Kraft: Die AfD schürt Ängste und stellt unsere Demokratie in Frage/Die Lüge ist immer und überall…

Die Neue Westfälische schreibt:

Interview mit Hannelore Kraft: „Schulz bringt Wind unter die SPD-Flügel“

Die AfD schürt Ängste, stellt unsere Demokratie in Frage und will die gesellschaftliche Vielfalt abschaffen. Sie will die Gesellschaft spalten.

Die Lüge ist immer und überall… An dieser Stelle muss ich wieder einmal intervenieren. Frau Kraft, sie haben es immer noch nicht begriffen, sicher wollen Sie das auch gar nicht. Die AfD schürt keine Ängste, sondern sie nennt die Probleme mit Namen. Das tun Sie nicht. Dadurch spalten Sie die Gesellschaft. Wer ist dafür maßgeblich mitverantwortlich, dass die Nato 450 Kilometer vor Moskau Krieg spielt? Wer ist dafür verantwortlich, dass die Bürger Deutschlands und Europas nicht geschützt werden? Die AfD setzt auch nicht auf Nationalismus. Auch will sie nicht abschotten. Doch offene, unkontrollierte Grenzen bringen uns Kriminalität und Terrorismus nach Europa. Ich denke, das könnten auch Sie durchaus schon begriffen haben. Sie sagen die AfD stelle die Demokratie in Frage – eine glatte Lüge. Denn die AfD steht für mehr Demokratie. Mitbestimmung des Volkes durch direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild. Geht es in einer Demokratie nicht genau darum? Das ist die Wahrheit.

Was bitteschön ist daran populistisch oder nationalistisch?

Weiter behaupten Sie die AfD biete auch keine Lösungen an. Auch das ist falsch und Frau Kraft weiß das genau. Ich selbst habe 2011 beispielsweise eine Petition beim Bundestag eingereicht mit dem Vorschlag direkte Demokratie einzuführen. Das ist von CDU/SPD/FDP/Grüne abgelehnt worden. Damals gab es fast alle Probleme schon, alles war zumindest längst abzusehen. Die AfD gab es aber noch nicht. Und sie wäre höchstwahrscheinlich nie gegründet worden, hätten die etablierten Parteien damals demokratisch gehandelt. Auch viele unserer heutigen Probleme wären nicht entstanden bzw. es wären auch andere rückgängig gemacht worden. Sie Frau Kraft und die SPD haben das verhindert und Deutschland dem Schafott ausgeliefert. Meine Petition wurde 2016 nach nur 5 Jahren! abgelehnt. Nur die Linke hat zugestimmt. Dafür noch einmal vielen Dank an „Die Linke“!

Der Schreiber dieser Zeilen und ganz sicher viele Unterstützer und Mitglieder der AfD wären heute noch in der CDU/SPD/FDP/Grüne. Wir lernen daraus:

Diese Parteien sind das wahre demokratische Problem. Denn sie lösen keine Probleme, sondern schaffen stets neue.

Die Demokratie stellen CDU/SPD/FDP/Grüne in Frage. Die AfD hingegen fragt, ob es noch Demokratie in Deutschland gibt?

Die Neue Westfälische schreibt:

Interview mit Hannelore Kraft: „Schulz bringt Wind unter die SPD-Flügel“

Die AfD schürt Ängste, stellt unsere Demokratie in Frage und will die gesellschaftliche Vielfalt abschaffen. Sie will die Gesellschaft spalten. Aber wir müssen uns um diejenigen Bürger kümmern, die in ihrer Verunsicherung zurzeit zu diesen Rechtspopulisten tendieren. Ich halte es für geschichtsvergessen, wenn viele den Frieden in Europa inzwischen als selbstverständlich ansehen. Wenn wir in Europa Grenzen wieder hochziehen, auf Nationalismus und Abschottung setzen, gefährdet das nicht nur unsere Sicherheit, sondern auch unsere Arbeitsplätze. Und nicht zuletzt könnten wir so den globalen Herausforderungen nicht erfolgreich begegnen.

Kraft: Die AfD schürt Ängste und stellt unsere Demokratie in Frage/Die Lüge ist immer und überall…
6 Stimmen, 4.33 durchschnittliche Bewertung (87% Ergebnis)

50 Kommentare

  1. Sie wollen ihre Macht nicht aufgeben und haben dies ganz geschickt geplant. Die haben uns einfach auf's Glatteis geführt und uns unsere Verfassung und unseren Bundesstaat verwehrt.

    Zitiert aus https://www.ddbradio.org/ddbagentur-netzwerk/

    "Der Betrug von 1990 anhand eines alten Spiegel Artikels nachgewiesen! Bundesstaat Deutschland sollte gegründet werden und eine Verfassunggebende Versammlung", Schäuble und Meckel im Gespräch".

    am 18. Januar 2017 von ddbagenturin Allgemein, Betrugsladen BRD, Einigkeit macht stark !, Föderaler Bundesstaat Deutschland, Selbstbestimmungsrecht, Verfassung, Verfassunggebende Versammlung, VolksabstimmungBearbeiten ddbnewsR.

    Was sollte nach 1990 eigentlich passieren, wie wollte man nach der sog. Wiedervereinigung vorgehen, hier kann man das nachlesen und wir bemerken, daß bereits damals eine Verfassunggebende Versammlung im Gespräch war und keinesfalls der Beitritt zum Grundgesetz der BRD. Desweiteren wurde von einem Bundesstaat Deutschland gesprochen . Schäuble hatte eine Verfassunggebende Versammlung auch bereits begonnen und nach drei Wochen ohne Angabe weiterer Gründe beendet!

    Bitte lest weiter: https://www.ddbradio.org/ddbagentur-netzwerk/

  2. Also Punkt EINS ALLER Parteien, die um die Wählergunst kämpfen und uns ein Freies Deutschland vorgauckeln, wäre es doch meinem Empfinden nach,
    gerade alle Rechtsmittel auszuschöpfen,
    die Rechts-ungültigen Wahlen erst garnicht stattfinden zu lassen,

    sondern sich darum zu kümmern,
    dass hier endlich nach all den korrupten Jahrzehnten, nach Betrug und Lug und vorsätzlicher Täuschung, Hinterlist, Heimtücke, … Schluss gemacht wird und

    der Rechtsstaat mit Gewaltenteilung wieder voll aktiviert wird,
    mit Deutschem !!! Volkswillen die kleinsten Einheiten Familie und Gemeinde wieder beLEBT werden und das Volksvermögen den hier seit Generationen lebenden Menschen wieder zurückgegeben wird und JEDE Gemeinde mit einem Bürgermeister, der Gleicher unter Gleichen ist, kann dann entscheiden,

    wen sie alimentieren und wen nicht –
    all dieser EU-Polit-Merkel-Zwang MUSS ein für alle Male ein Ende haben …

     

     

    • Das kann ich bestätigen. Ich habe daraufhin geantwortet, dass ich Carl Friedrich von gemeint habe. Den Pysikprof. Nicht den Politiker und Bundespräsidenten. Da müssen wir Dieter fragen. Ich habe nicht gelöscht. Bin unterwegs und hab nur mein Handy. Damit wäre mir so was viel zu kompliziert. Hab aber die Mails noch und kann ggf wieder herstellen.

      • Vielleicht gefällt es jemandem nicht, dass der Präsident der Zugehörigkeit zur Atlantik Brücke bezichtigt wurde? Das kann ich mir zwar noch nicht vorstellen, wird es aber sicher in Kürze geben. Das wäre dann eine Fake News. Und der Staat bestimmt was welche sind. Also tut was, damit es nicht dazu kommt.

  3. Irgendwie hat sich jetzt die Diskussion unnötig in eine falsche Richtung bewegt. Ganz sicher trug die letzte Mail dazu bei. Eigentlich wollte ich nur eines klar machen: Das jeder Verantwortung trägt und es falsch ist durch Abwesenheit zu glänzen. Wer sich nicht für Demokratie einsetzen will darf sich hinterher auch nicht beschweren wenn er keine bekommt. Tun wir also weiterhin nichts und meckern weiter. Ist einfacher und hinterher kann man sich immer klug hinstellen und sagen: Also Leute ich hab euch das doch gleich gesagt. So wird das aber nichts.

    Wir warten zwar nicht auf Gordot, aber dann immerhin auf den großen Crash. Also wollen wir jetzt was unternehmen, oder vornehm in der Ecke schmollen?

    • "Wer sich nicht für Demokratie einsetzen will, darf sich hinterher auch nicht beschweren, wenn er keine bekommt."

      Nun, es steht Ihnen frei, sich für die hier und heute herrschende "Demokratie" einzusetzen. Seien Sie versichert, die, die sich  "dieser" Demokratie verweigern, werden schon wissen warum. Das hat mit Schmollen nichts zutun, sondern mit Erkenntnis. 

  4. Gerade erhielt ich eine Mail von einem Mitglied der AfD. Geht hin und macht mit. Die Demokratie wartet auf Euch. Lasst Euch diese Chance nicht von den etablierten Parteien verbauen, es ist schon wieder fast alles zu spät (viele werden wir nicht mehr bekommen, also tut was):

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreunde, Patrioten und Interessenten an der AfD,

    mit diesem Brief wollen wir Sie aufmerksam machen auf die Probleme, die bei der Wahl zur Landesliste der AfD zur Landtagswahl in NRW aufgetreten sind.

    Wir wollen dass eben diese Probleme und Unregelmäßigkeiten in der Zukunft in anderen Landesverbänden vermieden und im Ansatz unterbunden werden.

    Wir wollen die Effekte der direkten Demokratie nutzen und mündige Bürger dazu ermutigen, für ihre Rechte zu kämpfen.

    Nach diesen Vorfällen sind eine ganze Anzahl von Mitgliedern zurück getreten, was wir sehr bedauern. Unser Land braucht jedoch mündige Bürger, um sich positiv zu verändern aber mündige Bürger brauchen einen lange Atem und ein dickes Fell.

    Vor den Wahlparteitagen zur  NRW Landeslisteder AfD haben sich zwei Fraktionen aus Parteifunktionären gebildet, die im stillen Kämmerlein über die Besetzung der Landesliste verhandelt haben. Nur  der mündige Bürger, das einfache Parteimitglied und Vertreter der  direkte Demokratie wurden über diese Absprachen um Unklaren gelassen – möglicherweise auch wegen deren Naivität oder Unerfahrenheit –  denn schließlich stammen alle Parteifunktionäre der AfD-NRW aus Altparteien (CDU, FDP, SPD, Grüne) und wissen aus Erfahrung, wie man eine solche Listenwahl manipuliert.

    Hätten sich die mündige Bürger, die einfachen Parteimitglieder, die Basis vereint, könnten sie zumindest gegen diese ausgekungelte Landesliste mit "Nein" stimmen, womit das notwendige Quorum von 50% der Stimmen nicht erreicht worden wäre. So kann man seine Vertreter durchsetzen.

    Wir empfehlen daher, dass in anderen Landesverbänden auf  Kreis-, Landes-, oder auch Bundesebene sich mündige Bürger und Vertreter direkter Demokratie  im  Voraus in Fraktion zusammenfinden, um diese Hinterzimmerpolitik zu verhindern und damit unsere Partei zu stärken. Wenn man sich nicht in der Fraktion einigen kann, dann soll man Los ziehen.

    Man kann hierzu nicht nur WhatsApp-Gruppen benutzen, sonder auch Facebook-Gruppen, E-Mail Verteiler, SMS-Gruppen nutzen um sich gegen die Systemlinge der Altparteien in der AfD zu wehren. Es kann nicht sein das Million Illegalen haben sich weltweit mit Smartphone vereint und Weg zum Sozialamt gefunden und wir AfD Mitglieder können uns nicht einigen.
     

    Nur wenn alle Flügel in AfD vertreten sind, schaffen wir unser gemeinsames Ziel!

    Weil wir nicht alle AfD-Mitglieder erreichen können, bitten wir Sie dieses Schreiben weiter verteilen.

    Mut zu Deutschland!  Mut zur Wahrheit!  Volksabstimmung nach Schweizer Vorbild!

    • Ich kann es nicht nachprüfen; ich meine unter "Reporter" schreibt inzwischen ein anderer? Unlängst, unter "Heureka", ein Loblied auf das Subsidaritätsprinzip, von dem auch eine AfD kilometerweit entfernt ist; und jetzt AfD-Werbung pur? Irgendwas passt da, überhaupt gar nicht, zusammen!!!

      • Hallo Jürgen, ich traue dem Braten irgendwie auch nicht.

        Außerdem hat ein Jörg Hoyer am 13.02. auf seiner FB Seite geschrieben, dass Petry  800.000,00 aus einer nichtgenannten Quelle erhalten hat, um ihr privates Insolvenzverfahren durch Zahlung zu beenden. Was da dran ist, weiß ich nicht.

        • Habe Deine Quelle dazu nicht gefunden. Macht aber nichts. Le- oder Pegida sind, in meinen Augen, eh nur Pseudopatrioten. Anscheinend schei..en sie sich mittlerweile gegenseitig an (wie in der AfD auch), um die Meinungsführerschaft zu behalten. Ich frage mich nur, für was?

      • Oh oh langsam kommt die Erinnerung wieder. Na auch "Bessere" hatten schon mal einen Blackout.  Hab 4 Beipässe bekommen, bin aber schon fast wieder fit. Das erklärt hoffentlich einiges. 

      • War gestern auf dem Parteitag der AfD und muss leider bestätigen, dass die AfD offensichtlich von den Etablieren komplett gekapert wurde. Warum regen sich eigentlich alle so auf? Offensichtlich will die Führung eine FDP daraus machen. Was sollen sie mit 25%, wenn sie 7% haben können. Die 7% reichen doch für Regierungsbeteiligung und komfortable Ministersessel. So funktioniert Politik durch Unterwanderung!devil

  5. "Die AfD schürt Ängste, stellt unsere Demokratie in Frage und will die gesellschaftliche Vielfalt abschaffen. Sie will die Gesellschaft spalten. Aber wir müssen uns um diejenigen Bürger kümmern, die in ihrer Verunsicherung zurzeit zu diesen Rechtspopulisten tendieren."

    Also, Frau Kraft, die einen schüren, angeblich Ängste; Regierende Ihres Schlages holen die Scharia in´s Land! Damit spaltet man nicht nur ein Land, sondern, man zerstört es! Und, was Sie als "Verunsicherung" ansehen, ist die pure Erkenntnis! Und das ist kein "Rechtspopulismus" sondern aufgekärter Menschenverstand!

    P.S.: Das war jetzt keine Werbung für die AfD!

  6. Keine Verfassung,  Souveränität und fehlender Rechtsstaat ! Aber offene Grenzen und die Rundumversorgung für Illegale Einwanderer , sowie eine linke Luegenpropaganda !?

    Das soll Demokratie sein ? Antifa Schlaegerbanden Demokratie ?Und auf der anderen Seite, Obdachlosigkeit, Harz4 und  Altersarmut ?

    Frau Kraft, da hat das Volk aber eine völlig andere Vorstellung von Werten , Menschlichkeit und Gerechtigkeit !

    • Michael, genau deshalb funktioniert das ja. Wir haben keine Verfassung. Weil nur eine Verfassung von den Bürgern, den Bürgern, gegeben wird. Der Bürger gibt sich mit dieser Verfassung seine eigene Souveränität.

      Auszug und Zitat aus folgendem LINK:

      https://www.verfassunggebende-versammlung.com/rechtslage/

      Teil 1. Die rechtlichen Fakten

       
      Am  17.  Juli  1990  wurde  das  Besatzungsorgan  Bundesrepublik  in  Deutschland  vom  23.  Mai  1949,  durch Streichung  seines  räumlichen  Geltungsbereiches,  Artikel  23  seiner  Besatzungsordnung  "Grundgesetz  von 1949",  ersatzlos  aufgehoben.  Mit  dem  Eintritt  der  Tageswende  vom  17.  Juli  1990  zum  18.  Juli  1990,  0.01 Uhr,  ist  damit  das  Besatzungsorgan  Bundesrepublik  in  Deutschland  mitsamt  seinem  Grundgesetz,  wie  alle sonstigen  Militärbefehle,  z.B.  alle  Bundesländer  des  Besatzungsorgans  Bundesrepublik  in  Deutschland,  de jure erloschen. Juristisch wirksam wurde diese Streichung am 29. Juli 1990 ­ siehe: BGBL II, Seite 885/890, vom 23. September 1990, rechtswirksam zum 29. September 1990.

       

      Rechtsverweis hierzu: Urteil des Firmen ­ Bundesverfassungsgericht BverfGE 3, 288 (319f):6, 309 (338,363) „Gesetze  ohne  Geltungsbereich  besitzen  keine  Gültigkeit  und  Rechtskraft“.  Desweitern ist anzuwenden: (BVerwGE 17, 192 = DVBl 1964, 147) „Jedermann muß, um sein eigenes Verhalten darauf einrichten zu können, in der Lage sein, den räumlichen Geltungsbereich eines Gesetzes ohne weiteres feststellen können. Ein Gesetz, das hierüber Zweifel aufkommen läßt, ist unbestimmt und deshalb wegen Verstoßes gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig.“ Weitere,  gleichbedeutende Entscheidungen hoher Gerichte liegen vor.

       

      An diesem 17. Juli 1990 nahmen sich die vier Alliierten aus dem Völker­ und somit dem Besatzungsrecht in Form der Haager Landkriegsordnung selbst heraus, gaben Deutschland in den Grenzen vom 31.  Dezember 1937 vollständig frei und entzogen gleichzeitig allen BRD ­ Akteuren ihre Ämter und durch Wahl bestimmte Positionen. Die Deutschen waren nun aufgefordert, ihre staatlichen Stellen wieder zu errichten.

      In der Folge der vorgenannten Streichung wurde bei der UN im Auftrage der ehemaligen Alliierten die alte BRD  von  1949  mit  der  UN­-Länderkennziffer  280  sowie  die  DDR  mit  der  UN  Länderkennziffer  278 ausgetragen. Neu eingetragen wurde das freigegebene Gebiet in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 unter der gleichlautenden  Bezeichnung  aus  den  Proklamationen  und  Besatzungspapieren  von  1945, Deutschland/Germany  unter  der  neuen  UN-­Länderkennziffer  276.  Etwas  anderes  war  auch  nicht  frei  zu geben.  Die  Bundesrepublik  Deutschland,  wie  die  Deutsche  Demokratische  Republik,  sind  damit  juristisch nichtig.

      Weiter; https://www.verfassunggebende-versammlung.com/rechtslage/

       

       

      • Alle  Wahlen  in  der  Bundesrepublik  Deutschland  sind  laut  Bundesverfassungsgericht  ­ Urteil BVerfG, 25.07.2012 ­ 2 BvF 3/11; 2 BvR 2670/11; 2 BvE 9/11  ­, bereits seit 1956 ungültig. Es gibt seither keinen staatlichen Gesetzgeber. Alle Abgeordneten sind nicht gewählt und illegal auf ihren Plätzen.

        Und was die Länder betrifft und deren Mitwirkung in den politischen Entscheidungen.

        Folgendes Zitat aus unterem Link:

        https://www.verfassunggebende-versammlung.com/rechtslage/

        Die in Artikel 144 Grundgesetz bezeichneten Vertreter der Länder aus Artikel 23 Grundgesetz, welche in den Bundesstag  gewählt  werden  sollen.  Die  gibt  es  aber  nicht,  weil  in  Artikel  23  Grundgesetz  keine  Länder stehen, aus denen sie gewählt werden könnten. Nicht nur viele Deutsche wissen nichts von diesen Dingen, auch die anderen Europäer werden hintergangen.

        Sie müssen also immer agressiver auftreten und immer mehr Märchen erzählen, um das Volk zu blenden.
          

          • Ja, wieder auf die Schnauze gefallen. Im Impressum ist ein Uwe Voßbruch zu sehen, da mir der Name nicht geläufig ist, habe ich gesucht und den LINK unten gefunden.

            https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Uwe_Vo%C3%9Fbruch

            Das ganze ist aber kein richtiger Fake, denn ich erinnere mich an die Zeit zurück. Damals wurde tatsächlich über die Verfassung diskutiert. Dann kamen Stimmen auf, das wir doch das Grundgesetz übernehmen sollten. Nur, bei mir sind massenhaft Fragen entstanden. Trotz des "Sonnenstaatlandes".

            • Ja Oblong Fitz, es wird viel diskutiert über alles und jenes. Das ist auch gut so. Man muß heutzutage ständig nachfragen und recherieren. Das mit den Gerichtsurteilen und so ist ja kein fake. Das kennen wir ja alle schon. Nur, ob die ´"Wege" und "Personen" dahinter vertrauenswürdig sind, wissen wir nicht. Man muß vorsichtig sein und immer zweimal hinschauen. Wir werden noch öfters auf die Schnauze fallen. Das macht gar nichts, denn daraus können wir nur lernen.

  7. erstens haben wir keine Demokratie und hatten noch nie eine. Was wir haben sollten, ist eine repräsentative Demokratie, was aber voraussetzt, dass sich Politiker und die Regierung an das Grundgesetz halten, da sie die Regierungsgewalt nur unter den Rahmenbedingungen des GG bekommen haben und auch nur gewählt wurden, weil man davon ausging, dass sie sich in diesem Rahmen bewegen werden.

    Unser Regierung aber tritt das Recht mit Füssen und erlässt auch noch verfassungswidrige Gesetze.

    Wir haben nicht einmal mehr einen Rechtsstaat, wenn ein Verfassungsgericht eine Klage, wie die von Prof. Schachtschneider, gegen die ganz offensichtliche verfassungswidrige Grenzöffnung Art. 16a GG abweist.

    Selbst eine Bananenrepublik hat i.d.R. zumindest einen Führer, der sich nur selbst bereichern will, aber nicht gleich sein Land und Volk zerstört und es verschenkt.

    Aber die AfD ist auch keine Alternative, da sie genau den selben Herren dienen und die Petry sich in Israel anbiedert und ihr Ehemann Pretzell auch auf dieser Welle reitet.

    Es bleibt nur noch der komplette Sturz, weil alle für die Zionisten zu arbeiten scheinen.

    • Petry und Pretzell sind nur 2 Personen. Da ist noch alles offen. Mehr können die Überläufer aus den etablierten Parteien ausrichten. Die sind schon zu fürchten. Wir müssen die Partei immer an ihr Programm erinnern. Ihr solltet alle eintreten um direkte Demokratie durchzusetzen. Die AfD ist für lange Zeit die letzte Chance. Danach folgt viele Jahre Terror und Chaos. Also tretet an um das zu verhindern.

        • Richard Karl Freiherr von Weizsäcker hat in seinem Buch "Der bedrohte Friede" ja schon vieles vorhergesehen. Er hat auch gesagt, dass der deutsche Schlafmichel, wenn er denn mal aufgewacht ist, dann alles kaputt schlägt, auch das, was ihm vielleicht noch helfen könnte. 

          Es sind doch jetzt einige Vorschläge auf dem Markt. Die AfD, die direkte Demokratie, der Cybersenat, eine neue Verfassung. Doch egal was man vorträgt, immer wird alles schlecht geredet und zerschlagen. Wie soll man da nicht täglich weiter verzweifeln. Jürgen Du hast absolut Recht.

          Wenn wir uns nicht bald auf etwas Konstruktives einigen, dann dürfte es zu spät sein.

          Statt das wir jede sich bietende Möglichkeit ergreifen um uns zu wehren klagen wir lieber und kommen zu der Erkenntnis, dass wir nix tun können. Wir sind nix weiter als ein Club von Heulsusen!!!

          Schließen wir uns endlich zusammen und unternehmen wir was gegen diesen Irrsinn.

          • Also, massenhafter Eintritt in die AfD., um mitzuarbeiten, und Einfluss zu behalten. Das ist schon einmal eine gute Idee.

            Vollständige Klärung des Status der BRD., da lt. die bisherigen Wahlen, ja angeblich ungültig sind, können die Regierungen, ja nicht rechtmäßig und Handlungsfähig gewesen sein. Sind dann die Gesetze, die diese erlassen haben gültig oder nicht gültig?

  8. die Falschheit sieht man schon an diesem gesicht.

    wahrscheinlich kommt sie aus dem elfenbeiturm nicht mehr hinaus, um das wahrzunehmen was heute in Deutschland passiert.

  9. Was da Frau Kraft so bringt, ist für mich, pure Tatsachenverdrehung. Jeden Tag, gibt es in der BriD., mehrere Übergriffe auf Deutsche. Wir, die Bevölkerung haben diese Leute nicht hierher gebracht. Aber, massenhaft Merkelbilder waren unter den "Flüchtlingen" zu sehen. Und, die Polit- Schönredner haben alle ihre Dienstlimousinen, Leibwächter, eigene Häuser. Sie haben sich in der Wichtigkeitsstufe, auf Stufe eins gestellt. Dort gehören aber die Bürger hin. Der Politiker hat dafür zu sorgen, das der Mensch in menschenwürdigen Umständen leben kann. Das aber, haben die SPD und die Grünen bereits mit der Einführung der neuen Sozialgesetze zunichte gemacht. "Hartz4 und Grundsicherung für Rentner". Das heißt richtige Rentner sterben aus. Na, wenn das kein Erfolg ist?

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/fluechtling/schlaeger-durch-brutales-facebook-video-gefasst-50496550.bild.html

     

  10. Diese Aussagen der H. Kraft weist einfach darauf hin, sie will bzw. alle Politdarsteller wollen ihre Macht nicht aufgeben. Keiner von den Verbrechern, die das Volk ausbeuten, ausspionieren und unterdrücken. Die Meinungsfreiheit ist in Deutschland und etlichen anderen EU Ländern faktisch abgeschafft.

  11. Ich frage mich nur, unter welchem Druck, müssen diese Leute stehen, die immerhin uns vertreten sollen, unser Leben und Eigentüm zu schützen haben, und das gegenteil davon machen. Dann kommen die Ausreden, das wer Ausweisung und Abweisung an den Grenzen will, angeblich Rechte seien und Nationalisten. Was muss man einnehmen, um ständig solchen Unsinn, von sich zu geben? Wer hält denn bei denen den Deckel drauf?

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*