Europa: Hoffnungsträger Viktor Orbán

Europa begeht Selbstmord, so die Kritiker, doch es wird von seinen führenden Herrscher-Eliten, allen voran von der EU, ermordet. Die politischen Führer haben Europa für den Masseneinfall für fremde Eroberer aus islamische Kulturkreise geöffnet, weil sie das Vertrauen an Glauben, Tradition, Rechtmäßigkeit, als auch die europäischen Völker verraten haben. Täglich holen sie tausende Neger, Araber und Hungerleider aus islamische Länder auf den Kontinent, weil sie sich von sämtlichen historischen, christlichen wie kulturellen Werten abgewandt haben, die von unseren Vorfahren über Jahrhunderte erfolgreich erstritten, von ihnen nicht mehr verteidigt, sondern verworfen wurden.

Sie nennen es interkulturelle Öffnung, der Volksmund Auslieferung, Preisgabe und Verrat.

Mit Lügen, fadenscheinigen und wirren, ins Gegenteil verkehrten Begründungen, verteidigen sie ihren historisch beispiellosen Verrat, mit dem sie den europäischen Völkern die Heimat rauben und dem Verderben ausliefern. Nur wenige politische Größen wie etwa Viktor Orbán versuchen mit aller Kraft, vehement das europäische Erbe zu bewahren.

Erneut rief Viktor Orbán zum Kampf gegen Brüssel und George Soros auf.

Schutz und Sicherung der Grenzen, die Bekämpfung von Terrorismus sowie ein starkes Bewusstsein der kulturellen Identität, sind Kriterien, die ein starkes und souveränes Land erfüllen muss. Die Situation in Europa stellt derzeit einen krassen Kontrast dazu dar.

Orbán spricht seit langem aus, was die „Eliten“ gerne als Verschwörungstheorie unter Rassismus oder Nazi-Vorwürfe abweisen.

Die Masseneinwanderung nach Europa die Stabilität des Kontinents, fordert kulturelle Konflikte heraus:

„Wir können uns nicht mit Idealen, Völkern und ethnischen Gruppen solidarisieren welche zum Ziel haben, die europäische Kultur zu ändern. Wir können uns nicht mit Gruppen und Idealen solidarisieren, welche im Gegensatz zur europäischen Existenz und Kultur stehen, denn das Ergebnis ist der Kollaps“

In diesem Zusammenhang stellt Orbán die Schicksalsfrage: Wird Europa den Europäern gehören? Denn:

„Die Frage der nächsten Jahrzehnte wird sein, ob Europa noch länger den Europäern gehören wird. Ob Ungarn das Land der Ungarn bleiben wird. Ob Deutschland das Land der Deutschen, Frankreich das Land der Franzosen, Italien das Land der Italiener bleiben wird“

Die Allianz zwischen den europäischen Bürokraten im Brüsseler Babelsturm und dem Netzwerk von George Soros will etwas anderes.

Nach den Plänen Brüssels und Soros, sollen jährlich mindestens 1 Millionen Migranten nach Europa geholt werden, um sie finanziell zu versorgen und auf die Mitgliedsstaaten zu verteilen. Aufgabe der EU ist es, für die Umsetzung der Pläne von Soros zu garantieren, deshalb ist es zentral wichtig für Europa, diesen Plan vehement zu bekämpfen:

„Damit Europa in der Lage ist zu leben, muss es seine Souveränität von George Soros zurückgewinnen“

Denn ansonsten wird das Territorium Europas an eine

„gemischt-muslimische Bevölkerung“

übergeben, so Viktor Orbán.

Ungarns Grenzzäune sind derzeit das einzige Hindernis für die Realisierung des Plans von George Soros und seinem Mafianetzwerk.

Es ist zu hoffen, das bei den nächsten ungarischen Wahlen im April 2018, Viktor Orbán in eine vierte Amtszeit gewählt wird, doch im Wahlkampf müsse er zunächst externen Kräften entgegentreten:

„Wir müssen uns gegen das Soros-Mafianetzwerk und die Brüsseler Bürokraten behaupten. Und während der nächsten neun Monate werden wir gegen die Medien kämpfen müssen, die sie betreiben“

erklärt Orbán.

Wer sind der Weltenlenker George Soros und sein mafiöses Netzwerk das er finanziert?

Es ist bekannt, das der Star-Investor, Spekulant und Holocaust-Profiteur George Soros als Vertreter der Globalisierungs-Elite in Erscheinung tritt. Der an Persönlichkeitsstörungen leidende, überalterte Milliardär Soros gilt als der einzige Überlebende des Holocaust, den der Vorwurf trifft, als Jude mit den Nazis kollaboriert zu haben, indem er sich als junger Mann Besitztümer von Juden aneignete, die von den Nationalsozialisten in Konzentrationslager verbracht wurden.

Heute zählt er zu den reichsten und mächtigsten Männern der Welt.

Als Hedgefonds-Manager brachte er es zu einem auf ca. 13 Milliarden Dollar geschätzten Privatvermögen. (Stand 2009). Sein Unternehmen, Soros Fund Management, steuert mindestens weitere 25 Milliarden Dollar an Vermögenswerten von Investoren. Sein Stiftungs-Netzwerk, darunter das Flaggschiff Open Society Institute (OSI) finanziert eine Vielzahl von Organisationen, deren Ziele denen von Soros entsprechen.

Soros ist verantwortlicher Hauptakteur für die derzeitigen Entwicklungen in Deutschland und Europa, die er mit zahlreichen Kollaborateuren aus Politik, Kirchen, NGOs u.s.w. angezettelt und in Gang gesetzt hat.  Mit seinem sieben Punkte-Plan „PROJECT SYNDICATE“ fordert er den Aufbau eines einheitlichen europäischen Asylsystems.

Er verlangt, die EU müsse mindestens eine Million angeblicher Flüchtlinge pro Jahr akzeptieren, absorbieren und integrieren, indem man ihnen ein langfristiges einladendes Umfeld schaffen müsse.

In seinem Größenwahn erachtet sich Soros als Gott, denn er sei von mächtige messianische Phantasien erfüllt gewesen, würde darin gefühlt haben, diese kontrollieren zu müssen, da sie ihn sonst in Schwierigkeiten brächten. Es sei eine Art Krankheit sich selbst als Gott und Schöpfer von allem zu betrachten, aber er fühle sich Wohl mit der Tatsache, das er damit begonnen habe, so zu leben.

Gerald Knaus, Vorsitzender der von Soros finanzierten Europäischen Stabilitätsinitiative, erarbeitete mit seinem Malta-Plan das Konzept für die Neubesiedelung Europas.

Der Plan beabsichtigt Asylmissionen für Italien und Griechenland. Dort sollen vor Ort Asylanträge innerhalb von vier Wochen bearbeitet werden, um Personen denen Asyl gewährt wird, in Europa zu verteilten und anzusiedeln. Betroffene deren Antrag abgelehnt wird, sollen durch Abkommen mit den Herkunftsländern wieder zurückgeschickt werden. Im Gegenzug müsse die EU den afrikanischen Ländern allerdings Stipendien, Visa-Erleichterungen und Regelungen für reguläre Arbeitsmigration ermöglichen.

Großflächiges Ansiedlungsprogramm für Europa

Damit offenbart sich, dass eine Eindämmung der Migranten-Flut nach Europa nicht im geringsten vorgesehen ist, sondern das beseitigen jeglicher Migrationsbarrieren. Der Plan soll schrittweise die bisher geltende „Dublin-Regelung“ ersetzen, um somit eine großflächige Ansiedlung von afrikanischen Migranten in Europa zu ermöglichen.

Knaus ist auch der Kopf hinter dem Türkei-Deal, der die Lage zusätzlich deutlich verschärft hat.

Waren es in den Monaten vor dem Abkommen noch rund 967 Immigranten die in die Türkei zurückgeschickt wurden, sind es seither nur noch 801. Im Gegenzug wurden dafür knapp 3000 Neubürger aus den Flüchtlingslagern der Türkei in Europa angesiedelt.

Am Ende des Lebens der meisten derzeit lebenden Europäer, wird Europa nicht mehr ihr Europa sein.

Die Völker Europas verlieren den einzigen Platz auf der Welt den sie einst Heimat nannten, weil sie von ihren Regierungen betrogen werden, die gemeinsame Sache mit den Globalisierern und dem Islam machen, um ihnen Heimat und Kultur zu rauben. Besonders für Deutschland sieht es schlecht aus. Die Flutung mit islamische Ausländer geht ungebrochen weiter. Auch durch den sogenannten Familien-Nachzug, wird die Zerschlagung des Deutschen Heimatlandes unumkehrbar vorangetrieben.

Hier ein paar Zahlen:

Immer mehr Syrer holen Angehörige nach Deutschland.

Zum Stichtag 31.03.17 haben sich laut Ausländerzentralregister 63.686 Syrer aus familiären Gründen in Deutschland aufgehalten. Von Januar bis Ende Juni 2017 stellte das Auswärtige Amt insgesamt 62.000 Visa für Familienzusammenführungen aus. Im ersten Halbjahr 2016 waren es demnach 45.000, im ersten Halbjahr 2015 nur 30.000 Visa.

Familien-Nachzüge zu syrischen und irakischen Flüchtlingen stiegen deutlich an.

Im ersten Halbjahr 2017 wurden zu diesem Zweck demnach 25.500 Visa ausgestellt. Im selben Zeitraum im vergangenen Jahr waren es 15.500, im ersten Halbjahr 2015 etwa 7.000 Visa.

Starker Anstieg ist auch beim Nachzug zu minderjährigen Flüchtlingen zu verzeichnen.

Im ersten Halbjahr 2017 wurden demnach insgesamt etwa 4.000 Visa für Minderjährige ausgestellt, im ersten Halbjahr 2016 nur 550.

Das Auswärtige Amt schätzt den vorläufig zu erwarteten Familien-Nachzug zu Flüchtlingen auf 200.000 bis 300.000 weitere Personen, doch man kann erahnen, das dies einen endlosen Rattenschwanz nach sich ziehen wird.


Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet… Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!
Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!


Abschließend eine Auswahl von Organisationen, NGOs und Gruppierungen, die von Soros und OSI finanziell unterstützt, zur Verwirklichung seiner Pläne mitwirken:

Organisationen, die zu massivem sozialen Wandel sowie zur Einstellung und Ausbildung von Aktivisten aufrufen, die als Anführer diesen Wandel herbeiführen sollen:

Organisationen, die linke Ideale und Weltanschauungen in Medien und Kunst unterstützen:

Organisationen, die linksgerichtete Pläne durch Infiltration von Kirchen und Religionsgemeinschaften vorantreiben wollen:

Organisationen, die offene Grenzen, Masseneinwanderung, eine Verwässerung der aktuellen Einwanderungsgesetze, mehr Rechte und Vorteile für illegale Einwanderer und letztendlich eine Amnestie für diese herbeiführen wollen:

Organisationen, die für radikalen Umweltschutz eintreten:

Organisationen, die das heutige zentrale Ziel des Feminismus unterstützen, wonach Amerika eine grundsätzlich sexistische Gesellschaft sei, in der Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen epidemisches Ausmaß erreicht habe:

Organisationen, die nicht nur das Recht der Frauen auf vom Steuerzahler finanzierte Abtreibung auf Verlangen, sondern auch politische Kandidaten, die diese Position einnehmen, unterstützten:

Organisationen, die für eine Weltregierung eintreten, wodurch die amerikanische Außenpolitik unter die Kontrolle der Vereinten Nationen oder anderer internationaler Organisationen geraten würde:

Organisationen, die eine Drogenlegalisierung fordern:

  • Drug Policy Alliance (DPA)

Organisationen, die Amerika der Verletzung bürgerlicher Rechte und Freiheiten beschuldigen:

Organisationen, die Amerika als eine Nation darstellen, deren dauerhafter Rassismus durch rassische und ethnische Präferenzen zugunsten der Nicht-Weißen ausgeglichen werden muss:

Organisationen, die die amerikanische Strafjustiz gezielt als rassistisch und ungerecht porträtieren:

Organisationen, die den Kapitalismus verunglimpfen und zugleich eine dramatische Ausweitung von Programmen zur Sozialfürsorge fordern, die durch ständig steigende Steuern finanziert werden soll:

Organisationen, die sozialisierte Medizin in den Vereinigten Staaten unterstützen:

Organisationen, die die amerikanische Politik nach links drängen wollen, indem sie die Wahl von fortschrittlichen politischen Kandidaten unterstützen:

Organisationen, die das amerikanischen Justizsystems mit linken Werten injizieren wollen:

Organisationen, die linksgerichtete Pläne durch Infiltration von Kirchen und Religionsgemeinschaften vorantreiben wollen:

Think Tanks, die linksgerichtete Politik fördern:

Organisationen, die sich nahezu allen nationalen Sicherheitsmaßnahmen, welche von der US-Regierung nach 9/11 in Kraft gesetzt wurden, widersetzen:

Organisationen, die im verdächtige antiamerikanische Terroristen und ihre Komplizen verteidigen:

Organisationen, die praktisch alle amerikanischen Militäraktionen als ungerechtfertigt und unmoralisch bezeichnen:

Leider ist zu befürchten, das Viktor Orbán dieser Übermacht auf Dauer nicht widerstehen kann, solange ihn die führenden europäischen Länder wie etwa Deutschland, Frankreich, England u.s.w. im Stich lassen. Dieser Verrat der politischen Eliten gegen die Völker Europas ist historisch beispiellos. Doch wie meinte Grünen-Politiker Volker Beck:

„Arabische Predigten sind ein Stück Heimat“

verglich den Islam mit dem Christentum und riet zu mehr Entspannung, wenn in einem Stadtteil die Sprache der Zuwanderer vorherrscht:

Notfalls müssten die dort lebenden Deutschen diese Sprache eben lernen. Na dann: Gott mit uns.

*****

 

Der Beitrag erschien als illustrierte Ausgabe hier.


Goldrausch 2017 – Sie können dabei sein

Was für ein Gefühl hatten wohl die Goldgräber im 19. Jahrhundert, wenn sie einen Riesenfund machten? Finden Sie es selbst heraus! Seien Sie dabei beim Goldrausch 2017.
Im kostenlosen Spezial-Report „Die 5 besten Gold-Aktien 2017“ erleben Sie live euphorische Goldgräberstimmung, denn mit diesen 5 Goldaktien machen Sie ein Vermögen.
Klicken Sie hier, wenn Sie das Gefühl kennenlernen wollen, reich zu werden


 

 

Europa: Hoffnungsträger Viktor Orbán
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*