Freudentaumel

Allen Warnungen vor der Islamisierung, dem Verlust der nationalen Identität und den bisher deutlich sichtbaren Zeichen einer voranschreitenden Zersetzung ihrer Gesellschaft zum Trotz, haben die Niederländer wie im Jahr zuvor die Österreicher ihre Wahl getroffen und vorerst die letzte Chance zur Rettung ihrer Heimat vertan. Scheinbar wollen sie weiterhin ihre Freiheit zugunsten des Islam aufgeben, wollen mehr importierte Gewalt und Kriminalität durch Masseneinwanderung, mehr Abgabe nationaler Souveränität an einen undemokratischen EU-UN Bürokratieapparat.

Offensichtlich hat eine deutliche Mehrheit der Niederländer kein Problem damit, das mit Rutte die Globalisierungs-Elite die Lebensgrundlagen ihrer Kinder und Enkel geradewegs in eine vernichtend düstere lebensunwerte Zukunft mit allen Vorzügen in die Auflösung der niederländischen Kultur führen wird. Aber all das nimmt man als aufrechter, weltoffener Niederländer wohl gerne in Kauf, wenn man nicht als rückwärtsgewandt gelten oder unsäglichen unhaltbaren Rassismus Vorwürfen ausgesetzt sein will.

Also deshalb: Vorwärtsgewandt mit voller Kraft voraus, geradewegs der unaufhaltsamen Vernichtung entgegen, denn die Niederlande bleiben bedauerlicher Weise auf anti-niederländischem Kurs.

Das vorläufige Ergebnis zeichnet sich wie folgt: Die rechtsliberale Partei von Rutte punktet mit 21,3% (minus 5,2%) und kommt auf 33 Sitze, danach folgt die Partei PVV des Geert Wilders mit 13,1% (plus 3%) und erhält 20 Sitze. Den dritten Platz belegen die Christdemokraten mit 12,4% (plus 4%) und freuen sich damit über 19 Sitze. Anschließend folgen die linksliberalen Democraten 66 mit 12,1% (plus 4%) und erhalten ebenfalls 19 Sitze. Danach folgen die Sozialisten mit 9,1% (minus 0,5%) 14 Sitze erhaltend, Grünlinke erhielten 9% (plus 6,7%) und ergattern somit 14 Sitze, während die Sozialdemokraten PvdA, mit 5,7% dabei sind (minus 19,1%) und 9 Sitze erhalten.

Nun können die Bewahrer der Abendländischen Zivilisation nicht unbedingt in Jubelstürme ausbrechen, während die Zerstörer des Abendlandes gerade stakkatoartig die Champagnerkorken knallen lassen, um ihren Freudentaumel in aus Nebukadnezar-Flaschen strömenden Schampus zu ertränken und dementsprechend ein rauschendes Fest vom Zaune brechen.

Das scheint Martin Schulz, der nach Angela Merkel die EU-Zentralisierung und Globalisierung Deutschlands mit große Schritte weiter vorantreiben will ganz besonders gut zu schmecken. Völlig vom Sinnestaumel übermannt gibt er sich erleichtert und und schwelgt: „Wir müssen aber weiter für ein offenes und freies Europa kämpfen“ und ereifert sich darüber, das die überwältigende Mehrheit der Niederländer der „Hetze“ von Geert Wilders und seiner unsäglichen Haltung gegenüber ganzen Bevölkerungsgruppen eine klare Absage erteilt hätten, während Merkel sich auf weitere gute Zusammenarbeit als Freunde, Nachbarn und Europäer mit Rutte freut. Auch Sigmar Gabriel (SPD) wertete den Wahlausgang als Erfolg für die Islamisierer Europas.

Sogar Merkels sonst so gemächlich getreuer Gefolgsmann Peter Altmaier (CDU) meldete sich zu Wort und gratulierte geradezu von Euphorie überwältigt: „Niederlande, oh Niederlande, du bist ein Champion! Wir lieben Oranje für sein Handeln und sein Tun! Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis“! Grund und Anlass zur Freude zeigte auch EU Oberkommissar Jean-Claude Juncker und äußerte mit Hochstimmung: „Ein Votum für Europa, ein Votum gegen Extremisten“. Daran sieht man was übermäßiger Sektkonsum bewirkt.

Witzig darüber hinaus ist, wie die deutschen Mainstream-Postillen die niederländischen „Grünen“ als den tatsächlichen Wahlsieger feiern.

So feiern also die Zerstörer des christlich westlichen Abendlandes und dessen Kultur die Dummheit der gehirngewaschenen Niederländer, die sie zu weiterem verbrecherischen Handeln gegen ihre Heimat und die europäischen Vaterländer legitimiert haben.

Viele Menschen in Europa haben immer noch nicht begriffen was ihnen bevorsteht und wie sie von unseren Politikern getäuscht und belogen werden. Sie haben nicht verstanden was sich dahinter verbirgt wenn die waltende Politik von Demokratie spricht oder ein offenes und freies Europa propagiert. Die interkulturelle Öffnung Europas, bzw. der europäischen Länder sieht die Freiheit unlimitierter Zuwanderung und Ansiedlung von vorwiegend islamisch sozialisierter Völker aus arabische und afrikanische Länder vor. Dahinter steht die Absicht mittels Arabisierung, Afrikanisierung und die damit einhergehende Islamisierung der europäischen Gesellschaften die gewachsenen christlichen weißen Volksstrukturen auszurotten. Es soll eine genetische Vermischung der Völker erreicht werden. Um eventuellem Widerstand der europäischen Bevölkerung entgegenzuwirken, werden patriotische Bewegungen die als einzigste die wahren Hintergründe der Globalisierung erkannt haben als Verschwörungstheoretiker, extremistisch, rassistisch oder fremdenfeindlich und rechtspopulistisch verdammt.

Nachdem schon über die letzten Jahrzehnte hinweg vornehmlich islamische Immigranten ungehindert Europa besiedelt haben, wird der Kontinent seit 2015 massiv von Horden islamischer Invasoren aus Arabische und Afrikanische Länder unter Allahu Akbar Gebrüll gestürmt und okkupiert, die ihre illegale Einreise teils aggressiv mit zunehmender Brachialgewalt durchsetzen und erzwingen. Europa unternimmt nichts die Eindringlinge wirksam an den Grenzen zurück zu drängen, um Europa vor einer weiteren Okkupation antiwestlicher Kulturen zu schützen. Mittlerweile ist es verdammt ernst geworden und wenn nicht ein kollektives Erwachen der Menschen in Europa erzeugt werden kann, sind unsere Nachkommen verloren, denn die vielgepriesene Demokratie hat rein gar nichts mit Freiheit zu tun.

Im Gegenteil, sie ist ein politisches Herrschaftsinstrument der Versklavung, das so perfide konzipiert ist, dass die Versklavten nicht das Geringste von ihrer Versklavung ahnen, weil sie durch Scheinfreiheiten und permanenter Gehirnwäsche von der Wahrnehmung jeder Realität abgelenkt wurden. So glauben sie den Lügen der Eurokraten und unserer Regierungen und verstehen nicht, dass wenn sie von Weltoffenheit und Freiheit sprechen, die komplette Auflösung des christlichen Abendlandes damit gemeint ist, denn im zukünftig islamischen Eurabien wird es keine Freiheit mehr geben. Doch heimtückischer Weise gilt es als politisch inkorrekt, intolerant gar rassistisch oder populistisch, wenn man diesen erzwungenen Wandel anzweifelt oder ablehnt. Trotzdem ist klar: Wir werden weiter mit Migranten geflutet, auch wenn uns die Regierung über das wahre Ausmaß hinweg täuschen will.

Für all das jedenfalls stehen die EU-Politik und das Wirken der nach links-grün abgerutschten Regierungsparteien in Europa und besonders in Deutschland.

Dafür haben sich letztes Jahr die Österreicher mit dem grünen Van der Bellen entschieden, dafür haben sich jetzt die Niederländer mit Rutte und seiner Partei entschieden. Voraussichtlich werden sich die Franzosen ähnlich entscheiden und die sich selbst hassenden unter einen Schuldkult gezwungenen, gehirngewaschenen und umerzogenen Deutschen werden im kommenden Herbst vermutlich Schulz oder weiterhin Merkel dazu beauftragen, uns den endgültigen Todesstoß zu versetzen, anstatt mit absoluter Mehrheit die AFD zu wählen, um dem Spuk ein Ende zu bereiten. Ansonsten wird uns die „Bereicherung“ durch „Schulle´s Gold“ nicht nur bald die Haare vom Kopf fressen, sondern uns über den selben hinauswachsen, bevor es ihn uns am Ende gar noch kostet. Gott mit uns.

Freudentaumel
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Kommentare

Freudentaumel — 21 Kommentare

    • Naja, wenn diese Mutter meint, ihrem Kind sollten eher die "zehn Gebote" nahegebracht werden? Da kommt sie ja wohl "vom Regen in die Traufe"?! Gehirnwäsche pur!

    • Nun, da ich, dann und wann, ebenfalls Biblzitate verwende, darf ich mich ebenfalls angesprochen fühlen? Nun denn, ihre Aversion gegen jegliche Religiosität haben Sie hier ja schon mehrfach bekundet. Nur, das sollte Sie nicht dazu verleiten, ein Prinzip daraus zu machen?!!

  1. Ein heiliger Krieg zwischen Christen und Mohammedanern ist durch den Propheten
    Mohammed verboten worden. Das sollten alle Christen um Mohammedaner wissen !!!

    Jeder der die Wahrheit erkennen will – sollte folgendes zur Kenntnis nehmen. Wir alle werden durch eine großangelegte Konditionierung darauf eingestimmt, daß der Islam – die Moslems – unsere Feinde sind.
    Es werden Attentate inszeniert und der Hass gepredigt. Es werden Ungläubige in unser Land geschleust um uns in den
    Hass zu bringen. Auch sie werden mißbraucht.

    DER BUND DES PROPHETEN MOHAMMED MIT DEN MÖNCHEN DES BERGES SINAI

    Der Bund des Propheten Mohammed mit den Mönchen des Berges Sinai – Übersetzt von Dr. B. Moritz

    Übersetzung:

    Dies ist ein Schreiben, das Muhammed, Sohn des Abdallah, gerichtet hat an alle “Menschen insgesamt als Verkünder und Ermahner und im Vertrauen auf die Verheißung Gottes an seine Geschöpfe, damit die Menschen keinen Rechtstitel haben wider Gott nach den Propheten, und Gott ist allmächtig und allweise. Er hat es geschrieben an das Volk seines Glaubens und an alle, welche sich zur Religion des Christentums bekennen im Osten und Westen der Erde, nah und weit, Araber und Nichtaraber, bekannt und unbekannt, als ein Schreiben, das er ihnen zum Schutz gemacht hat. Darum, wer den Schutz, der darin gegeben wird, verletzt und ihm zuwider handelt und übertritt, was er befiehlt, der verletzt den Schutz Gottes und bricht seinen Bund und verhöhnt seine Religion und verdient seinen Fluch, mag er Sultan sein oder ein anderer von den rechtgläubigen Muslims. 

    Und wenn Schutz sucht ein Mönch oder ein Pilger im Gebirge oder Tale, oder Höhle oder im Kulturlande oder in der Ebene oder im Sande oder j oder Kirche, dann bin ich hinter ihnen und wehre ab von ihnen jeden, der ihr Feind ist, ich selbst und meine Helfer und die Leute meines Glaubens und meine Anhänger, denn sie [die Christen] sind meine Anhänger und meine Schutzbefohlenen. Und ich will fernhalten von ihnen den Schaden bei der | Zufuhr der] Lebensmittel, welche die Schutzbefohlenen heranschleppen und [fernhalten von ihnen] das Bezahlen des Charag, außer Soviel ihnen selbst gut dünkt. Und es soll gegen sie wegen irgend etwas davon weder Zwang noch Nötigung eintreten. Und nicht soll verändert werden ein Bischof von seinem Bistum, noch ein Mönch aus seinem Mönchtum. noch ein Einsiedler aus seinem Turme, s noch ein Pilger von seiner Pilgerfahrt. Auch soll nicht zerstört werden ein Bau von ihren Kirchen und Kapellen noch von dem Vermögen ihrer Kirchen kommen zum Bau einer Moschee oder Wohnungen der Muslime. Wer so etwas tut, der verletzt den Schutz Gottes und handelt dem Gesandten Gottes zuwider. Und es soll nicht auferlegt werden den Mönchen und Bischöfen oder Einsiedlern Kopfsteuer oder Abgabe. 

    Ich will über ihren Schutz wachen io wo immer sie sind, zu Lande und zu Wasser, im Osten und Westen, Norden und Süden,denn sie sind in meinem Schutz und in meinem Bunde und in meiner Sicherheit gegen jegliche Widerwärtigkeit. Ebenso sollen die, welche in die Einsamkeit gehen in die Gebirge und heiligen Orte, nicht verpflichtet sein zur Kopf steuer oder Zehnten oder Teilung von dem. was sie anhauen, .soweit es für ihren Mund bestimmt ist, und sie sollen unterstützt werden heim Gewinnen des Getreides durch Freigebung eines Kadah von jedem Ardabb zu ihrem ftltmdgebrauch. Und sie sollen nicht verpflichtet sein in den Krieg zu ziehen oder Kopfsteuer zu entrichten, auch die zur Grundsteuer Verpflichteten und die Besitzer von Vermögen, Boden und Handelsgeschäften [sollen] nicht mehr als zwölf Dirhem pro Kopf in jedem Jahre [zu zahlen haben]. Und keinem sollen ungerechte Abgaben auferlegt werden, und nicht darf mit den Leuten des Buches gestritten werden außer über das, was am besten ist. Und wir wollen auf sie niederlassen die Flügel der Barmherzigkeit, und die Strafe der Widerwärtigkeit soll ihnen ferngehalten werden, wo immer sie sind ”und wo immer sie sich niederlassen. Und wenn die Christin zu den Muslimen geht, so soll sie wohlwollend behandelt und ihr ermöglichl werden, in ihrer Kirche zu beten, und es dürfen zwischen ihr und dem, der ihre Religion liebt, keine Intrigen gemacht werden {?). Und wer dem Schutze Gottes zuwiderhandelt und das Gegenteil davon beabsichtigt, der ist ein Rebell gegen seinen Bund und seinen Gesandten. Und sie sollen unterstützt werden beim Reparieren ihrer Kirchen und [heiligen] Orte, und das soll ihnen eine Beihülfe sein “‘für ihre Religion und ihr Festhalten am Vertrag, und keiner von ihnen soll zum Waffentragen gezwungen werden, sondern die Muslime sollen sie verteidigen. Und sie sollen diesem Schutzversprechen nicht zuwiderhandeln, bis die Stunde anhellt I und die Well zu Ende geht. 

    Geschrieben hat dieses Schutzversprechen ‘Ali ibn Abi Talib mit eigener Hand in der Moschee des Propheten a.m Datum des dritten Muharrem des Jahres 2 der Higra des Propheten.

    Original letter from the Prophet Muhammad, Topkapi Museum, Isanbul, Turkey 

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0&t=1s

    Siehe unser Buch:
    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    • Das Problem ist, dass die erste mekkanische friedlichere Offenbarung
      durch die zweite medinische kriegerische feindliche Dschihad-Offenbarung komplett ersetzt wurde
      und die friedliche mekkanische Offenbarung zwar immer zum Beweis für die Friedlichkeit des Islam zitiert wird für die Unwissenden,
      aber die wissen ganz genau, dass diese friedlichen Suren der ersten mekkanischen Offenbarung keine Gültigkeit mehr haben.

      • Nun, nach meinem Wissen, sind die Suren chronologisch geordnet. Wenn man diese studiert, sollte nach Deiner Ausführung, die ganze Sache geordneter erscheinen? Tut sie aber nicht. Deine Aussage spiegelt sich so nicht wieder.

        Ist aber auch nicht so wichtig. Ein jeder liest, aus welcher Überlieferung auch immer, das heraus, was ihm nützlich erscheint. Der Friedvolle, wie der Dschihadist. Ach ja, es hat schon was, sich auf Quellen berufen zu können, die man glauben oder auch nicht, aber niemals nachweisen kann …

  2. es ist völlig egal, ob Rutte oder Wilders oder AfD oder Merkel oder Schulz oder wer auch immer, sie  a l l e   dienen nur

    e i n e m   Herrn und das ist dieses "wurzellose Volk". Ja, Gott mit uns

    •  Juden sind genau so wenig ein Volk oder eine Rasse wie die Katholiken – die Bezeichnung "Juden" steht allein für eine pseudoreligiöse, menschen- und völkerverachtende Weltanschauung bzw. Geisteshaltung."

      • das ist nicht ganz richtig, Jürgen. Habe erst heute ein dickes DIN A4-Buch mit dem Titel: "Antisemitismus der Welt – in Wort und Bild" ausgelesenl, von div. Prof. 1935 geschrieben. Hier wird e i n d e u t i g  von "Rasse" nicht Religion gesprochen, und zwar auf allen 306 Seiten und auch gut erklärt. Rasse hat mit "Blut" zu tun. Weder mit Religion, noch mit Aussehen, Ansehen und Ansichten . Dass dazu völkerverachtende Weltanschauung etc. dazukommen, ist bei diesem Volk klar. Sie hassen uns Christen und propagieren einen Eklat zwischen Christen und Moslems.

        Der dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen.

        • Wo soll da eine Rasse sein? Nicht mal die Hebräer gelten als Rasse? Die Stämme wurden, laut Bibel, in alle Winde verweht. Was sich heutzutage "jüdisch" nennt, ist zum überwiegenden Teil khasarischen Ursprungs. Sie hatten damals die Wahl zwischen Christentum und Islam. Entschieden sich dann für das Judentum, um jeglicher Anfeindung zu entgehen. Über Russland, Polen und Deutschland gelangten die meisten dann ins "gelobte Land". Tut mir leid, da ist aber auch gar nichts mit Blut. Es ist und bleibt eine Ideologie auf Grundlage eines selbsterwählten Wüstengottes. Jesus sagte dazu:

          Johannes 8
          43Warum kennet ihr denn meine Sprache nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören. 44Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. 45Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht.…

      • „Juden sind genau so wenig ein Volk oder eine Rasse wie die Katholiken – die Bezeichnung „Juden“ steht allein für eine pseudoreligiöse, menschen- und völkerverachtende Weltanschauung bzw. Geisteshaltung.““

        Wo hast Du das denn her?

        • Wo ich das her habe? Egal. Ich weiß sehr wohl, daß ich nicht der geborene Denker bin. 😉 Ich habe es gelesen, geprüft und für gut befunden. Wie stehst Du zu diesem Zitat?

  3. Mir ist einfach unverständlich dass von den angeblich so durchblickenden und aufgeklärten Bloggern das Thema Wahlbetrug immer noch ignoriert wird.

    Politiker und deren Strippenzieher die inzwischen nicht einmal mehr vor öffentlichem Rechtsbruch zurückschrecken, die schreckten und schrecken mit absoluter Sicherheit auch nicht vor massivem Wahlbetrug zurück.

    Auf einem anderen Blog schrieb ein Kommentator folgendes:

    " Wenn nach NUR 10 min nach Schließung der Wahllokale praktisch das Endergebnis „präsentiert“, und unser Volksverblödungsblatt das gar 10, VOR Schließung der Lokale schafft, obwohl erst 3 Tage später das amtliche Ergebnis vorliegt,
    dann kann nur MASSIVE Fälschung vorliegen!!!

    Zeigt mir den Wahlhelfer, der gut 2000 Stimmen innerhalb 10 min. EXAKT auszählen kann!? Den gibt es nicht!!!

    Frei nach Josef Stalin:
    Mir ist es völlig egal wie Wahlen aussehen. Hauptsache ist: WER AUSZÄHLT!"

    Zitat Ende

     

    Und diese ganze Schulz-Medienhype ist doch nur dazu da um den Wahlsieg seiner Partei im September und damit ihn als Kanzler glaubhaft zu machen.

    Das Ergebnis steht m. E. schon längst in groben Zügen fest.

     

     

    • Wahrscheinlich verhält es sich mit den "nebulösen" Umfragen und Prognosen, die vorher gemacht? werden genauso. Wie kann man sonst kurz vor Wahlen, nach angeblicher Befragung von ca. 2000 Leuten, ein fast exaktes Wahlergebnis vorhersagen?

      Diese Umfragen, "was wäre, wenn am kommenden Sonntag Wahlen wären", dienen der Manipulation der Zuschauer. Wenn die Leute sehen, dass die CDU/SPD weit vorne liegen, dann sagt das ihren Hirnen gut. Wenn dann Parteien wie die AfD hinten liegen, dann heißt das schlecht. Also wählen sie dann das, was die Meisten wählen, weil das ja vermeintlich richtig sein muß. Der Mensch ist eben ein Herdentier.

      Den Abgrund werden diese Hirnlosen erst sehen, wenn sie im freien Fall sind und kurz vor dem Aufschlag.

      • Plumps! 😉

        Freilich wird Meinung, und damit Überzeugung, gesteuert.Und das nicht nur erst, wenn Wahlen anstehen. WERBUNG! Egal für was, es ist immer das gleiche. Ob wirklich soviel Wahlbetrug stattfindet, wie Libelle annimmt? In Diktaturen, man hebt das Ergebnis von 65 auf 95 %, um überzeugender dazustehen,; das kann ich nachvollziehen. Hierzulande, gibt es genug Mittelchen, um das gewünschte Wahlziel zu erreichen. Da findet der Betrug wohl eher vorher statt? Siehe Niederlande.

         

        • @Jürgen – auch das ist richtig!

          Es steht bereits lange vorher fest, WER die Wahl gewinnt. Wozu gibt es Bilderbergertreffen? Gerade in der Politik wird nichts dem Zufall überlassen. Das dumpfe Wahlvolk soll nur glauben – es habe ein Mitspracherecht und die Wähler glauben das wirklich. Die immer noch wählen gehen und dem System ihre Energie untertänigst darbieten, haben solche Ergebnisse mehr als verdient. Sie werden niemals begreifen, wie schuldig sie sich am eigenen Volk machen vor lauter manisch depressiven Schuldkult.

           

          • " Sie werden niemals begreifen, wie schuldig sie sich am eigenen Volk machen vor lauter manisch depressiven Schuldkult. "

            Auch interessant, Du stellst eine Schuld fest und entschuldigst sie im gleichen Satz?!

            Es gibt ein Sprichwort, "Dummheit schützt vor Strafe nicht!" Ich zweifle hiermit die Korrektheit dieser These an. Wem ist damit geholfen? Ja wohl nur dem Strafenden?

            Macht Unwissenheit, die davon betroffenen, automatisch zu Schuldigen?  Wer könnte sich anmaßen, darüber urteilen zu wollen? "Den Seinen gibt´s der Herr im Schlaf." Dem einen früher, dem anderen später oder auch nie. Und was macht der große Rest, der dieses Glück nicht hat? Vermutlich wird in späteren Geschichtsbüchern stehen, schuld war die unwissende Masse. Das kommt mir irgendwie bekannt vor!?

    • Wahlfälschungen sind uralter Bestandteil der herrschenden Kapitalfaschisten.

      Aber bei den NL-Wahlen ist der Unterschied von der Mehrheitspartei zu den Zweitplatzierten doch so groß, daß Fälschungen allein nicht ausschlaggebend sein konnten. Da war Sultan Erdogan schon der gewichtigste Wahlhelfer für Rutte – ist schließlich auch sein Nato-Kumpel !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.