Wir schaffen das!

pixabay./. geralt – CC0-Lizenz

von Gerhard Breunig (juwelen-magazin)

Es gab einmal ein Land, das man das Land der Dichter und Denker nannte.

Die Dichter und Denker entwickelten das Land weiter und ermöglichten  mit ihrem Wissen, dass sich in den nachfolgenden Generationen begnadete Ingenieure und Techniker entwickeln konnten. Hervorragende Handwerker und Facharbeiter setzten das um, was diese Erfinder und Tüftler erdachten. Der technische Fortschritt kam maßgeblich aus Deutschland. Die Sprache in diesem Land war so präzise und genau in ihrer Beschreibung, dass sie sich schnell zur Sprache der Wissenschaft aufschwingen konnte.

All dies ist jetzt Geschichte. Unsere Geschichte.

Was wir heute erleben, hat nichts mehr mit dem Land der Dichter und Denker von früher zu tun. Unsere Ingenieure und Techniker scheitern an einem Wald aus Vorschriften und Verordnungen, die jeden Fortschritt bremsen. Unsere Handwerker und Facharbeiter sind in ein Hamsterrad gesperrt und werden darin zu Tode gehetzt, nur um immer mehr echte Werte aus ihnen herauszupressen.

Bürokraten und Beamte haben die Herrschaft übernommen. Wissen ist längst nicht mehr Macht. Das mittelmäßige Mittelmaß hat die entscheidenden Hebel im Land längst übernommen.

Die Gehirnwäsche, die uns nach dem zweiten Teil des großen, immer noch andauernden Krieges zuteil wurde, war erfolgreich. Die jungen Generationen wurden beeinflusst vom immer wieder vermittelten falschen Wissen. Die größte Bücherverbrennung aller Zeiten fand im „Nachkriegsdeutschland“ statt. Manipulation und Indoktrination sorgten dafür, dass sich eine falsche Moral in diesem Land breit machen konnte.

Was uns als Television verkauft wird, bedeutet eigentlich „tell us a vision.“ Ich kenne kein Wohnzimmer, in dem diese Apparatur für tägliche Gehirnwäsche nicht zu finden ist. Wir zahlen sogar noch für die ständig  vermittelte falsche Vision, die unseren Geist vom echten Denken ablenkt.

Das Abtrainieren der Empathie und des Familiensinns sorgen letztendlich dafür, dass wir immer mehr „vereinzeln“. Was auf Neudeutsch „single“ heißt, prägt den Zustand dieses Landes und schlägt sich auch in den Geburtenraten nieder. Durch die nicht hinterfragte Aneignung demagogischer Lehren, mutieren die Deutschen immer mehr zu einem Häufchen degenerierten Elends.

Wir fühlen uns schuldig. Durch diese kollektive Schuld konnte man uns umformen.

Umformen zu Duckmäusern, obrigkeitshörigen Ja-Sagern und Denunzianten. Diese Schuld ist auch verantwortlich für das derzeit vorherrschende Gutmenschentum. Diese wiederum ist die Ursache für den Klimarettungswahn, für die Fähnchen schwingenden Bahnhofs-Klatscher und für unzählige weitere gesellschaftliche Fehlentwicklungen in diesem Land. Sie ist der Aufhänger für die von unseren Besiegern geplante und aktuell deutlich sichtbare durchgeführte Politik der Rassenvermischung. Wir werden schlicht weg gezüchtet. Und über Jeden, der so etwas offen ausspricht, schwenken wir selbst fast reflexartig die Nazi-Keule.

Aus ehemals guten Menschen wurden wir so über die Jahre immer häufiger zu ekelhaften Gutmenschen gemacht, die glauben, alles besser zu wissen und dabei eigentlich rein gar nichts verstehen.

Sieger schreiben die Geschichte und wir haben es zugelassen, dass diese selbst ernannten Sieger des großen Krieges unsere Geschichte verfälschen bis zur Unkenntlichkeit.

Wir lassen es zu, dass man uns an 12 Jahren unserer mehr als tausendjährigen Geschichte festnagelt. Und selbst über diese 12 Jahre werden mehr Lügen als Wahrheiten verbreitet.

Eine bis in alle Ewigkeit vererbbare Schuld für ein ganzes Volk gibt es nicht. Auch wenn man uns das ständig einredet.

Genauso wenig, wie wir an der derzeitigen Völkerwanderung eine Schuld tragen. Sind wir wirklich für diese Menschen verantwortlich, die in bisher ungekannten Massen zu uns strömen? Es ist doch nicht unsere Aufgabe, diese Menschen bei uns zu integrieren. In keinem Land der Welt ist das so. Wer kommt, der muss sich anpassen – basta.

Politiker die „Integrationsbemühungen“ fordern, handeln nicht in unserem Interesse sondern tun das zum Vorteil fremder Mächte. Sie tragen zur Plünderung und Zerstörung unserer mühsam geschaffenen Werte bei, vernichten unsere gewachsene Kultur und gefährden damit unsere Existenz. Wenn Frau Merkel dem Staate Israel ein Existenzrecht garantiert, sollte sie dies öffentlich auch für uns Deutsche einfordern. Ich habe aus ihrem Munde jedoch bisher noch nie auch nur einen entsprechenden Satz gehört.

Stattdessen lassen wir es bis heute zu, dass man uns entrechtet und erniedrigt.

Dabei bemerken wir in unserer vermeintlichen Glückseligkeit nicht einmal, dass man uns seit über 100 Jahren permanent verarscht. Als Personal „deutsch“ genießen wir den Status von Staatenlosen. Die Deutschen sind seit dem letzten Krieg verschollen, nicht mehr auffindbar und es gibt auch Niemanden, der nach ihnen sucht. Man hat uns zu Systemsklaven degradiert. Wir sind rechtlos, heimatlos und machtlos. Wir sind bis heute die Nazis und tragen unseren „Personalausweis“, der diesen Status offiziell belegt, wie eine Monstranz vor uns her. Wir sind rechtloses Personal für die „Verwaltung der Vereinigten Wirtschaftsgebiete“ – genauer einer Nichtregierungsorganisation in Deutschland – wie es Sigmar Gabriel 2010 einmal formulierte.

Wir schauen zu, wie der dritte Teil des großen Krieges vor unseren Augen vorbereitet wird und ausgerechnet unsere angeblich „gewählten Repräsentanten“ fördern diese perverse Entwicklung nach Kräften. Ob der dritte Akt der großen Vernichtungsaktion wirklich stattfinden wird, liegt in unseren Händen. Die Frage für mich ist, ob wir zulassen wollen, dass wir Deutsche schon wieder vor der gesamten Welt für einen von langer Hand geplanten großen Waffengang den Kopf hinhalten müssen. Wollen wir uns ein weiteres Mal zum dummen Schuldaugust degradieren lassen, den man danach für weitere 100 Jahre nach Gutdünken plündern und erniedrigen kann.

Es liegt nur an uns, ob wir weiterhin willig den Nazi für die ganze Welt geben wollen oder ob wir endlich aufwachen und uns zuerst um unsere eigenen Interessen kümmern.

Es liegt an uns, dass die Welt endlich wieder zu dem Frieden findet, den wir auch nach 102 Jahren Weltkrieg immer noch nicht haben. Waffenstillstand ist nicht Frieden. Deutschland ist immer noch Feindstaat und damit die eigentliche Grundlage der „Vereinten Nationen“. Es liegt nur an uns, der Welt endlich, nach über 70 Jahren des Waffenstillstands den Frieden zu erklären.  Unsere von fremden Mächten gesteuerten Politiker werden das niemals tun. Genscher hat 1990 garantiert, dass die BRD keinen Friedensvertrag anstreben wird. Warum wohl?

Der Feindstaat Deutschland ist das Alibi der USA, das sämtliche Kriege seit 1945 ohne Kriegserklärung ermöglichte. Die Welt wird erst zur Ruhe kommen, wenn wir es schaffen, unseren Frieden mit allen ehemaligen Kriegsgegnern zu machen. Das immer noch herrschende Kriegsrecht ist auch die wichtigste Legitimation für den großen Papiergeldbetrug. Wir könnten soviel Gutes für diese Welt tun, wenn wir denn endlich aufwachen würden. Aufwachen aus dem Nebel, den man uns seit über 70 Jahren ins Hirn geblasen hat.

Wenn wir das wirklich alle wollen, bin ich mir absolut sicher:

Wir schaffen das.

Wir schaffen das!
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Kommentare

Wir schaffen das! — 20 Kommentare

  1. WIR SCHAFFEN DAS NICHT!

    Der Deal mit Renzi hunderte Afrikaner abzunehmen, wie man uns weiß machen will, entpuppt sich als Desinformation.

    Es geht darum hunderte Afrikaner JEDEN MONAT ab September abzunehmen. Solche dinge erfährt man erst aus der ausländischen Presse.

  2. ALLES ist offen zu legen,
    die

    https://www.gemeingut.org/civi-public?page=CiviCRM&q=civicrm/mailing/view&reset=1&id=363&snippet=1

    Die Verantwortlichen müssen aus den Ämtern entfernt werden
    (da kann jeder direkt in seinem Dorf beginnen)
    und wir müssen aufhören Steuern zu zahlen,
    bzw. zu JEDER Steuer die bezahlt wird
    gleich einen Anhang dazutun,
    der die Steuereintreiber persönlich haftbar macht,
    wenn diese Steuer
    a) ungerechtfertigterweise eingezogen wird
    b) wenn auch nur 1 Cent davon außer Landes geschafft wird
    c) wenn dieses Geld verschwendet wird, später nicht mehr nachweisbar ist, …
    d) wenn das Geld in Sinnfreie und Umweltschädigende Subventionen, … fließt
    e) wenn es in Kriegshetze investiert wird, für Waffenlieferungen ins Ausland, …
    f) etc. etc.
    eine unendliche Liste

  3. „Der Wille zur Macht“ sollte Nietzsches Hauptwerk werden, das er aber nicht vollenden konnte, weil ihm das nötige Basiswissen fehlte. Dennoch kam er in seinen Überlegungen weiter als alle anderen Philosophen bis in die Gegenwart, die in „philosophischen Quartetten“ ihre hoffnungslose geistige Verwirrtheit zur Schau stellen, bis auch das Publikum jede Hoffnung verliert – während das Basiswissen, das Nietzsche noch fehlte, heute längst zur Verfügung steht. In einer Welt, die ihre naiven Denkschablonen von „gut“ und „böse“ noch immer nicht überwunden hat, können die „modernen“ Philosophen jedoch nur „des Volkes Aberglauben – und nicht der Wahrheit – dienen“, wenn das abergläubische Volk die Dummschwätzer für die „berühmten Weisen“ halten soll.

    Parallel zur Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz, die heute sowohl innerhalb der Nationalstaaten als auch zwischen den Staaten ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht hat, hat auch der Aberglaube ein kaum noch zu überbietendes Ausmaß angenommen. Was der „Normalbürger“ im einstigen Land der Dichter und Denker für die „soziale Marktwirtschaft“ hält, ist nicht die Soziale Marktwirtschaft, die prinzipbedingt und unabhängig vom Stand der Technologie für natürliche Vollbeschäftigung und absolute soziale Gerechtigkeit sorgt,…

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/08/personliche-freiheit-und-sozialordnung.html

    …sondern eine kapitalistisch pervertierte Marktwirtschaft mit angehängtem „Sozialstaat“, entstanden aus der „katholischen Soziallehre“. Alle bisherigen Versuche, die Natürliche Wirtschaftsordnung (echte Soziale Marktwirtschaft) zu verwirklichen, wurden von der Religion im Keim erstickt – wobei dieses Unwesen niemals aus bewusstem Handeln besteht.

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/11/der-wille-zur-macht.html

  4. Guten Tag Herr Gerhard Breunig.
    Machen Sie sich keine grossen Sorgen, Sie haben die Lage schon richtig beschrieben! Danke dafür.

  5. Leute die einem Diktator huldigen sollen nicht aufgehalten werden. Schon der Gedanke, die türkische Demokratie sollte verteidigt werden, zeigt wessen Gedankengut sich dort gefestigt hat. Ticket kaufen und Erdogan nachlaufen, aber nicht auf unseren Straßen und Plätzen. Fahnenschwingende „Eroberer“: wir haben Deutschland und Österreich aufgebaut, sagt eigentlich alles aus über diese in Europa nicht Angekommenen. Tausende von Erdogan Spitzeln sind darunter, man spricht von bis zu 6000 in Europa und die Frage sei erlaubt, treiben die türkischen Vereine die Europäer vor sich her. Frech und dreist präsentiert sich die Jugend der dritten Generation und wir dürfen hoffen, dass sie in Zukunft die Türkei aufbauen werden, die hätte es bitter nötig.

  6. Über unsere Politiker kann man nicht viel sagen …
    Aber ein Absatz … ein Absatz trifft genau zu…

    Ich bin die Strafe Gottes.
    Denn wäret Ihr ohne so große Sünden,
    hätte Gott mich nicht als Strafe über Euch geschickt…
    Dschinghis Khan (Jahr unbekannt – schon auf europäischem Boden stehend)

    Nur weiß ich jetzt nicht wer schlimmer von denen allen und Dschingis Khan ist … :O

  7. Pingback: Wie man uns nach 1974 abschaffte, weil die USA nicht mit Helmut Schmidt konnte | HeinTirol's Blog

  8. Der Artikel hat eigentlich wenig mit NAZI zu tun, selbst wenn der Begriff häufig auftaucht. Es geht um die Knebelung der Deutschen zur Freude vieler….
    Ein guter Artikel!

  9. Was soll das? Hört endlich mit diesem Nazi-Scheixx auf. Ich glaube kaum, dass die deutsche Bevölkerung willig den Nazi für die ganze Welt geben will. Ich für meinen Teil habe mit dem ganzen Mist null am Hut. Die Einzigen, die sich so benehmen, sind die, die uns überall nötigen. Und ich fühle mich auch in keinster Weise schuldig für Dinge, die frühere Verbrecher behangen haben. Und nur, weil ich einen Ausweis habe, bin ich noch lange kein Nazi. Nein, ich bin ein Mensch, der in D geboren wurde und Zeit seines Lebens von den regierenden Verbrecherbanden belogen und betrogen wurde. Und ich brauche auch niemanden den Frieden erklären, denn ich habe mit niemandem Krieg. Und ich fühle mich nur von einem Land der Erde bedroht und das ist Amerika incl. ihrer deutschen Verwaltungsregierung. Die ganze Welt weiß dank Internet, dass die deutsche Bevölkerung keine Nazis mehr sind und dass wir in Frieden mit allen Nachbarn leben wollen. Krieg und Bedrohungen zetteln die Psychophaten an und nicht die Menschen. Ja richtig, für mich sind das keine Menschen. Das deutsche Volk will keinen Krieg, sondern endlich Frieden auf Erden! NAZI ist ein Begriff, ein Schimpfwort zur Einschüchterung und Erniedrigung, aber noch lange nicht mein Familienname! MIR REICHTS!!!

    • Ich erlaube mir Ihnen zu empfehlen etwas klarer der Realität in die Fratze zu starren: Ja, wir Deutschen werden WELTWEIT als „Nazis“ beschimpft – meistens ohne unsere Kenntnis -; Sie wissen nicht wie die Antideutsche Hetze weltweit weiterbetrieben wird, unaufhaltbar und immer wilder. Diese satanisch-zionistische weltweite Völkerverhetzung ist längst zu einer RELIGION mutiert.
      Diese Erkenntnis MUSS als Grundlage unseres KAMPFES, jawohl „KAMPFES“ sein, nicht nur ein totaler Krieg sondern ein heiliger und EWIGER GEISTIGER KRIEG gegen das „EX ORIENTE UMBRA“. (Tragischerweise, sieht unsere derzeitige Lage garnicht gut aus, wie in dem obigen Beitrag beschrieben).

      • Sie brauchen mir nichts zu empfehlen, ich kenne die Realität. Ich habe schon viele Länder bereist und bin niemals als Nazi benannt worden. Im Gegenteil, die Menschen waren alle freundlich und zugänglich. Wer uns in der Welt als Nazi beschimpft, kann nur unsere Regierung meinen. Oder es sind noch immer die ewig Gestrigen und die Leute, die vergessen haben ihr Hirn einzuschalten, bevor sie den Mund aufmachen.

        • Moin Angsthase, nicht nur Dir platzt der Kragen langsam, nein, mir auch und mit mir noch hunderttausenden auch, aber die sind schon so verängstigt, dass die sich schon umschauen, wenn sie nur Luft holen wollen.
          Wir dürfen uns nicht verzetteln, sondern picken wir eine Sache heraus und da stecken wir unsere ganze Energie rein, dann kann man auch etwas erreichen. Mein ganzer Kampf geht gegen den BS/ex GEZ. Das macht sogar richtig Spaß, eine so innige Brieffreundschaft hatte ich nicht mal in jungen Jahren. Dazu eine kleine Anmerkung, die IM „Erika“ und der Bundesgauckler zahlen auch keinen Rundfunk-Beitrag, also sind wir rund 4 Millionen Verweigerer doch in „allerbester“ Gesellschaft, so ganz nach dem Motto „alle Menschen sind gleich“! Oh je, jetzt wird mir schon wieder schlecht.

            • Entgegen der irrigen Annahmen, daß ( sogenannte ) Beamte jede Menge Vorteile haben und gewisse Dinge nicht bezahlen, gibt es diese nicht :
              Sie zahlen wie wir alle
              – Steuern
              – GEZ
              – Müll
              – Wasser
              – Strom
              – Telefon usw.
              Und nein…. wir liegen auch nicht in auf dem Schreibtisch und schlafen oder sitzen in der Ecke und süffeln Kaffee

              • Ich glaube, da gibt es auch noch Unterschiede. Denn jeder „Beamte“ bekommt ja auch nicht über 5000€ Mtl für Spesen, Fahrtkosten usw…. Weil „Beamter“ ist ja nicht REGIERUNGSANGESTELLTER!!!!!

                Und ganz ehrlich, wenn jemand zu mir „NAZI“ sagt, dann grinse ich nur. Wenn das so ein „NEUDEUTSCHER“ zu mir sagt,bin ich stolz darauf. Sie Wissen es nicht besser…
                Denn Deutsche für diesen schlag von Menschen, alle Nazi`s. Sie kennen den Unterschied nicht.

                • Sorry, ich kenne keine “ Beamten “ , die 5000€ Spesen kriegen. Ich kenne nur die, die ausgediente private Sachen mitbringen, damit sie dienstlich arbeiten können.
                  Wenn mich Jemand Nazi nennt, zeigt es nur daß ich Recht habe ( den Typen gehen die Argumente aus ) und bedanke ich mich für das Kompliment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.