Willy Wimmer an Dr. Ursula von der Leyen

Willy Wimmer, Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung a.D. in seinem offenen Brief an Ursula von der Leyen: „Sie äußern sich gewohnt schnoddrig über die Wehrmacht und ich habe vor wenigen Tagen auf der Krim bei dem Besuch des deutschen Soldatenfriedhofs unweit von Sewastopol “Wehrmacht“ sehen können…“ (re-posting von epochtimes.de) … Weiterlesen

Die Zeit des Rücktritts ist überfällig

Die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel wird oft kritisiert. Nicht nur von rechtspopulistischen Parteien. Willy Wimmer, Mitglied der CDU und früherer Staatssekretär im Verteidigungsministerium, erklärt im Gespräch mit Jasmin Kosubek seine Haltung zur Sicherheitspolitik der Kanzlerin. … Weiterlesen

Die Interessen hinter dem Antiterror-Kampf

Kommt es auf die eine große Lüge um den Hintergrund des Syrienkrieges überhaupt noch an? Wir sollten zumindest wissen, auf welch perfide Weise der IS für den Krieg in Syrien groß gezogen wurde, welche Ziele dahinter stecken und was das für Deutschland bedeutet. … Weiterlesen

Per Gleichschritt in den Abgrund

Eiertanz, Volksvera….e, erbärmlicher geht´s nimmer. Der Asyl-Kompromiß der GroKo-Spitzen ist nichts als Futter für die Schreiberlinge der Leid-Medien. Nichts wird sich am Flüchtlings-Drama ändern – nichts darf sich ändern! Dafür sorgen jene Kräfte, die vor zwei Tagen den zeternden Horst Seehofer auf Linie brachten. … Weiterlesen

Migration als Waffe

Das war eine Aussage des Herrn Bundesinnenministers Dr. Thomas de Maizière, wie sie dramatischer nicht sein konnte: 800 000 Menschen kommen in diesem Jahr aus den unterschiedlichsten Gründen nach Deutschland, ohne sich zum größten Teil darum zu scheren, ob ihnen dieser Zugang erlaubt ist oder sie einen Grund haben, auf Dauer oder eine gewisse Zeit in Deutschland bleiben zu können. … Weiterlesen