Staatsangehörigkeitsausweis

Neulich war ich bei der „Staatsangehörigkeitsbehörde“ der Stadt Münster und wollte einen Staatsangehörigkeitsausweis (SAA) beantragen. Die erste Antwort, die ich bekam, war: „Wozu brauchen sie den?“ Ich fragte mich, für wen das von Interesse sei und erwiderte: „Ist das wichtig für den Antrag?“ „Nein, aber wenn sie z.B. vor dem EuGH klagen wollen, dann könnten sie diesen Ausweis gebrauchen“, bekam ich als Antwort.

Der Scheinbeamte gab mir ein Infoblatt für die benötigten Unterlagen und schlug mir ein Gesprächstermin mit Frau XXX vor, um zu klären, warum ich diesen SAA benötige. So ein Gesprächstermin könne allerdings einige Wochen dauern. Ich hatte den Eindruck, man hält mich für BLÖD.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit der Beantragung des SAA gemacht? Soll es vielleicht den Antragsstellern möglichst schwer gemacht werden? Hier nun das Infoblatt.

Und was ist, wenn ich z.B. die Geburtsurkunden meiner Eltern nicht mehr nachweisen kann, weil sie Kriegsflüchtlinge waren und alles verloren hatten? Und was soll die Vorlage der Originaldokumente? Wer kann denn überhaupt noch die Abstammung der Vorfahren mit Geburt vor 1914 nachweisen?

Also ich wäre jedem dankbar, der zu diesem Thema mehr versteht als ich, sowohl seine Erfahrung schildert und hinreichende Infos zu meinen Fragen zur Verfügung stellt.

Vielen Dank im Voraus für eine rege Diskussion zu diesem „leidigen“ Thema.

Staatsangehörigkeitsausweis
21 Stimmen, 4.86 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)

171 Kommentare

  1. Hallo Gläubige und Ungläubige, zunächst beginne ich mit der Bemerkung, dass es sehr gut ist, dass überhaupt diskutiert wird. Das sollte in einer "angeblichen Demokratie" normal sein. Aber wir sollten uns nicht beschimpfen, denn es ist auch normal, dass es immer Andersdenkende gibt. Wenn das nicht so wäre, dann käme keine Diskussion in Gang. Es ist auch gut, dass viele Menschen schon bemerkt haben, dass in unserem Land vieles nicht mehr in Ordnung ist und es lohnt sich, darüber zu reden, denn viele von uns wollen, dass sich etwas ändert. Ich will hier nur eine weitere Stimme sein und ich verspreche, nur die Wahrheit zu sagen. Ich beginne mal mit unserem größten Physiker "Einstein". Er sagte einmal: Die Dummheit der Menschen und das Weltall sind unendlich. Aber beim Weltall bin ich nicht so sicher ! Für mich bedeutet das, dass ich nicht gleich sagen kann. Dieser oder jener hat Unrecht, wenn ich es nicht selbst geprüft habe. Also müssen Fakten auf den Tisch. Vor 6 Jahren habe ich über Reichsbürger geschimpft und habe sie für Idioten gehalten. Dann kam ich mit der Justiz in Konflikt und da wurde ich wach. Man hat mich vom Unternehmer zum Bettler gemacht, obwohl mein einziges Vergehen war, alt zu werden. Ich habe damals nicht verstanden, wie es möglich ist, in einem sogenannten Rechtsstaat, der demokratisch sein will, alles verlieren kann, was man sich in einem harten Arbeitsleben erarbeitet hat. Aber das ist Fakt. Dann habe ich angefangen, mich zu belesen. Ich habe alle Verträge, Vereinbarungen, Gesetze, Verfassungen, Geheimverträge usw. usw. gelesen, seit der Kaiserzeit und mir wurde immer deutlicher, dass wir alle von der jetzigen Regierung fürchterlich betrogen werden. Wir sollen dumm bleiben, damit wir nicht aufmucken. Ein Volk, dass zufrieden ist, das protestiert nicht. Es kommt einer Herde Schafe gleich, die sich am Ende auch noch den Schlachter aussuchen darf, der sie umbringt. Zunächst habe auch ich den "gelber Schein" beantragt und bekommen. Das erlaubt mir nun, vor internationalen Gerichten zu klagen und zwar ohne Anwalt, denn ich wurde mit dem gelben Schein zu einer "natürlichen Person", die die volle Rechtsfähigkeit besitzt. Diese "Deutsche Staatsbürgerschaft" wird offiziell von einer Ausländerbehörde der eigenen Gemeinde bestätigt. Warum wohl? Bin ich denn Ausländer?, obwohl meine Vorfahren seit 300 Jahren Preußen waren? Ja natürlich, denn nach dem Gesetz war ich bisher staatenlos. Ist das nicht seltsam? Es gibt viele weitere Ungereimtheiten, die mit der Behauptung, wir seien ein souveräner Staat überhaupt nicht überein stimmen.

    Der Bundespräsident Gauck hat schriftlich bestätigt, dass für die BRD ein Gesetz gültig ist, das nur in besetzten oder in Kriegsgebieten gilt. Es ist Teil des Völkerrechts und heißt: Haager Landkriegsordnung". Sind wir also Kriegsgebiet oder besetzt ? Natürlich, das sind wir, denn genau nach diesem Gesetz werden noch immer ehemalige deutsche Kriegsteilnehmer als Kriegsverbrecher verurteilt. Ist das nicht seltsam?

    Warum werden bestimmte Nachrichten in unseren Medien in gleichem Text und gleicher Form gedruckt oder im Radio und Fernsehen gemeldet. Weil die Rundfunk und Pressehoheit bis zum Jahr 2099 den Amerikanern zusteht. Unsere Medien dürfen nichts senden, was den Alliierten mißfällt.

    Wenn also jemand glaubt, wir hätten eine Verfassung, dann irrt er. Natürlich gibt es "bezahlte" Gegner dieser Behauptung, die genau das Gegenteil predigen. Aber wer ganz aufmerksam – wie ich das gemacht habe – alle Verträge und Vereinbarungen studiert, der wird schnell erkennen, dass wir nur die Vasallen der Alliierten sind. Ich fühle mich weder als "Rechter" noch als "Nazi", denn für mich gilt die Rechtsordnung vor 1913 und da gab es weder Rechte noch Nazis. Diese Bezeichnung ist eine bewusste Irreführung der sogenannten "Eliten". Sie soll uns ablenken von der Gefahr, die von "Deutschen Staatsbürgern" ausgeht, die das jetzige System infrage stellen.

    Wer möchte denn wirklich weiter betrogen werden ? Wer möchte in den Ruhestand gehen und dann feststellen, dass er von seiner Rente nicht leben kann" Wer mit diesem System jetzt in der Gegenwart zufrieden ist, der hat keinen Grund, zu zweifeln. Dem geht es gut, der glaubt, was man ihm sagt und der fühlt sich in der Herde der Schafe wohl. Ich wünsche ihm, dass er das niemals bereuen muss. Ich habe leider selbst auch in diesem Glauben gelebt und dem System vertraut. Das war der größte Fehler in meinem Leben. Natürlich muss man mir nicht glauben. Wer das tut, ist und bleibt blind. Jeder muss sich schon von der Richtigkeit meiner Behauptungen überzeugen, aber denkt daran: Es gibt sehr viele, denen die Wahrheit nicht gefällt. Sie leben von der Unwahrheit und von unserer Ahnungslosigkeit und zwar sehr gut. Sie wollen keine Veränderung und sie sagen immer genau das Gegenteil und stiften Verwirrung. Wer mehr wissen will, der sollte die Seite der Gemeinde Schloss Neuhaus (bei Paderborn) lesen. Dort kann man ein Buch herunterladen. Das öffnet die Augen.

     

     

    • Ich verfolge seit über einem Jahr das Problem "Staatsbürgerschaft". Könnte nicht der erfolgte Beitritt zur EU für immer verhindern, daß die früheren europäischen Staaten, jetzt nur mehr Europäische Unions-Staaten sind und die früheren Staatsnamen soetwas wie Nicknamen sind? Wer kennt den Vertrag zum EU-Beitritt wirklich? Ich sicher nicht und werde ihn sicher nie kennenlernen. Wie heißt es: Großes Unionsgeheimnis?? Könnte man jaanfragen bei denen, die das sicher wissen. Oder nicht??

    • Gut gebrüllt Löwe.  Alles richtig. Nur meine Frage von weiter unten, was uns der Staatsangehörigkeitsausweis denn nützen soll, Könnte mir auch noch keiner beantworten. Versuche es mal!!!

      • Noch kann ich Dir nur einen Vorteil der anderen Staatsangehörigkeit nennen; das ist die volle Rechtsfähigkeit vor Gericht. Ich brauche keinen Anwalt, um mein Recht einzuklagen. Ich habe mit Anwälten schlechte Erfahrungen gemacht, denn es ist nicht nur ein Eindruck sondern mehr, wenn ich sage, dass es Anlässe gibt, bei denen Politiker, Banker, Richter, Anwälte einträchtig beieinander sitzen. Solche Anlässe sind von Banken gesponserte Schulungen, Vorträge usw., die im Anschluss zum "gemütlichen Teil" übergehen.  Wer denkt Schlechtes darüber ?

        Andere Menschen glauben, als Deutscher Staatsbürger keine Steuern, keine GEZ mehr zahlen zu müssen und – noch besser – die Polizei könnte ihnen keine Knöllchen mehr verpassen. Das mag so sein, aber ich halte das für Unsinn. Der Aufwand durch Streit steht sicher in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Wer sich im Verkehr nicht richtig benimmt und andere gefährdet, der hat nach meiner Auffassung auch nach der alten Reichsordnung kein Recht auf Straffreiheit.

        Ein weiterer Vorteil der Deutschen Staatsbürgerschaft ist die Möglichkeit, vor internationalen Gerichten sein Recht einzuklagen und dazu die Rechtsbasis des Völkerrechts zu nutzen, denn dort sind Dinge geregelt, die im Grundgesetz so nicht enthalten sind. Es geht um Pfändungen und Zwangsversteigerungen. Dagegen kann man sich mit der Haager Landkriegsordnung wehren. Zuständig ist dann der IStGH in Den Haag. Ein solches Verfahren habe ich dort angestrengt. Es läuft zur Zeit noch.

        Aus dem Gefühl heraus und nach den in 6 Jahren Streit vor BRD-Gerichten gemachten Erfahrungen kann ich mit Überzeugung sagen. Wir sind kein Rechtsstaat, denn Gerichte entscheiden nicht nach Grundgesetz sondern nach Lust und Laune. Wer das Geld hat, bis zum Bundesverfassungsgericht zu klagen, der wird sehr schnell feststellen, dass Gesetze nur dann gelten, wenn der kleine Mann dagegen verstößt. Für die Einhaltung der Gesetze durch Richter selbst gelten sie aber nicht. In meinem Fall haben Richter gegen alles verstoßen, was möglich ist. Mein Alter wurde mir zum Verhängnis. Das ist zwar nach Grundgesetz nicht strafbar, aber Richter haben sich sehr bemüht und einen Straftatbestand daraus gemacht. Ich habe meinen Antrag auf Feststellung der Deutschen Staatsangehörigkeit deshalb gestellt, um aus dem System BRD herauszukommen und bin quasi in einen anderen Staat geflohen, der lt. Bundesverfassungsgericht immer noch existiert. Was die meisten Menschen nicht wissen, das ist die Möglichkeit, auch hoheitliche Befugnisse des ehemaligen Deutschen Reiches wahrnehmen zu können, denn es gibt die "Resolution 56/83 vom 12.12.2001, Kapitel II Artikel 9" als Teil des Völkerrechts. Sie sagt:

        Das Verhalten einer Person oder Personengruppe ist als Handlung eines Staates im Sinne des Völkerrechts zu werten, wenn die Person oder Personengruppe im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen Stellen faktisch hoheitliche Befugnisse ausübt und die Umstände die Ausübung dieser Befugnisse erfordern.

        Ich stehe vor der Prüfung der Richtigkeit und Durchsetzbarkeit dieser Resolution, denn als Deutscher Staatsbürger müßte ich jetzt in besonderen Fällen "hoheitliche Befugnisse" haben.

         

        • Danke Klaus,  das ist absolut perfekt was Du beschreibst und logisch nachvollziehbar. Nur 2 Dinge dazu: Wer hat Zeit und Geld für diese Klagen und hoheitliche Befugnisse werden wir dadurch sicher nicht bekommen. Dazu bräuchten wir auch einen Machtapparat um die durchzusetzen. Und was ist mit meinen beschriebenen Schluchten,  die uns umgeben? Die wären dann auch noch nicht weg.  Lernen wir jetzt zu fliegen? Wenn es eine Lösung gäbe wäre ich dabei.  Eine Lösung wird es erst geben, wenn alles zerfallen ist, wir unsere Städte wieder mit Mauern umgeben haben und wir dann Jahrhunderte lange Kriege mit Millionen von Toten hinter uns haben. Der Rückfall ins Mittelalter seht bevor.  Die Geschichte wiederholt sich. Wir können vermutlich nichts weiter machen ausser selbst zu Flüchtlingen zu werden. Gib mir hoheitliche Aufgaben. Ich wüsste auch was zu tun ist. Doch die würden man uns N I E geben.

  2. Fragst Du Dich auch: „Was sind Reichsbürger ?“
    Vorweg: Bundesstaatsangehörige sind KEINE „Reichsbürger“ !
    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q <

    Es existieren ZWEI Definitionen für den Begriff „Reichsbürger“ !
    Siehe auch unser Buch:

    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    1.) Definition des Verfassungsschutzes:
    „Reichsbürger sind jene Personen, die sich offen gegen die Prinzipien der
    freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennen.“
    (aus dem Handbuch von Dirk Wilking)

    Der Verfassungsschutz definiert den Begriff willkürlich und bewußt unpräzise,
    um jeden Andersdenkenden in diese „Schublade stecken“ zu können.
    Diese Definition besitzt zudem keine rechtliche Grundlage!

    2.) Die originale juristische Definition basiert auf dem Reichsbürgergesetz
    vom 15.09.1935. Es ist die einzige gültige Definition!
    Seit dem Reichsbürgergesetz von Adolf Hitler steht im PERSONALausweis
    und im Reisepass der Begriff „DEUTSCH“ oder „Deutsches Reich“.

    VOR dem Nationalsozialismus stand in den Ausweisen die Bundesstaatsangehörigkeit
    wie z.B. Bayern, Sachsen, Preußen etc.
    Die Mitglieder der vielen reaktivierten Gemeinden knüpfen an die Staatlichkeit
    von VOR 1914 an.

    Wir berufen uns auf das Grundgesetz in der genehmigten Fassung vom 23.05.1949
    und respektieren die freiheitlich demokratische Grundordnung.

    Wir berufen uns auf das Wiedervereinigungsgebot, des gültigen Grundgesetzes
    vom 23. Mai 1949. Wiedervereinigungsgebot:

    „Das gesamte Deutsche Volk bleibt aufgefordert, in freier Selbstbestimmung die Einheit
    und Freiheit Deutschlands zu vollenden.“

    Es ist eine üble Nachrede, unsere ehrenhaften Bemühungen für einen Friedensvertrag
    zum ersten Weltkrieg in den Schmutz der „Nazi-Zeit“ zu ziehen.
    Wer diesen völkerrechtlichen Weg in die Freiheit geht, der ist per Definition KEIN Reichsbürger.

    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

  3. Tip, falls noch nicht erwähnt (….denn viele Kommentare sind hier nicht relevant bzgl. der Fragestellung….):

    bewusst-treff.org oder unter Matthias Weidner „suchen“

    Beste Grüße (StAA-Inhaber n. RuStG und Apostille)… Wichtig!!!!!…hartnäckig bleiben und sachlich argumentieren!!!!….und Grüße an alle System-Trolle, welche hier kommentieren…. 😉

  4. Da wurde doch gut geholfen! Ich komme gerade von der STAG Behörde einer OST Deutschen Stadt. Dort wurde mir gesagt, dass ich ein besonderes Interesse nachweisen müsse, denn Spaßausweise würden nach dem Urteil vom VG Potsdam keine mehr ausgestellt! 8K 4832/15
    Mich macht doch stutzig, warum der Nachweis einer deutschen Staatsangehörigkeit für die Behörden so ein Problem ist! Wovor haben die nur so wahnsinnig Respekt um den Bürger dies zu verweigern, wenn es doch nur ein unbedeutender Zettel ist!?

    • Das Urteil findet man unter:

      http://www.gerichtsentscheidungen.berlin-brandenburg.de/jportal/portal/t/279b/bs/10/page/sammlung.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&documentnumber=1&numberofresults=1&fromdoctodoc=yes&doc.id=MWRE160001273&doc.part=L&doc.price=0.0#focuspoint

      Kurzer Ausszug:
      Gericht: VG Potsdam 8. Kammer
      Entscheidungsdatum: 14.03.2016
      Aktenzeichen: VG 8 K 4832/15
      Dokumenttyp: Urteil
      Quelle: juris Logo
      Normen: § 30 RuStAG, § 43 Abs 1 VwGO
      Kein Staatsangehörigkeitsausweis bei unzweifelhafter deutscher Staatsangehörigkeit

      Leitsatz
      Dem Antrag eines sog. Reichsbürgers auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises fehlt es am erforderlichen schutzwürdigen Sachbescheidungsinteresse, wenn die deutsche Staatsangehörigkeit zweifelsfrei und nicht klärungsbedürftig ist…………..

      Ich bewerte das Urteil so:

      Das Urteil betrifft sogenannte Reichsbürger die unter 1937 fallen und damit automatisch die eingeklagte Staatsbürgerschaft haben: Siehe „Reichsbürgergesetz“ vom 15. September 1935 ………§ 2 Reichsbürger ist nur der Staatsangehörige deutschen oder artverwandten Blutes… ..usw, usw.

      Mit RuStAG 1913 beantragt man keine deutsche Staatsangehörigkeit sondern die eines Bundesstaates wie Preußen, Sachsen, Bayern usw. Das Urteil betrifft diese Menschen also nicht.

      • Der Innenminister NRW hat hierzu folgendes veröffentlicht:

        Seit Mitte der 80iger Jahre treten Gruppen auf mit dem Anspruch, das untergegangene Deutsche Reich als ‚Reichsregierung‘ zu vertreten. Damals wurde die erste ‚Kommissarische Reichsregierung des Deutschen Reiches‘ bekannt. Ein ehemaliger Reichsbahnbeamter aus Berlin gründete diese Organisation. Er selbst bezeichnete sich als „Reichskanzler des Staates Deutsches Reich“. Im Laufe der Zeit zerstritten sich einzelne Mitglieder mit diesem „Kanzler“ und seiner „Regierung“ und bildeten neue Reichsregierungen, deren Funktionäre sich selbst zu „Kommissarischen Reichtagspräsidenten“ und „Reichsministern“ ernennen. Es werden „Reichstage“, „Reichsbehörden“ und sogar „Reichsgerichte“ eingerichtet. Die derzeit aktivste Gruppierung dürfte die ‚Exilregierung des Deutschen Reiches‘ sein.
        Zielsetzung
        Die ‚Reichsregierungen‘ sprechen der Bundesrepublik Deutschland trotz des Deutschlandvertrages von 1955 und des Vertrages von 1990 die völkerrechtliche Souveränität ab. Sie zweifeln die Legitimität des Grundgesetzes an. Hierbei handele es sich nach ihrer Auffassung nicht um eine Verfassung, da das deutsche Volk nicht darüber abgestimmt habe. Quasi als Übergangsverfassung wird von ihnen die Weimarer Reichsverfassung vom 11. August 1919 angesehen.
        In ihren Thesenpapieren fordern sie die Wiederherstellung der Grenzen von 1937, vertreten die Auffassung, dass das Deutsche Reich juristisch nicht untergegangen sei und stellen die Legitimität der Bundesrepublik Deutschland sowie ihrer Verfassung in Frage. Nach ihrer Ansicht besteht das Deutsche Reich fort, besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe, selbst nicht handlungsfähig. Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland sei nicht ein neuer deutscher Staat gegründet, sondern lediglich ein Teil Deutschlands neu organisiert worden.

        weiter lesen kann man hier:http://www.mik.nrw.de/verfassungsschutz/rechtsextremismus/sonstige-organisationen/reichsregierung.html

        • Ist mir bekannt. Der Schwerpunkt liegt auf „juristisch nicht untergegangen“. Das ist etwas anderes als noch existierend. Auch Tote haben Rechte, die juristisch über den Tod eines Menschen hinausgehen. Faktisch jedoch ist die BRD international anerkannt, hat andere Grenzen als das Deutsche Reich und ein Grundgesetz im Verfassungsrang. Der Rechtsmangel der BRD besteht in der Tat darin, dass das Grundgesetz aufgezwungen und der BRD kein Gründungsakt durch die Bevölkerung zugrunde liegt. Tatsächlich müsste aber einer Ausrufung des Reiches ein neuer Gründungsakt vorausgehen und sodann internationale Anerkennung eingeholt werden. Sonst ist das alles nur Schall und Rauch.

        • Ich habe die Information aufmerksam gelesen und muss die Form und den Stil als bewusste Desinformation bezeichnen. Der Zweck ist klar und zielt auf die vielen Ahnungslosen, die alles, was über Reichs- oder Staatsbürger geschrieben wird, für Unsinn und nicht rechtmäßig halten sollen. Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn einzelne Gruppen sich eigene Dokumente anfertigen; damit verunglimpfen sie diejenigen, die den Staatsangehörigenausweis völlig legal beantragen, denn das ist Gesetz. Dazu gibt es keinen Hinweis des Innenministers. Auch dass das Bundesverfassungsgericht geurteilt hat, dass das Deutsche Reich nicht untergegangen ist, wird so dargestellt, als wäre das reine Phantasie – aber das ist Realität. Es ist auch Realität, dass das Grundgesetz keine Verfassung ist, es wird auch von BRD- Gerichten nicht ernst genommen, sondern nach Lust und Laune dagegen verstoßen. Den Deutschlandvertrag hat der Innenminister ganz sicher auch nicht richtig gelesen und er kennt scheinbar auch nicht die dazugehörige Zusatzvereinbarung,die wiederum Vorbehalte enthält und die  volle Souveränität als Staat verhindert. Das Bundesverfassungsgericht sagt auch, dass das Völkerrecht über dem Grundgesetz steht. Darauf kann sich jeder berufen, der den gelben Schein besitzt und damit hat man deutlich mehr Rechte als wenn man sich auf das  Grundrecht beruft.

      • Die Dame sagte, dass der Antrag wahrscheinlich abgewiesen wird, da Spaßanträge ohne hinreichende Gründe abzuweisen sind. Ich habe den Ausweis,nachgewiesen bis 1878 (Urgroßvater) der Antrag war für meine Tochter, anhängig an meinen Stag Ausweis in Folge. Bin gespannt was für ein Bescheid uns ins Haus flattern wird.

    • Eine Argumentation um den Staatsangehörigkeitsausweis zu erhalten ließe sich sicher finden. Nur was soll der uns nützen? Wenn der Euro crasht, soziale Sicherungs- Rentensysteme auseinander fliegen und der Krieg der Flüchtlinge gegen Deutsche Bevölkerung beginnt (Bürgerkrieg will ich das nicht nennen)? Sie werden sich halt holen was sie brauchen. Oder Krieg gegen Russland. Ja was soll also der Ausweis da nützen? Machen die dann alle ehrfurchtsvoll Halt und sagen: Oh ein Reichsdeutscher! Das was uns helfen kann ist eine neue Verfassung und vielleicht die AfD. Aber auch wenn wir mit den bestehenden Strukturen jetzt umsteuern würden wäre es vermutlich längst zu spät. Zu lange haben wir Opportunisten gewählt. Aus die Maus! Ob links, rechts, oder rückwärts: Überall gähnender Abgrund!!! Fliegen müßte man können…

  5. @ Maria,

    „Der Kurzsichtige ist selbstsüchtig,
    der Weitsichtige wird in der Regel bald einsehen,
    dass im Gedeihen des Ganzen der eigene Nutz am besten verankert ist.“

    So ist es, Gemeinnutz geht vor Eigennutz.
    Erst darin erfahren wir wirkliche Freiheit.

    Aber, wer versteht das schon?

  6. @Marlie,
    „Ihr Schlaumeier ! Was ihr über mich denkt und schreibt ist mir egal.
    Ihr vergesst – es geht um UNSER Heimatland, UNSER RECHT, unseren FRIEDEN und um vieles andere mehr…..
    Was habt ihr mir mir !!!!?????
    KÜMMERT EUCH UM EUCH SELBER UND UM EURE HEIMAT !!!!
    LERNT DAZU !!!!!!!!!!!
    Was ich sage ist vollkommen wurscht !!!!!
    LERNT UND VERSTEHT !!!!!!“

    Tja, das lässt ja tief blicken, wenn Du Dich selbst in Abrede stellst? Wie der Staatsfeind schon feststellte, lege einfach mal eine andere Platte auf. Deine Platitüden und ständigen Wiederholungen, wer möchte das noch hören? Merkst Du eigentlich nicht, daß Deine Zeit hier abgelaufen ist? Mach Deine Drohungen, das Forum zu verlassen doch einfach mal wahr. Mehr Beifall wirst Du nie mehr bekommen!

    • Mittlerweile verstehe ich, dass man Marlie entmündigen wollte. Bei dem Dauergeschrei. Ich muß gestehen, dass ich mich trotzdem interessehalber und in RUHE mit dieser Sache beschäftige. Das Problem dabei ist, dass ich immerwieder auf gegensätzliche Ausführungen stoße. Und jede für sich ist dann wiederum plausibel erklärt. Es ist schon frustrierend. Auch Erfahrungskommentare helfen nicht weiter, weil auch die total unterschiedlich sind. Man kommt in dieser Sache einfach auf keinen grünen Zweig. Ich habe noch das Problem, dass meine Ahnen aus der KuK Monarchie/Sudentenland kommen.

      Gegen alles Andere kann nur noch ein Putsch oder Massenaufstand helfen. Eine andere Chance haben wir nicht gegen diese verlogene Verbrecherbande.

      Gute Nacht. Zeit fürs Bettchen 🙂

      • Zum ersten Satz: Es lag mir auf der Zunge, habe mich dann aber wohlweislich beherrscht… jetzt scheint ja erstmal „Ruhe im Karton“ zu sein … warten wir es ab.

        Du solltest mehr auf Dein Bauchgefühl hören, Frauen sollen dies ja mehr wie Männer haben, 🙂

        Was meine Ahnen betrifft, da waren beide Elternteile Vertriebene, Danzig und Königsberg. Bin mir dessen nicht bewußt, daß mich das in irgendeiner Form beeinflussen würde? Was macht Dir da Probleme?

        Zum letzten Satz; vermutlich wird nur ein, laut GG verbotener, Generalstreik weiterhelfen. Optional können wir auch auf den vorgesehenen Bürgerkrieg warten. Dann scheppert es grad so. Es scheint so, dass die Mausefalle zu sei? Wie auch immer, kommt Zeit, kommt Rat!

        • „Was macht dir da Probleme?“
          Ganz einfach, sind meine Ahnen Deutsche nach RuStaG 1913? Auch da gibt es Widersprüchliches. Mich interessiert das, falls ich das mal brauchen könnte. Wie die Geschichte ist, weiß man ja. Aber wie die Zukunft wird eben nicht.

          Und wenn ich auf mein Bauchgefühl hören würde, dann hätte ich meine Hütte schon längst verkauft und wäre irgendwo in den Alpen auf eine einsame Alm unter Selbstversorgung gezogen und hätte mir alles von oben angeschaut 🙂

          • Hallo Angsthase, Du wirst lachen, aber ich suche mit meiner Freundin (ist aus Austria) so eine Alm mit nur einer Voraussetzung, ein kleiner Bachlauf ist ein absolutes MUß. Strom? Ein BW-LKW mit Aggregat für Notfälle. Tja , man muß auf einiges verzichten können, aber die Natur dankt es einem. Dann stellst Du auf einmal fest, dass unterhalb Quadratmegergroße Flächen voll sind von Schwammerln usw.
            Suche, es lohnt sich.

  7. Hey Leute – Sklaven und Menschen !
    Hier wird so viel BULLSHIT (95%) und bestenfalls Halbwissen geposted – da kann einem echt die Lust vergehen zu versuchen euch zu helfen !
    Reißt euch zusammen !
    Wie bescheuert und gehirngewaschen seid ihr !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Du meine Güte…… so wird das nix. Armselig geht Teuschland erst einmal ! zu Grunde…….
    Wirklich ARMSELIG …….. aber egal – wir müssen durch Fehler (wenigstens dann) hoffentlich lernen…..

    • Ich bewundere Deine Geduld mit uns ach so Halbwissenden.

      Falls es Dir unerträglich werden sollte, was ich nicht glaube, dann Troll Dich doch einfach?

      • Hey Dumpfbacke !
        So Sklaven wie du werden gebraucht und sind gezüchtet worden…..
        Viel Spass in Zukunft mit all deinen gehirngewaschenen Gleichgesinnten….
        Mir ist es durchaus erträglich mit der Schattenseite der „Medaille“ im Umfeld. Das gehört zum „Spiel“.
        Wie in jedem Spiel gibt es GEWINNER und VERLIERER …..

          • Sklaven und oberflächliche Individuen können mein „wahres Gesicht“ nicht erkennen…..
            Also habe ich „Spass“ auf der dunklen Seite….. warum nicht

              • So spät am Abend solche „sensiblen“ Einsichten ?
                Meine „Empfindsamkeit“ schrumpft bei meinen Kommentaren hier proportional zu der Dummheit der Sklaven, welche hier ihre oberflächlichen Weisheiten posten….

                  • Das ist ja eine nette Unterhaltung. So reagieren eben Menschen, die in die Enge getrieben werden und die Argumente ausgehen. Mach dir nichts draus Jürgen:-)
                    Wenns knallt und Marlie Hilfe braucht, wird sie wahrscheinlich erstmal fragen, ob der Helfer Sklave und Personal ist.
                    Ich fasse es langsam nicht mehr!

                    • Danke, kein Grund zur Sorge, 🙂 bin nur einmal, unbedarfterweise, von Trollen, angegangen worden. Man(n) lernt dazu …

                    • Ihr Schlaumeier ! Was ihr über mich denkt und schreibt ist mir egal.
                      Ihr vergesst – es geht um UNSER Heimatland, UNSER RECHT, unseren FRIEDEN und um vieles andere mehr…..
                      Was habt ihr mir mir !!!!?????
                      KÜMMERT EUCH UM EUCH SELBER UND UM EURE HEIMAT !!!!
                      LERNT DAZU !!!!!!!!!!!
                      Was ich sage ist vollkommen wurscht !!!!!
                      LERNT UND VERSTEHT !!!!!!

    • Endlich, ich freu mich, endlich PUPST das Marlie wieder, hatte schon richtig heftige Entzugserscheinungen, mmhhuuuuaaaaa, juhuuu, das Marlie lebt noch, dieses kleine U-Boot vom System!

  8. Die BRiD ist die Behörde der drei Besatzer.
    (GB, Frankreich, USA) Siehe auch HLKO,
    Überleitungsvertrag, SHAEF-Vertrag usw.

    Unsere Vorfahren haben 1934/35 auf ihre
    Bundesstaatsangehörigkeit per Vertrag verzichtet.
    Vorher stand die Bundesstaatsangehörigkeit
    wie Bayern, Preußen, Thüringen usw. im Ausweis.

    Danach stand „Deutsch“ oder „Deutsches Reich“
    im Ausweis. „Deutsches Reich“ ist keine
    Staatsangehörigkeit !

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q

    Die Besatzungsmächte müßen uns den Weg
    in die Staatsangehörigkeit bestätigen. Die ist
    im GG Art. 116 Abs. 1 + 2 geregelt.

    In der Staatsangehörigkeitsurkunde steht: ist
    „Deutscher Staatsangehöriger“.

    Im RuStAG von 1913 steht im § 1:

    „Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat
    (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 3 bis 35) besitzt.“

    Es fällt auf, dort steht „Deutscher“ und
    „Staatsangehörigkeit“ !!! Wichtig ist beim Antrag
    zum „gelben Schein“ der Nachweis der Vorfahren
    vor Beginn des ersten Weltkrieges 1914 !

    Die Schreibweise des Namens als natürliche
    Person (groß / klein) bestätigt die Abstammung.

    Warum einige den gelben Schein ablehnen ist
    uns nicht verständlich. Wir verkaufen ihn nicht
    (das können wir auch nicht), sondern empfehlen
    ihn in unserem Buch.

    http://nestag.at/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    Die Behörden der BRD behindern immer häufig den gelben Schein.

    Nach unseren neuesten Informationen achten sie sehr genaus auf das „richtige“ Ausfüllen.
    Die richtigen Antragsunterlagen der BVA sind unter Dateien bei uns gespeichert.

    Wichtig – das richtige Ausfüllen nach unseren neuesten Informationen:

    Bei allen Vorfahren vor 1914 z.B. Kgr. Preußen und RuStAG 1913 § 4.1 eintragen.

    Bei allen Vorfahren nach 1914 Deutschland und RuStAG 1913 § 4.1 eintragen.

    Wenn der „gelbe Schein“ für die BRiD so „schön“
    wäre, dann würden sie ihn nicht massiv behindern,
    sondern Plakate aufhängen.

    „Deutschland braucht den gelben Schein“

    Diesmal nicht der Impfpass !

    Ohne „gelben Schein“ kann man bei
    Friedensvertragt nicht abstimmen !!!

    Jeder sollte sich seine eigene Meinung darüber
    bilden. Es sollten jedoch Argumente überzeugen
    und nicht nur verbale Aussagen.

    https://www.youtube.com/watch?v=RCutgkEEe9I

    Schöne Grüße aus der Gemeinde Neuhaus i.W.

    • Danach stand „Deutsch“ oder „Deutsches Reich“ im Ausweis. „Deutsches Reich“ ist keine
      Staatsangehörigkeit!

      Dann ist und war Österreich auch keine Staatsangehörigkeit? Logik?

      Es soll Pässe vor der Änderung anno `34 gegeben haben, in denen „Deutsch“ stand. Daraus ableiten zu wollen, das es usus gewesen sei, ist eine grobe Irreführung!

    • Die Eintragungen beim Esta-Register erfolgen durch die Meldeämter der örtlichen Behörden beim BVA. Selber unterschreibt man gar nichts beim BVA.

        • Der Antrag beinhaltet ausschließlich Angaben zur Natürlichen Person BGB 1900 und dem Bundesland Königreich Preußen, Sachsen, Bayern etc. Natürlich ist das BVA auch eine Firma die ausschließlich „notarielle Beglaubigungen“ im Auftrag der Besatzer durchführt. Also identische Tätigkeiten wie sie von den Behörden die den GS ausstellen durchgeführt werden.
          Das ändert an dem Sachverhalt überhaupt nichts.

    • Hörstel spricht für die Deutsche Mitte.
      Mit keinem Satz sagt er den Menschen hier in Teuschland, dass hier alles unter Treuhandveraltung läuft und sie rechtlosen Sklavenstatus haben.
      Die Bezeichnung „Deutschland“ gibt es nicht in der Zeit der Deutschen Staatsvölker. Sie schreiben in ihrem Programm „Deutschland“ verdient einen Friedensvertrag. „Deutschland“ hat keinen Krieg begonnen und niemand (ausser den souveränen Staatsvölkern des Deutschen Reiches) könnte einen völkerrechtsgültigen Friedensvertrag unterzeichnen !
      Und viele andere Punkte welche die Ehrlichkeit und Seriösität dieser Partei in Frage stellen – ob all der positiven Dinge welche sie umsetzen möchte.
      Die Basis, die Grundlage zuerst !!!!!!!
      Die souveränen 26 Staatsvölker haben zu bestimmen !!!!!!!

      • Marlie, es mag ja sein. Aber Hörstel spricht über die Krise. Finanzen und Wirtschaft, Sicherheitslage in Europa und über die Kartelle und Kriege. Und nicht über die deutsche Geschichte. Das ist auch nicht Thema des Interviews.

          • Das hat doch mit oberflächlich nichts zu tun. Hörstel weist auf die Gefahrenlage hin und wie das global zusammenhängt. Und da es inzwischen wohl 5 nach Zwölf ist, hilft uns kein bürokratischer Weg mehr. Eine Staatsangehörigkeit hält keinen Finanzcrash oder Krieg auf. Das kümmert die Verbrecher keinen Millimeter. Verstehen Sie wenigstens jetzt was ich meine? Wir sitzen alle in einem Boot.

            • Was schreiben sie da wieder ???
              Ein bürokratischer Weg ? Wollen sie „auf die Strasse gehen“ ?
              Was macht denn eine „Partei“ ? Was ein paar aufgeklärte Menschen 5 nach 12 ??
              Du meine Güte…..

            • @ Angsthase,

              Marlie oder diese Gemeinde sind „Überzeugungstäter“. Sie meinen, sie haben ihren Rettungsanker gefunden. Ihnen diesen wegnehmen zu wollen, können sie nicht zulassen. Das würde an ihren Grundfesten rütteln. Es wäre nichts mehr da, an was sie sich klammern könnten. Das Fatale darin ist, es erinnert mich an ein kleines Kind, das die Augen zumacht und denkt, ich bin nicht mehr da. Ich sehe nichts, also werde ich auch nicht mehr gesehen. Und so argumentieren sie dann auch. Entweder wird alles vehement abgewiesen, oder man läßt sich, sicherheitshalber, gar nicht erst auf eine Diskussion ein. Das nennt sich Verdrängung? Keine Ahnung, bin kein Psychologe.

                • @ Marlie,
                  gewiß, gewiß, ist Ihnen schon mal in den Sinn gekommen, daß auch Leute wie Sie „gehirngewaschen“ sein könnten? Möglicherweise, aufgrund ebenfalls einseitiger Indoktrination? Nun gut, des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Oder, wie war das mit dem Splitter im Auge? Egal, ich will Sie hier nicht niedermachen. Es würde völlig reichen, Sie würden sich etwas öffnen, sich etwas umgänglicher zeigen. Mit welcher Motivation treten Sie hier auf? Sich in jedem Kommentar abfällig zu äußern, hilft weder Ihnen noch uns weiter. In diesem Sinne, hoffnungsvolle Grüße!

                  • @jürgen. Andere suspekt nennen, aber selbst nur rudimentäre Ahnung Geschichte Sein Eigen nennen! Lesen Sie „Die deutsche Karte“ von G.H. Koloss z.B. Sie sollten wirklich nochmal über die Bücher. Marlie hat DEUTLICHST mehr Ahnung von der Materie als Sie!!

                    • @ Wolfgang,
                      Bei allem Respekt, was ich von Geschichte weiß und was nicht, das lassen Sie mal meine Sorge sein.
                      Zweitens, wenn Sie sich hier schon einmischen; es ging nicht darum, wer was weiß oder nicht. Es ging um die Art und Weise, wie manche Leute hier auftreten, mit ihren „Ahnungen“.
                      Wer sich öffentlich darstellt, muß damit leben können, daß man ihm „auf den Zahn fühlt“?! So lange, bis Klarheit herrscht.
                      Was den Ausdruck suspekt angeht, wenn Sie ein Problem mit mir haben, können Sie es auch direkt sagen. Sie dürfen jederzeit beim webmaster meine mailadresse erfragen.

                  • Du meine Güte ! – Wir sitzen im selben Boot !!!!!!
                    Wenn ihr schon nicht wisst was Sache ist – nehmt doch wenigtens Kritik an und versucht ERNSTHAFT die „Wahrheit“ herauszufinden !!

                  • Ich provoziere euch ein wenig, um euch zu motivieren selber !!!!!! nach dem zu suchen, was NICHT die Wahrheit sein kann !
                    Auch ich kenne selbstverständlich ! die Wahrheit nicht.
                    Aber wir können versuchen der Wahrheit näher zu kommen, indem wir erkennen, was NICHT die Wahrheit sein kann…..

                    • „Ich provoziere euch ein wenig, um euch zu motivieren selber !!!!!! nach dem zu suchen“

                      DAS scheint in diesem Forum nicht zu funktionieren Marlie,
                      Kommunikation ist eine Kunst,
                      die manche Menschen pflegen und erhalten möchten,
                      Sie scheinen nicht dazu zu gehören und könnten bestenfalls schon selbst herausgefunden haben,
                      dass diese „Ich provoziere euch ein wenig“-Kommunikation
                      hier Energien frisst anstatt schöpferische Energien bereitzustellen.

                      Ob Sie ein Troll sind oder gefrustet ob Ihrer Mitmenschen oder … interessiert mich nicht,
                      doch es interessiert mich, was Sie beitragen können,
                      damit es allen Menschen gut gehen kann und Frieden auf der Erde sich ausbreitet.

              • Angsthase hat recht, es ist bereits 5 nach 12.
                Für einen bürokratischen Hürdenlauf ist es 1. zu spät und 2. wird sich unsere NGO mit Sicherheit nicht freudestrahlend hinstellen und einen Friedensvertrag einfordern, wenn angenommen 50% der Deutschen den Schein hätten. An allen wichtigen Schaltstellen sitzen Juden, denen ist es scheixxegal, mit was für Zettel hier einige wedeln. Das hätte sofort an dem Tag passieren müssen, als die Drecks- EU mit ihrer grenzenlosen „Freizügigkeit“ begann. Marlie klammert sich an etwas in einer Zeit, wo man drauf und dran ist, jegliche nationale Identität zu beseitigen und dies bereits in vielen genderveganverschwulten Hirnen fest eingebrannt hat.
                Entweder ist irgendwann ganz Europa auf der Straße oder das Ding ist gelaufen, anders geht es nicht mehr. Daran müssen alle arbeiten, so lange das Internet noch frei existiert. Vernetzen und verändern ist die Devise, auch wenn es eine Mammutaufgabe ist, die Masse aus der Lethargie zu holen.
                Einen anderen gangbaren Weg sehe ich in dieser EU von Souveränität „befreiten“ Staaten im Handelsrecht nicht mehr.

                • „Vernetzen und verändern ist die Devise, auch wenn es eine Mammutaufgabe ist, die Masse aus der Lethargie zu holen.“

                  Meine volle Zustimmung! Zumindest für den ersten Satzteil. In meinen Augen ist die „Masse“ längst nicht mehr so lethargisch. Allein, daß wir bei den letzten Wahlen im Schnitt, wieviel Prozent?, AfD Wähler hatten, zeigt, das sich etwas bewegt. Ob die AfD ein Allheilmittel sein wird, wird sich zeigen. Auf jeden Fall, es tut sich was. Und das nicht nur bei uns.

                • Du meine Güte….. !
                  Denkt und schreibt doch nicht so einen oberflächlichen Scheis…….k !!!!!!
                  Bitte !!!!!!
                  Wir sitzen in einem Boot – lernt dazu !!!!!!
                  Sonst ……….

                    • Hört mal Mädels……. mir kann es echt WURSCH sein was ihr für einen Mist verzapft.
                      Es ist aber schon KRANK wie 95% hier vehement ihren eigenen Untergang beführworten – wenn auch unbewußt.
                      Ihr könnt argumentieren und schreiben, mich beleidigen was ihr wollt….
                      Es ist mir Wurscht…..
                      Aber : ! – es geht um euch ! Ihr seid die DEPPEN.
                      Um mich mache ich mir erst einmal keine Sorgen. IHR habt – IHR seid euer Problem…..
                      Verteidigt euch nun…… SKLAVEN …..

  9. Mittlerweile ist es mir so was von wurscht, ob ich jetzt staatenlos bin oder einfach nur unter „deutsch“ laufe. Ich lebe in Deutschland und ich liebe all das, was Deutschtum ausmacht. Und, dass wir uns recht verstehen, deutscher Geist und Kultur reichen weiter zurück, wie mancher vermuten mag. Ich denke und fühle als Deutscher, in gewisser Weise auch als Europäer; vieles kann und soll ja auch nicht getrennt werden, die Völker Europas haben ja auch viele gemeinsame Wurzeln. Dennoch hat es den Anschein, dass wir Deutschen irgendetwas besonderes sein müsssen. Warum sonst hat man uns in zwei Weltkriege getrieben? Und der dritte Versuch, uns zu beseitigen, durch Überfremdung und diverse wirtschaftliche Angriffe ist ja gerade am laufen. Wir sollten unsere Energie nicht mehr für Themen verschwenden, die alle nur davon ablenken, was wirklich geplant ist, die Vernichtung Deutschlands und ein sehr großer Teil der Menschheit obendrein! Denkt mal drüber nach …

    • Ja dann würde ich meine Energie für die Befreiung der deutschen Völker einsetzen.

      Wir, die Generation die vor und nach 1945 geboren wurden, haben die
      Auswirkungen des Weltkrieges noch erlebt. Uns wurde immer und immer
      wieder gesagt, so etwas darf nie wieder passieren.
      Damals wurden junge Studenten wegen der Veröffentlichung ihrer Meinung
      umgebracht. Gedenkt der „Weissen Rose“ und lernt daraus.

      http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/die-weisse-rose/

      Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem ersten Weltkrieg und
      zweiten Weltkrieg. Die Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen:
      Kümmert euch um den Frieden !

      Hat die nächsten Generationen daraus gelernt ? Haben wir daraus gelernt ?

      https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

      Wenn wir genau hinsehen merken wir, daß sich die Zeit nach 1933 gerade
      wiederholt. Säbelrasseln an der russischen Grenze.
      Die Russen haben 1990 alle besetzten Länder verlassen und sich auf ihre
      Grenzen zurückgezogen. Die Nato rückt Stück für Stück mit Militär und Raketen
      an die russische Grenze. Ist das friedlich ? Wollen wir wieder Krieg ?

      Die Meinungsfreiheit wird mehr und mehr in diesem Land eingeschränkt und
      manipuliert. Andersdenkende werden vielfach als Nazis, Reichsbürger oder
      Antisemiten beschimpft und werden selbst in den eigenen Familien ausgegrenzt.
      Anstatt sich damit zu beschäftigen, schaut man lieber das manipulierte Fernsehen,
      liest die manipulierte Presse. Alles das hatten wir schon einmal …. !

      https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q

      Es werden Millionen Siedler in dieses Land geholt. Es sind keine Flüchtlinge !
      Flüchtlinge gehen in das erste Land. Das ist im Schengener Abkommen, im
      Dublin Abkommen, im Grundgesetz und in der Asylverordnung geregelt.
      Was hier zu Zeit stattfindet nennt man nach der Definition der UNO, den Nürnberger
      Prinzipien und vielen UNO Resolutionen der Nachkriegszeit Völkermord !

      https://www.youtube.com/watch?v=Sefl824vTn4

      Lasst das Fernsehen aus, lest nicht mehr die manipulierte Presse und macht
      euch in den alternativen Medien ein Bild. Benutzt nicht ausschließlich euer
      Handy oder Computerspiele. Denkt wieder selbst !

      http://nestag.at/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

      Es geht um Frieden, richtig ! Wir haben seit 1918 keinen Frieden. Wir haben
      lediglich mit Großbritannien, Frankreich und den USA einen Waffenstillstand.
      Wenn wir Frieden haben wollen, brauchen wir dringend den Friedensvertrag
      zum ersten Weltkrieg. Macht euch sachkundig ! Noch ist es nicht zu spät.

      Wir, die Generation die vor und nach 1945 geboren wurde, mahnen die jüngeren
      Generationen:

      „Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist verflucht sie zu wiederholen !!!“

      http://www.gemeinde-neuhaus.dehttp://www.nestag.at

      • Es ist müßig nach einem Friedensvertrag für ein vergangenes Reich zu fragen. Das Deutsche Reich existiert nicht mehr und die BRD hatte keinen Krieg mit den USA und UK. Es gibt auch nichts zu befreien, außer von dem Joch der CDU und SPD. Die „weiße Rose“ war in einem um seine Existenz kämpfenden Staat staatsgefährdend. Mit den Folgen mussten diese Personen rechnen und haben sie gerechnet. In den USA und UK und anderen Staaten wären solche Aktivitäten ebenfalls verfolgt worden. Dieses ist keine Bewertung nur eine Klarstellung der Situation.

        • Seit der völkerrechtswidrigen Verhaftung der letzten Reichsregierung um Reichspräsident Karl Dönitz und Reichskanzler Lutz Graf Schwerin von Krosigk durch britische Besatzungstruppen ist das Deutsche Reich zwar nicht untergegangen, befindet sich aber seitdem unter alliierter Fremdherrschaft (siehe auch Interregnum).

          Infolgedessen wurden 1949 die Besatzungskonstrukte DDR (siehe auch Mitteldeutschland) und BRD (siehe auch Westdeutschland) errichtet. Der östliche Teil des Reiches befindet sich seit 1945 völkerrechtswidrig unter polnischer, russischer und litauischer Verwaltung, das Sudetenland unter tschechischer Verwaltung.

          Eine gemäß Haager Landkriegsordnung unrechtmäßige Annexion dieser Gebiete hat zwar de jure nicht stattgefunden; jedoch suggerierte die gleichgeschaltete BRD-Propaganda, Mitteldeutschland sei Ostdeutschland und jenseits der Oder-Neiße-Linie sei eben nicht mehr Deutschland, was im praktischen Sinne einer Annexion der betreffenden Gebiete gleicht.

          Das nach wie vor nicht handlungsfähige, aber dennoch rechtsfähige Deutsche Reich ist der sechste Staat neben fünf weiteren deutschen oder teilweise deutschen Staaten wie der Republik Österreich, dem Fürstentum Liechtenstein, der Schweizerischen Eidgenossenschaft, dem Großherzogtum Luxemburg und den Niederlanden; die Bundesrepublik Deutschland ist nur ein Pseudo- bzw. Scheinstaat.

          Seit dem Beginn der Nachkriegszeit rufen wiederholt Gruppierungen oder Einzelpersonen provisorische Reichsregierungen aus und beabsichtigen ein Handeln gemäß Bismarckscher Reichsverfassung oder Weimarer Reichsverfassung. In der Regel wollen sie sich auch per Volksabstimmung legitimieren lassen. Jedoch werden diese provisorischen Reichsregierungen vom BRD-Besatzungskonstrukt anhaltend behindert, können folglich keine funktionierende staatliche Organisation aufbauen und erst recht keine Volksabstimmungen oder sonstige Wahlen ausrichten. Zudem werden die provisorischen Regierungen von den Alliierten, welche die Völkergemeinschaft der Welt seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges dominieren, nicht anerkannt; und somit können solche Reichsregierungen auch keine Akzeptanz bei den Völkern der Welt erwarten.

          Quelle: Metapedia

          • Deswegen frage ich mich auch, wie ein Friedensvertrag aussehen müßte (könnte), da die Grenzen völkerrechtswidrig verschoben wurden.

            • Ich glaube, die einen Friedensvertrag unterzeichnen können, wissen auch, wie der aussehen muß. Wird man auch wissen, wie man die Grenzen legen muß, ohne daß viele Probleme entstehen. Wenn man etwas nicht wirklich will, fallen einem immer Fragen dazu ein. Beginnen, dann sieht man, was zu tun ist. Aber was solls, es gibt ja genug Staatenlose auf der Welt, da kommt es auf die ohne Staatsbürgerschaftsnachweis in Germany auch nicht mehr an.

              • Das ist doch Unfug. Wenn mich das nicht interessieren würde, würde ich auch keine Fragen stellen. Hinterfragen bedeutet doch nicht Ablehnung. Ihr habt mittlerweile schon seltsame Argumente. Und die Frage an Stahlfront bezüglich eines Friedensvertrages war ernst gemeint, ob er dazu Infos hat. Also, was soll dein Kommentar?

                  • Ach ist doch wahr. Ständig werden einem Dinge unterstellt, die so nicht stimmen, anstatt sachlich zu diskutieren. Das bringt uns keinen Schritt weiter.

                    • ja leider Angsthase
                      und genau das ist der Punkt:
                      Während die Aggressoren eng zusammenarbeiten
                      herrscht hier im Austausch/Miteinander eine Respektlosigkeit
                      die ihresgleichen sucht.
                      Kommunikation IST das Mittel der Wahl,
                      HIlfestellung und Handreichung, alles andere
                      führt zu rein garnix.

                      Und wie sagte schon Silvio Gesell vor 100 Jahren:

                      „Der Kurzsichtige ist selbstsüchtig,
                      der Weitsichtige wird in der Regel bald einsehen,
                      dass im Gedeihen des Ganzen der eigene Nutz am besten verankert ist.“

                      Silvio Gesell im Vorwort zur 3. Auflage der Natürlichen Wirtschaftsordnung, 1918

                      „… aber dennoch rechtsfähige Deutsche Reich“ –
                      was genau ist damit gemeint? Stahlfront, was bringt uns das?

                      Danke

            • @ Angsthase,

              Du denkst zu nationalistisch, möglicherweise auch materialistisch, es kommt nicht auf den Quadratmeter an, der zu einem Land gehört oder nicht. Die Identität, die ein Volk oder einen Staat ausmacht, ist eine Frage der gemeinsamen Gesinnung. Es ist die Gesinnung, die Menschen verbindet. Wenn ich in Afrika oder in Südostasien lebe, fühle ich mich dort doch auch als Deutscher. Es hieß mal, ein Volk, ein Reich, … der Rest ist bekannt. Nur als Beispiel. Aber, der Reichsgedanke, natürlich basierend auf einem Kerngebiet, braucht eigentlich keine feststehenden Grenzen. Wer sich der bestehenden Gesinnung (das hieß auch mal Leitkultur) anschließen kann und will, der ist willkommen. Terrestrische Grenzen verschieben sich dadurch automatisch. Schlußendlich werden sie gar nicht mehr gebraucht.

              • Ich denke nicht nationalistisch oder materialistisch. Ich wollte nur wissen, wie ein Friedensvertrag aussehen könnte. Sonst nichts. Von mir aus können alle Grenzen verschwinden und alle Menschen schließen Frieden, wenn das funktioniert.
                Die Diskussionen werden langsam merkwürdig.

                • Es ging aber schon um das Grenzproblem im Rahmen eines Friedensvertrags?
                  Wenn ich Eigenschaftswörter verwende, sind das zunächst mal Feststellungen, keine Bewertungen. Sei versichert, ich bin Dir durchaus wohlgesonnen. 🙂

                  • Gibt es einen Friedensvertrag ohne Landesgrenzen? Alle Länder haben Grenzen. Auch im offenen Schengengebiet. Wer will, macht einfach seine Grenzen dicht, das haben wir doch gesehen. Ich möchte jedenfalls nicht darüber nachdenken, die „alten Grenzen“ wieder zu mobilisieren. Das gäbe Mord und Totschlag. Das wäre unvorstellbar, obwohl sie völkerrechtswidrig „“verschoben“ wurden. Deswegen wollte ich ja wissen, wie ein Friedensvertrag ausehen würde, sonst nichts.

                    Vielleicht kann ja „Neuhaus“ was dazu sagen. Sie streben ja den Friedensvertrag an. Also müssen sie sich ja was dabei denken.

                    • Es braucht Grenzen, im Großen wie im Kleinen. Das einzige, was sich nicht eingrenzen läßt, ist das Denken, naja, und die Liebe. 🙂 Es ist unsinnig über alte Grenzzäune nachzudenken, da hast Du völlig recht; wo wollte man da anfangen? Auf was ich hinaus wollte, wir sollten weniger in räumlichen Grenzen denken. Zugehörigkeiten sollten nach Überzeugungen, Moralvorstellungen und dergleichen definiert werden. Und, man sollte konsequent ausgrenzen, was nicht zusammen passt.

                    • Was schreiben sie da über „Landes“grenzen !!!???
                      Es geht um STAATEN – nicht um „Länder“ …..
                      Diese Schlamperei auf allen Gebieten und Bereichen verhindert ein Verstehen können …… worum es wirklich geht

                    • Ihr klammert euch zuviel an Verträge. Verträge unter Staaten sind Schall und Rauch wenn eine Seite sie brechen will. Das Deutsche Reich hatte in den Haag gegen die polnischen Übergriffe und die Befestigung der Westernplatte geklagt, da ist Polen aus dem Völkerbund ausgetreten und hat weitergemacht gedeckt durch britische Zusagen. Friedenverträge hat man geschlossen um bestehende Streitigkeiten im Vergleichswege zu beseitigen. Nach WW I + II wurde nicht über Vergleich gehandelt, sondern es wurde über Deutschland hinweg Tatsachen geschaffen. Eine davon ist die BRD, welche alle Kriegslasten bezahlen sollte. Was sollte ein Friedensvertrag heute noch bringen außer der Bestätigung des Status quo?

    • @Jürgen: Was das deutsche Volk stark gemacht hat, ist der innere Zusammenhalt. Hitler hat es einmal zusammengefasst mit den Worten: „Für jeden Deutschen gilt, er ist nicht alleine. Denn vor ihm ist Deutschland und hinter ihm ist Deutschland und neben ihm ist Deutschland.“ Diese Einheit sollte von den ehemaligen Kolonialisten, denen nun die früheren Kolonialvölker hinterherliefen, zerschlagen werden. Abenteuerlich ist in diesem Zusammenhang, das die syrische Kolonialmacht die flüchtenden Syrer nicht aufnehmen wollte und dieses der Merkel angehangen hat. Die gebildeten Syrer sprechen alle französisch, was dort zweite Amtssprache ist. Hollande hat sich seiner Verantwortung eiskalt entzogen um Deutschland zu destabilisieren.

    • Denk mal ! drüber nach …..
      Ob deine WURSCHT Einstellung wirklich so Toll ist……
      So pauschale Statements sind einfach nur…… BULLSHIT

  10. zu GS: der wird sicher nichts stoppen. Nur sollte man vielleicht einmal überlegen, was es heißt, wenn jemand keinen Staatsangehörigkeitsnachweis hat. Der ist staatenlos. Sollte man vielleicht weiter überlegen, was das bedeutet. Nur kann ein Staat, der garnicht existiert; BRD kann keine Staatsbürgerschaft vergeben; niemanden zum Staatsbürger machen. War schon vor ca 4 Monaten ständig das Gerede über die Staasbürgerschaft in einem Staat, der nur Besatzungskolonie mit Firmenstruktur ist und aus diesem Grund keine Staatsbürgerschaft vergeben kann.Geht nur über die Alliiertengesetze, hier über ein russisches Gesetz?. GS und den an Moskau senden? Gibt Kommentare und Videos zu dieser Angelegenheit, die scheinbar wieder eingeschlafen ist und das auch wahrscheinlich soll.(Die Neulinge sind vielleicht früher Staatsbürger ;Frage nur von welchem Staat dann; die anderen Alteingesessenen haben nur Staatsbürgerschaft deutsch. Nur gibt es keinen Staat, der deutsch heißt (siehe Reisepaß)…. Statt sagen, das ist alles Blödsinn, sollte man sich vielleicht informieren. Außer man bleibt gerne staatenlos. Das „Staatenlos“ war nie etwas Erstrebenswertes.

    • @olga.chraska

      Noch immer nicht verstanden, die Nationalstaaten sollen abgeschafft werden. Damit dies gelingt, muss eine möglichst große Krise konstruiert werden, damit sich die „Bürger“ dann in einem Referendum eine „Verfassung“ lt. GG 146 geben. In diesem Zusammenhang wird dann der GG 79 abgeschafft und die BRD geht in den VSE auf. Sich also mit einem Gelben Schein oder ähnlichem zu befassen ist viel zu spät.

        • Olala, … „der alte Haudegen“ natürlich, naja, bin halt auch nicht mehr der Jüngste … schade eigentlich, daß die Korrekturfunktion nur wenige Minuten aktiviert ist, aber besser wie gar nichts.

          • Ich hatte meine Kommentare wie immer geschrieben und gepostet, welche dann aber nicht mehr erschienen, ohne Bescheid zu geben ob ich gesperrt bin oder so etwas, so daß ich dann notgedrungen hier gelandet bin.

            Hier, auf diesem Forum sollten Sie allerdings nicht allzu viel erwarten, da der IQ der Kommentatoren nicht gerade sehr hoch zu sein scheint, da werden Sie wohl manche Perle vor die Säue werfen.

            Er ist halt sehr schwer ein Forum mit einem gewissen Format zu finden, welches nicht zensiert wird.

            Gruß Stahlfront

            • Ein IQ läßt sich nicht erhöhen, indem man nur Zitate aus der Literatur abschreibt. Das kann auch der Dümmste. Dazu bedarf es nur einer Tastatur. Und man erhöht auch nicht seinen IQ, indem man andere Menschen denunziert. Im Gegenteil.

            • Ja, Ja, der Mensch spricht zu 95% von sich selber. Auf einen Schlauberger wie „Butterweichfront“ haben alle gewartet. Selten so gelacht!

          • Wie man sieht, war eine Namensnennung erwartungsgemäß nicht notwendig, da allemal die getroffenen „Hunde“ noch selber bellen …

            • Warum gehen Sie nicht einfach zu einem Forum, das Ihrem „IQ“ entspricht? Sie verschwenden hier Ihre „kostbare Intelligenz“. Es heißt übrigens „betroffene Hunde“. Soviel zu Ihrer erhabenen Intelligenz. Sie tun mir einfach nur leid.

              • Naja, kläffen können Sie ja ganz gut, …
                .
                .
                Frage von bergmann 01, 04.02.2010

                Betroffene / Getroffene Hunde bellen?

                wie heist das sprichtwort richtig ? google spuckt unter beidem haufenweise aus!
                .
                Antwort
                von liss25, 04.02.2010

                also ich kenn es als betroffene hunde bellen, weil die, die es betrifft regen sich immer am meisten auf. das bedeutet es wohl.
                .

                Antwort
                von teardrop1109, 04.02.2010

                Getroffene Hunde…

                Hintergrund dabei ist, dass du einen Hund mit einem Gegenstand bewirfst oder schlägst und er daraufhin bellt.

                Das Wort „betroffen“ heißt eher „innerlich bewegt sein“. Das könnte der Hund zwar auch sein, aber ich kenne das Sprichwort nur in der Version mit dem „Ge“.
                .
                Antwort
                von Kaddaaa, 04.02.2010

                Getroffene Hunde bellen 😀 Wird meisten benutzt wenn jemand schwindelt.

                .
                Antwort
                von schneeblume, 04.02.2010

                Getroffene Hunde bellen
                .
                .
                Wie man sieht, gibt es beide Varianten !!!

                • Ich lache mich kaputt. Da stellen Sie sich hin und wühlen in 6 Jahre alten Kommentaren, um Ihre Intelligenz zu beweisen, anstatt sich selbst zu artikulieren? Sie bringen immer nur „Zitate“, was andere Menschen von sich gegeben haben und was irgendwo geschrieben steht. Ergo schmücken Sie sich eigentlich nur mit der Intelligenz anderer Menschen. Also sind Sie eindeutig ein Plagiat.
                  ( Plagiat= Diebstahl geistigen Eigentums). WUFF!

                  • Nun, ich wüßte nicht, was das Alter einer Quelle mit ihrer Stichhaltigkeit zu tun hat (wer wollte da noch Plato zitieren), und von einem Plagiat könnte man auch nur sprechen, wenn ich diese „Erkenntnisse“ als meine eigene Denkleistung „verkaufen“ würde, wie es ja bekanntlich bei so mancher Doktorarbeit der Fall ist.

                    • In gewisser Weise tun Sie das aber. Durch die „Zitatensammlungen“ wollen Sie Intelligenz suggerieren, sprich, wie „belesen“ Sie sind. Sie könnten zu den Themen hier im Forum ja mal was in eigenen Worten formulieren. Da würde sich schon herausstellen, wie intelligent Sie sind.

      • @Greenhoop: Soll das trösten, daß man wo lebt, wo man nicht einmal weiß, wie das Land heißt? Vor Monaten hat es schon geheißen: Friedensverträge,neue Verfassung, Übergangsregierung, Staatsvertrag, neuer Staatsname. Sicher ist es einfacher im Land deutsch, mit einem Grundgesetz, einer Kanzlerakte und Alliiertengesetze weiter zu leben. Hat ja bisher gut funktioniert. Nur gab es da in dem namenlosen Land keine Million Fremde dazu.Die sind kaum wegzuzaubern.Was bedeutet denn Staatsangehörigkeit? Daß man einem Staat angehört, nur muß es den auch geben. Welcher Staat ist das denn jetzt?

        • Es leben bereits 16 Millionen Fremde im Land. 1 Million alleine wäre ja locker zu verkraften, hier geht es aber bereits um Umvolkung. Man sollte mal überlegen, ob die kindlichen Neckereien zwischen dem User Stahlfront und dem User Angsthase wirklich hier hinein gehören. Ich werde jedenfalls auf weitere Kommentare zu diesem Thema verzichten. Da reden sich ein paar Leute was ein. Ich kenne solche Staatsbürgerschaftsnachweise nur für deutschstämmige die im Ausland geboren sind und nach Deutschland zurück wollen, wie von Kindern brasilianischer/ chilenischer/ polnischer / russischer/rumänischer Herkunft ect., die ihre Abstammung nachweisen wollen um einen Reisepass der BRD zu erhalten. Alles andere erscheint merkwürdig.

          • Zitat: „Man sollte mal überlegen, ob die kindlichen Neckereien zwischen dem User Stahlfront und dem User Angsthase wirklich hier hinein gehören.“
            .
            Dieser Einwand bzw. Vorwurf ist nicht unberechtigt, leider hatte ich mich zu derlei unnützen Disput hinreißen lassen, danke für den Hinweis !!!

          • @ j,
            „Man sollte mal überlegen, ob die kindlichen Neckereien zwischen dem User Stahlfront und dem User Angsthase wirklich hier hinein gehören.“

            Auch unter usern soll es manchmal etwas „menscheln“. Warum und wehalb steht auf einem anderen Blatt. Ich hake das ab unter „reinigendem Gewitter“. 😉

            • @ Jürgen

              Ihre Fairness, Sachlichkeit und Kompetenz zeichnet Sie wahrlich aus, da kann ich noch einiges von Ihnen lernen, …

              Wie ich oben schon angemerkt habe, war die Kritik von „j“ durchaus berechtigt, deshalb war ich umso mehr erstaunt, daß er selbst solch einen Unsinn schreibt, auf den es zu antworten nun wahrlich nicht lohnt, Format ist jedenfalls etwas anderes !!!

      • Kann man sich schon freuen? Keine Nationalstaaten mehr, nur ein Vereintes Europa oder Vereinte Erde und viele Arbeitssklaven und natürlich viele Geldsklaven. Wunderbar. Ich werde heute noch eine Freudensparty anordnen. Sollte man auf der ganzen Erde anordnen ? Natürlich auch die Gründer dazu einladen. Werden alle dann tun, was die wollen. Herrlich, herrlich!!! Was sind wir Menschen doch… was?

  11. Wir haben ein Grundgesetz. Es wird gebeugt, gebogen und nach Gutdünken interpretiert. Aber es ist im Zusammenhang mit den Avancen der Nehmerländer das letzte Bollwerk; DAS LETZTE!

    Die Ewigkeitsklausel oder Ewigkeitsgarantie ist in der BRD eine Regelung in Art. 79 Abs. 3 des Grundgesetzes (GG), nach der bestimmte Verfassungsprinzipien auf ewig einer Verfassungsänderung entzogen sein sollen.
    Artikel 79 Absatz 3 GG lautet:

    „Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.“

    Wir alle kennen den Artikel 20, der in diesem Zusammenhang gesehen werden muss. Nennen wir ihn den “ Widerstandsartikel „.

    Das BVerfG hat in einer Entscheidung eine Fiskalunion bzw. die Übergabe der Finanzhoheit an jede Stelle außerhalb des im GG genannten Gültigkeitsraum ausgeschlossen.

    https://www.radio-utopie.de/2013/05/28/s-p-d-grune-linke-f-d-p-kundigen-erwarteten-angriff-auf-das-grundgesetz-an/
    Egal welche Konstruktion sich >nennen wir sie beim Namen< Goldman Sachs als Erfüller Gottes einfallen läßt, sie müssen am GG vorbei. Nur auf diesen Angriff müssen wir achten.

    Es geht dabei nicht um das kurzsichtige abgreifen von ein paar Milliarden, um den Zusammenbruch aufzuhalten bzw. zu verzögern. Es geht darum, im Umfeld von Verwerfungen ( Flüchtlinge, VW und folgende ) über einen Volksentscheid die obigen Ewigkeitsklauseln zu kippen. Und alle, ich betone alle Parteien sind dabei inkl. der Medien, die die Trommeln in diesem Konzert bedienen. Als Vernebelung bedient man sich dabei der Aussicht auf eine Verfassung über einen Volksentscheid.

    Nur damit kann das Paneuropa der Hochfinanz und Industrieoligarchie Wirklichkeit werden

    Wer glaubt, der Staatsangehörigkeitsausweis würde irgendetwas ändern können, sollte nochmals von vorne anfangen und sich mit den Realitäten beschäftigen.

    • Wenn ich das richtig verstanden habe, MIT dem Grundgesetz bleibt es wie es ist, nix mit voller Souveränität, Rückkehr in irgendein Reich und kein Friedensvertrag? OHNE Grundgesetz, also, mit einer Verfassung, gehen wir im paneuropäischen Strudel unter?
      Tja, da bin ich dann doch etwas amüsiert. Da hat man uns das GG auf die Augen gedrückt, und jetzt stellt es sich für jene als Stolperstein heraus, auf dem Weg zur NWO. „grins“

      • Amüsant ist eigentlich nicht, daher nochmals eine Zusammenfassung was sehr wahrscheinlich eintreten wird.

        Im Wege steht der Artikel 79 des GG (Ewigkeitsartikel).
        Also die folgenden Artikel des GG beachten:
        Einlesen Artikel 146:

        Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, VERLIERT SEINE GÜLTIGKEIT AN DEM TAGE, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke IN FREIER ENTSCHEIDUNG beschlossen worden ist.

        Einlesen Artikel 79 Abs. 3
        (3) Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.

        Einlesen Artikel 20:
        (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

        (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

        (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

        (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen DAS RECHT ZUM WIDERSTAND, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

        Einlesen Artikel 1:
        (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
        (2) Das deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

        (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

        Einlesen Artikel 23

        (1) Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet. Der Bund kann hierzu durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates HOHEITSRECHTE ÜBERTRAGEN. Für die Begründung der Europäischen Union sowie für Änderungen ihrer vertraglichen Grundlagen und vergleichbare Regelungen, durch die dieses Grundgesetz seinem Inhalt nach geändert oder ergänzt wird oder solche Änderungen oder Ergänzungen ermöglicht werden, GILT ARTIKEL 79 ABS. 2+3.

        (1a) Der Bundestag und der Bundesrat haben das Recht, wegen Verstoßes eines Gesetzgebungsakts der Europäischen Union gegen das Subsidiaritätsprinzip vor dem Gerichtshof der Europäischen Union Klage zu erheben. Der Bundestag ist hierzu auf Antrag EINES VIERTELS seiner Mitglieder VERPFLICHTET. Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können für die Wahrnehmung der Rechte, die dem Bundestag und dem Bundesrat in den vertraglichen Grundlagen der Europäischen Union eingeräumt sind, Ausnahmen von Artikel 42 Abs. 2 Satz 1 und Artikel 52 Abs. 3 Satz 1 zugelassen werden.

        Dies ist die Grundlage für 2 wichtige Aspekte. Die BRD ist ein Staat und eine Auflösung dieses Staates, folglich eine Hergabe aller Königsdisziplinen, wie die Finanzhoheit ist nur möglich, wenn die Verräter es schaffen eine Situation herbeizuführen, die ermöglichen soll durch den „unmittelbar erklärten Willen des Deutschen Volkes“ den „Eintritt in einen Bundesstaat“ und „das Selbstbestimmungsrecht des Deutschen Volkes in Gestalt der völkerrechtlichen Souveränität Deutschlands aufzugeben“

        (Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Lissabon-Vertrag), siehe hier: https://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/es20090630_2bve000208.html

        Schon 2013 hat die SPD versucht, in Folge unterstützt durch die anderen Parteien, einen Gesetzentwurf durch zu pauken, das erlaubt, dass Volksinitiativen, Volksentscheide und Referenden durchzuführen sind.

        Zweck: Eine „Übertragung von wesentlichen Kompetenzen nach Brüssel“, wie sie C.S.U.-Vorsitzender Horst Seehofer am 10. August 2012 in der „Süddeutschen“ erwähnte. Auch Schäuble der am 23.Juni 2012 ein „neues Grundgesetz“ durch eine Volksabstimmung forderte, um die Kommissare des Staatenbundes der „Europäischen Union“ zu einer “echten Regierung” Deutschlands zu machen, erhoffte sich darüber einen schnelleren „Einigungsprozess“.

        Wie funktioniert das jetzt?

        Der gesamte Artikel 78 soll in Artikel 77 verschoben werden, um einem neuen Artikel 78 Platz zu machen, der dann einige Details enthält, die angeblich eine Möglichkeit zu Volksabstimmungen darstellen soll, um in Wahrheit aber den Ewigkeitsartikel 79 ändern. Klare False flag Aktion! Der Artikel 20 bietet seit 1949 bereits die Möglichkeit von Volksabstimmungen, die Parteien lassen sie nur nicht zu.
        Warum den 79 ändern?

        Das BVerfG hat in seinem o.e. Urteil v. 30.06.2009 unmissverständlich festgestellt, dass Artikel 23 1-3 und Artikel 79 (3) zum unantastbaren Kerngehalt der Verfassungsidentität des Grundgesetztes zu zählen seien. Unjuristisch; Änderungen sind nur mit Zustimmung der Bevölkerung möglich.

        Kurz: Ohne Volksabstimmung, keine paneuropäische BRD als Bundesland! Oder wie es Daniel Neun auf seiner Internetseite genauer erklärt: Nun die Würde, die Republik, die Demokratie, die Grundrechte, alle immateriellen und materiellen Güter des Menschen in Deutschland, sogar dessen Grundgesetz welches all dies garantiert, ist nur solange unantastbar, bis der „unmittelbar erklärte Willen des Deutschen Volkes“, also eine Volksabstimmung, alles für null, nichtig und damit „pro-europäisch“ erklärt.

        Genau das ist die Option, die das Bundesverfassungsgericht am 30.Juni 2009 offen ließ. Und diese Schutzlücke von 82 Millionen Menschen wollen Kapital und Staat für ihren Putsch nun ausnützen.“

        Wie die SPD dieses Einfallstor nutzen wollte findet man in der o.e. PDF-Datei.

        Nun ist es so, dass der Artikel 20 bereits Volksabstimmungen zuläßt, würde die Politik nicht seit 1949 dies bewusst blockieren. Die ganze Geschichte dient in Vernebelung der Fakten ausschl. dazu, diese Republik abzuschaffen.
        Dass die CDU seinerzeit den SPD Vorstoß abblockte ist leicht zu erklären. Die Rahmenbedingungen, wie sie sich Schäuble für einen Umsturz wünschte und in der New York Times konkretisierte, waren noch nicht gekommen. Die Rahmenbedingungen sind Chaos und Verwerfungen in der EU, damit zumindest eine KERN-EU durch freiwillige Zustimmung der Völker realisiert werden kann. Wann stimmt man freiwillig?
        Wenn die Situation unerträglich geworden ist. Dann stimmt man auch den folgenden Änderungen des 79 und 23 zu:

        79: „Ein Volksbegehren, das eine Änderung dieses Grundgesetzes zum Gegenstand hat, kommt zustande, wenn mindestens zwei Millionen Abstimmungsberechtigte unterzeichnen. In der Abstimmung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Das Änderungsgesetz kommt nur zustande, wenn mindestens ein Drittel der Abstimmungsberechtigten zustimmt.“
        DAS IST MIT DEM FALSE FLAG VEREIN „MEHR DEMOKRATIE E.V.“ LEICHT ZU ERREICHEN.

        Änderungen zum 23 unten in Großschrift:

        Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die BRD bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet. Der Bund kann hierzu durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates Hoheitsrechte übertragen. FÜR DIE BEGRÜNDUNG DER EUROPÄISCHEN UNION SOWIE FÜR ÄNDERUNGEN IHRER VERTRAGLICHEN GRUNDLAGEN UND VERGLEICHBARE REGELUNGEN, DURCH DIE DIESES GRUNDGESETZ ÄNDERUNGEN ODER ERGÄNZUNGEN ERMÖGLICH WERDEN, GILT ARTIKEL 79
        Abs. 2 + 3.

        Damit ist das Tor in Verbindung mit einer Volksabstimmung, die dann ggfls. ganz anderen Themen zur Grundlage hat, geöffnet. Das Volk braucht man nicht mehr, es kann abgeschafft werden. Die Masse an Menschen ist nur dafür hereingeholt worden.
        Frankreich geht den Weg des Proxy-Terrors in Verbindung mit Ausnahmezustand der in die Verfassung aufgenommen werden soll. Griechenland wird angesichts der anstehenden Flut erpresst, Benelux steht ohnehin Gewehr bei Fuß. Der Rest kann in einer zweiten Phase nach Kontenrasur und Währungsreform eingesammelt werden.

        Das wird nicht lustig, denn kaum einer merkt was wirklich gespielt wird und dass ohne die Invasion, eine Änderung des GG kaum durchsetzbar wäre.

        • Ojeh ….
          Das ist alles Käse was sie da aufführen.
          Bund/BRD sind Treuhandverwaltungen und es gilt das internationale Handelsrecht.
          Das „Volk“ ist zu rechtlosen Sklaven, Juristische Personen, Apolide gemacht worden und kann gar nichts bestimmen oder abstimmen.
          Und immer wieder das Erwähnen eines ungültigen „Grundgesetzes“ oder Urteiele des Geschäftsbetriebes „Bundesverfassungsgericht“ …..
          Es steht noch viel mehr Unsinn in ihrem Post hier. Zu viel um alles zu berichtigen.
          Ojeh ……

          • @Marlie

            Sie sind in der „Handelsrecht“ Nummer verfangen und ignorieren die Fakten. Wozu benötigt man denn TTIP, CETA und TiSA, wenn doch ales schon klar sein soll ?

            Nehmen Sie meine Informationen als Hinweis auf die nahe Zukunft, lange wird es nicht mehr dauern.

          • @Marlei: Hat Ihnen schon mal jemand gesagt, dass Sie an Realitätsverlust leiden? Die BRD ist ein international anerkannter Staat. Preußen und das Deutsche Reich existieren nicht mehr. Da braucht es keinen Friedensvertrag mit der BRD, welche deren Rechtsnachfolger (Auffanggesellschaft)ist. Die BRD war mit dem Westen nicht im Krieg. Es liegt an den Deutschen ob sie mit der BRD leben wollen, oder eine neue Reichsgründung erfolgt. Die alten Positionen sind und bleiben abgewickelt. Ob Ihnen dieses gefällt oder nicht.

            • Falsch – das Deutsche Reich ist n i c h t untergegangen

              Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“
              Bundesregierung/Auswärtiges/Antwort – 30.06.2015
              Berlin: (hib/AHE) Das Bundesverfassungsgericht hat in ständiger Rechtsprechung festgestellt, dass das Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“ nicht untergegangen und die Bundesrepublik Deutschland nicht sein Rechtsnachfolger, sondern mit ihm als Völkerrechtssubjekt identisch ist. Darauf verweist die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5178) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zum Potsdamer Abkommen von 1945 (18/5033). Die Abgeordneten hatten sich unter anderem nach der „These von der Fortexistenz des Deutschen Reiches“ erkundigt und gefragt, ob die Bundesregierung diese als öffentlich als unhaltbar zurückweisen werde, „damit diese Behauptung nicht von Neonazis und der so genannten Reichsbürgerbewegung für ihren Gebietsrevisionismus gegenüber den EU-Nachbarländern instrumentalisiert werden kann“.
              Das ist jetzt rechtsverbindlich. Quelle: https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/-/380964

              • @Anke: Ich kenne all diese Theorien und Fiktionen seit mehr als 40 Jahren. Tatsache ist, dass das Deutsche Reich keine Rechtsvertreter hat und international keinerlei rechtliche Anerkennung besitzt. Das ist der entscheidende Punkt. Die Auffanggesellschaft ist die Bundesrepublik Deutschland, welche aus Gründen der wirtschaftlichen Verantwortung, besser als Ausbeutung bezeichnet, als identisch mit dem Deutschen Reich dargestellt wird, ohne es wirklich zu sein. Mit diesem juristischen Trick wurden die Deutschen gezwungen alle Kosten und Schulden die man dem Deutschen Reich anlastete zu bezahlen. Wen dem nicht so wäre, wieso sollte die BRD für die Schulden des Dt. Reiches aufkommen. You got the picture?

            • Der Staat Deutsches Reich ist infolge der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 7./8. Mai 1945 nicht untergegangen und besteht bis zum heutigen Tage fort.

              http://www.deutsches-reich-heute.de/html/index2.php?http://www.deutsches-reich-heute.de/html/hintergrund/bracht.htm
              .
              Er ist weder identisch mit dem staatsähnlich agierenden Besatzungskonstrukt namens Bundesrepublik Deutschland (Abk. BRD) noch ist die BRD Rechtsnachfolger des Staates Deutsches Reich.

              Nach der militärischen Kapitulation war der deutsche Staat durch die Zerschlagung sämtlicher exekutiver, legislativer und judikativer Strukturen schon weitgehend desorganisiert worden. Zwei Wochen später war das Deutsche Reich infolge der völkerrechtswidrigen Verhaftung der geschäftsführenden Reichsregierung durch britische Soldaten vollkommen handlungsunfähig gemacht geworden. Diese Handlungsunfähigkeit besteht mangels Organisation bis heute.

              Jedoch ist der Staat Deutsches Reich weiterhin rechtsfähig.

              Zudem stellten die alliierten Siegermächte in ihrer Berliner Deklaration vom 5. Juni 1945 den Fortbestand des deutschen Reiches fest, was sie bisher auch nicht widerrufen haben.

              Gemäß Art. 2 ihrer Erklärung richteten die Siegermächte über Deutschland in den Grenzen „nach dem Stande vom 31. Dezember 1937“.

              Das nunmehr besetzte Staatsterritorium wurde von den Siegern des Weltkrieges in mehrere Besatzungskonstrukte aufgeteilt.

              Diese sind die im Zuge der sogenannten Wiedervereinigung im Jahre 1990 aufgelöste Deutsche Demokratische Republik, die Bundesrepublik Deutschland, das von den Besatzern unter polnische Verwaltung gestellte Ostdeutschland, das von der Tschechei verwaltete Sudetenland, der von der Russischen Föderation verwaltete mittlere Teil Ostpreußens, das von Litauen verwaltete Memelland sowie die ebenfalls unter alliierter Kontrolle stehende Republik Österreich.
              .
              Quelle: Metapedia

              • Es gibt weder einen „deutschen Staat“ noch einen Staat „Deutsches Reich“ !
                Es gibt die 26 souveränen Volksstaaten unter dem Sammelbegriff Deutsches Reich.

            • Komisch….. das Amtsgericht hat auch schon versucht mich zu entmündigen und mir einen Vormund zu verordnen….
              Leider hat das auch nicht geklappt…..
              Warum wohl ??
              REALITÄT und FIKTION liegen wohl in TEUSCHLAND dicht beeinander.
              Also ich halte mich erst einmal an REALITÄT und an GÜLTIGE Gesetze – als Staatsbürger des Großherzogtum Hessen .

    • Was für ein Käse. Es gibt keinerlei Probleme für Deutsche mit Personalausweis und/oder Reisepass. Weder in der BRD noch im Ausland. Das Grundgesetz ist für Deutsche völlig in Ordnung, daran besteht kein Zweifel. Es enthält das Recht zum Widerstand, was keine andere Verfassung beinhaltet. Man muss seine Rechte aus dem Grundgesetz auch nutzen, was Pegida ja fleißig tut und die demokratiefeindlichen Machthaber gerne unterbinden würden. Der Mangel ist, dass die Bundesregierung sich nicht an das GG hält und das daraus resultierende Recht so lange verbiegt bis es nicht mehr zu erkennen ist. Ein schlimmes Beispiel ist die doppelte Staatsbürgerschaft, welche den Türken und anderen Fremden im Land gestatten soll gegen das Deutsche Volk und für die Besatzungsparteien SPD und CDU zu votieren. Das größte Problem der Deutschen ist aber Frau Merkel. Merkel hat mir ihrer Flüchtlingspolitik die Engländer aus Europa vergrault. Merkel hat den Terror nach Deutschland importiert und schon zu oft das Recht gebrochen. Merkel hat mit dem Austritt Englands auch die Stimmenbalance in Europa nach dem ärmeren Süden verschoben. Dieses führt dazu, dass Länder wie Griechenland in Zukunft über die Wirtschaftspolitik der BRD entscheiden. Solches ist für Deutsche untragbar. Damit ist auch klar, Nach dem UK muss auch Deutschland raus aus der EG oder wir zahlen noch mehr drauf, diesmal bis zum Abwinken. Wer Deutscher ist, also dem Deutschen Volk zugehört ist einfach festzustellen. Wenn des/derjenigen Eltern am 01.01.1945 Reichs oder Volksdeutsche waren, ist er Deutscher Volkszugehöriger und damit Deutscher Staatsbürger, egal unter welcher Rechtsform der Deutsche Staat derzeit organisiert ist. Im Umkehrschluss ist kein deutscher Staatsangehöriger, der von der Marionettenregierung der Besatzer in Bonn/Berlin einen Deutsche Pass erhalten hat, welcher lediglich ein Fremdenpass ist, mit oder ohne „gelben Schein“.

        • @Marlie, war das auf mich gemünzt? Oje, Sie da, dann sollten hoffentlich doch bald erschöpfende Erläuterungen folgen. Quote: „Es geht definitiv weiter bergab mit Teuschland….“ Quote(/) Ach ja, wieso denn und warum genau auch noch „definitiv“?

      • Na, heute läufst ja zur Höchstform auf. So viele Beiträge in dermaßen kurzer Zeit. Und alle sooo informativ. Ich verneige mein Haupt! Du bist Dein Geld echt wert!

  12. Ojeh mal wieder.
    So viel Blabla um eine eigentlich einfache Sache.
    Lest doch was im EStA Register eingetragen wird.
    Dort wird eine EINBÜRGERUNG bestätigt als Deutscher Staatsangehöriger !!!!!
    Mit all seinen GÜLTIGEN Rechten !!! (z.B. BGB und HGB im Stand von 1913)
    Ist das denn so schwer zu kapieren was das bedeutet ?
    Und diese Typen von staatenlos.info wissen auch nicht alles und verbreiten sogar falsche !! Dinge. Z.B. über den Gelben Schein. Absolut dummes Zeug…..
    Mir hat die echte Staatsangehörigkeit schon VIEL geholfen bei Auseinandersetzungen mit Gerichten, Richtern, Ämtern, Behörden etc.
    Ich schreibe auch nichts mehr zu dem Thema. Ist mit echt zu blöd inzwischen.
    Wer`s nicht kapiert – selber Schuld !!!

    • Unsinn, sieh Dir das Video genau an, dann bemerkst auch Du den Betrug.

      http://staatenlos.info/die-organisiert-gesteuerte-betrugsaktion.html

      Als ob das Kunstprodukt BRD diesen Schein ausstellen könnte, einfach den Fakten folgen.

      Wichtiger wäre, das aktuell GG zu verteidigen, denn so schlecht ist dieser von den Alliierten oktruyierte Rahmen gar nicht. Leute wie Rüdiger Hoffmann alias Rüdiger Klasen sind doch das Tal der Tränen durchschritten, wozu sich mit Nebensächlichkeiten aufhalten. Glaubt hier irgendwer, dass sich die Massenmigration und deren Folgen, durch einen solchen Schein aufhalten liesse ?

  13. Von diesem GS höre ich das erste Mal. Auch Freunde und Bekannte (darunter Professoren, Lehrer etc.) kennen ihn nicht. Aber in Salt Lake City gibt es eine öffentliche Bibliothek mit etwa 20 Computern. In diesem System werden die Daten der meisten europäischen Namen gespeichert. Ich konnte meinen Namen und Stammbaum bis in das 12. Jahrhundert zurück verfolgen.

  14. Liebe Systemkritiker,

    vielen Dank für Eure Kommentare bis hier hin.
    Zugegeben, bislang kann ich keinen plausiblen Grund sehen, mich unbedingt mit dem SAA auszustatten.
    Greenhoop bezeichnet den „Gelben Schein“ (GS) als reine Zeitverschwendung und weist auf staatenlos.info hin.
    Gemeinde-Neuhaus schreibt: „Nur Inhaber dieser Urkunde können zum Friedensvertrag abstimmen.“
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass es jemals ein Referendum zum Friedensvertrag geben wird. Mit Sicherheit nicht von den politischen Parteien, die für die NATO-Mitgliedschaft sind – und das sind alle, die in der heutigen Volksverräter-Politik mitmischen.

    @ Marlie,

    warum … eine Personenstandserklärung beim Standesamt zur öffentlichen Einsicht?
    Kann ich mich damit ausweisen?

    Insgesamt wurde ich nur noch mehr verwirrt. Werde ich vor ScheinGerichten mit einem „GS“ als Mensch und nicht als Sache behandelt?
    Gehöre ich mit dem „GS“ nicht mehr der BRD-Treuhand an?
    Wer hat darauf antworten?

    Vielleicht sollte ich mir doch besser einen niederländischen Pass besorgen. Werde mich nächste Woche mal danach erkundigen.
    Noch besser wäre allerdings eine Staatsangehörigkeit eines nicht NATO-Mitgliedslandes. Die Auswahl hierbei in Europa ist aber sehr begrenzt.

    Alles Gute und gehabt Euch wohl.

    • Willkommen im Club 🙂

      Aber auf staatenlos.info ist es echt interessant aufgedröselt. Da gibt es eine Rubrik “ Gelber Schein Mega Betrug“. Da ist anhand historischer Belege alles genau erklärt.

    • „Vielleicht sollte ich mir doch besser einen niederländischen Pass besorgen. Werde mich nächste Woche mal danach erkundigen.
      Noch besser wäre allerdings eine Staatsangehörigkeit eines nicht NATO-Mitgliedslandes. Die Auswahl hierbei in Europa ist aber sehr begrenzt.“

      Ich nehme Dich jetzt mal exemplarisch. Du flüchtest in eine andere Staatsangehörigkeit? Was versprichst Du Dir davon? Du bist und bleibst dennoch Dieter. Eine andere Staatsangehörigkeit wird, solange Du hier lebst, nichts an den Umständen ändern. Auch ein gelber Schein ändert daran nichts. Man könnte sich auch die Haare grün färben, das hätte den gleichen Nutzen.
      Nicht wir müssen uns ändern, wir müssen den Staat ändern. Zitat: „Nicht der Staat hat uns geschaffen, wir schaffen uns unseren Staat.“ Siehe GG Artikel 146.
      Wir unterhalten uns hier nach wie vor über Symptome, über irgendwelche vermeintliche Rettungswege, die uns wohlweislich als Köder ausgelegt werden. Die einen schreien nach der Verfassung von 1871, die nächsten nach der von 1919. Es wird verdreht und hergeleitet, das versteht kein Mensch mehr. Und solange wir diesen Schimären nachjagen, wird unser Land, unsere Kultur und unser Dasein vollends platt gemacht. Es ist durchaus richtig, dass, die hier angesprochenen Themen dazu beitragen, der Vernichtung der Europäischen Völker (der weissen Rasse) Vorschub zu leisten. Nur, solange wir über die Auswüchse diskutieren …
      Wir werden uns darauf besinnen müssen, zunächst, was wir nicht wollen, da sind wir uns vermutlich einig, und dann, was wir wollen, und wie dies aussehen soll. Alles andere ist vergeudete Kraft und Zeit.

      • Nein Jürgen,

        das war ein wenig ironisch gemeint.
        Du hast Recht, warum sollten die deutschen Regime-Kritiker in eine andere Staatsangehörigkeit? Macht keinen Sinn.

        Das Ziel sollte sein:

        — raus aus der NATO
        — sämtliche US-NATO-Waffen raus aus D
        — Raus aus EU und Euro
        — Abschaffung des staatlichen Zwangsgeld
        — Abschaffung politischer Parteien (parlamentarischer Wasserkopf)
        — Abschaffung des Staates im herkömmlichen Sinne
        — Selbstbestimmung regionaler Strukturen

        Es gibt noch weit mehr Möglichkeiten, den kommenden Finanzcrash einigermaßen gefedert zu entkommen. Das aber ist leider von den Volksverrätern nicht gewollt. Bedenke, es gibt kein wählbares kleineres Übel.
        Der Trog bleibt der gleiche, nur die Schweine und deren Farben ändern sich.

        Zu den oben aufgeführten Zielen gibt es vielleicht einen Diskussionsbedarf.
        Schaun mer ma, würde der Kaiser sagen. (Ironie angekommen?)

        • Ich hoffe, ich muss mich jetzt nicht entschuldigen? 🙂 Für mich, war es schwer, die Ironie zu erkennen. Wenn es nicht offensichtlich ist, lese ich und versuche zu verstehen. Da bin ich ganz pragmatisch.
          Mit den, von Dir, artikulierten Zielen kann ich leben. Das sind aber auch nur Folgeerscheinungen einer anzustrebenden Verfassung. Darüber müssen wir uns vorrangig Gedanken machen. Erst muss die Grundlage geschaffen werden. Es geht um das Deutschen Volkes Auferstehens!

          • „Ich hoffe, ich muss mich jetzt nicht entschuldigen?“
            Nein, überhaupt nicht! Warum?
            Wenn die Botschaft nicht richtig rübergekommen ist, lag es am Botschafter.

            Du sagst es, die genannten Ziele sollten unbedingt in einer neuen Verfassung verankert werden.

            • So, mal vorneweg; wie kann mann hier „fett“ schreiben? 🙂

              Zum Thema, ich muss euch jetzt mal ein bißchen festnageln, in wie weit kann oder will krisenfrei dazu beitragen, über entsprechende Themenstellung, die Weichen für oben genannte Voraussetzungen zu stellen?

    • Wer hat viel praktische Erfahrung mit Gerichten, Richter, Ämtern etc. ?
      Ich habe sie. Und ohne als Deutscher Staatsangehöriger eingebürgert worden zu sein hätte ich große Probleme – weil nackt, rechtlos und angreifbar.
      Eine Personenstandserklärung ist eine öffentliche Bekanntmachung meines FREIEN, NATÜRLICHEN WILLENS, mit dem ich auf alle darin benannten Konstrukte ( Bund, BRD, EU ) verzichte. Hat mit einem „Ausweis“ nichts zu tun.
      Als Deutscher Staatsbürger hat man absolut NICHTS vor einem Gericht hier verloren.
      Ausser man begeht die Dummheit und stimmt einem Handelsangebot eines Scheingerichtes zu, in Form der Juristischen Person, welche man nach wie vor zum Handel treiben nutzen kann.
      Der „Gelbe Schein“ ist KÄSE ! Nur der EStA Register Eintrag ist maßgebend.
      Die Handelsverträge mit der Bund/BRD Treuhand sollte man kündigen, bis auf wenige mit Unterfirmen welche man braucht und nutzen will ( z.B. GEZ Gebühr ;-))

  15. Was mich stutzig macht ist Folgendes:

    Bei staatenlos.info wird gegen den Gelben Schein argumentiert. Man mag davon halten, was man will. Aber wenn seine Sache falsch wäre, warum kann er anstandslos mit Adressen des russischen Botschafters, oder der Hohen Hand in Moskau agieren? Die Leute, die dem folgen, schicken ihre Unterlagen doch auch dort hin. Und wenn das Spinnerei wäre, hätten die Russen sich doch dazu geäußert und dem Einhalt geboten. Warum tun sie das nicht?

  16. Nur eine natürliche Person (Mensch) kann vor dem Europäischen Gerichtshof
    für Menschenrechte eine Beschwerde einlegen. Beides sind juristische Fiktionen.

    Da ich als Inhaber des „gelben Scheines“ schon mehrfach Beschwerden (es heißt
    nicht Klage) eingelegt habe und einige auch angenommen wurden, weis ich auch in
    diesem Punkt von der Bedeutung.

    Als mein Sohn den Zensus nicht ausgefüllt hat und fast 700 Euro Strafe zahlen
    sollte, reichte die Staatsangehörigkeitsurkunde um alles zu beenden. Da habe ich
    das erste mal die Wirkung dieses Scheines bewundern können.

    Nur Inhaber dieser Urkunde können zum Friedensvertrag abstimmen. Aus diesem
    Grund wird er so behindert !

    Wenn er für die Besatzer von Vorteil wäre ….. sie würden ihn uns nachschmeißen !

    • @www.gemeinde-neuhaus.de
      Was meinst du mit Zensus? Dein erster Satz im Post ist leider auch etwas verwirrend. Ich weiß zwar was gemeint sein könnte, aber das ist vielleicht nicht bei jedem so…. Gilt der Gelbe Schein denn nun grundsätzlich als Ausweisersatz bzw. wird er auch als solcher anerkannt oder dient er „nur“ als Nachweis zur Einbürgerung?

      • Eine Einbürgerung und die Staatsangehörigkeit sind zwei verschiedene Sachen der Ausländer wird eingebürgert.Und in Deutschland hast du als Deutscher deine Staatsangehörigkeit durch Abstammung erworben siehe Rustag 1913.

        • Also ich als Eingebürgerter bekomme keinen Staatsangehörigkeitsausweis ja da ich eine Einbürgerungsurkunde habe oder wie? Somit kann ich den nicht beantragen? Was ist aber mit meinem zwei Kindern die gleich die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten haben?

          • Der Perso und der Reisepass der BRD sind kein rechtlicher Nachweis auf die Deutsche Staatsangehörigkeit sondern äußert nur die Vermutung das man deutscher sein könnte.

  17. Normalerweise steht in einer Geburtsurkunde alles Nötige für einen Staatsbürgernachweis drinnen. Dazu noch einen Meldeschein und das müßte es eigentlich sein. Vielleicht noch einen Taufschein. Meine Mutter hat sicher nie Dokumente ihrer Eltern gehabt.Die wurden 1880 geboren. Meine Mutter hatte einen Auszug aus der Heimatrolle. Ist nur wieder eine Spinnerei, vielleicht von dem erfindungsreichen S. Dürfte der Staatenlosigkeit lieben. Warum einfach, wenn man doch mit der Angelegenheit Menschen viel zu Fleiß machen kann. Vielleicht sollte man die Po-litiker zur Rede stellen, die ja schon seit ewig langen Zeiten ihre Sessel in der Regierung wärmen. Die können ja ihren Vormund fragen.Könnte man denen auch schreiben. Vielleicht lieben die viele tausend Anfragen per Post.Verstehe nicht, wieso ein Russisches Gesetz noch gültig sein soll, obwohl die UdSSR sich 1990 aus Germany verabschiedet hat. Ist da auch irgendetwas nicht ganz wahr.

  18. Der „Gelbe Schein“ ist reine Zeitverschwendung und wird der eigenlichen Lösung nicht gerecht. Habe mich mit dem Thema vor ein paar Jahren beschäftigt und zum Glück den Antrag nicht losgeschickt.

    Informiere Dich bei „Staatenlos.info“.

    Wir leben in einem weltweiten Betrugssystem und wozu sollte ein freier Geist gerade Papiere, ausgestellt durch den Betrugsstaat BRD, benötigen ?

    • Hallo an alle GS unwissenden,
      hier werden einige begriffe zum GS durcheinander geworfen. Die BRD, existiert seit der Wiedervereinigung 1990 nicht mehr. Sie ist bei der UN oder Vereinten Nation abgemeldet worden. Jetzt heist es dort Germany (Vereinigtes Wirtschaftsgebiet) kann man jetzt immer sehr schön bei Internationalen Sportereignisse sehen, es wird dort immer Germany eingeblendet nicht BRD wie früher.
      Es wird immer fälschlicher weise da von geredet, das die BRD ähh Germany die Staatsangehörigkeit vergibt, das ist ein Irrtum da wir ja kein Staat sind, können sie auch die Staatsangehörigkeit nicht vergeben. Aber was sie machen ist die Staatsangehörigkeit feststellen, weil du ja, den Nachweis erbringen musst. Mit deinen Gesamten Urkunden bis vor 1913, vereinfacht gesagt die bestätigen es nur Notariell, beweisen muss es immer der Antragsteller. PS. holt euch mal bei euren Behörden eine Vollauskunft oder auch Gesamtauskunft genannt, unter der Rubrik Geburtsstaat steht Nicht vorhanden. Und noch was um diesen GS zubekommen braucht man von der Behörde eine Aufendhaltsbescheinigung. Warum woll? weil Personen ohne Staatsangehörigkeit als Ausländer zu behandeln sind. Übrigens die Vollauskunft ist kostenlos.

      • “ Geburtsstaat nicht vorhanden“. Komisch, überall ist der Geburtsort angegeben, zBsp. Frankfurt am Main. Auf Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Ausweis. Wo liegt denn Frankfurt am Main? Kann es sein, dass da nur ein Geburtsstaat eingetragen wird, wenn man in einem anderen Land geboren wurde?

  19. In meiner Geburtsstadt, Ruhrgebiet, kann man seine Vorfahren, sofern die dort gelebt haben, bis um das Jahr 1.000 ermitteln. So die Auskunft einer Mitarbeiterin beim zuständigen Standesamt. Die Archive haben selbst den 2. WK überlebt.

  20. Der Antrag sieht eher aus wie ein Trick. Ohne Nachweis von den Großeltern bekommt man da wohl die „Einbürgerung“ ins 3. Reich und nicht bis vor 1914, wie es da drauf steht. Das hat mit RuStAG wohl nicht viel zu tun, oder?

      • Wenn mein Vater vor 1914 geboren worden wäre, würde ich mir keinen Kopf mehr um solche Dinge machen. Denn dann wäre ich ja auch schon über 70 oder so.

        • @ Angsthase…..Und? Wielange glaubst Du denn, dann noch zu leben? Oder glaubst Du, Du bist dann eh schon tot? Hinter mir die Sintflut?

          • Olga, wenn ich weit über siebzig wäre, hätte ich bestimmt nicht mehr den Nerv mich mit sowas auseinander zu setzen.
            Das hat mit „hinter mir die Sintflut“ nichts zu tun. Hier geht es lediglich um den Staatsangehörigenausweis.

  21. @Marlie. …hast du anschl. deinen PERSONALausweis abgegeben oder hast du dieses Ding trotzdem behalten? Ich könnte mir gut vorstellen, dass man ohne dem Teil hier bei so einigen Zettelstben ganz schön dumm aus der Wäsche guckt? Wohnungssuche z.B.: alle Vermieter, wolln ja immer diesen PERSONALausweis sehen. …fängt schon bei der Firma-Schufa an, um die entsprechende Auskunft zu erbringen… gibt noch -zig andere Beispiele, wo man wirklich nicht umhin kommt, sich mit dieser Kennkarte auszuweisen. ….ohne diesen scheint bei so einigen Dummbediensteten offensichtlich nix zu gehen, weil die selber alle so unaufgeklärt sind und du dann mit dem Gelben nur schikanierst wirst. Die Wohnung z.B. kann man dann wohl vergessen. Ersetzt der gelbe Schein den PERSONALausweis denn endgültig oder dient der gelbe Schein „nur“ als Nachweis zur Einbürgerung?

    • Der Perso muss weg. Ebenso muss eine Personenstandserklärung beim Standesamt abgegeben werden zur öffentlichen Einsicht.
      Man kann sich z.B. auch mit dem Reisepass ausweisen (aber nicht gegenüber von „Behörden“). Oder mit Auszug aus dem Geburtenbuch, extra Seite dazu mit Lichtbild, Adresse und das vom Gemeindepfarrer abstempeln und unterschreiben lassen.
      Ich habe das vom Notar zusammenfassen und beglaubigen lassen (ca. 25.- ).

  22. Also ich hatte keine Probleme die Dokumente die wirklich benötigt waren beizuholen. Es gab zwar keine originale Geburtsurkunde meines Opas, aber die Gememeinde hat mir trotzdem einen Nachweis ausstellen können, welcher anerkannt wurde.
    Man benötigt die Unterlagen ja auch nicht zur Feststellung der „deutschen Staatsangehörigkeit“ (deutscher klein geschrieben – somit KEINE rechtliche Bedeutung), welche es ja auch gar nicht gibt (und auf dem „Gelben Schein“ auch nicht bestätigt wird, da immer nur „Im Auftrag“ unterschrieben wird und somit NIEMAND rechtsgültig unterschrieben hat), sondern um als Deutscher Staatsangehöriger (Deutsch groß geschrieben) wieder EINGEBÜRGERT zu werden !

  23. Heiratsurkunde der Eltern? Also in diesem Fall dann wohl eher die der Großeltern, oder wie verstehe ich das gerade? Ich staune, dass auch die Geburtsurkunden der Großeltern bei diesem Antrag (siehe oben) gar keine Rolle spielen? Wird bei Antragstellung nicht nach ehelich/unehelich entschieden und gilt bei einem ehelich geborenem Antragsteller nicht sodann die Abstammung väterlicherseits? Also dann hier die Geburtsurkunden des Vaters und Großvaters? Fehlt mE für den Antrag völlig. Und wieso müssen die Geburtsurkunden dann beider Elternteile beigefügt werden?

  24. Ein Lob dafür, das dieses Thema jetzt mal „offiziell“ angesprochen wird!

    Ich erhoffe mir, ob endgültig geklärt werden kann, das solcherlei Bestrebungen überhaupt Sinn machen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*