Natürlich gesund

Um die Beschlagnahmung deiner Gesundheit zu überwinden musst du zuerst wissen, was dich krank macht. Wenn du das verstehst, ist das Spiel aus: das Spiel des Medizinisch-industrieellen Komplexes.

Re-posting von pfiffimed.

Das ganze System, mit dem wir beherrscht und versklavt werden, hängt am Verlust unserer natürlichen Gesundheit. Nur wer natürlich gesund ist, kann sich dem System mit ganzer Kraft entgegenstellen, und das ist seine einzige Chance, das kommende Debakel zu überstehen. Es wird ein Kampf werden, im weitesten Sinne ein Kampf um Leben und Tod.

Deshalb lass dir nicht die Verantwortung für deine Gesundheit aus der Hand nehmen. Um gesund zu bleiben, können wir viele vorbeugende Kleinigkeiten problemlos in Ihren Alltag einbauen.

Verlorenes Geld ist ersetzbar,
verlorene Zeit niemals.
Verlorene Gesundheit kostet beides:
Zeit und Geld.

Deshalb: Tun wir etwas für Körper, Geist und Seele. Bei der gesunden Ernährung fängt alles an.

»Das revolutionäre Gesundheitskonzept des Franz Konz! Bestsellerautor und Gesundheitsreformer Franz Konz ist das beste Beispiel dafür, dass auch Schwerkranke durch UrMedizin genesen können. Er befreite sich selbst von Magenkrebs. Mithilfe pflanzlicher Rohkost, Bewegungstraining und positivem Denken. Und Tausende machten es ihm nach und gesundeten von scheinbar unheilbaren Leiden.« Bio-Magazin

Nachdem er 1965 dem Krankenhaus entfloh und selbst sein schweres Krebsleiden heilte, studierte Franz Konz über drei Jahrzehnte lang in den europäischen und amerikanischen Universitätsbibliotheken Schulmedizin und Naturheilkunde. Er kam dabei zu dem Urteil, dass es sich bei der Krankheits-Schulmedizin um nichts anderes als ein im Laufe der Jahrhunderte geschickt aufgebautes Schwindelsystem handelt. Stück für Stück versammelt er dafür die Beweise in diesem Buch, wobei er es nicht belässt: Anstelle der Schulmedizin setzt er, aufbauend auf Hippokrates, auf die »Klassische Naturheilkunde«. Eine Ganzheitstherapie, nach der sich jeder Kranke schnellstens von seinen Krankheiten befreien kann.

Doch die UrMedizin vermag noch mehr: Sie ist auch in der Lage, alle Krankheiten zu verhüten und damit jedem bleibende Gesundheit zu garantieren, der sie früh genug aufnimmt.

942200Der Autor legt die Geschichte der westlichen Medizin aus seiner Sicht dar. Nach dem erste Grundprinzip der moderenen Medizin gilt der Körper als Maschine. Krankheiten sind demzufolge Fehler an Teilen dieser Maschine, die man dann irgendwie von außen mit chemischen oder physikalischen Methoden beheben muss. So weit das mechanistische Denken des 17. Jahrhunderts und die geheime Welt der Mediziner grauer Vorzeit. Das System hat sich derart verselbständigt, dass wir uns rechtssicher durchsetzen müssen, um unseren eigenen Willen deutlich zu machen. Ob das im Ernstfall tatsächlich reicht ist nicht garantiert.

Wildkraeuter09Was empfiehlt der Autor nun tatsächlich? Einmal eine grundsätzlich vegetarische Rohkosternährung, ergänzt um so viel wie möglich Wildkräuter, besonders die bekanntesten wie Löwenzahn, Giersch, Vogelmiere und Wegerich, also alles, also alles was als Unkraut gilt. In der Tat führt eine solche Ernährung zunächst einmal sehr schnell zu einem vernünftigen Körpergewicht, zu Wohlbefinden, Energie und Resistenz gegen eigentlich alle Krankheiten. Der Körper wird durch die Lebenskraft dieser Pflanzen wieder selbst befähigt, sich zu schützen und neu zu organisieren.

Fazit: Dieses Buch enthält fundamental hilfreiche Erkenntnisse, die ein ganzes Leben verändern können, wenn man sie konsequent befolgt. Vielen schwerkranken Menschen werden sie Trost und Hoffnung schenken. Ein sehr wichtiges Buch. Wenn wir unserem Körper geben, was er braucht, sind wir geschützt, denn in ihm wirkt eine Intelligenz, mit der sich kein Verstand messen kann.

Fassen wir das Buch als Grüne Bibel für alldiejenigen, die ohne Chemie gesund werden und gesund bleiben wollen. Das Lehrbuch der klassischen Naturheilkunde mit der sanften Ganzheitsbehandlung von Körper, Geist und Seele.

Buchempfehlung:

Prophezeiungen ernst genommen

Erich Berger
Wird es in Europa zu einem Dritten Weltkrieg kommen?
Nimmt man die Möglichkeit ernst, dass bestimmte Ereignisse von Propheten vorausgesehen werden, und es in Europa wieder zu einem Dritten Weltkrieg kommt, – wie von vielen Sehern vorausgesagt – dann hilft Ihnen dieser praktische und nüchterne Leitfaden. Er bündelt Alarmzeichen je nach Gefahrenstufe und gibt Ratschläge, was in einzelnen Fällen zu tun ist und an welchen Orten in Deutschland, der Schweiz und Österreich man sicher ist. Landkarten über sichere und besonders bedrohte Gebiete vervollständigen das Bild.

Natürlich gesund
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. 1989 war ich dabei, als Helmut Wandmaker und Franz Konz als Chrysostomos ihre Bücher verkauften und später Zeitschriften gründeten. Warum ich das erwähne? Es hat handfeste Gründe!

    Uns wird eingeredet, wir bräuchten hauptsächlich Stärke und Zucker. Leider überlasten beide die Bauchspeicheldrüse und die Leber, was uns müde und krank macht. Die „Fressnarkose“ kennt jeder, oder? Gut, die Rohköstler lassen Stärke weg. Warum hatte ich in meinen Rohkostjahren immer einen dicken Bauch?

    Ich bin 62 und habe 1989 gelernt, die Weisheit läge in kohlehydratreicher Kost aus sonnengereiftem Obst, Wildkräutern und Gemüse. Erst dieses Buch von Dr. Heinz Reinwald „Gesund, schön & schlank sein kann JEDER!“ hat mich von diesem Irrtum „geheilt“, weil ich mir all die gesundheitlichen und psychischen Probleme der meisten Rohköstler und Sonnenköstler nicht plausibel erklären konnte. Meine eigene Gesundheit habe ich stark belastet, auch wenn ich bereits nach einigen Jahren genug hatte. Hundertprozentig konsequent funktionierte sowieso nie.

    Das Ideal jedenfalls blieb im Hinterkopf immer bestehen und prägte meinen Speiseplan. Zucker und Fruchtsäuren haben meinen Zahnschmelz massiv geschädigt. Meine Leber war total überlastet durch Kohlehydrate aus Stärke und Zucker. Als ich vor einigen Jahren schleichend in eine Müdigkeit und Mattigkeit verfiel, brachte mich keinerlei Forschung auf die heiße Spur. Dem Buch von Dr. Heinz Reinwald verdanke ich die Einsicht.

    Durch meine Ernährungsumstellung seit 2. März 2016 ging es mir schlagartig besser! Die Müdigkeit und Antriebslosigkeit war wie weggeblasen! Es kommen jetzt Gefühle und Erinnerungen in mir hoch, die mit vergangenen vitalen Zeiten verknüpft sind. Ich komme mir vor, als sei ich in einen Jungbrunnen gestiegen. Der Hammer hingegen ist mein Wasserbauch! Er bildet sich zurück! Das Anschwellen durch Wasser nach jeder Kohlehydratmahlzeit bleibt aus! Und Blähungen sind minimal, sie stammen wohl von Kotresten im Mastdarm.

    Definition ketogener Diät

    Die ketogene Diät ist eine protein-optimierte und Fettenergie bilanzierte Ernährung, die nur sehr wenig Kohlenhydrate wie Nudeln und Brot, Kartoffeln und Einfachzucker zulässt. Sie imitiert durch den Zuckerentzug in gewissen Teilen den Hunger- oder Fastenstoffwechsel, ohne dass man dabei Hunger leidet. Nimmt man nur wenig Kohlenhydrate oder Zucker zu sich, dann stellt sich der Körper automatisch auf die Fettverbrennung um und bezieht seinen Energiebedarf in erster Linie aus Speicherfett oder Fetten, die über die Nahrung zugeführt werden. Gleichzeitig entstehen bei der Fettverbrennung Energiemoleküle, die sogenannten Ketonkörper, die als Ersatz für Glukose in den allermeisten Geweben dienen.

    Lange Zeit galt die ketogene Diät lediglich als sehr erfolgreiches Therapieverfahren bei Kindern mit Anfallsleiden oder angeborenen Schäden des Zuckerstoffwechsels, ohne zu erkennen, dass die Ketose, der Zustand, in dem unser Körper seine Energie aus Ketonkörpern anstatt aus Glukose bezieht, ein ernährungsphysiologisch völlig normaler Vorgang ist. Dieser Einsicht folgend vollzieht sich seit einigen Jahren konsequenterweise ein Paradigmenwechsel in der Ernährungsforschung. Raffinierte Mehle und Zucker geraten immer mehr als die eigentlichen Krankheitsverursacher ins Visier der Medizin, während die lange Zeit verschmähten Fette weitestgehend rehabilitiert wurden.

    Entsprechend erlebt auch die ketogene Ernährung, eine im Grunde über Jahrtausende bei Jägern und Sammlern gelebte Ernährungsweise, seit Ende der 1990er Jahre weltweit eine Renaissance. Neuere Studien belegen ihre Wirksamkeit sogar bei Krebs, Alzheimer, Parkinson und anderen neurologischen Erkrankungen, ja selbst bei Akne. Bei Diabetes ist sie ohnehin die Diät der Wahl, da sie doch wesentlich mit dazu beitragen kann, den Blutzuckerspiegel zu senken.

    Mehr erfahren auf http://www.dzig.de/ketogen-essen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*