TERROR per POST???

Stellen Sie sich vor, Sie kommen von der Arbeit und völlig erschöpft legen Sie sich auf die Couch neben Ihrer fiebrigen Frau. Seit Tagen geht es immer schlechter und der Hausarzt ist ratlos, die Antibiotika wirken nicht und Sie sehen geöffnete Briefe auf dem Boden. Bevor Ihnen schlecht wird, erinnern Sie sich an den Zusteller vom Montag und dem Brief vom Finanzamt, der außer ein paar Krümeln „Sand“ leer war.

Wie wäre es, wenn Sie selbst Zusteller der Deutschen Post sind und Tag für Tag Briefe in die Kästen stecken oder aber auch mal einen persönlich übergeben. Der Empfänger quittiert und geht hinein und Sie steigen in den gelben Wagen. Eine heftige Explosion lässt Sie Ihre Briefe vergessen und Sie schauen zur Haustür, die aus den Angeln gesprengt ist und der Mann mit abgerissenen Händen, versengter Haut und mit brennender Kleidung ins Freie tritt. Vielleicht hatten Sie ja das Glück, was dem Empfänger nicht beschienen war, denn die Briefbombe hätte auch in Ihrem Wagen detonieren können.

Alles abwegig? Aber natürlich! Denn Sie arbeiten in einem der Verteilzentren der Deutschen Post und hier ist alles sicher! Rein kommen Sie nur durch eine Scankarte und Sie kennen hier eigentlich auch jeden Kollegen. Hier kann nichts passieren, was irgendwie mit Terror zu tun hat. Sie gehen im Laufe Ihrer Schicht zum „Bahnhof“, dem Ort, von wo die vollen Paket-, und Briefwagen in die LKW’s geschoben werden. Nichts tickt, Sie fühlen sich sicher und scherzen mit den Fahrern. Im nächsten Moment aber zerfetzt ein lauter Knall die Geräuschkulisse der Maschinen und alles, was Ihre Sinne noch vernehmen, sind abgerissene Gliedmaßen, zerstörte Anlagen, Feuer und lautes Wimmern und Schreien. Am Ende vernebelt Blut Ihre Augen und Ihr Herz hört auf zu schlagen.

WAS FÜR EIN QUATSCH!!!

Ist es nicht das, was Sie gerade denken?

Vielleicht ist es ja auch das, was die Toten von Nizza, New York, Paris, München, etc. dachten, bevor es Ihnen so erging. NICHT VORSTELLBAR! DOCH NICHT HIER BEI UNS!!!

Wirklich nicht?

Ob man nun ein Verschwörungstheoretiker ist oder nicht, Fakt ist, es sind Terroristen im Land und wir stehen vor einer neuen Schwelle der Gewalt. Udo Ulfkotte recherchierte nach meinen Informationen und brachte folgenden Artikel heraus:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/wissentlich-oder-aus-dummheit-unterstuetzt-die-bundesagentur-fuer-arbeit-is-terroristen-.html

Zugrunde liegt ein Bericht der lokalen Zeitung:

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/2472532-Alhamid-Hamou-jobbt-in-der-Briefordnerei-Briefe-statt-Buergerkrieg

So, liebe Leser, ist es wirklich so abwegig, dass Terroristen derart vorgehen, wenn ihnen schon Türen und Tore geöffnet werden? Reichen denn „nette“ Gesichter schon aus, ohne Führungszeugnisse in dem größten Logistikunternehmen Deutschlands untergebracht zu werden? Warum werden diese Leute von der Arbeitsagentur dort untergebracht, zumeist ohne ausreichende Deutschkenntnisse?

Es ist ein Leichtes ohne Scankarte in eines dieser Zentren zu kommen und es ist ebenso einfach bakterielle oder konventionelle Bomben zu verschicken, oder vor Ort zu benutzen.

Wo ist der Betriebsrat, wo die Gewerkschaft?

Was ist mit der Sicherheit des sonstigen „Personals“?

Wer garantiert ihre Unversehrtheit?

Und die Verantwortlichen? Wo werden die sein, wenn es wirklich zu einem Fiasko kommt?

Nunja, vielleicht kommen sie ja später aus ihren Verstecken, um in heuchlerischen Beileidsbekundungen ihre Anteilnahme zu versichern.

Bis dahin aber wünsche ich jedem Angestellten der Post, deren Angehörigen, den Kunden und Zulieferern alles Gute, denn so schlimm kann es schon nicht werden, denn wir leben ja in einem sicheren Land und „wir schaffen das“.

TERROR per POST???
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. Herzlichen Dank für diesen vorzüglichen Artikel, den ich sofort und gerne verlinkt habe:
    http://www.dzig.de/Integration-oder-Unterwanderung

    29. Juli 2016 | »Islam-Initiative« und »Allahu akbar« – Gründung der »Muslime in der Union«

    »Scheiß auf die ganze Integrationskacke, so was ist mir echt scheißegal«, so die Wertung des Sprechers der muslimischen Initiative innerhalb der CDU. [2012 im Deutschlandfunk]

    Diesen Schritt in Richtung erfolgreicher islamischer Unterwanderung der CDU kommentierte Sven Tritschler, Bundes- und Landesvorsitzender der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA) auf Facebook mit den Worten: »In diesen Tagen erlebt Europa eine nie da gewesene islamistische Terrorwelle, in der Türkei werden die Menschenrechte abgeschafft, und die Merkel-CDU hofiert die Handlanger Erdoğans und Islam-Lobbyisten. Es braucht wohl keinen Beweis mehr, dass diese Union mit der christlich-konservativen Partei Adenauers so viel zu tun hat wie die Grünen.«

  2. Die Firma BRD GmbH wird von der usraelischen Agentin Merkel systematisch zerstört. Die Deutsche Post ist auch nur eine Firma und besitzt keine hoheitlichen Rechte. Das Fernmeldegeheimnis steht nur auf Papier und drückt sich in Totalüberwachung aus.
    Washington bestimmt, was in D passiert und somst niemand.
    Widerstand ist zwecklos. Es ist zu spät. Die US-Armee kann jederzeit einen Volksaufstand verhindern. Solange das US-Imperium in D Soldaten und Waffen stationiert hat, bestimmt es auch die Politik in D.
    Der richtige Terror in D steht noch an.

  3. Die selbstzerstörerische Dummheit und Ignoranz in diesem Land, angefangen bei der Politik, hat viele Namen, leider viel zu viele…..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*