Offener Brief an das BVerfG

Ein Beitrag von Maria

Offener Brief an das
Bundesverfassungsgericht der/für die BRD
Karlsruhe

Betreff:
Aufforderung zur Prüfung der Einhaltung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland und anderer Gesetze bezüglich des Schutzes und der Sicherheit des Lebens der Menschen/Bürger und Tiere.

Sehr geehrter Herr Voßkuhle,
verehrte Damen und Herren Richter,

die WHO hat in der letzten Zeit wiederholt gezeigt, dass sie nicht wirklich in der Lage ist Menschenleben zu schützen und rechtzeitig geeignete Maßnahmen zu ergreifen Erkrankungen vor der Ausbreitung zu hindern.

Aktuelle Beispiele sind die Cholera in Jemen, wo der erste Fall im Oktober 2016 auftrat, sich mittlerweile zu einer Epidemie ausgeweitet hat und ca. 1.000.000 Menschen erkrankt sind, es bereits 2.000 Tote gibt, sich die Krankheit weiter ausbreitet und ebenso in Kenia, im Tschad und Tansania auftritt.

Die Pest begann in dem örtlich begrenzten Gebiet der Insel Madagaskar und breitet sich nun rasant aus auf dem afrikanischen Kontinent, mutiert z.T. zur äußerst gefährlichen Lungenpest und wird schlimmstenfalls Millionen von Menschenleben kosten, auch wenn die Menschen dort zum Teil ja sogar schon körpereigene Immunstoffe gebildet haben durch frühere Ausbrüche.

Weitere schon bekannte Fälle von normalerweise hier in der BRD nicht auftretenden Krankheiten sind die z-T. hochansteckenden bzw. leicht übertragbaren Krankheiten Chikungunya, TBC oder Krätze, doch diese sind noch! die relativ kleineren Übel, da sie selten tödlich enden, doch wie bei Diphterie fehlen die Behandlungsmittel, da sie bereits als ausgestorben galt, Krätze lässt sich sehr schwer behandeln und TBC kann erheblich Folgeschäden mit sich bringen.
Für all diese Krankheiten sollte auch dringendst empfohlen werden eine Meldepflicht einzuführen und im Besonderen auf sofortige Fortbildung der Ärzte zu drängen, die diese Krankheiten oftmals nicht erkennen können.

Wir bitten das Hohe Gericht dafür zu sorgen,
dass die Verantwortlichen der BRD in vollumfassendem Maße auf dem Boden der Rechtsgrundlagen von Grundgesetz, dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten/Infektionsschutzgesetz und allen anderen anzuwendenden Gesetzen,
JETZT SOFORT alle Maßnahmen ergreifen um Menschen und Tiere vor den potentiell das Leben bedrohenden Krankheiten zu schützen und die Krankheitseinschleppung auf dem Luft-, Wasser- und Landwege zu angestrebt 100% zu verhindern.

Mit höchster Achtung für die Menschen und Tiere in der BRD

Das Leben Selbst
https://www.thesun.co.uk/news/4868056/plague-madagascar-black-death-record-rates/

***********

Das Gold-Kartenhaus, das Ihr Vermögen und Ihre Existenz akut bedroht!

Decken Sie heute die Wahrheit hinter dem Goldkartenhaus auf … Nur so können Sie Ihr Vermögen vor dem Untergang bewahren. Denn dieses Kartenhaus steht vor dem Zusammenbruch. So bedroht es alles, was Ihnen lieb und wichtig ist

>> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!

Offener Brief an das BVerfG
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

59 Kommentare

  1. Nun gibt es ja bald die Wunderlösung – die Minderheitsregierung. Kann die dann machen was sie will. Braucht man aber doch Unterstützung von anderen Parteien, kann man die ja schon jetzt anfangen mit Krampuszuckerln zu füttern, damit sie dann brav Männchen machen wie die süßen Erdmännchen. Mein Wunsch ist, daß jemand das Deutsche Reich endlich aus dem Dornröschenschlaf weckt. Hat lange genug geschlafen und die BRD könnte dann auch eine Fuhre Schlaf bekommen. Wäre Gelegenheit für eine sinnvolle Änderung in der Politik. Friedensvertrag mit der RF, König von Preußen und und und……..Ist ein Traum von mir.

    • " Nun gibt es ja bald die Wunderlösung – die Minderheitsregierung."

      Nun, wenn wir schon mit diesesm Parteiensysem leben müssen, ist eine Minderheitsregierung noch lange nicht das Schlechteste!

      Dann sollte Schluß sein, mit dem mühelosen Durchregieren, da wechselnde Mehrheiten auch ein, "sich mit den Themen Befassen" und ebenso wieder "Diskussionen" und "Überzeugen" vorraussetzt. Dann sollte eigentlich auch Schluß sein, mit "einsamen Entscheidungen"? Auch der Fraktionszwang wird damit etwas entwertet.

      Es wundert mich überhaupt nicht, daß diese "Option" in den Medien, landauf und ab, dermaßen verteufelt wird!

      Da müßten die Damen und Herren Parlamentarier ja präsent sein und ARBEITEN!

      • Sollte man genau überlegen, was daran gut ist. War schon einmal eine in Österreich. Und? Nicht sehr lange. Stabilität und Effizienz kaum gegeben. Lebensdauer auch nicht lange. Vorteil????? Vorteil für den Chef der Minderheitsregierung, wenn er immer für bestimmte Beschlüsse eine entsprechende Mehrheit bekommt.  Wie kriegt man das? Sicher nicht im Supermarkt.An alten Dingen hängen ist sicher manchmal gut. Aber hier? Keine Alternative?… Alle schon durchprobiert?????Flexibilität ist manchmal gut.

         

         

         

         

  2. Auf welche  Verfassung  bezieht  sich das , so genannte  , Verfassungsgericht  ? Wer hat diese (da schweigt  des Sängers  Höflichkeit  ) eigendlich  eingesetzt  um Recht , (oberstes  Gesetz  ist die Moral  !)  zu sprechen  ? Beim  "Verfassungsschutz  hat man  ja schon  die entsprechende  Maßnahmen  gezogen,  und sich in "Staats Schutz  "umbenannt  ! Klingt aber doch sehr  nach Gestapo,  oder Stasi ! Oder ? 

    DIE GESCHICHTE  WIEDERHOLT  SICH  DOCH  ! Wacht endlich  auf  !

        • Ja Jürgen, wir sind vollkommen fremdgesteuert. Kein Politiker wird uns jemals aus dieser Situation befreien können. Deswegen sind Wahlen, oder Jamaika-Theater, vollkommen unsinnig. Und ich wage zu behaupten, dass wir als Volk es noch weniger können. Wenn wir hier anfangen einen Aufstand zu proben, wird man uns ganz schnell zeigen, wo der Frosch die Locken hat. Deutschland ist nichts weiter als ein Instrument der Logen. Wir werden in zukunft das Waffendrehkreuz Europas werden, von wo aus die Irren ihre Kriege versorgen. Ramstein, Büchel, Spangdahlem usw. zeigt das ganz deutlich. Auch die Kriegsmaterialtransporte quer durch das Land in Richtung Osten, können wir nicht verhindern. Jeder Bundeskanzler schwört mit seinem Eid " den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren". Und genau so ist es. Wir werden nur benutzt, ausgenutzt, zu sagen haben wir nichts. Und jetzt auf dem Weg zur NWO, Globalisierung, Digitalisierung, wo viele Arbeitsplätze ins Ausland verlegt werden, weil dort billiger produziert werden kann, hat der Mohr seine Schuldigkeit getan. Das deutsche Volk wird nicht mehr gebraucht, nur noch das Land. Deswegen sollen wir in der EU aufgehen und "ausgedünnt" werden. Es werden keine widerspenstigen, fleißigen Denker mehr gebraucht, sondern nur noch willige und billige Arbeitssklaven. Und das wurde alles von langer Hand so geplant. Deutschland und Europa werden vorsätzlich ruiniert. Und wir werden nichts daran ändern können weil wir keinerlei Zugriff auf die Schaltstellen haben. Die einzige Möglichkeit wäre, wenn es eine schlagkräftige Gegenseite zur NWO geben würde, die diesen vernichtenden Umbruch aufhalten könnte. Gibt es die?

            • Hast Du von denen schon irgendein Protest gehört gegen die Zerstörung Europas? Vielleicht ist es denen ja auch ganz recht, wenn sie sich später die Sahnestückchen holen können, weil ein Wirtschaftskonkurrent in die Knie geht. Die Firmen wandern in die BRICS-Staaten ab, Resourcen haben wir eh keine. Was wollen die mit einem kaputten Europa voller unzivilisierter, krimineller Hilfsarbeiter, die anstatt zu arbeiten lieber 5 mal am Tag den Arsch in die Höhe strecken?

              • Nein, das habe ich auch noch nicht gehört.

                Die Brics, allen voran Rußland und China, sehe ich schon als Gegenpol, auch als schlagkräftigen. Und wir haben ja auch schon zu hören bekommen, daß man Rußland und uns bewußt auseinanderhalten will (Friedman).

                Freilich, warum sollte ausgerechnet ein Außenstehender hierzulande für "Besserung" sorgen wollen? Was dann los wäre, können wir uns ausmalen!

                Im Gegensatz zu Dir, sehe ich es so, daß wir uns erst mal selbst auf die Füße stellen müssen. Dann wird auch Hilfe von unseren östlichen Brüdern kommen! 🙂

                • Und wie sollen wir uns selbst auf die Füße stellen? Das ist doch die Frage, die wir uns ständig stellen. Demos halte ich für gefährlich, weil man daraus ganz schnell einen Bürgerkrieg zaubern kann. Darauf warten die doch schon. Und Generalstreik kannste hier vergessen. Der wird niemals general. Ich wüßte auch gerne eine Lösung.

                  • Das Problem ist die Uneinigkeit!

                    Es gibt viele, auch patriotische Gruppierungen, und jede meint, ihr "Weg", sei der einzig seligmachende. Solange da jeder sein eigenes Süppchen kocht, kann das nichts werden! Sie müssen alle erst mal lernen, "ihres" dem gemeinsamen Ziel unterzuordnen.

                    Was also fehlt ist, zum einen, "die ordnende Hand", die imstande ist, auch die vielen "schweigenden" Unzufriedenen mitzunehmen, und zum anderen, (wir wissen ja, daß es nicht reicht, nur gegen etwas zu sein) auch eine Vorstellung davon für was man eigentlich eintreten will! Eine Idee, ein Konzept oder eine Weltanschauung, die verbindet!

                    Na gut, war nur eine kleine Anna-Liese. 😉

                    Es bleibt schwierig!

                    • Das ist ja gerade das Problem. Man wird hier keine "ordnende Hand" zulassen. Solange es nur einzelne Gruppierungen sind, werden sie denen nicht gefährlich. Das wissen die ganz genau. Glaube ja nicht, dass diese Gruppen nicht unter Beobachtung stehen. Sobald sich irgendwelche Zusammenschlüsse erkennen lassen, werden sie es zerschlagen. Ich weiß auch nicht weiter.

                    • Angsthase,

                      wir sollten auch nicht allzusehr von uns auf andere schließen? Anscheinend geht es den meisten ja noch gut genug, sprich, der Leidensdruck scheint nicht allzu groß zu sein?

                      Es wird gearbeitet und konsumiert, wozu reflektieren? Besinnlich, wird es allenfalls an Weihnachten!

                      Manchmal frage ich mich wirklich, warum, ausgerechnet WIR, uns den Kopf zerbrechen? 

                  • Schwer ist, daß da Probleme sind, gegen die man nicht kämpfen kann, weil die Verursacher . ???Dunkelwesen?? sind. Die haben alle Macht und haben alle Ausweichmöglichkeiten für uns beseitigt. Habe das einmal in einem Kommentar gelesen. Das was die nicht leiden können und ihnen nicht guttut, ist Leid, Zweifel, Angst  usw.  nicht zu sehen. Brauchen das. … Soll man normal leben, über alles sprechen, aber große Emotionen nicht zulassen, über die sich diese Unerwünschten nur freuen würden.W äre das nur ein interessantes Chatting ohne Realität, wäre das sehr unterhaltsam. Brauchen nicht Dunkelwesen zu sein, reicht schon bei normalen Boshaften.

                  • Abwarten und bei günstiger Gelegenheit dann etwas unternehmen. Was? Wird sich dann zeigen. Zuerst jetzt einmal die neue Regierung, die bald, -vielleicht garnicht- kommt, abwarten. Vielleicht ergibt sich da ein Hauch von Lösung.Wie heißt es, ist alles ganz dunkel, geht dann ein Lichterl auf. Ewig Dunkel gibt es nicht. Einmal wendet sich vielleicht das Blatt zu ungunsten der jetzt Begünstigten. Gibt angeblich auch eine Kraft der Gedanken.

          • Ist zu interessant, um nicht auch etwas dazu zu sagen: Prima………..Vielleicht will man wirklich mehrere Länder von den Bewohnern befreien. Dafür die vielen zur selben Zeit ablaufenden unnötigen Kriege. Soll Europa menschenleer sein? Glaube, daß das vielleicht gute Chancen hat, Militärbasis zwischen 2 großen Ländern zu werden. Das Heer und Hilfsheer sind ja schon vor Ort.—-Muß es in der Vergangenheit auch irgendetwas gegeben haben, daß die RF so nicht geliebt wird von der Regierung in den USA. Muß auch nicht sein, ist vielleicht nur eine Spinnerei von Spinn-Menschen, wie üblich. Blöde Idee: Vielleicht steht ein Event an und da kommen vielleicht  irgendwelche Gäste oder auch welche, die dableiben wollen. Welche, deren Vorfahren da einmal gelebt haben und vertrieben worden sind….Über dieses  Event ist schon geschrieben worden. Ganz gleich wie: ich wünsche mir schon lange eine Gegenkraft zur herrschenden Unheilkraft. Gibt doch überall 2 Seiten. Müßte doch auch hier sein. Hat uns anscheinend aber niemand so lieb, daß er uns helfen will?!

              • Hat jeder Regierungschef viele im Hintergrund, die ihm soufflieren, was zu tun ist. Kann keiner selbständig Entscheidungen treffen. Würde noch glauben, daß Chruschtow helfen würde. Nur war das damals eine ganz andere Zeit und ob der heute was unternehmen könnte, zweifle ich an. Hätte geglaubt, daß die RF auch gerne Frieden und Vernunft in Germany hätte, wo die Bedrohung immer weiter in Richtung RF geht. Scheinbar gibt es wirklich diese Kraft auf Erden, gegen die niemand sich herantraut….RF baut Zaun auf Krim…. Habe einmal gelesen, daß erst wenn die sich selbst aufgelöst hat, wird die Situation auf Erden besser. Setzt sich die aus vielen bösen Einzelkräften zusammen.Gibt von allem 2 Seiten. Agieren tut wahrscheinlich jetzt die 2.Seite..Kommt niemand dagegen an……Auf die Hinterpfoten stellen wie es die Erdmännchen tun, bringt auch keine Lösung….. Gäbe es eine Lösung würde ich vor Freude auf den nächsten Baum klettern. Glaube aber, daß der Baum darauf verzichten oder noch lange darauf warten muß…..

                  • Könnten wir ja tun. Probleme dieser  Art kann nur ein XXL-Optimist rosareden. Spricht man darüber, ist das kein Selbstmitleid sondern man spricht über Dinge, die man ständig vor die Augen gehalten bekommt. Da geht es um Realität oder sind Kriege und Wandervögel Halluzinationen ??? Reden ist wichtig, weil man alles einmal ohne Schönfärberei durchüberlegt haben sollte.Soll das ja eigentlich nach Wunsch der Problemverursacher garnicht staatfinden. Blöde Leute sind Wunschleute von diesen. 

                    • Genau so ist es. Man sollte die Realität nicht schönreden, sondern sich damit sachlich auseinandersetzen. Alles andere ist Realitätsverweigerung. Fakt ist, dass die Wandervögel immer weiter zunehmen und sich die Situation im Land immer weiter verschlechtert.

                      Was wäre eigentlich, wenn sich die Gemeinden incl. Bürgermeister einfach weigern würden, noch mehr aufzunehmen? Seht da aber leider der fehlende Zusammenhalt im Wege?

                      Wann begreifen die Deutschen eigentlich, was hier vor sich geht?

                • "… Kommt niemand dagegen an …"

                  Ist es wirklich so? Oder, will man es uns nur glauben machen?

                  Ich bin da, nach wie vor, nicht so einig! Der Mensch kann sich alles einreden, solange, bis er selbst daran glaubt! Freilich, wir haben keine Panzer, keinen Rundfunk und keinerlei Lobby. Und so wie es aussieht, auch keine Selbstachtung!

                  Geistig und moralisch gebrochen, beklagen wir unser Leid. Den  Untergang vor Augen. Das riecht förmlich nach Psychose!

    • man schaue sich die zusammensetzung an, alles widerliche parteingänger und Postenjäger. von denen hat nicht einer das wohl Deutschlands auf dem radar!

  3. Ja, bezüglich Europaarmee- kann sein, daß die bereits in mehreren Landen verteilt und bereits einsatzbereit ist. ..War eigentlich immer klar: der Feind im Land ist ärger als der vor irgendwelchen Grenzen. Wenn das wirklich stimmt, können nur mehr Aliens helfen. Womit ich sagen will, daß Hilfe dann ein Wunder sein muß. Wurden die Österreicher mit der Mitteilung über die Europaarmee genauso überrascht. Wahlen vorbei, Vertrag unterschrieben. Leute überrascht. Ende schlecht, alles schlecht. Für lange? Österreichischer Bundespräsident beim Papst. Wofür?Kommandat für Heer gesucht??

      • yep,

        ohne Verräter wäre das alles niemals möglich gewesen, oder anders ausgegangen.

        Und die inneren Feinde, sind nach wie vor da, und das mittlerweile völlig ungeniert! Vorne weg, diese pseudoökologischen Grünen. Die einschlägigen Zitate sind ja bekannt …

        • Bin mir manchmal nicht sicher: Sind das wirklich Feinde,
          oder völlig blind Indoktrinierte,
          die nur nicht mehr wissen was sie überhaupt tun?
          Finde, das ist ein Unterschied.

          Nehmt mal die britischen Scots Guards. Das sind offensichtlich Menschen.
          Die dienen auch in Kriegen und haben Menschen getötet.
          Jetzt stehen sie wie angewurzelt da vor so nem Gebäude, ohne jede Regung.
          DIE SIND VÖLLIG PROGRAMMIERT! Aber voll und ganz.
          Wie ist sowas möglich?
          Die sind gewiß nicht mehr sie selbst.
          Ach, da sind wir wieder…bei humanoiden Robotern:)

          • " Bin mir manchmal nicht sicher: Sind das wirklich Feinde,
            oder völlig blind Indoktrinierte, "

            Beides, Zulu, beides,

            Ersteres ergibt sich aus Letzterem!

  4. Ich werde das Gefühl nicht los, dass sich diese Hüter des Unrechts, die schon die berechtigte Klage von Prof. Schachtschneider abgewiesen haben, sich über uns nur krummlachen, weil wir so blöd sind und uns schön still halten bis sie alles bestens eingefädelt haben um uns endgültig zu beseitigen.

    Mittlerweile geht es um Notwehr gegen eine Invasion. Das Ganze ist ein Krieg und der Staat hat kapituliert, obwohl wir ihm das Gewaltmonopol übertragen haben. Das hieße im Umkehrschluss, dass wir nun selbst wieder Gewalt anwenden dürften. Seehofer hat gesagt, dass die Öffentliche Ordnung nicht mehr gewährleistet werden kann und auch nciht wieder hergestellt werden kann. Oder verbreitet er etwas FakeNews?

    Ich habe mal Staats- und Verfassungsrecht studiert und sehe uns in einer Diktatur mit dem einzigen Recht, ausgebeutet zu werden.
    https://dieunbestechlichen.com/2017/11/vorsicht-enteignung/

  5. Für einen normalen Sterblichen ist es völlig unnötig sich an das Bundesverfassungsgericht zu wenden, weil dieses prinzipiell nur Fälle annimmt, durch die es den Schein des Rechtsstaats bei großem öffentlichen Interese aufrechterhalten will oder selbst ein anti-deutsches politisches Interesse hat.  Dies beweisen schon die vielen ehemaligen Partei-Politiker, insbesondere auch der Grünen, mit denen es besetzt ist und die sich liebend gerne von Staatsknete nähren.  Vgl.

    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Verfassungsbeschwerde.pdf

  6. Das „Bundesverfassungsgericht“ (BVerfG) ist eine aus zwei Spruchkörpern (Senaten) bestehende oberste Bundesbehörde im Besatzungskonstrukt Bundesrepublik Deutschland. Ihm ist die Aufgabe zugewiesen, mit Rechtssprüchen zur Verwirklichung der politischen Ziele beizutragen, welche die westallierten Hauptkriegsfeinde und -sieger des Zweiten Weltkrieges auf einem Teilgebiet des deutschen Staates in Gestalt eines vorläufigen und beschränkten Selbstverwaltungsstatuts – des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland – von deutschen Lizenzpolitikern 1949 niederlegen und in Kraft setzen ließen.

    Die Behörde ist als „Verfassungsgericht“ fehlbezeichnet, denn ein solches behandelt Rechtsfragen oder Rechtsstreitigkeiten in Bezug auf die Verfassung eines Staates. Die BRD hingegen ist lediglich ein staatsähnlich agierendes Besatzungskonstrukt in einem Teil des handlungsunfähigen Deutschen Reiches. Das Gebilde gründet sein Dasein nicht auf eine Verfassung, sondern auf eine nach Vorgabe der Westalliierten verfaßte und anbefohlene Ordnung, nach welcher eine Auftragsverwaltung des Territoriums nach Maßgabe und zur Wahrnehmung der Interessen der Fremdherrschaft vollzogen wird. Zu keinem Zeitpunkt seit seiner Fertigstellung 1949 wurde das Grundgesetz dem deutschen Volk in einer Volksabstimmung zur Annahme vorgelegt. Im Rahmen der Organisationsform der Fremdherrschaft betätigt sich das „Bundesverfassungsgericht“ hieraus folgend als Scheingericht.

    Die Zuständigkeiten des Bundes„verfassungs“gerichts der BRD stehen in erster Linie im Dienste der Erhaltung des von der BRD selbst unterhaltenen völkerrechtswidrigen Systems, was nach Artikel 25 des Fremdherrschaftsdiktats (Grundgesetz) als Rechtsbruch zu werten ist. Das Gericht unterliegt – wie die gesamte Verwaltungseinheit – alliierter Oberhoheit. Denn es gibt alliierte Vorschriften, welche die BRD nicht ändern kann. Nur im Rahmen der oberhoheitlichen Vorschriften kann das Gericht seine durch bundesdeutsche Regelungen hinzugefügte Zuständigkeit ausüben. Kraft dieser befindet es darüber, ob von den Blockparteien seitdem erlassene Vorschriften, Verwaltungsakte und Rechtssprüche unterer Instanzen mit dem Selbstverwaltungsstatut vereinbar sind. Es können „Verfassungsbeschwerden“, mit denen die Verletzung von Grundrechten geltend gemacht wird, bei dem Gericht angebracht werden. Als Bestandteil und Organ des Provisoriums BRD kann das Bundes„verfassungs“gericht keine in irgendeiner Form rechtlich verbindlichen Aussagen über Deutschland oder das Deutsche Reich treffen.

    usw.

    Das Bundes‚verfassungs‘gericht ist kein Organ der deutschen Staatlichkeit, sondern eine Institution der Fremdherrschaft, ebenso die Bundesregierung, der Bundestag, der Bundesrat und der Bundespräsident. Mit ihnen segelt der Feind unter falscher Flagge.“Horst Mahler

    http://de.metapedia.org/wiki/Bundesverfassungsgericht

  7. Es gibt eine Menge Krankheiten, die bei uns eingeschleppt werden können.  Z. B. Krätze:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kr%C3%A4tze

    "Krätze, fachsprachlich Skabies, Scabies (von lateinisch scabere, ‚kratzen‘) oder Acarodermatitis, ist eine weitverbreitete, durch die Krätzmilbe (vor allem Sarcoptes scabiei) verursachte parasitäre Hautkrankheit des Menschen. Die halbkugelförmigen, 0,3–0,5 Millimeter großen Weibchen der Krätzmilbe bohren sich in die Oberhaut (Epidermis) und legen dort in den Kanälen (caniculi, Milbengänge) Kotballen (Skybala) und ihre Eier ab. Ihre Absonderungen bringen Bläschen, Vesikel, Papulovesikel, Papeln, Pusteln, Blasen, Quaddeln, Infiltrationen und als Sekundärläsionen Krusten, Kratzwunden und Furunkel hervor. Die Inkubationszeit beträgt etwa drei bis sechs Wochen. Für befallene Patienten gilt in Deutschland nach § 34 Infektionsschutzgesetz bereits bei Verdacht ein Verbot des Aufenthalts und Arbeitens in Gemeinschaftseinrichtungen. Andere Milbenerkrankungen des Menschen werden als Acariasis bezeichnet. Als Entdecker des Zusammenhangs zwischen Milbenbefall und Krätze gilt der italienische Arzt Giovanni Cosimo Bonomo."

    Erlebnisse Maltzans mit Krätze S. 8:

    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Maltzan_Wallfahrt_nach_Mekka_1860.pdf

    "Der Kapitän war ein altes Männchen mit negerartigen Zügen, einem dicken Bauch, ein paar triefenden Augen und einem recht blödsinnigen Gesicht. Außerdem war er mit der Krätze behaftet, was mich während der ganzen Fahrt aus seiner Nähe verscheuchte. Wir wurden bald handelseinig. Ich mußte tausend Piaster (etwa zweihundert Mark) für mich und fünfhundert Piaster für Ali bezahlen. Das war nach europäischen Begriffen sehr billig, für einen Muselmann dagegen sehr teuer."

    Maltzan S. 15:

    "Die frommen Matrosen reichten Kaffee herum, rauchten ihre ägyptischen Wasserpfeifen und erzählten fromme Geschichten von der Wunderkraft dieses Heiligen. Da aus all diesen Märchen hervorging, daß der Heilige auch nach seinem Tode noch die schlimmsten Krankheiten heilen könne, so schlug ich unserm Schiffshauptmann, der, wie ich schon erzählte, mit der Krätze behaftet war, vor, er solle doch diesen Heiligen anrufen, der ihn ohne Zweifel von seinem ekelhaften Übel befreien würde. Aber obgleich meine Freunde diesen Vorschlag vortrefflich fanden und mich nicht wenig wegen meiner Frömmigkeit priesen, so war doch der Schiffshauptmann nicht dazu zu bringen, meinem Rate zu folgen. Er schien sich offenbar ganz wohl mit seinem Hautleiden zu befinden und hielt es gewiß für ein Unrecht, wegen solcher Kleinigkeit die Hilfe eines Heiligen anzurufen. Überhaupt ist es nicht Sitte, von Heiligen etwas zu verlangen, was bestimmt bezeichnet werden kann. Man verlangt nur solche Dinge, die man nachher immer so oder so deuten kann, bei denen sich aus schwarz weiß machen läßt, so daß dann der Heilige immer recht behalten muß."

    Oder das Problem mit Rischte bei Vambery, S. 99:

    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Vambery_Reise-in-Mittelasien-1863.pdf

    "Das Wetter war während meines Aufenthalts in Bochara unerträglich heiß, und dabei hatte ich doppelt zu leiden, weil ich aus Furcht vor der Rischte (filaria medinensis), von der während des Sommers von zehn Leuten einer befallen wird, immer warmes Wasser oder Tee trinken mußte. So leicht wie man bei uns Schnupfen bekommt, so leicht nimmt es der Bochariot oder Fremde, der sich dort im Sommer aufhält, wenn es ihn am Fuße oder auch an andern Teilen des Körpers zu kitzeln anfängt. Etwas später wird ein kleiner roter Fleck bemerklich, und aus diesem taucht ein bindfadendicker Wurm hervor, der oft eine Elle lang wird und den man einige Tage behutsam auf einer Spindel herauswinden muß. Dies ist die gewöhnliche Prozedur, die keine besondern Schmerzen verursacht, reißt aber der Wurm ab, so erfolgt eine Entzündung, und statt eines kommen sechs bis zehn Würmer hervor, die einen wochenlang unter heftigen Schmerzen ans Lager fesseln. Der Beherzte läßt sich die Rischte gleich im Anfang herausschneiden; die Barbiere in Bochara sind ziemlich geübt in dieser Operation, die Stelle, wo man das Kitzeln verspürt, schneiden sie in einem Nu auf, der Wurm wird herausgezogen und die Wunde heilt bald wieder. Manchmal kommt dies Übel, das auch in Bender Abbasi in Persien zu Hause ist, erst im folgenden Sommer, sogar unter anderm Klima, zum Vorschein, und so geschah es, daß der berühmte Dr. Wolf ein solches langes Reiseandenken aus Bochara mitschleppte, das aber erst in England zum Vorschein kam. Außerdem haben die Einwohner Bocharas noch viele andere bösartige Wunden, Wirkungen des schlechten Klimas und des noch schlechtem Wassers, besonders ist die Mehrzahl der Frauen, sonst nicht üble Brunetten, durch das fortwährende Zuhausesitzen von Narben ganz entstellt."

  8. Schöner Aufsatz Maria!
    Ob´s was bringt ist leider zu bezweifeln, befüchte ich.

    Leise Kritik:
    Vielleicht hättest Du noch die armen Zoo-Tiere mit einbauen sollen,
    die von den Viechern gerammelt werden?
    Die infizieren sich schließlich auch.

    Mei, was für ne Welt…*kopfschüttel*

    • Korrektur: Die Tiere hast Du unten ja doch erwähnt, sorry!

      Außerdem ist es egal, ob es was bringt oder nicht.
      Hauptsache, man macht IRGENDWAS.
      „When the shit hit´s the fan“ brauchst Du Dir jedenfalls nicht vorwerfen zu lassen,
      nichts getan zu haben. Klaue mal den Spruch von Anonymous:

      Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen: Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht…, die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht…, und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.

      LG Zulu

    • Sehe ich auch so, … was kann man denn im Ernst von solch einem politisch gebundenen Lakaien-Gericht erwarten.

      Man muß jedenfalls schon sehr einfältig sein, auch nur annähernd eine reale Prüfung diesbezüglich zu erhoffen …. und zudem, wo viele Substanzen von Impfstoffen doch zumindest recht fraglich erscheinen, um es einmal vorsichtig auszudrücken.

      1.AZK – Anita Petek-Dimmer – Impfungen: Sinn oder Unsinn

      ANTIZENSURKOALITION

      ANTIZENSURKOALITION

      https://www.youtube.com/watch?v=Rlj6SREdgtE

  9. Erst einmal verstehe ich nicht was das BVerfG mit dem Thema zu tun hat.

    Ansonsten kann man nur hoffen dass der Brief nicht zum Anlaß genommen wird in der BRD die Impfpflicht einzuführen. Denn das würde mit Sicherheit NICHT der Gesundheit des Menschen dienen sondern nur der Profitvermehrung von Big Pharma. Man denke nur an die vielen Adjuvantien in den Impfstoffen und das vermehrte Auftreten von Autismus nach Impfungen bei Kindern.

  10. Das dürfte den „hohen Herren“ in Schallgeschwindigkeit am Allerwertesten vorbeirauschen.
    So wie abertausendfache Verletzunegn des Gundgesetzes und anderer einschlägiger Gesetze seit 12 Jahren regelmäßig ausser höchstens erstauntem Augenaufschlag dort nicht das Geringste bewirkt haben.
    Ist halt eine elitäre Clique die mit Volk und Grundgesetz sich nicht den Tag versauen lassen wollen.

  11. Sehr schön! Respekt!

    Ob sich die angeschriebenen Damen und Herren wohl im Klaren darüber sind, welcher Konsequenzen es zeitigen könnte, sollten sie entsprechend des Antrages reagieren? Ich glaube nicht!  😉

    • Es hat gar keinen Sinn diese Leute zu kontaktieren, wie auch immer.

      Der Zustrom von sogenannten "Flüchtlingen", wurde von ihnen bislang nicht "gehört und gesehen".

      Sonst hätte das BVG ja handeln müssen.

      Wir haben hier Menschen her bekommen, und bekommen diese täglich, weiter her, die hier rechtlich keinen Aufenthalt haben dürften.

      Auch Asylbegehrende müssten in sicheren Drittstaaten bleiben. Das Personen Flüchtlingsausweise erhalten, die aus Nordafrika und Afrika kommen, dürfte auch nicht sein, da deren Angaben nicht überprüft werden können.

      Selbst, wenn diese Unterlagen wie einen Reispass dabei haben, hat man diese, bis vor kurzem, nicht überprüfen können. Und ich glaube nicht, das deren Herkunftsstaaten, belastende Informationen übermitteln. Es sei denn, sie befürchten einen Anschlag und die Reaktion eines europ. Landes. Der Träger eines Passes ohne Identifizierungsmerkmale, wie Fingerabdrücke und biometrischem Lichtbild, kann nicht identifiziert werden.

      Wie ist die Situation, hier im Lande? Tägliche Körperverletzungen, zum Teil sehr schwere, Vergewaltigungen und Morde. Die Angst fährt sprichwörtlich mit, in Bussen und Bahnen. Da sich die Anschläge bislang auf normale Deutsche beschränken, nicht auf Politiker, Prominente Show-Kasperle, oder Unternehmer, sieht man scheinbar, beim BVG, keinen Grund zum Handeln. Das alles kann  man nur dann nicht mitbekommen, wenn man nicht sehen und hören kann,oder will.

      Die Zunahme an Tuberkulose Erkrankungen, ist auf völlig unkontrollierte Einreisen und nicht erfolgte Reihenbilduntersuchungen zurück zu führen. Wir wurden, als Schulkinder regelmäßig zum Röntgen, in umgebaute Busse, geführt. Viele der hier lesenden und schreibenden wohl auch. Aber diese lange Zeitkette, an regelmäßigen Untersuchungen, wurde jetzt, meines erachtens, bewußt zerstört. So bewußt, wie Andersdenkende in ihrem Leben bedroht, ihre Autos und Häuser angegriffen werden. Unser Land wird zerstört. Unter solchen Bedingungen zu leben, wird insbesondere für Frauen, zu einem ständigen Stressfaktor.

      Andere Krankheiten, wie Viehseuchen können verheerende Folgen, für ganze Viehbestände, haben, wenn "Flüchtlinge" nicht auf mitgebrachte Lebensmittel kontrolliert werden.

      Noch schlimmer können sich mitgebrachte Parasiten, Keime, Pilzerkrankungen, und Viren auswirken. Bis diese, wenn überhaupt, entdeckt werden, haben diese, ganze Teile einer Stadt durchseucht.

      Diese Zu- oder Einwanderung ist nicht nur ungesetzlich, sie beruht auf keinem gültigen Gesetz, sondern wird vom großen Teil, der nicht daran verdienenden Bevölkerung, abgelehnt.

      Die Kosten für diese Volkszerstörung, werden immer nur geschätzt. Zahlen werden nicht veröffentlicht. Tuberkulose Behandlungen, sind extrem teuer und Dauern bis zu 6 Monate.

      Nun kommen die fliehenden IS- oder ISIS Schlächter hinzu, die aus Syrien raus geworfen werden. Die USA helfen diesen Leuten dadurch, das sie diese angeblich bombardieren, aber erfolglos. Und so Syrien und Russland an der endgültigen Vernichtung dieser Massenmörder hindern.

      "Der britische Fernsehsender BBC deckte in einem ausführlichen Investigativ-Bericht auf, dass die von USA unterstützten "Demokratischen Kräfte Syriens" (SDF) der Terrormiliz IS eine sichere Evakuierung aus deren selbsternannter Hauptstadt Rakka in Nordsyrien gewährt hatten. Die BBC führte Exklusiv-Interviews mit Bus- und LKW-Fahrern, die nach eigenen Aussagen die IS-Terroristen samt ihren Familien aus Rakka nach Ostsyrien in die Nähe der irakischen Grenze brachten. Der Fernsehsender verwies in diesem Zusammenhang auf exklusives Bild- und Videomaterial, das den Konvoi abbildet, der sich mit bewaffneten Kämpfern füllte".   

      https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/60613-isis-islamischer-staat-rakka-syrien-usa-ypg-sdf-terrorismus-europa/

      Der Politikwissenschaftler der Nahost-Stiftung in Ankara, Ömer Özkizilcik, erklärte im Gespräch mit RT Deutsch, dass die strukturelle Bewahrung von IS-Elementen in das geostrategische Kalkül der USA und deren syrischer Verbündeten passt. Er kommentierte:

      "Neben anderen Akteuren spielten die USA die entscheidende Rolle beim Entstehen des IS. Als die USA im Irak intervenierten, gab es in dem Raum im Grunde keine Dschihadisten. Später kam die gefährlichste Terrororganisation der Welt aus dem Irak, nur wenige Jahre, nachdem die USA im Irak einmarschiert waren. Auch in Afghanistan begünstigten die USA die Ausbreitung von Al-Kaida".

      Trump spielt ein falsches Spiel. Er hat scheinbar viele Gesichter. Er hat sich, durch die stets bestrittenen "Rettungskampagnen" für den IS, mit US- Hubschraubern, zum Mitkämpfer jener dunklen Seite gemacht, die er Vorgab zu bekämpfen. Er spielt Obamas Spiel weiter. Nur etwas modifiziert.

      Auch die angebliche Nähe zu Russland und dessen Wirtschaft, ist nicht echt. Da er als Präsident den Ausbau der NATO- Millitärpräsenz in der Ukraine und anderen Staaten rund um Russland nicht beendet, wird eine Handlungsweise sichtbar, die eben gegen die europäischen NATO- Staaten gerichtet ist. Die Handlungsabsicht dahinter, selber mit Russland Verträge zu schließen, die Russland an die USA fest binden und dies, bevor die EU- Staaten mit Russland Handelsabkommen abschließen können. Somit hätte er und die USA, Russland mit vor Schiedsgerichten einklagbaren Verträgen gebunden.

       

       

      Zerstört, wie andernorts Häuser und Autos von sogenannten "Nazis".

      • Ich schätze mal, die aus Raqqa "geflüchteten" bärtigen Herrschaften ( sollen ja incl. Familien ca. 4000 sein), werden im Rahmen der Familienzusammenführung hier bei uns und in Europa, per Flugzeug bald aufschlagen. Spätestens ab März 2018.

        Seit damals Obomba bei Merkel war und danach die Flutung begann, kommt es mir so vor, als wenn Merkel den Auftrag bekommen hat, diesen "friedliebenden Flüchtlingen" hier einen sicheren Unterschlupf zu gewährleisten. Und damit werden gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die Wirtschaftsflüchtlinge, um das Land zu destabilisieren und die "wohlausgebildeten Helferlein" Obamas können sich hier ausruhen, bis zum nächsten Einsatz. Denn hier wird sich niemand trauen, diese Brut zu bekämpfen, weil Nato-Gebiet. Vielleicht gibt es ja deswegen ab und zu gefakte Anschläge bei uns, damit es nicht so auffällt, dass unsere Regierung Obombas Lieblinge schützt. In anbetracht der Tatsache, dass sich hier schon Tausende von denen tummeln sollen und das mit Wissen der Regierung, kann man schon sagen, dass Berlin Terroristen unterstützt, indem sie die hier beherbergen und rundum versorgen. Denn wenn man den kleinen Mann bis ins Essgefach ausspionieren kann, weiß man auch darüber bescheid. Vielleicht wird das ja die neue Europaarmee, wer weiß das schon. 
        Die autochtonen Europäer werden hier nichts mehr zu sagen haben.

         

         

        • Ja, wo Sie das sagen, fällt mir das auch auf. Der Tanz ging erst so richtig los, als dieser Obama zuletzt hier war.

          Karl Lagerfeld, gab kürzlich in Frankreich ein Interview. Und ich stimme diesem, auch zu.

          http://www.epochtimes.de/feuilleton/raetselraten-ueber-karl-lagerfelds-merkel-aussage-neben-kritik-gibt-es-auch-beifall-a2267697.html?meistgelesen=1

           

          Teilweiser Auszug aus Epoch Times. "In den sozialen Netzwerken überschlagen sich die Kommentare. Das Spektrum reicht von völliger Ablehnung und Verhöhnung bis hin zur erleichterter Zustimmung".

          "Man kann nicht, selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, Millionen Juden töten, um danach Millionen ihrer schlimmsten Feinde kommen zu lassen“ – insbesondere dieser Satz sorgt für heftige Debatten".

          "Die Bundeskanzlerin hätte es nicht nötig gehabt, eine Million zusätzliche Flüchtlinge aufzunehmen, „um sich ein charmantes Image zu geben – nach dem Bild der Schwiegermutter, dass sie sich in der Geschichte der Griechenland-Krise gegeben hat“, meinte Lagerfeld".

          Nun muss man wissen, das man in Frankreich ausgezeichnete Geheimdienste, bestimmt so gut wie die Briten, hat. Diese haben stille Kontakte in Politik und Wirtschaft.

          Die Aussage Lagerfelds führe ich auf eine Geheimdienstanalyse zurück, die sicher schon einige Jahre alt ist und über solche Sachen, spricht man dort nicht, in der Öffentlichkeit. Karl Lagerfeld, hat sich scheinbar doch ein Stück Heimatliebe zurück behalten. 100% francophil, ist  er wohl nicht. Mir scheint, "er hat das Herz am rechten Fleck". Hier ist das Sprichwort gemeint.

          „Aufmerksamen Zuschauern fiel auf, dass sich Lagerfeld im Zusammenhang mit Merkel und den Flüchtlingen des umgangssprachlichen Ausdrucks „se taper“ bediente, was man üblicherweise mit „sich reinziehen“ übersetzt. Auch das sorgt im sprachbewussten Frankreich für Verwunderung. Nach dem umstrittenen Auftritt am Wochenende waren keine weiteren Äußerungen des Mode-Maestros zu hören“.

          Meine Meinung, „ein tapfres Schneiderlein“

          • Zitat: "– insbesondere dieser Satz sorgt für heftige Debatten."

            Klar, wenn's um Juden geht (oder solche die vorgeben, welche zu sein) , ist die Aufregung immer sehr groß, nichtjüdische Opfer sind solche Emotionen natürlich nicht wert … vom historischen Gehalt dieser Aussage mal ganz abgesehen – naja, jüdische Opfer sind halt besondere Opfer, gelle ???

              • Freilich, keine "Box", zieht mehr!

                Aber, vielleicht ist dem Herrn Lagerfeld auch nur das Licht aufgegangen, daß, sollte es mit der Flutung so weiter gehen, Typen wie er, eben nicht mehr en vogue sind?

              • Ja, ich halte diese Prinzip für falsch, … leider ist es mir in diesem Möchtegernstaat nicht möglich Ihnen eine sachliche Begründung zu liefern, da $ 130 und andere mich daran hindern.

                Vielleicht sollten Sie mal die Ursachen für die Politik der Nationalsozialisten den Juden gegenüber studieren, … oder die Geschichte Palästinas vor dem Erscheinen des Zionismus auf der Weltbühne – da dürfte sich doch so manche Frage beantworten.

                Und wer steht denn hinter der Flutung von Kulturbereicherern im Großdeutschen Reich der Angela Merkel ???

                Im Übrigen steht es ja jedem Juden frei die Ostküstenkolonie zu verlassen, ich brauche sie hier jedenfalls nicht !!!

                • Und daran ändert auch folgender Sachverhalt nichts:

                  Der Anti-Zensur-Befehl der UNO von 2011:
                  Die UNO gab 2011 den Befehl an Deutschland, Österreich und an die Schweiz (CH), die Zensur im Fach Geschichte aufzuheben

                  "Article 19: Freedoms of Opinion and Expression"

                  "Gesetze, welche den Ausdruck von Meinungen zu historischen Fakten unter Strafe stellen, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, welche die Konvention den Unterzeichnerstaaten hinsichtlich der Respektierung der Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit auferlegt. Die Konvention erlaubt kein allgemeines Verbot des Ausdrucks einer irrtümlichen Meinung oder einer unrichtigen Interpretation vergangener Geschehnisse."

                  (UN-Menschenrechtskonvention, Absatz 49, CCPR/C/GC/34)

                  Die korrupten Regierungen von Berlin, Bern und Wien werden sich an diesen UNO-Befehl nicht halten.

          • Karl Otto Lagerfeld (Lebensrune.png 10. September 1933 als Karl Otto Lagerfeldt – laut eigener Angabe 1938 – in Hamburg) ist ein deutscher Modeschöpfer, Gestalter, Photograph und Kostümbildner. Ferner ist er als Zeichner, Karikaturist, Verleger und Buchhändler tätig.

            Lagerfeld, der neben seiner deutschen Muttersprache fließend Englisch und Französisch spricht, sieht sich trotz seines Lebensstiles als Deutscher und hat auch stets die Staatsbürgerschaft des Deutschen Reiches behalten und nie etwa die französische angenommen.

            Im Dezember 2006 sprach Lagerfeld erstmals über seine Homosexualität und über seine seine langjährige Beziehung zu Jacques de Bascher de Beaumarchais, einem französischen Fotomodell, die im Jahr 1989 durch dessen AIDSTod endete. In einem Gespräch mit Markus Lanz im März 2011 sprach sich Lagerfeld dagegen aus, daß schwule Paare Kinder adoptieren sollten, da Kinder immer eine Mutter bräuchten.[1] Er sprach sich aber für die Homo-Ehe aus.[2]

            In einem Gespräch mit der Modezeitschrift „Park Avenue“ berichtete Lagerfeld über seine positiven Erfahrungen mit mohammedanischen Jugendlichen in den Pariser Banlieues, für die er durch sein Mitwirken an einem Computerspiel zum Idol geworden ist.

            „Ich habe nichts gegen Moslems. Manchmal überlege ich mir, ob ich nicht Moslem werde. […] Man muss ja sagen, was die Katholiken gemacht haben, um die Welt zu christianisieren – da ist der 11. September nix dagegen. Religion gehört irgendwie dazu, aber die katholische Kirche tut’s ja nicht mehr. Da wird nur das Geld ausgegeben, um die Pädophilie-Opfer zum Schweigen zu bringen.“

            Lagerfeld trinkt keinen Alkohol und ißt wenig Fleisch. Seine Privatbibliothek umfaßt laut eigenen Angaben ca. 300.000 Bücher.

            Im November 2017 bekannte Karl Lagerfeld sich implizit zur Holocaustreligion, griff aber Angela Merkel wegen ihrer Willkommenskultur scharf an:

            „Selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen.“[3]

             

            1. 33-cabinet.png Abgerufen am 14. November 2017. Bei WebCite® archivieren.Markus Lanz trifft Karl LagerfeldYouTube
            2. 33-cabinet.png Abgerufen am 14. November 2017. Bei WebCite® archivieren.Lagerfeld setzt zeichen fuer die HomoeheSüddeutsche Zeitung
            3. Karl Lagerfeld nennt Flüchtlinge „Feinde“ der Juden, Der Spiegel, 13. November 2017

            Quelle: Metapedia

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*