Wie krank ist das denn?

Frauenschreie: Schweden installiert jetzt Mikrofone in Migrantengegenden

von Gaby Kraal (schluesselkindblog)

Straftaten von sexuellen Übergriffen auf Frauen sind in Schweden aufgrund der Migrantenschwemme derart eskaliert, dass die Behörden jetzt beschlossen haben, Mikrofone in Migrantenghettos zu installieren, um die Schreie von Frauen frühzeitig wahrzunehmen.

Der Verwaltungsrat des Stockholmer Bezirks wird ab sofort sowohl Überwachungskameras als auch Schalldetektoren einsetzen, um „verräterische“ Geräusche wie Explosionen, Mündungsfeuer, das Scheppern von zerbrochenem Glas und die Schreie von angegriffenen Frauen aufzunehmen.

„Ich weiß, dass die Polizei in New York seit langem erfolgreich Mikrofone benutzt.“ Nach allem, was ich weiß, ist es jedoch das erste Mal, dass eine Polizeibehörde die Erlaubnis erhalten hat, auch in Schweden Mikrofone für diese Zwecke zu installiere „, sagte Joakim Söderström der Tageszeitung Svenska Dagbladet.

Der erste Einsatz dieser Technik findet in Järva statt, wo im vergangenen Jahr eine organisierte „Homosexuellen-Parade“, aufgrund aggressivem und intoleranten Gebaren von Muslimen abgesagt werden musste, nachdem der konservative Journalist und Blogger Milo Yiannopoulos mit dem Tode bedroht worden war.

Das neue Sicherheitsprogramm folgt der Markteinführung von Überwachungskameras, die erst kürzlich in den berüchtigten Migrantengebieten (No-Go-Areas) Rinkeby, Tensta und Husby installiert wurden. Die Mikrofone sollen teilweise sogar auch als Ersatz für Polizeikräfte zum Einsatz kommen, falls Järvas einzige Polizeistation schließen sollte, obwohl Verbrechensraten weiter exorbitant in den von Muslimen bevölkerten Vororten anwachsen. In den No-Go Areas werden Polizisten, Feuerwehrmänner und Rettungssanitäter regelmäßig von Migranten angegriffen. Die Zahl der Bandenkriminalität mit Schusswaffengebrauch ist in den letzten drei Jahren um 43% hochgeschnellt, während die Zahl der Vergewaltigungen allein im letzten Jahr um 14% gestiegen ist.

Eine erst kürzlich in Auftrag gegebene Umfrage ergab, dass sich mehr als die Hälfte der jungen Frauen im Land auf den Straßen unsicher fühle. Die Zahlen stützen die Aussagen des schwedischen Polizeibeamten Peter Springare, dass die von ihm bearbeiteten Verbrechen, zu denen Vergewaltigung, Körperverletzung, Gewalt gegen die Polizei, Drogenhandel und Mord gehören, fast ausschließlich von jemandem namens „Mohammed“ oder einer Variation dieses Namens begangen wurden und die Täter stets aus dem Irak, der Türkei, Afghanistan, Somalia oder Syrien stammten.

Die sexuellen Übergriffe auf Frauen bei Musikfestivals in Schweden sind wie seit geraumer Zeit bekannt, gar um 1000% gestiegen, worauf Feministinnen und Realitätsverweigerer mit befremdlichen Vorschlägen reagierten, alle Männer von solchen Veranstaltungen zukünftig auszuschließen.

Malmö ist die Stadt mit dem höchsten Zuwandereranteil. 32 Prozent der Einwohner sind im Ausland geboren, im Stadtteil Rosengård sind es sogar rund 60 Prozent. Neun von zehn haben einen Migrationshintergrund. Schon 2015 hat die Polizei die Kontrolle über die Stadt verloren – der Einsatz des Militärs wurde immer wieder gefordert. Schweden kämpft überall mit einer Zunahme beim Drogenhandel, bei Sexualdelikten, Diebstählen, Vandalismus und Bandenkriminalität zu kämpfen, so ein Bericht der obersten Polizeibehörde Schwedens.

Das Viertel Rosengård gilt als besonders gefährlich. Es gehört nämlich laut Schwedens Polizei zu den 15 kriminellsten Gegenden des Landes. Jeder Zweite ist arbeitslos, neun von zehn Einwohnern haben einen Migrationshintergrund und stammen aus Konfliktgebieten wie Syrien, dem Irak, Somalia und dem Balkan. Der Großteil der Bevölkerung ist unter 35 Jahre alt. Die ethnischen Konflikte führten im März letzten Jahres sogar zu der Schließung einer weiterführenden Schule, da die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte.

Dazu passend noch das: Schweden und Dänemark haben höchste Anzahl von Vergewaltigungen. Die Politikerin Marie Krarup von der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei laut Bild am Sonntag.

„Angela Merkel ist für Dänemark gefährlicher als Wladimir Putin.“

Ja, Frau Krarup, das trifft auch zu 100 Prozent auf Deutschland und andere europäische Läner zu! In wenigen Jahren werden ähnliche Verhältnisse in Merkel-Deutschland  herrschen. Die schwarzrotgelbgrünen Wähler dürfen sich jetzt schon freuen.

***********

Das Gold-Kartenhaus, das Ihr Vermögen und Ihre Existenz akut bedroht!

Decken Sie heute die Wahrheit hinter dem Goldkartenhaus auf … Nur so können Sie Ihr Vermögen vor dem Untergang bewahren. Denn dieses Kartenhaus steht vor dem Zusammenbruch. So bedroht es alles, was Ihnen lieb und wichtig ist

>> Klicken Sie HIER, um sich zu schützen! DRINGEND!

Wie krank ist das denn?
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

46 Kommentare

  1. Was ist falsch daran ?Versteht  ihr Frauen  es immer noch nicht  ? Eure Männer  sind Euer natürlicher  Schutz ! und wir  lieben Euch ! Wir  wollen  unsere Familien  beschützen  ! 

    • Yep,

      Du bringst es auf den Punkt!

      Unabhängig davon, was landauf oder ab propagiert wird, so ist es!

      Seit Jahrtausenden! Das richtige Weltbild vorausgesetzt!
      Da, soll es ja Unterschiede geben …

  2. Solange Männer und Frauen nicht auf Augenhöhe

    und mit gleicher (aber unterschiedlicher) Kraft zusammenarbeiten,

    die jeweiligen 100% geben und zusammen daraus etwas Neues (=300%) machen,

    also jeder seinen Anteil dazu beiträgt –

    wird es niemals was werden.

    Wir verstehen es einfach nicht – traurig aber leider wahr.

    • Ich selbst war immer zu stolz, um mir wegen einer Frau etwas zu vergeben, muß jedoch schon zugeben, daß Frauen durchaus (unangenehm von Männern) umlagert sind, wobei ich häufig den Eindruck habe, daß viele Frauen es auch genießen:

      Elinor Wylie

      I was, being human, born alone;  Ich war als Mensch allein geboren,
      I am, being woman, hard beset; Ich war als Frau heiß umkämpft,
      I live by squeezing from a stone  Ich lebe, indem ich aus einem Stein herausquetsche,
      The little nourishment I get. das bißchen Nahrung, das ich bekomme.

      • Gibt sicher Frauen, die es genießen, von Männern eingekreist zu werden. Nur ist jede Situation und jede Frau anders. Und die Wünsche der Männer und die Absichten sind nicht immer zum Genießen. Wie gesagt kann man nicht verallgemeinern. Gewisse Verhaltensregeln gehören eingehalten, damit es nicht zu nicht erwünschten Dingen kommt. Tierweibchen haben da meistens eine Strategie, um lästige Männchen loszuwerden: Haare auszupfen oder dem Liebeskranken mit Beißen, Kratzen  sagen, was sie nicht wollen. Sind im Laufen, Klettern und Springen auch große Klasse, daß manche Männchen lieber wo sitzenbleiben und sich erholen.Ist dann die Lust vergangen.

        • Ha! Kölner Sylvester-Tipp 2017: Schnell die Haare ausrupfen und wild rumspringen!
          Der Stelzbock lässt bestimmt ganz schnell ab. Armlänge war gestern. Sehr gut:)

          • Also da wäre ich vorsichtig. Wenn man sich in Köln an Silvester wie eine Ziege oder ein Pony benimmt, hat man warscheinlich noch schlechtere Karten.

              • Ich hätte da so eine Idee. Silvester 2017/2018 auf die Domplatte so ab 22 Uhr eine große Schafherde treiben. Und kein Deutscher dürfte dort auftauchen. Und bitte eine versteckte Kamera.

                    • Ja, Atrappen und welche, die sehr störungsanfällig sind.Vielleicht macht  die RF Aufnahmen.  . Das ganze dann auf RT Deutsch. Wäre etwas zum Lachen, vielleicht würde das WP auch gefallen.Und er würde vielleicht freundlichere Nasenlöcher machen….. Wie sagt Roberto Blanco?: Spaß muß sein.

                • Ist gute Idee. Doch nur Schafe? Gehören da dann noch größere Tiere, Stiere, Ochsen, Pferde usw. mit viel Heu dazu. Silvester unter dem Motto: Mit wahren Freunden ins Neue Jahr…. Gehören dann schon noch große Hunde, die aufpassen dazu und Menschen, die kommen, sofort verjagen. .Wird da dann Garnichts groß…Am besten schnell weglaufen, Abbeißgefahr!! Die Schreie kann man dann aufnehmen.

            • Glaube nicht, daß die Wandervögel an Tieren interessiert sind, beten die schon zu Allah ,wenn ein Hund sie grimmig anschaut. Wenn man sich ganz anders als die erwarten benimmt, versagt ihr Programm. Manche Hunde mögen die Wandervögel nicht, machen gleich Bellalarm. Haben die bestimmt einen Grund.

            • Finde ich auch lustig…..Aber Ziegen und Ponys können ganz schön ausschlagen und wenn sie treffen….?????………………Meinte eigentlich, daß Tierweibchen sich verteidigen können. Besser als wir Menschen….. Würde mir als Verteidigung aber eine getupfte Katze mitnehmen. Die kann dann jeder, der will, abschmusen.Die wäre sicher davon begeistert.

               

               

              • "Ne getupfte Katze zum Knuddeln", haha Olga:) Nee, lieber nen Tasmanischen Teufel oder ein Agro-Frettchen in die Unterbüx reinstopfen. Das Problem ist ja, wie kommt man (Frau) überhaupt in so eine Situation bedrängt zu werden?

                Dazu muß man sich in diese Kerle reinversetzen.
                Die suchen ein Opfer. Sind zu doof zum Flirten. Nehmen sich was sie kriegen. Lösung: Man tritt nicht als Opfer auf. Daher ist die Idee vom crazy-Verhalten gar nicht so abwägig. Entweder täuschen, tarnen, verstecken. Also unauffällig sein. Oder aber resolut auftreten, daß die denken, oha, da geh ich lieber nicht bei. Wie Du schon sagst, dann versagt ihr Programm. Wenn man nun wild rumspringt und auf Psycho macht sicher auch nicht. Irgendwas machen, was deren Konzept aus´m Gleichgewicht bringt. So macht man´s im Kampfsport ja auch: Antäuschen und was völlig Unerwartetes ausführen.

                Deren kleine Gehirne können das nicht so schnell verarbeiten und der beschnittene Pillermann hat nix mehr zur Verfügung. Irritieren, und wegrennen ist gut. Nur im Notfall kämpfen. Dann aber volles Rohr!

                Eine Frau kann einen Mann locker umhauen. Das hat nichts mit Geschlecht zu tun, sondern nur mit schlechter Vorbereitung.
                Krav Maga Street Defence (Videoplaylist)…sehr gut und effektiv. Hab selber nur Taekwondo und bissl Aikido gemacht, aber das ist soo simpel anzuwenden, auch speziell für Weibchen sind viele Filme dabei. Lohnt sich allein das Zuschauen.

                LG Zulu

                • Kampfsport ist sicher sehr faszinierend. Ein Onkel von mir war fanatischer Boxer. Mir genügten 2 Giftschlangen, die man wie einen Schal um den Hals tragen kann. Mit einer Pfeife bringt man sie dann zum Tanzen und Zischen. Ist sicher auch abschreckend…. Wäre mir vielleicht so ein kleiner tasmanischer Krampus aber auch recht. Frettchen könnte man auch als Halsschmuck tragen. Berühren mit den Pfoten ist dann sicher auch nicht erstrebenswert. Am besten wären natürlich 2 erfahrene Polizeihunde als ständige Begleiter. Waffen können schießen, aber nachlaufen tun die leider keinen. Und gerade das ist wichtig.Auch nachladen muß man die nicht. Da ist gerade abschreckend.

  3. Man kann als Frau überall wohin man geht, auch in stark frequentierten Straßen, schauen wie ein Oberkommissar, ob irgendwo eine Gefahr lauert, kommt man immer in Situationen, die halt ganz einfach dann plötzlich da sind und eine Bedrohung darstellen. Die Gefahren sind bereits so häufig, daß man selbst nicht viel zur Vermeidung unschöner Erlebnisse tun kann. Ist meine Meinung, daß der Staat oder was immer das ist. sich um die Leute, die genug Steuern zahlen, kümmert. Dazu gehört vorallem: Macht zu die Tür, die Tore auch, wir brauchen keine bösen Leut, wir leben ohne die auch ……….Dazu zähle ich auch die. die schuld an dem ganzen Sch sind….Obwohl ich kein junges Mäderl mehr bin, daß halbnackt herum stolziert, muß ich das schreiben. Normalerweise hat man in meinem Alter mit sowas kaum mehr zu tun. Glaubte ich, aber…….

  4. Nachdem ich wieder einmal in der Geschichte herumgeschnüffelt habe, möchte ich 3 Dinge erwähnen: Wer hat schon diesen grausamen Verseiller Vertrag gelesen? Wer weiß, daß Preußen seit 2012 wieder Rechtstaatlichkeit hat als Freistaat Preußen und wer weiß, daß Stefan von Preußen seit einem  Jahr   als Thronerbe des Haus Preußen anerkannt ist und damit Rechte hat, die Preußen und die übrigen Bundesstaaten aus den Fängen so mancher Schweigsamen bekommen könnte. Hilfe kann er von den Alliierten anfordern, wo doch die Rechtsstaatlichkeit in dem  BRDGermany etwas gefährlich durcheinander gekommen ist…Vielleicht interessiert sich wer dafür. Glaube eher nicht, wo laut Vielen alles o.K. ist. War Stefan 2/17 einem Attentat ausgesetzt gewesen, wobei seine Arme ziemlich verletzt wurden. Ach ja, interessiert ja keinen. Also Schluß, möchte niemanden damit belästigen.

      • Findet jeder unter den Begriffen leicht im Internet. Stefan.I. von Preußen,…..(Stefan von Hochhoffen zu Preußen)…… Freistaat Preußen…….,( Fürstlich Drehna – Ortsteil der Stadt Luckau im Landkreis  Dahme Spreewald in Brandenburg.) 

  5. Jahrelang in Sverige Urlaub gemacht, jahrelang mit dem Lkw hochgefahren, alles vorbei.Wer nicht mindestens oberhalb vom Polarkreis Urlaub macht, hat keinen Urlaub in dem Sinne mehr. In einem Pariser Stadtteil wird jetzt keine Post und kein Paket mehr zugestellt, da zu gefährlich für die Angestellten. Da der Deutsche mit Hilfe der Zwangsmedien und der bezahlten Antifa perfekt eingeschüchtert wurde und nach wie vor wird, ist das Teile und Herrsche- Spiel hierzulande natürlich auf der Zielgeraden. Vielleicht sollten wir uns alle schleunigst mal fragen, weshalb Diktator Maas(los) soviel Zensurschwachsinn erläßt aber Artikel 20 GG unangetastet bleibt…

    Man läßt uns den Notausgang, allerdings ist der Deutsche so herrlich in rechts, links, Gendermüll und sonstigen Blödsinn aufgespalten, so daß eine Nutzung des Artikels 20 einer Wahrscheinlichkeit von null sehr nahe kommt.

    "DIE" wissen das nur zu gut.

    Was bleibt?

    Der gewollte Bürgerkrieg.

    Dann sollte sich aber jeder im Klaren sein, damit haben "SIE" dann gewonnen.

    Wieso kapieren das so wenige GEZ- Systemlinge?

    Hirn einschalten tut weh, schon klar.

    Es geht uns ja gut…

     

  6. Wir schreiben unseren Frust aus der Seele, aber das nützt leider nichts. Es geht alles den Bach runter und die verblödeten Schlafschafe, die tierähnlichen Stimmviecher, wollen es einfach nicht wahrhaben.

  7. Ich habe einen Traum, wir haben einen Traum,

    alle Religionen setzen sich ab sofort dienend für den Frieden ein,  alle Regierungen dienen ab sofort der Bevölkerung um deren Wohlergehen zu sichern, die „Familien" und das "Committee of 300“ ziehen sich friedlich zurück und lassen das „Geld“ aus dem Nichts und die Zinsen los und ….   alle Kriege sind „Vergangenheit“ !

    Friedensvertrag für die Deutschen Völker, für Europa  und die ganze Erde !

    Im Auftrag derer die den Traum vor uns umsetzen wollten. Unter anderen die Gruppe „Weisse Rose“.

     

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    • Die Religionen würde ich nicht dafür einteilen …..Würde schon reichen, wenn die Politiker, die das Signal zum Kämpfen geben, statt dem sagen: Ab jetzt sofort alles Walzer, ganz gleich wo jeder ist. Und das jeden Tag, damit das Wegräumen des Kriegspielzeuges Spaß macht und laut dabei singen: Ja wir sind mit den Radeln da und wir bauen uns ein neues Land mit lauter Liebe auf…….Und die Regierungschefs vor den Fernsehern singen und tanzen mit…

  8. Sorry, Malmö ist eine schöne Stadt :o((

    Diese Problem wird sich nicht mehr unblutig lösen lassen.

    Massiver Polizeieinsatz a la Frankreich, und irgentwann wird

    man auch Militär einsetzen müssen, mit allen Konsequenzen..

    Diese Sprache kennen Die von Zuhause.

  9. Schweden war mal so ein schönes Land. Man konnte wild Zelten an einem der vielen Seen, ohne irgendwie behelligt zu werden.

    Schalldetektoren in Migrantenghettos, um die Schreie von angegriffenen Frauen aufzunehmen? Und was bezweckt man damit? Um Striche in der Statistik zu machen, oder was? Die Polizei traut sich doch eh nicht mehr dort rein. Warum stellt man nicht gleich Richtmikrofone überall auf, um die Bevölkerung auf Schritt und Tritt abzuhören?

    Wie krank ist diese Welt geworden?

  10. Ich hab immer  gedacht  Frauen  sind genauso  intelligent  wie Männer  ! Aber …. ? Nicht böse sein   , hab euch  Frauen  lieb und schätze  euch  ! Aber da kommt  der weiße  Mann (ist ja schon  ein Schimpfwort  )nicht mehr  mit !Warum  last ihr  euch das gefallen  !?

    Langsam  fragen  wir uns ,ob wir , und für  was wir  ,noch  kämpfen  sollten  !? 

    • Eine bessere Frage wäre doch, warum gehen die Frauen in solche Migrantenghettos, oder joggen spät abends alleine im Park, oder laufen nachts nach der Disco alleine nachhause?

      • Bitte nicht auf Frauen die Schuld an allem schieben. War das früher ja auch nicht so. Haben sich die Frauen oder die Umstände so fulminant geändert???…….Wenn ich als Frau wohin gehen will, muß ich also genau mich erkundigen, ob sich dort nicht Ungeziefer herumtreibt, denen fad ist, die ihre Triebe nicht im Griff haben und außerdem ohne Jagdschein auf Frauenjagd gehen dürfen?! Wofür zahlt man Steuer? Wird das bezahlt, damit der Staat, sofern das einer ist, beschützt und die Unruheveranstalter dort hinschickt, wo sie hingehören? In ihre schöne Heimat, wo jeder jeden belästigen kann??…. Die Mikrofone werden es Perversen ermöglichen, Angstschreie sich anzuhören, sich genüßlich die Lippen lecken und….. Mikrofone sind keine Helfer in Not, nur Scheinhilfen. Ist Sadismus und Perversität eine unvermeidbare Erscheinung unserer Zeit???  Soll hier ein Vorraum zur Hölle errichtet werden??? Sind manche darin unheimlich begabt.

        • Olga, es ist richtig, was Du schreibst. Ich gebe den Frauen ja nicht  direkt die Schuld dafür, wenn etwas passiert, aber der gesunde Menschenverstand sagt  mir einfach, dass ich das eben jetzt nicht mehr machen kann, wenn mir mein Leben lieb ist.

        • " Haben sich die Frauen oder die Umstände so fulminant geändert??? "

          Beides, Olga, beides!  🙂

          Frauen wollen heute "bessere Männer" sein, und was die Umstände angeht, das braucht man glaub´ nicht weiters zu erklären?

          • Ich möchte dazu sagen, daß Männer darüber nicht sagen können. Könnte so manches sagen, beherrsche mich aber.Krieg der Geschlechter. Wie widerlich.

            • Warum sollen, ausgerechnet Männer, nichts dazu sagen können?

              Eben diese sind es doch, welche unter dieser "Emanzipation" und verordneten Gleichmacherei leiden!

              Junge Männer heute um die Dreißig, gehen lieber in den Puff und bleiben allein, als das sie sich, dauerhaft, mit dem weiblichen Geschlecht einlassen. Warum wohl?

              Und dieser "Krieg" wird sehr einseitig geführt, z.B. mit Quoten! Oder, wenn es schon mal soweit ist, im Scheidungsfall, mit Kindesentzug gegenüber den Vätern!  …

              Freilich, es sind nicht alle Frauen gleich, und nicht alle Männer Engel, aber, was da abläuft, das paßt auf keine Kuhhaut!

              • Das ist der blöde Kampf der Geschlechter. Wird das ja schon Kleinkindern beigebracht. Der Unterschied zwischen den Geschlechtern dürfte doch zu groß sein.  Richtig schuld ist kein Geschlecht. War von der Natur so gewünscht???????Ständig Reibereien. Wie wunderbar.

    • @ Michael,

      "Warum  last ihr  euch das gefallen  !?"

      @ Angsthase,

      "… warum gehen die Frauen in solche Migrantenghettos, oder joggen spät abends…"

      Sorry, aber ich möchte Euch nur ungern widersprechen, aber die kausale Frage müsste doch eigenlich lauten: warum musste es überhaupt so weit kommen? Ihr wisst es. Atlantiker, NATO, CIA, EU, Finanzmafia, westliche Propaganda-Medien … u.v.m.

    • DAS fragen sich die Frauen auch Michael.

      Wir müssen wieder echt werden,
      authentisch wahrhaftig Frau und Mann SEIN,
      die Konditionierungen fallen lassen, in uns gehen und erspüren, wer wir wahrhaft sind als Mensch auf dieser Erde,
      als LEBENDIGE, kreative, Lebens-frohe Wesenheiten,
      souverän und mit Allem versorgt, was die Natur uns zu diesem Leben dazu geschenkt hat,

      Menschen, die hier sind, um das Leben zu leben, die Liebe zu lieben, die Natur erquickend zu erleben, Freundschaft, Familie, Gemeinschaft zu erfahren, Berufung zu leben und auszudrücken, zu wirken, …
       

      WIR SIND FREI,
      keine Sklaven für Parteien oder Firmenbosse, keine Sklaven der Kirche, …
      doch frei können wir nur gemeisam sein,
      wenn wir uns dem Wahnsinn verweigern, damit beginnen
      endlich gemeinsam (= ein Same) zu SEIN,
      FREI das WISSEN zur Verfügung zu stellen und den Weg klar aufzeigen,
      Hand in Hand diesen Weg gehen,

      doch nein, da wollen weiter Seminare verkauft werden, da will einer der Retter sein, da wird nicht zugehört, nicht klar kommunziert, nicht nachgefragt, …
      und Alles geht weiter wie bisher,
      so wie es ein paar Irre seit Jahrhunderten wollen, …
      und die wenigen, die vereinzelt tun und machen und wirken, …
      finden nicht zusammen –
      wir müssen aber diesen Weg finden!!!

       

      • Ja, geht der Unfug schon seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte. Wurde nie eine Möglichkeit gefunden, den abzustellen. Wie kann man richtig sagen: Ist das etwas, womit die Menschheit leben muß…… Die Schuldigen werden vielleicht irgendwann sich interessanteren Gebieten zuwenden. Nur wann? Dauert jetzt schon sicher 25oo Jahren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*