Die Droge „Lügenpropaganda“ wirkt

Die Deutschen haben die Droge „Lügenpropaganda“ geschluckt und glauben wieder an den Aufschwung. Die tägliche Verabreichung der Droge im Staatsfernsehen und anderen (Staats?) Medien wirkt. Der Aufschwung XXL (Brüderle) ist da – nur leider nicht im Geldbeutel der Arbeitnehmer. Und wie bitte schön, soll bei einem leeren Geldbeutel der Konsum und die Konjunktur angekurbelt werden? Derartige Fragen sind tabu und passen nicht in das Schema der „Lügenpropaganda“. Hauptsache Zuversicht verbreiten, auch wenn sie nicht existiert.
Weiterlesen “Die Droge „Lügenpropaganda“ wirkt” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Ansturm auf Banken am 07. Dezember 2010 ?

Bankencrash selbstgemacht

Französische Aktivisten rufen zu einer europaweiten und gemeinsamen Kontokündigung am 7. Dezember auf. Jeder soll sein Geld vom Konto holen. Die Frage ist nur: Was bringt dieser Protest? In Frankreich wurde die letzten Wochen genug protestiert – zumindest finden das die drei fanzösischen Staatsbürger Yann Sarfati, Arnaud Varnier und Geraldine Feuillien. Da das Demonstrieren auf offener Straße und vor Parlamenten offenkundig nichts gebracht habe und – so ihre Feststellung – die reale Macht sowieso in den Händen internationaler Banken und Konzerne liege, wollen sie mit einer neuartigen Protestform für Aufsehen sorgen: am 7. Dezember sollen alle Bürger des Landes ihr Konto auflösen und sich ihr Geld bar auszahlen lassen. Anschließend, so schlagen die Aktivisten vor, kann man das Geld erstmal in einen Koffer legen oder es bei einer sozialen Bank anlegen. Rund 7000 Menschen haben sich auf der mit dem Aufruf verknüpften Facebook-Seite zum Mitmachen angemeldet.

Mehr unter:
http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/513473

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Goldunze in einigen Jahren über 10.000 USD ?

Ganz so optimistisch wie Mike Maloney, Ben Davies … (mehr dazu weiter unten), um nur einige Goldbullen zu nennen, die den Goldpreis in einigen Jahren über 10.000 USD sehen, bin ich nicht.

Eins ist jedenfalls gewiss. Gemessen an den gewaltigen Staatsschulden, die viele Nationen angehäuft haben, ist der derzeitige Gold- und Silberpreis klar unterbewertet.

Hier einige Staaten mit ihren Schulden in Prozent zum BIP:

  • Japan (ca. 200 %)
  • Griechenland (ca. 125 %)
  • Italien (ca. 118 %)
  • Belgien (ca. 100%)
  • Portugal (ca. 86 %)
  • Frankreich (ca. 85 %)
  • Großbritannien (ca. 80 %)
  • Ungarn (ca. 80 %)
  • Deutschland (ca. 80 %)
  • USA (ca. 80 %)

Wobei, und das sollte jedem bewusst sein, werden diese Schulden in den nächsten Jahren eher zunehmen. In meinem Artikel, Inflation und Staatsbankrotte ante portas, finden Sie dazu anschauliche Grafiken.

Weiterlesen “Goldunze in einigen Jahren über 10.000 USD ?” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Vermögenssteuer – Jetzt!

Mitmach-Aktion zur:

Vermögenssteuer – Jetzt!

Müssen Reiche mit Hilfe dieser „Gegen-das-Volk-Regierung“ immer noch reicher werden?
Haben wir nicht schon genug (Kinder-) Armut in Deutschland?
Wenn wir, das Volk, nichts gegen diese Regierung unternimmt – wer dann?

Stimmen auch Sie für die Einführung einer Vermögenssteuer in Deutschland.

Schauen Sie sich nur diese Chaoten an:

Halten Sie dieses Trio noch für fähig, Deutschland zu regieren?

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Interview mit Gerhard Spannbauer

Sehr geehrter Herr Spannbauer,

Sie sind Betreiber der Web-Seite www.krisenvorsorge.com und warnen schon über einen längeren Zeitraum, dass sich die Menschen auf eine bevorstehende Krise vorbereiten sollten.

Würden Sie mir bitte einige Fragen beantworten?

krisenfrei.de:
Sie haben das Buch und die DVD „Finanzcrash: Die umfassende Krisenvorsorge“ herausgegeben. Sind Sie ein Pessimist?

Gerhard Spannbauer:
Nein, ich denke nicht. Ich habe nur ein Problem von enormer Tragweite erkannt und hierfür eine dem Ausmaß der Herausforderung entsprechende Vorsorge zusammengestellt.

Weiterlesen “Interview mit Gerhard Spannbauer” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Wann platzt die Derivate-Blase?

Bei der nächsten Zinserhöhung könnte möglicherweise eine der größten Finanzblasen platzen.

„Das Volumen der Derivate, die weltweit unreguliert „über den Tresen“ (over the counter), also außerhalb von Börsen, gehandelt werden, ist im vergangenen Jahr um 12,2 Prozent auf 614,7 Billionen US-Dollar gestiegen, berichtet die Bank for International Settlements (BIS)“.

Das ist aber noch nicht alles.
„Hinzu kämen börsennotierte Derivate im Wert von 73,2 Billionen US-Dollar. Den Derivaten im Gesamtwert von 687,9 Billionen US-Dollar stünden an den Kapitalmärkten weltweit Anleihen und Aktien im Gesamtwert von 110,5 Billionen Dollar gegenüber, rechnet Bennewirtz vor.“

Weiterlesen “Wann platzt die Derivate-Blase?” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) …

Update: (17.10.10)

Ein nicht zu schlagendes Argument zum BGE!

Mit einem Grundeinkommen haben Menschen keine Angst vor der Zukunft

„Deutschland ist reif für das Grundeinkommen“, sagte Werner dem Abendblatt. Am heutigen Sonnabend will er auf dem Kampnagel-Festival „Gespräche über morgen“ für die staatliche Versorgung der Bürger sprechen. „Wirtschaftlich lohnt sich ein Grundeinkommen, denn Menschen, die keine Angst vor der Zukunft haben, geben das Geld auch für den Konsum aus. Damit werden mehr Güter produziert und verkauft, und der Staat erhält so höhere Steuereinnahmen, mit denen er das Grundeinkommen finanzieren kann.“

Die Menschen würden trotzdem arbeiten oder sich sozial engagieren. „Es gibt heute etwa in Krankenhäusern …

Link: dm-Gründer fordert 1000 Euro Grundeinkommen

Weiterlesen “Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) …” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Anlagestrategie und -taktik mit Gold und Silber

von Manfred Gburek, 15. Oktober 2010

Anlagestrategie und -taktik mit Gold und Silber

Ende August und Anfang September schrieb ich Ihnen hier eindringlich zwei Mal hintereinander: „Der nächste große Preissprung der Edelmetalle steht unmittelbar bevor.“ Das ist inzwischen ansatzweise geschehen. Falls Sie sich jetzt fragen, warum erst ansatzweise, will ich Ihnen die Antwort nicht schuldig bleiben. Sie geht von zwei Überlegungen aus:

Weiterlesen “Anlagestrategie und -taktik mit Gold und Silber” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Gold- und Silberblase? – Wo?

Den Drückerkolonnen (GS, JPMorgan … und wie sie alle heißen) von Gold und Silber geht so langsam die Luft aus. Nicht nur diese Banditen versuchen tagtäglich den Gold- und Silberpreis zu drücken, sondern auch ein Großteil unter ihrer Fuchtel stehenden Mainstream-Medien, die ihre Leser in regelmäßigen Abständen von Gold und Silber abraten, weil deren Preise „angeblich“ astronomische Kurse erreicht haben. Aktien seien dagegen immer noch relativ preiswert – die Unternehmen machen ja wieder richtig fette Gewinne.

Weiterlesen “Gold- und Silberblase? – Wo?” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Wann fällt der erste Teller?

Aktueller Pranger von Michael Winkler

Wie weit sind wir? (13.10.2010)

Wir warten und warten, und nichts geschieht. Ich werde mittlerweile von Leuten, die meine Thesen seit Jahren kennen, gefragt, ob ich nicht daneben liege, ob sich die heutigen Verhältnisse nicht in alle Zukunft fortsetzen. Da kann ich nur antworten: Wir sind auf dem besten Weg, daß alles eintrifft. Ich benutze gerne das Bild der Jongleure, die Teller auf einer Stange tanzen lassen, erst einen, dann mehr und mehr. Schließlich wird der Punkt erreicht, an dem der Jongleur keinen weiteren Teller mehr auf eine Stange setzen kann, weil er nur noch hin und her springt, um einen vom Fall bedrohten Teller oben zu halten. Menschliche Konzentration und menschliche Ausdauer sind begrenzt, der Punkt, an dem der Artist zu langsam wird, naht unausweichlich. Die Teller fallen, gehen in Scherben oder werden aufgefangen. Die Vorführung ist beendet.

Weiterlesen “Wann fällt der erste Teller?” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Gehört dieser Mann in die Irrenanstalt?

Ramsauer will alte Wohngebäude abreißen lassen

„In manchen Fällen kann es sinnvoller sein, ein altes Gebäude abzureißen und durch einen energieeffizienten Neubau zu ersetzten, als es aufwendig zu sanieren“, sagte Ramsauer dem SPIEGEL.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,722216,00.html

Klar, Herr Ramsauer, reißen Sie doch alle Schulen, Finanzämter, Rathäuser ….. ab, die älter als 50 Jahre sind. Wenn Sie das dafür erforderliche Geld zur Verfügung stellen! Dann ließe sich Ihre Forderung möglicherweise realisieren.
Dieser Mann ist sicherlich nicht der einzige dieser Bundesregierung, der/die mal einen Psychiater aufsuchen sollte.
Sigmund Freud hätte eine wahre Freude an die Vertreter dieser Bundesregierung.

Nein, Herr Ramsauer gehört nicht in eine Irrenanstalt. Dort befindet er sich nämlich schon, denn die komplette Regierung ist eine Irrenanstalt.

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Euro, Dollar, Gold und Silber

von Manfred Gburek, 8. Oktober 2010

Euro und Dollar auf dem Prüfstand, Gold und Silber auf dem Weg zum nächsten Gipfel

Nach mehr als einer Woche mit Dutzenden von Gesprächen und vielen eigenen Eindrücken von der internationalen Bühne folgt hier – etwas länger als sonst – die Quintessenz. Sie hat es in sich, denn sie bildet gleich mehrfach einen krassen Gegensatz zur aktuellen Berichterstattung der gängigen Medien:

Weiterlesen “Euro, Dollar, Gold und Silber” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Friedensnobelpreis 2010

Die chinesische Regierung zum diesjährigen Friedensnobelpreis:
Das Komitee hat einen Kriminellen ausgezeichnet.
Hätte die chinesische Regierung dies vor einem Jahr gesagt, hätte diese Aussage zugetroffen. Nicht Liu Xiaobo gehört ins Gefängnis, sondern der Kriegstreiber und letzt jährige Friedens(Kriegs)nobelpreisträger.

Hier einige prominente Stimmen:

Weiterlesen “Friedensnobelpreis 2010” »

0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)