zu lassen sind die Gefahren infolge eines veränderten Infektionsmodus bekannter Krankheitserreger, wie es das Auftreten der enterohaemorrhagischen Escherichia coli (EHEC) zeigt, oder infolge Einschleppung exotischer Krankheitserreger, deren Virulenzgrad unter den in Mitteleuropa gegebenen Bedingungen nicht vorhersehbar ist.

Keinen Mucks in dieser Sache von den Grünen. Wenn es um die Vernichtung der Deutschen geht, so der Eindruck eines jeden denkenden Menschen, scheinen die Grünen mit von der Partie zu sein. 

Vieles spricht für einen biologischen Kampfwaffen-Einsatz, was uns alle hilflos erscheinen lässt. Aber eine solche Bedrohung birgt auch große Chancen. Wenn wir alle aufwachen, können wir dieses System abschütteln. Dass sich die Menschheit letztlich befreit, treibt diesen Mächtigen die Angst in die Glieder. Sie fürchten sich vor diesem Moment wie der Teufel vor dem Weihwasser. Wir müssen uns immer wieder vor Augen halten: Aufwachen, nicht mehr alles zu glauben, heißt vor allem, gesund zu bleiben. 

Quelle: http://globalfire.tv/

Ehec – eine Waffe im Finanz-Welt-Krieg ?
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

12 Kommentare

  1. Ein Test-Anschlag? Wenn es so wäre, dann war dieser sehr erfolgreich!!!
    Die Effizienz eines Erregers ist hierbei unerheblich. Denn wenn es tatsächlich um eine Art „Testlauf ging, ist dem potentiellen Tester eines solchen Vorgehens mittlerweile eine perfekte Vorlage für die Herangehensweise zu solchen Anschlagsarten gegeben worden.
    Schaut man sich die veröffentlichten Daten zu EHEC an, die für jeden zugänglich sind, erkennt man durchaus, welches Gefahrenpotential aus einem Anschlag mit „wirklich gefährlichen“ Erregern hervorgeht.
    Allein Verbreitungsgebiet und Zeitraum können für konkrete Pläne schon Aussagekräftig sein, denn EHEC-Fälle in Süd-Ost-Europa oder im Nahen Osten, sind NICHT bekannt…. Was für den einen also unsinnig erscheinen mag, ist für den anderen ein „erfolgreicher Test mit positivem Ausgang“!

    Die Tatsache, dass eine definitive Quelle nicht benannt werden kann (selbst wenn die aktuell genannten Sprossen ursächlich sind) ist ein weiteres Indiz für Vertuschung, Geheimhaltung oder panikvermeidende Zurückhaltung. Eine Sache, die besonders auffällt, ist, dass jegliche Vermutungen dementiert werden, Anschläge im Vorfeld sogar ausgeschlossen, aber eine Ursache doch gleichzeitig nicht genannt werden kann. Doch wo etwas dementiert oder ausgeschlossen wird, dort MUSS definitiv eine Information zu einer anderen Ursache vorliegen, ansonsten kann kein Mensch etwas ausschließen! Ein Grund wäre allerdings die erwähnte Geheimhaltung, was auch durchaus verständlich wäre. Die Wege, einen Anschlag mit Biowaffen zu machen, sind vielfältig und durch viele Quellen WELTWEIT denkbar. Da der Bürger jedoch eine plausible Erklärung verlangt und die Regierung dazu in die Pflicht nimmt, ist es seitens dieser sinnvoller eine Ursache zu nennen, deren Ursprung „scheinbar“ behoben werden kann! Denn man mag sich kaum vorstellen, welchen weltwirtschaftlichen Schaden es verursachen würde, wenn die Meldung zu EHEC als definitiver Anschlag die Medien bestimmt. Denken wir an die Folgen des Japanbebens für den deutschen Energiemarkt, dann sollte klar sein, dass ein Anschlag ungleich weitreichendere Folgen für uns hätte…. Milliardenbeträge wären in diesem Fall noch geschmeichelt, denken wir allein an die in dieser Zeit kommenden Großereignisse.
    Somit erklärt sich natürlich, warum jedes probate Mittel zur Beruhigung der Bevölkerung zunächst mehr Sinn macht und selbst Schadensersatzforderungen günstiger sind, als die Bekanntgabe eines Anschlags!

    „Das Bundesministerium des Innern wurde bereits im Jahr 2006 über die Möglichkeit eines bevorstehenden bioterroristischen Anschlags mit EHEC-Erregern informiert“.
    (Das geht aus einem Bericht des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hervor.)

  2. also, da gaebe es doch sehr viel effizierntere keime als EHEC:
    17 tote bei 2000 infizierten ist nicht wirklich sehr bedrohlich und der Uebertragungsweg ist auch nicht gerade besonders schnell um eine grosse epidemie hervor zu rufen.
    EHEC ist schon schlimm aber ist nicht gerade eine ideale „Kampfmaschine“ da waere ein Bacillus oder ein Virus doch eher ausgewaehlt worden, von daher finde ich diese theorie grundsaetzlich schon sehr unwahrscheinlich

  3. Die aktuell bekannt gewordene Tatsache, dass es sich um eine „Mutation“ handelt, eine gefährliche „Chimäre“ – eine Art Kreuzung -, die die Eigenschaften zweier Erregertypen in sich vereint, lässt die Tatsache, dass es sich um einen gezielten Anschlag handelt, durchaus in einem immer mehr wahrscheinlichen Licht erscheinen. Insbesondere das plötzliche und gehäufte Auftreten dieser besonderen Virusform, so wie die nicht zu bezeichnende Quelle, legen diesen Verdacht.

    Der nachgewiesene Ausgangsort, Norddeutschland, so wie, die zeitliche Eingrenzungsmöglichkeit und die geografische Ausbreitung der Hauptinfektionen, lassen insbesondere Rückschlüsse auf den Hamburger Hafengeburtstag 2011 als hauptursächlichen Infektionsverbreitungsherd zu.

    Denkbar ist sogar, dass es sich hier um eine „Probe“ seitens terroristischer Gruppen handelte, die mit diesem, immer noch vergleichsweise harmlosen Virus, eine potentielle Verbreitung, den mediengesteuerten Umgang, so wie die Untersuchungen mit und zu dieser Infektion testen. Auf diesen, für den „Verursacher“ noch recht ungefährlichen Terrorakt, könnte ein erheblich katastrophalerer Akt folgen, der auf einer internationalen Großveranstaltung erhebliches Gefahrenpotential birgt, da nunmehr durch den vorrangegangenen Test ein exakter Plan erstellt werden konnte.

    Bei einer Kreuzung zweier Bakterienstämme, die im Vorfeld nicht wenigstens einmal dokumentiert wurde, dann jedoch plötzlich und derart gehäuft Auftritt und tausende Menschen infiziert, ist die Anschlagstheorie nicht länger als Panikmache zu verleugnen. (Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf betonte, dieser Hybrid-Klon sei noch nie beobachtet worden.) In Deutschland gibt es aktuell etwa 2000 gemeldete Infektionen und Verdachtsfälle. Nach WHO-Angaben haben insgesamt zehn Länder Fälle gemeldet. Nach offiziellen Angaben ist damit zu rechnen, dass sich die Verdachtsfälle zu 100% bestätigen!

    EHEC- Bakterien sind besonders in Entwicklungsländern leicht zugänglich. Gefährliche Durchfallerreger liegen in fast jedem mikrobiologischen Labor und sind meist nicht besonders gesichert. Mit einem „Parfümglas“ voll Bakterien können theoretisch ohne Weiteres einige Tausend Menschen infiziert werden.

    Bis zum 11. September 2001 hätte wohl nahezu jeder die Anschlagstheorie „Passagierflugzeug“ als Unsinn abgetan! Doch die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass nichts unmöglich ist und sich schon so manche Theorie nach einer Dementierung als Tatsache herausgestellt hat.

    Es gibt sehr viele Wege, Krankheitserreger oder giftige Chemikalien in die Lebensmittel- oder Wasserversorgung einzuschleusen. Man kann hier in der Tat nur zu besonderer Wachsamkeit auffordern und, bei allen Bedenken gegen einen möglichen Anschlag, die Menschen auffordern, die aktuelle Situation nicht auf die leichte Schulter zu nehmen oder als Panikmache zu betiteln. Denn am Ende könnte diese sogenannte Panikmache zwar einigen Kopfzerbrechen machen (weil es wie immer um viel Geld geht), doch sollte dadurch auch nur ein Leben gerettet werden, ist es das wert gewesen, denn ein Menschenleben lässt sich weder mit Zurückhaltung und Geheimhaltung, noch mit Wirtschaftsmillionen aufwiegen.Und mit Dementierungen jeglicher Art, werden wir wohl rechnen müssen….

  4. nun, nachdem politik und politiktreue institutionen die gurkenlüge nicht mehr länger aufrecht erhalten konnten mußten sie nun eingestehen das es weder gurken, tomaten und salate weder aus spanischer noch aus heimischer und schon gar nicht aus bioproduktion stammen, die die sich langsam jetzt auf ganz europa ausbreitende „epidemie“ verursachen.
    mittlerweile jedoch ist der nationale und internationale gemüsehandel zusammengebrochen, bauern, produzenten und händler sitzen auf unverkäuflicher ware, und der ach so leicht durch massenmedien beeinflussbare normalbürger ist neben den gemüsebauern/händlern der verlierer.
    völlig hilflose und vertrottelte politiker, aber auch angebliche mediziner warnen jedoch noch immer vor dem verzehr von salten und rohkost……
    und der hilflose und im regen stehengelassene bürger und konsument wendet sich nun dem fastfood zu…..

    alles wie man nun sieht generalstabsmäßig von einer für uns unsichtbaren macht geplant…
    aber wenn es nicht die gurke ist, was ist es dann? dazu verweise ich wiederum auf die beiden anderen post´s von mir hier. denn die darin vertretenen ansichten sind eine betrachtung wert.
    was man sich aber auch zunehmend fragen muß, was versprühen die flugzeuge wirklich – ich meine hier die sogenannten chemtrails. denn was mir hier auffällt, das sie seit dem ausbruch bekanntwerden von EHEC auch hier wieder verstärkt fliegen und seit einer woche täglich den himmel verdichten mit ihren geometrischen mustern……
    was ich hierbei auch beeobachten konnte, ist das eine vielzahl der chemtrailing flugzeuge gar nicht auf flightradar24.com sichtbar sind…….auch das gibt zu denken auf!

    zu den sogenannten fäkalbakterien noch etwas.
    wir leben zunehmend in einer sterilen welt, das bringt dann eine unzahl von allergien mit sich, weil der körper nie gelernt hat sich auf irgendeine art von keimen, bakterien oder ähnlichem einzustellen!
    früher, zu meiner zeit als ich noch kind war, war es üblich das man als junge mal einen regenwurm als mutprobe vferspeist – oder mal aus einer pfütze trinkt, sich mal nicht die hände wäscht…….ergo dessen konnte sich der körper auf eine unzahl von keimen etc. einstellen und daran erstarken. heute ist alles steril! und unser körper ist in weiterer folge dahingehend degeneriert! das läßt sich evolutionstechnisch ganz einfach erklären.

    ACTIMEL und ACTIVA setzen in ihren joghurtgesundheitsprodukten labortechnisch veränderte fäkalbakterien ein! und dies im namen der gesundheit und der stärkung des imunsystems und der regulierung der verdauung! das müßen sie sich immer vor augen halten wenn sie sich solch ein gefährliches gentechnisch und labortechnisch verändertes lebensmittel „reinziehen“. es ist viel einfacher und erfüllt den selben zweck und das noch viel besser wenn man mal das händewaschen nach der toilette auslässt! (klingt vieleicht für vile ekelig, verrückt oder sonst was…aber es erfüllt den selben zweck viel besser als labortechnisch verändertete fremde fäkalbakterien im joghurt!)

    hat sich schon mal wer gefragt wie die menschheit 100.000 jahre überleben konnte ohne desinfektionsmittel, sauberkeitswahn und genfood?
    ich selbst habe 2 jahre in afrika gelebt, ohne kühlschrank ohne strom…..und wasser getrunken das die einheimischen auch getrunken haben…fleisch habe ich vom markt geholt…fleischverkauf war ungefähr so…..du gehst zu einem stand wo du weißt das er fleisch verkauft, wenn du da hinkommst siehst du nur einen schwarzen klumpen..kommst du näher wedelt der verkäufer die fliegen weg…und du kaufst dann das was du brauchst…..der verkäufer hat weder gummihandschuhe noch benutzt er ein sauberes messer, händewaschen? wasser ist in afrika noch immer ein luxusgut, auch liegt es in keiner kühlung sondern offen auf dem verkaufstisch und das bei 30 grad im schatten….kommst du nun mit deinem fleisch nach hause kann es schon sein das sich die von den fliegen abgelegte eier anfangen zu bewegen….das stört aber nicht, das fleisch wird grob gewaschen und dann gebraten….und gegessen. und ich habe dort 2 jahre ohne komplikationen gelebt.

    deshalb meine vermutung, hier läuft etwas ganz schmutziges….geneigte leser sollten sich auf andere art und weise hier kundig machen was die eigentlichen ziele der NWO sind……unter anderem nähmlich die reduktion der weltbevölkerung – bester beweis unter anderem die georgia guidestones wo dieses verbrecherische ansinnen öffentlich kundgetan wird………

    in diesem sinne,…….

  5. nachtrag zu meinem Post Nr. 4 vom 29.05.2011

    ist denn schon einmal irgendwem hier aufgefallen das egal um welchen lebensmittelskandal es sich handelt, dieser an den wahren großkonzernen wie eben Mc Donalds spurlos vorüber geht?
    ist es jetzt nun BSE gewesen, Mc Donalds verkaufte froh und munter weiter ohne einschränkungen!
    diverse hormonverseuchungen oder geflügelpest etc. führte zu keinerlei einschränkung bei produktion und verkauf bei Mc Donalds!
    waren es die dioxinverseuchten eier, auch da gabs keine einschränkungen beim frühstück bei Mc Donalds!
    und jetzt auch bei EHEC, keine einschränkungen bei produktion und verkauf der Mc Donaldswaren!
    selbiges gilt natürlich für die verarbeitenden konzerne, wo keiner weder seine produktion gedrosselt oder gar eingestellt hat.
    dazu muß man sich dann eben auch vor augen halten das diese konzerne eben auch zum großteil dem bankenkartell gehören, bzw. im edlen zirkel der jüdisch-zionistischen weltfinanzelite die in die richtung NWO – zu deutsche neue weltornung oder eine eine weltregierung mit einer weltwährung und uns menschen als arbeitssklaven die die schulden dieser bankenkrise abarbeiten müssen hinarbeiten – eine gewichtige rolle spielen.

    also was weiß die konzernleitung was wir nicht wissen? kein gigant würde froh und munter weiter verkaufen wenn es nur den verdacht auf mögliche probleme/folgen durch verzehr/verwendung/etc. seiner produkte gäbe, ausnahmen bestätigen jedoch diese regel, siehe actimel und activia.

    und die krone der dummheit gebührt nun frau aigner die generell vom verzehr von rohkost gewarnt hat. dadurch hat sich diese frau für mich völlig disqualifiziert! und meiner meinung nach ist frau aigner nun auch somit das beste beispiel einer quotenfrau – nicht kompetent, im gegenteil strohdumm, was sie in der vergangenheit ja schon mehrfach bewiesen hat – aber weil man eben frauen in der politik braucht, oder glaubt zu brauchen setzt man sie, die aigner, halt auf diesen posten.
    was nun bei der dummen ilse auffällt ist, das sie nicht – ja niemals – im interesse des volkes sondern immer im interesse der großkonzerne handelt und demgemäß eben auch dümmste sprüche in der öffentlichkeit abgibt. würde diese person nur einmal nachdenken, was wiederum hirn und verstand voraussetzt, käme sie zu den ungefähr selben ansichten wie ich sie hier vertrete!
    dies zeigt auch generell das problem mit all unseren politikern, es sind nur marionetten der jüdisch zionistischen „weltelite“ die nur das sagen, das tun und durchsetzen was ihnen von dieser für mich terroristischen weltverschwörerqulique (u.a. bilderberger….) vorgegeben wird! die wahren terroristen und somit das grundübel und die verursacher allen übels auf dieser welt sind nähmlich diese jüdisch-zionistischen Banker, allen voran der familienclan um Rothschild, die nach der weltherrschaft streben.

    nun verschwörungstheorie hin oder verschwörungstheorie her – die bundesministerin für ernährung, landwirtschaft und verbrauerschutz, die gesundheitsminister und andere politiker haben sich hier und heute gegen die deutschen bauern, gegen den verzehr von gesundem saisonalen und günstigem gemüse verschworen, das ist unumstößliches faktum!

    noch etwas zum nachdenken!
    liebe mitbürger und mitbürgerinnen, an das DEUTSCHE VOLK!
    ich bitte euch nachzudenken und alles bisherige gehörte zu vergessen. fragt euch bitte einmal warum trifft es nur das deutsche volk, und im speziellen die bewohner der BRD-GmbH auf dem gebiet der allierten besatzungsmächte? wir leben um es theatralisch auszudrücken in einem „großeuropa“ soll heißen, das auch alle anderen nationen ihre gurken, tomaten und salate aus spanien beziehen, ergo dessen müßte auch in allen anderen europäischen staaten dieses EHEC problem längst aufgetreten sein, und zwar in dem selben ausmaß wie es die deutsche nation getroffen hat! aber mitnichten!
    seht zu eurem nachbarn und kleinen bruder ÖSTERREICH!
    BSE verursachte dort nur geringe probleme, trotz der internationalen verquickungen der industrie!
    dioxinverseuchte EIER bzw das dioxinverseuchte futtermittel das doch auch mit sicherheit in andere teile europas verkauft wurde, keine spur davon in österreich!
    und nun gurken mit einem EHEC erreger, keine spur davon in österreich….gut es gab einen toten das war jedoch ein deutscher bürger!
    und wie war das nochmals mit dem impfen gegen gebärmutterkrebs, tote und schwere komplikationen, wiederum nur bei deutschen frauen……weil in österreich gar nicht propagiert!
    deshalb liebe mitbürger und mitbürgerinnen, hinterfragt dies alles und stellt euch einmal selbst die frage ob es sich hierbei nicht um fortwährende gezielte anschläge auf leib und leben und in weiterer folge um die wirtschaftskraft des deutschen volkes handelt!
    und dann stellt euch die frage wer oder was könnte dahinterstecken?
    wer hatte schon einmal in der vergangenheit solche oder ähnliche wünsche und absichten geäußert?

    in diesem sinne……….

  6. Man wird sehen. Auf jeden Fall ein Gedankengang, der nicht von der Hand zu weisen ist, denn alle anderen Ermittlungen laufen derzeit ins Leere – ohne z.b. bei Spiegel-TV hinterfragt zu werden.

  7. Biowaffen, Chemtrails, Lobby-Welt-System, Monsanto, HAARP, Kriegslabor, …
    Hier werden sämliche Verschwörungstheorien (er fehlt 9/11) zu einem lustigen Cocktail angerührt.
    Interessant zu lesen, aber sorry ich glaube (fast) kein Wort was in diesem Artikel steht.
    Ich darf daran erinnern, dass die Spanische Grippe Millionen Menschen getötet hat und das zu einer Zeit als Gentechnik noch nicht entdeckt war.
    Das heisst also dass Viren und Bakterien jederzeit mutieren können; mit tödlichen Folgen.
    Die Globalisierung bewirkt, dass sich lokale Erreger schnell ausbreiten können.
    Multiple Resitenzen sind nichts besonderes, sondern werden durch fahrlässigen Umgang mit Antibiotika (Masthilfsmittel) geschaffen.
    Monsanto ist möglicherweise weltweit die grösste Arschlochfirma aber ich sehe keinen Zusammenhang zu EHEC.
    Wäre EHEC als Warnung an die Bundesregierung ausgesetzt worden, dann sicher doch in Berlin oder Potsdamm.

    Ich versuche jetzt eine Erkenntnis aus dem Artikel zu ziehen:
    1.) glaube nicht jede Verschwörungstheorie; vorallem wenn mehrere zusammengeführt werden
    2.) jetzt da EHEC auf Platz #1 in den Nachrichten steht werden bestimmt einige Leute sehr froh sein,
    denn damit wird von der Griechenlandkrise abgelenkt.

    Dieser Punkt der Ablenkung in Nachrichten ist besonders interessant.
    Viele Dinge (Fukushima, USA quasi Pleite, GR pleite,…) verschwinden nach einiger Zeit aus den Nachrichten obwohl sie immer noch da sind und sich noch ausweiten.
    Achtet mal drauf wie völlig harmlose Nachrichten (Prinz William&Kate) die wirklich wichtigen Dinge aus den Nachrichten verdrängen.

  8. an den betreiber dieses bloggs:
    okay der bericht ist 1 zu 1 von globalfire.tv übernommen worden, darüber hinaus ist er jetzt auch schon 3 oder 4 tage alt, denn da habe ich ihn eben auf der originalseite gelesen. nichts desto trotz ein dickes lob da du hiermit diesen bericht einem breiteren publikum bzw deinen lesern zugänglich machst, denn wer kennt und liest schon globalfire, ausser denjenigen die umfassend und unzensiert informiert werden wollen.

    nun zum eigentlichen punkt meiner ideen zu dem thema EHEC:
    für mich steht ausser frage das es 4 gurken 3 davon aus spanien wiederum 2 davon aus biologischem anbau nicht sein können! das ist absoluter humbug und eine panikmache die dem volk/dem bürger mehr als nur schadet. einzig und allein einigen wenigen gelangt diese posse, diese falschinformation um nicht zu sagen lüge zum vorteil, nähmlich einigen wenigen großkonzernen!!
    sehen wir uns die anbaugebiete mal genauer an:
    spanien, ein land das unter der krise enorm zu leiden hat und ebenfalls kurz vor dem EU-Rettungsschirm steht, spanien das mit illegalen und legalen masseneinwanderern zu kämpfen hat, so nun trifft es ganau dieses land und genau diese branche die den einwanderern, vornehmlich schwarzafrikaner zu billigstlöhnen beschäftigt. diese schwarzafrikaner machen jedoch diese arbeit da sie sonst gar nichts hätten, also sind sie zu 100% von dieser arbeit und der gemüseproduktion abhängig. sollten diese schwarzafrikaner nun arbeitslos werden,drohen dann auch in diesen gebieten zuerst mal proteste und in weiterer folge aufstände und hungerrevolten, ausserdem werden dann wieder marodierende schwarze banden über das land ziehen, war alles schon mal da in spanien!
    in diesen gewächshäusern, denn ob des hervoragenden klimas in spanien wird ausnahmslos in gewächshäusern produziert, sind somit alle pflanzungen von äußeren/natürlichen einwirkungnen geschützt! dünger, in diesem fall angeblich auf die felder ausgebrachte gülle fällt aber hier weg, da in gewächshäusern keine gülle ausgebracht werden kann. (wer schon mal gesehen hat wie dies abläuft weiß warum) ausserdem gibt es von der EU strengste verordnungen wann, wo und wieviel gülle ausgebracht werden darf! weiters ist in diesem landstrich wo der gemüseanbau stattfindet keine tier/schweine/rinder/geflügel zucht vorhanden – ergo dessen ist gar keine gülle vorhanden die ausgebracht werden kann!
    des weiteren wir bei diesem gemüseanbau nur chemischer dünger in flüssiger form über computergesteuerte netze/leitungen direkt in den boden, meistens nur eine nährlösung(ja die meisten pflanzen stehen nur in nährlösungen, die haben niemals erde gesehen!!)abgegeben!

    ALSO SEHEN WIR AUS OBEN ANGEFÜHRTEN ARGUMENTEN SCHON, DAS GÜLLE AUSGEBRACHT AUF GURKEN UND SALATFELDERN SCHLICHTWEG EINE LÜGE IST!

    wem spielt das nun in die hände oder anders gesagt wer zieht daraus wiederum profit?
    zum einen sind es die „fastfoodgiganten“ allen voran Mc Donalds, denn kinder sind am einfachsten zu manipulieren, und eltern werden dann durch ihre kinder manipuliert. wenn man kein gemüse mehr essen darf weil es tötet, dann eben einen hamburger!! hat man schon gehört das Mc Donalds auf gurken und tomaten in seinen produkten JETZT verzichtet? NEIN!!
    zum weiteren spielt es der internationalen finanz in die hände. spanien wird noch schneller kaputt gemacht, es müssen vorerst vom staat, dann von der EZB kredite an die notleidenden betriebe vergeben werden….diese können nicht bedient werden….und schon sind diese betriebe in bankenhand, und von nun an bestimmt das bankenkartell was angebaut wird (monsantos/bayers gentechnisch verändertes saatgut!!)

    also was kann es dann sein, das unsere deutschen mitbürgerInnen wie fliegen „umkippen“ lässt?
    hier habe ich mehrere denkansätze:
    auffällig ist das es im großteil der fälle nur frauen und jugendliche sind die von dieser krankeit befallen wurden!
    weiteres pikantes detail was noch nicht und nirgends zur sprache kam,
    es sind nur deutsche davon betroffen, und es sterben nur deutsche bürgerInnen an dieser ominösen krankheit!
    für mich ist dies ein feldzug gegen das DEUTSCHE VOLK, und mich würde es nicht wundern wenn am ende der suche nun herauskommt das dies ein terrorakt der al-ciada mit biowaffen war!! natürlich unter falscher flagge, denn das dieser anschlag eben von ganz oben und sehr gut geplant und durchgeführt wurde ist jedem denkenden menschen von vornherein klar. und sollte es nicht von vornherein klar sein so sollte sich jeder zu diesem fall mal die fakten, fakten, fakten vor augen halten und sich nicht seine meinung BILDen lassen!
    DENKT SELBST NACH UND ZIEHT EURE SCHLÜSSE DARAUS!

    was kann nun der eigenliche verursacher sein der unseren lieben deutschen mitbürgerInnen den tod bring?
    ich behaupte, wohlgemerkt ich sage bewusst ICH BEHAUPTE, es ist ein zusammenspiel von bereits am markt befindlichen lebensmittel an die jetzt kein mensch denkt!
    also was essen vornehmlich von blähbauch geplagte frauen? richtig ACTIVIA
    was essen kinder/jugendliche und frauen um ihre abwehrkräfte zu stärken? richtig ACTIMEL
    und ist es schon jemandem aufgefallen das seit geraumer zeit diese beiden werbespots auf KEINEM der unzähligen privaten sowie dem staatlichen GEZahlfernsehen laufen?
    WARUM WIRD FÜR DIESE BEIDEN „LEBENSMITTEL“ KEINE WERBUNG MEHR GEMACHT?
    stellt sich mir die frage WARUM WOHL??!!
    wahrscheinlich weil der konzern eben festgestallt hat das diese produkte unter einsatz von gentechnisch verändertem soja und labortechnisch veränderten fäkalbakterien eben nicht das sind was sie vorgeben zu sein, nähmlich gesund, ich behaupte das genaue gegenteil ist der fall, auf dauer schwächen sie den gesamten menschlichen organissmus!!
    bei dem veränderten joghurt marke ACTIVIA habe ich an mir selbst den beweis gefunden, ich versuchte es mal mit einer 6 tage kur (6 becher im vorzugspreispack und der geldzurück garantie) und am zweiten tag nach dem zweiten becher activia bekam ich solchen durchfall das ich es zeitweise nicht mal mehr aufs klo schaffte, die restlichen 4 becher wanderten sofort in den müll und ich selbst brauchte eine woche das mein darm, die schließmuskeln, verdauung etc…..wieder normal arbeiteten!!

    auch könnte es sein, was von staatlicher seite ebenfalls nicht untersucht wurde, generell milch sein die von kühen stammt die mit gentechnisch verändertem mais und soja gefüttert wurden! oder aber es ist eben ein zusammenspiel all der unterschiedlichen gentechnisch veränderten lebensmittel die bereits jetzt schon ungekennzeichnet, dank genlobby, auf unseren tischen landen! denn auch hier sind paralellen zu gentechnik gefütterten nutztieren erkennbar! denn wenn man weiß das kühe die eben mit gentechnisch verändertem mais und soja gefüttert wurden, ungefähr die selben probleme bekamen und verendeten bzw notgeschlachtet werden mußten. auch wurden diese tiere zum großteil unfruchtbar……also alles in allem sind dies für mich untersuchenswerte ansätzte, die jedoch unter den tisch gekehrt werden, da die saatgut/gentechnick industrie MONSANTO – BAYER etc. eben über enormen einfluss in der regierung besitzen! und sollte sich dies dann auch noch bewahrheiten wäre es das aus dieser konzerne, ja ich bin der meinung dann käme es zu lynchjustiz und die bosse und arbeiter dieser killerkonzerne wären sich ihres lebens nicht mehr sicher!

    FAZIT: MITBÜRGER UND MITBÜRGERINNEN WACHT ENDLICH AUF, GLAUBT NICHT DER STAATLICH VERORDNETEN LÜGENPROPAGANDA, GLAUBT AUCH KEINEM ROBERT KOCH INSTITUT, VERTRAUT AUF EUCH SELBST UND EUREN INSTINKT, GURKEN, TOMATEN UND SALAT; GEMÜSE GENERELL KANN NICHT TÖTEN! MAN WILL EUCH NUR VOM VERZEHR VON GESUNDEM UND GÜNSTIGEN SAISONALEN LEBENSMITTELN ABHALTEN! ZEIGT EUCH SOLIDARISCH MIT ALL DEN GEMÜSEBAUERN UND HÄNDLERN UND SAGT JETZT ERST RECHT!

  9. „Wenn es um die Vernichtung der Deutschen geht, so der Eindruck eines jeden denkenden Menschen, scheinen die Grünen mit von der Partie zu sein.“:

    DAS IST SICHER SO ! Aber lest die Aussagen der Öko-Faschisten und Deutschenhasser doch mal selbst:

    “Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland. Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!” – Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen

    “Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.” – Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht.” (C. Roth)

    “Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.” – Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.” – Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen, mit starken Hang zur Pädophilie

    “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert , quasi verdünnt werden.” – Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland”

    “Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.” – Joschka Fischer

    ” Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.” – Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.

1 Trackback / Pingback

  1. Die Gurken des Grauens (Update) | Musenroessle

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*