Europa: Ein Opfer des Verrats

Den europäischen Regierungen ist bewusst, dass sie durch ihre ungezügelte Einwanderungspolitik eine demographische Katastrophe ausgelöst haben, die unaufhaltsam dazu führt, das Europa innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahrzehnte vom Islam unterworfen und regiert sein wird.

Bis dahin wird nicht nur das Blut der zum muslimischen Opferfest geschlachteten Schafe in den Straßen der europäischen Länder fließen.

Trotzdem tun sie alles dafür, den Kontinent für weitere zig Millionen muslimische Eroberer zu öffnen, die den Völkern als angebliche „Flüchtlinge“ verkauft werden, die aus humanitäre Gründe im Namen der Menschlichkeit aufgenommen werden müssten, weil alles andere gegen die europäischen Werte verstieße.

Sie sind nicht Willens, die westliche Zivilisation vor der islamischen Eroberung zu schützen wie unsere Vorfahren es getan haben.

Die europäische Kultur und ihre Errungenschaften sind heute bereits Legende. An den Küsten Nordafrikas und vor der Toren Europas warten bereits die nächsten Heerscharen unzivilisierter auf Überfahrt und fordern Einlass. Niemand kontrolliert sie, niemand hält sie auf, niemand veranlasst die Grenzen zu verteidigen, um sie zurückzudrängen.

Vielmehr legitimieren sie die aggressiven Vertreter einer kriegerischen Religion mit irrsinnige Asylgesetze und Familiennachzug zur Landnahme in Europa, bis die angestammten Bevölkerungen verdrängt, restlos ausgeplündert und an einen grausamen Gott ausgeliefert sind, der sie alle töten lassen wird, wenn sie nicht freiwillig in Ausübung der islamischen Lebensweise an ihn glauben wollen.

Dazu lügen die Oberen, Europa hätte eine Schuld einzulösen, weil der Westen die angeblich einst prächtig und üppige islamische Zivilisation in der Kolonialzeit geplündert und verwüstet hätte, obwohl das was heute in weiten Teilen die muslimische Welt darstellt, tatsächlich von Moslems blutig erobert und in das verwandelt wurde was es heute ist.

Moslems sind nichts anderes als Raubnomaden, die unter der Fahne eines grausamen Gottes überall dort, wo sich freie fleißige Menschen etwas geschaffen haben einfallen, um sich anzueignen, was ihnen angeblich gestohlen und ihrem Gott gehören würde. Nach ihrer Machtübernahme ist von der blühenden Pracht in den von ihnen eroberten Gebieten meist nichts mehr übrig, weil es in ihrer Religion scheinbar keinen nennenswerten Stellenwert einnimmt, mit Fleiß und Mühe etwas aufzubauen.

Dazu werden allenfalls die unterworfenen Bevölkerungen versklavt.

Mittlerweile befindet sich Europa im Würgegriff des Islams und steht vor seiner Unterwerfung. Überall beherrschen muslimische Unruhen und tumultartige Demonstrationen die Gesellschaften und Muslime fordern lautstark die Einführung des islamischen Scharia-Gesetzes.

In Dänemark fordern sie IS-Fahnen schwenkend die Abschaffung der Demokratie, während sie sich unter Allahu Akbar gegröhle Kämpfe mit der Polizei liefern, die sich mit Schlagstöcke verteidigen muss.

Auch England steht vor seiner islamischen Unterwerfung. Das Kingdom ist mit radikal-muslimischen Bevölkerungsteilen konfrontiert, die aggressiv eine Durchsetzung ihrer fundamentalistischen Gesetze anstreben. Sie patrouillieren in ihren Stadtvierteln die sie sich angeeignet haben und rufen als Scharia-Polizei auch britische Bürger restriktiv zur muslimischen Ordnung, verbieten Alkoholkonsum und zwingen Frauen sich zu verhüllen. Einheimische Bürger, die sich nicht beugen werden angegriffen. Ähnliche Scharia-Zonen gibt es auch in Berlin.

Die muslimischen Tugendwächter erklären, dass sie weder die Gesetze noch den Staat der Ungläubigen anerkennen.

Auch in Schweden gab es schon häufig solche Unruhen, die beharrlich von den deutschen Stalin-Medien verschwiegen werden. Bereits 2006 forderten Schwedische Muslime eigene Gesetze gemäß der Scharia. Unter Proteststürmen forderte der größte muslimische Interessenverband Schwedens Regierung und Opposition auf, besondere Gesetze für die im Land lebenden Moslems einzuführen.

Demnach wollten sie für das Freitagsgebet und für andere wichtige islamische Feiertage arbeitsfrei bekommen.
Imame sollen muslimische Kinder in den staatlichen Schulen in Glaubensfragen und in der Heimatsprache indoktrinieren unterrichten dürfen. Auch der für Jungen und Mädchen gemeinsame Schwimm- und Sportunterricht an den Schulen sollte abgeschafft werden. Zudem forderten sie besondere Frauentage in Schwimmbäder sowie zinsfreie Bankdarlehen für den Bau von Moscheen.

Ebenfalls für Aufsehen sorgte eine vom „Muslimska Förbund“ herausgegebene Broschüre, „Islam für schwedische Muslime“. Darin wurde propagiert, dass die Gleichstellung der Frau für Muslime nicht gelte. Männer sind das Oberhaupt der Familie, weil sie rationaler als Frauen seien und der reguläre Sexualkunde-Unterricht an schwedischen Schulen würde die Moral der Muslime untergraben.

Mahmoud Albede vom „Muslimska Förbund“ führte dazu aus, er fordere keine getrennte Gesetzgebung, sondern lediglich das die Gesetze so anpassen seien, dass sich die moslemische Umma in Schweden sicher aufgehoben fühlen. Er wolle dass Muslime sich als Teil der Gesellschaft zwar integrieren, aber so wie sie es wollen.

Heute sind Städte wie Malmö regelrechte Islam-Höllen, die den verbliebenen Rest-Schweden jedes Recht entzogen haben.

Im Jahr 2013 forderte eine muslimische Terrorgruppe namens Ansar al-Sunna, einen Teil der norwegischen Hauptstadt Oslo in eine schariakonforme muslimische Nation umzuwandeln, sonst werde Norwegen mittels Anschläge angegriffen. Sie wollen kein Teil der norwegischen Gesellschaft sein und finden es nicht notwendig aus Norwegen wegzuziehen, weil sie dort geboren und aufgewachsen seien. Außerdem gehöre die Erde Allahs jedermann.

Europa verwandelt sich zusehends in ein islamisch beherrschtes Gebiet das von denselben Zuständen geprägt sein wird, wie jene Länder aus denen die Massen der angeblichen Flüchtlinge kommen.

Muslime fordern, fordern und fordern, je zahlreicher sie in einer „Aufnahmegesellschaft“ werden. Sie fordern überall das Gleiche, auch in Deutschland. Hier setzen sie ihre unverschämten Forderungen mit Hilfe ihrer Institutionen vornehmlich auf dem Weg der Instanzen durch.

Am Ende stehen die Einführung der Scharia und die Unterwerfung der angestammten Bevölkerung, weil ihnen von den politischen Führern stets entgegenkommend nachgegeben wird.

Die muslimische Eroberung in Deutschland setzt dazu unter anderem auf den Abschluss sogenannter Staatsverträge.

Schon in den Jahren vor dem großangelegten Bevölkerungsaustausch, der hinter dem Vorwand als Flüchtlingskrise getarnt vollzogen wird, schreitet die Islamisierung mit großen Schritten voran. Die BRD-Regierung befördert und begünstigt nach wie vor diesen Vorgang.  Auch die Amtskirchen beteiligen sich engagiert an der Abwicklung der christlichen Identität unserer Heimat.

Die niedersächsische Landesregierung hat sich nach langatmigen, komplizierten Diskussionen mit den muslimischen Verbänden auf ein Konzept für einen Staatsvertrag eingelassen. Der Entwurf sieht vor, jede Form von angeblicher Islamfeindlichkeit zu verbieten. Muslime sollen sich verpflichten, dem scheinbaren Missbrauch ihrer Religion durch sogenannten Islamismus entgegenzutreten.

Doch es ist zweifelhaft, das es überhaupt notwendig ist einen solchen Passus vertraglich zu fixieren.

Es sollte selbstverständlich sein, das sich die islamischen Vertreter eindeutig gegen radikal-islamische Aktivitäten stellen, um zu zeigen das ihre Religion tatsächlich ist, was sie vorgibt zu sein, nämlich friedlich. Doch wie „eindeutig“ Muslime dem „Missbrauch“ ihrer Religion entgegentreten, haben sie im vergangenen Juni eindrucksvoll gezeigt, nachdem die von der antideutschen Islamisiererin „Lamya Kaddor“ inszenierte „Moslem Demo“ für Frieden und gegen islamischen Terror kläglich scheiterte, weil ausgehungerte Moslems, die tagsüber während des Ramadans zwar fasten, dafür aber nachts Fressorgien feiern, sich nicht zumuten konnten, stundenlang in der prallen Mittagssonne, die es nicht gab, für den Frieden zu demonstrieren.

So mündete das Unternehmen wie zu erwarten in eine Farce. Von den mindestens 10,000 erhofften Teilnehmern erschienen gerade mal gut 500 Demonstranten, von denen die meisten aus dem Dunstkreis naiver deutscher Gutmenschen kamen, um gegen rechts zu demonstrieren.

Doch was als Missbrauch der Religion bezeichnet wird, wie etwa die gewaltsame Durchsetzung islamischer Ansprüche mittels sogenanntem Islamismus, ist Teil der islamischen Ideologie. All dem Vorbild gebend eilt Mohammed voraus, der selbst Eroberungsfeldzüge geführt, selbst Gewalt, Flucht und Vertreibung verursacht hat, wie seine Anhänger es heute noch tun.

Mit der Aussage „Islam ist Frieden“, wird Mohammeds Gewalt systematisch verschwiegen und vertuscht.

Die Festschreibung im Vertrag, jede Form der Islamfeindlichkeit abzulehnen, bedeutet deshalb nichts anderes, als das von Muslim-Verbände seit langem geforderte Verbot der Islamkritik durchzusetzen, um die schreckliche Wahrheit über den Islam zu unterdrücken.

Weitere Regelungen des Vertrags sehen finanzielle Zuwendungen an DITIB und Schura vor. In Aussicht gestellt sind jährliche Zahlungen von 100 000 Euro, fünf Jahre lang. Eine Kündigungsklausel ist im Vertrag nicht enthalten. Alles in allem enthält der Vertrag umfangreiche Begünstigungen für Muslime wie etwa Feiertagsregelungen, Mitbestimmungsrechte in Rundfunk und Fernsehgremien, als auch weitere Einflussnahme in das öffentliche Leben, zu Lasten der niedersächsischen Deutschen.

Die Humanistische Union kritisiert solche Verträge als undemokratisch und verfassungswidrig.

Sollte Niedersachsen jemals diesen Staatsvertrag abschließen, besiegelt es seine eigene Unterwerfung zu Ungunsten der beheimateten Kultur, unwiderruflich.  Mittlerweile sind die Gespräche über den Staatsvertrag Niedersachsens mit den Muslimen angesichts wachsender Kritik an dem türkischen Moscheeverband DITIB vorerst gescheitert.

Doch in Hamburg und Bremen gibt es sie bereits.

Sie beinhalten Regelungen zum islamischen Religionsunterricht, zur Seelsorge in Krankenhäusern Gefängnissen, sowie zum Moscheebau, im Bestattungswesen. Außerdem besteht die Verpflichtung, in öffentlichen Einrichtungen Ernährungsformen anzubieten, die den muslimischen Speisevorschriften entsprechen. Zusätzlich können sich Gläubige an islamischen Feiertagen wie Ramadan, Opferfest und Aschurafest von Arbeitgebern freistellen lassen und ihre Kinder aus dem Unterricht nehmen. Weitere Tage wurden als Feiertage mit besonderer Bedeutung anerkannt.

Darüber hinaus soll bei künftigen Verhandlungen über Änderungen der Rundfunk und medienrechtlichen Staatsverträge sichergestellt werden, dass die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten wie die privaten Rundfunkveranstalter den islamischen Religionsgemeinschaften angemessene Sendezeiten zum Zwecke von Verkündungen, Seelsorge und sonstige religiöse Sendungen einräumen.

So sieht das Ergebnis erfolgreicher Unterwanderung über den Weg durch die Instanzen aus.

Sie werden weiterhin unermüdlich alle Mittel ausschöpfen, bis am Ende jede Frau von Kopf bis Fuß verschleiert ist, die Hände eines Diebes abgehackt, Ehebrecher zu Tode gesteinigt und Schwule aufgehängt werden, so wie es das Gesetz der Scharia fordert.

Die Europäer, vom politischen Establishment ans Messer geliefert, sehen die Bedrohung auf sich zukommen und stehen kurz vor ihrer Unterwerfung. Viele sagen sie hätten keine Angst. Tausende schrien in Barcelona das sie keine Angst hätten, doch es ist die nackte Todesangst die aus ihnen schrie, weil sie genau wissen was ihnen blüht.

In spätestens 50 Jahre sind die ethnischen Europäer durch die Politik der Herrschenden in ihren Heimatländern zur absoluten Minderheit herab geschmolzen. Dann werden ihre Frauen und Töchter unter Allahu Akbar gegröhle gewaltsam geschwängert, beginnen die Köpfe der Männer zu rollen und ihr Blut in strömen zu fließen. Gott mit uns.

*******

 

SoundOffice

Europa: Ein Opfer des Verrats
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

16 Kommentare

  1. Wenn ich jetzt wieder schreibe, was auch in Büchern schon zu lesen war, sagt man wahrscheinlich wieder, ohne nachzulesen, ich habe den Blick für die Realität verloren. Ich würde eher sagen, daß ich durch die Dinge die ich gelesen habe und die mich immer sehr interessiert haben, sehr mit der heute doch schon sehr unwirklich erscheinenden Realität verbunden bin :  …….Testplanet Erde. ….Wer hat denn einen "realen" Grund für den Unfug, der heute auf der Erde überall herrscht? Sieht das jemand alles rosarot und himmelblau, dann soll er die anderen aufklären, wieso?

  2. 1300 Jahre gewachsene germanische/keltische/deutsche Kultur,

    zerstört in nur einem Jahrzehnt durch die wenigen Psychopathen im Hintergrund
    und durch ALLE, die in der aktuellen und vorherigen Regierung sitzen/ saßen,

    vorneweg die größte hörige Zerstörerin aller Zeiten Frau Merkel, finanziert durch Herrn Schäuble mit geraubten Steuergeldern der Deutschen unterstützt von Herrn Gabriels Waffenlieferungen, …

     

    ALLES ermöglicht durch kriminelle Machenschaften der Regierung der BRiD.

    • Der Verräter!

      Möchte nicht wissen, was alles, auf solcher Leute Kerbholz geht?

      Der Unterschied heute, ist allein der, daß es nicht mehr der klassische Doppelspion oder der gekaufte "kleine Mann" ist, sondern der Verrat von höchster Stelle begangen wird! Er wird qua Erlaß propagiert und als "Gutmenschentum" deklariert!

  3. 10.09.2017

    Die Politiker der Deutschen sind offensichtlich nicht mit Blindheit geschlagen, sondern schlichtweg gekauft, weil sie nicht so dumm sein können, um nicht zu erkennen, daß sie ihrem eigenen Volk den Untergang bereiten, wenn sie junge aggressive muslimische Männer aufnehmen, die hier weder Arbeit noch Geschlechtsbetätigung finden können, und für die die einheimischen nicht als Respektpersonen gelten, weil sie Ungläubige sind.

    Das unentrinnbare Verhängnis der Deutschen und Europas wurde von Gunnar Heinsohn trefflich analysiert.  Alles hängt mit der Bevölkerungsentwicklung zusammen.  Nachdem wir unsere Bevölkerungsentwicklung endlich unter Kontrolle gebracht hatten, führen die offenen Grenzen der Geheimlogen unweigerlich dazu, daß in das Vakuum Neger und Muslime einströmen und unsere Kultur beendet wird:

    http://www.politikversagen.net/unbewaffnete-uebernehmen-europa

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=2474&v=S_EWjvQ9O1U

    • zu Ceterum censeo

      Die Übernahme wurde schon vor Jahrhunderten geplant.

      "Die Protokolle der Weisne von Zion", Balfour Erklärung,

      Die wirkliche Geschichte hinter der der Geschichte der "Revolutionen" in F, RUS…

      "Fakten sind Fakten": Die Wahrheit über die Khasaren

      HOAX…Die Khazaren sind Fake Jews, googlen Sie mal darunter in Amerika, da gibt es jede Menge Infos drüber!

      Unsere "Oben" sind alles Khazaren, sie sind Nachfahren der Hunnen, die sich mit Asiatinnen mischten. Daraus entstanden die Turkvölker. Eines davon, die Khazaren, mischten sich (wahrscheinlich anfangs mit geraubte Frauen!…erinnert an die osmanischen Herrscher!!!) mit Europäerinnen. Diese traten unter Khan Bulan geschlossen zum Judentum über. Es sind genetisch KEINE ECHTEN Juden, sondern das ist ihre MASKE!! Sie haben die Identität der echten Juden gestohlen! 97 Prozent stammen von diesen fake Jews weltweit ab.

      Arthur Koestler, der 13.Stamm 1976

      Die Erschaffung des auserwählten Volkes – YouTube

      Who Controls America?

      Der Maulkorbparagraph 130 StGB Volksverhetzung – Germanenherz

      Dieser Paragraph diente der gezielten Unterdrückung der Wahrheit unserer Geschichte seit der Übernahme 1945. Ich habe aber Grund zu der Annahme daß in Wahrheit  diese Übernahme viel älter ist und  mit der erzwungen Christianiesierung begann.

      Die eroberten  europäischen Völker mussten sofort Steuern an "Adel" und" König" zahlen. Wer nicht mitmachte, wurde umgebracht. Von Zeit zu Zeit bekriegten sich die Khazaren untereinander und dann gingen die Kriege wieder los…

      JUDEN: Nicht Abrahams Söhne? – DER SPIEGEL 26/1976

      Es sind keine Juden, sie geben sich nur als Juden aus. Sie haben die Identität gestohlen!

  4. 10.09.2017

    "Moslems sind nichts anderes als Raubnomaden, die unter der Fahne eines grausamen Gottes überall dort, wo sich freie fleißige Menschen etwas geschaffen haben einfallen, um sich anzueignen, was ihnen angeblich gestohlen und ihrem Gott gehören würde."

    Mohammed war ein Karawanenräuber, der die 9jährige Aischa deflorierte, und übrigens auch Juden haßte, weil sie sich nicht von ihm bekehren lassen wollten, so daß er 700 Juden vom Stamme der Kuraiza töten ließ:

    http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=8086

    "Da Mohammed die Karawane seiner Verwandten in Mekka, den Koraischiten (Quraischiten), ohne Grund überfallen und ausgeplündert hatte:

    http://www.amazon.de/gp/aw/cr/rR2EP7GPQ1XJA8C

    (Tilman Nagel, Mohammed: Zwanzig Kapitel über den Propheten der Muslime)

    kam es zum Krieg mit Mekka, in den auch die Juden in Medina hineingezogen wurden.  Nachdem die Juden sich trotz eines Bündnisses mit ihm den Koraischiten angeschlossen hatten, verstand es Mohammed geschickt, Zwietracht unter die Verbündeten zu säen, so dass er den „Grabenkrieg“ gewann.

    Mohammed überließ die Entscheidung über den Verrat der jüdischen Kuraiza dem Ausitenhäuptling Sa’ad, der in dem Grabenkrieg verletzt worden war, der die Hinrichtung von ca. 700 männlichen Juden entschied, was dann auch vollstreckt wurde, während ihre Frauen und Kinder Hab und Beute der Moslems wurdenMohammed verfehlte nicht diese Hinrichtungen als göttliche Offenbarungen auszugeben, obwohl es sich eigentlich um einen Justizmord handelte."

    Mohammeds Raubzüge unterscheiden sich nicht wesentlich von der Eroberung Kanaans durch die Juden, als alle Ureinwohner systematisch ausgerottet wurden, und der König Saul der göttlichen Verdammnis anheimfiel, weil er zwar alle Amalekiter getötet hatte, nicht aber ihr Vieh.

    1. Samuel 15, 1 – 19

    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_samuel/15/#1

    Samuel fordert die Tötung der Amalekiter und ihres Viehs:

    "1 Samuel aber sprach zu Saul: Der HERR hat mich gesandt, daß ich dich zum König salbte über sein Volk Israel; so höre nun die Stimme der Worte des HERRN. (1. Samuel 10.1) 2 So spricht der HERR Zebaoth: Ich habe bedacht, was Amalek Israel tat und wie er ihm den Weg verlegte, da er aus Ägypten zog. (2. Mose 17.8) (5. Mose 25.17-19) 3 So zieh nun hin und schlage die Amalekiter und verbanne sie mit allem, was sie haben; schone ihrer nicht sondern töte Mann und Weib, Kinder und Säuglinge, Ochsen und Schafe, Kamele und Esel!"

    Saul wird verworfen, weil er das Vieh der Amalekiter verschont hat, und David wird König an seiner statt, der dann später Jerusalem erobert:

       "13 Als nun Samuel zu Saul kam, sprach Saul zu ihm: Gesegnet seist du dem HERRN! Ich habe des HERRN Wort erfüllt. 14 Samuel antwortete: Was ist denn das für ein Blöken der Schafe in meinen Ohren und ein Brüllen der Rinder, die ich höre? 15 Saul sprach: Von den Amalekitern haben sie sie gebracht; denn das Volk verschonte die besten Schafe und Rinder um des Opfers willen des HERRN, deines Gottes; das andere haben wir verbannt. 16 Samuel aber antwortete Saul: Laß dir sagen, was der HERR mit mir geredet hat diese Nacht. Er sprach: Sage an! 17 Samuel sprach: Ist's nicht also? Da du klein warst vor deinen Augen, wurdest du das Haupt unter den Stämmen Israels, und der HERR salbte dich zum König über Israel? (1. Samuel 9.21) 18 Und der HERR sandte dich auf den Weg und sprach: Zieh hin und verbanne die Sünder, die Amalekiter, und streite wider sie, bis du sie vertilgst! 19 Warum hast du nicht gehorcht der Stimme des HERRN, sondern hast dich zum Raub gewandt und übel gehandelt vor den Augen des HERRN?"

    Diese beiden semitischen Religionen zeichnen sich also durch eine fast unglaubliche Rachsucht aus, unter der auch die Deutschen zu leiden hatten und deswegen jetzt ihrem Untergang entgegengehen.

    Bei der Juden sind Verräter der anderen Völker oft hoch angesehen, was auch erklären könnte, warum bei uns einige Politiker in der jüdischen Presse hoch angesehen sind.  So etwa half die Hure Rahab den Juden Jericho zu zerstören und Rahab wurde samt ihrer Familie beim anschließenden Gemetzel verschont.

    Josua 2

    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/josua/2/

    "1 Josua aber, der Sohn Nuns, hatte zwei Kundschafter heimlich ausgesandt von Sittim und ihnen gesagt: Geht hin, beseht das Land und Jericho. Die gingen hin und kamen in das Haus einer Hure, die hieß Rahab, und kehrten zu ihr ein. (Hebräer 11.31) (Jakobus 2.25) 2 Da ward dem König von Jericho gesagt: Siehe, es sind in dieser Nacht Männer hereingekommen von den Kindern Israel, das Land zu erkunden. 3 Da sandte der König zu Jericho zu Rahab und ließ ihr sagen: Gib die Männer heraus, die zu dir in dein Haus gekommen sind; denn sie sind gekommen, das ganze Land zu erkunden. 4 Aber das Weib verbarg die zwei Männer und sprach also: Es sind ja Männer zu mir hereingekommen; aber ich wußte nicht, woher sie waren. 5 Und da man die Tore wollte zuschließen, da es finster war, gingen sie hinaus, daß ich nicht weiß, wo sie hingegangen sind. Jagt ihnen eilend nach, denn ihr werdet sie ergreifen. 6 Sie aber ließ sie auf das Dach steigen und verdeckte sie unter die Flachsstengel, die sie auf dem Dache ausgebreitet hatte. 7 Aber die Männer jagten ihnen nach auf dem Wege zum Jordan bis an die Furt; und man schloß das Tor zu, da die hinaus waren, die ihnen nachjagten.
       8 Und ehe denn die Männer sich schlafen legten, stieg sie zu ihnen hinauf auf das Dach 9 und sprach zu ihnen: Ich weiß, daß der HERR euch das Land gegeben hat; denn ein Schrecken ist über uns gefallen vor euch, und alle Einwohner des Landes sind feig geworden. (2. Mose 23.27) 10 Denn wir haben gehört, wie der HERR hat das Wasser im Schilfmeer ausgetrocknet vor euch her, da ihr aus Ägypten zoget, und was ihr den zwei Königen der Amoriter, Sihon und Og, jenseit des Jordans getan habt, wie ihr sie verbannt habt. (2. Mose 14.21) (4. Mose 21.24) (4. Mose 21.35) 11 Und seit wir solches gehört haben, ist unser Herz verzagt und ist kein Mut mehr in jemand vor euch; denn der HERR, euer Gott, ist Gott oben im Himmel und unten auf Erden. (2. Mose 15.14-15) (5. Mose 4.39) (Josua 5.1) 12 So schwört mir nun bei dem HERRN, daß, weil ich an euch Barmherzigkeit getan habe, ihr auch an meines Vaters Hause Barmherzigkeit tut; und gebt mir ein gewisses Zeichen, (Josua 6.23) (Josua 6.25) 13 daß ihr leben lasset meinen Vater, meine Mutter, meine Brüder und meine Schwestern und alles, was sie haben, und errettet unsere Seelen vom Tode. 14 Die Männer sprachen zu ihr: Tun wir nicht Barmherzigkeit und Treue an dir, wenn uns der HERR das Land gibt, so soll unsere Seele für euch des Todes sein, sofern du unser Geschäft nicht verrätst.
       15 Da ließ sie dieselben am Seil durchs Fenster hernieder; denn ihr Haus war an der Stadtmauer, und sie wohnte auch auf der Mauer. 16 Und sie sprach zu ihnen: Geht auf das Gebirge, daß euch nicht begegnen, die euch nachjagen, und verbergt euch daselbst drei Tage, bis daß sie wiederkommen, die euch nachjagen; darnach geht eure Straße. 17 Die Männer aber sprachen zu ihr: Wir wollen aber des Eides los sein, den du von uns genommen hast, 18 wenn wir kommen ins Land und du nicht dies rote Seil in das Fenster knüpfst, womit du uns herniedergelassen hast, und zu dir ins Haus versammelst deinen Vater, deine Mutter, deine Brüder und deines Vaters ganzes Haus. 19 Und wer zu Tür deines Hauses herausgeht, des Blut sei auf seinem Haupt, und wir unschuldig; aber aller, die in deinem Hause sind, so eine Hand an sie gelegt wird, so soll ihr Blut auf unserm Haupt sein. 20 Und so du etwas von diesem unserm Geschäft wirst aussagen, so wollen wir des Eides los sein, den du von uns genommen hast. 21 Sie sprach: Es sei, wie ihr sagt, und ließ sie gehen. Und sie gingen hin. Und sie knüpfte das rote Seil ins Fenster.
       22 Sie aber gingen hin und kamen aufs Gebirge und blieben drei Tage daselbst, bis daß die wiederkamen, die ihnen nachjagten. Denn sie hatten sie gesucht auf allen Straßen, und doch nicht gefunden. 23 Also kehrten die zwei Männer wieder und gingen vom Gebirge und fuhren über und kamen zu Josua, dem Sohn Nuns, und erzählten ihm alles, wie sie es gefunden hatten, 24 und sprachen zu Josua: Der HERR hat uns alles Land in unsre Hände gegeben; so sind auch alle Einwohner des Landes feig vor uns. (Josua 2.9)"

     

  5. Verteidigen kann man ein Land nur mit entsprechenden Mitteln. Die gibt es zwar sicher, will man die aber nicht anwenden, schickt die wahrscheinlich aus diesem Grund in andere Länder. Die Politiker sehen garnicht ein, was sie für Chaosspiele getrieben haben und sehen jetzt vielleicht erst ein, daß sie auch zu den Erdenbewohnern gehören und großen Katastrophen nicht so leicht entwischen können. Außerdem kann man auf einer ziemlich zerstörten Erde nicht mehr so toll leben wie es jetzt noch etwas eingeschränkt möglich ist. Haben die, bevor sie das Unheil riefen, einen Blind-Vertrag unterschrieben und haben durch die vielen Euros in den Augen,schlecht gesehen. Wie war das modifiziert im Ring des Polykrates?: Zurück du rettest Germany nicht mehr, so rette dein eigenes Leben,das Unglück holt es eben…Vielleicht holt es auch die Schuldigen? Verstecken wird sich nicht jeder können…

  6. LINK aus PI news

    http://www.pi-news.net/islamkritiker-nassim-ben-iman-muss-untertauchen/

    "Nassim Ben Iman ist seit 17 Jahren unermüdlich unterwegs, um über die Gefahren aufzuklären, die der Islam für unser Land und die gesamte westliche freie Welt bedeutet. Bin in seine späte Jugend war er überzeugter Moslem und schrieb seine Erfahrungen in dem Buch „Der wahre Feind – warum ich kein Terrorist geworden bin“ nieder. Im Rahmen seiner Arbeit traf er neben vielen anderen Spitzenpolitikern auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, die über den Inhalt seiner Islam-Aufklärung informiert sei, wie ihm auch von kompetenten Personen aus ihrem Umfeld bestätigt worden sei. Aber öffentlich äußere sie sich regelmäßig so, als ob sie nicht die geringste Ahnung von der Materie habe. Andere hochrangige Politiker hätten ihm nach seinen Vorträgen versichert, dass es hochinteressant sei, was er vermittle, und sie dies in dieser Form noch nicht gehört hätten. Aber kaum einer traue sich, diese Tatsachen auch nur in annähernder Form selber öffentlich anzusprechen".

    Das ist doch das Falschspiel der Politbonzen. Sie wissen es alle, was abläuft und was auf uns zu kommt. Sie gehorchen der neuen Weltordnung, den NGO's und Milliardären. Eine neue Weltordnung die bei Echtheit und Standhaftigkeit obsolet würde. Merkel verrät Europa.

  7. ………mein GOTT…., was für ein überzogener Panikartikel!

    "ALLES und Jedes hat  seine Zeit!….. und so läuft das nun mal in  d i e s e r   Zeit so, daß man glaubt, es geht den  Bach hinunter.

    Wenn die Zeit gekommen ist, dann werden sich die Verhältnisse  so darstellen, daß Europa "erwacht".  werden sich die verschiedenen EU-Staaten auf Ihre Art und  Weise zur Wehr setzen und sich auch behaupten! Dann gibt es auch keine Merkel & Co. mehr , sondern "Führer"die erkannt haben, daß  ein konsequentes , neues Handeln Europa verteidigen und festigen wird.

    Und sie werden es auch    T  U  N   und umsetzen und die große Zahl der Menschen in

      a l l e n    EU-Ländern werden  dann endlich aufwachen und sich wehren  + mitmachen! 

    Vermutlich wird das auch viele  Schmerzen und Opfer bereiten, aber es wird keine Alternative geben!

    Es war schon immer so, nur aus dem Chaos und aus Trümmern, wird sich das Neue gestalten, aus den Visionen derer, die vorher nicht gehört wurden.

    Was Ihr nicht sehen wolltet, das werdet Ihr bereuen und beweinen,

    was Ihr nicht hören wolltet, werdet Ihr dann verstehen. 

     

     

  8. Die alte europäische Seligkeit ist endgültig dahin, „Europa“, wie wir es wollten, ist nicht mehr. Es ist heute das Europa der Kanzlerin – ein entnationalisierter und nahezu islamisierter Erdteil, der einmal die Kernzelle des Christentums war.

    wer halb Afrika aufnimmt , hilft nicht Afrika, sondern wird zu Afrika ( Scholl Latour )

     

     

     

    „Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.“   (Jean-Paul Sartre ) 

     

  9. Es isr an den Bürgern Europas, ihren Kotinent, ihre Sprachen, ihre Kulturen, ihre Traditionen am Leben zu erhalten, zu verteidigen und sich endlich zur Wehr zu setzen. Aber die Installation der Spaßgesellschaft, das Leben in einer virtuellen Welt, mehr als 70 Jahre Frieden und mittlerweile relativer "Wohlstand" hat die Europäer zu Luschen verkommen lassen. Egoistisch dem Nächsten gegenber, mit Ressentiments als Völker untereinander, besonders das Ausbeuten aller Deutschlands. Das kennzeichnet Europa, es schwächt Europa, es spaltet Europa, es wird Europa am Ende vernichten. Aber nicht nur Europa, es wird die Menschheit schneller an den Rand ihres Untergangss bringen.

    • Der "Friede" war in den letzten 70 Jahren NICHT für alle da.

      1990 begann mit der Zwangsjodierung ein biologischer Krieg der bis bis heute andauert.

      Bei 30 Prozent der Bevölkerung wurden damit Gene im Erbgut aktiviert und eine Hashimoto Thyreoiditis ausgelöst. Das ist eine Autoimmun Krankheit, bei der der Körper sich selbst angreift.

      Ich zähle selbst zu den Betroffenen. Wer Hashimoto Thyreoiditis nicht in den Genen hat, bekommt es nicht. Also 70 Prozent sind in Deutschland nicht betroffen, nach dieser Maasgabe wird alles unter den Teppich gekehrt.

      Dabei kommt dies einem Genozid gleich. Man wird quasi unfruchtbar bzw. sehr schwer schwanger. Viele Frauen haben mehrere Fehlgeburten. Ich habe 2 Kinder im fünften Monat verloren, der Frauenarzt hatte mir zuvor 3 Mal eine 3 Monatsspritze gegeben. Auch dies wohl eine Methode der Sterilisierung, was ich damals nicht ahnte und erst durch das Buch "Bittere Pillen" heaus gefunden habe. Das Wissen wird allerdings umgeschrieben, angeblich gibt es ja "jetzt/ heute neue wissenschaftliche Erkenntnisse" die man alle als bewusste Lügen einstufen kann!

      30 Jahre war es schwer für mich, denn ich fragte mich warum meine Kinder sterben mussten. Inzwischen habe ich gesehen dass dies KEIN ZUFALL war sondern GANZ GEZIELT gemacht worden ist!!!

      Der Club of Rome propagierte in den 1970iger Jahren, es gäbe zu viel Menschen auf der Welt. In der Schule wurden wir angehalten, nicht zu viele Kinder zu bekommen weil wir eine Verantwortung hätten. "Eine Frau ohne Beruf macht ihr Leben lang Männchen " war 1980 in meinem Gymnasium überall zu lesen.

      Das Risiko für Krebse des endokrinologischen Systems (Gebärmutter, Eierstock-, Brustkrebs und Schilddrüsenkrebs) steigt bei Hashimoto Thyreoiditis deutlich an.

      Diese Verbrecher haben uns die Zukunft genommen und meine Kinder getötet. Ärzte haben da mit gemacht und machen bis heute weiter.

      Es ist Zeit, aufzuklären und die Verantwortlichen zur Rechenschaft für ihre Verbrechen zu ziehen!

      Ich nehme an dass die Hashimoto Thyreoiditis gezielt für die Menschen "erfunden" worden ist, die mindestens zum Teil "arische" Gene haben. Denn Indien (die Inder sind auch ein indo-germanisches Volk) hatte schon immer weltweit den höchsten Anteil an Hashimoto Thyreoiditis mit 10 Prozent der Bevölkerung, auch ohne Jodierung. Ebenso hohe Raten gibt es ja bei der wirklich iranischen Bevölkerung. Iran heisst Arier…

      Wenn man sich ansieht welche Gesetze der Staat am Mittelmeer mit den Atomwaffen in bezug auf Vermischung mit anderen Völkern hat, dann erhärtet das für mich meinen Verdacht!!!

      • Au Backe,

        da hast was mitgemacht!

        Wenn ich denke, meine Jüngste hatte, vor ihrer ersten Geburt auch eine Fehlgeburt. Die Frau meines Arbeitskollegen ebenfalls. Die Dunkelziffer muß enorm hoch sein, anscheinend kennt jeder jemanden, dem es so erging!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*