Wolfgang Eggert – Fünf Formen des Terrorismus

Staatlicher Mißbrauch und deren Nutznießer

Wolfgang Eggert im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. – „Terrorismus ist fast immer Staats-gemacht“

Zu diesen Fragen spricht Michael Friedrich Vogt mit Wolfgang Eggert in seinem Münchner Hauptquartier. Der politische Profiler und Forensiker vertritt die Auffassung: Terrorismus gehört grundsätzlich, immer hinterfragt. Fast jede gewalt-extremistische Gruppe der Vergangenheit oder Gegenwart wurde von in- und ausländischen Geheimdiensten unterwandert. Fast alle Untergrundkämpfer – Bombenleger wie Axt-Aktivisten – spielen deshalb, zum Teil ohne das selbst zu wissen, in letzter Konsequenz „das Spiel von Staaten“.

Das Gespräch erklärt die fünf maßgeblichen Erscheinungsformen, in die Eggert den Terrorismus unterscheidet, an Hand von Fallbeispielen:

„originärer“ Terrorismus, der ohne Fernsteuerung durch echte aufständische Individualisten ausgeführt wird (Stichwort UNA-Bomber).
„infiltrierter“ Terrorismus, in dem Geheimdienste Gruppen unterwandern und aussteuern. (Stichworte Sprachenschule Hyperion, Rote Brigaden, RAF, IRA, Mord an Olof Palme).
„scheinrealer“ Terrorismus, der als lediglich „angenommene Tatsache“ Polizeiübungen füttert, hinterher durch die Medienberichterstattung aber als echt wahrgenommen wird. (Stichworte GETEX/Düsseldorfer Hauptbahnhof; als von auswärtigen Geheimdiensten „mitgenommene/übersteuerte Fälle 9/11 und 7/7)
„virtueller“ Terrorismus, bei dem die Story von vorn bis hinten „fake“ ist, lediglich in die – mediale – Welt gesetzt, um von anderen politischen Ereignissen abzulenken (Stichwort Landru, Darknetmörder Marcel H.).
Cyber-& Infoterrorismus, durchgeführt von freien Hacktvisten, Überläufern und Geheimdiensten (Stichwort Julian Assange/Wikileaks, Snowden)
Den Abschluß des Gesprächs bildet das Thema Migrations/waffe, sowie der – inzwischen abgewürgte – nationalrevolutionäre Start der Regierung Trump unter Steve Bannon.

Wolfgang Eggert – Fünf Formen des Terrorismus
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. 16.05.2017

    Wolfgang Eggert bringt eine konsistente These zu unserer merkwürdigen aber einheitlich orchestrierten Politik, die uns permanent und zäh aufgezwungen wird.  Da offensichtlich eine mächige Geldlobby hinter den fanatischen IS-Selbstmordattentätern steckt, warum nicht auch hinter fanatischen chassidischen Juden?

    https://archive.org/details/IsraelsGeheimvatikanTeilI

    https://www.pdf-archive.com/2016/05/25/israels-geheimvatikan-2-wolfgang-eggert/israels-geheimvatikan-2-wolfgang-eggert.pdf

    https://www.pdf-archive.com/2014/06/04/eggert-israels-geheimvatikan-iii/eggert-israels-geheimvatikan-iii.pdf

    Wir sollten Herrn Eggert dankbar sein, daß er uns kostenlos seine Recherchen zur Verfügung stellt, die bei ZVAB kaum zu bezahlen sind:

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?tn=%22Im+Namen+Gottes+Israels%22&an=Wolfgang+Eggert&cm_sp=exo-title-srp

  2. Und die sechste Form: political correctness!

    Kommt ganz unscheinbar daher, ohne offensichtliches Blutvergießen und ohne Getöse; und ist deshalb um so wirkungsvoller. Und das Hinterhältige daran, eine Schrotflinte ist ein Scheißdreck dagegen. Von ihr ist jeder betroffen; bis in die kleinsten Alltäglichkeiten …

  3. 14.05.2017

    Wolfgang Eggert ist wieder sehr interessant

    https://www.youtube.com/watch?v=Ra7S46YSWfg

    Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914, an dem wir noch bis heute herumrätseln, und wobei der Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau ermordert wurden, wird vielfach den Freimaurern angelastet, zu denen auch Tito gehört haben soll.  Man vgl. auch:

    http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7551

    "Das Buch von Danilo Gregoric, “So endete Jugoslawien”, 1943, besteht fast nur aus Diskussionen über die internationale Politik der Freimaurer und ihre Abhängigkeit vom Großorient in Paris, der nach wie vor die französische Politik fest in seinen Händen halten dürfte."  Vgl.auch:

    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Gregoric_Danilo_1943.pdf

    und

    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Freimaurer_FAZ_19910927.pdf

    Es ist nicht auszuschließen, daß Frau Merkel ein gemeinsames Geschöpf der CIA und des KGB  (heute FSB) ist, wobei ersterer bei uns auch die Massenmedien und den Rundfunk besoldet.  Die heutigen Wahlen in Nord-Rheinwestfalen lassen deswegen keine große Änderungen erwarten, wobei zur Not auch auf Wahlfälschungen zugegriffen werden wird.  Warum sollten die in zahlreichen Themata  tätigen Verbrecher gerade Wahlergebnisse nicht antasten?

     

    • 14.05.2017

      Warum war der vorliegende Kommentar von heute vormittag heute nachmittag gelöscht, obwohl er schon rechts in der Kommentarleiste stand?

      Ich halte tatsächlich Frau Merkel für eine Doppelagentin;  Denn wiewohl ich die Russen lieber höre als die Amis, fällt mir doch auf, daß die Russen sie immer mit Samthandschuhen anfassen, im Unterschiede zu Hillary Clinton oder Macron.  Außerdem ficht Merkel für die Russen – sehr zu unserem Vorteil – den Bau der zweiten Gasröhre durch die Ostsee durch, sehr zum Leidwesen der Angelsachsen und der EU.

      Und daß Frau Merkel eine Agentin ist, steht außer Zweifel.  Und sehr viele Agenten waren auch Doppelagenten, so der Pope Georgi Apollonowitsch Gapon, Kim Philby, Alexander Walterowitsch Litwinenko usw.

  4. Leider veraltetes Video, denn Bannon wurde als Berater geschaßt und DT ist mittlerweile zum Diktator mutiert resp. umgedreht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*