Gefährlicher Fanatiker dicht am Ziel

Ohne Titel-1 Kopie
Schäuble bald „Übergangskanzler“?

Trotz der Milliardensummen, die den Großbanken seit 2008 zugeschustert wurden, hat sich ihre Finanzlage nicht gebessert, sondern weiter verschlechtert. Dazu zählt auch die Deutsche Bank.

Nachdem Moody’s die Bewertungsnote von „A3“ auf jetzt „Baa1“ herabgestuft hat, liegt die Bewertung der Deutsche Bank nun gleichauf mit der italienischer Staatsanleihen.
Insgesamt sei der Ausblick des Geldhauses negativ, wie die Experten ergänzen. Damit deuteten sie sogar die Möglichkeit einer weiteren Herabstufung an. (T-Online) Obwohl die Deutsche Bank nun auf einer Stufe mit der Commerzbank steht, dürften mit dem gestern, am 25. Januar veröffentlichte Schäuble-Beitrag in der FAZ nicht nur in der Vorstandsetage der Deutschen Bank die Schampagnerkorken geknallt haben. Selbst in den am schlechtesten bewerteten italienischen Geldhäusern dürften die Gläser klingen. Noch im letzten Dezember haben 12.500 Italiener, darunter viele Rentner, bei italienischen Regionalbanken insgesamt 430 Millionen Euro verloren. Damit sich derartiges nicht wiederholen soll, hat Bundesfinanzminister Schäuble verlautbart, daß die gemeinsame europäische Einlagensicherung kommen wird.
Warum verkündet er das gerade jetzt?

Ein solcher Artikel aus hochoffiziellem Munde ist für die Banken ein gewichtiges Dokument; ihre Bereitschaft zur Kredit-Vergabe wird sich steigern, denn mit der gemeinsamen Bankensicherheit stehen den EU-Banken die 2.000 Milliarden Euro der deutschen Sparer als Sicherheit zur Verfügung.
Auch die Deutsche Bank dürfte nun wieder mutiger werden. Noch im Oktober 2015 mußte der neue CEO John Cryan mit einer Gewinnwarnung schockieren. Abschreibungen und Rückstellungen in Milliardenhöhe sind wegen unbekannter Forderungen der Grund. Die Dividende für 2015 soll gekippt werden.
947700Geschäfte mit dem Iran, umstrittene Hypothekendeals, Verdacht auf Manipulationen im Devisenhandel – die Altlasten der Deutschen Bank haben es in sich. Und als wäre das nicht genug, bekommt der Konzern auch noch Post von der US-Bankenaufsicht. Die Fed bemängelt unsaubere Rechnungslegung. Hohe Strafen drohen wegen verbotener Geschäfte mit Ländern wie dem Iran und dem Sudan.
Zwischen 2000 und 2008 soll die Bank nach dem Platzen der US-Immobilienblase faule US-Immobilienkredite in hochkomplexe Wertpapiere verbrieft, die Risiken verschleichert und mit dem Verkauf dieser Konstruktionen viel Geld verdient zu haben.
122565Hohe Strafzahlungen stehen wegen vermutlicher Manipulation von Wechselkursen ins Haus. Die EU-Kommission hat die die Deutsche Bank bereits zu einer Strafe von 725 Millionen Euro wegen unerlaubter Absprachen bei Referenzzinssätzen wie dem Libor vergattert.
Um Steuerbetrug, Geldwäsche und versuchte Strafvereitelung ging es beim Handel mit CO2-Zertifikaten.
Was diese Vorwürfe auch immer für Konsequenzen haben, die Schäuble-Nachricht relativiert das Desaster bei der Deutschen Bank erheblich.

Ein Banker sagt (Zitat aus einem Artikel bei DWN):
„Eine derartige Mitteilung des Bundesfinanzministers ist rechtlich für uns wasserdicht. Sie bedeutet für die Banken bares Geld.“

122317BlackRock läßt grüßen.

Ein Kredit-Experte schildert die konkreten Folgen für die Branche:
„Mit seinen Ausführungen gibt der Bundesfinanzminister der Bankpraxis in allen Währungsunionsländern schon heute freie Hand, den Zugriff auf das Geldvermögen der deutschen Sparer in Kreditentscheidungen belastbar einzuplanen. Die Europäische Zentralbank (EZB) kann die mit Bezug auf die Vergemeinschaftung und damit mit einem Risikoausschluss besicherten Kredite ebenfalls schon heute gegen Besserungsschein beleihen. Damit kann sie den Banken und Versicherungen Kredite abnehmen, also Kapital wieder freizusetzen für andere Zwecke. Vor allem können weitere Staatsfinanzierungen gemacht werden, weil diese kein Eigenkapital binden.“

Noch ein Aspekt dürfte Schäuble zu dieser Aussage bewogen haben: David Cameron steht vor einem Referendum zum Verbleib Englands in der EU. Das Geld der deutschen Sparer als Sicherheit für britische Anleger dürfte das Abstimmungsverhalten der Insulaner beeinflussen.

Natürlich hat der „brave“ Mann nicht zuletzt auch an sich selbt gedacht: Die Verbesserung der Staatsfinanzen dürfte auch Schäubles Ziel sein; muß er doch wegen der selbst inszenierten Flüchtlingskatastrophe jeden Gedanken an die Schwarze Null bei der Neuverschuldung in den Wind schießen. Schon in 2016 werden die Summen auf der Schuldenuhr drastisch hochschnellen.
53109747z41480231z

Meinte Schäuble etwa bei seiner Äußerung gleich zu Beginn des neuen Jahres an die Aussicht, nach dem sich abzeichnenden Rücktritt der Kanzlerin vorübergehend das Ruder in der immer bunteren Republik übernehmen zu müssen (dürfen)?
Das Geld der deutschen Sparer wird schneller verdampfen als sich die Mehrzahl jemals vorzustellen vermag. Die große Enteignung darf nun starten.

*****

Dem Artikel von Herrn Arnold möchte ich (dieter) noch etwas hinzufügen.

Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, aus dieser Enteignungsfalle herauszukommen. Keine Kredite und das Geld, wenn man denn genug davon hat, von der Bank abholen. Einen Teil davon, für kommende schwierige Zeiten in sinnvolles (haltbare Lebensmittel, Sicherheit, Vorsorge …) investieren. Wenn die Regale in den Supermärkten leer sind (wird nie passieren!?), wird man feststellen, dass man von dem Geld auf dem Bankkonto, das nur virtuell vorhanden ist, nicht satt wird. Noch gibt es ein Überangebot an Versorgung von Lebensmittel u.v.a. unnötige Kram.  

Ende 2008 sagte der Chef der Deutschen Bank (DB), Josef Ackermann, dass die DB keine staatliche Hilfe brauche. Dummes Geschwätz, wie sich inzwischen herausstellt. Aufgrund des Gestanks der vielen Leichen im Keller der DB hat die Ratte rechtzeitig das sinkende Schiff verlassen. Angeblich soll die DB 75 Billionen Dollar in Derivaten halten. Das ist ungefähr 20 mal so viel wie das deutsche BIP. Wenn diese Blase platzt, und sie wird platzen, dann … wird es selbst im Hochsommer in der Besatzungszone BRiD eiskalt.

Mögliche Szenarien bei einer Pleite der DB dürfen sich die Leser gerne selbst ausmalen. Eins ist ganz sicher. Nichts mehr so sein, wie es war. Der Ruin der DB wird nicht nur Deutschland, sondern auch Europa und die globale Finanzwelt ins Chaos stürzen. Ein bißchen Vorsorge kann nicht schaden. Eventuell wäre auswandern auch eine Option. Mit Gold und insbesondere Silber könnte man auch einige Engpässe umgehen. Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er/sie sich auf eine kommende Finanzkrise vorbereitet.

Bedenken Sie was Silvio Gesell schon vor hundert Jahren sagte:

„Unser Geldsystem bedingt den Kapitalismus, den Zins, die Massenarmut, die Revolte und schließlich den Bürgerkrieg, der zur Barbarei zurückführt. Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“

Aber wen interessiert das schon? Die Masse wählt weiterhin schön brav ihre Schlächter und bestraft damit die Systemkritiker. 

Gefährlicher Fanatiker dicht am Ziel
20 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Kommentare

Gefährlicher Fanatiker dicht am Ziel — 11 Kommentare

  1. Hallo

    wir werden echte Antworten auf echte Lösungen für Ihre finanziellen Probleme bieten. Sie abgelehnt von Ihrer Bank oder benötigen Sie einen schnellen Kredit schnell die finanziellen Bedürfnisse Ihres Darlehens zu erfüllen Ihre Schulden zu bezahlen und jetzt Ihre Business-Darlehen Anwendung zu erstellen. Wir geben Darlehen zu niedrigen Zinssatz von 3% pro Jahr, wenn Sie interessiert sind, kontaktieren Sie uns über: wilsonloanhelp@hotmail.com

    E-Mail: wilsonloanhelp@hotmail.com
    Vielen Dank
    wilson Johnson

  2. Mehrere Frauen in Magdeburg angegriffen

    In Magdeburg ist vergangene Nacht eine junge Frau angegriffen und zu Boden gerissen worden. Wie die Polizei mitteilte, packte der Täter die Frau in der Nähe des Hauptbahnhofs von hinten und hielt ihr den Mund zu. Zwei Passanten bemerkten den Angriff und eilten zu Hilfe. Daraufhin flüchtete der Täter. Er wurde wenig später vorläufig festgenommen. Es handelt sich um einen polizeibekannten Magdeburger. Sein Motiv ist laut Polizei noch unklar. – Bereits am Abend waren außerdem zwei Frauen an der Magdeburger Zollbrücke überfallen worden. Ein Unbekannter schlug den beiden Radfahrerinnen ins Gesicht und zerschlug eine Bierflasche auf dem Kopf eines Opfers. Danach flüchtete er. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

  3. Der Herr Schäuble, nebenbei seit Jahrzehnten Abgeordneter, ist doch auch Mitglied in diversen EU – Strukturen.
    Daraus resultiert die Regelung, daß er vor allen Formen gesetzlicher und strafrechtlicher Verfolgung auf ewig geschützt bleibt.
    Sollte er, was der Herr verhüten möge, Kanzler werden, erstreckt sich dieser Schutz auch darauf?

    P. S.
    Ist der Herr S. nicht auch Verfechter von TTIP ?

  4. Sie begreifen es einfach nicht dass das alles ein vorsätz-
    lich geplantr Völkermord ist der schon vor sehr langer Zeit
    geplant wurde! Sie bereifen es nicht! Und darum wehren sie sich auch nicht -weil sie nicht „gewalttätig sein wollen !
    Nur der Staat darf Gewalt anwenden, Verbrechen begehen, Frauen und Kinder foltern………….. unser grosser Mann sagte: „Wenn ein Volk nicht mehr dazu fähig ist seine
    eigene Freiheit und Unabhängigkeit zu zu erhalten
    so muss es untergehen“…………….. und all die
    vielen Menschen die ihr Leben für Deutschland
    geopfert haben, sie sind umsonst gestorben !
    Was jault Ihr heute? Ihr selbst habt doch Merkel, CSU/CDU/SPD/FDP, Grüne gewählt. Seit jahrtausenden glaubt Ihr, so wie es von Euch gefordert und verlangt wurde, jedes Wort der Lügen gegen Deutschland und seine besten Patrioten !
    Ein wahres Wort: „Dummheit und Stolz
    wachsen auf einem Holz.“
    Auf Eure Dummheit da könnt Ihr wirklich stolz sei !“
    Wolfgang Rund

  5. Pingback: Gefährlicher Fanatiker dicht am Ziel – Der BRD Schwindel | ERWACHE!

  6. Schäuble sollte in Rente gehen. Und zwar sofort. Was bitte hat jemand in so einem Alter noch in der Politik als Finanzminister zu suchen???

    Der Krug geht so lange Brunnen bis er zerbricht…

    • Der schäuble braucht keine Rente, der muß nur mal richtig suchen, da findet er die 100.000 die verschwunden sind. Damit läst sich in Sudamerika schon leben. Hier sollte er keinen Cent bekommen.
      Das meint Paulchen

  7. Der Druck auf die Sklaven (ehemals Mensch und Staatsbürger) muss noch viel, viel größer werden. Gemeckert wird in Kommentare nur noch – aber die Basis um meckern zu können hat keiner.
    Es ist so ARMSELIG !!!!

    • Ihr erster Satz sagt doch alles,oder? Das Fass ist noch nicht soweit,es bedarf nunmal noch weiterer Hass-Steigerungen seitens der Schleuserregierung.Auch wenn man zugeben muß,je später alle aufwachen, desto schwieriger wird es. Aber ohne Gängelung, die ausnahmslos jeden betreffen,passiert hier null. Bitte Geduld,Bürgerkrieg wird geladen…20%…25%… Sollte an Fasching was gravierendes passieren anschlagstechnisch oder deswegen dieser abgesagt werden,dann fragen sich mit Sicherheit immer mehr,weshalb die illegale Bereicherung zu drastischen Einschnitten führt. Dann fängt es an zu kippen. Geduld!

  8. Wollt ihr in einem Land leben wo Frauen zum Freiwild werden ?

    Wollt ihr in einem Land leben wo Millionen aus anderen Kulturen
    gegen jede Rechtsgrundlage (Schengener Abkommen, Dublin
    Abkommen, GG, Asylverordnung) rechtswidrig eingeschleust
    werden ?

    Wollt ihr weiterhin unter einer Regierung BRD die mit ihren
    Unterorganisationen Firmen sind leben ?
    Die BRD hat keine Staatsangehörigkeit zu bieten und ist seit
    1990 keine direkte, sondern eine indirekte freiwillige Besatzung.

    Wenn ihr das alles nicht wollt – es gibt eine Lösung !

    Unser Land ist besetzt ! Warum ?
    Wir haben zum ersten Weltkrieg 1914 / 1918 keinen
    Friedensvertrag mit allen Alliierten. Mit Russland wurde
    1918 ein gültiger Friedensvertrag beschlossen. (Brest-Litowsk)
    Deshalb haben die russischen Soldaten das Land verlassen.
    Zur Zeit sind wir von GB, USA und Frankreich besetzt.

    Wie können wir das ändern und frei und souverän werden ?

    Durch den Friedensvertrag ! ! !

    Wie können wir den Friedensvertrag erreichen ?

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

    Wir aktivieren die Städte und Gemeinden im Rechtsstand 1913/14.
    Diese Gemeinden können den Friedensvertrag erreichen.
    Achtet mal auf eure Hausversicherung … versichert im Rechtsstand
    1914 in Mark ! Warum wohl ?

    Weitere Informationen auf unseren Internetseiten. Das Buch der
    Gemeinde Neuhaus i.W. (aktiviert April 2013) als kostenlose PDF
    oder als Buch bestellbar.

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    http://www.nestag.de

  9. Der Schauspieler als Nachfolge-Obermarionette der BRD GmbH hat uns gerade noch gefehlt! Man sollte ihm die Räder abmontieren und unsere fremd investierten Steuern 2 Meter vor ihm aufstapeln,damit er plastisch sieht,was er anrichtet! Hoffentlich kann er da nicht plötzlich wieder gehen,wenn die unerreichbare Raffsucht über Hand nimmt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.