Schöne neue Welt

Times Square, Stadt, Manhattan, Städtischen, ReisenHuxleys SCHÖNE NEUE WELT ist nicht mehr nur ein Roman der Zukunft!  In seinem utopischen Roman von 1932 zeigt Huxley ein Bild der Gegenwart – einen verführerischen Aufriss unserer bunten Welt, in der mit Brot, Spielen und vermeintlichem Glück die Menschen fröhlich ihrem Untergang entgegen gehen. (Bild: pixabay)

Es ist die beste aller Welten, von der Aldous Huxley erzählt. Welch eine Vision! – die uns immer schneller total einzuholen droht. Von klein an darauf konditioniert, bei der täglichen Arbeit Freude zu empfinden, Sex als reinen Zeitvertreib – und nicht allein auf einen Partner fixiert – auf jede Art und Weise mit welchem Geschlecht auch immer. Wem das ganze irgendwann langweilig wird, für den gibt es eine Glücks-Droge, die – völlig ohne Nebenwirkung – den Anwender geistig dahintreiben lässt.
In Huxleys SCHÖNER NEUEN WELT wird jeder zum Rädchen eines glücklichen Sklaven, dem jede Form des Aufbegehrens fremd ist. Das subjektiv empfundene „Glücksgefühl“ wird erreicht durch eine konsequente Unterdrückung jeglicher Individualität, durch maximalen Konsum, grenzenloses Ausleben der sexuellen Triebhaftigkeit und der Droge, die jedem tagtäglich zugeteilt wird.

Verboten sind eigenständiges Denken und jegliche Kritik an der bestehenden Ordnung, ebenso wie alles, was diese Ordnung im Ansatz gefährden könnte, als da wären freie Kultur-Veranstaltungen, eine unabhängige Wissenschaft (und heute wäre zu ergänzen: die freie Meinungsäußerung im Internet).

Das fiktive „System“ ist weitaus detailreicher als in 1984 dargestellt und konzentriert sich mehr auf das Erleben der Menschen, als auf die politische Situation. Der Arbeitsplatz wird bereits vor der Geburt festgelegt, wenn in Fertilisationsstationen Hunderte von Klonen produziert werden und schon als Embryo so manipuliert werden, dass sie für den einen, nur ihnen zugedachten Zweck, eingesetzt werden können. Von frühester Kindheit an werden ihnen die Denkmuster des Weltbildes eingetrichtert, sodass sie später gar nicht mehr anders können, als so zu denken wie sie denken.

Die Menschen sind wunschlos glücklich und möchten auch nichts anderes sein. Huxley zeichnet diese Welt mit viel Ironie und sein bildhafter Schreibstil veranschaulicht diese Welt mit erstaunlicher Präzision. Ein zusätzlicher Spaß liegt darin, seinen versteckten Wortwitz zu suchen und zu finden.

SCHÖNE NEUE WELT zu lesen ist „ein Muss“. Dieser kleine Roman erzeugt angesichts der politischen, ökonomischen und sozialen Verhältnisse von Tag zu Tag größere „Gänsehaut“. Zum Glück für die Regierenden verstehen nur die wenigsten Leser die Brisanz in Huxleys Vorhersage.

Ein wahrhaft visionärer Science-Fiction-Roman, in dem Heiko Maas mit seinem brachial durchgeboxten Netzwerkdurchsetzungsgesetz ganz sicher seinen Platz gefunden haben würde, ein Platz, den Joachim Steinhöfel in diesem Vortrag (im Stasi-Museum!) so kongenial zerlegt.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Schöne neue Welt
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Aldous Huxley war ein Verwandter Darwins.

    Es gibt Gerüchte das beide zwar "Engländer" waren, aber aus jüdisch-khazarischen Umfeld stammen.

    Insofern ist es ganz gut möglich dass sie von der New World Order wussten. Diese Agenda läuft schon mehrere 100 Jahre…

    Schöne Neue Welt wurde  1917 in Russland implementiert. Weil das mit den Pillen nicht so gut klappte und die "Kulaken" sich wehrten, wurde die Intelligenz ermordet oder in Lager gebracht. Die Partei hatte immer Recht, analog zur Rockefeller-Rothschild "EU" die per Verordnung/ Anordnung regiert.

    DAS war wohl das tatsächliche Ziel von Versailles: Zwinge sie in Schulden  Knechtschaft so dass sie sich nie mehr daraus befreien sollen. Schiebe ihnen Verbrechen zu die du selbst begangen hast. Zerstöre ihren Ruf denn du hast ja alle Banken und Medien unter eigener Kontrolle. Weil auch "Amerika" 1914 von den Khazaren mit der FED übernommen wurde, ist es ein Schutzschild zum Ausrauben der Menschheit. Denn es steckt nicht "Amerika" drinnen. Sondern das ist das trojanische Pferd der Khazaren.

    Jetzt erleben wir den Versuch diese khazarische Agenda auf ganz Europa/ Welt anzuwenden.

    Die Globalisierung und Erhöhung der Arbeitsnorm ("Wettbewerb") dient auch dazu Menschen zu töten. Sie sterben durch Stress und Angst.

    Mit Zwangsjodierung werden 30 Prozent der Bevölkerung krank gemacht. Stille , im Erbgut vorhandene Gene, für Hashimoto Thyreoiditis werden angezündet.

    http://www.jodkritik.de oder http://www.jodkrank.de

    Mit Impfungen werden Gifte wie Aluminiumhydroxid und Quecksilber verabreicht.

    http://www.impfkritik.de / http://www.impfschäden.de

    Es wird Zeit aufzuwachen.

    Geld arbeitet nicht, es sind Menschne die das tun und Zins und Zinseszins zahlen müssen. Wobei die Einen sich das drucken und die "Schulden" auch komplett erlassen werden können.

    Ford Köln hatte Türken Programme. Ähnlich dem Versicherungs Abkommen mit der Türkei wo Familien Mitglieder aus der Türkei mitversichert waren/ sind. Ford hat den Türken das Ingenieur Studium bezahlt. Sie mussten nichts zurückzahlen. So konnten sie Häuser bauen und Eigentum erwerben, gaben sich gegenseitig alle Steuertricks bekannt.

    Die Deutschen die ich kenne, mussten alle das Bafög zurückzahlen. Es war ein Darlehen.

    Ich muss mich selbst versichern obwohl ich verheiratet bin und noch von einer Halbrente von Brutto 350 Euro selbst die Pflege und Krankenversicherung zahlen.

    Bio Deutsche dürfen das Hamsterrad nie verlassen weil sie zerstört werden sollen.  Keine Förderung der Familie, hohe Steuern…Frühes Abgeben der Kinder zur Indoktrination.

    Also wenn das kein divide et impara ist…

    Die Schöne Neue Welt läuft also seit mehr als 100 Jahren.

    Die Ungleich Behandlung ist Mittel zum Zweck. Sie soll Wut machen über die Ungerechtigkeit. Damit kann man spalten damit sich nicht alle untereinander solidarisieren gegen die Neue Weltordnung. Wurde nicht in Russland der Zar als Volksfeind aufgebaut? Sicher hat sich seine Famile den Reichtum auf nicht ehrlichen Wegen erworben. Aber die danach die Herrschaft übernahmen waren noch um vieles schlimmer. Wieso ist denen eigentlich nie ein Prozess gemacht worden? Ach, ja. Die Judo Khazaren  sind auch in Russland zu 90 Prozent an den Schaltstellen der Macht. Und Putin ist einer von ihnen. Tja, der Hang zu Gold und Geld macht sie sichtbar…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*