Elf Jahre sind nicht genug

Mittlerweile ist es verdammt ernst geworden. Wenn kein kollektives Erwachen der Menschen in Europa erzeugt werden kann, sind unsere Nachkommen verloren. Arglos glauben sie weiterhin den Lügen der selbsternannten „Kommissare“ aus dem Brüsseler Babelsturm und der Bundesregierung. Sie verstehen nicht, wenn sie von Weltoffenheit und Vielfalt sprechen, die komplette Auflösung des christlichen Abendlandes gemeint ist. Heimtückischer Weise gilt es als politisch inkorrekt, intolerant, gar rassistisch oder populistisch, wenn man diesen künstlich erzeugten Wandel anzweifelt oder ablehnt. Trotzdem ist klar: Wir werden weiter mit islamische Migranten geflutet, auch wenn uns die Regierung über das wahre Ausmaß hinweg täuschen will.

Es folgt ein Beitrag aus Karl Eduards Kanal:

Elf Jahre sind nicht genug

Nach 12 Jahren Kanzlerschaft Adolf Hitlers lag Deutschland in Trümmern. Millionen Deutsche waren gefallen, durch die Bomben unserer Befreier, späteren Freunde und derzeitigen Partner, verbrannt, ermordet, verstümmelt, obdachlos geworden und auf der Flucht. Deutschland war eine Trümmerwüste. Behauptungen, Adolf Hitler hätte Dresden bombardiert oder Hamburg, sind eine Lüge.

Im Gegenteil, der Kanzler, der von 1933 bis in das Frühjahr 1945 alternativlos Deutschland regierte, setzte, nachdem  von Frankreich, England, den USA und vielen weiteren Staaten der Krieg erklärt wurde, Alles daran, Ungemach vom Deutschen Volke abzuwenden. Da das Ungemach hauptsächlich in Form von Bomben auf das Deutsche Volk herabfiel, die möglichst viele Zivilisten ermorden sollten, um die Moral zu brechen, baute er die Luftverteidigung über dem Reich zu einer der Stärksten aus.

Daß es dennoch nicht gereicht hat, lag an der überwältigen Übermacht der Feinde an Waffen und Soldaten.

Nach  fast 10 Jahren Kanzlerschaft Angela Merkels beschloß diese 2015, um unschöne Fernsehbilder zu vermeiden, die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland dauerhaft zu öffnen, ebenso die Sozialsysteme, die Kranken- und Rentenkassen. Zuvor hatte sie, durch Verkündung der Energiewende, die bis dahin stabile Versorgung der deutschen Industrie und Haushalte mit Elektroenergie planmäßig untergraben.

Wenn 1939 bis 1945  alliierte Bomberpiloten  Gefahr liefen, ihr Leben zu verlieren, beim Verbrennen, Töten oder Verstümmeln von Deutschen, weil der deutsche Staat das mittels Jagdgeschwadern und Flak zu hindern suchte, ist es unter der Regierung Merkel Sitte geworden, die Ermordung, Verstümmelung oder Vergewaltigung Deutscher durch die, von der Kanzlerin Eingeladenen, weil sie böse Bilder im Fernsehen fürchtete, mit einem Schulterzucken abzutun.

Adolf Hitler soll zum Schluß zu Albert Speer gesagt haben:

„Es ist nicht notwendig, auf die Grundlagen, die das deutsche Volk zu seinem primitivsten Weiterleben braucht, Rücksicht zu nehmen. Im Gegenteil, es ist besser, selbst diese Dinge zu zerstören. Denn das Volk hat sich als das schwächere erwiesen, und dem stärkeren Ostvolk gehört ausschließlich die Zukunft.“

Trotz intensiver Arbeit, ist es der amtierenden Kanzlerin, Frau Merkel, noch nicht ganz gelungen, den damals geäußerten Willen Adolf Hitlers umzusetzen. Trotz heißem, ehrlichen Bemühen.

Deshalb: 11 Jahre sind nicht genug. Geben wir ihr noch weitere vier Jahre Zeit, denn unsere armselige Phantasie reicht nicht aus, uns vorstellen, wie Deutschland dann aussehen wird. Dank dieser Kanzlerin!

*******

 

Original und Kommentare: Karl Eduards Kanal

Elf Jahre sind nicht genug
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

16 Kommentare

  1. Es waren schon 11 Jahre zu viel, unerträglich – auch diese Frau immer noch im Fernsehen zu erdulden. Was können wir tun? – Mir schwindelt, nein, mir ist schlecht.

  2. ………..für den "Auftrag".

    Dazu brauchts dann -wirklich final- noch eine Verlängerung der

    "Wahlperiode"  auf 5 Jahre, oder, wenn man schon mal dabei ist

    auch gerne mehr. Warum kleckern, wenn man ja ungehindert klotzen kann.

  3. „unsere armselige Phantasie reicht nicht aus, uns vorstellen, wie Deutschland dann aussehen wird. Dank dieser Kanzlerin!“

    Ganz einfach, in 2018 kommen erst mal 400.000 syrische Familien in Stärke von je 2 bis ca. 10 Personen pro Familie nach Deutschland, wird im Schnitt wohl um die 2 Millionen Neubürger bedeuten. Weiter ca. 300.000 Schwarzafrikaner, die zurzeit in Italien festsitzen, als Sofortaufnahme für das dauerhafte alimentierte Leben in Deutschland. Folgen werden 2018 vielleicht noch mal 300.000 direkt aus Afrika abgeholte Menschen. Dieses wird für 2018 erst mal reichen, es sei denn die GRÜNEN fordern sofortige weitere „Notaufnahmen“ aus als gefährlich gekennzeichneten Staaten, z. B. Afghanistan. Für 2019 werden dann von dem neuen Merkel Regime feste Aufnahmekontingente für die Einwanderung aus Afrika festgelegt, in der anzunehmenden Größenordnung von ca. 500.000 Afrikanern pro Jahr, erst mal für die nächsten 10 Folgejahre. Natürlich kommen jährliche Zusatzaufnahmen für „besonders notleidende Menschen“ aus den arabischen und afrikanischen Staaten dazu. Abschiebungen werden natürlich in der nächsten Legislaturperiode nicht ausgeführt, denn die Migranten aus Deutschland will kein Herkunftsstaat zurück und ebenfalls wollen die Migranten schließlich nicht ausreisen. Es sei denn das Merkel-Regime gibt jedem Migranten 10.000 Euro auf die Hand und den Aufnahmestaat nochmals 50.000 Euro für jeden aufnehmenden Migranten. Doch auch das nützt nichts nützen, denn spätestens nach einem Jahr ist der ausgereiste Migrant wieder in Deutschland gelandet.

    Ach so, bezahlt muss das alles ja auch noch werden, die neuen dauerhaften Sozialhilfeempfänger kosten natürlich eine Menge Geld. Kein Problem, die Merkel Regierung erhöht einfach die Mehrwertsteuer um 11 Prozentpunkte (ergibt dann eine Runde Summe von 30 Prozent, die auch leichter zu rechnen ist), sowie die Krankenkassenbeiträge für Arbeitnehmer, erhöht die Mieten, erhöht sämtliche Genusssteuern, erhöht Mineralöl-, Strom-, Gassteuern und alles was es sonst noch zu erhöhen gibt. Die Kommunen erhöhen z. B die Grundsteuer, Müllabfuhr und sonstige Leistungen. Gleichzeitig senkt der Staat die Renten weiter ab, kürzt das Arbeitslosengeld und senkt die Gehälter bei gleichzeitigen Preissteigerungen. Es wäre doch gelacht, wenn Deutschland nicht die Dauermigration bezahlen könnte. Schließlich hat der Wähler seine Regierung ja selbst gewählt und Masseneinwanderung gibt es nun mal nicht zum Nulltarif….

    • Irgendwo in Ihrem Scenario wird dann die Schmerzgrenze erreicht sein und es kommt zu Mord und Totschlag. Die Einheimischen ziehen aufs Land und die Städte verwandeln sich in Slums. Es bilden sich krimminelle Gangs und das Land wird unregierbar. Gleiches geschieht im Rest Europas. Die Menschen dezimieren sich zwangsläufig im Kampf ums überleben. Der Rest wird gechipt, zwangsgeimpft und versklavt. Die Nationen werden aufgelöst und der Superstaat Europa installiert, regiert und überwacht aus Brüssel mit Hilfe der Eurogendfor.

      • Ob da, dann noch großartig "gechipt" wird? Eurogendfor besteht auch nur aus Menschen, denen, die Sicherheit ihres Heimatlandes wohl näher am Herzen liegt, wie die des benachbarten Europas?!

        Möglicherweise erliege ich hier auch nur einer Hoffnung? Es wird aber so sein, daß alle, auf dem Reißbrett skizzierten, Planungen für diese "NWO" heillos ( gut, das sind sie sowieso) an Selbstüberschätzung leiden!

         

        • Ob die an Selbstüberschätzung leiden, ist zweitrangig. Erstrangig ist der Schaden, den sie anrichten unter den Menschen und auf der ganzen Erde. Europa ist ja nur ein Mosaikstein in der NWO. Aber ob sie es jemals schaffen werden, ihre Pläne zu 100% umzusetzen, das bezweifle auch ich. Theorie und Praxis sind immer zwei Paar Schuhe. Anscheinend ist Europa das Haupttestgebiet. Gelingt es ihnen hier ihren Plan umzusetzen, wird es an anderer Stelle auch funktionieren. Aber vielleicht müssen erst die renitenten weißen Europäer dezimiert werden, mit dem Rest hat man leichteres Spiel?

          • Meinst Du wirklich?!

            Ob man mit der ganzen Welt "spielt", oder nur eine Schachpartie; Selbstüberschätzung, ist und bleibt, einer der Stolpersteine schlechthin! Der Hochmut, kommt vor dem Fall!

            Europa ist nicht Testgebiet, sondern, der Hauptgegner an sich, den es zu bewältigen gilt! Unsere vielfältigen Traditionen sind, der am meisten störende Faktor! Es war kein Zufall, daß weiße Nordeuropäer so vieles hervorgebracht haben, was diese "Möchtegernweltbeherrscher" so stört. Allen voran, wir Deutsche …

            Es ist, zu allererst, ein Kulturkampf! Unsere (zugegebenermaßen verschüttete) Gesinnung, oder der Mammon, wird überleben und regieren! Wir "Heiden" oder "Jahwe"! Alles andere, ist nur vordergründig!

             

            • Ich glaube mittlerweile nicht mehr an einen Kulturkampf. Für uns soll das vielleicht so aussehen. Da steckt mehr dahinter. Die verschiedenen Kulturen werden nur dazu benutzt.

              • ???

                Freilich ist es ein Kulturkampf!

                Mit allem, was er beinhalten kann!

                Denken, Philosophie oder Glauben!

                Es wird, z.B., nicht reichen, eine andere Rechtsstaatlichkeit zu erreichen!

                Wir sind, über alle Maßen, infiltriert durch die Ideologien der Gegenseite (siehe die Kommentare von kronemann oder carpe diem!), da werden uns formale Änderungen nichts helfen. Zuerst gilt es, diesen "Mantel" abzuschütteln, wieder zurückzufinden, was uns einst ausmachte.

                Alles andere ist für die Katz´!

                • Ich meinte damit, dass die verschiedenen Kulturen von dritter Seite vorsätzlich aufeinander gehetzt werden. Wir sind alle nur Spielsteine in dem Kampf, der hinter den Kulissen ausgetragen wird. Und wer da gegen wen kämpft gilt es ja herauszufinden. Da sind wahrscheinlich nicht nur Jene im Spiel.

                • Wer da, mit wem, "spielt", sollte eigentlich klar sein?

                  Es hat aber nichts mit dem Kulturverständnis zu tun, wie Du ihn gebrauchst.

                  Das ist nur Mittel zum Zweck!

                  Es geht darum, daß ein, mit Minderwertigkeitskomplexen behaftetes, "Volk" meint, aufgrund einer selbstgeschriebenen Prophezeihung, über den Rest der Welt herrschen zu müssen!

                  Dummerweise kam ihnen ein gewisser "Jesus" in die Quere, der, Jenen sagte, "wo der Bartel, den Most holt!" Sie wurden, gleichsam, enttarnt!

                  "Euer Vater ist der Teufel! usw."

                  Und dazu, die jüdische Lehre bestreitet, bis heute, Jesus, sei einer der ihren. Und weißt was? Sie haben, ja sowas, von Recht damit!

                  Aber egal, es geht nur um eines; sie oder wir!

      • Warum nicht den l ieben Papst um Hilfe bitten? Weiß der doch sicher über all die Missetaten, die auf der Erde schon, wahrscheinlich immer ablaufen, bestens Bescheid. Kann es sicher keinen l ieberen Menschen als ihn geben. Können wir stolz sein, ihn zu haben. Schade, daß nicht all die Missetäter zu ihm beichten gehen. Vielleicht könnten die im Vatikan ihre Schuld abarbeiten, könnten bekehrt werden, und vielleicht dann im Chor mitsingen..

      • Nicht alt, nein ganz frisch……………..Warum nicht den l ieben Papst um Hilfe bitten? Weiß der doch sicher über all die Missetaten, die auf der Erde schon, wahrscheinlich immer ablaufen, bestens Bescheid. Kann es sicher keinen l ieberen Menschen als ihn geben. Können wir stolz sein, ihn zu haben. Schade, daß nicht all die Missetäter zu ihm beichten gehen. Vielleicht könnten die im Vatikan ihre Schuld abarbeiten, könnten bekehrt werden, und vielleicht dann im Chor mitsingen..

      • Superstaat Europa. Woher kommen die Bewohner? Sind das die Auserwählten von überall von der Erde? Drängt wahrscheinlich schon die Zeit. Muß der bald fertig sein.

    • Wie Germany in 5 Jahren aussehen wird, braucht man sich nicht zu überlegen, weil es wegen dem Ablaufen der Bodenrechte vollkommen unklar ist, was mit Germany, daß dann kein Staatsgebiet hat, passiert. Bringt die Wahl garnichts. Nur ein langsames Hineingleiten in das Weimarer Medinat. Oder es passiert irgendetwas, was man sich jetzt garnicht vostellen kann. Ab 28.10., nach Ablaufen der Bodenrechte, wird sich alles langsam ändern. Wir große Überraschung sein. Außer……..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*