Grafiken: Mensch und Schulden

Hier wird wunderbar aufgezeigt, wie winzig der Mensch gegen ausufernde Staatsverschuldungen wirkt. Schauen Sie selbst:

1 Million  (10.000×100  Dollar = 1.000.000)

——————————————————————————————————-

100 Million (100.000.000, eine Standardpalette)

1 Billion Dollar (Eine Milliarde = 1.000.000.000, 10 Standardpaletten)

————————————————————————————————————
1 Trillion Dollar
(Eine Billion = 1.000.000.000.000, 10.000 Standardpaletten)

———————————————————————————————————–

Wie klein doch der Mensch bei diesem Schuldenberg im Verhältnis zur ersten Grafik geworden ist.

Mehr unter: http://www.methodshop.com/picts/trillion/index.shtml

Grafiken: Mensch und Schulden
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. In der letzten Grafik werden 1 Billion Dollar abgebildet.
    Die USA haben aber mehr als 13 mal so viel.
    Packt man die oben drauf, würde man den Menschen
    gar nicht mehr erkennen.

  2. US-Depression: Schlimmer als angenommen

    Die USA steht zwar noch nicht lichterloh in Flammen, aber es brennt an allen Ecken und Enden. Bei einer Arbeitslosigkeit von bis zu 25 Prozent und einem Immobilienwertverlust von zum Teil über 50 Prozent, braucht die amerikanische Wirtschaft nicht bloss Impulse, sondern ein krasser Wandel. Während Obama zusätzliche 30 Milliarden in den Afghanistankrieg buttert, erhalten fast 15 Prozent der Bevölkerung „Essensmarken“.

    Während Chelsea Clinton 5 Millionen Dollar für ihre Hochzeit raushaut – wovon der US-Steuerzahler 2 Millionen übernehmen wird – steht die Bevölkerung der Vereinigten Staaten vor dem grössten wirtschaftlichen Trümmerfeld …
    <a href="http://www.seite3.ch/US+Depression+Schlimmer+als+angenommen/…&quot;

    Wie bitte?
    Der US-Steuerzahler zahlt 2 Millionen für Chelsea Clintons Hochzeit?
    Ist das immer noch kein Grund für die Amis, um endlich auf die Strasse zu gehen?
    Über 40 Mio. US-Bürger beziehen inzwischen Lebensmittelmarken.
    Die haben doch wirklich nichts mehr zu verlieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*