Handfestes für Selbstversorger

Endlich richtiger Selbstversorger werden! Viele träumen in diesen Zeiten davon, sich von dem zu ernähren, was im eigenen Garten wächst oder in freier Natur gesammelt werden kann. Der bekannte Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl tut dies seit Jahrzehnten.

Der Selbstversorger

Wolf-Dieter Storl, geboren am 1.10.1942 in Sachsen, ist Kulturanthropologe und Ethnobotaniker. Als Elfjähriger wanderte er mit seinen Eltern nach Amerika (Ohio) aus, verbrachte seine Freizeit bereits als
Kind in der Waldwildnis.
Später schrieb er sich als Botanikstudent an der Ohio State University ein, wechselte aber – vom Laborbetrieb angeödet – zur Völkerkunde. Nach Abschluss dozierte er an der Kent State University, promovierte zum Doktor der Ethnologie in Bern. Es folgten Lehrstellen in Wien, Oregon, Genf, Bern, an der Benares Hindu University und in Wyoming.
Zahlreiche Reisen, ethnographische und ethnobotanische Feldforschungen prägten sein Denken. Gärtnern und die wilde, ursprüngliche Natur war stets seine Inspiration und formte seine Lebensphilosophie. Von den Cheyenne, von traditionellen Völkern in Asien und Afrika, aus Überlieferungen und Erzählungen europäischer Bauern und Kräuterkundiger erfuhr er viel über das Wesen der Pflanzen. Der Gelehrte, Referent und Autor zahlreicher Bücher lebt im Allgäu.

In seinem ebenso spannenden wie hoch informativen Buch erzählt Wolf-Dieter Storl seine eigene Selbstversorger-Geschichte und schöpft dabei aus dem Vollen.

Der Selbstversorger gibt fundierte Informationen, Tipps und Anleitungen für den Eigenanbau von Gemüse, die Wildsammlung von Kräutern, für natürliche Schädlingsbekämpfung, die Herstellung von hochwertigem Kompost und vieles andere mehr. Storl setzt auf Nachhaltigkeit, Naturnähe und Ganzheitlichkeit. Ein prall gefüllter Schatz an Profi- und Geheim-Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Mein Gartenjahr
Umfassendes Praxiswissen rund um’s Jahr!

  • Alle wichtigen Arbeitsschritte zum Selbstversorger-Garten detailliert in Text und Bild erklärt
  • Der Autor zeigt im eigenen Garten ganz authentisch, anschaulich und auf ganz praktische Weise, wie’s geht.
  • Mit 110 Minuten Videos auf DVD & kostenloser App
  • So klappt`s garantiert: Alle wichtigen Arbeitsschritte zum Selbstversorger-Garten werden nicht nur im Buch detailliert in Text und Bild erklärt, sondern auch als Video über die kostenlose App und auf der DVD vom Autor selbst gezeigt.

  • Gewusst wann: Die phänologische Aufbereitung der Themen garantiert eine einfache Umsetzung und ein gutes Gelingen: alle Termine für Gartenaktivitäten sind damit allgemeingültig und unabhängig von Wohnort und Wetter.
  • Gewusst wie: DER Selbstversorger Wolf-Dieter Storl zeigt im eigenen Garten ganz authentisch, anschaulich und auf ganz praktische Weise, wie’s geht.

Mit dem Selbstversorger durch das Gartenjahr: Vom ersten Umgraben im Vorfrühling bis zur letzten Ernte im Winter – der Kultautor Wolf-Dieter Storl verrät seine ganz persönlichen Tipps und Tricks zur erfolgreichen Gartenpraxis.

Alle wichtigen Arbeitsschritte werden Schritt für Schritt erklärt und zusätzlich von Herrn Storl im Video gezeigt. Dabei spielt es keine Rolle in welcher Region Sie leben, welchen Monat der Kalender anzeigt und wie das Wetter ist. Anhand von Naturphänomenen, wie der Apfelblüte zeigt Herr Storl wann der richtige Zeitpunkt fürs Säen, Pflanzen, Mulchen oder Ernten ist.

Begleiten Sie Herrn Storl auf seinem Hof gemeinsam erfolgreich durchs Gartenjahr.

Unsere Wurzeln entdecken

Woher kommen wir, wohin gehen wir?

Die Urspünge des Menschen, sein Weg, seine geistige und spirituelle Entwicklung – dargestellt in einem sehr persönlichen Interviewband. Gespräche mit Wolf-Dieter Storl über die Ursprünge des Menschseins, die Evolution unseres Bewusstseins und die Entwicklung von Spiritualität und Religion von der Jungsteinzeit bis heute, von der Höhlenmalerei bis zur Kathedrale. Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was können wir von alten Wegen lernen? Wie kann unsere Spiritualität aussehen, wenn wir die Botschaften der Alten hören und ihnen in unserem Leben Raum geben? Die großen Fragen werden mit seinen Erfahrungen bei indigenen Völkern, besonders den amerikanischen Indianern, verbunden und in den Kontext unserer modernen Welt gestellt. Ausblicke in vorstellbare oder wünschenswerte Entwicklungen der Zukunft runden diesen außergewöhnlichen Band ab.
 **************
Biographisches über Dr. Wolf-Dieter Storl
1974 promovierte er als Fullbright Scholar zum Doktor der Ethnologie (magna cum laude) in Bern, Schweiz. Es folgten Lehrstellen am Institute for International Studies (Wien), am Rogue College (Oregon), am Seminaire pour la Formation de Socio-Therapeutes (Genf), als Gastdozent an der Universität Bern, als Visiting Scholar an der Benares Hindu University, als Lehrbeauftragter am Sheridan College (Wyoming).

Es zog ihn immer wieder in ferne Länder, wo ihn besonders der Umgang der verschiedenen Kulturen mit der Natur interessierte. Die Reisen, sowie ethnographische und ethnobotanische Feldforschungen – in einer traditionellen Spiritistensiedlung in Ohio, in einer Camphill-Commune südlich von Genf, bei alteingesessenen Bauern im Emmental, bei Medizinmännern der Northern Cheyenne, bei Shiva Sadhus in Indien und Nepal – prägten sein Denken und fanden ihren Niederschlag in zahlreichen späteren Publikationen. Das erste deutschsprachige Buch, „Der Garten als Mikrokosmos“ (als veränderte Neuauflage „Der Kosmos im Garten„, AT-Verlag, 2001), eine „Blütenlese“ seiner intensiven fünfjährigen Erfahrung als biodynamischer Gärtner, erschien 1984.

Gärtnern, aber noch mehr die wilde, ursprüngliche Natur, die Wildpflanzen und Tiere, waren immer schon eine Quelle der Inspiration für ihn und formten seine Lebensphilosophie. Von den Cheyenne und anderen traditionellen Völkern in Asien und Afrika, sowie von den Überlieferungen und Erzählungen europäischer Bauern und Kräuterkundigen, erfuhr er viel über das Wesen der Pflanzen, über ihre „spirituellen“ Dimensionen. Pflanzen sind für ihn nicht nur botanische Gegenstände, sondern haben,durch ihre Wechselbeziehung mit den Menschen, auch eine kulturelle, sprachliche, heilkundliche und mythologische Identität. Die traditionelle Pflanzenheilkunde der indigenen europäischen Waldvölker, der Kelten, Germanen und Slawen sowie des frühchristlichen Mittelalters, sind gegenwärtig sein Hauptinteressensgebiete. Diese Forschungen machen den Inhalt des Großteils seiner Bücher aus. Später kommen dann noch eher autobiographische Bücher hinzu, etwa, „Ich bin ein Teil des Waldes“ (Kosmos 2005). Seit 1988 lebt er mit seiner Familie im Allgäu, streift durch die Wälder, gärtnert, schreibt Bücher und bietet einige Seminare an.

Mehr über Wolf-Dieter Sporl

***************

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!

Handfestes für Selbstversorger
4 Stimmen, 4.75 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Wer nicht über Vorrat, Selbstversorgung, Wildkräuter usw. nachdenkt – der könnte in naher Zukunft Probleme bekommen.

     

    Was kommt auf dieses Land zu ???

     

    Was ist in Palästina ab 1946 geschehen.  Erst wurden Millionen Menschen

    in das Land geholt. Dann wurde das Bodenrecht gekappt und der Status

    der Einwohner geändert.

    Danach wurden die “Ureinwohner” in immer kleinere Gettoas gedrängt. Wer

    aufmuckt bekommt eine Moderen Bombe auf den Kopf !

     

    Zufälligkeiten mit unserem Land sind rein zufällig ……

     

    Wer es jetzt noch nicht verstanden hat sollte sich an das erste

    Flugblatt der -Weissen Rose- erinnern.

     

    Soll sich die Geschichte wiederholen?

     

    1. Flugblatt der Weissen Rose 1942:

     

    “Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand

    von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen

    Herrscherclique “regieren” zu lassen. […]”

     

    “Wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur

    geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie

    den Untergang. […]”

     

    “Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, werden die Boten der

    rächenden Nemesis unaufhaltsam näher und näher rücken, […]”

     

    “Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt! […]”

     

    Wie können wir uns davor schützen ?

     

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

     

    https://www.youtube.com/watch?v=LJy08w-JPdo&t=17s

     

    Bitte auch unser Buch lesen:

    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

     

     

    Schöne Grüße von der Gruppe Weisse Rose Neuhaus i.W.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*