Interview mit Andreas Popp – ein Appell an Gaucks Integrität

Mit Vernunft und Gewissen begabt, sollen sich die Menschen im Geiste der Brüderlichkeit begegnen, so steht es in der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Doch ein Blick in die Gegenwart lässt die Vernunft gänzlich vermissen und man fragt sich, wie das mit dem Gewissen noch vereinbar ist.

 

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Asc1GoUnQaM&feature=player_embedded#!]

 

Interview mit Andreas Popp – ein Appell an Gaucks Integrität
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Kommentare

Interview mit Andreas Popp – ein Appell an Gaucks Integrität — 1 Kommentar

  1. Das Bundespräsident Gauck sich nicht für Geld interessiert, lässt sich schnell wiederlegen.
    1.Nicht nur Steinbrück war an besagtem Bochumer Stadtwerkeabend ein bezahlter Redner mit 25000,00 Euro Redegage,
    sondern auch Gauck war an dem gleichen Abend wie Steinbrück dort und kassierte ebenfalls 25000,00 Euro für´s reden.
    Dies wurde bisher leider nie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    2.Das Bundespräsidialamt setzte eine Erhöhung des Präsidentensoldes ohne jeglichen Widerspruch durch.Beginn der Erhöhung war der 1.1.2013 mit monatlich ca. 1700,00 Euro zusätzlich zum bisherigen Ehrensold.Dies betrifft auch Bundespräsidenten ausser Dienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.