Führt am Kalifat kein Weg vorbei?

Die Partei von Sigmar Gabriel deftig abgestraft. AfD bei den sächsischen Zweitstimmen klar vor der CDU. Frauke Petry in ihrem Wahlkreis mit mehr als neun Prozentpunkten vor der CDU. CDU übt sich wie immer im Schönreden. SPD-Landeschef: „Bittere Niederlage“.

CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann macht die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten für das Wahlergebnis verantwortlich. Nach seiner Meinung hätten sich die Sender die „Hälfte der Sendezeit“ mit der AfD beschäftigt – ein Phänomen, das ihm auch während des Wahlkampfs bei den öffentlich-rechtlichen Sendern aufgefallen sei. Durch ihre überproportionale Berichterstattung hätten die Sender zum Erfolg der Partei beigetragen. (focus.de)

„Ältere Frauen retten Merkels 4. Kanzlerschaft“, titelt Welt-N24. Von den Frauen über 60 wählte jede zweite Angela Merkel. Im Osten bricht die CDU bei Männern unter 60 zweistellig ein. Noch ärger traf es die SPD bei den Selbstständigen: „bekam fast kein Bein mehr auf den Boden“ (Welt-N24)

Derweil geht die Gehirnwäsche mit neuem Anlauf weiter. Deutschland setzt sich „tatkräftig“ für Abschiebungen ein. Hinter der Meldung steckt die „kräftige Tat“ der ersten Abschiebung seit Mai 2017. Acht Afghanen wurden in ihre Heimat begleitet. (Andreas Untersberger)

Die EU-Kommission rührt keinen Finger, um die Abschiebung abgewiesener Asylwerber zu organisieren, zu erleichtern, zu ermöglichen. Im Gegenteil: Das EU-Recht macht möglich, dass ein europaweit gesuchte somalische Gewalttäter in Österreich Asyl bekam, weil dessen Daten (Fingerabdrücke!) nicht beim Asylverfahren verwendet werden dürfen. Niemand ahnte etwas von der europaweiten Fahndung. Auch in der BRiD gilt EU-Recht.

Leider wird sich mit dem Einzug der AfD in den Reichstag daran nichts ändern. Keine Macht wird den Zug aufhalten, der weiter Fahrt aufnimmt. Frau Merkel hat nur die Funktion des Lokführers. Die Weichensteller sind von anderem Kaliber und von niemandem zu greifen. Die Öffentlichkeit in den europäischen Staaten wird weiter im Sinne einer kulturrelativistisch-multikulturalistischen Ideologie beeinflusst, die auf die Überwindung nationaler europäischer Kulturen/Identitäten und deren Aufhebung in einer diffusen globalen Mischkultur abzielt. Wolfgang Eggert legt die Zusammenhänge offen, entlarvt die Hintermänner und zeigt, welchen Mächten sich die Kanzlerin verschrieben hat.

Das Islamisierungskomplott – Wer spielt gegen Europa

Darf man Merkels 60+-Wählerinnen übelnehmen, wenn sie nicht wußten, was sie tun, als sie ihr Kreuzchen setzten?

Europa und das kommende Kalifat
Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie

[In vorliegendem Buch geht es] um die Islamisierung Europas, die spätestens ab etwa 1970 fast alleiniges Thema der so genannten interkulturellen bzw. interreligiösen Dialoge ist, in denen der Islam als Religion der Friedensfülle, Toleranz und ethischen Zivilisation vermarktet wird. Die zentralen Institutionen der Euro-Demokratien – Wirtschaft, Politik, Universitäten, Justiz, Stiftungen, Kirchen und die Medien – vermitteln bzw. oktroyieren der Öffentlichkeit die islamischen Forderungen nach Ausbreitung und Dominanz des eigenen Rechts (Scharia) mit einem Nachdruck, der diese Politreligion, begleitet von rasant expandierender Immigration und Moscheevernetzung, zu einem Faktor von entsprechend zunehmender, politsozialer Bedeutung heranreifen ließ.

Dieser Formprozess ist so tief in die Volkspädagogik des Dialogs, in die Alltagsarbeit der Institutionen und in das Bewusstsein der Führungsebenen eingesunken, dass der Islam nicht nur »zu Deutschland gehört« […], sondern nach Maßgabe der EU-Kommission sogar als »Miteigner Europas« zu sehen ist. […]

Bat Ye’ors Buch erweist sich als unwiderlegbare Chronik, die diesen Vorgang als Massenbetrug durch die Eliten beschreibt. Sie dokumentiert eine mit Immigration erpresste Totaltoleranz, deren Unbegrenzbarkeit den Kompromiss als Weg zur Unterwerfung sieht, bis der »Frieden des Islam0, die völlige Konformität mit dessen Regeln, erreicht ist. […]

Das Kalifat wird kommen.

Führt am Kalifat kein Weg vorbei?
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

11 Kommentare

  1. Schaut  mal aus dem Fenster  ! Wenn mein Kossevo  albanischer Schwiegersohn  sagt das es ihm ankotzt  so viele  Kopftücher  zu sehen ! dann läuft  hier was Gewaltig  schief  !

    Was haben die mit Euch psychologisch nur  gemacht  ? Das  ist ja schon  wie in einer Sekte! Verdammt  nochmal  , wacht endlich mal  auf !

  2. Der sprechende Hosenanzug  gehört  zum Islam  ! Deutschland  nicht  ! Wir Sachsen haben ein  klares  Signal  in die Welt  gesendet  Mit uns nicht  ! Notfalls  müssen wir  kämpfen  ! Und das  werden wir  auch  ! 

      • Was ist besser,  Heimat und Sicherheit,  oder die Scharia  ! ?  Euch kann einfach  keiner mehr  (und will ,auch KEINER  ! mehr  helfen  ) Dann fahrt doch zu selbst gewählten  rot,  grün , gelb links , stalinistischen  Hölle  ! Wir  im Osten  kennen die Diktatur  ! Ihr  wisst  ja gar nicht  wie  ihr  manipuliert  werdet !

        • Michael, jetzt mach`mal halblang. Auch im Osten haben genug die anderen Parteien gewählt. Sachsen ist eben wie ein kleines gallisches Dorf.

          Wir hier wissen schon, wie man uns zu manipulieren versucht. Deutschlandweit sind es ca. 6 Millionen, wenn ich das richtig gesehen habe, die aufgewacht sind. Davon sind auch ne`Menge aus dem Westen, keine Bange. Wenn alle 6 Millionen zusammen aufstehen würden, wäre die Messe hier ganz schnell gesungen.
          Nicht die %-Zahlen sind wichtig, sondern die Menge.

        • Sorry, aber diese Antwort auf meinem Kommentar verstehe ich nicht.

          "Ihr  wisst  ja gar nicht  wie  ihr  manipuliert  werdet !" 

          Kann es vielleicht sein, dass Sie hier im falschen Film sind?

           

        • Das klingt nach Verzweiflung?

          Es hilft, uns allen, nicht weiter, uns mit Schuldzuweisungen zu beglücken?!

          Die Verantwortung, für das heutige Dilemma, tragen nicht die Wähler, ob aus West- oder Mitteldeutschland. Die tragen, zunächst mal, allein, die uns Regierenden! Keiner wurde gefragt, ob und in welchem Ausmaß, Grenzen geöffnet oder ignoriert werden sollen? Mit den ganzen, daraus, resultierenden Folgen!

           

           

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*