Vor 19 Jahren und heute

Geschönte Kriminalstatistiken: Von früheren Schwerverbrechen und heutigen Bagatelldelikten

Bild: Pixabay / Clker-Free-Vector-Images / CC0 Public Domain

von Philipp A. Mende (freitum)

Rückblende. Wir schreiben das Jahr 1998.
Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich als junger Hüpfer zu Unrecht in einem Kaufhaus beschuldigt worden war, irgendwelche Preisschilder vertauscht zu haben, um die Ware günstiger zu bekommen. Angeblich habe mich der Ladendetektiv dabei beobachtet. Das war dann auch die komplette „Beweisführung“.

Ich wollte mit dem Kerl sprechen. Abgelehnt. Ich wollte die Überwachungskameras prüfen lassen (die meine Unschuld bewiesen hätten). Abgelehnt. Ich wollte, dass die Polizei (de facto nicht vorhandene) Fingerabdrücke der angeblichen Waren vergleiche (die meine Unschuld bewiesen hätten). Abgelehnt. Ich wollte schließlich meine Eltern anrufen. Abgelehnt.

Zwei Stunden saß ich also im Büro des Geschäftsführers und sollte „gestehen“. Da es aber nichts zu gestehen gab und all meine Punkte ignoriert wurden, saß ich halt einfach herum und drehte Däumchen. Irgendwann wurde doch die Polizei gerufen. Ich erinnere mich noch an den Einschüchterungsversuch des Geschäftsführers: „Wenn wir in der Vergangenheit die Polizei gerufen haben, haben sie noch alle gestanden!“ Ich zuckte mit den Schultern. Ich wollte ja, dass die Polizei anrückt und die Sache aufklärt.

Dann wurde es jedoch erst so richtig unterhaltsam.

Als die Polizei auf der Matte stand, wurde ich zunächst zum „Ort des Verbrechens“ geführt. Ein wenig bedeutungsschwangeres Geschwurbel ohne Sinn und Mehrwert. Kein Geständnis meinerseits. „Beweismaterial” wurde nicht mitgenommen, da es schlicht keines gab. Stattdessen Handschellen für einen Fünfzehnjährigen. Hausverbot. Ich wurde sodann in einem vollen Kaufhaus abgeführt und in einen Streifenwagen gesetzt. Man wolle mich nach Hause bringen, obwohl ich meinte, ich würde schon selbst zurückfinden. Abgelehnt. Zufälligerweise sah ich aus dem Fenster des Polizeiwagens, dass meine Mutter ebenfalls mit dem Auto unterwegs war, um Einkäufe zu machen. Ein dummer Fehler: Ich teilte dies den „Ordnungshütern“ mit, welche daraufhin Blaulicht und Sirene aktivierten und meine Mutter stoppten, um den „kriminellen Sohnemann“ mitten in der Stadt zu übergeben. Ich erinnere mich noch daran, dass unser Hausarzt im selben Moment mit fragendem Gesichtsausdruck vorbeilief. Ich dachte zu diesem Zeitpunkt nur noch, dass doch jeden Augenblick Dieter Hallervorden mit Kamerateam aufkreuzen müsse, um mich zu erlösen. Wie sich jedoch herausstellte, war ich kein Teilnehmer von „Verstehen Sie Spaß?”.

Zuhause erzählte ich alles meinem Vater, der nach meinen Schilderungen – „leicht” sauer – nichts weiter als den Namen des Geschäftsführers von mir hören wollte und sich auf den Weg ins Kaufhaus machte. Lange Rede, kurzer Sinn: Das persönlich von Erwin Franz Müller unterschriebene Entschuldigungsschreiben mitsamt Aufhebung des Hausverbots habe ich heute noch.

Gegenwart. 2017.

Soeben las ich, dass in Sigmaringen mittlerweile jeder dritte Tatverdächtige ein „Flüchtling“ sei und der Lidl dort beinahe täglich geplündert würde, woraufhin die Rechnung des Schadens einfach an die Stadt geschickt werde, da nicht einmal mehr die Polizei komme. Ähnliches gelte für Berlin. Es gibt eine Stabsstelle beim Bund, an die die Supermärkte ihre Ausfälle schicken, welche wiederum von dort bezahlt würden. Damit solle vermieden werden, dass die Polizei wegen „Bagatellen“ ausrücke. Nebeneffekt sei eine geschönte Kriminalitätsstatistik.

Mit diesem Post wollte ich nichts zum Ausdruck bringen.

The end.

***********

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!

Vor 19 Jahren und heute
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Kommentare

Vor 19 Jahren und heute — 25 Kommentare

  1. Möchte zum lesen eines Artikels anregen, indem der Autor etwas über das Lesen zwischen den Zeilen offeriert, wenn es um die durch Medien verschwiegene "Migrantenkriminalität" geht. Unter anderem schreibt er:

    „Täter mit südländischem Äußeren“: Migrant aus Afrika oder dem nahen Osten, kein Italiener oder Grieche „Deutscher“ ohne Nennung des Vornamens: in Deutschland lebender Migrant

    „Gebürtiger Deutscher/Schwede/Franzose etc.“: In jeweiliger Parallelgesellschaft aufgewachsener Mann

    „Psychisch gestörter Täter“: Islamist oder wirklich Psychopath

    „U-Bahn-Schubser“ – Krimineller, der ohne Anlass Passanten die Treppe heruntertritt oder ins Gleisbett wirft

    „Antänzer oder Grabscher“: schwere sexuelle Belästigung bis hin zur Vergewaltigung von Frauen in der Öffentlichkeit

    „Bub“, „Teenie“ oder „Teenager“ : Junger Schwerverbrecher (meist mit Stichwaffe) mit Migrationshintergrund „Mann oder Gruppe von Männern“: Migrant oder Gruppe von Migranten

    „Jugendliche Einheimische“: Bande von ethnisch homogenen in Deutschland aufgewachsenen jungen Migranten „Streitigkeit“: brutale Schlägerei, oft mit Hieb- und Stichwaffen und vielen Verletzten „Streit mit Eisenstangen“: Interne Schlägerei im Asylheim, wobei Teile des Mobiliars zweckentfremdet wurden

    „Kampf gegen jede Form des Terrorismus“: Täter ist eindeutig Islamist

    Den ganzen Artikel gibt es hier:

  2. Noch mehr NAFRI´S

    Ein Schiff wird kommen. Doch leider bringt es nicht die große Liebe, sondern weitere NAFRI´S in unseren Lebensraum. Es ist also anzuraten sich vorzeitig auf den Ansturm vorzubereiten in dem man sich schon mal mit einem Sack voll Teddy´s eindeckt und den Willkommensgruß „Welcome Welcome“ übt, um unsere Ablösung gebührend und voller Freude empfangen zu können.

    Wie die Welt berichtet: Die EU will jetzt Libyens Südgrenze sichern. EU-Beamte prüfen derzeit die Entsendung einer EU-Polizeimission, um libysche Grenzschützer zu unterstützen. Flüchtlinge aus dem nordafrikanischen Land sollen zudem nach Europa umgesiedelt werden.

    EU-Innenkommissar Avramopoulos fordert die Staaten auf, sich an einer Verteilung der Invasoren zu beteiligen. Er arbeitet derweil an Plänen, wonach künftig noch mehr islamische Landnehmer und Herrenmenschen aus Libyen auf legalem Weg in die Europäische Union eingeschleust und umgesiedelt werden sollen.

    Warum arbeitet er eigentlich nicht an Pläne weitere NAFRI´S davon abzuhalten in die EU und besonders nach Deutschland einzudringen? Das ist schon Übel irgendwo

    • Das ist nicht nur übel, sondern zum heulen. Man hat immer mehr das Gefühl, dass einem der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Und ein Großteil der Bevölkerung befürwortet das auch noch.

      • Der Großteil der Bevölkerung befürwortet gar nichts. Sie übersehen nicht mal ansatzweise was passiert. Sie wurden entmündigt (durch die "Demokratie") und geistig enteignet (durch Schule, Medien und Kirchen). Wohl dem, der sich daraus befreien kann. Schöner wird es dadurch allerdings auch nicht …

  3. Pingback: Schlagzeilen des Tages vom 27. März 2017 › Opposition 24

  4. Das Wahlergebnis im Saarland ist für mich wirklich total unglaubwürdig.

    Allein die Wahlbeteiligung von angeblich fast 70% im Kontext dazu dass die CDU über 5% zugelegt hat, während die AfD lediglich 6,2% erhalten hat, ist völlig unglaubwürdig.

    Dieser verschlissene Merkel-Verein hat mit Sicherheit keine ehemaligen Nichtwähler aktiviert. Dass hätte höchstens die AfD schaffen können.

    Selbst dass man der AfD mehr als 5 % hat zukommen lassen, kann eigentlich nicht darüber hinwegtäuschen dass da kräftig manipuliert worden sein muss.

    Ich denke das Wahlergebnis der BT-Wahl wird sehr ähnlich aussehen.

    Denn das BT-Wahl-Ergebnis wird genauso gefälscht werden wie das LT-Wahlergebnis im Saarland gestern gefälscht worden ist.

    Die Eliten wollen wohl lieber wieder die große Koalition mit einer satten Mehrheit, als das rot/rot/grün-Geplänkel.

    Ich würde beides nicht wollen!

     

    • Zitat: "Allein die Wahlbeteiligung von angeblich fast 70% im Kontext dazu dass die CDU über 5% zugelegt hat, während die AfD lediglich 6,2% erhalten hat, ist völlig unglaubwürdig."

       

      Sehe ich auch so, … beweisen kann man halt nichts, aber trotz offensichtlich umfangreichen Wahlbetrug, wählen immer noch viel zu viele diese Verräter am eigenen Volk.

      Im Bund wird die bequeme große Koalition kommen und die AfD läßt man in der Bedeutungslosigkeit versinken !!!

  5. Auf dieser Welt gibt es wahrlich kein dümmeres Volk, wie das Deutsche, … dies hat die Saarlandwahl wieder einmal klar zutage gefördert, kein anderes Volk hätte den etablierten Parteien nach all ihren Rechtsbrüchen, Lügen und dem ständigen Verrat auch nur noch eine Stimme gegeben.

    Die Feinde Germaniens haben wahrlich gründliche Arbeit geleistet !!!

    • Naja, ich finde das Ergebnis schon ein bißchen komisch. Aber auf der anderen Seite muß man eben sehen, wer die CDU da gewählt hat. Lt. einer Analyse waren es wohl hauptsächlich Rentner, Beamte und Selbständige.

        • Naja, die brauchen sich halt wegen irgendwelchen Vergewaltigungen in ihrem hohen Alter auch keine Sorgen mehr machen, … und wenn sie schön abends zu Hause bleiben, dann werden sie auch nicht ausgeraubt oder umgebracht … also dann, es lebe die CDU !!!

          Oder haben da Frauen, halt nur eine Frau gewählt ???

          Wie dem auch sei, mein Mitleid für die Saarländer Lemminge hält sich jedenfalls sehr in Grenzen !!!

          Und die Rentner haben sich wohl für das ständig sinkende Rentenniveau bedankt … verstehen muß man das alles nicht, … man ist einfach nur fassungslos !!!

        • Kann schon sein. Ich kenne Einige von dieser Sorte, die einfach das wählen, was ihre Männer wählern, ohne Sinn und Verstand. Kein Interesse an Politik, aber der Meinung, sie haben die Pflicht ein Kreuzchen zu machen.devil

    • " Auf dieser Welt gibt es wahrlich kein dümmeres Volk, wie das Deutsche, "

      Wieso? In allen Ländern, die Wahlen abhalten, geben die Menschen ihre Stimme ab!

      • Ich gebe meine Stimme bei keiner Wahl mehr ab, zudem habe ich diese Feststellung oben ausreichend begründet, weshalb ich die Frage ehrlich geschrieben nicht verstehe …

        • Nun, ich denke, daß die Wähler überall gleich doof sind, und der Deutsche damit nicht herausragt. Wir sollten uns nicht als dümmer ansehen, wie wir sind. Auch wenn es einen fassungslos macht.

          • Die Wähler glauben eben alle, sie leben in einer funktionierenden Demokratie. Und nach der Wahl wundern sie sich, dass wieder alles ganz anders kommt. Was ich nicht verstehe ist, die haben doch alle Augen und Ohren. Aber anscheinend kein Hirn.

          • Die Trump-Wahl hat genau das Gegenteil bewiesen, denn Clinton hätte bedeutet, weiter so wie bisher, und dies wollten die Amis nicht.

            Und welches Volk wurde noch so in diesem Maße ausgenommen, gedemütigt und letztendlich zerstört, ich kenne kein Volk, daß so eine Vita hinter sich hat … ja, sollen sie untergehen, sie, welche immer den gleichen Mist wählen und trotz Internet vollkommen lernresistent sind, sie haben es nicht anders verdient !!!

            Hauptsache ist ja auch, sie können ihre Pornos klotzen, Bier saufen oder irgendeinem sinnlosen Verein zujubeln, der Kühlschrank ist voll und die Birne leer … und für so ein verkommenes Volk hat sich z.B. ein Ernst Zündel aufgeopfert, er hätte sich mal lieber in Kanada ein schönes Leben machen sollen.

            Die Iren z.B. hatten sich erfolgreich geweigert, sich von den Banken ausnehmen zu lassen, im Großdeutschen Reich der Jüdin Merkel wäre so etwas vollkommen undenkbar.

            Ich will mich hier mit niemanden streiten, aber ich habe wahrlich so langsam dies Nase voll …. das Volk der Dichter und Denker, was ist aus ihm geworden ???

            • Durch die Wahl von Trump ändert sich was? Nach meiner Ansicht gar nichts! Auch wenn, nach außen hin, dies und jenes revidiert werden soll. Schlußendlich bleibt die Macht in den Händen derer, wo sie bisher war.

              " Und welches Volk wurde noch so in diesem Maße ausgenommen, gedemütigt und letztendlich zerstört, ich kenne kein Volk, daß so eine Vita hinter sich hat "

              Nun, dieses Volk steht auf der Abschußliste und weiß es nicht?! Dann gilt dann mal eben "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"? Oder wie soll man das verstehen? Wie kann ich jemanden verurteilen, der so erfolgreich umerzogen und indoktiniert worden ist?

              Vermutlich liebt ein Ernst Zündel sein Volk, sonst hätte er sich nicht so verausgabt. Und sein Ansinnen wird nicht weniger wert, nur weil der Erfolg nicht so war, wie gewünscht. Wenn es danach ginge, säßen wir heute noch in Höhlen.

              Streiten ist per se nichts schlechtes. Ich streite gerne. Man sollte sich halt nicht von Gefühlen leiten lassen.  🙂

  6. nach dieser Wahl weiß ich endlich, warum in Deutschland 50% der Bevölkerung psychatrische hilfe benötigen!

    sie wählen die Parteien und Politiker die zusamen mit der Justiz und Polizei mehr Vergewaltigungen, raub und mord wollen!

    abends gehen diese vollpfosten nicht mehr aus dem haus, da sie angst haben.

    das hier bei denen das oberstübchen irgendeinmal sagt, es geht nicht mehr, ist logisch. 

  7. Wie denn sonst sollen Merkels kriminelle Fachkräfte integriert werden? Über 70 % im Saarland haben gestern eindeutig klargestellt, dass für sie das Motto gilt: alles wie bisher.

    — mehr Zuwanderer, die in der sozialen Hängematte landen

    — Arbeitsplatzvernichtung wegen Sanktionen gegen Russland

    — Geldverbrennungsmaschine EU

    — höhere Steuern durch steigende Verschuldung

    und, und, und.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.