Multikulturelle Diversität

Wie kein anderer bringt der politische Karikaturist Götz Wiedenroth die Verschwörung der politischen Eliten Deutschlands und Europas gegen ihre Völker mit seinen großartigen und zielgenauen Zeichnungen auf den Punkt. Wiedenroth ist erster Kandidat für Verdienst-Medaillen und Ehrungen für die Zeit nach dem Sieg der europäischen Völker gegen den islamischen und sozialistischen Vernichtungsfeldzug.

Michael Mannheimer in seinem Blog:

Nun ist jedoch klar: Der Feind Europas und der europäischen Kultur sitzt in Brüssel. Von niemandem gewählt, aber ausgestattet mit einer geradezu grotesk anmutenden totalitären Macht über 550 Millionen Europäer, basteln sich europäische Sozialisten vom Schlag Timmermans ihr eigenes Europa zusammen.

Diese sozialistischen EU-Bürokraten gefallen sich in der Rolle, Gott zu spielen, und wollen die gesamte Menschheits- und Staatenentwicklung per Dekret auslöschen: Das Europa der Nationalstaaten, so Timmermans, muss „ausradiert „werden.

Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren!“

Die Zukunft der Menschheit, so der niederländische EU-Kommissar Frans Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Timmermanns im Wortlaut:

„Bessere Rechtssetzung, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta“, forderte in einer Rede während des sog. „Grundrechte-Kolloquiums der EU“ im Oktober 2015 die Mitglieder des EU-Parlaments auf, ihre Anstrengungen zu verstärken, „monokulturelle Staaten auszuradieren“ und den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität (Vielfalt)“ bei jeder Nation weltweit zu beschleunigen. Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch „die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.“

Timmermanns meint: Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich „soziale Konstrukte“ und jeder, der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Diversität zu akzeptieren habe. Wer dies nicht tue, stelle „den Frieden in Europa in Frage“.

Nicolas Sarkozy, Präsident des EU-Staates Frankreich von 2007 bis 2012, bemühte erst gar nicht den Vorwand zweifelhafter wirtschaftlicher Gründe, sondern sagte am 17. Dezember 2008 in Paris unverblühmt:

„Was also ist das Ziel? Das Ziel ist die Rassenvermischung. Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung!!! Es ist zwingend!!! … Wenn das nicht vom Volk freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden!!!“

Die EU-Kommission ist zur größten Bedrohung des europäischen und internationalen Friedens geworden

Der Frieden Europas und der Welt wird jedoch durch die wahnsinnige Politik der EU selbst in einer Weise bedroht, die man nach 1945 niemals mehr für möglich gehalten hatte. Denn Brüssel will Europa und den Rest der Welt mit hunderten Millionen afrikanischer und nahöstlicher Flüchtlinge überschwemmen. Meist männlich, meist moslemisch, oft extrem gewaltbereit.

Karikaturist Götz Wiedenroth bringt es politisch-satirisch auf den Punkt:

Wozu dies führt, hat man nicht nur in Köln gesehen:

  • Die Staaten Europas verzeichnen überall dort, wo moslemische Migranten leben, eine exorbitant höhere Quote in fast allen Bereichen von schwerer und schwerster Kriminalität. Europäische Frauen und Kinder sind einem entlich höheren Risiko, vergewaltigt zu werden, dort ausgesetzt, wo sie in denselben Städten und Regionen mit Moslems leben.
  • 80 Prozent der Vergewaltigungen in Köln, so schrieb Alice Schwarzer bereits vor Jahren, werden seitens moslemischen Immigranten verübt, obwohl diese damals nur 20 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachten.
  • 100 Prozent der Vergewaltigungen in der norwegischen Hauptstadt Oslo gingen 2009 auf das Konto islamischer Immigranten.
  • Schweden, das einst sicherste Land der Welt, belegt dank der Politik der schwedischen Sozialisten Platz zwei der weltweiten Länder mit dem höchsten Vergewaltigungsrisiko. Nummer 1 ist Südafrika (genauer: Lesotho).
  • Ganze Gefängnisse in westeuropäischen Staaten wie Frankreich, Österreich, Deutschland, England, Schweden, sind gefüllt mit Gefangenen aus zumeist islamischen Ländern. In Berlin etwa gibt es Gefängnisse, in denen kein einziger Insasse ein Deutscher ist.

Die von der EU-Kommission angezielte Vermischung der importierten Völker mit den europäischen Völkern findet nicht statt. Nur vereinzelt heiraten Europäer Immigranten – und umgekehrt. Diese Einzelfälle reichen niemals aus, um den gewünschten Effekt der Erzielung einer europäischen Einheitsrasse zu erzielen. Europäer bleiben unter sich, so wie die meisten moslemischen „Neubürger“ ebenfalls unter sich bleiben.

Otto Schily sagt:

„Es ist relativ kompliziert, legal nach Deutschland einzureisen. Dagegen ist es ziemlich einfach, illegal nach Deutschland zu kommen.“ (…) „Das Asylsystem ist de facto ein Einwanderungsgesetz – nur ohne jede Steuerung.“

In der Talk-Show von Anne Will lüpfte Angela Merkel am 8.10.2015 ein klein wenig den Vorhang vor ihrer geheimen Agenda und sprach von ihrem Plan um die Massenzuwanderung: „Wir können nicht nur außergewöhnliche Situationen bewerkstelligen wie es beim Mauerfall war, sondern wir können auch außergewöhnliche Situationen schaffen, wenn es etwas ist, was uns die Globalisierung bringt.“
Merkel entlarvt sich mit dieser Aussage nicht nur als glühende Verehrerin der Globalisierung mit all ihren Nachteilen, sie macht auch deutlich, dass sie nicht daran denkt, die zu diesem Zeitpunkt bereits epische Ausmaße angenommene Invasion in verträgliche Bahnen zu lenken.

Geolitico fasst im Beitrag Der Plan der Angela Merkel zusammen:

Sie entlarvt sich mit dieser Aussage nicht nur als glühende Verehrerin der Globalisierung mit all ihren Nachteilen, sie macht auch deutlich, dass sie nicht daran denkt, die zu diesem Zeitpunkt bereits epische Ausmaße angenommene Invasion in verträgliche Bahnen zu lenken. Daraus muss man schließen, dass ihre Feststellung in dieser 60-minütigen Sendung „Ich habe einen Plan“ sehr ernst zu nehmen ist und bis heute, in steter Steigerung, ihre zerstörerischen Spuren im Land hinterlässt. Zerstörungen, betrachtet man die Soziologie einer Gesellschaft, die weit über die (trotz Vertuschungen) bekannt gewordenen kriminellen Aspekte der Zuwanderung hinaus gehen. Vor allem die Unmöglichkeit kulturell inkompatible Ethnien und Gruppen in rassistischer Art zu vermischen.

Vorsichtig fragt der „Silberjunge“ auf seiner webseite

Merkels Rechtsbruch? Wir decken auf!

und belegt mit einer Fülle von Links die ganze Perfidie der Asylpolitik, die vom „Kartell des Schweigens“ der Blockparteien im Reichstag und der verantwortlichen Minister gedeckt wird. (Silberjunge hier). Ein absolutes Must see: das video von Silberjunge.

Mannheimer resümiert:

Das einzige, was die EU mit ihrem geschichstvergessenen politischen Programm erreichen wird, ist der Import von jahrhundertealten ethnischen und religiösen Konflikten aus der islamischen Welt nach Europa. Wie die Zukunft Europas aussehen wird, sehen wir heute in Libanon, in der Türkei, in Syrien, im Irak, in Nigeria oder in Somalia: Es wird in Europa zu einem ununterbrochenen und nicht mehr zu bewältigenden Bürgerkrieg und Krieg der Kulturen kommen.

Multikulturelle Diversität
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Kommentare

Multikulturelle Diversität — 2 Kommentare

  1. Ich drücke es jetzt mal politisch korrekt aus;-)

    Mehr Menschen mit Menstruationhintergrund sollten manchmal einfach nur Mensch sein und oben angeführten Hintergrund einfach beiseite lassen;-)

    Die Argumentation "Den finde ich gut, weil er eine tolle Krawatte an hat und die Haare schön" scheint mir,  als Mensch, mit Erektionshintergrund, KEIN verständliches Argument zu sein, um einem Menschen, mit Betrugshintergrund in ein sogenanntes "Amt" zu erheben.

    Denn diese Menschen, mit Betrugshintergrund, versuchen gerade die Menschen mit Menstruationshintergrund in große Gefahr zu bringen!! (Beweisführung kann in bedauerlichen Einzelfällen nachgewiesen werden)

    Ich als Menschen mit Erektionshintergrund, halte es da eher mit dem Zitat : "In POlitiker, steckt der Arsch schon drin"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.