News 13.02.2017


Rechtzeitig Krisenvorsorge treffen!


News 13.02.2017
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Kommentare

News 13.02.2017 — 4 Kommentare

  1. Hallo Wolf Paul,

    der Knaller war wohl 1913, als die Federal Reseve Bank das Monopol zum Gelddrucken erhielt ohne dafür echte Werte hinterlegen zu müssen. In der Folge musste der Staat sich bei der FED Geld leihen. Dafür brauchte er Sicherheiten. Diese Sicherheiten waren die von da an eingeführten Geburtsurkunden, die den geborenen lebensfähigen Menschen in das System Staat integrierte und zur natürlichen Person machte, die mit ihrem gesamten auf Lebenszeit prognostizierten Bruttosozialprodukt ( Lebensarbeitsleistung ) für die Schulden des Staates herangezogen wurde.

    Dann versetzen wir uns freiwillig durch die Beantragung des Personalausweises in den Status der juristischen Person. Sehen Sie hierzu 

    https://www.youtube.com/watch?v=8sVPCI2bKG4&t=15s

    und verbreiten Sie Ihr neues Wissen. Sie werden erkennen: Sie sind faktisch eine Firma und alles, was Sie kaufen und erwirtschaften, gehört demjenigen, dem die Firma gehört und das sind NICHT Sie selbst.

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht, dies zu veranschaulichen – einfach und allgemeinverständlich.

    Hier das gemalte Bild:

     

    Wie hängen Mensch , natürliche Person und juristische Person miteinander zusammen.

     

    Dazu entwickele ich am besten ein Vorstellungsbild, das man erst einmal verinnerlichen sollte vor dem geistigen Auge: Man stelle sich ein Amphitheater vor. Dieses ist besetzt mit "Menschen" auf den Tribünen. Auf dem Spielfeld befinden sich zwei grosse eingezäunte Parzellen.

     

    Die eine Parzelle hat zusätzlich ein Dach, ist also ein Käfig.

     

    Im Käfig befinden sich Schauspieler mit Masken mit der Aufschrift "juristische Person – im Status einer Sache – ohne Rechte".

     

    Im anderen eingezäunten Bereich sind Schauspieler mit Masken der Aufschrift "natürliche Person mit Rechten laut Bürgerlichem Gesetzbuch"

     

    Soweit so gut. Bitte das Bild verinnerlichen.

     

     

    Jetzt erkläre ich Hintergründe:

     

    Menschen werden geboren, egal wie und wo – sie leben erst einmal automatisch – auch ohne Staat oder Geburtsurkunde oder Ausweis.

     

    Diesen Status nennt man " Mensch, lebend " oder gesellschaftlicher Urzustand.

     

    In solchen Gesellschaften herrscht der gesunde Menschenverstand oder auch nicht, also funktionierende Gesellschaft oder Anarchie, und natürlich auch sämtliche denkbaren Abstufungen dazwischen.

     

    Es handelt sich gewissermassen um den Urzustand der Gesellschaft. Aber wenn jemand mitten im Urwald von irgendwem ermordet wird, gibt es keinen, der etwas dagegen tut. Es herrscht das Gesetz des Stärkeren, Schlaueren, Raffinierteren.

     

    Bezogen auf obiges Bild, sitzen diese Menschen also auf den Tribünen.

     

    Wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt, wirft man sich Knüppel an den Kopf oder Schlimmeres., weil es keine allgemeingültigen Regeln gibt.

     

    Irgendwann in der Geschichte dachten sich schlaue Menschen, man müsste ein Regelwerk erfinden. Dieses sollte in einer Atmosphäre von Intelligenz und Verantwortungsbewusstsein entstehen und gleichzeitig dem Menschen auf der Tribüne Vorbild zur Problemlösung sein.

     

    Person = Lateinisch "Maske".

     

    Also kreierte man das obige Bild und setzte die Menschen auf die Tribünen. Dann schickte man für jeden Menschen einen Schauspieler in die Arena. Diese Schauspieler trugen Masken auf dem Gesicht mit der Aufschrift "natürliche Person Max Mustermann, oder natürliche Person Paul Schmied etc, bis alle Menschen einen Stellvertreter in der Arena hatten.

     

    Genauer:

     

    Max ist im Urwald geboren worden und war Knabe. Der Schauspieler in der Arena, der für Max den Knaben aus dem Urwald spielt, bekommt die Maske ( Person ) mit der Aufschrift "natürliche Person Max Urwald". Max ist der Vorname und Urwald wurde als Familienname frei der Logik nach gewählt und "natürliche Person" ist der Rechtsstatus – gibt an, welche Rechte und Pflichten er hat.

     

    So einfach ist das.

     

    Noch ein Beispiel:

     

    Paul ist im Wäldchen rechts neben dem Fluss Rinnsaal, siebenundachtzig km von der Flussmündung entfernt geboren als Knabe, in einer Gesellschaft von Handwerkern, die aus glühendem Eisen mittels Hammerschlägen Hufeisen herstellen. Folgerichtig bekommt der Schauspieler die Maske ( Person ) mit der Aufschrift " natürliche Person Paul Schmied".

    Paul ist der Vorname und Schmied der Familienname und "natürliche Person ist der Rechtsstatus – gibt an, welche Rechte und Pflichten er hat.

     

    Diese Schauspieler in der Arena spielten nun "Verfassung machen", angeleitet durch die Initiatoren des Spiels, die bekanntlich schlau und vorausschauend waren und geneigt, Probleme mit dem Kopf zu lösen – also definitiv kein Arnoldi, denn der verschliesst sich jeder systematischen Annäherung an eine Problemstellung.

     

    Verfassung ist ein Regelwerk, das vom Volk FÜR den Staat gemacht wird, damit der Staat genau weiss, wie er für das Volk, im Sinne des Volkes tätig werden muss. DAS ist die gültige völkerrechtliche Definition für Staat und nicht das, was wir in der Schule gelernt haben – Angst vor der Macht des Staates.

     

    Nun spielen fortan die natürlichen Personen – die Schauspieler – die Probleme der Menschen auf den Tribünen nach.

     

    Die Menschen auf den Tribünen lernen davon und schlagen sich nicht mehr die Köpfe ein. Probleme werden nach dem BGB, dem Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Das ist ein Gesetzeswerk, das es ermöglicht, friedlich und problemlösend miteinander umzugehen.

     

    Soviel zur Theorie: In der Praxis gibt es Arnoldis. Somit funktioniert das System je besser, desto erwachsener und verantwortungsbewusster die Menschen sind. ( Diesen liebgemeinten Seitenhieb wird ein Arnoldi auch nicht zur Kenntnis nehmen, weil er bis hier hin gar nicht gelesen hat, was man durch Nachfrage ja mal überprüfen könnte 😉 )

     

    Also eine Prima Sache – das mit dem Staat und den Menschen, die mit der Geburtsurkunde ihren Schauspieler in die Arena schicken und sich damit aber auch als Menschen aus Fleisch und Blut den Gesetzen unterwerfen, denn der Schauspieler geht ja nicht ins Gefängnis, sondern der Mensch auf der Tribüne.

     

    Übrigens wird mit der Geburtsurkunde auch gleich ein "Treuhandfonds" eröffnet, mit dem der Staat bei privaten Banken Geld leihen kann. Mit dem Treuhandkonto verpfändet der Staat die gesamte prognostizierte Arbeitsleistung des Bürgers, was nicht unbedingt schlecht ist, denn wenn der Staat durch clevere Subvention von zum Beispiel VW die Anleihe verzehnfacht, ist der Bürger als Begünstigter und Nutzniesser dieses Fonds ( sofern er es versteht, sich als Solcher zu positionieren 😉 ) im Vorteil. Hat er allerdings einen Personalausweis und befindet sich im Handelsgesetz als Sache, dann hat nur derjenige, dem die Sache gehört, Anspruch auf den Fonds. Dämmert es?

     

    Seit 1913 gibt es Geburtsurkunden, seit im US Parlament am 24.12.1913  in Abwesenheit der meisten Parlamentarier – die anderen wollten schnell untern Tannenbaum – ein Gesetz durchgewunken wurde, dass privaten Banken das Recht gab, Geld zu drucken und den Staat zwang, es anzunehmen – natürlich nur gegen Bürgschaft / Sicherheit. Seit dem weiten Rockefeller, Rothschild und Co das System auf die ganze Welt aus und überstülpen staatliche Strukturen mit dem Handelsrecht. Langsam wird es heller? 

     

    Das ist wie Monopoly. Die einen kaufen die Schillerstrasse 22 und bauen mit verdientem Geld ( das ist das durch Gold gedeckte Papiergeld  – wie bei einem richtigen Staat mit Staatsgeld ) Hotels und die anderen kaufen die Schlossallee mit gedrucktem Geld und bauen mit Unmengen weiterem gedrucktem und nicht goldhinterlegtem Geld 20 Hotels. Wehe, wer auf diese Strasse tappt. Langsam geht wohl die Sonne auf !!!

    Übrigens können bei dem Staat alle Bürger auf einmal alles Geld abheben und auswandern. Dann wäre der Staat zwar pleite, aber da der im Sinne des Volkes nach den Regeln des Volkes für das Volk zu agieren hat, und das Volk sowieso in die Sonne ausgewandert ist, wäre das scheiss egal.

    Im zweiten Fall rennen die Menschen auf die Bank und nur etwa acht Prozent nach heutigem Stand würden überhaupt das an Zahlungsmitteln erhalten, was die Nümmerchen auf dem Kontoauszug ausweisen. Schöne geile Rotschild-Welt. Nun aber zurück zur Tribüne.

     

     

    Wird also zum Beispiel der Schauspieler " natürliche Person Paul Schmied" von einem Gericht in der Arena verurteilt, dann gibt die " natürliche Person Paul Schmied" die Strafe zur Ausführung an den Knaben Paul weiter.

     

    Nun kommen wir zum Käfig: Dem Menschen wurde irgendwann suggeriert, er müsse seinem Schauspieler eine zweite Person ( Maske ) überstülpen und dies freiwillig. So beantragte ( stets als freiwillg interpretierter Akt nach HGB / UCC ) die Maske "natürliche Person mit rechten nach BGB" die Maske "juristische Person im Status Sache – ohne Rechte ".

     

    Diese Konstellation gibt es nur im Handelsrecht. Vereine, Stiftungen Firmen. Hier gibt es nur Regelwerke, die vom Chef der Firma geschaffen, geändert und willkürlich gebrochen werden können – ohne Bestrafung. Und alles, was die juristische Person – die Sache kauft, gehört dem Chef. Auch hier unterwirft sich der Mensch auf der Tribüne nun diesem für ihn katastrophalen Handelsrecht, einem Recht, in dem er im Status "Sache" keine Rechte mehr hat.

     

    Laut Völkerrecht aber sind Zwangsvereinigungen verboten. Der Mensch auf der Tribüne kann sich gemäss der vorhandenen Gesetze jederzeit positionieren und sagen:

     

    " Ich will meinen Schauspieler wieder in den Status "natürliche Person mit Rechten nach bürgerlichem Gesetzbuch" versetzen

     

    oder gar

     

    "Ich brauche all den Maskenmist gar nicht mehr – ich will eigenverantwortlicher Mensch auf dieser Welt sein und eigenverantwortlich im guten Miteinander mit anderen Menschen leben." Da jeder anständige Mensch intuitiv verspürt, wie man anständig mit anderen umgeht und unter anderem, so wie ich auch sukzessive seine Schulden bezahlt, wäre das unter verständigen Menschen eine prima Sache.

     

    Man muss es nur erkennen und TUN. That´s it !!!

     

    Kant hat den Kant´schen Imperativ geboren, den sogenannten kategorischen Imperativ und zur Maxime der Handlungsweisen in der freien Gesellschaft erhoben: Sinngemäss: Handle stets so, dass Deine Handlungsweise zum vorbildlichen Gesetz avancieren könnte, dem Du Dich freudig stets selbst zu unterwerfen bereit wärest.

    Folglich käme zum Beispiel eine Gesellschaft aus Polizisten mit Sicherheit ohne jedes geschriebene Gesetz – also Rahmen – aus. Jeder wüsste sich zu benehmen und auch die Kinder erführen frühzeitig passende Unterweisung im Kant´schen Imperativ. Nur leider sind wir nicht alle Polizisten. 😉

  2. Hallo LOGIKER, auch an alle Leser,

    es muss noch weiter zurückgegriffen- bzw. gesehen und beurteilt werden, als bis 2012 – nämlich mindestens bis 1919…!!!

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/02/09/seit-1919-kein-gesetzgeber/

    Sogenannte "Staaten" ober "Regierungen" von Beginn der Menschheit an sind die bösartigste Form des globalen, organisierten Verbrechens und Terrors gegen die Menschheit in der Hand von Schwerstkriminellen, die sich Politiker nennen, die wiederum unter der absoluten, globalen Herrschaft einer statanischen Elite agieren, um alle Völker der Erde in die totale Sklaverei zu führen – "… „Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden“  – könnte grausame Wirklichkeit werden! Jetzt wißt ihr, mit welchem Gegner es die Menschheit zu tun hat, das ist bittere Wahrheit, es ist aber auch absolute Gewissheit, dass dieser teuflische Plan scheitern wird, doch dieses Ziel wird nicht von Menschen verwirklicht…die Frage jedes einzelnen Menschen lautet: auf welcher Seite stehe ich, denn die Antwort entscheidet über Leben und Tod!

    Niemand hat das Recht, sich über andere zu erheben!
    Niemand hat das Recht, über andere Gesetze zu verhängen!

    Das ist wohl die wichtigste Lehre unserer Zeit,
    wenn nicht sogar aller Zeiten!

  3. "Lammert will Wahlrecht ändern."

     

    Na sagt mal, hat da jemand den Knall vom 25.07.2012 beim Bundesverfassungsgericht nicht gehört. Tenor:

    Seit 1957 haben wir keinen "verfassungsmässigen Gesetzgeber".

     

    Ein verfasungsWIDRIGER Gesetzgeber kann überhaupt gar nichts ändern und hatte niemals die Befugnis dazu.

     

    Wer also bitteschön will hier irgendetwas am Wahlrecht ändern ausser den Bürgern unseres Landes in Form einer Volksabstimmung.

     

    Manchmal frage ich mich, wie stark der Denkapparat der breiten Masse verkümmert sein muss, dass solche Entwicklungen tatenlos hingenommen werden. Dem Volk scheint mit der gesegneten Kerze nicht mehr geholfen werden können. 

    Hier wird nach Art. 20 der Grundgesetz Rechtsstaatlichkeit abgeschafft und niemand hält es für erforderlich nach Art 20 (4) Grundgesetz friedlichen Widerstand zu leisten.

     

    Nach Art. 100 GG muss sogar im Zweifel bezüglich der Verfassungsmässigkeit entsprechend gehandelt werden.

     

    Sehen Sie dazu Folgendes und informieren Sie sich selbst und TUN Sie was.

    https://www.youtube.com/watch?v=oCLXbEDFp2w

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.