Winterpause

Was bitte will, kann und wird sich diese unsägliche Vereinigung des Politpöbels einer erhabenen Bundesregierung eigentlich noch herausnehmen, um das Deutsche Staatsvolk zu demütigen, zu quälen und zu erniedrigen? Was muss ein Volk noch auf sich nehmen und ertragen, bis es endlich aufsteht und Mistgabeln zur Hand nimmt, um dem Spuk ein Ende zu bereiten? 12 Tote, die Opfer des Anschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt wurden, rufen nach Gerechtigkeit. Doch sie sind diesen Volksverrätern nicht einmal Wert, ihnen eine Gedenkveranstaltung zu widmen, weil diese anstandslosen, menschlichen Versager gerade ihre Winterpause abhalten.

Es ist unfassbar, doch der deutsche Bundestag hält gerade Winterschlaf Winterpause bis zum 18.01.2017 und möchte sich dabei nicht stören lassen.

Man sieht sich anscheinend nicht dazu genötigt, der moralischen Verpflichtung nach einem derartigen Ereignis wie den islamisch motivierten Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt der 12 Todesopfer gefordert hat, eine angemessene Gedenkveranstaltung auszurichten. Während andere Staaten vermutlich mindestens einen Tag Staatstrauer verordnet hätten, erholen sich unsere Politiker lieber im Urlaub, denn es ist es den bunten Vögeln der Regierung wohl zu müßig eine zentrale Zeremonie für die Opfer abzuhalten, wie das in solche Fälle üblich ist. Schäbiger geht es nicht mehr, weil das ist pure Verachtung gegenüber dem Volk.

Aber Merkel und Konsorten genießen gerade lieber ihren Urlaub, den man für solch banale Anlässe nicht nicht zu unterbrechen gedenkt.

Die politisch Verantwortlichen hier im Land hielten sich hinsichtlich ihrer Bekundungen für die Opfer ohnehin auffallend zurück und die offiziellen Pressetermine am Anschlagsort waren für Merkel und ihrem Gefolge nicht mehr als die Wahrnehmung einer lästigen Pflichtveranstaltung. Doch auch sonst hielten sich die politischen Versager Eliten vornehmlich zurück. Kein Ruf nach Lichterketten, nach Spontandemos gegen Hass und Extremismus oder zur Errichtung von Mahnwachen.

Nur allem Anschein nach traf es die falschen Opfer, denn hätte es anstatt 12 Deutsche 12 muslimische Invasoren getroffen, dann hätten sie sich aber allesamt darin übertroffen, um in die Puschen zu kommen. Dann hätte Gauck es sich nicht nehmen lassen seinen Urlaub zu unterbrechen um seine Heuchelei zu verbreiten. Doch was sind schon ein paar Deutsche und eine Jüdin die auch unter den Opfern war. Wir sind denen scheißegal, deutlicher können sie das nicht mehr bestätigen.

Wenn aber 2 Tage nach dem Anschlag Demos unter dem Motto: „Macht die Grenzen dicht, gegen Asylmissbrauch und gegen die Asylpolitik“ oder an „Merkels Händen klebt Blut“ abgehalten werden, dann kommen die Ratten sehr schnell aus ihre Löcher. Da attackiert die Antifa gerne friedliche Demonstranten um Gewalt zu provozieren, da finden sich schnell 800 Berliner um gegen „rechts“ zu demonstrieren. Das Berliner Bündnis gegen Rechts meint: „Wir wollen ein Zeichen gegen die rechte Instrumentalisierung und rassistische Hetze in unmittelbarer Nähe des Tatortes setzen“ und der grüne Islamisierungsabgeordnete Bundestagsabgeordnete Özcan Mutlu, der zur Kundgebung aufgerufen hatte ließ verlauten: „Wir lassen nicht zu, dass geistige Brandstifter den entsetzlichen Anschlag für ihre Hetze und ihren Hass instrumentalisieren“

Doch warum wollen sie eigentlich kein Zeichen gegen das tatsächliche Problem wie etwa islamisch motivierten Extremismus, Hass und Gewalt setzen?

Rechte Instrumentalisierungen, rassistische Hetze oder rechte geistige Brandstifter sind für die desaströsen Zustände in diesem Land, für all die Morde, Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Kopf und Frauentreterattacken, Menschenverbrennungen in Bahnhöfe und für den feigen, niederträchtigen Terroranschlag vom 19.12. nicht verantwortlich. Diese elende Politikerbande verdient keinerlei Respekt und man muss die ernsthafte Frage stellen wozu wir sie überhaupt noch brauchen, da sie für uns keinerlei Nutzen haben, uns nur schaden, denn was tun sie außer uns zu verachten? Wir müssen sie endlich loswerden!

Lasst uns endlich mit Mistgabeln in der Hand ihre Paläste stürmen, egal was passiert. StaSi Gauck und StaSi Merkel, die grüne Schande, die roten Socken, das linke Pack, flieht solange ihr noch könnt und nehmt eure Invasoren mit. Widerstand jetzt! Es ist unsere einzigste und letzte Chance hier noch etwas zu reißen, sonst stürzen sie unser Land in den endgültigen Untergang und liefern uns dem Verderben, der Vernichtung und an den Islam aus. Gott mit uns.

 

 

UPDATE am 18.02.2017: An die Opfer des Terroranschlags auf dem Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche soll wenigstens mit einem Mahnmal am Ort des Geschehens erinnert werden. Wie genau der Gedenkort gestaltet wird, soll nach dem Willen des Berliner Senats im Rahmen eines Wettbewerbs entschieden werden.

Winterpause
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Kommentare

Winterpause — 53 Kommentare

  1. Und sie ändern sich nicht und es hat sich nichts geändert. Ohne die Polizeistrategie, hätten wir vergleichbares wie 2015 erlebt.

    https://www.welt.de/

    Gruppenbildung wie aus dem Nichts

    Mehrere Städte registrieren an Silvester spontane Versammlungen von Nordafrikanern, darunter auch aggressive Gruppen. Allein in NRW waren laut Polizei 2000 Personen der „fahndungsrelevanten Klientel“ unterwegs.

    Frühzeitiges Erkennen, sofortige Maßnahmen und eine niedrige Einschreitschwelle“ der Polizisten hätten in diesem Jahr erhebliche Straftaten wie vor einem Jahr verhindert. In den Zügen in Richtung der nordrhein-westfälischen Metropolen seien 2000 „fahndungsrelevante Personen“ unterwegs gewesen, davon reisten mindestens 1000 nach Köln.

    „Auf die Frage, warum erneut so große Gruppen mit nordafrikanischem Hintergrund so geschlossen in Knotenpunkten der Stadt auftauchten, hatten die Offiziellen keine Antwort. Fakt ist, dass aus weiteren Großstädten ähnliche Beobachtungen an Silvester geteilt wurden. „Dies ist kein reines Kölner Phänomen“, erklärte ein Polizeisprecher der „Welt“. „So erreichten uns aus Frankfurt erste Berichte über 1200 entsprechende Personen, auch aus Hagen gab es Meldungen. Der Dialog mit diesen Gruppen zeigt sich jedoch oft als sehr schwierig.““ Diese Leute erhalten auch noch freie Fahrt, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei uns, ist der Beherbergungsausweis, auch der unbegrenzte Freifahrtschein. Ich fordere ganz klar, das diese Freifahrtmentalität beendet wird. Oder man muss vermuten, das die Leute dazu benutzt werden um hier Angst und Panik zu verbreiten.

    • "Auf die Frage, warum erneut so große Gruppen mit nordafrikanischem Hintergrund so geschlossen in Knotenpunkten der Stadt auftauchten, haben die Offiziellen keine Antwort".

      Aha. Wie wäre es mal einige Handy`s auszuwerten? Das sieht nämlich so ziemlich nach Verabredung aus. Heute sind es Tausend, morgen sind es 5000 und übermorgen? Und wenn die sich dann in den Städten zu großen Gruppen aufteilen, was dann?  Die Polizei sammelt sich an den Knotenpunkten und der Rest bleibt ungeschützt. Dann geht die Party erst richtig los. Das ganze wird unkontrollierbar!
      Aber vielleicht wurden sie ja gebündelt dort hingeschickt.

      • Das ist wieder einmal der Punkt, Angsthase. Wenn es wärmer wird, sehe ich nur noch schwarz, insbesondere für die Frauen. Selbst der dümmste, von der ANTIFA, muss sich doch auch einmal überlegen, was solche Horden mit seiner Freundin, Geschwistern oder Elternteilen machen können.

        Und selbst der Intelligenteste, von den LINKEN, hält nur noch sein Populistenmundwerk. Ja, endlich ist sie da! Die "Internationale arabische Liga", im durch die BRiD, verwalteten Deutschland. Hallo LINKSFrauen es wird kunterbunt. Nicht träumen, wenn ihr nicht in der Burka landen wollt. Im Frühjahr, werden sich die Frauen nicht mehr auf die Straßen trauen. Schon jetzt ist um 18.00 Uhr, kaum noch einer unterwegs. Und, den "Männern" wird gezeigt wo der liebe gottesfürchtige Islamist, den Hammer hält. Was unverzüglich durchgesetzt werden muss, sind Aufenthaltsbestimmungen, mit klarer Angabe, wo sich die Person aufhalten muss. Das sie keinerlei Waffen und Messer und ähnliches am Leib haben darf. Reisen- nur aus sehr wichtigem Grund. Ohne Beschränkungen, haben wir ein Narrenhaus. Aber die GRÜNFrauen, die werden dieses Jahr endlich kapieren, wen sie da am Bahnhof abgeknutscht haben. Es bleibt nicht mehr auf den einfachen Leuten sitzen. Dieses Jahr nicht mehr. Allein die Tatsache, das über 2000 dieser Menschen in die Bahnen steigen konnten und darinnen, alles hätten machen können, was sie wollen, das ist katastrophal. 1200 Mann allein nur nach Frankfurt. Da kommt Freude auf. Wie ist es überhaupt möglich, das die Bahn ein solches Potential, überhaupt befördert? Der Zug, ist für mich abgefahren. Ich bin doch nicht lebensmüde.

  2. wenig zeit gerade aber ich bin der auffassung das dieser anschlag keiner war. habe die live-berichterstattung auf n-tv und n24 gesehn. sofort auffällig war ein angeblicher reporter welcher die zerdepperten holzbuden filmte und dazu reißerische kommentare abgab das er nicht mit der kamera die vielen toten und verletzten filmen kann. wie auch wenn es gar keine gab? eine schöne inszenierung. augenzeugenberichte nur von dem einfahrenden lkw.
    dann machte mich die zusammenfassung in bildern und die analyse von dem autor wisnewski erst recht nachdenklich. kein blut, keine spuren am lkw von umgefahrenen menschen, keine hektisch herumeilenden rettungskräfte, keine tragen. gemütliche ruhe einfach nur.
    bei youtube das video mal genau ansehn: Berlin Anschlag Wahrheit oder Lüge – Wisnewski

    https://www.youtube.com/watch?v=tj4vrC72bU0

    es gab dort niemals tote oder verletzte, nur fake-news einer fake-regierung am ende. weihnachtsbuden haben normalerweise auch zum heizen oder köcheln gasflaschen. keine ist hochgegangen weil keine in den buden war. wo sind die hochgeladenen videos der gaffer welche bei jedem autobahnunfall jede leiche sehr schnell posten? ein angebliches bild einer toten ist nicht dem markt dort zuzuordnen. die propagandaministerin IMerika war angeblich zu dieser zeit einige 100 meter entfernt in einer audienz mit einer türkischen regierungsvertreterin und machte wie damals am 9/11 als der damalige präsi bush von dem
    „anschlag“ hörte gemütlich in einer schulklasse geblieben, genau so war IMerika beruhigt in einer konferenz (unbestätigte meldung). alles an fake-anschlägen folgt dem selben muster, ziel immer gesetzesverschärfungen und mehr spionage vom wahrheitsministerium. es folgt dem zur abschreckung gedachten roman „1984“ in erstaunlicher präzision.

    • Wenn dem so ist, wie es scheint, braucht man auch keine Gedenkfeier? Wen hätte man einladen sollen? Dann bleiben nur zwei Opfer, der polnische Fahrer und der angebliche Attentäter. Also, eine false flag, initiert von welchem "befreundeten" Geheimdienst? Wie die Bilder sich gleichen, sehr schön erkannt!

      • gutes neues jürgen,

        anscheinend haben sehr wenige das video angesehn. ich bin, als nur sagte das dieser anschlag ein fake war, generell auf taube ohren gestossen und niemand war bereit sich die bilder an zum sehn weil es "ja nicht sein kann das mutti alle belügt und betrügt", der ärger war da und der wahrheit über reale bilder wollte niemand entgegen treten. es sind eben in dem fall hirngewaschene welche die wahrheit auch wenn diese vor augen steht niemals an sehn möchten. leider.

        • Hallo Netzi, das wünsch´ ich Dir auch.

          Du hast mit dem Video meine Vermutung bestätigt. Die Inzenierung vor der Charite ist allerdings der Hammer! Man sollte dort die Unterlagen einsehen können, wer wann woher eingeliefert wurde? Wegen mangelnder Resonanz hier, brauchst Dir keine Sorgen zu machen. es wird nicht alles von jedem kommentiert. 🙂 Es geht allerdings auch mir so, daß ich dieses "Schauspiel" kaum glauben kann! Die entsprechenden Damen und Herren sind schon reichlich abgezockt!

          • Der Anfang des Videos ist tatsächlich für viele ein Grund zum gleich abschalten. So ging es einigen meiner Bekannten auch. Nach dem Sarkasmus kommen jedoch in einer Art Zusammenschnitt sachlich kommentiert die Videos.

            • Ich habe noch die LKW- Beschreibung mitbekommen. Das da unbedingt Blut dran sein muss, das finde ich, ist doch weit hergeholt. Wenn der zuerst in eine Hütte gerast ist, und diese und andere Teile, vor sich hergeschoben hat, dann ist der LKW, mit keinem Menschen in direkten Kontakt gekommen. Das Nummernschild, lieber Gott, es kommt immer drauf an, was man, in welcher Höhe, touchiert.

              • Hier könnt ihr euch Fotos von intakten Scania 450 Zugmaschinen ansehen.

                http://www.eurotransport.de/bilder/scania-lkw-im-test-vier-schweden-zu-gast-6616888.html?fotoshow_item=1

                Das Nummernschild sitzt tiefer in einer kleinen Einbuchtung. Es ist nich das erste Teil vor der Maschine.

                Hier die 450er Version. Oben war die 730 Version. Ist aber Karosseriemäßig so gut, wie gleich.

                http://www.eurotransport.de/bilder/scania-lkw-im-test-vier-schweden-zu-gast-6616888.html?fotoshow_item=3

                Und, da vermisst er Taschen und andere Habseligkeiten. Ja, die hat die Polizei eingesammelt. Eben, damit die Opfer nicht noch nachträglich beklaut werden. Wir haben ja dementsprechende Sitten und Gebräuche. „Gelegenheit macht Diebe“. Man kann doch erkennen, das der Schaden, recht einseitig ist. Mit Weihnachtsbaum, im Fenster. Man sieht doch, das hier Wisnewski, daneben liegt.

                • Und hier noch einmal ein Video, direkt nach dem Terroranschlag.

                  http://www.zeit.de/video/2016-12/5254803779001/berlin-was-am-breitscheidplatz-geschah#autopl

                  Ich kenne mich in Berlin nicht aus. Nie dort gewesen.

                  Aber im obigen Video, ist, wenn auch ein niedriger Bordstein, neben dem LKW, zu sehen.

                  Wenn dieser erst überfahren oder überrollt werden musste, so musste auch der LKW vorher abgebremst werden um über den Bordstein zu gelangen. Deshalb ist auch der Plan "Nizza" zu imitieren, trotz der getöteten und schwer verletzten Menschen, nicht aufgegangen.

                  Aber, hier tragen Deutsche Personen Mitschuld. Nämlich diejenigen, die diese invasive Menschenflut zugelassen haben, und nach wie vor, solche Leute, hier hereinlassen.

              • Der LKW ist zuerst eine lange Strecke in der Mitte der Buden gefahren, die Fußgängerzone, scherte dann nach links aus durch die Bretterbuden und ist nach ca. 80 Meter zum stehen gekommen. Ich würde mich wundern wenn die Fußgängerzone durch Einsatz einer Kehrmaschine von den Matschleichen schnell gesäubert wurde und bevor eine Kamera den LKW filmt noch mit dem Dampfstrahler behandelt wurde damit der schöne Scania im besten Licht da steht.

                • Danke für die Information Netzi. Ich habe keine Ortskenntnis und, Ihre Beschreibung des Vorgangs, ist eine gute Ergänzung und Erklärung.

                  Mich interessiert noch, musste der LKW über Bordsteine fahren, oder besteht dort ein stufenloser Übergang? Z.B., für Lieferanten des Weihnachtsmarktes. Auf Google Map, konnte ich das nicht erkennen. Der Massenmörder, muss bei Benutzung eines stufenlosen Überganges Ortskenntnis gehabt haben. Denn so einfach da mal rein zu fahren, ist das nicht.

                  • Ich selbst war auch noch nie auf diesem Platz. Ob dort nun ein leichter Bordstein ist oder nicht interessieren die großen Reifen eines LKW eher null  bei der Geschwindigkeit von  50 oder 60 km/h. Es wurde in den Medien von einem eingebauten Bremsassistenten bei dem LKW gesprochen welcher den LKW nach ca. 80m zum stehen brachte. Ob dieser LKW solch ein System eingebaut hat und ob es auf Fußgänger reagiert kann ich nicht beantworten.

                    • http://kfz-anzeiger.com/images/stories/testberichte/scania/scania_r450_1215_neu.pdf

                      Ja, er hat die Möglichkeit, als Aufrüstung.

                      Fahrwerk/Sicherheit

                      Sehr zielgenaue, direkte und leicht

                      gängige Lenkung; komfortabel abge-

                      stimmte Federung; hohe Fahrstabilität;

                      breites Sonderausstattungsprogramm

                      von Freilauf-Retarder und Opticruise bis

                      neueste Assistenzsysteme ESP und CCAP

                      (abstandsgeregelter, GPS-gestützte-

                      Tempomat) aktiver Notbremsassistent

                      (AEBS) und LDWS auch als kostengüns-

                      tige Ausstattungspakete

                    • Die Reifen vorne waren nicht geschrottet und die Stoßstange/ Frontschürze  ist höher als ein Bordstein. Daraus ergibt sich, das es entweder einen abgerundeten kleinen gibt, oder gar keinen für die Barrierefreie Zufahrt auf diesen Platz.

                    • Ja, dann müssen wir eben halt noch mal warten, bis da Informationen zu bekommen sind, aber, wie da der Wisnewski auf die Idee kommt, zu sagen, das da keinerlei persönliche Gegenstände herumliegen, bei all den hunderten Teilen und Gegenständen, die da, im Video, völlig unscharf, herumliegen. Nee, und dann erwartet er noch Aufnahmen der Verletzten in der Klinik. Was sonst noch? Er interpretiert ausschließlich Sequenzen, und keinen Dokumentarfilm. Er war auch nicht selbst dabei.

                       

                    • Bei den technischen Möglichkeiten wäre es dann doch auch möglich, das eine Fernsteuerung/ Autopilot mit GPS Unterstützung implantiert war. Ich warte schon darauf wenn die ersten Tesla's gehackt werden und dieses Auto dann unkontrollierbar wird. Das LKW autonom fahren können hat Mercedes bereits vor einiger Zeit bewiesen. Dann wäre es so, das gar kein Fahrer diesen LKW steuerte und die Sache von langer Hand eingefädelt wurde, um von dem Echo der Medien über die Rettung der größten Italienischen Bank und vermutlich die Rettung der Deutschen Bank mit 2-stelligen Milliardenbeträgen aus Steuergeldern zu vertuschen, abzulenken.

                    • Irgendwie hab ich das Gefühl das du Wisnewski nicht magst weil du eigentlich nur auf dem herum hackst. Wäre der Bericht von Ulfkotte besser gewesen oder hast du generell etwas gegen die Journalisten und Autoren vom Kopp-Verlag frown ? Mir kann das egal sein, wünsche einen schönen Abend noch, ich mache mich vom Acker.

                    • "Irgendwie hab ich das Gefühl das du Wisnewski nicht magst weil du eigentlich nur auf dem herum hackst. Wäre der Bericht von Ulfkotte besser gewesen oder hast du generell etwas gegen die Journalisten und Autoren vom Kopp-Verlag".

                      Nein, ganz im Gegenteil. Lese häufig bei Kopp- online. Aber hier, ist nur Interpretation von Fremdfilmen und diese, auch nur zusammen gebastelt. Gerade der viele Bruch und Unrat auf der Straße, der sehr unscharf zu sehen war, wurde auch noch dahingehend interpretiert, das es an privaten Dingen von Opfern fehle. Nee, das ist zu billig. Und, nur weil er es ist, der darüber rezensiert, muss ich es ja nicht automatischa annehmen. Ich bin halt Selbstdenker.

                    • Zunächst mal allen ein gesundes Neues noch!

                      Was den Lkw betrifft: er kann sehr wohl bei 50-60 km/h einen stumpfen Bordstein trotz hohem Ladungsgewicht für den Moment ohne Schaden "erklimmen." Allerdings wäre dann bei Zeiten Finish, da das Drahtgeflecht im Reifen einen mörderischen Schaden davon trägt, der nicht sofort negativ wirksam ist.

                      Wenn uns die Fake News erzählen, das automatische Notbremssystem hat den Lkw zum stehen gebracht, dann sind das auch Fake News. Denn das geht nur auf eine Art und Weise- der Fahrer muß mit aktiviertem ACC (Adaptiv Cruise Control) in den Weihnachtsmarkt gefahren sein, was ich ausschließe, da dabei das Abstandsradar aktiviert ist. Noch bevor er am Bordstein war, hätte der Bremsassistent reingehauen, da die Holzhütten näher als 50 Meter wären und auf stehende Hindernisse reagiert die ACC extrem über sensibel. Wäre er nur mit CC (Cruise Control OHNE Abstandsradar) in den Weihnachtsmarkt gefahren, leitet der LKW erst eine Notbremsung bei "Feindberührung" ein. Also ergibt das auch keinen Sinn. Er hat also manuell Gas gegeben, wo wir wieder bei den Fake News sind, denn da kann er Gas geben und der LKW bremst überhaupt nicht selbstständig, egal was im Weg ist. Ich fahre zwar Volvo aber die Assistenzsysteme sind in ihrer Aktion bzw. Reaktion vollkommen identisch. Und wenn dieser Wisnewski krampfhaft am Kühlergrill nach Blut sucht, dann sollte er sich mal dringend die Frage stellen, wie schnell ein Mensch bei einemAufprall von ca. 50 km/h umgehauen wird und unter die Räder kommt. Außerdem waren die Leute zu dieser Jahreszeit nunmal nicht mit Badehose auf dem Weihnachtsmarkt, was logisch die "nur" verbeulte Haube erklärt. Wisnewski hat eigentlich bis dato oft gut recherchiert (zB. Haider) aber hier schießt er über's Ziel hinaus.

  3. Tja, hinzu kommt köperliche Gewalt ist eine schlechte Lösung!

    Dass, es Menschen gibt, die köperliche Gewalt, auch indirekt ausüben können, hat was mit Macht zu tun. Und diese Leute, sind sogar bereit jederzeit indiekt köperliche Gewalt gezielt von anderen auszuüben zu lassen und waschen ihre Hände dann in der Öffentlichkeit in Unschuld! Die Moral und der menschliche Anstand ist denen total abhanden gekommen. Und sind wir mal ehrlich in jedem von uns sitzt ein "Ego". Der eine hat Grenzen und besinnt sich auf Nächstenliebe, Anstand, Gleichberechtigung und auf den Respekt einer anderen und Meinung! Aber es gibt Leute die nehmen solche Themen so verdreht ernst, dass sie ihrer Meinung nach sogar das Recht haben, bei solchen Themen die einzigen zu sein die Recht haben. Solche Leute machen mir Angst!!! Das ist in meinen Augen sogar krankhaft, die gehören zum Eigenschutz in psychatrische Behandlung. Aber, auch da sage ich, wer die Öffentlichkeit nicht gefährdet, sollte das selbst entscheiden.

    Dann gibt es da noch die, die durch Provit oder Besserstellung diese System unterstützen. Und das ist die Minderheit, das werden die irgend wann merken! Und dann….?

    Irgend wie Schwimmen die dann wieder oben?

    Anscheinend ist denen ein Menschenleben egal und deshalb ist deren " Ego " so groß, dass immer wieder das Selbe passieren muss?

    Die würden sogar riskieren eine ganze Zivilsation zu zerstören.

    Hauptsache sie schwimmen immer oben.

    Solchen Menschen ( wobei der Begriff zu überdenken ist ), haben nicht das Verständnis, dass anderen Menschen das selbe Recht haben ein angenehmes, schönes und selbstbestimmendes Leben führen zu dürfen.Nein die dürfen um sich selbst zu bereichern, anscheinend amderen das Leben vermiesen.

    Ich habe mein leben lang für diese Gesellschaft ( ? ) geschufftet. Meinen Teil habe ich dazu beigetragen, dass auch andere Leute so leben konnten wie sie wollten. Auch wenn mir öfters manche " Sachen " überhaupt nicht gefallen haben. Bis jetzt bin ich immer noch der Meinung, wer sein möglichstes für die Gesellschaft gibt, soll dafür auch mit einem, für mich menschenwürdigem, Leben belohnt werden. Da ich auch recht viel in der Welt herum gekommen bin, lässt sich für mich die Wörter " menschenwürdiges Leben ", ganz verschieden definieren! Jede Kultur, jeder Mensch wird in seine Gesellschaft geboren und Wächst meist auch dort auf. Da lebt er die verdammten Religionen, die in meinen Augen doch alle gleich sein sollte. Kein Gott würde das was auf dieser Welt abgeht ( was diese Menschheit ) für richtig halten oder gar als " Gut" ansehen. Ich glaube an Gott, aber auch in meiner Religion gibt es Regeln ( zwölf Gebote), nur selten wird sich daran gehalten. Ich selbst muss immer wieder feststellen, dass ich " Sachen " gemacht habe, auf die ich nicht stolz bin. Aber ich versuch alles als Mensch zu sehen und mir immer wieder zu Augen zu führen, dass ich anderen Menschen nicht schaden sollte. Das ist für diese Menschen die so ein grosses "Ego " anscheinend nicht mehr möglich, deren Gedankengut dreht sich nur noch um den persönlichen Erfolg, egal was sie dabei zerstören.

    Für die ist ein Menschenleben, rein gar nicht wert. Die lassen lieber die Leute die nicht so funktionieren wie sie wollen, über die " Klinge springen", bevor sie nur einmal nachdenken und festellen müssen, dass sie kein " Gesellschaftsmitglied " mehr sind! Nein ihr " Ego " ist so stark ausgebildet, dass nur noch behaupten, das was ich will muss so sein.

    Aber auch da gibt es nicht genügend Menschen, die sich meiner Meinung nach, mal dringend gedanken machen sollten. Denn die Schlinge wird immer enger. Und die momentanen Mitläufer, werden dann, nach und nach,auch von dem inzwischen unabwendbarem eingeholt.

    Das was sich da zusammen braut, wird niemand mehr beherrschen können, das funktioniert so nicht! Dafür zahlen( nicht nur mit Geld ) noch alle in dieser Gesellschaft und die Hauptlast tragen unsere Kinder.

    Nicht ,dass ich meine, das Integration in eine funktionierende Gesellschaft nicht funktionieren könnte. Nein, unter gewissen Voraussetzung ist für eine existierende Gesellschaft eine Integration, sogar was gutes und bereichendes.

    Aber die Massen. Die Absichten einzelner. Der Willen sich integrieren zu lassen! Das alles funktioniert doch nicht. Wer soll diesen " Apparat " am laufen halten. Immer weniger Arbeitsplätze. Immer weniger Lohn. Die wenigsten haben eine berufliche Qualifikation ( und wenn taugt die dann auch nicht viel ). Die meisten, dieser " Ich bin zu euch gekommen, weil ihr mir versprochen habt, dass es mir dann nur noch gut geht! ", wollen doch gar nichts für dies Gesellschaft betragen! Also wie soll dann das " ganze Chaos " funktionieren?

    Kriegsflüchtlinge aufnehmen solange Krieg in ihrer Heimat ist, ist das eine das finde ich richtig. Und wenn die zurück kehren können sollten die schon wieder gehen.

    Übersiedler, die meist nur, wegen Grundes, dass ihnen eine deutsche Mücke durch die Küche geflogen ist, sind genauso ein Unding. Das sind genau so Wirtschaftsflüchtlinge wie die Nordafrikaner, Restafrikaner, Pakistanis, Albaner, Kosovojaner, u.s.w., die sind nicht verfolgt noch irgendwie an ihrem Leben bedroht! Das sind Wirtschaftsflüchtlige mit mur einem Grund, nämlich nur um ihr " Ego " ausleben zu können. Auch da hätte ich noch ein wenig Verständnis und zwar sie kommen her als Gäste und dann sollten sie sich so aufführen. Aber, nein auch die bekommen das Geld und die Bevorsorgung in den Hintern geblasen. Das lustigste daran ist aber, dass genau diese " Vorgänger Einwanderer regen sich jetzt noch mehr auf wie ich. Da sieht man auch sofort wieder warum sie gekommen sind!

    Alles was nur Kohle abschnorren will, sind " Egomanen " und von denen gibt es schon genug, nein sogar zuviel!

    auch bei denen kann nur die Leistung die sie für die Gesellschaft dieses Landes erbracht haben, bewertet werden. Alles andere ist absurd. Und der dümmste Bauer weis schon er kann nur soviel ernten wie er ausgesäht hat! Aber, wir scheissen das Geld und die erungenen Lebensstandarte, diesen Schnorren hinter her, ohne zu kapieren, dass es gar nichts mehr zu verteilen gibt. Bei allem was wir Bürger für unseren Land geleistet haben, sollen wir jetzt seelenruhig zusehen, wie wir jetzt abgezockt werden. Weil wir diese Schnorrer finanzieren sollen! Wir und unsere Eltern haben das Land zu dem gemacht, was es jetzt ist!

    Und jetzt ist alles ausgemolken, das Kapital will mehr verdienen, deshalb sind solche " Eskapaden", für die eine gute Sache.

    Das behaupten sogar Gewerkschaften, Kirchen und andere soziale Einrichtungen. Genau da sitzen die Leute, die bis jetzt noch ihren " Ego " befriedigen können. Die Luft wird aber dünner, bin mal gespannt, wie lange die noch den Schei aufrecht erhalten können!

    Oder zum Beispiel deutsche Parteien, auch da sitzen nur noch " Egomanen ", denen nur noch um den Machterhalt geht. Wo sind die Leute mit Idealen und anderen Meinungen, mit denen man sich auseinandersetzen muss. Alles nur Einheitsbrei für seinen eigenen " goldenen Käfig ", Und sollte mal einer gegen den Strom schwimmen, wird der von seiner eigenen Clique so schnell wie möglich eliminiert.

    Diese seltsamen Menschen ( die jegliche Humanität gegen über ihren Mitbürger verloren haben ), zerstören alle und alles um sich.

    Da gibt es kein christliches Erbarmen, kein Mitleid, keine normale Nächstenliebe, kein Berufsethos, keine Humanität,wir werden und sollen für deren Machterhalt bluten ( auch wenn der eine oder andere dabei drauf geht).

    Ich schäme mich, für diese Menschen, die unsere Kultur mit unserer fragwürdigen Unterstützung, direkt an die Wand fahren.

    Wacht auf und denkt über die Situation nach, redet mit Leuten, schliesst euch zusammen und erhebt eure Stimme! Nur so, kann man was verändern. Zurück drehen kann man diese traatische Situation wahrscheinlich nicht mehr, aber man muss diese " Egomaschinen " bremsen, am besten sogar stoppen. Aber Gewalt ist keine Lösung, dabei bleibe ich!

    Wie das funktionieren soll habe ich zwar im Kopf, aber da sollte jeder einzelne darauf kommen. Oder man sollte zumindest seinen Kopf benützen und nicht nur einfach zuschauen und die da oben machen lassen. Es betrifft jeden von uns. Ob jemand auf Sozialleistungen angewiesen ist, ob es Rentner sind, ob es Arbeiter oder Angestellte( die das Ding am laufen halten ) sind, ob es unsere Kinder ( die noch ihr ganzes Leben vor sich haben, alle die in Deutschland leben und sich als deutsche fühlen ( die mit unserer Kultur groß geworden sind).

    Das ist meine Meinung und die muss nicht für jeden richtig sein. Auch wenn es mir schwerfällt, dass es immer noch Leute gibt, die nicht kapieren wollen was auf sie zukommt.

    Und nochmal Gewalt ist keine Lösung, sonst begeben wir uns auf das selbe Level wie diese Egomanen.

     

    • Die angesprochenen Egomanen sind wahrlich unser kleinstes Problem. Auch wenn viele davon für die heutigen Zustände verantwortlich sind. Ja, es gilt Gewalt zu bekämpfen, nur, wer wendet sie denn an? Russlanddeutsche und ähnliche sind es ja wohl eher nicht? Egal, wie man zu diesem Personenkreis stehen mag, halte ich das für eine unzulässige Vermischung. Die Gewalt, die es zu bekämpfen gilt, wurde wahrlich frisch importiert und lebt sich aus, auch und vor allem, körperlich, bis zum Mord! Man braucht also nicht zur Gewalt aufzurufen, es handelt sich allenfalls um Gegengewalt oder Notwehr! Stellt sich die Frage, wo fängt Notwehr an? Erst im Einzelfall? Oder ist es schon so weit, daß man, um Weiteres oder Schlimmeres zu verhindern, tätig werden sollte? Wann ist der Zeitpunkt gekommen, sich zu erheben? Für mich ist klar, daß wir darum nicht herum kommen werden. Im Moment macht das, mangels Masse, keinen Sinn. Wenn es soweit ist, werden weder auf "Levels" noch auf zehn oder zwölf Gebote Rücksicht genommen werden können. Dann heißt es nur noch, wir oder ihr!

  4. Die Einzigen, die dieses korrupte Besatzungssystem in unserem Land
    aufhalten können, sei ihr.

    Die einzige Kraft, die stark genug ist unser Land zu retten, sind wir.

    Die Einzigen, die mutig genug sind den Weltfrieden zu fordern, sind wir
    die deutschen Völker.

    Bitte unser Buch dazu lesen:

    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    Unsere große Zivilisation ist an dem Punkt zum Friedensvertrag und zur
    Freiheit angelangt.

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

     

     

    Wir spüren, das wir an der Reihe sind, dem Land, welches wir lieben,
    etwas zurück zu geben.

    Wir machen dies für die deutschen Völker und wir werden dieses Land für
    euch zurückgewinnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q&t=2s

     

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    • Das ist toll, dass ihr dieses Land zurückgewinnen wollt. Das will ich auch. Das geht aber m.E. nur über die 1871-er Verfassung bzw. die der jeweiligen Bundesstaatenverfassung insbesondere mit der Bundesstaatenangehörigkeit der 26 Bundesstaaten von damals nach RuStAG 1913. Wenn wir uns einig sind, dass wir in den Rechtskreis der 1871-er  zurück müssen, dann brauchen wir keinen Friedensvertrag anstreben. Zwischen Kaiser und Russland gibt es ihn doch schon lange. Was danach geschah, hat doch nicht der Kaiser zu verantworten! Die BRD als Nachfolger der Weimarer Republik bzw. des 3.Reiches wäre hier gefragt mit der nicht mehr vorhandenen Sowjetunion etc. zu verhandeln. Wenn wir uns aber auf die 1871-er besinnen, und die Handlungsfähigkeit des Staates zurückholen (alles nach dem Putsch ab 28.10.1918 ist ja bis heute nicht mehr staatlich), in dessen Rechte eintreten, dann haben wir den Staat wiederbelebt und der Nichtstaat BRD ist automatisch obsolet, weil die notstandsrechtliche Verwaltung BRD wegen der Handlungsunfähigkeit des kaiserlichen Staates nicht mehr notwendig wäre. Nicht der Friedensvertrag macht uns also frei, sondern das Erkennen durch die festgestellten RuStAG-Deutschen, dass erst die Handlungsfähigkeit des kaiserlichen Staates durch sie wieder hergestellt werden muss. Das geht nur durch die Wieder-Erlangung der Siegelrechte, über die Wahlkommission, einen Verweser, Wahlen von unten nach oben…etc. Wie das alles richtigerweise ablaufen müsste, ist eigentlich klar. Alles was nach der Wahl in den Gemeinden, kreisfreien Städten, Bundesstaaten an Problemen zu lösen ist, kann dann durch das Volk als Souverän, erst mit der alten, aber später ganz sicher zu verändernden, den Erfordernissen anzupassenden Verfassung (auf keinen Fall einer komplett neuen, wie tw. gefordert wird), entschieden werden und nicht von dem jetzigen Parteiengeklüngel. Beim Kaiser waren die Parteien außen vor. Wer natürlich fälschlicherweise von der Weimarer Verfassung ausgeht (Weimarer Republik = Feindorganisation zum kl. Staat), der bräuchte natürlich einen Friedensvertrag. Der Kaiser hat den Versailler Vertrag nicht unterzeichnet. Das haben andere zu verantworten. Der VV ist leider auch durch einen Trick zustande gekommen. Die deutsche Alleinschuld wurde dem Unterzeichner über Nacht ohne dessen Kenntnis untergejubelt. Da der Vertrag am Tag der Unterzeichnung nicht nochmals überprüft wurde, war die Kriegslist perfekt. Unterschrift ist Unterschrift! Als man es erkannte, war es zu spät! Da half auch alles Toben nicht mehr. Ob das aus Versehen passiert ist oder mit Absicht bewusst so unterzeichnet wurde, ist nicht belegt. So oder so. Dumm gelaufen! Jedenfalls für die deutschen Bundesstaaten mit seinen Angehörigen. 

      Wer den Friedensvertrag zum 1.WK will, erkennt damit den Versailler Vertrag mit allen damit verbundenen negativen Konsequenzen an. Man muss sich an der historischen Schnittstelle entscheiden zwischen den beiden Rechtskreisen: Kaiserreich  oder Weimarer Republik. Wer Kaiserreich will, kann nicht den Versailler Vertrag aus der Weimarer Republik mit ins Boot nehmen wollen.

      Die vielen einzelnen Richtungen in ihrem Lauf, halten wohl mal wieder weder Ochs noch Esel (von Honecker) auf. Solange jede Richtung denkt, dass sie allein im Besitz der richtigen Lösung ist, ohne sich evtl. umorientieren zu können oder zu wollen, bekommen wir, was wir eigentlich nicht verdienen. Die endgültige Abschaffung der deutschen Völker!

  5. Wenn man diese Antwort überfliegt ist sie wenig aussagekräftig. Im Netz, über Telefon oder weitere Kommunikationsmittel ist es leichtsinnig geworden auf Kampagnen wie oben zu antworten.

     

    Ich warne eindringlich (!) die Beobachtung IST BEREITS DA !  Wenn ich darüber spreche (ich gebe wichtige Dinge nur noch von Mund zu Ohr weiter!) ernte ich ungläubiges Kopfschütteln. Waren es früher gewisse Schlüsselworte so macht man vor Bilderkennung und Verknüpfung von Gesichtern und noch viel mehr nicht Halt. ALLE Daten gehen über beispielsweise den Frankfurter Datenknoten direkt in ein Technologiezentrum in Amerika (mehrere Fußballfelder groß in der Fläche und wer weiß WIE TIEF in den Boden hinein voll mit Rechnerleistung und Speicherplatz) und werden dort ausgewertet !

    Die Videoüberwachung wird insofern verfeinert, als man Programme entwickelt, die Beobachtungen auswerten. Gruppenbildungen in der Öffentlichkeit werden analysiert, Gestik ebenso wie längeres Verweilen an einem Ort ( Gesichtserkennung bedenken!). Auch hier die Verknüpfung von und mit anderen Gesichtern.

    Handyortung dazu und schon hat man Bewegungsprofile. Tankkarten, Paybackquatsch und weiteres mehr runden alles ab.

    Glaubt ja nicht, daß wir hier auf dieser Seite in einem geschützten Ort schreiben- Bitte um Verzeihung an den Betreiber- die IP Adressen der Nutzer sind ohne sein dazutun sicher schon gesondert abgelegt. Wer denkt, sich im dunklen Netz unerkannt herumtreiben zu können mag weiterträumen ! Auch dort ist schlußendlich alles bei Bedarf auch nachträglich recherchierbar !

    Jetzt zum Beitrag:

    Ich spreche ausdrücklich von Naturgesetzen der Physik und der Biologie 😉

     

    Druck erzeugt Gegendruck. Gewalt die gegen mich / Familie angewendet wird/ würde, beantworte ich wie es die Physik lehrt. Eine Mistgabel ist zu sperrig …

     

    Parasiten die einen Körper befallen laugen ihn aus, zerstören ihn aber nicht. Bei Viren ist es etwas anders. Da wird der Tod des Wirtes in Kauf genommen um dann in Massen weitere potentielle Wirte anzufallen. In beiden Fällen setzt man Gegenmaßnahmen ein um den Körper zu reinigen. Hierbei ist das beste Mittel die schärfste einzusetzende Waffe gegen den Befall.

    Das Medikament hier heißt Einigkeit in Verbindung mit Entschlußkraft …

     

     

    Wie gesagt, ich habe nur über Physik und Biologie gesprochen …

     

  6. Ist es nicht komisch? Es gibt nichts im Netz über irgendwelche Beerdigungen der Opfer, oder Aussagen von wütenden Familienangehörigen. In Zeiten des Internets und Handy`s ist das mehr als merkwürdig, oder?

    • https://www.youtube.com/watch?v=LV8lFLC9Mds

      Wäre Europa auf demokratischer Basis aufgebaut worden, die jedem Staat seine kulturelle Identität bewahrt hätte, sehe es heute anders, besser, aus. Aber allein der EURO, der uns Deutschen mit einer Lüge aufgetischt wurde, wie: " Der Euro wird so hart und stabil, wie die D-Mark" Und, der uns letztendlich einen Kaufkraftverlust bescherte, wie ihn die Nachgeborenen, des Krieges, vorher nie erlebt hatten. Aus einem Einkommen von 3000.- DM, mit den entsprechenden starken Währungs- und Kaufvorteilen, in ganz Europa, wurden 1500.- EURO. Die Preise, wurden aber, im Gegensatz zu anderen EURO- Staaten nicht für ein Jahr eingefroren, sondern Monate vor der EURO- Einführung, massiv erhöht, und dann 1:1 umgezeichnet. Aus 1,50 D-Mark, wurde 1,50 EURO. Und, nachdem Unternehmen, Versicherungen, Vermieter und Kommunen merkten, das sie mit dem EURO auch nicht zurecht kamen, begannen deren Preise im Schweinsgalopp zu steigen. Mit dem Einfall der Hedgefonds, dem Wegfall moralischer und gesetzlicher Bankenregeln, unter Rot-Grün, vorher, in Deutschland, unbekannter Spekulationsmöglichkeiten, und der daraus resultierenden Verschuldung, einiger Banken, die wiederum wir, die Steuerzahler "retten" mussten, den dilletantischen Steuersenkungen, bei Unternehmenssteuern, die auch auf Jahre rückwirkend beansprucht werden durften, die dazu führten, das auch die Gewerbesteuern zurück entrichtet werden mussten, was zu jahrelangen Einnahmeausfällen von Städten und Gemeinden führte, sichtbare Einnahmeverluste, leider werden die Ursachen, dieser, in den Medien nie genannt. Solche Dinge geschehen in einem Land, das bis Anfang der 1990er Jahre wohlsortiert und organisiert war.

      • Hallo Oblong,

        hier muss wohl ein kleiner Fehler vorliegen. Die damalige BRD war bereits zum Zeitpunkt der " Wiedervereinigung " pleite. Der neue Markt von gut 16 Millionen Menschen hatte diesem Konstrukt vorläufig den Arsch gerettet. Oder meinen Sie, 2,2 Billionen Euro explizite und 6, 2 Billionen Euro implizite Staatsschulden bauen sich so einfach über Nacht auf ? Diese ganze Party kann niemals mehr zurückgezahlt, geschweige denn schuldenmäßig bedient werden. Dieses ganze Verwaltungskonstrukt ist so an die Wand gefahren worden, wie sich die Schlafschafe gar nicht in ihren kühnsten Träumen vorstellen können. Also, immer schön Riestern und heute feiern. Unglaublich, diese seelenlosen Zombies im Vereinigten Wirtschaftsgebiet. 

        • Hallo Andreas,

          "Diese ganze party kann niemals mehr zurückgezahlt, geschweige denn schuldenmäßig bedient werden."

          Das braucht es doch auch gar nicht? Das ist doch nur interessant, solange die party läuft? Solange wir an der Party teilnehmen, zahlen wir. Dann kommt es darauf an. Wenn es eine neue party gibt, blechen wir weiter. Wenn wir es schaffen, die party entgültig zu beenden, oder, nach unseren Vostellungen zu gestalten, interessieren bisher angeschaffte Schulden oder Vermögen niemand mehr. So einfach ist das! 🙂

          • Dann war auch die Einführung des EURO, in Deutschland, so wie ich es seit Jahren betrachte, für Deutschland, eine Währungsreform.

            • Andreas, einen neuen Markt? Der neue Markt, war zur EURO- Einführung auch der Alte. Da hat sich nichts geändert.

              Nur mit der EU- Erweiterung gegen Osten und der Aufnahme des Baltikums, Polen, Tschechien, Rumänien, Ungarn und Bulgarien kann man von einem neuen Markt sprechen.

              Ob diese größenwahnsinnige Erweiterung aber, allen von Nutzen ist, wage ich zu bezweifeln.

    • War das nicht nach den Überfällen zur Jahreswende, in Köln, ähnlich? Das dauerte doch auch Tage, bis die kriminellen Taten, in der Öffentlichkeit, bekannt wurden.

       

      • Das einzige, was hierzu, zu finden ist, vom Dänischen Fernsehen, wohlgemerkt!

        https://www.berlinjournal.biz/vater-von-terror-opfer-danke-frau-merkel/

        Die Tat, an sich, konnte und wurde ja nicht verheimlicht Ansonsten scheint es wie immer zu sein. Der Mantel des Schweigens wird, nach wie vor, ausgebreitet. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf?  Wenn sonst ein Gartenzwerg gestohlen wird, werden selbst dessen Angehörige noch befragt. Es werden Lichterketten gebildet und ein Staatstrauertag ausgerufen. Je suis Berlin? Fehlanzeige!

        • Das kommt mir auch merkwürdig vor. Im Grunde müssten wir, von Kommentaren und Bildern längst überschwemmt werden. Ob da Druck ausgeübt wird? Oder, die Medien „gebeten“ wurden, hier nicht den „Rechten“ Vorschub zu leisten?

          • Immerhin kam heute in der Tagesschow ein relativ großer Bericht über die Beerdigung des polnischen Fahrers. Die ganze Angelegenheit wird in der Tat sehr steril? gehandhabt, wie wenn es gar nicht stattgefunden hätte? Allein die Tätersuche und jetzt, nach dessen angeblichem Umfeld wird breit thematisiert. Na gut, wir sind ja auch eine Nation von XY und Tatort Fans. Daß den Opfern kein Gesicht und keine Aufmerksamkeit geschenkt wird, wundert mich nicht, unseren Regierenden ist das so was von "peinlich" und kommt deren Plänen überhaupt nicht zupass. Insofern hast Du mit Deiner Einschätzung recht. Ich halte die Angelegenheit für eine false flag, weiß nur noch nicht, wer dahintersteht und zu welchem Zweck? Irgendwer wollte unserer, damit Abgekanzelten, eins auswischen!

          • Ich füge das jetzt mal hier ein.

            "Nee, und dann erwartet er noch Aufnahmen der Verletzten in der Klinik. Was sonst noch?"

            In vergleichenbaren Fällen stürzt sich die Presse doch wie die Aasgeier, auf alles, was in irgendeiner Form beteiligt war? "Blöd sprach zuerst mit den Toten!" Es kam aber praktisch nichts? Es kam aber auch keinerlei Beschwerde, daß die Presse nicht durfte, wie sie immer gerne möchte? Nach meinem Dafürhalten ist das alles sehr ungewöhnlich!

             

            • Freilich, zugegeben. Aber, jede Krankenschwester, Pflegekraft und jeder Arzt, würde, heutzutage, ein Eindringen, auf Station, mit dem Polizeinotruf quittieren. Ich als Patient, würde mir das sofort verbitten. Und diese Patienten, waren teils Schwerverletzt. Standen ohnehin unter besonderer Aufsicht.

              In der Klinik war doch zu hundert Prozent Polizei, zwecks möglicher Vernehmungen und zum Schutz.

              Und, wenn die Presse sich einmal selbst zurück gehalten hat, dann kann sie auch nicht darüber berichten.

              Sie müssen sich an das halten, was ihre Verleger und Chefredakteure mit Merkel verbandelt. Ich denke, sie sollten so wenig Einzelheiten wie möglich bekannt geben. Immerhin, war es ein Terroranschlag. Und da muss man ja, als Journalist, vorher fragen, was man schreiben darf, und was nicht. Und diese unmündige Berichterstattung, kam dann auch heraus.

              Vielleicht wollte Wisnewski deshalb mal auf den Busch klopfen.

      • Das 2. Video sehe ich mir nicht an, weil man sich da erst registrieren muß. Alle Zwangsregistrierungen lehne ich grundsätzlich ab.

            • Diese Zwangsregistrierungen um sich anmelden zu können lehne ich auch entschieden ab und verzichte dann lieber auf die Info.

              • Ist ja komisch, vom Telefon aus komme ich problemlos an das Video.

                Es steht nur 18+ oder so ähnlich da, greift aber nicht. surprise

                • Das Video von Jebsen entstand zwischen Lkw- Anschlag und flüchtendem Pseudotäter.

                  Er bringt es herrlich auf den Punkt, vor allem gegen Ende des Videos, wo er das Ende des "Terroristen", der mit Maske flieht aber Personalien "liegen läßt, richtig voraussagte.

                  https://youtu.be/PYAxRcon98E

                   

      • Bei dem zweiten Video, ist der LKW zwischen den Ständen, durch die Gasse, durchgefahren? Beim Kameraschwenk, und auch sonst, die Hütten stehen ja alle. Es liegt auch sehr wenig herum? Der soll doch eine Schneise der Verwüstung hinterlassen haben?

        • Ich habe schon mal ein Video gesehen, wo es heißt, das da viel Blut ist. Aber "das Blut" sah eher danach aus, als wenn es da einen Stand mit Glühwein getroffen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.