Und der „große Austausch“ findet DOCH statt

Jeder besorgte Bürger, auch als Pack bekannt, kann sich aufatmend zurücklehnen wenn er zufällig das linkspropagandistische Organ „Belltower“ der Amadeu Antonio Stiftung liest und erfährt, dass seine Befürchtung vor einem staatlich organisierten Bevölkerungsaustausch vollkommen unbegründet ist.

Die Autorin mit dem deutsch anheimelnden Namen „Kira Ayyadi“ erklärt nämlich in ihrem Artikel: „DER GROSSE AUSTAUSCH” ODER DIE SPINNERTE IDEOLOGISCHE GRUNDLAGE DER NEUEN RECHTEN“ –

der Volksaustausch sei nur eine Verschwörungstheorie von rechtsextremen Gruppierungen und Strömungen wie der Identitären Bewegung, Pegida, oder auch den Akteuren der Neuen Rechten um Götz Kubitschek, die mit dem Begriff „Umvolkung“ nur Hass der aus Rassismus und Antisemitismus hervor ginge, gegen Migranten und Muslime schüren wollten.

Als Vordenker dieser Verschwörungstheorie ginge der französische Rechtsdenker „Renaud Camus“ voran, der mit seinem Aufsatz „Der Große Austausch oder: die Auflösung der Völker“ die zentrale Denkvorstellung der Neuen Rechten prägen würde.

Kira Ayyadi beklagt, dass Identität für Camus und die Neuen Rechten etwas starres, unveränderbares sei, was es ja durchaus auch ist. Würde Frau Ayyadi beliebig wie nach Lust und Laune ihren Namen wechseln, dann wüsste sie bald nicht mehr wer sie ist.

Nun stellt Kira Ayyadi die Frage, weshalb die Bundesregierung, nebst den europäischen politisch Verantwortlichen oder sonstige „nebulöse Eliten“ einen solchen Bevölkerungsaustausch anstreben sollten.

Da die Idee einer Umvolkung ansich schon absurd genug sei, wären die Begründungen der Vertreter dieser Verschwörungstheorie noch um einiges wirrer, die gehirngewaschene vernünftig denkende Menschen kaum überzeugen dürften. Das Ziel der Neuen Rechten jedenfalls sei es, mit diesen Erzählungen die „pluralistische Demokratie“, was immer das auch sein mag, in die Nähe einer Diktatur zu stellen, um die Bevölkerung zum Widerstand aufzustacheln. Dazu würde zusätzlich die demographische Entwicklung als Beweis eines diabolischen Plans gewertet, nur den Beweis das dies alles nicht zutrifft, bleibt uns Frau Ayyadi schuldig.

Die dystopische Verschwörungsideologie der Umvolkung ginge davon aus, es seien vor allem Großkapitalisten die immer mehr Einwanderung forderten, weil sie einen großen Bedarf an billigem, austauschbarem Humankapital hätten. Das in diesem Zusammenhang Namen wie Rothschild oder Soros genannt würden, dahinter verberge sich sekundärer Antisemitismus.

Ob nun Zufall oder nicht, das sei einmal dahin gestellt, doch zumindest sind die meisten der Beteiligten Urheber und Protagonisten die für den Volksaustausch und die Vernichtungspläne gegen die Völker Europas verantwortlich sind , nachweisbar jüdischer Abstammung, wie auch ihre Chefin Kahane. (Quelle)

Diesen Umstand lediglich festzustellen und zu erwähnen ist kein Antisemitismus, liebe Frau Ayyadi, sondern nur eine nüchterne Tatsache. Doch ein Schuft mag sein wer böses dabei denkt.

Migranten würden bewusst in Europa und Deutschland angesiedelt, um so nach Definition der Rechtsextremen, die ansässigen Völker durch Vermischung schrumpfen zu lassen, was ja tatsächlich nachweisbar geschieht. In der rassistischen Vorstellung der neuen Rechten seien Kinder die aus Mischehen stammen, dümmer als Arier. Das wäre praktisch für die Großkapitalisten, da diese Völkerschaft nicht zum selbstständigen Denken fähig sei und nicht rebellieren würde.

Das aber liebe Kira Ayyadi, das sind nicht die rassistischen Vorstellungen von irgendwelchen Rechten die in ihrem Kopf herumzuspuken scheinen, sondern von ganz anderen Protagonisten, wie ich Ihnen noch umfangreich zeigen werde.

Deshalb, Frau Ayyadi, sind Sie selbst in dem Dunstkreis der Rassisten anzusiedeln wenn Sie behaupten das es keinen Volksaustausch gäbe, denn somit unterstützen Sie den Ethnozid und die Ausrottung der weißen Völker Europas, die ihre Chefin Kahane offenkundig wie nachweisbar zu hassen scheint. Aber vielleicht wissen Sie es auch nicht besser, deshalb sollten sie diese Ausführung aufmerksam bis zum Ende lesen und sich mit den angegebenen Quellen prüfend auseinandersetzen.

Da die von Ihnen beschuldigten angeblichen Rechtsextremen die Tatsachen bereits kennen, mache ich mir jetzt extra für Sie die aufwendige Mühe und stelle nochmals einige Beweise zusammen, weil ich um Ihr Seelenheil besorgt bin.

Nach Zur Kenntnisnahme der Fakten und Beweise die ich Ihnen im Folgenden vorlege, müssen Sie sich entscheiden, ob sie den großangelegten Völkermord an die Europäischen Völker und damit das größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit der Weltgeschichte weiterhin unterstützen wollen, oder ob sie „rechtsextrem“ werden, um gegen dieses Verbrechen zu kämpfen.

Sie werden die Wahl haben, Frau Ayyadi!

Deshalb, bevor ich eine chronologische Aufstellung beweisträchtiger Fakten die den Volksaustausch und die damit beabsichtigte Ausrottung der Europäischen Völker nebst der Zerstörung ihrer Kulturen ausführe, beginne ich mit Ihrer zweifelhaften Chefin „Anetta Kahane“.

Die ehemalige StaSi-Mitarbeiterin Anetta Kahane, die sich zwar selbst als ausgemachte Antirassistin ausgibt, beklagt offen das Weiße in Deutschland und Europa ein Problem seien, das sie durch demographische Ausdünnung und Auflösung lösen will. Sie knüpft damit an längst vor ihrer Zeit erstellte Pläne von mehreren Protagonisten an und äußert damit unverhohlen ihren tief verankerten Rassismus und Hass. (Quelle)

Damit kommen wir zu den Wurzeln der vorangegangenen Hauptakteure, an deren rassistischen Wahnvorstellungen sich ihre Chefin Kahane, die EU nebst der Bundesregierung offensichtlich orientieren.

Konkret lässt sich hier zunächst der sogenannte „Kalergi-Plan“ benennen. (Quellen: Script1/Script2)

Der Kalergi-Plan ist ein Genozid-Projekt, das seit 1923 von Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi im Zuge mit der Gründung seiner politischen Organisation „Pan Europa Union“ (PEU) erdacht wurde. Die Pan Europa Union, praktisch eine Blaupause der heutigen EU, definierte Ziele die wir bis heute als weitgehend umgesetzt betrachten können. Hauptziel der PEU war, u.a. eine politische (EU), wirtschaftliche (EWG), finanzielle (ESM/EZB) wie gesellschaftliche Zusammenlegung und Vereinigung der Europäischen Nationen zu erreichen, die am Ende in einen europäischen kommunistischen Gesamtstaat unter Ausschluss Englands (BREXIT) und Russlands, jedoch unter Einschluss der damaligen afrikanischen Kolonien aufgehen sollen. Freihandel, Grenzaufhebungen, Freizügigkeit für Waren und Personen, (siehe u.a. die Römischen Verträge) sind hier einige zielführende Meilensteine.

Kalergi erhielt breite Unterstützung für seine Ideen aus seinem politischen Umfeld und der finanzstarken Oligarchie.

Er beschrieb 1925 in seinem Buch „Praktischer Idealismus“ seine rassistischen Vorstellungen einer künstlich hergestellten, ethnischen Transformation Europas, die er durch Zustrom fremdartiger Rassen hauptsächlich aus afrikanisch-arabische Länder erreichen wollte. Demnach solle der zukünftige europäische Mensch ein Mischling werden. Die bestehenden Rassen und Kasten müssten einer zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die daraus hervorgehende eurasisch-negroide Zukunftsrasse würde äußerlich der altägyptischen ähnlich, die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. Nach den Vererbungsgesetzen wüchse aus der Verschiedenheit und der Einförmigkeit der unterschiedlichen Vorfahren, eine Einförmige Nachkommenschaft heraus.

Verständlicherweise war die PEU in Hitler-Deutschland verboten, womit deren Aktivitäten jedoch nicht gänzlich unterbunden werden konnten, wie sich heute zeigt.

What to do with Germany? Diese Frage stellte sich 1944 ein gewisser Lois Nizer als er sein gleichnamiges Buch schrieb. (Quelle)

Nizers Nachkriegsplan für Deutschland kann als wesentlicher Bestandteil oder Leitfaden eines überdimensionalen Umerziehungsprogramms betrachtet werden. Das alliierte Umerziehungsprogramm der Nachkriegszeit, auch demokratische Bildungsarbeit genannt, hatte das Ziel, den Deutschen ihre jahrhundertelang gewachsene Kultur und Identität zu zersetzen, um ihre Volkssubstanz zu zerstören. Mittels tiefenpsychologischer Einwirkung und systematischer Indoktrination sollten Änderungen der politischen Anschauung, die Wahrnehmung der Deutschen Geschichte und des ideologischen Weltbildes bewirkt werden.

Hier spielt die sogenannte „Frankfurter Schule“ eine tragende Rolle. Durch fremdbestimmte BRD-Politik, dem Bildungswesen und den Systemmedien wie etwa Presse, Film, Rundfunk, Literatur usw. sollte mittels Massenbeeinflussung eine dauerhafte moralische Erniedrigung bewirkt und eine vorgegebene Denkweise erzeugt werden, um aufrechte Deutsche in ihrer geistig, seelischen Wahrnehmung grundlegend zu verändern, sprich umzupolen.

Weitere Inhalte Nizers sogenannter Charakterwäsche sind:

Das aufweichen des völkischen Zusammenhaltes und der nationalen Identität, einhergehend mit der intensiven Förderung von Einwanderung zugehöriger fremder Völker und deren Vermischung mit dem Deutschen Volk. Hinzukommend wurde die Auferlegung eines Schuldkomplex durch permanente Propaganda einer immerwährenden Kriegsschuld kreiert, um die Deutschen durch moralische Zersetzung gefügig zu machen.

Ab hier in diese Kerbe mit einschlagend tritt ein weiterer Rassist in Erscheinung:

Der Plan des Earnest Hooton – Wie lasse ich ein Volk verschwinden? (Quelle)

Hooton´s Gedanken konzentrierten sich in den 1940ger Jahren darauf die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt zu stellen indem er die psycho-soziale Umerziehung der Deutschen nach Nizer mit einer biologischen „Umzüchtung“ und Umvolkung erweitern wollte, um die erfolgreiche, dauerhafte wie endgültige Vernichtung der Deutschen zu erwirken.

Im Januar 1943 veröffentlichte Hooton im Neu Yorker „Peabody Magazine“ einen Beitrag mit dem Titel:

„Breed war strain out of Germans“, in dem er die historischen Wahrheiten ignorierend, den Deutschen eine besondere Tendenz zum Krieg unterstellte und ihre Umzüchtung forderte, mit der allgemeinen Zielrichtung den deutschen Nationalismus zu zerstören. Zu diesem Zweck empfahl Hooton, der unterschiedslos alle Deutschen für „moralische Schwachsinnige“ hielt, die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern, in Deutschland zu fördern. Um größeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor diese Umzüchtung langsam durchzuführen, um den Deutschen ihre unterstellten kriegerischen Erbanlagen wegzuzüchten.

Hatte Coudenhove-Kalergi seit 1923 mit seinem Pan Europa Projekt bereits in weiträumigere Züge gedacht, bezogen sich Nizer und Hooton zunächst speziell auf Deutschland. Mit ihnen gingen zusätzlich noch die Herren Henry Morgenthau und Theodore Newman Kaufman mit ähnlichen Plänen konform. (Quellen Morgenthau/Kauffman /Plan)

Zwischenzeitlich hatten jedoch jene politischen wie finanziellen Kräfte die einst Coudenhove-Kalergi seit 1923 unterstützt hatten bemerkt, das sich diese Pläne tauglich wie zielführend dazu eignen, sie gebündelt für ihr großes Projekt zu einer europäischen Transformation anzuwenden. Und das tun sie seitdem bis heute, mit vernichtendem Erfolg. Unterstützung erhielten sie von weiteren folgenden Protagonisten und Vordenkern, die dazukommend auf diesen Zug mit aufgesprungen sind.

Deshalb tritt hier auch gleich ein weiterer Avantgardist in Erscheinung, der es faustdick hinter den Ohren hat. Sprechen wir über „Nicolas Sarcozy“: (Quellen: Video/Script)

Der fremdstämmige Franzose ungarisch, sephardisch-jüdischer Herkunft, hat dem französischen Volk bereits am 17. 12.2008 angekündigt was für dämonische Pläne er hegt, als er davon sprach:

„Das Ziel ist die Rassenvermischung. Wenn das nicht freiwillig vom Volk getan wird, dann werden wir zwingende, staatliche Maßnahmen anwenden“.

Er meinte, es wäre keine Wahl sondern eine zwingende Verpflichtung.  Man könne nicht anders, da man sonst Konfrontationen mit sehr großen Problemen riskieren würde.

Fragt sich nur was für Probleme? Und um was für zwingende Gründe handelt es sich? 

Doch demnach handelt es sich bei Sarcozy um einen fanatischen Globalisierer und gefährlichen Psychopathen wie Rassisten, der es staatlich erzwingen lassen will, Völker durch Rassenvermischung aufzulösen.

Er äußerte weiter: Dies wäre die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Aber warum?

„Deshalb müssen wir uns wandeln und werden uns wandeln. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern. Unternehmen, Regierung, Bildung, politische Parteien, wir werden uns diesem Ziel verpflichten“.

Und? Beobachten wir derzeit nicht diesen Zustand in weiten Teilen Europas und vor allem in Deutschland?

Sehen wir nicht ein orchestriertes Kollektiv profitierender wie korrupter Kollaborateure, aber auch ahnungsloser Dummköpfe aus Politik, Medien, Kirchen, dem Bildungswesen, Institutionen, Verwaltungen, Gewerkschaften Wirtschaftsverbänden, Vereinen und nicht zuletzt unzählige gehirngewaschene gesellschaftliche Gutmenschen, die sich scheinbar wie irre geworden, leidenschaftlich wie krampfhaft, mit anmutendem Fanatismus diesem Ziel verpflichtet haben?

Und weshalb sitzt Sarcozy bisher eigentlich noch nicht hinter Gitter zu La Roquette, nachdem er öffentlich die Absicht zu einem angeblich zwingenden Genozid verkündet hat?

Da rückt der Gedanke an den Wahrheitsgehalt der „Verschwörungstheorie“ das die europäischen Völker und Kulturen ausgerottet werden sollen bedenklich nahe.

Deshalb kann an dieser Stelle im Folgenden getrost die US-amerikanische Jüdin und Gründungsdirektorin von Paideia „Barbara Lerner Spectre“ genannt werden. Sie erklärte 2010 vor laufenden Kameras, das Juden Europa die Multikultur lehren müssten, um es zu transformieren. Zitat:

„Ich glaube wir müssen intensiv Schularbeit leisten, weil die Multikultur bis heute in Europa noch nicht gelehrt wurde. Ich glaube, wir sind Teil des Transformationskampfes der stattfinden muss. Europa wird nicht mehr der Kontinent von monolithischen Gesellschaften sein, wie es einmal bis ins letzte Jahrhundert gewesen ist. Und Juden werden im Zentrum dieser Transformation stehen. Es wird eine gewaltige Transformation in Europa durchzuführen sein. Die Europäer wechseln jetzt in einen multikulturellen Modus und Juden wird man übel nehmen, dass sie die führende Rolle in dieser Transformation einnehmen“. (Quelle)

Spectre bestätigt hiermit selbst die maßgebliche Beteiligung der Juden, was anderen als angeblicher Antisemitismus oder Rechtsextremismus ausgelegt wird, wenn sie es ansprechen.

Aber warum wollen sie das? Gibt es darauf eine vernünftige Antwort weshalb Europa „transformiert“ werden muss? Bisher nicht.

Nur um unser tristes „monolithisches“ Dasein etwas „vielfältiger“ werden zu lassen so einen immensen Aufwand zu betreiben? Es ist zu bezweifeln das dies der tatsächlich dahinterstehende Grund ist.

Somit erhärtet sich der Verdacht in erschreckender Weise, das die europäischen Völker und Kulturen ausgerottet und vernichtet werden sollen, was der nächste Vorbereiter dieser Bestrebungen unbedingt bestätigt.

Es geht um den amerikanischen Forscher auf dem Gebiet der Militärstrategie „Thomas P. M. Barnett“, der offen ankündigt, dass Staaten die sich der Globalisierung verweigern Schurkenstaaten seien und Gegner die sich in den Weg stellten getötet werden.

Das Endziel sei die Gleichschaltung aller Länder der Erde. Das solle durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Dazu müsse Europa jährlich mindestens 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen und ansiedeln. Das Ergebnis wäre im Verlauf der weiteren Generationen eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90 und somit könnten die europäischen Länder niemals mehr als Konkurrenten gegen die USA auftreten. Um das zu erreichen müsse eine tausendjährige Kultur eben vernichtet werden. (Quelle)

Doch müssen wir uns das tatsächlich aufzwingen lassen?

Gibt es auch nur einen einzigen vernünftigen rationalen Grund der dazu verpflichtet, dass wir uns von den Vertretern einer Neuordnung der Welt und den von ihnen gekauften Politikern, durch fremde Kultur, fremde Religion, fremde Identität und fremde Gene ethnisch ausrotten lassen müssen, um somit das Bewusstsein und die Existenz als Volk zu verlieren, nur weil sie ihre großkapitalistischen Ziele verwirklichen und eine kommunistische Weltregierung errichten wollen?

Aber genau das wollen sie, wie auch der nächste Vertreter dieser großangelegten Transformation Europas bestätigt.

Der EU-Kommissar „Frans Timmermans“ nahm im Mai 2016 kein Blatt vor den Mund als er davon Sprach, das die Zukunft der Menschheit nicht länger auf einzelne Kulturen und Nationen beruhe, sondern auf einer vermischten Superkultur. Europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Vielfalt zu akzeptieren habe. Die Masseneinwanderung muslimischer Männer sei ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen. Vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben. Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte und jeder der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. (Quellen: Video/Script)

Ist das nicht perfide, krank, rassistisch und verlogen?

Europa soll in einen kontinentalen Superstaat umgeformt werden, der dementsprechend mit EINEM europäischen Volk bevölkert ist. Von der vielgepriesenen Vielfalt wird nach Abschluss dieser Transformation nichts mehr übrig sein, der bunte Hund wird braun. Was für eine Ironie!

Doch diese Transformation sei nötig, erklären sie mit völlig wirre, ins Gegenteil verkehrte Begründungen. Denn obwohl Europa mit seinen Völkern bereits von Natur aus vielfältig ist, wollen diese kranken Rassisten erklären, dass wir erst noch lernen müssten vielfältig zu sein. Unsere Werte hingen davon ab wie wir mit Vielfalt umgehen. Wir würden unsere Werte aufgeben wenn wir die Vielfalt ablehnten.

Doch welche Werte meinen sie? Jene Werte die Europa dazu verholfen haben eine großartige Zivilisation der weißen Völker zu werden, können es nicht sein, denn eine systematisch vorangetriebene Überfremdung der Völker zählte bisher noch nie zu den europäischen Werten.

Sie behaupten es aber trotzdem. Es würde uns als Gesellschaft vernichten, wenn wir uns an diese Werte die SIE meinen nicht hielten und Vielfalt ablehnten. Und genau das ist krank, wirr, rassistisch und ins Gegenteil verkehrt, weil es genau anders herum ist. Diese Art der Vielfalt nicht abzulehnen, vernichtet nicht nur unsere Gesellschaft, sondern vernichtet gegen alle bisherigen Werte gerichtet die ansässigen europäischen Ethnien und Kulturen.

Im Klartext:

Wenn die europäischen Völker weiterhin langfristig und kontinuierlich mit Massen kulturfremder Menschen andersartiger Ethnien geflutet werden, lösen sie sich in der Verschmelzung miteinander auf, oder mit anderen Worten: Sie werden den sozialistischen Wunschvorstellungen entsprechend „gleich“. Damit verschwinden auch sämtliche Geschichten und Kulturen der betroffenen Völker.

Deshalb ist diese Art der Vielfalt kategorisch abzulehnen.

An dieser Stelle will ich einmal an Frau Kira Ayyadi erinnern, die in ihrem eingangs erwähnten Artikel vom „Belltower“ der Amadeu Antonio Stiftung krampfhaft zu erklären versuchte, das der Bevölkerungsaustausch und die damit verbundene Vernichtung der europäischen Völker, die „spinnerte ideologische Grundlage“ der Rechtsextremen sei, womit sie Antisemitismus, Rassismus und Hass verbreiten wollten, um gegen Migranten, Flüchtlinge und Muslime zu hetzen.

Nennenswerte überzeugende Beweise jedoch, das dies alles eine Verschwörungstheorie irgendwelcher „Neuen Rechten“ ist, blieb sie weitgehend schuldig. Dafür das die Umvolkung angeblich nicht stattfindet, lieferte sie nicht halb soviel Beweise als ich bis jetzt in den Raum gestellt habe, das sie eben doch stattfindet.

Sollte Frau Ayyadi dennoch weitere Zweifel daran haben, das die geplante Ausrottung der Völker Europas derzeit tatsächlich stattfindet, so kann ich noch mit einem weiteren maßgeblichen Protagonisten aufwarten, der mit viel Aufwand, Geld und umfangreichen Aktivitäten die Transformation Europas vorantreibt, um hoffentlich ihre Zweifel zu beseitigen.

Es geht um den Finazmogul und Holocaust-Verbrecher George Soros, den auch der ungarische Präsident Victor Orban als einen der hauptsächlich Beteiligten am geplanten Völkermord der Völker Europas identifiziert.

Der scheinbar an Persönlichkeitsstörungen leidende, überalterte Milliardär gilt als der einzige bekannte Überlebende des Holocaust dem vorgeworfen wird, als Jude mit den Nationalsozialisten kollaboriert zu haben.

Aufgrund väterlicher Bestechung soll er 1944 eine Anstellung im ungarischen Landwirtschaftsministerium erhalten haben.

Dort half er sich als christlicher Knabe ausgebend den beauftragten Beamten, das Eigentum von Juden zu beschlagnahmen und schaute dabei zu, wie zahlreiche Menschen in die Konzentrationslager abtransportiert wurden, was für ihn überhaupt nicht schwierig gewesen sei. Von seinem Größenwahn getrieben äußerte er Amerika zu beherrschen und das er sich selbst als „Gott“ erachte. Er sei von mächtige messianische Phantasien erfüllt gewesen und würde darin gefühlt haben, diese kontrollieren zu müssen, da sie ihn sonst in Schwierigkeiten brächten.

Es sei eine Art Krankheit sich selbst als Gott und Schöpfer von allem zu betrachten, aber er fühle sich Wohl mit der Tatsache, das er damit begann, so zu leben.

Weiter ist bekannt das er als Vertreter der Globalisierer in Erscheinung tritt. So erregte er mit seinem sieben Punkte-Plan „PROJECT SYNDICATE“ Aufmerksamkeit, indem er den Ausbau eines einheitlichen europäischen Asylsystems forderte.

Er verlangt, die EU müsse mindestens eine Million angeblicher Flüchtlinge pro Jahr akzeptieren, absorbieren und integrieren, indem man ihnen ein langfristiges einladendes Umfeld schaffen müsse und beklagt das existieren von 28 unterschiedlichen Asylsystemen der EU-Staaten. Somit fordert er unverhohlen eine vereinheitlichende europäische Zentralregierung.

Soros finanziert ein weltweites Netzwerk sogenannter Menschenrechts-Aktivisten, NGOs und Think Tanks. Darüber hinaus wird ihm Einflussnahme auf die türkische Regierung vorgeworfen. Auch diverse Protestbewegungen in Russland sollen durch ihn finanziert und orchestriert werden. Zusätzlich wird ihm vorgeworfen, er habe zu Beginn der angeblichen Flüchtlingskrise „Handbücher“ mit Handlungsanweisungen für „Flüchtlinge“ produzieren und verteilen lassen.

Er ist ein personifizierter Teufel der die ganze Welt mit seinen inszenierten Aktivitäten, die er mit ergaunertem, gestohlenem wie blutigem Geld finanziert, umstürzen will. (Quellen: Script1/Script2/Script3/Video1/Video2/Video3)

So, Frau Kira Ayyadi, nun komme ich nochmals auf Sie zurück.

Wollen Sie jetzt immer noch ernsthaft daran festhalten, das es keinen Volksaustausch mit der Absicht die europäischen Völker auszurotten gäbe?

Wenn sie jetzt keine „Rechtspopulistin“ werden, um zu helfen das größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit das es in der Weltgeschichte je gab zu verhindern, dann identifizieren Sie sich als Rassistin, die sich als potentielle Komplizin und Mittäterin an einem Völkermord beteiligt. Wollen Sie das wirklich und werden Sie das jemals mit Ihrem Gewissen vereinbaren können?

Denken Sie mal darüber nach, Sie haben die Wahl, oder brauchen Sie noch weitere Beweise? Dann lesen Sie meine vorangegangenen Publikationen:

Eurabien: Das geheime Projekt der Eliten“ und

Dafür werden sie noch büßen

Dort finden Sie eine weitere Fülle nachweisbarer Fakten, die hier in dieser Ausführung keine Berücksichtigung finden können.

Bis dahin können Sie ja mal bei der EU nachfragen, wozu sie 2008 in Mali ein Jobcenter zur Anwerbung afrikanischer Migranten eröffnet hat, oder fragen sie doch mal den alten StaSi-Kumpel von Ihrer Chefin Kahane „Joachim Gauck, was ihn dazu getrieben hat sich 2014 in Indien die Ehre zu geben, um mit Lügen potentielle Migranten zur Einwanderung nach Deutschland zu locken, als er den Leuten dort erzählte, das wir auf Zuwanderung angewiesen wären und viel Platz hätten, weil unsere Bevölkerung immer kleiner würde.

Nun gut Frau Kira Ayyadi ich vergaß, laut Ihres Artikels Im Belltower der jeglicher Beweiskraft entbehrt, ist der „große Austausch“ nur „die spinnerte Ideologische Grundlage der neuen Rechten“, weil sie von Rassismus und Antisemitismus getragen gegen Flüchtlinge und Muslime hetzen wollten. Doch wenn Sie sich da mal nicht täuschen. Gott mit uns.

*******

Quelle: SoundOffice

 

Das Gold-Kartenhaus, das Ihr Vermögen und Ihre Existenz akut bedroht!

Decken Sie heute die Wahrheit hinter dem Goldkartenhaus auf … Nur so können Sie Ihr Vermögen vor dem Untergang bewahren. Denn dieses Kartenhaus steht vor dem Zusammenbruch. So bedroht es alles, was Ihnen lieb und wichtig ist

> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!

Und der „große Austausch“ findet DOCH statt
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

15 Kommentare

  1. Es gibt da noch was, das wirklich hierher passt und vor allem, da sehr viele Leser nicht kennen:

    Daher 

    Bitte mal hier ausgewählte Länder und deren (geplanten) Bevölkerungsverlust genau nachsehen !

    http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

    List of Countries Forecast 2025.htm

    Diese Seite ist wirklich ernst gemeint !

    Wie passt das alles dann zusammen ??

     

     

  2. 08.11.2017

    Die Ursachen der Umvolkung sind vermutlich gut recherchiert und vorgetragen, aber leider ist das Kind in den Brunnen gefallen und auch nicht mehr zu retten.  Nach wie vor ist unser Staat im Würgegriff der Geheimlogen, die gerade gestern im ZDF zur besten Zeit wider ihren Widersacher Trump einen vergifteten Pfeil nach dem anderen abgeschossen haben, und  nach wie vor ist kein Poltiker verpflichtet seine Mitgliedschaft in Geheimlogen zu offenbaren, was inbesondere von Schäuble, Merkel, Steinmeier und Seehofer interessant wäre. Gestern wurde im Zusammenhang mit Trump wieder ein anderer Verschworener bzw. Betrüger, Guttenberg, vom ZDF erneut hoffähig gemacht.  

    Ich habe (fast) unendlich viele Bücher, die alle nicht durchgedrungen sind:

    Plack, Arno:  Wie oft wird Hitler noch besiegt?

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?tn=%22Wie+oft+wird+Hitler+noch+besiegt?%22&cm_sp=exo-title-srp

    oder:  Steinbuch, Karl:  Falsch programmiert.

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?tn=%22Falsch+programmiert%22&an=Steinbuch,+Karl&cm_sp=exo-author-srp

    oder:  Lorenz, Konrad:  Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit.

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?an=Lorenz%2C+Konrad&cm_sp=SearchF-_-NullResults-_-Results&tn=Tods%FCnden

    Die Grünen haben uns mit der Umwelt betrogen, weil sie außer der sie begünstigenden pädophilen Gesetzgebung hauptsächlich uns Deutsche vernichten wollten.  Zitate gibt es ja zu Hauf.  Und nichts hat sich in der Umwelt verbessert, seitdem sie von Staatsknete unverdient leben, schon weil wir der Umwelt zuliebe dringend eine Bevölkerungsabnahme bräuchten.

    Und jetzt haben wir nach jahrzehntelanger Umvolkung gar kein Deutschland mehr, weder in den DAX-Konzernen noch auf der Straße.  Wer durch Frankfurt am Main mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren muß, ist angewidert von häßlichen und fremden Physiognomien, die es bei einem Migrantenanteil von 72 % gibt.  Und der jüdische Oberbürgermeister will jetzt weiteres wertvolles Ackerland für neu angekommene Muslime zerstören, wobei die deutschen Grundeigentümer selbstverständlich durch eine städtbauliche Entwicklungsmaßnahme enteignet werden sollen.  

    https://www.stvv.frankfurt.de/download/M_176_2017.pdf

    Wir sind nur noch Objekt der Weltgeschichte und nach unentwegter Verdummung durch den Satans-Rundfunk kein sich selbstbestimmendes Subjekt mehr.  Vielleicht ergeben sich äußere Umstände, die dazu führen könnten, daß das allgemeine Adipositas-Problem abgebaut wird.  Churchills Ziel für die Deutschen in einem Brief an Roosevelt:  Fett und impotent.  

    Möglicherweise ergibt sich jetzt ein Krieg zwischen dem Iran und Saudi-Arabien, der der wahabitischen Eroberung unseres Landes sowie Europas beendet.  Die Schwächung der wahabitischen Theokratie könnte bei uns jedoch zu höheren Benzin-Preisen führen, wie Celente bei Boom Bust heute zutreffend ausführte.  

    Nachdem die Schiiten sich seit 1300 Jahren gegen die Sunniten gehalten haben, kann ich mir nicht vorstellen, daß jetzt gerade das dumm-dreiste Saudi-Arabien es schafft, die Schiiten auszurotten trotz des Mollah Schemseddin.

    Hermann Vambery 1863 über den Sklavenmarkt in Buchara:

    "Der Religion zufolge können nur Ungläubige als Sklaven verkauft werden, doch darüber setzt sich das scheinheilige Bochara hinweg, und außer den schiitischen Persern, die Mollah Schemseddin (1500) für Ungläubige erklärte, werden auch viele sunnitische Glaubensgenossen zu Sklaven gemacht, nachdem sie durch Schläge und Mißhandlungen gezwungen worden sind, sich für Schiiten auszugeben. Unfähig, d. h. unwürdig, sogar Sklave zu sein, ist nur der Jude. Dieser Abscheu macht übrigens dem Sohne Israels Freude, da der Turkman ihn ausplündert, aber seinen Körper nicht antastet. Früher waren auch die Hindus ausgenommen, da aber in neuerer Zeit viele über Herat nach Bochara kommen, haben die Tekke oder Sarik eine neue Regel geschaffen. Der unglückliche Anbeter Wischnu's wird erst zum Muselman gemacht, dann muß er Schiit werden, und erst nach einem zwiefachen Religionswechsel wird ihm die Ehre zuteil, nachdem er seiner Habe beraubt ist, Sklave zu werden."

  3. Das Buch von Gorsleben"Hoch-Zeit der Menschheit" ist auch sehr aufschlussreich. Herunterzuladen bei Garmanenherz.

    Offensichtlich will man den Rassen- und Völkertod nicht dem Zufall überlassen, sondern noch zu Lebzeiten verwirklicht wissen. Vielleicht haben ja die Ayyadi, Kahane und Konsorten genau das Buch gelesen, dass sie es so eilig haben.

  4. Sehr gut zusammengefaßt Sound! Man sollte das ausdrucken und an alle Gutmenschen verteilen, zusammen mit sämtlichen Buchempfehlungen von den gewissen Autoren. Ich frage mich immer wieder, wie man so verblendet sein kann? Man braucht doch nur die Augen aufzumachen, wenn man durch die Welt spaziert. Oder die extrem gestiegenen kriminellen Vorfälle zur Kenntnis nehmen wäre auch nicht schlecht. Jeden Tag wird hier gemessert, geprügelt, gegrabscht und vergewaltigt und geklaut. Das kann doch niemanden ernsthaft entgehen. Und Menschen, die sich um die Situation hier im Land Gedanken machen, als Rassisten und Rechte zu beschimpfen, zeugt von absoluter geistiger Blödheit!

    • Das ist hochinteressant! Aber für die Sache mit Coca Cola und Pepsi, wäre es nicht schlecht, wenn es dafür eine Quelle geben würde. Zutrauen würde ich es denen allemal. .

      Es ist weiterhin erststaunlich, welche Parallelen zum heutigen Sein vorhanden sind. Als Bsp., was die "Eierköpfe" betrifft, fällt mir auf, dass die muslimischen Frauen mit ihren Kopftüchern auch so aussehen. Das ist zwar auf die hochgebunden Haare zurückzuführen, aber die Optik ist trotzdem verblüffend ähnlich.

      Die am Ende aufgestellten Zitate aus dem Talmud sind unfaßbar!

      Danke für diesen Link!

  5. einfach hervorragend zusammengestellt & argumentiert !

    BRAVO und DANKE .

    »Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«                  (Arthur Schopenhauer)

     

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*