Freund und Feind

Am Sonntag finden Landtagswahlen im Saarland statt. Statt die Menschen über die Missstände in diesem Land aufzuklären, haben die Vollidioten an den Schalthebeln nichts anderes zu tun, darauf hinzuweisen, dass seitens Russland mit Cyberattacken zu rechnen ist.

Haben die Vollidioten nichts anderes zu tun, als so einen Unsinn zu verbreiten? Wollen die jetzt einen auf Satire machen? Nicht Russland ist der Feind, sondern der angebliche Freund.

Putin? – Landtagswahl Saarland: Sicherheitsbehörde warnt vor Cyberattacken

Jetzt schürt die Qualitätspresse auch noch die Angst vor Cyberattacken im saarländischen Wahlkampf. Das Bundesland muss von besonderer geostrategischer Bedeutung für Russland sein. Gibt es da etwas, was wir noch nicht wissen? Erdöl, Erdgas oder gar geheime Abschussrampen für Reichsflugscheiben? 

NOZ: Sicherheitsbehörde warnt vor Cyberattacken im Wahlkampf

BSI-Chef Schönbohm: Die Parteien sind aber selbst verantwortlich

Osnabrück. Vor der Landtagswahl im Saarland am Sonntag hat die Cyber-Sicherheitsbehörde BSI vor einer zunehmen Zahl von Hackerangriffen gewarnt. Der Präsident des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, rechnet wegen der Wahlkämpfe im Bund und in mehreren Ländern mit mehr Attacken auf Parteien, Regierungen und Parlamente. In einem Gespräch mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Samstag) sagte Schönbohm: “Ich denke, dass es mehr Cyberangriffe geben wird.”

Allein im vergangenen Jahr seien jeden Tag 20 hoch spezialisierte Angriffe allein gegen deutsche Regierungsnetze gezählt worden. Schönbohm betonte: “Wir bereiten uns vor und optimieren kontinuierlich die Sicherheit der Regierungsnetze. Zudem beraten wir auf Wunsch die Parteien.” Als zum Beispiel im Baltikum eine gefälschte Internet-Domäne mit Bezug zur CDU angemeldet wurde, habe sein Amt sofort die CDU informiert.

Dabei sieht der Behördenchef die deutschen Parteien in der Pflicht. Man berate diese zwar intensiv. “Allerdings sind die Parteien selbst dafür verantwortlich, unsere Angebote und Empfehlungen umzusetzen”, mahnte Schönbohm. Nach dem schweren Hackerangriff auf den Bundestag 2015 habe die Bundestagsverwaltung ihre Netze verstärkt und viel für die Sicherheit getan.

Das BSI bereitet sich auch auf einen Angriff am Wahlabend der Bundestagswahl vor. Der Präsident sagte: “Als Sicherheitsbehörde muss man sich auf den schlimmsten Fall vorbereiten, deshalb sprechen wir sehr intensiv mit dem Bundeswahlleiter.” Ein solcher Fall wäre zum Beispiel ein Angriff auf Wahlcomputer, der die Wahlergebnisse verändern oder verzögern würde. Der BSI-Präsident sagte: “Wir sorgen dafür, dass das nicht passieren kann.” Die Politik müsse auch über die Möglichkeit nachdenken, Cyberangriffe mit digitalen Gegenschlägen zu vergelten.

Quelle: opposition24

***********

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!

 

Freund und Feind
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

11 Kommentare

  1. Was sollen die besch…….. selbstverliebten egomahnen Kastenköpfe machen??? Was für eine Wahl fälschen? Hier in Deutschland, machen das andere. Nämlich, die die jetzt mal wieder Verwirrung schaffen wollen. Ablenken, zuvor gezielt werben was rauskommen muss. Und dann Annähernd(zuvor geht ja leider bis jetzt nicht) um 18:00Uhr am Wahlabend das "Wahlergebnis" präsentieren. Hallo Michel wir retten dich! Aber nicht vor deiner eigenen Blödheit, denn so brauchen wir dich.

    Es lebe die Probaganda der Macht!

    Und sei das nicht so, bin ich halt ein hoffnungsloser Verschwörungstheoretiker.

  2. Ist doch eigentlich egal, da ein Herr Junker sich schon entschieden hat:

    https://www.contra-magazin.com/2017/03/jean-claude-juncker-wenn-die-eu-zusammenbricht-gibt-es-krieg/

     

    Wir haben nur noch alternativ-looser wie Merkel, Junker, Schäuble, Draghi, …

    in den noch wichtigen Postitionen und das Einzge was die antworten,

    es gibt keine Alternativen außer Krieg.

    Allesamt gehören diese Wesen sofort abgesetzt und aus allen Positionen mit Verantwortung entfernt.

    • Nicht umsonst wird das ganze Kriegsgerät rangeschaufelt. Von wegen gegen Russland. Die sammeln sich in den Staaten, die keine Einwanderer aufnehmen. Ist doch merkwürdig, oder? Ramstein wird gerade ausgebaut für Millionen von Dollars. Und in der Lüneburger Heide sucht man schon für 4000 Soldaten ein neues Areal. Juncker wird wissen was kommt. Wer weiß, was die in Rom ausgeheckt haben.

  3. Es wird mal wieder über eine "Wahl" herumdiskutiert

    Wie dumm ist das alles. Alles basiert auf Lüge und das PERSONAL "DEUTSCH" (und auch die "Wissenden") haben nichts besseres zu tun als darüber zu diskutieren, wie die Lügen und Manipulationen wohl besser auszusehen haben….

    Absolut armselig mal wieder….

  4. Hahaha, die bauen schon mal vor für ihre Wahlmanipulationen.

    Und dem Saarland gebe ich einen guten Rat: Passt bloß auf, dass Putin Euch nicht annektiert!

    • @ Angsthäschen,

      wieso, die Annexion hat doch 1935 schon das Deutsche Reich vollzogen.

      @ Jürgen,

      stimmt, die Russen sind an allem schuld. Der US-Vasallenstaat BRiD zahlt ja auch jährlich 30 Mrd. Euro für die Besatzungskosten an Russland. Und wieviel MRd. sind es für die NordAtlantischeTerrorrOganisation? Russland hat ja auch an allen deutschen Grenzen massiv aufgerüstet. Die Russen haben ja auch Atomwaffen auf deutschem Boden stationiert.

      Schon in der Schule wurden wir darauf gedrillt, wenn die Sirenen losgehen, kommen die Russen. Es gab sogar regelmäßige Übungen.

      Die Gehirnwäsche läuft heute subtiler – um den medizinischen Ausdruck zu benutzen – subcutan. Anwendung aus den Erkenntnissen der Massenpsychologie.

       

       

       

       

  5. Ist doch praktisch?

    Kommt die AfD über 20 %, dann waren es die Russen.

    Gibt es eine linke Mehrheit, dann waren es sowieso die Russen.

    Bleibt es, wie es ist, also den Russen ist doch alles zuzutrauen?

     

    • So ist es, … wenn das Wahlergebnis für die sogenannten etablierten Parteien unerfreulich ist, dann war halt der böse Hitler unserer Tage am Werk, wenn es anders ausgeht, dann kann man dem total verblödetem Stimmvieh bekannt geben, daß die Cyberattacken erfolgreich abgewehrt wurden.

       

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*