Enteignung durch die Hintertür

Das Jahr 2017 neigt sich langsam dem Ende. Voller Zuversicht blicken die Menschen in Deutschland ins Jahr 2018. Oder etwa doch nicht? Zumindest ist in den Wahrheits-Medien zu hören und zu lesen, dass es Deutschland gut geht. Selbst die Führerin hat es mehrfach verkündet. Bei der Bundestagswahl (BTW) im September hat die Führerin immerhin noch die meisten Wählerstimmen (26,8 %) erhalten. Überall ist zu lesen, dass dies gegenüber der letzten BTW ein Wählerverlust von 7,4 %-Punkten war, was ja auch stimmt. In absoluten Zahlen aber ist das ein Einbruch von 21,6 %. Wen interessiert das überhaupt? Hauptsache, die Konjunktur in Deutschland brummt. Ist das wirklich so?

Fakt ist, dass die angeblich brummende Konjunktur mit staatlichen Subventionen und falscher Zinspolitik künstlich am Leben gehalten wird. Immobilienrenovierungen werden staatlich gefördert. Da lohnt es sich doch auf Kosten der Steuerzahler zu renovieren, um höhere Mieten einzufordern.

Die Urbanisierung wächst stetig. Um die Bauindustrie bei Laune zu halten, bietet sich bei extrem niedrigen Zinsen geradezu an, sich als zukünftigen Immobilienbesitzer hoch zu verschulden. Eine Immobilie zu kaufen für einen Zinssatz von ca. zwei Prozent. Wer würde da nicht zuschlagen? Ist doch geschenkt, wenn die Zinssätze aus den 60er und 70er Jahren, die damals zwischen sechs und acht Prozent lagen, in Betracht gezogen werden.

Der Vergleicht jedoch hinkt, denn die Einkommenssteuer war vor über 50 Jahren erheblich niedriger als heute.

Inflation

Schauen wir uns zunächst die Ausgabenanteile der privaten Haushalte für ausgewählte Güter und Dienstleistungen im Warenkorb nach dem Wägungsschema für das Basisjahr 2010 an. In den letzten sieben Jahren stiegen die Ausgaben für Wohnen, Wasser, Strom, Gas u.a. Brennstoffe um satte 31,73 Prozent. Die durchschnittliche Inflationsrate liegt bei den dort ausgewählten Gütern bei 9,61 Prozent. Die Durchschnittsrate pro Jahr liegt bei 1,37 Prozent. Sieht auf den ersten Blick nach nicht viel aus, wobei jedoch bei genauem Hinschauen gravierende Unterschiede festzustellen sind. Bei ausgewählten Gütern, die die hier schon länger Lebenden nicht täglich benötigen, liegt die durchschnittlich jährliche Inflationsrate unter ein Prozent. Bei Gütern, die zum täglichen Bedarf (z.B. Lebensmittel, Energie, Freizeit, Verkehr) gehören, wurde eine Jahresdurchschnittsinflationsrate von 2,39 Prozent gemessen. Für den Verbrauch von Energie musste jährlich 4,53 Prozent mehr bezahlt werden.

Stellen wir nun die Entwicklung der durchschnittlichen Löhne/Gehälter von 2010 bis 2016 gegenüber, so ist festzustellen, dass diese im Schnitt pro Jahr um magere 1,47 Prozent anstiegen. Ein Kaufkraftverlust für tägliche Güter um 0,92 Prozent.

2010 || 2,9
2011 || 0,4
2012 || 0,6
2013 || 0,4
2014 || 1,6
2015 || 2,3
2016 || 2,1

Nicht enthalten in dem fragwürdigen Warenkorb ist z. B. die Grund- und die Grunderwerbssteuer, die sich in einigen Bundesländern in den letzten 15 Jahren nahezu verdoppelt haben. Hinzu kommt die Tabaksteuererhöhung vom Januar 2015 und andere, die ich nicht näher recherchiert habe. Besonders hervorzuheben ist der Preis für Butter, der seit gut einem Jahr um über 60 Prozent angestiegen ist. Soweit die Statistik.

Wie heißt es so schön? Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Was z.B. bei der Berechnung der Inflation nicht berücksichtigt wird, ist das Verhältnis von monatlicher Mietrate einschließlich Nebenkosten zum Nettoeinkommen. Vor etwa 30 jahren lag das Verhältnis bei ca. 1:3. Heutzutage ungefähr bei 1:2, was soviel bedeutet, dass in etwa die Hälfte des Nettogehalts fürs Wohnen draufgeht. Bei vielen Rentnern ist das Verhältnis noch viel extremer. Der Aufwand fürs Wohnen zur Rente beträgt nicht selten 60 Prozent und mehr.

Zinsen

Die gefühlte Inflation entspricht in keinster Weise die der Öffentlichkeit übermittelten Rate von etwa 1,2 Prozent. Wer regelmäßig einkauft und seinen jährlichen Energieverbrauch überprüft, wird festgestellt haben, dass die jährliche Teuerungsrate besonders bei täglichen Gebrauchsgütern eher im Bereich zwischen drei und fünf Prozent liegt.

Und was ist mit den Zinsen? Guthabenzinsen tendieren gegen Null. Sparen lohnt nicht mehr. Sich zu verschulden ist bei dem billigen Geld attraktiv geworden. Neubauten schießen wie Pilze aus dem Boden. Immobilien als Kaufobjekte sind knapp und befinden sich in einer überteuerten Blase. Die Nachfrage nach Sachwerten zu extrem niedrigen Zinsen ist hoch. Das Horten von Geldvermögen bei niedrigen Zinsen ist unattraktiv. Vor 2o Jahren konnte man gute Immobilien für einen Preis pro qm Wohnraum von etwa zwei- bis dreitausend Euro erwerben. Heute bekommt man gut ausgestattete Immobilien kaum noch unter 5.000 Euro/qm. In exquisiten Lagen werden auch schon 7.000 Euro/qm verlangt oder mehr.

Aufgrund der niedrigen Zinsen findet eine gigantische Privatverschuldung statt. Bricht das auf Schulden basierte Geldsystem zusammen (ewig kann es jedenfalls so nicht weiter gehen), werden viele Immobilienschuldner das Nachsehen haben, indem sie ihre Schulden nicht mehr bedienen können und die verlorene Immobilie an die Gläubiger übergeht. Besser können sich Banken gar nicht sanieren, indem sie bei einem bevorstehenden Platzen der Immobilienblase, die auf Kredit teuer erworbenen Immobilien zum Schnäppchenpreis einzusammeln. Enteignung vom Feinsten und politisch abgesegnet. Legale Zwangsenteignung in der BRD. Alles Unsinn?

Der Betrug läuft schon seit Jahren und die gewählte Polit-Mafia schaut zu. Wie solche kriminellen Machenschaften ablaufen, zeigt der Filmbeitrag rechts.

Enteignungen per Gesetz

Nach einem Geheimpapier der EU sollen Zwangsabgaben auf Immobilien bereits heimlich vorbereitet werden. Um die ausufernden Staatsschulden der EU-Länder vorübergehend einzudämmen, will die EU ein Gesetz durchpeitschen, nachdem die Staaten das Recht haben, sich ein Teilgrundstück anzueignen.

„Der Staat soll dem Papier zufolge Eigentümer eines Teiles der Bauflächen des Landes werden, und wer sein Haus auf dem Grundstück stehen hat, muss für den staatlichen Anteil am Grundstück ein jährliches Entgelt zahlen. So etwas ähnliches gibt es in der Bundesrepublik schon und heißt „Grundsteuer“. Nur ist es bei uns bisher nicht so, dass eine explizite, also im Grundbuch eingetragene, Eigentümerschaft des Staates an den Grundstücken besteht. Sollte das umgesetzt werden, und jeder Immobilienbesitzer bekäme zwangsweise einen Eintrag ins Grundbuch, dass X% seines Grundstückes jetzt dem Staat gehört, für dessen Nutzung er ein Entgelt zu zahlen hat, wäre dies tatsächlich als eine Enteignung zu sehen:

Zitat aus der Studie (Übersetzung): Dies eröffnet einen zweiten Weg, der es einem überschuldeten Staat ermöglichen würde, per Dekret zum Miteigentümer aller bebauten Wohngebiete zu werden, bis zu einem begrenzten Teil deren Wertes. Er würde somit Gläubiger eines jährlichen Betrags werden, der einer Vergütung für das Recht, des Boden zu besetzen, entspricht. Jeder Eigentümer könnte seine Zahlung vertagen, (bis die Zahlung) deren Gesamthöhe dann zum Zeitpunkt eines Verkaufs oder der Übertragung der Immobilie eintreten würde.“ (Quelle

Mit einem Bargeldverbot wäre es für alle Staaten eine Kleinigkeit, sich das Geld von den Bürgern zu holen. Die Immobilienbesitzer werden selbstverständlich diese Ausgaben auf die Miete umlegen. Wer zahlt, sind wie immer die kleinen Leute. Das war schon immer so und wird sich mit politischen Parteien auch niemals ändern. 

Was kommt 2018 noch alles auf uns zu? Ich wüsste es zu gern. Die Führerin und ihre Hofberichterstatter werden garantiert das Blaue vom Himmel lügen. Wer weiß, möglicherweise werden dem Volk wieder blühende Landschaften versprochen. Ist ja schon fast 30 Jahre her. Fremde sind eine Bereicherung, und Inzucht wollen wir ja schon gar nicht. Sie doch auch nicht,  Herr Schäuble, oder? Und die, die hier schon länger leben, sollen sehen, wo sie bleiben. Schließlich brauchen die von der Führerin eingeladenen Gäste (hochqualifizierte Fachkräfte) für ihre fünf- bis zehnköpfige Familie eine geeignete, gut ausgestattete Wohnung oder ein freistehendes Haus. Der ausgebeutete kleine Malocher ist doch gerne bereit, dafür auf seinen Jahresurlaub zu verzichten.  

Hier ein Beispiel von Kaufkraftverlust aus dem Buch „Steht uns das Schlimmste noch bevor?“

„Vor etwa 50 Jahren kostete ein Brötchen beim Bäcker sieben Pfennig. Heute kostet ein Brötchen ca. 35 Eurocent oder mehr. In DM umgerechnet sind das ungefähr siebzig Pfennig. Eine Preissteigerung von etwa 1.000 Prozent.

Das monatliche Bruttogehalt eines Arbeiters lag 1960 bei rund 500 DM. Entsprechend müsste heute ein Arbeiter ein Bruttogehalt von ca. 5.000 DM bzw. 2.500 Euro erhalten. In etwa kommt dies auch hin. Nun könnte man annehmen, dass sich bzgl. Inflation und Gehalt seit über 50 Jahren kaum etwas verändert hat. Auf dem ersten Blick scheint es so, aber, und das wird in diesem Zusammenhang kaum beachtet, ist, dass sich der Lohnsteuersatz seit 1960 bis heute fast verdreifacht hat.

Lag die Lohnsteuer 1960 in der Größenordnung bei zwölf Prozent, so beträgt sie heute rund ein Drittel des gesamten Steuereinkommens. Um hier einen Vergleich zu ziehen, hatte der Lohnabhängige vor 50 Jahren in etwa 20 Prozent von seinem Nettolohn mehr zur Verfügung. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die arbeitende Bevölkerung im Vergleich zu 1960 heute ca. 20 Prozent weniger in der Tasche hat.“

In diesem Zusammenhang möchte ich auf den Artikel, Die Inflationsratte nagt nicht schnell genug, von Prof. Dr. Hans J. Bocker, sowie auf eine Aussage von Prof. Dr. Wilhelm Hankel aus einem Interview von vor fast sechs Jahren hinweisen.

krisenfrei.de
Ich kann es mir, ehrlich gesagt, kaum vorstellen. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass Politiker nur äußerst selten Fehler eingestehen. Was muss geschehen, damit die Politiker, die auf ihrem hohen Euro-Ross sitzen, zugeben, dass der Euro gescheitert ist?

Prof. Dr. Hankel
Man muss sie nur abwählen. Leider fehlt es derzeit noch an personellen wie parteipolitischen Alternativen. Europa braucht nicht nur zornige junge Männer undv Frauen, sondern auch „elder statesman“ mit Erfahrung. Leider ist diese Generation von Ausnahmen abgesehen mit dem Europa-Virus infiziert.

***********

Das Gold-Kartenhaus, das Ihr Vermögen und Ihre Existenz akut bedroht!

Decken Sie heute die Wahrheit hinter dem Goldkartenhaus auf … Nur so können Sie Ihr Vermögen vor dem Untergang bewahren. Denn dieses Kartenhaus steht vor dem Zusammenbruch. So bedroht es alles, was Ihnen lieb und wichtig ist

>> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!

 

Enteignung durch die Hintertür
19 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

154 Kommentare

  1. Hätte mich interessiert, ob der Bodeneigentümer? jetzt einen neuen Pächter oder wen ? hat.  Wurde das Dorf ja schon vor Jahren an jemanden zu einem Wert von ganz wenig vermietet. ..Ließen die das bis heute verwahrlosen. …. Erinnert mich an uralte Gebäude in der Wiener Innenstadt, wo die Mieter vor Jahren nur 1 Schilling zahlen mußten.Symbolische Miete! Gibt es da dann keine Nachkommen geht das Ganze an den Eigentümer. Nur wer das ist????? oder  war? Habe mich nur gewundert.  Habe ich nie begriffen, daß jemand um einen Schilling eine ganze Wohnung Jahre bewohnen kann. Dürfte mit Alwine es auch soetwas sein. Allein schon so ein kleines Dorf leer stehen lassen, ist eine Gemeinheit, wo doch Viele eine Wohnung benötigen…. ???? Vati can???

  2. Was zum Lesen vor dem Schlafen:     …….Hat mir heute jemand von einem Star Wars-Film erzählt: also: vor Jahrtausenden  kamen von 4 verschiedenen Paralleluniversen sich sehr feindlich gesinnte Individuen auf  den  Planeten XX.  Hatten die immer Grund untereinander Kämpfe auszufechten. Beschlossen die ihre Kämpfe nicht mehr in ihren Bereichen auszuführen, sondern auf dem Planeten XX,  der von ihrer Heimat nicht so weit entfernt war.  Fingen die an humanoide Lebewesen zu kreieren, die dann für sie kämpfen  sollten.  Entstand dann ein Kriegsplanet.  Mußten sich die Eindringlinge  nicht mehr mit dem Kriegführen belasten und auch ihre Heimat blieb von Kämpfen verschont. Suchten die immer wieder nach Gründen für einen Krieg, um sich damit so richtig zu amüsieren. Der Planet XX wurde von ihren Anführern an die Eindringlinge regelrecht verkauft. Um alle diese Ungeheuer zu vertreiben, ließen Bewohner ihren Planeten XX sprengen und wurden so die Widerlinge los. Nur gab es dann von dem Planeten XX  nur mehr Trümmer. Und die Planeteneindringlinge mußten ihre Kriegsspiele zu Hause führen.

    • Wer andere "ärgern" will, sollte sie zu einer Partie Schach herausfordern! Das wäre, allemal, sozialverträglicher! Aber, für dieses edle Spiel sind sie ja zu doof!

      Alternativ könnten sie auch im Faustkampf gegeneinander antreten! Vermutlich ist ihnen das aber auch zu anstrengend.

      Also lieber, andere für sich kämpfen und bluten lassen. Es wurden ja weltweit genug "patriotische" und für ihren Glauben kämpfende Dummköpfe herangezüchtet!

      • Sollten die Chefs von den jeweiligen verfeindeten Gruppen selbst kämpfen, denn sie sind ja diejenigen, die den Krieg wollen und nicht die Söldner, die sie sich irgendwo herholen. Außerdem müßten auch die im Hintergrund mitkämpfen. Müßte alles in einer bestimmten, vielleicht sexy Uniform ablaufen.. Müssten alle TV-Sender der Erde die Kämpfe übertragen und die Kämpfer müßten sich dabei auf einem großen Bildschirm beobachten können. …..Für normale Kämpfe ist Schach, Fußball oder Boxen und anderes gut geeignet. Wären auch Ratespiele gut. Wäre interessant, wer bei soetwas dann siegt. Das wären Kämpfe, wo die Spinn-Spinn sich abreagieren könnten.Wäre Fun für alle Menschen.Kein Krieg und die Po-Politiker einmal anders. …..Wer verliert tritt von seinem Amt zurück.

        • Ja. Wie wär´s mit Takeshi´s Castle?

          Die ultimative Lösung für Wickeltischunfälle.
          Produzieren die Schergen noch oderntlich Spaß dazu.
          Schlamm, Dreck und Mist bleibt uns erhalten, reine Umgewöhnungsssache.
          Muß man halt das neue Sofa erstmal einsitzen.

          Wer gewinnt ist König & bekommt ne Fliegenklatsche in die Hand. Als Zepter.
          Aber nur solange, bis die nächste Folge ansteht.
          In so einer Welt würde man doch gerne leben, oder?
          Der Gedanke von Spielchen statt Egoismen austragen ist sehr gut.
          Spart bestimmt auch Kotztüten.
          Für sexy Uniformen wäre ich allerdings auch:)

          • Ja, sehr  gut. Spiele machen genau wie Kriege führen auch süchtig. Sollte man bald eine Olympiade für Popolitiker organisieren. Nur wie ist das mit Dopen? …Dreamteams, DT und WP, AM und Erdo, M und M……Gemischte Doppel müßten auch sein.

          • "Wickeltischunfälle"? Ich schmeiß´ mich weg! 

            Eine Fliegenklatsche als Zepter? Ich wäre für eine Klobürste! Und die entsprechende Schüssel als Thron!

            Allerdings, gewisse Gedanken sollte man auch zu Ende denken! Von wegen "sexy Uniformen" … da ist, an gewissen Tüten, bestimmt nichts gespart!  

  3. Ich habe einen Traum, wir haben einen Traum, alle Religionen setzen sich ab sofort dienend für den Frieden ein, 

    alle Regierungen dienen ab sofort der Bevölkerung um deren Wohlergehen zu sichern, die „Familien" und das "Committee of 300“ ziehen sich friedlich zurück und lassen das „Geld“ aus dem Nichts und die Zinsen los und ….   alle Kriege sind „Vergangenheit“ !

    Friedensvertrag für die Deutschen Völker, für Europa  und die ganze Erde !

    Im Auftrag derer die den Traum vor uns umsetzen wollten. Unter anderen die Gruppe „Weisse Rose“.

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    • "In weniger belastete Regionen zu verlegen…..". Das ist ein Spiel. Sie wagen sich nicht zu sagen, das die USA, mit ihren Streitkräften, nach Hause gehen sollen. In den USA hat man vielfach größere Gelände um zu üben. Und es geht noch um etwas anderes. Nämlich um die Frage wer übt dort, was? Es werden hier auch Soldaten ausländischer Staaten trainiert, die z.B., nicht der NATO angehören. Und, gegen wen wird, was geübt? Die ausländischen Streitkräfte können hier machen, was sie wollen. Aufgrund dessen schon allein, ist die Souveränität dieses Landes, mit welchem Namen es sich auch immer schmückt, nicht vorhanden.

      • Was soll man von Regierungen halten, die ein Land schon Ewigkeit besetzt halten, es nicht mehr verlassen wollen und in  dem gestohlenen Land dann noch Söldner ausbilden, die auf der ganzen Erde ihr Unwesen in unnötigen Kriegen auf Befehl von ihnen ausüben sollen? Mein Lieblingswort, finde ich sehr passend: Krampusse sind das.

        • Dein Lieblingswort ist echt interessant.
          Hat das etwas mit dem Nikolaus und der Rute zu tun?
          Holt und frisst kleine Kinder, aber nur im Dezember.
          Krampus
          Hab´s außer von Dir jedenfalls noch nie gehört, wie bereits gesagt.

          Oh weh, heute ist der Erste…

          • Krampus ist ein kleiner in Ausbildung befindlicher devil. Was der tut?  Hilft dem so guten Nikolo nicht Brave zu verhauen mit seiner Rute. Angeblich soll der Krampus dem Nikolo gehorchen. Ob er das tut?

            • Hmm…Ach so? Ja, wirklich interessant!
              Der Weihnachtsmann hat ja auch nen ganzen Tannenbaum in der Hand,
              statt nur den Zapfen ("Samen") von damals.
              Statt Tüte voll Weihwasser (das Element des Lebens) Geschenkpakete von Amazon.
              Auf den alten Hieroglyphen sind IMMER diese zwei Symbole bei Machtträgern von damals dargestellt. Der Zapfen und das Wasser.
              Woher kommt also plötzlich die Rute/Knute?
              Warum?? Einer der größten Fragen ohne Antwort. Oder doch?

              • Ist doch alles ein unnötiges Schwindelspiel. Anfang Dezember Nikolo mit Krampus, zu Weihnachten Nikolo als Weihnachtsmann. Dieselbe Person. Christkind bringt auch Geschenke. Ist schon ein großes Wunder für so ein winziges Kind. Von Tannenzapfen mit Samen und Weihwasser dazu habe ich nie etwas gehört….. Ist alles nur Tradition, um die Wirtschaft anzukurbeln, damit die Kassen ebenso klingeln wie die Glöckchen. Man darf nichts genau überlegen, weil an den Märchen viele verdienen.War ein Bischof dieser Nikolaus v. Myrna. Wieder wer von der Kirche….. Hätte man sich auch etwas Gescheiteres einfallen lassen können, als einen Krampus als Begleiter eines Mann Gottes.Hat das vielleicht einen bestimmten Grund. Ist da ein Paar zusammen, daß miteinander eigentlich nichts zutun haben dürfte. Na, ja die Kirche und ihre Einfälle. Wo die wohl alle herkamen.?? Wenn man nichts für Geschenke übrig hat, ist das alles unnötig.

                 

          • Gibt keine Antwort-Plätze… Alle christlichen Feste leiten sich angeblich von heidnischen Festen ab. Waren die auch nicht besonders sonnig…Wie weiß man das. War da wer dabei.?… Dürfte die Bibel, die Tora, der Koran sich sehr an dem informiert haben. Hatten sonst keine Ideen.? Habe ein paar Dinge über die Tora gelesen. Also Bibel, Tora und Koran sind wohl an Scheußlichkeiten kaum sehr unterschiedlich. Liest man Munsters oder Frankenstein, kann man da  ein Kind noch mitlesen lassen. Die 3 genannten dürften in die Öffentlichkeit und in die Hände Jugendlicher garnicht gelangen. Gewaltorgien. Habe von Weihnachten echt genug. Wird da angeblich ein Gottes Kind geboren, wie zustande gekommen?, das dann später  am Kreuz ermordet werden soll. Der Vater wollte das, um die Menschen von der Erbsünde wegen dem rotbackigen verspeisten Apfel, unter der Anleitung eines Krampusses, zu befreien. Kann da nichts Warmherziges und Verständnisvolles, nur Sadismus erkennen.Warum soll man das glauben? Habe jetzt endgültig von Kirche, Religionen und anderen Grauslichkeiten genug.  Werden da leider auf  der Erde weitere Scheußlichkeiten, begründet durch die Heiligen Schriften, stattfinden. Kein Wunder, daß es auf der Erde zunehmend ungemütlicher  wird……..Erinnert an einen Film: die Bewohner lebten und verehrten ein uraltes Buch, das sie geerbt hatten, hielten sich daran, machten alles nach.. Stellt sich dann heraus, daß es ein Buch über die Schaffung eines Verbrecherstaates war. So kann man sich irren………..Alles machen, was wo steht, ist nicht immer besonders clever. Für mich Schluß mit Kirchen und deren Ähnlichkeiten. Wer glaubt wird selig… Kann darauf verzichten.

            • Ähm….jupp:)

              Verzichte Du partout auf die Sünde (zu widersprechen) und den Erkenntnis-Apfel.
              Folge schlicht unserem Pfad & alles wird gut.
              Der Weihnachtsmann bringt Dir dafür ein Geschenk.
              Wenn Du brav bist. (…das Geschenk allerdings überreicht von Deines Gleichen)

              Der Nikolaus legt Dir am 06.12. schon mal vorfreudig Nüsse und Schoki in die Arbeits-Treter vor die Tür.
              Doch Obacht: Wenn Du nicht brav warst, verkloppt er Dich mit der Rute!
              Also pass bloß auf, hörst Du, kleines Kind?

              Irgendwie genial, das System…

              • Fände ich besser, wenn Eltern sagen: wenn du frech bist, gehst du nicht mit deinen Freunden die nächsten Wochen fort. Wenn du brav bist, bekommst du die gelben Turnschuhe. Wofür muß man da Mittelspersonen einschieben? Ist wie das Verhältnis zu Gott. Muß ein Vermittlungsbüro, die Kirche, helfen? Kann man ein Winterfest ohne religiöse Hintergedanken feiern. Hat einmal jemand gemeint: warum muß ich zu Weihnachten unter einem ermordeten Baum, der in 2 Tagen wieder weg ist, essen? Warum der Blödsinn mit der Rute überhaupt? Kinder schlagen, auch Erwachsene, verboten. Ist sadistisch oder vielleicht auch pervers..Machtgefühl inbegriffen.Außerdem hat doch die Kirche echte Sünder lieb, wenn die sagen sie werden brav. Auch pervers.Müßte man denen besonders viel schenken. Ist vielleicht eh so

                • "Essen unter ermordeten Bäumen", haha! Du bist echt immer zu goldig:)

                  Ja…das ist alles eingeredeter Mistkram. Muß man begreifen und sich so möglichst Abkapseln von dem ganzen Rotz-Gekrempel. Anders wird das nix.

  4. Einen Gegenpapst kann es nur geben, wenn der alte Papst nicht freiwillig aus dem Amt geschieden ist. Ist der jetzige Papst nur ein Gegenpapst. Hat er die Genehmigung von Gott? Würde glauben, daß der mit seinem angeblichen Stellvertreter einverstanden sein muß! Spiele im Vatikan wie auf der verdorbenen Erde.

  5. Enteignungen gibt es ja auch beim sogenannten Volksvermögen auf allen Ebenen und schon seit Jahrzehnten 1970/1980 (denn früher konnte eine 4köpfige Familie gut vom Gehalt des Mannes leben UND es war noch Geld da für 1x im Jahr Urlaub) oder wo ist dieser Staatsschatz, der dem Staatsvolk gehört?
    Auch die Vernichtung der Steuergelder sind Enteignung, so z.B. die horrenden Kosten der ewigen Bauleiche Berliner Flughafen, Alles was im Schwarzbuch der Steuerzahler steht, die Häuser, die für sogenannte Flüchtlinge gebaut werden, etc. etc.
    die Liste ist endlos.

  6. Ich will die Merkel, nicht mehr sehen und ertragen müssen. Sie hat so viel zerstört, das es wohl kaum möglich ist, das wieder zu reparieren.

    Es ist genug. Ich möchte eine Politik, die von uns Menschen, dem Volk und Wähler gestaltet wird.

    Über unsere Köpfe hinweg, verhandelt Merkel so weiter, wie bisher. Sie akzeptiert den Willen der Menschen nicht, die dieses Land ausmachen und aufrecht erhalten. Das sind nicht die Banken, die wir mittlerweile nur noch aushalten, und schon gar nicht die Industrie, die anvertraute Menschen, bei kleinsten Problemchen wegschmeisst, weil es der internationale Renditejäger, namens Aktionär, so erwartet.

    So, als hätte sie die Majorität der abgegebenen Stimmen erhalten, spielt sie sich auf, als gehöre ihr Deutschland. Ich halte das für Größenwahn. Schluss damit! Merkel und Hofschranzen Go!

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ex-verfassungsrichter-kirchhof-will-reform-des-wahlrechts-a2278989.html

    "Ex-Verfassungsrichter Kirchhof will Reform des Wahlrechts"

    Epoch Times27. November 2017 Aktualisiert: 27. November 2017 16:07

    "Das Wahlrecht muss reformiert werden, fordert Ex-Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof. Die Wähler sollen selbst über die politische Führung entscheiden dürfen und diese Entscheidung nicht den Parteien überlassen".

    "Der frühere Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof hat eine Reform des Wahlrechts gefordert. „Bei der Wahl im September hat der Wähler nicht selbst über die politische Führung entschieden, sondern die Parteien ermächtigt, in Verhandlungen eine Parlamentsmehrheit und eine Regierung zu suchen“, so Kirchhof in „F.A.Z Einspruch“.

    Zwischen die Bürger und ihre Repräsentanten schöben sich „Parteien, die den Wähler auch mit unerwarteten Koalitionen überraschen können“. Der Wähler habe ein Ergebnis gewählt, welches er nicht wolle.

    "Der Sieger des Wettbewerbs werde nicht durch die Wahl bestimmt, sondern nach der Wahl ausgehandelt. „Ohnehin schwächen Koalitionsverhandlungen, die einen politischen Vierjahresplan festschreiben wollen, eine gegenwartsgerechte Politik.“

    "Deshalb sollten die Parteien im Wahlkampf dem Wähler klare Alternativen bieten, wer als Regierung und Parlamentsmehrheit gewählt werden will, so Kirchhof. „Sie sollten vor der Wahl erklären, welche Koalitionen sie nach der Wahl eingehen werden. Damit geben sie dem Wähler seine demokratische Macht zurück.“ (dts)

      • Das Modell "Partei" hat schon lange ausgedient. Simone Weil bringt es auf dem Punkt.

        "Eine politische Partei ist eine Maschine zur Fabrikation kollektiver Leidenschaften. Eine politische Partei ist eine Organisation, die so konstruiert ist, dass sie kollektiven Druck auf das Denken jedes Menschen ausübt, der ihr angehört. Der erste und genau genommen einzige Zweck jeder politischen Partei ist ihr eigenes Wachstum, und dies ohne jede Grenze."

        Ich bleibe dabei: Politische Parteien sind das Krebsgeschwür einer Direkten Demokratie.

         

        • Gibt es in Österreich eine neue Partei, die bei der Wahl 0,5% erreicht hat. Will die an dem Parteiensystem Bestimmtes ändern. Dürfte, wenn man normal überlegt, nicht so schwer sein. Bräuchte nur das Parteibuch abgeschafft werden und es keinen Clubzwang geben. Verfassungsänderung aber notwendig.Könnten die Parteimitglieder das von heute auf morgen durchführen. Könnte man ein Volksparlament  einrichten. Schreibt sich leicht, doch gibt es genug Haken, an denen das hängenbleiben würde. Bekommen Parteien ja vom Staat Unterstützung und die Möglichkeiten, die manche  durch eine Partei haben, sind sicher für sehr viele nicht zu verachten. Will man das alles nicht missen.Und der Druck auf die Bevölkerung werden manche, vorallem die im Schatten, nicht missen wollen. Daß soetwas kommt, ist so wahrscheinlich, wie daß Österreich oder Germany ein Zarenreich  in den nächsten Monaten wird… Profit und Einfluß muß sein!

    • Direktwahl von Personen, die sich zur Wahl stellen, zum Minister, Kanzler und Bundespräsidenten(brauchen wir den überhaupt?). Jeder kann sich ja einen Mitarbeiterkreis zusammenstellen. Aber die direkt gewählten Minister müssen dann zusammenarbeiten zum Wohl der Bevölkerung. Weg mit diesem Parteien- und Lobbygeklüngel. Es reicht!

    • Ja, alles sehr schwierig. Außerdem sehr traurig. Ohne dem Putsch  auf  Wilhelm II. gäbe es jetzt ein Kaiserreich mit einem Nachfolger von Wilhelm… O.k. gibt es nicht. Dafür eine Diktatorin, die vielleicht seine  Nachfolge antreten will.  Frage: was wäre da besser, könnte man wählen?? Obwohl man meistens Wahlen überschätzt. Direkte Demokratie ist sicher viel besser. Wie kommt man aber zu der????

  7. Ich denke, das die Hauptproblematik des Zustandekommens einer gesetzesmäßen Regierung die Überschneidung von Regierungs-Amt mit dem Sitz im Parlament ist. Also, der Gesetzgeber, sich selbst kontrolliert.

    Desweiteren die Überhang und Ausgleichsmandate. Diese werden mit Parteileuten besetzt, die vom Volk nicht gewählt wurden. Die auch zu dieser Wahl neue Rekorde erreichen.

    • Ist ganz gleich, welche Regierung, welches Parlament usw. gewählt oder nicht gewählt wurde. Geht nur darum, daß Staatsangestellte  für das  Land und für die Bewohner  arbeiten sollen und nicht für Parteien, Berater und die Geldbörsen. Ehrlichkeit wäre notwendig.Vergessen viele, daß sie von den Steuern erhalten werden und dadurch dem Land und den Bewohnern verpflichtet sind. Wäre das ein großer Konzern, würde so mancher vielleicht Straße und Clos reinigen gehen müssen. Because he would be fired.Leider gibt es keine Regresspflicht für Po—litiker.

      • Mensch Olga, Du hast so eine saubere und nette Grundeinstellung zum Menschen. Die hatte ich auch, für mich zählt der Mensch, und nicht das Portemonaie. Aber, wir sind eine Minderheit. Ich denke, das so gut wie alle, die hier schreiben und auch lesen, vom Prinzip her, ähnlich ausgerichtet sind, und das Unmenschliche bekämpfen möchten. Nur, das Unmenschliche, Machthunger, Habgier und Profilierungssucht, sind Gegner die eigentlich übermächtig sind. Um solche Personen zu bekämpfen, müssten wir die „Korruptbusters“ gründen.

        Bleib so wie Du bist, das wäre schön!

        • Wäre eine sehr schwierige Aufgabe. Gibt davon leider zu viele und dadurch die Probleme. Ist jemand nicht so, wird er belächelt und für dumm erklärt.

          • Nun, es gibt verschiedene Möglichkeiten, im Gedächtnis seiner Mitmenschen zu bleiben? Die einen führen Kriege, andere erfinden etwas, noch andere werden für verrückt erklärt! Wo ist der Unterschied? 😉

  8. Wir haben hier im Lande einfach viel zu viele dumme Menschen. Würde Dummheit Energie erzeugen, wären wir das energiereichste Land auf der Erde.

     

    • Ich habe mit ein paar Leuten aus Germany gesprochen, was die ganze Lage der Nation betrifft. ….Glaube, daß ein echter Deutscher zu stolz ist, zuzugeben, daß in seinem geliebten Land, für das er  alles tut, einige Maden sitzen, die kein Glück für das Land bedeuten. ..Dumm ist von den Deutschen niemand. Möchte nur niemand von irgendwelchen Leuten mitleidig angeschaut werden. Die ehemaligen Preußen waren stolze, pflichtbewußte und kluge Menschen. Davon dürfte noch viel vorhanden sein. Was sagte man von Wilhelm II. ? Stolz und stark wie eine Eiche. Wurde  der trotzdem geputscht. Alles in allem ein Drama….Schade, daß es keinen Wilhelm III. gibt.

          • Gibt s nett, die Olga kommt aus Wien! ich bin ein Fan von Lukas Resetarits, der den "Kottan" gespielt hat. Aber, ich mag die Wiener ohnehin, wegen er Art und Aussprache.

            • Schilda!

              Da fehlt ein, "Küss´ die Hand, gnädige Frau!" !

              Also wenn schon, denn schon! 

              Yep, die Wiener, haben schon so manch Erfolgreiches hervorgebracht: Peter Alexander, Freddy Quinn, Falco, Christoph Waltz, Senta Berger, Romy Schneider, Udo Jürgens, usw., oder auch einen Stefan Zweig, den ich, wegen seiner "Schachnovelle" sehr schätze!

              • Deutsche und Österreicher sind besondere Menschen. Stammen wahrscheinlich aus demselben  Stall. Kamen wahrscheinlich irgendwann Engerl, die beschlossen in den beiden Ländern heimisch zu werden. Schade, daß auch so viel Fremde dazu kamen.

              • Hast ja recht. Es ist beinahe unentschuldbar. Du hast aber Hans Moser vergessen, so ein brillianter Kerl. Und vergessen haben wir, die Menschen und Krieger, die Wien vor den Türken retteten. Und die, die alles gegeben haben, um Südtirol und seine Tiroler, unter Einsatz ihres Lebens, zu verteidigen.

                Und nun, "Küss´ die Hand, Olga!

                  • Ja leider Olga, doch wir kennen eine gewisse Freiheit noch und wissen, wie es ist am Samstagfrüh nach der Disco beim Bäcker an der Hintertür/Backstube die frischen Brötchen zu holen und dann gemeinsam zu frühstücken, bevor jeder in irgendein Bett fiel ;)))))

                    Seufffffffzzzzz

                    Zeitzeugin Maria

                  • Ist bei uns leider nicht anders.

                    Es wird nur verschwiegen, oder so umformuliert, das da halt ein paar Messerstecher eine Auseinandersetzung hatten. Oder halt eine "Schießerei". Dabei hat nur einer geschossen. Das Opfer, hatte gar keine Waffe.

                    So wie bei der "Messerstecherei". Das Opfer hat zu Hause ein Frühstücks und ein Allzweckmesser, wie gesagt, zu Hause. Der hilfreiche Fachattentäter aber, hat seines immer dabei.

                    Oder ganz in Mode, Deutschen so lange auf oder gegen den Kopf zu treten, bis diese im Koma sind. Vielleicht, sollte man einmal den Spender und Hersteller dieser Schuhe benennen. Und Regress- und/oder Haftungsansprüche einleiten.

                    Bekommen deutsche Obdachlose auch Markenklamotten, die mit der Wolfstatze, Messer und kräftige Winterschuhe und, wenn, wo?

                    Und,wenn schon dabei, wie ist es möglich, das Merkels Gäste hier Auto fahren, neue Modelle, und damit immer häufiger in Menschengruppen hineinsteuern. Jetzt Cuxhaven. Es ist natürlich nie ein Attentat oder aus islamistischen Gründen. Ja, aber da muss man sich den Koran einmal durchlesen.

            • Ich habe mit Deutschen immer gute Erfahrungen gemacht. Haben die eine besondere Ausstrahlung. Meine Oma aus Magdeburg und und eine Tante aus Dresden waren ganz Liebe. Leider gibt es auch andere. Die das wundervolle Land ruinieren wollen. Sind die schon sehr entartet.Gehörten die ordentlich gebissen.Sollten sich die endlich über die Häuser hauen.

      • Sicherlich ist das ein Zitat Napoleons. Leider wird das Zitat Napoleons nicht richtig gelesen und analysiert.

        "….Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben Sie."

        "Um eine Parole die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde".

        Wie konnte diese Mann, der doch sicher kein Deutsch sprach, eine derartige Analyse zu Stande bringen? Der Mann muss ja hoch intelligent gewesen sein, um die Berichte seiner Entourage so auszuwerten.

        Selbstkritik, wurde in diesem Land zum Fremdwort. Aber ohne Selbstkritik, kann man nicht aus Fehlern lernen und begeht diese aufs Neue.

         

  9. Ich habe einen Traum, wir haben einen Traum,

    alle Religionen setzen sich ab sofort dienend für den Frieden ein,  alle Regierungen dienen ab sofort der Bevölkerung um deren Wohlergehen zu sichern, die „Familien" und das "Committee of 300“ ziehen sich friedlich zurück und lassen das „Geld“ aus dem Nichts und die Zinsen los und ….   alle Kriege sind „Vergangenheit“ !

    Friedensvertrag für die Deutschen Völker, für Europa  und die ganze Erde !

    Im Auftrag derer die den Traum vor uns umsetzen wollten. Unter anderen die Gruppe „Weisse Rose“.

     

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    • Die Welt wurde so ausgerichtet, das es "rummsen" wird. In der BRiD, stimmt überhaupt nichts mehr. Wir werden belogen und betrogen. Täglich aufs Neue, werden die Vorhänge im BRiD- Schmierentheater erneut aufgezogen und anstatt, hier politisch zu agieren, und den oppositionellen Gruppen zu helfen, die Bevölkerung über die mafiösen Zusammenhänge aufzuklären, kommt man hier mit "Friedensverträgen". Der Versailler Vertrag, ist ein Friedensvertrag. Auch, wenn dieser mit der größten, und künstlich erzeugten, Hungersnot, durch eine britische Seeblockade, gegen die deutschen Häfen, aufoktruiert wurde.

      • … und, "Seine Gültigkeit endete offiziell am 30. Januar 1937 durch einseitige Aufkündigung durch das Deutsche Reich."

        Desweiteren gibt es noch einen separaten "Friedensvertrag" zwischen der USA und dem Deutschen Reich, den sogenannten "Berliner Vertrag" von 1921, da der Kongreß "Versailles" nicht ratifizieren wollte, mit durchaus anderen Modifikationen …

        Und noch einen! Mit der damaligen Sowjetunion, unter dem gleichen Namen, aber anno 1926, hatte was mit "Neutralität Deutschlands" gegenüber den Russen zu tun …

        Egal, es gibt Verträge zuhauf! Die gelten, galten, oder sind, in ihrer Ausgestaltung, uns gegenüber, völkerrechtswidrig!

        Und, ein "Vertrag" den andere über einen Dritten beschließen, siehe Versailles, siehe GEZ, ist, auf gut Deutsch, sittenwidrig! Nichts anderes!

        • Das mag sein, aber wir haben nicht die Macht, dies den damaligen, und noch heutigen Alliierten, genauer zu "erklären".

          Was Kohl und Genscher sogar ablehnten, kann man im Nachhinein, kaum noch einfordern. Allenfalls unter der endgültigen Aufgabe des Landes, als "Gegenleistung". Wie kann man, jedwede Gegenwartspolitik verleugnen und ständig nach einem Friedensvertrag jammern?

          Der Versailler Vertrag wurde mehrfach nachverhandelt und durch die BRD dahingehend weiter anerkannt, so das diese bis 2010 die vollständigen Reparationsleistungen abbezahlt hatte.

          • Ich muss mich schon wieder korrigieren. Das allerdings liegt daran, das es keine andere objektive Aufklärung über Ursache und Ende?, des 1 WK., gibt, als die, dass das damalige Deutschland "Schuld" hat. Das genügt bereits. Die Folgen werden unter den Teppich gekehrt und still und heimlich in den Schränken abgeschlossen.

            Die unendliche Geschichte der Reparationszahlungen aus dem Ersten Weltkrieg in diesem und dem nächsten Jahrhundert GANG IN DIE GESCHICHTE Die Lasten des Krieges Erst im Jahre 2020, gut hundert Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, wird Deutschland alle Folgekosten der 1919 in den Versailler Verträgen festgelegten Reparationen bezahlt haben.

            – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/16326138 ©2017

            • Welche Kosten sind denn in den Kriegen anderen Ländern, die ihre Heere freiwillig nach Deutschland geschickt haben, damit dieses nicht zu groß wird, entstanden?? Mußten die kämpfen.? Wo ging der Zwang dazu denn aus????? Gibt es da Rechnungen und genaue Aufstellungen zu den Kosten, die durch Deutschland entstanden sind??Und welche Kosten hat Deutschland heute??? noch durch die Eindringlinge, Besetzer und Allierten bis heute und noch weiter?? Ist das ja egal. Ein Sündenbock muß immer sein. Alle anderen damals  waren Lämmlein, die von den bösen Deutschen, von denen heute fast niemand mehr lebt, und von denen sicher nicht viele schuld waren, zum Kriegführen gezwungen wurden. Arme Engel überall auf der Erde damals  und nur böse Bengelein in Deutschland? Soll das ein Märchen sein oder??? Wer soll das glauben??? Sollte man einmal die fragen, die schon seit Ewigkeiten Kriege anzetteln, Naivlinge dafür finden und selbst Erzengelein spielen?!… Stimmt nicht?.. Wie ist das denn in der Gegenwart??? Immer wieder unnötige Kriege und Sündenböcke, damit die Bravlinge kassieren können??? Widerlich! Wieviele Monarchien wurden ausgelöscht? Warum denn? Weiß auch niemand. Waren vielleicht welche, die im Mond leben? Courios. Wäre Zeit, wenn die dort bleiben würden. ……War einmal notwendig, das anzusprechen. Warum hilft der Vatikan denn nicht und  wo war er während der vielen Kriege in den letzten Jahrtausenden????? Soll von dort nicht Hilfe kommen???????.Wäre es anders auf der Erde, bräuchte man nicht zu überlegen!

              • "Warum hilft der Vatikan denn nicht und wo war er……"

                Olga, der Vatikan ist Oberstrippenzieher. Warum sollte er da helfen? Aber Du weißt doch sicher auch, wer Franziscus ist und die Jesuiten sind, oder? Kennst Du die drei Mächte:

                Vatikan = Geisige Macht

                City of London = Finanzielle Macht

                District of Columbia = Militärische Macht

                Alle 3 gehören keiner sie umgebenden Nation an, zahlen keine Steuern, haben eigene Gesetze und verwenden die gleichen Symbole der Macht:

                Kuppel des Petersdoms und vatikanischer Obelisk auf dem Petersplatz

                Kuppel des Capitol Washington und der Obelisk Washington Monument

                Kuppel St.Pauls Cathedrale, City of London, Obelisk Nadel der Cleopatra am Nordwestufer der Themse

                Die macht der City of London hat die Krone, das ist nicht das Königshaus, sondern das Direktorat der Bank of Englang, die durch den vatikanischen Hosenbandorden das britische Parlament kontrolliert.

                Der Temple Bar markiert einen Grenzpunkt der City of London, wo sich der zum Templerorden gehörende Bezirk Temple befindet. Das Logo des Inner Temple ist ein weißes Pferd vor dem Symbol des Jesuitenordens. Das weiße Pferd ist ein jesuitisches Symbol und steht stellvertretend für Pegasos (Pegasus).

                Übrigens hat der Council on Foreign Relations (CFR) als Symbol ebenfalls ein weißes Pferd.

                Die Bank of England kontrolliert die Fed und wird im Auftrag des Papstes von den Rothschilds geleitet, den Hütern der vatikanischen Staatskasse.

                Vielleicht hilft Dir das etwas weiter, warum der Papst nicht helfen wird. Ganz im Gegenteil. So viel zu seiner Scheinheiligkeit.

                 

                 

                 

                 

                 

                 

                    • @ Angsthäschen und Jürgen

                      Verstehe! enlightened Er durfte nicht länger … die Abschaffung der Kirchensteuer … fordern und die Wahrheit über den Bundestag sagen.

                      "Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?" (Rede vor dem Deutschen Bundestag am 22. September 2011)

                       

                       

                    • Ach was! Hat er das wirklich? Abschaffung der Kirchensteuer?

                      Was die Räuberbande angeht … na ja … vermutlich hat es keiner verstanden (wollen) und außerdem, wer Oberhaupt der größten Räuberbande, unter der Sonne, ist oder war … der weiß zwar von was er spricht … kann aber erst recht nicht ernst genommen werden?

                • Prima. Kommt man damit immer wieder in eine tief eingegrabene Spur………Ja, habe schon an diesen Dingen geschnuppert. Wie ich gelesen habe, daß auch Sorossi genau wie Päpstchen Jesuiten! sind, fiel noch ein Stück ein Vorhang. Das Ganze paßt in die Meinung, daß schon seit vielen Jahrhunderten eine bestimmt Kraft, bestehend aus mehreren Kräften, die Erde so !liebevoll lenkt und leitet. Die Kraft ist hier auch am Werk, die sich immer zwischen Gott und die Menschen stellt, weil sie die Nummer eins im Herz? eines Menschen sein will und bleiben will. Macht!… Da passen auch die sehr alten Bullen von 3 Päpsten dazu…….=. Alle Lebewesen sind dem Papst unterworfen…. Der Papst beansprucht die Kontrolle über die gesamte Erde.== Mensch hat überall nur Nutzungsrecht. Dafür Grundsteuer…… Mensch von Geburt an zur Knechtschaft verurteilt. Anspruch auf die Seele eines jeden Kindes…….Unam sanctam, Romanus Pontifex, Aeterni regis sind die 3 Bullen….Canonisches Recht Kirchenrecht ist auch überall irgendwie drinnen. z.B. Erbpachtrecht für 99 Jahre. ……Kolonialherr Bankenkartell ist in London für Germany. Habe damit nichts  anzufangen gewußt. Ist eigentlich jetzt mir klar……. Auch zu den Kuppeln, Obelisken, Türmen (Pyramidenlook), Kreuze (mit Auge, das alles sieht?) gehörte genau beäugt. Denn nur Zierde, Symbol?…… Funktion???.???….. Meine Finger schreiben darüber ungern darüber, aber ich glaube, muß auch sein.  Occulte Zeichen sind auch ein Thema, da hier hinein gehört..Was wird aus der guten Schöpfung  Gottes gemacht??? 

            • Kurz zum Ersten Weltkrieg und die Rolle des Kaisers.
              Er war sowas wie unser JFK?
              Medienbashing gab´s schon damals.
              Gut gefilmte Doku (34 min)

              Wilhelm trug ebenfalls das Malteserkreuz,
              schließlich war er mit Queen Victoria verwandt.
              Jedoch hat er nicht nach den Vorgaben dieses Ordens gehandelt.

              Daher wurden wir vermutlich fertig gemacht, denn die Komparsen in der zweiten Reihe spielen stets ihr eigenes Spiel, und die Typen existierten schon vor den Templern.
              Man sieht deren Symbolik an alten Gebäuden.
              Die fiesen Burschen sind schon weitaus länger unterwegs…

              • Das Ganze gehört einmal richtig beredet. Religion, Kirche ist ein Tabuthema.? Gott bleibt deswegen auch Gott. Was stört, ist das Geschäft in dem Namen Gottes und die Redereien der Kirche über Gott. Haben die keine Angst, daß da einmal wegen Gotteslästerung etwas auf sie zukommt, wo dann ihr Hochmut nichts mehr hilft???? Hochverrat, Ketzerei?? PR im Namen Gottes.Wer macht denn das eigentlich??……Wurden 30 n. Chr. die Pauluskirche geschaffen und die Germanischen Naturgötter verdammt.Seit damals wurde Menschen vorgeschrieben, was sie zu glauben haben.

              • Ja, gut. War schon immer die Kirche das alles Beherrschende. Spannte den Adel für ihre Zwecke ein und achtete, daß der ja nicht zu mehr Vermögen als sie selbst kam. Außerdem ging da Unterdrückung aus. Erpressung: Geld, dann Platz auf Wolke 12. Gab es auch Auflehnung des Adels. Doch konnte der sich nicht behaupten. Sieht man an dem Verschwinden vieler Adelshäuser. Ist das alles schon Nietsche bekannt gewesen. Wächst aber Gras drüber und alles bleibt beim alten.Ist die Kirche allein ohne Unterstützung nicht lebensfähig. Braucht die viele, die sie in allem unterstützen. Sollte eigentlich anders sein.

                • Man wird ja so erzogen. Was will man dagegen tun?
                  Angst bekommen die sicher nicht.

                  Ein Grundschüler muß zum Konfirmationsunterricht/zur Kommunion,
                  gibt vieeel Geld! Welches allerdings die Verwandten berappen müssen.
                  Klar macht man da gerne mit, hab ich auch gemacht.
                  Nur nix verstanden was die da geredet haben.
                  2 Gehälter Kirchensteuer gezahlt, dann bloß weg.

                  Vom Reli-Unterricht hab ich mich auch befreien lassen, obwohl meine Mutter katholisch-praktizierend ist.
                  Konnte damit einfach nix anfangen.
                  Der Ami/der Westen ist ebenfalls das Gute. In dem Alter kann man das nicht überprüfen. Erst im forgeschrittenen Alter evtl. hinterfragen.
                  Meißt jedoch wird´s von den Eltern genauso vorgelebt.

                  Die Mehrheit der Menschen glaubt anscheinend daran.
                  "Ora et labora" ist gar nicht so weit weg von "Arbeit macht frei"?
                  Alle Menschen unterjochen/zu Eigentum machen. Auf die Idee hätte man auch kommen können, in feucht-fröhlicher Runde, wobei FEUCHT das rote Babyblut ist, was die saufen. Eine Oblate für das Fleisch.
                  Scheint ja gut zu funktionieren.
                  Wenn man in Kathedralen steht (Palma, Kölner Dom, Trier, Speyer, Dresden usw.) fühlt man sich wirklich winzig und schutzbedürftig. Wahnsinns Bauten!
                  Interessiere mich jedoch lediglich für die Architektur.
                  Hagia Sophia wäre interessant, aber nach Turkey bekommen mich keine zwölf Apostel. (Wieder die Zahl 12!). Jedoch kann man sich vorstellen, wie das die Leute in früheren Zeitaltern beeindruckt haben muß.
                  Tut es ja bis heute.

                  Haben sie sich von den Ägyptern abgekuckt.
                  Der Papst trägt diesen Hut und die Symbole am Kittel. Einen Stab wie von Ramses persönlich usw.
                  Bis die Menschen regional ihre eigenen Götter letztlich aufgegeben hatten. Wobei die Geschichte dahinter meißt immer die gleiche ist. Sie wurde durch die Kirche nur zentralisiert und "etwas" verändert.

                  Der Beginn der NWO…töten von Andersdenkenden wie Hexen (Kräuterfrauen), Wikingern, die sich einfach partout weigerten sich missionieren zu lassen. Wie kann man nur so einer Idiologie folgen??
                  Waren mal in San Marino, im Foltermuseum der Kirche.
                  ALTO BELLI!
                  Bekomm heute noch Gänsehaut, wenn ich dran denke.
                  Meine Schwiegermutter mußte raus da, die konnte das nicht ertragen.
                  Absolut abartig und widerwärtig.

                  • Ha no, Du greifst ja, beinahe, meinem nächsten Artikel vor!  😉

                    Es ist schon erstaunlich, wie sich, die immer gleiche Symbolik, quer durch alle Religionen zieht! Das sollte einem schon zu Denken geben!

                    Übrigens, den gelöschten smiley, auf einen meiner letzten Kommentare, Dir gegenüber, hättest ruhig stehen lassen können! Das hätte schon gepasst! 🙂
                    Grüße Jürgen

                    • Ooops! Das tut mir leid Jürgen! War nicht meine Absicht.
                      Ja, ist wieder etwas lang geworden, sorry.
                      Ach und wegen dem Smiley…wollte eingentlich noch was zu sagen, aber war dann doch zu müde. Lustig, das kannst Du trotzdem sehen?
                      Dann muß ich ja generell besser aufpassen.
                      Hier isser nachträglich:

                      LG Zulu

                    • Danke!
                      Das Thema ist ja im Grunde groß genug für Alle:)
                      Wünsche Dir viel Erfolg beim Schreiben, und bin schon gespannt!

                      Ach übrigens:
                      Worauf ich heut Nachmittag gestoßen bin, was das "Mitlesen" betrifft: WordPress ist auch dabei. Site-List.
                      Jede Mausbewegung usw. wird mitgetrackt. Oww.

                      Habe zwar ein No-Script Add-On laufen (jedes wird angezeigt und bekommt erst seine eigene Freigabe), aber wer weiß…
                      Hier ist der Artikel vom Nachtwächter auf deutsch dazu.
                      Hast Du evtl. schon gelesen? Sonst nur zur Info.

                      LG Zulu

                    • Der Mensch ist, wenn auch viel Segen zu unseren Gunsten, mit dem weltweiten Netz verbunden sein mag, sprichwörtlich, durchsichtig geworden! Jeder, der sich darin bewegt, sollte sich darüber im Klaren sein! Da helfen auch keine mitlaufenden scripte weiter. Die auf dem Stand zu halten, frißt vermutlich mehr Zeit, wie ich mit Leuten wie Dir verbringe? Sollen SIE doch mitlesen oder "meine Maus" überwachen. Ist mir schietegal! 🙂

                    • Hei Jürgen,
                      ja, mir auch schietegol. Man sollte sich nur trotzdem schützen.
                      Aber ist ein anderes Thema, stimmt.

                      Aber Moment: Evtl. ha Du nu selbst vorgegriffen,
                      auf Deinen nächsten Artikel? Über Verhalten im Internetz heart
                      Wurde hier glaub ich noch gar nicht kommuniziert!
                      Oder ist das eher was für Fachforen? Nur so als Idee…

                      Har det bra:)

                    • Ha ha, das ist die einzige, die ich wenigstens einigermaßen beherrsche! Und, um genau zu sein, "Tschüss" wird, im Allgemeinen, nicht verniedlicht. Das machen nur "Softies"! 

                  • Ist das Thema nicht so einfach. Viele Menschen kümmern sich nicht. Zahlen Kirchensteuer, gehen oft in die Kirche, sind vom Pfarrer begeistert, interessieren sich nicht wirklich für das, was er mit ernstem Gesicht sich ins Fäustchen lacht… Waren die Leute eh in der Kirche dort und das reicht. Haben es die Eltern so gemacht und vor ihnen die Großeltern. …Stimmt natürlich nicht immer. Ich habe nie mich für Religion begeistern können, habe eine 3 gehabt. Meine Religionsleherin und meine Mutter damit zur Verzweiflung gebracht. Fand die Geschichten nicht romantisch (Modewort damals, wie cool heute)genug, mich darum zu kümmern. Sind die auch ziemlich furchterregend, die Geschichten der Bibel. Für mich gibt es schon 20 Jahre keine Religionzugehörigkeit. Mir ist von der ganzen Religion ein schaler Geschmack geblieben und viel, sehr viel Zweifel und die Frage, warum nicht jeder seinen Gott sich schaffen kann und warum man neben Gott auch noch eine Kirche verehren soll als Vertreter Gottes….Soll im Vatikan schon lang auch soetwas wie Multikulti sein. Sitzen dort jetzt alle ausgedachten Götter zusammen?. Für mich gab und gibt es nur einen Gott: meinen Obergeistpapigott, den ich schon als Kind so nannte und der Name blieb für mich bestehen. Brauchte keine Bibelmärchen, erfand mir selbst wunderschöne Märchen über meinen OGPG.  Für ihn gibt es nirgends einen Vertreter, der ihn vertreten könnte.

                    • An Olga,

                      aber hallo, die "Romantik" liegt aber schon eine ganze Weile zurück?  😉

                      Schön, wenn Du Dir Dein eigenes Gottesbild erschaffen konntest! Die Menschen suchen halt nach Gewißheit und auch im Glauben nach Verbundenheit. Wahrscheinlich funktioniert "Religion" nur auf dieser Basis?

                    • Obergeistpapigott…Du bist echt ne Marke 
                      War trotzdem besser in Reli als Du, hatte ne 7!
                      Scherz bei Seite…

                      Ja, es ist total interessant,
                      wie man sich bereits als Kind nach etwas "Höherem" orientieren will.
                      Weiß das selbst noch ganz genau.
                      Abends beim Einschlafen…redet man zu etwas Imaginärem, etwas, was einen beschützten soll, damit man sich geborgen fühlt.
                      Warum ist das so? Habe mit mir selbst immer zu Mutter Natur gesprochen. Bis heute.
                      Scheint tatsächlich alle Menschen zu vereinen, "diese Sache"?

                      Was ist das?
                      Jeder schafft sich seine Zahnfee, den Weihnachtsmann oder
                      Osterhasen. Oder OGPG, was auch immer.
                      An dieses Phänomen wird angesetzt, zur Brain-Beeinflussung.

                      Die wissen, daß das irgendwie menschlich ist. Also bietet man das Größte und Pompöseste an was es gibt, den allmächtigen Gott und Gottes Sohn samt Gegenspieler, dem Teufel, damit man aus purer Angst auch ja bei diesem Gott-Verein als Vertragspartner bleibt.
                      "Die Seele verkaufen" ist ja nicht nur ein Spruch! Der wird eingeimpft.

                      "Bleibt bei uns, sonst holt Dich der Teufel, untote Vampire und der Klabautermann!" Oha! Wo soll ich unterschreiben?
                      Die angebotenen Welt-Religionen könnte man auch betrachten wie Parteien im Bundestag? Für jeden Geschmack etwas dabei.

                      Nur was ist das jetzt, nach was wir da streben? Warum kreieren wir eine schützende Hand im Geiste, egal wie sie jetzt heißt?
                      Habe Bammel, Jürgen wieder vorzugreifen.
                      Darum bleibt das erstmal so stehen:)

                      LG Zulu

                    • "Die Seele verkaufen" ist ja nicht nur ein Spruch! Der wird eingeimpft."Bleibt bei uns, sonst holt Dich der Teufel, untote Vampire und der Klabautermann!" Oha! Wo soll ich unterschreiben? "

                      Richtig, es ist ein Vertrag, auf ein uneinlösbares Versprechen!

                      Übrigens, seit über zwei Stunden kannst Du mir nicht mehr "vorgreifen" … 🙂

                    • So lange die Kirchen, sich mit dem Abkommen, "Kirchenkonkordat" von Adolf Hitler, aus dem dritten Reich, vom Staat das Geld holen lassen und ihre Priester und Pfarrer und Bischöfe vom Staat bezahlen lassen, sind sie keine Kirchen. Die Kirchenmitglieder sind real abhängig Beschäftigte. Sie können sich  nicht auf die Vertretung Gottes auf Erden berufen. Die sie immer behauptend darstellen. Und auch nicht über den Dingen stehen, und unabhängig einen Glauben vertreten. Sie können uns die Politik implementieren, die gerade ausgeübt wird. Und, so lange das Kirchenkonkordat bestand hat, ist der Glaube korrumpiert.

                • Mein lieber, ich nehme Dich jetzt zum Anlaß, ein Wort an alle zu richten.

                  Wenn ihr Tage später auf einen Kommentar antwortet, haut doch bitte ein kurzes @ xvz mit rein, dann muß man nicht ewig scrollen, an wen das jetzt gerichtet sein könnte? 

                  Vielen Dank!

                • Kurz zum Ersten Weltkrieg und die Rolle des Kaisers.
                  Er war sowas wie unser JFK?
                  Medienbashing gab´s schon damals.

                  Mein Kommentar bezog sich auf den Kommentar von 'zulu' zum Kaiser Wilhelm und seiner angeblichen Verantwortung für den 1. Weltkrieg.

          • " Was Kohl und Genscher sogar ablehnten, kann man im Nachhinein, kaum noch einfordern "

            dann gehören die beiden im Nachhinein vors Kriegsgericht, denn wer Frieden ablehnt ist ein Verbrecher (und nimmt ja Mord in Kauf – Mord verjährt nicht, …)
            und wenn das festgestellt wurde, dann kann auch wieder mit dem Friedensvertragthema begonnen werden.

        •  

          … und, "Seine Gültigkeit endete offiziell am 30. Januar 1937 durch einseitige Aufkündigung durch das Deutsche Reich."

          Ja aber das war das "Deutsche Reich", der Nationalsozialisten. Und dessen Rechtsprechnung ist seit 1933 nicht mehr anerkannt. Die Begründung ist heute, nach wie vor, gültig. S. unten.

          https://rechtssachverstaendiger.de/tillessen-urteil-zur-entkraeftung-von-brd-gesetzen-die-bei-der-rechtserlangung-stoeren/

          "Das Tribunal Général als oberstes Gericht der französischen Besatzungszone verkündete am 6.1.1947 in Rastatt, daß die Straffreiheitsverordnung von 1933 unanwendbar sei, da der sie erlassen habende Reichstag 1933 wegen des Ausschlusses von 82 Abgeordneten gesetzwidrig und gewalttätig zusammen gesetzt war".

          Die Verfassungswidrigkeit des Bundestages und der Landtage bedeutet, daß die im Tillessen-Urteil vom  Tribunal Général in Rastatt am 6.1.1947 getroffene analog bindende Feststellung anzuwenden ist, daß das in Bezug genommene BRD-Gesetz unter Umständen zu Stande gekommen ist, die eine offenkundige, von der Regierung begangene Gesetzwidrigkeit und Gewaltanwendung darstellen, daß das

          (Gesetz analog zum sogenannten) Ermächtigungsgesetz vom 23.3.1933 entgegen der Behauptung, daß es der Verfassung entspreche, in Wirklichkeit von einem Parlament erlassen worden ist, das (infolge der Personalunion von Regierung und Gesetzgebung) eine gesetzwidrige Zusammensetzung hatte, und daß es (durch die Vereinigung der gesetzgebenden Gewalt mit der vollziehenden in der Hand des Bundeskanzlers, Ministerpräsidenten, ihrer Minister und parlamentarischen Staatssekretäre) alle wesentlichen Voraussetzungen einer ordnungsgemäßen und normalen Rechtsgrundsätzen (insbesondere dem Gewaltentrennungsgebot, Art. 20(2)2 GG) entsprechenden Regierung verletzt. Es macht keinen Unterschied in der Verfassungswidrigkeit der Zusammensetzung eines Parlaments, ob Abgeordnete (Kommunisten), die hineingehören, ausgeschlossen werden, oder Exekutivbedienstete (Kanzler, Ministerpräsidenten, Minister, parlamentarische Staatssekretäre), die nicht hineingehören, im Parlament als abstimmberechtigte Mitglieder sitzen.

          Diese Tribunal-Entscheidung ist im Staatsarchiv in Freiburg archiviert und bis heute für alle Behörden, Gerichte und Gesetzgeber der BRD auch gemäß Art. 4 des 2. Gesetzes v. 23.11.2007 über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesjustizministers bindend, denn es machte die rechtlichen und tatsächlichen Entscheidungsgründe des Tribunals allgemeingültig,

          „Die vom Tribunal Général geltend gemachten rechtlichen und tatsächlichen Entscheidungsgründe sind für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsinstanzen bindend.“

           

          • Schilda,

            vielen Dank für Deine Mühe! Habe es mir zu Gemüte geführt!

            Nun, in welchem Parlament sitzen keine Abgeordnete, die zugleich auch Minister oder Kanzler wären???

            Ob das auf französische Parlamente auch zutrifft? 😉

            • Danke, Jürgen. Gerne hätte ich mehr eingestellt, aber diese Thematik ist grausam. Dieser "Vertrag", ist eine Knebelung und Fesselung in alle Ewigkeit, da viele seiner Bestandteile in die Weimarer-Verfassung und somit in das heutige Grundgesetz übernommen wurden.

              Bsp., kurz. Der Kieler Kanal, die Kostendeckung, und die Kosten der Instandhaltung, scheinen nicht aufzugehen. Ein Indiz. Der Zusammenbruch schwerer Schleusen-Tore, noch aus der Kaiserzeit!

              Ausreichende Kanalgebühren hätten das wohl unterbunden. Wir halten hier einen "internationalen Kanal" für alle Länder aus, die diesen nutzen wollen.

              Der Rhein. Die Kosten für die Schleusen, für die Entfernung von Kies und Felsen, sowie für die Aufschüttung an Stellen, wo dieser fehlt. Weiterhin für die Beseitigung von Ölen und Chemikalien. Für die Signale und Überwachung. Ob das Geld, von den "internationalen Teilnehmern" wieder hereinkommt?

              Was müssen unsere Vorfahren erlitten haben? Wie wurden diese gedemütigt und brutalst und primitivst ausgenommen? Wer diesen "Vertrag" liest, der legt ihn immer und immer wieder weg, da er unerträglich ist.

              Olga hat oben, jede Menge passende und gute Fragen gestellt. Manche von diesen, können wir ja heute beantworten, da die Allierten sich später untereinander zerstritten.

              • Ein Problem, das mir, sozusagen, an die Substanz geht, habe ich allerdings schon noch!

                Wie kann es sein, das ein Besatzergericht ein Urteil fällt, Revision vermutlich ausgeschlossen ist, und das "gilt dann für alle Tage"? Woher nehmen sie sich das Recht? Ist es, ein Recht der Sieger?

                 

                • Der Besiegte muß sich alles gefallen lassen.!!Gibt nur Verträge zu Gunsten der Sieger. Hätte man vielleicht noch vor vielen Jahren verschiedene Härten verhindern können, wenn die Politik nicht soviel Wegschaumittel getrunken hätte. Und jetzt können nur die Alliierten helfen. Nur warum sollen die das tun?..(.Gibt nur eine Hilfe: Termiten, die alle Verträge und Gesetze auffressen, ha,  ha, ha,)…. Gefällt den meisten doch alles gut, bekommen das, was sie wollen. 

                  • "Wegschaumittel" trinke ich auch jeden Tag. Allein, es will nicht helfen!? 

                    Klar werden die Alliierten keinen Finger rühren, sie sind ja die „Sieger“! Vermutlich wäre nur die Deutschen "blöd genug", sich anders zu verhalten! Na ja, soo sicher bin ich mir da auch nicht!

                    • Sollte man nicht immer alle  unüberlegten Vorkommnisse in einem Land auf die Bewohner, sondern auf die Verursacher, die Po-litiker schieben, und die müßten auch die Verantwortung übernehmen und Änderungen, wenn die erforderlich sind,  in die Wege leiten. Nur gibt es für die meistens aber soviele Krampuszuckerl, die sie haben wollen und deswegen wahrscheinlich auf -Änderungen und Verbesserungen herbeiführen-, verzichtet……. Krampuszuckerl– die sind ja soo süß und ..soo gut. …..Würden die Bewohner eines Landes über Kriege entscheiden können, gäbe es kaum welche. Wer ist denn Kriegstreiber? Die darunter nicht leiden müssen!!.. Aber nicht nur in Kriegsangelegenheiten,  sondern in allen unheilbringenden Dingen in einem Land sind das dieselben Verursacher!…..Krampuszuckerl in Unmengen -Kassierer.

                • Recht, Recht ist das nicht. Es ist schlussendlich die Willkür der Sieger, die in ein pseudorechtliches Mäntelchen, so sollte es wohl aussehen,  gestrickt ist.

                  • Recht ist nicht richtig. Ist Machtdemonstration, steigt man den Besiegten und   ungerecht Behandelten noch auf den Kopf.  Heißt:—- ich bin der Größte und du ein Loser, obwohl ich selbst( mit) dran schuld bin. Wollte das. Aber niemand wird sich trauen, das zu sagen—-My friends and I have to laugh.—-Nice People.????? Eher Krampusse in disguise.

              • Gibt in Germany scheinbar mehr Dinge, die andere auch gut gebrauchen können. Denkt man an das garnicht. …Flüsse, sind das sicher und was mir noch einfällt , sind der Luftraum und die passenden Fluglinien dazu……– Der Vertrag von Verseilles sollte nachträglich von den Alliierten geändert werden. War auch der Wunsch von Wilhelm II…… Sollte es eine Möglichkeit geben:…. was denkt sich der jetzt wohl, wenn er sein DR von irgendwo so verändert sehen muß????? Und er kann nicht helfen?!

                • Ja Olga, es gibt Dinge, die die anderen gebrauchen können. Es ist unser Erfindergeist und die hervorragenden Wissenschaftler. Man munkelt, dass deutsche Wissenschaftler in USA und Russland an der Erfindung und Herstellung modernster Waffen beteiligt sind. Schon nach dem Krieg wurden wohl die besten Wissenschaftler abgezogen. Deswegen wird unser Geist hier auch klein gehalten (gewollte Verdummung), weil man panische Angst davor hat, dass Deutschland durch eben diese Gabe zu einer unschlagbaren Weltmacht aufsteigen würde.

                  • Ja, Angsthase, so ist das.
                    Man munkelt nicht nur, kann das selbst bestätigen.
                    Jedoch ist es faszinierend, daß wir nicht alle Geheimnisse Preis geben. Frage mich immer warum? Sind wir also nur ein 75% Vasall?

                    Die Sachen, die in meiner Firma gebaut werden
                    wollten die unbedingt haben, bzw. die Technologie dahinter.
                    Haben sie aber nicht bekommen.
                    Alles wurde versucht. Spionage, Sabbotage, Abwerben usw.
                    Außer Spesen nix gewesen.
                    Vielleicht gab´s dafür zur Strafe nen kleinen Terroranschlag?

                    In China haben sie´s ja auch so gemacht. Keine Inseln? Dann fliegt mal eben der halbe Hafen in die Luft, für ein bisschen Nachdruck.
                    Oder Zufälle gibts doch?

                  • Weil mir mein Vater einiges davon erzählte, er hat den Krieg vom ersten bis zum Letzten Tag mitmachen müssen. Und kam nach dem Krieg immer wieder mit Dingen zusammen, die er aus dem Krieg bereits kannte. So  zum Bsp., die Innereien aus Funkmessgeräten und Infrarot Sichtgeräten. Da war eine Art von Filtern und Transistoren Arten, in denen Kristallpulver die Arbeit verrichtete. Oder bei uns im Keller, da lagen zwei runde, schwere Kegel. Das waren Batterien, aber solche, die nie wieder hergestellt wurden, zumindest nicht hier. Wir trafen uns nicht so häufig, wenn dann wurde es aber interessant. Und ich habe immer wieder nach den Standorten gesucht, zu denen er eingesetzt war, um zu erfahren, was es mit den Batterien auf sich hatte. Hier habe ich einmal einen Hintergrund Beleg, der für mich wirklich sehr interessant ist. Als Nachweis für die immensen Forschungsergebnisse im dritten Reich.

                    http://www.ps-blnkd.de/D-HLvor45.htm

      • Der Versailler Vertrag, ist ein Friedensvertrag.

        Nein, ist er nicht. Er heißt offiziel "Treaty of peace" – und das bedeutet "Vertrag zum Frieden". Wäre es ein Friedensvertrag, müßte er "peace treaty" heißen. Hat so jedenfalls der Mathias Klama glaube ich auch in diesem Interview gesagt…

        https://www.youtube.com/watch?v=JhCnPOjqAP4

        … und es steht wohl auch mit dem entsprechenden Original-Deckblatt hier irgendwo drin…

        http://schaebel.de/netzfundstuecke/nachrichten/das-buch-zur-gemeindeaktivierung/002460/

        … kann aber jetzt leider keine genaue Seite angeben – ich hab das natürlich nicht alles im Kopf.

        Ich habe es auch in "Geheimsache Staatsangehörigkeit" gelesen (kann auch hier leider jetzt keine Seite angeben … war aber eher weiter hinten im Buch), daß es gar nicht anders ging, weil sich zwei Reichstagsabgeordnete – Hermann Müller hieß der eine, den anderen Namen hab ich nicht präsent – von zwei verschiedenen Parteien in privater Initiative aufgemacht haben, um den Vertrag zu unterzeichnen.

        Sie konnten gar nicht anders, weil die verbrecherischen Briten, einfach die Hungerblockade aufrechterhielten und schon eine dreiviertel Million Menschen verhungert waren. Dieser sogenannte 'Vertrag' ist nichts anderes als ein Verbrechen … und ein Riesenhaufen Scheiße! Und wenn ich daran denke, was dieses Drecksgebilde Großbritannien alles angerichtet hat, dann empfinde ich bei dem hier…

        https://i2.wp.com/www.theoccidentalobserver.net/wp-content/uploads/2017/12/welfare.jpg?w=675

        … ein tiefes, wohliges Gefühl von Befriedigung!! Möge es ihnen allen so – genau SO – ergehen!

         

         

         

         

    • Kirche und Friede????????Eine Idee: Kann man einen Papst putschen und den dann in Clausur halten? ….. Muß Antichrist richtig sein: Kann es nicht eigentlich heißen Antichristen? ……..Nicht Einzahl, sondern Mehrzahl????………. Ist der Papst nach einem geputschten Papst eigentlich wirklich Papst???….. Darf  es 2 Päpste im Vatikan eigentlich geben. Müßte der entmachtete eigentlich diesen verlassen?

        • Der Herr Ratzinger? Gute Frage! Vielleicht geht es ihm da, wie so manchem Hausmeister?

          Die haben auch Residenzpflicht, freilich, nicht bis zum Tode! Ich weiß es nicht!

        • Wenn ich den Autor Andreas Englisch richtig verstanden habe, ist der "alte"Papst schlicht ein Gefangener im Vatikan. Zurück in der Heimat Bayern könnte es passieren, dass Zeitungen erfundene Interviews mit ihm machen bzw. schreiben, dann hätte der Vatikan ein Problem. So kann man dem entgehen, zum Leidwesen des alten Papstes.

          Franziskus
          Zeichen der Hoffnung
          (Bertelsmann 2013)

          Der Wahl des neuen Papstes ist eine Revolution, eine Umwälzung von gewaltiger Bedeutung, im Vatikan vorausgegangen, die ihren Schatten auf alle folgenden Ereignisse geworfen hat. Was hat Benedikt XVI. tatsächlich zum Rücktritt, zum ersten Rücktritt eines Papstes seit über 700 Jahren, bewogen? Andreas Englisch deckt die wirklichen Hintergründe auf und beschreibt, was hinter den Kulissen des Vatikans geschehen ist, wie sich im Konklave die Machtverhältnisse zugunsten des neuen Papstes verschoben haben, welche Fraktionen um welche Papabili zunächst noch zur Diskussion standen und was letztlich den Ausschlag gab. Er stellt den neuen Papst eingehend vor und gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es ihm gelingen wird, die drängendsten Probleme der katholischen Kirche zu lösen und im Kirchenstaat Ordnung zu schaffen.

  10. Dieses ganze System ist von wenigen Menschen (zum Schaden für die Mehrheit )gemacht

    Die sich hinter der

    EU, Staat, ReGIERung…als einer Tarnkappe gegen persönliche Entdeckung ihrer echten Identität

    verstecken.

    Dieses System wird fallen.

    Ich weiss nicht ob ich das noch erleben werde. Aber das ist sicher für mich.

    Die Sonne wird verdunkelt um uns die Hoffnung zu nehmen. Aber "sie" haben genau DAS nötig!

  11. was man sicherlich noch einrechnen sollte, sind die baldigen "Extra steuern" für den brüssler sauhaufen. siehe auch die Vorbereitung für eine gemeinsame"EU-verteidigung"! auch werden demnächst arbeitslosen-, Rentenversicherungen-,krankenkassen- und Sozialversicherungen für die ganze EU eingeführt werden.

    es kommt wie bei der vergeigten Wiedervereinigung, irgendein schwafelheine wird uns dann sagen es kostet uns nichts mehr. siehe soli.

      • Angsthase: "Mit Irlmaiers Sehungen sollte man vorsichtig sein…"

        ???:

        Der Plan für Europas Islamisierung wurde 2005 vom dänischen Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit der UNESCO, der Arabischen Liga  und der expansiven islamischen ISESCO im “Rabat-Commitment” erarbeitet und basiert auf der EU-initiierten Barcelona Erklärung von 1995, in der zwischen der EU und  10 nordafrikanischen und nahöstlichen Ländern

        1:  eine politische und Sicherheitspartnerschaft
        2:  eine Wirtschafts- und Finanzpartnerschaft  und
        3:  eine kulturelle, sozciale und humanitäre Partnerschaft  gegründet wurden.

        Im Jahr 2008 wurde dieses Gebilde zur Mittelmeer-Union mit allen EU-Ländern und allen Mittelmeer-Anrainerstaaten mit Ausnahme von Libyen – dafür aber Jordanien. Die Union hat 2 Präsidenten (einen “Partner” und einen EU-Politiker), eigene Parlamentarische Versammlung und Sekretariat sowie andere Gremien.

        Der EU-Kommissar  Louis Michel erklärte, die EU solle ganz Nordafrika umfassen – und Frattini, ehemaliger EU-Kommissar, sagte, die Mittelmeer-Union solle Saudi-Arabien umfassen und bis zum Persischen Golf reichen.

        Dahinter steckt die  Bemühung um die Errichtung der Eine-Weltregierung, die laut EU-Ratspräsident Van Rompuy seit 2009 die Welt regiere.

        In der Praxis bedeutet es, dass die EU alle legale und Illegale Zuwanderer  behält (werden schleunigst legalisiert) mit der Begründung dass man sie nicht in ihre diktatorische Heimat der lieben Partnerländer zurückschicken kann. Dies wird mit den feinen ”Fundamentalen Rechte”  der EU  – die zum Schutze der Zuwanderer  und als Waffe gegen kritische Einheimische Europäer da sind (z.B. Der Rahmenbeschluss gegen Rassismus und Fremdenfurcht” mit 3 Jahren Gefängnis in Aussicht für Kritik)  – begründet.
        http://euro-med.dk/?p=30111

         

        Die Jesuiten wollen mit dem Jesuiten George Soros als Speerspitze Coudenhove Kalergis Rassenmischungsprogramm mit allen Mitteln fördern. Die primäre Kraft hinter der Vereinigung Europas war der Jesuit Joseph Retinger. Der Vertrag von Maastricht wurde vom Jesuiten, Jacques Delors, und die Lissabon-Vertrag vom Jesuiten, Valéry Giscard d’Estaing, verfasst. Barroso, van Rompuy, Jean-Claude Juncker und Mario Draghi sind alle Jesuiten. Laut van Rompuy “Sind wir alle Jesuiten”.  Der jesuitische Vatikan und die jesuitische London City regieren die "Neue Weltordnung" – mithilfe Washingtons, das sie mit ihrer Verfassung von 1871, (von einem jesuiten geschrieben) in ihr höllisches System eingebunden haben. Hier folgt, was die katholische Kirche von den Heiden und jüdischen und muslimischen Gnostikern mittels der Tempelritter und ihrer Nachfolger, der krypto-jüdischen Jesuiten und auch des Jesuitenmönchs, Adam Weishaupt, sowie dessen Auftraggebers, des Jesuiten Mayer Amschel Rothschild, an die Freimaurerei weitergab:
        https://www.youtube.com/watch?v=8C1yk5Ag7hI
        https://www.youtube.com/watch?v=byYcGcU0glI
        http://new.euro-med.dk/20161222-sieg-des-babylonischen-vatikans-und-der-jesuitischen-pharisaer-freimaurer-der-eu-protestantische-kirchen-kehren-in-die-semiramisbaalisismaria-kirche-zuruckl.php#respond

        • Haut mich aber fast um. Sorossilein ist Jesuit? Ist er dann ja mit dem lieben Päpstchen  sicher sehr gut und in einem sehr großen Verein tätig mit noch vielen anderen lieben Leuten. Darum funktionieren so gute Sachen auf Erden schon lange……….Wird dann so bleiben. Was meint Gott dazu? Bekommen die SMS`s von ihm? Ist er mit ihnen zufrieden??? Sicher, welche dumme Frage von mir.Muß noch Freuden-Hopser machen.

        • Da kann man Dänermark nur noch auffordern, seine Grenzen, die es derzeit schützt, unverzüglich wieder zu öffnen. Und die Gestalten herein zu lassen, die es Europa an den Hals gesetzt hat.

        • Meine Frage ist immer wenn ich über diese Dinge lese: Sind das echte Menschen, die hinter dem ganzen sadistischen Fest auf der Erde derzeit stehen??? Kirche —– Sekte?????? Gibt es noch etwas anderes, das da besser paßt???….. Kann man viel  nicht mehr verstehen. Geht aber in eine Richtung, wo man meint, daß es dort nichts gibt. Habe dafür nur einen Ausdruck: Krampusse.

          • Sprichwort: "Gleich zu Gleich gesellt sich gern". Das heißt Kunstkenner, sind gern unter sich, Bücherfritze dto., Eisenbahnfreunde eben so.

            Perverse, Sektierer,  u.s.w. ohnehin. Für diese, sind Zusammenkünfte, eine Absicherung gegen das Normale, sie halten sich untereinander aufrecht.

    • Genießen Sie den Weihnachtsbraten. Es könnte vielleicht ihr letzter sein. Letztendlich, und da stimme ich den Autor zu, werden wir alle ausgenommen. Staatsvermögen, dass das Volk erschafft hat, wird an geldgierige Heuschrecken verscherbelt. Privatisierung von Staatsvermögen, das dem Volk gehört. Das alles wird salamitaktisch abgewickelt, damit es so gut wie keiner merkt.

      @ Angsthase

      Sie schrieben hier irgendwo, dass es unter 70 % sind, die blind durchs Leben laufen. Glauben Sie mir, es sind über 80 %. Die meisten Menschen wollen die Wahrheit gar nicht wissen. Als Arbeitssklaven muss man ihnen Betäubungsmittel (ausreichend Geld und Entertainment) zur Verfügung stellen.

      Denken Sie nur an das Zitat von Henry Ford:

      "Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh."

      Und wer versteht das Geldsystem wirklich? Vielleicht 10 % der Masse? Ich weiß es nicht.

       

       

       

      • Da ist ja noch ein weiterer Punkt, den ich bei der Enteignung vergessen hatte. Die Einlagensicherung, die es gesetzlich gar nicht gibt. Der von G6 ins höchste EZB-Amt gehobene Drachen will das Thema endgültig ad acta legen. In der Lügenschau wird darüber garantiert nicht berichtet.

        EZB will Einlagensicherung abschaffen

        Nur mit einem Bargeldverbot kann dieses Problem für die Finanzmafia gelöst werden. Und sie werden es mit Hilfe ihrer Erfüllungsgehilfen aus der Politik lösen.

        Zum Zitat von Henry Ford. Die Masse wird das Geldsystem nie verstehen, weil die von der Finanzmafia gekauften Lügen-Medien die Masse dbzgl. niemals aufklären wird.

        • "Die Masse wird das Geldsystem nie verstehen…"

          Aber wenn DOCH?:

          Android verfolgt seit Anfang 2017 unseren Standort immer. Die Übertragung dieser Daten findet auch dann statt, wenn der Nutzer Funktionen wie GPS und Ortungsdienste deaktiviert hat. Nicht einmal eine SIM-Karte muss eingelegt sein. Sobald das Gerät mit einem WLAN-Netz verbunden ist, werden die Daten an Google übermittelt.
          ww.chip.de/news/Der-grosse-Google-Skandal-Android-verfolgt-unseren-Standort-immer-und-Google-weiss-Bescheid_127978602.html

          Das FBI hat in Gegenwart des amerikanischen Richters Lewis Kaplan darlegen müssen, wie man bestimmte Erkenntnisse über den mutmaßlichen Gangster John Ardito und dessen Anwalt Peter Peluso erlangt hat: mit »over-the-air programming« (OTA). Man nutzt das Mobiltelefon als Wanze – auch wenn es ausgeschaltet ist. Man schaltet das Mikrofon eines entfernten Mobiltelefones aus der Ferne frei – und der Eigentümer bekommt nichts davon mit. Es gibt nur einen sicheren Weg, sich vor solchen Mithörmöglichkeiten zu schützen: Wenn man ein Mobiltelefon ausschaltet, dann muss man auch den Akku entfernen. Immerhin braucht auch eine Wanze eine Stromquelle. Wer aber macht das schon? WER KANN DAS ÜBERHAUBT NOCH MACHEN?
          http://info.kopp-verlag.de/news/geheimdienste-geben-geheimnis-preis-das-mobiltelefon-als-wanze-was-heute-technisch-moeglich-ist.html

        • Paßt vielleicht etwas hier dazu: Soll in Brandenburg eine ganze Siedlung demnächst versteigert werden. Wem gehörte die und wer will die jetzt? Ist sicher interessant zu wissen, ob da etwas dahinter steckt, soetwas mit der Hintertür und Bodenrechte? ……Siedlung Alwine in Brandenburg….. Dürften da auch unklare Dinge sein.

          • Ja, hab ich auch gelesen. Gutes Beispiel. Oder wie die Chinesen ganze Flughäfen aufkaufen. Und Wälder. Seeräuberland.
            Wir haben absolut NIX mehr zu sagen! Ausverkauf.
            Zum Super-Sonder-Angebot. Nur eben selbst bezahlt. Dafür jeden Tag malochen?
            Kein Stück. Gibt unendlich weitere Vorfälle…

            Dieses Germany ist absolut zum Kotzen! Zum Scheitern verurteilt.
            Dem Kapitalismus Opfer geworden. Unterjocht. Unselbstständig. Naiv, blind und doof.
            Bin so sauer. Will hier weg, aber gleichzeitig verteidigen.
            Nur WIE, mit so einer Knappschaft,
            die jeden Tag weiter zur Arbeit rennt??
            Die sind wie Lemminge, nur das sie nicht von der Klippe springen, sondern Gräber selbst buddeln.
            Weil sie so teutonisch fleißig sind.

            Muß zum Arzt. Hab Trauma.

              • Nee, dann bekommt man nur wieder Ärger mit Olga und der Führerscheinstelle. Dazu passt nämlich ne "entspannende Zigarre".
                FAST Nebenwirkungsfrei, richtig.  Gutes Album aber, danke!
                Gibt wohl so Tage, an denen man sich besonders aufregt?
                Sollte man dann lieber nix plappern…

                • Gibt nicht Chemisches, das überhaupt keine Nebenwirkung hat.Greift alles in den normalen Stoffwechsel ein. Nebenwirkungen kann man vielleicht noch tolerieren, Gefahr ist, daß man auf Vieles süchtig wird. Der Körper ist dann ganz verrückt darauf und das ihm wieder abzugewöhnen, ist oft mehr als schwer….Kann doch stimmungsaufhellend wirken, wenn man sich Fotos der sehr lieben und faszinierenden PoPolitiker ansieht.

              • Lieber Jürgen: Mein Name ist  Olga von Bequem. Wollte eigentlich gar keine Antwort. Weiß was Scheinheiligkeit ist. Heiligkeit von Menschen gibt es nicht. Wird sicher Päpstchen einmal heilig gesprochen werden. Ob da die Heiligkeit stimmt? ?????????…….. Und dann selig: . Auch so ein Begriff, der nirgends paßt.

                • Liebe Olga,

                  tausend Fragen und keine Antwort wollend? Wer das glaubt, hat gute Chancen zur Seligkeit! Da wirst Dich schon mal entscheiden müssen?

                  Warum sollte es keine "heiligen" Menschen geben? Es liegt im Auge des Betrachters, nicht irgendeiner Kirche!

                   

                  • Müßte jetzt fragen: Was versteht der liebe Hr. Jürgen unter Heilig und Selig? Wie gesagt ich glaube an Garnichts. … Schluß jetzt mit Kirche und Co. Pleasant dreams. Vielleicht von einer Kirche mit Heiligenbilder. Und drüber schwebt das liebe selige Päpstchen.Und Engelchen A ist auch da……..Respektlos.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*