Verdopplung des EU-Budgets für eine Kriegs-EU

EU-Parlamentspräsident fordert Verdoppelung des EU-Haushalts: Für Anti-Terror-Kampf und Verteidigung

Bei ihrem Treffen in Brüssel haben sich Deutschland und 22 weitere EU-Staaten zu einer gemeinsamen EU-Verteidigungspolitik verpflichtet. Bei einer feierlichen Zeremonie in Brüssel unterschrieben am Montag Außen- und Verteidigungsminister aller beteiligter Länder ein Dokument, das den Grundstein für eine europäische Verteidigungsunion legen soll. Die Verteidigungsunion werde die EU unabhängiger von den Vereinigten Staaten machen und zu einer engeren Kooperation bei Rüstungsprojekten führen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zeigte sich erfreut:

Es war für uns wichtig – gerade nach der Wahl des amerikanischen Präsidenten [Donald Trump] –, uns eigenständig aufzustellen. Wenn es eine Krise gibt in unserer Nachbarschaft, müssen wir handlungsfähig sein.

Was von der Leyen zu dieser Aussage veranlasste, ist ungewiss, denn von einer militärischen Unabhängigkeit der EU von den USA durch die nun erzielte Einigung kann keine Rede sein. Bereits im Dezember 2016 sagte etwa NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, dass es sich bei der verstärkten militärischen Kooperation zwischen NATO und EU auch um ein Signal an diejenigen handele, die nach dem Wahlsieg Trumps die Stärke der transatlantischen Beziehungen infrage stellten. Demnach könne „durch die Kooperation die Bande sogar gestärkt werden“.

Weiterlesen bei rtdeutsch

„… sie sei gegen die russische Gefahr gedacht. Er sagt, eine gemeinsame Armee würde Moskau klar machen, dass Europa es mit der Verteidigung seiner Werte ernst meine.“

So ein Unsinn kann nur ein Psychopath von sich geben. Die, die für eine EU-Armee zahlen sollen, werden natürlich nicht gefragt. Die EU ist wie eine Mülltonne, wenn es nach außen stinkt, muss man den Inhalt entsorgen – und zwar komplett! Der unappetitliche Gestank ist kaum noch auszuhalten. Mit der Einführung der EU und des Euros ging es in Europa mit den Staatsverschuldungen erst so richtig los.

***********

Das Gold-Kartenhaus, das Ihr Vermögen und Ihre Existenz akut bedroht!

Decken Sie heute die Wahrheit hinter dem Goldkartenhaus auf … Nur so können Sie Ihr Vermögen vor dem Untergang bewahren. Denn dieses Kartenhaus steht vor dem Zusammenbruch. So bedroht es alles, was Ihnen lieb und wichtig ist

>> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!

Verdopplung des EU-Budgets für eine Kriegs-EU
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

12 Kommentare

  1. das geld brauchen die eu lumpen um ihre posten und Pensionen zu verteidigen. die wissen es geht den bald an kragen!

    ich warte jeden tag darauf zuzuschlagen!

  2. Zitat:

    Die Verteidigungsunion werde die EU unabhängiger von den Vereinigten Staaten machen

    ——————

    Welch ein Lügenhaufen!!!

    Die Verteidigungsunion wird der verlängerte Arm der usraelischen Oligarchen mittels US-Armee und NATO sein. Nix mit unabhängig. Und das wissen die genau!

    Die europäischen Steuerzahler sollen für die Interessen der US-Plutokraten und ihrer Konzerne zahlen und die Europäer sollen dafür in den Krieg geschickt und geopfert werden.

    Einfach nur WIDERLICH!!!!!!!!!!! Verbrecher!!

  3.  "…dass Europa es mit der Verteidigung seiner Werte ernst meine."

    Welche Werte? Diese "Werte" sind doch schon lange nur noch das Geld. 

    Fordern kann man viel, wenn man es nicht selber bezahlen muss. Es geht doch hier nur um Machtinteressen von Brüssel und der Waffenlobby. Die Bevölkerung der EU wird gar nicht gefragt, wieder einmal, sondern muss nur zahlen.

    Diese Politiker sind wie Krebs, sie verbreiten sich und zerstören dadurch andere.

    Eine europäische Verteidigungsunion? Gibt es nicht schon die NATO? Und warum gibt es die NATO immer noch, nicht aber den Warschauer Pakt?

    Der EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani fordert eine Verdoppelung des Haushalts der EU. „Wir benötigen doppelt so viel Geld wie heute, also 280 Milliarden Euro statt 140 Milliarden Euro pro Jahr“, sagte Tajani. Um an das Geld zu kommen, will er neue Steuern einführen. Das verdoppelte EU-Budget solle aber nicht durch zusätzliche Überweisungen aus den Mitgliedstaaten, sondern durch die Einführung von Steuern finanziert werden.

    Ach so, diese neuen Steuern bezahlt dann wer?

    „Hierfür braucht es neue EU-Eigenmittel, wie etwa eine Finanz-Transaktionssteuer auf Börsengeschäfte“, sagte Tajani. Ach ja, so eine Finanz-Transaktionssteuer gibt es seit 2008 eben NICHT! Warum wurde sie nicht schon vor 10 Jahren eingeführt?

    Das ist angesichts der Armut in vielen Teilen Europas ein Hohn und eine Schande für diese EU. Sind das also die Werte? Banken wurde geholfen, Investoren und Spekulanten wurde geholfen, nun wird der Waffenlobby geholfen – den Menschen aber nicht?

    Diese EU ist zum fremdschämen.

     

     

    • Genau   das   Gleiche   habe  ich  auch  gedacht. Welche  Werte?  Ja  wo  sind    die   denn? Diese   ganze    EU  , die  ganze  Entwicklung , wird Stück   für  Stück  ein   untragbarer   , unerträglicher  Haufen  von  machtgierigen  Dilletanten

  4. So ein Unsinn kann nur ein Psychopath von sich geben. Die, die für eine EU-Armee zahlen sollen, werden natürlich nicht gefragt. Die EU ist wie eine Mülltonne, wenn es nach außen stinkt, muss man den Inhalt entsorgen – und zwar komplett! Der unappetitliche Gestank ist kaum noch auszuhalten. Mit der Einführung der EU und des Euros ging es in Europa mit den Staatsverschuldungen erst so richtig los.

    Die Franzosen hatten die Chance mit Le´Penn, sie hatte genau das angekündigt. Sie wollten lieber Macron aber den sofort wieder loswerden.

     

  5. 14.11.2017

    "EU-Parlamentspräsident fordert Verdoppelung des EU-Haushalts: Für Anti-Terror-Kampf und Verteidigung"

    Wenn es der EU wirklich um einen Anti-Terror-Kampf ginge, würde sie sofort die Beziehungen zur Türkei, Katar und Saudi-Arabien abbrechen und ihre Mitgliedsstaaten würden alle Botschafter dieser Staaten ausweisen.  Solange die Staaten der EU ihre offenen Grenzen nicht schließen und bewachen ist jeder Anti-Terror-Kampf lächerlich.

    Und die "Verteidigung" zielt gegen Rußland, das uns nicht bedroht, das aber von den Geheimlogen bedroht wird, nachdem mit ungeheuren finanziellen Mitteln der gewählte Präsident Janukowitsch durch einen brutalen Coup d'etat gestürzt wurde.

    Es ist geradezu unheimlich, wenn man beobachtet, wie fast alle europäischen Staaten von Geheimlogen unterwandert sind, überall übereinstimmende Ansichten vertreten, von allen orchestrierten Massenmedien unisono unterstützt, häufig gegen die überwältigende Ablehnung durch die Bevölkerung – wie die seit 2015 ununterbrochen laufende Masseneinwanderung abgelehnt wird.

    Wenn im Tierreich ein Tier nicht aufpaßt, wird es gefressen, und die Fehleinschätzung der Deutschen bei den diesjährigen Wahlen ist eine Indiz dafür, daß der ungeheure Wohlstand die Deutschen für die Gefahren blind gemacht hat.

    Theresa May hat gestern beim Lord Mayor’s Bankett Rußland als die größte Gefahr bezeichnet, da es die internationale Ordnung gefährde (, weil es sich gegen den westlichen Staatsstreich in der Ukraine wehrt).

    https://www.rt.com/uk/409784-russia-threat-uk-security/?utm_source=spotim&utm_medium=spotim_recirculation&spotim_referrer=recirculation

    Russia is “threatening the international order on which we all depend,” "Rußland bedroht die inernationale Ordnung, von der wir alle abhängen."  Da frage ich mich doch, woher kamen denn die ungeheuren Waffenleiferungen des IS und Al Kaida's in Syrien?  War das eine creatio ex nihilo (Schöpfung aus dem Nichts), der  Moses Maimonides zufolge Gott die Welt aus dem Nichts geschaffen hat?  Bedrohten diese Waffen nicht die internationale Ordnung, die häufig aus der Ukraine geliefert worden sein sollen?

    Die ganze "westliche" Rasselbande hat zusammen mit Türkei, Katar, Israel und Saudi-Arabien ungeheure Verbrechen in Syrien auf sich geladen, die nicht mal eben verschwinden werden, weil die Schutthaufen dort noch einige Jahrzehnte vom "Westen" Zeugnis geben werden. 

    Und die wahrhaft satanische Verlogenheit von May, Merkel und Macron, der jetzt auch gegen den Iran vorgeht, läßt einen anständigen Menschen fast einen Kälteschock erleiden, wenn man bedenkt, wie verlogen die Exponenten der Geheimlogen sind, zu welchem Maß an Verworfenheit sie fähig sind, um Zwietracht zu säen und uns alle in einem Meer von Blut baden zu lassen.

    Angesichts soviel abgrundtiefer Bosheit, Gemeinheit und Unehrlichkeit der Geheimlogen kann ich jetzt gut das Urteil des Verfassers der Sündflut über die Menschen verstehen (1. Mose 6, 5):

    http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_mose/6/

    5 Da aber der HERR sah, daß der Menschen Bosheit groß war auf Erden und alles Dichten und Trachten ihres Herzens nur böse war immerdar,  6 da reute es ihn, daß er die Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen,  7 und er sprach: Ich will die Menschen, die ich gemacht habe, vertilgen von der Erde, vom Menschen an bis auf das Vieh und bis auf das Gewürm und bis auf die Vögel unter dem Himmel; denn es reut mich, daß ich sie gemacht habe.

  6. Was meint Flintenuschi mit Krisen in der Nachbarschaft? Unruhen der eigenen Bevölkerung in ihrem Wohnviertel?

    ……..eine gemeinsame Armee würde Moskau klar machen……. Ja mit was denn liebe EU? Die EU gegen Russland? Sowas nenne ich idiotischen Größenwahn und unsagbar dummes Geschwätz! Ich höre Putin bis hier lachen.

  7. Nun, wenn Saudi – Arabien, in Zukunft, auf deutsche Waffenlieferungen verzichtet, wegen unserer "Befindlichkeiten". Und Venezuela mit einem Waffenembargo belegt wird, sie könnten ja gegen die eigene Bevölkerung verwendet werden. Da muß man doch gucken, wie man die Gelder anderweitig unterbringt? Da wird es doch höchste Zeit für einen neuen Eurofighter! Oder einen Europard! Made in EU? Egal, Hauptsache, wir werden unsere bereitgestellten Steuergelder los!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*