Rundfunkpropaganda und der Rechtsgrundsatz von Treu und Glauben

10. November 2017

„Propaganda ist die Kunst, anderen Menschen
zu beweisen, dass sie unserer Meinung sind.“
                                            (Peter Ustinov)

Dass die öffentlich-rechtlichen Sender hinter ihrer biederen Fassade Hofberichterstattung und massive Propaganda für die Herrschenden betreiben, ist vielen aufmerksamen Beobachtern kein Geheimnis. Jeder kann sich auch auf den Webseiten „Propagandaschau“ und „Ständige Publikumskonferenz“ 1 informieren und Anregungen zur Schärfung seiner Beobachtung holen. Denn es ist nicht immer leicht, die oft subtil eingebaute Propaganda zu bemerken. Sie kommt zwar auch mit plumpen Lügen daher, viel häufiger aber mit einseitigen, entstellten oder völlig verschwiegenen wesentlichen Tatsachen.

Nachdem es im vorigen Artikel  um die Verfassungswidrigkeit des Rundfunkzwangsbeitrages ging2, soll nachfolgend dargelegt werden, dass diese unverschämte Propaganda für die oft kriegsfördernde oder gar kriegstreibende Politik der Machthaber über die Verfassungswidrigkeit hinaus gegen fundamentale Grundsätze des deutschen Rechts verstößt, so dass schon deswegen jeder, der die Zahlung dieses Zwangsbeitrages verweigert, das Recht auf seiner Seite hat, wenn auch noch nicht automatisch die Gerichte. Es geht um wachsende Bewusstseinsbildung, die sich im Internet als Gegenöffentlichkeit aufbauen und zunehmend Einfluss auf die öffentliche Meinung nehmen kann.

Mehr beim fassadenkratzer

***********

Das Gold-Kartenhaus, das Ihr Vermögen und Ihre Existenz akut bedroht!

Decken Sie heute die Wahrheit hinter dem Goldkartenhaus auf … Nur so können Sie Ihr Vermögen vor dem Untergang bewahren. Denn dieses Kartenhaus steht vor dem Zusammenbruch. So bedroht es alles, was Ihnen lieb und wichtig ist

>> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!

Rundfunkpropaganda und der Rechtsgrundsatz von Treu und Glauben
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. Was Eva Herman in dem Artikel sagt bestätigt mein Denken seit Jahren.
    AUCH in den Alternativmedien.
    Lieber wird der Einfachheit oder Karrieregeilheit halber nur stumpf nachgeplappert.
    Sie sagt:

    „Da war jetzt noch die Frage offen, ob die Moderatoren gehirngewaschen sind oder regelmäßig Geheimschulungen durchlaufen müssen. Also so kann man das, glaube ich, nicht sagen. … Es ist eigentlich noch viel schlimmer. Kein Sender, der hochbezahlte Moderatoren beschäftigt, braucht heute einen Geheimplan. Denn diese Leute funktionieren von ganz alleine. Es läuft für das System alles wie von selbst. Der Verstand der meisten Moderatoren, Journalisten, Korrespondenten oder so ist heutzutage politisch korrekt derart geprägt, stark ausgeprägt, dass sie selber glauben, was ihnen das System vorgibt und was sie dann selber von sich geben. Dazu gehören z. B. die Geschichten vom bösen Russen, vom gefährlichen Assad, Merkels toller Flüchtlingspolitik oder Georg W. Bushs steiler 9/11-These. Sie haben das alles systemkonform derart verinnerlicht, dass sie selbst fest daran glauben. … Diese Leute, die das Mikrofon in der Hand haben, um andere Menschen mit unliebsamer Meinung vor die Kamera zu zerren, um sie im Angesicht der Öffentlichkeit nach Strich und Faden fertig zu machen, die brauchen keinen Geheimplan, sie sind der Geheimplan.“

    DAS ist die wirkliche Gefahr! Hat sich längst verselbstständigt. Mist.

  2. "Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“            Jiddu Krisnamurti 

    Schauen wir einmal in das Buch ‘‘Die deutsche Karte” von Gerd-Helmut Komossa (ehemaliger Amtschef des MAD – zwei Sterne General), auf Seite 21 / 22. Dort wird die Kanzlerakte, 99 Jahre Presse in alliierter Hand, die Beschlagnahme der Goldreserven usw. bestätigt. 

    Wir, die Generation die vor und nach 1945 geboren wurden, haben die Auswirkungen des Weltkrieges noch erlebt. Uns wurde immer und immer wieder gesagt, so etwas darf nie wieder passieren. Damals wurden junge Studenten wegen der Veröffentlichung ihrer Meinung umgebracht. Gedenkt der “Weissen Rose” und lernt daraus. 
    http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de… 

    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem ersten Weltkrieg und zweiten Weltkrieg. Die Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen: Kümmert euch um den Frieden ! Hat die nächsten Generationen daraus gelernt ? Haben wir daraus gelernt ?

    Bitte mal unser Buch als kostenlose PDF-Datei lesen:  www.gemeinde-neuhaus.de

    Wenn wir genau hinsehen merken wir, daß sich die Zeit nach 1933 gerade wiederholt. Säbelrasseln an der russischen Grenze. Die Russen haben 1990 alle besetzten Länder verlassen und sich auf ihre Grenzen zurückgezogen. Die Nato rückt Stück für Stück mit Militär und Raketen an die russische Grenze. Ist das friedlich ? Wollen wir wieder Krieg ?
     
    Die Meinungsfreiheit wird mehr und mehr in diesem Land eingeschränkt und manipuliert. Andersdenkende werden vielfach als Nazis, Reichsbürger oder Antisemiten beschimpft und werden selbst in den eigenen Familien ausgegrenzt. Alles das hatten wir schon einmal …. ! 

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q

    Es werden Millionen Siedler in dieses Land geholt. Es sind keine Flüchtlinge ! Flüchtlinge gehen in das erste Land. Das ist im Schengener Abkommen, im Dublin Abkommen, im Grundgesetz und in der Asylverordnung geregelt. Was hier zu Zeit stattfindet nennt man nach der Definition der UNO, den Nürnberger Prinzipien und vielen UNO Resolutionen der Nachkriegszeit Völkermord !

    https://www.youtube.com/watch?v=Sefl824vTn4

    Lasst das Fernsehen aus, lest nicht mehr die manipulierte Presse und macht euch in den alternativen Medien ein Bild. Benutzt nicht ausschließlich euer Handy oder Computerspiele. Denkt wieder selbst ! 

    Es geht um Frieden, richtig ! 

    Wir haben seit 1918 keinen Frieden. Wir haben lediglich mit Großbritannien, Frankreich und den USA einen Waffenstillstand. Wenn wir Frieden haben wollen, brauchen wir dringend den Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg. Macht euch sachkundig ! Noch ist es nicht zu spät. 

    Wir, die Generation die vor und nach 1945 geboren wurde, mahnen die jüngeren Generationen: 
    “Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist verflucht sie zu wiederholen !!!” 

    http://www.gemeinde-neuhaus.de 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*