Wundermittel NATRON

Natron ist ein eminent wichtiges Medikament, das in keiner Notaufnahme und auf keiner Intensivstation fehlen darf. Natriumhydrogencarbonat (auch bekannt als Natriumbicarbonat oder Natron) ist eine kristalline Feststoffverbindung von weißer Farbe, leicht löslich in Wasser, mit einem leicht alkalischen Geschmack ähnlich dem Natriumcarbonat, mit der Summenformel NaHCO3.
(Bei pfiffimed gefunden/Auszüge hier)

Natron zählt sicherlich zu den nützlichsten Substanzen der Erde. Kein Wunder also, daß pharmazeutische Unternehmen es nicht gerne sehen, wenn Ärzte oder irgendjemand sonst darüber Bescheid weiß.

Natriumbicarbonat ist ein wichtiges und dabei absolut sicheres Medikament, das bei der Behandlung von Krebs, Nierenerkrankungen oder anderen gesundheitlichen Störungen Außergewöhnliches zu leisten vermag. Niemand kann sich als umfassend gebildeter Mediziner bezeichnen, wenn er sich nicht mit den neuesten medizinischen Informationen über die wichtige Substanz Natriumhydrogencarbonat vertraut gemacht hat.
Für Natriumhydrogencarbonat werden gelegentlich auch die zwar chemisch falschen, aber – zumindest früher – durchaus geläufigen Bezeichnungen Natriumbicarbonat, Bicarbonat oder Soda verwendet. Soda deshalb, weil dieser Begriff in englischsprachigen Ländern oft abkürzend für „baking soda“, also „Backtriebmittel“ verwendet wird. Im Deutschen jedoch bedeutet Soda eigentlich etwas anderes und genau das kann gelegentlich Verwirrung stiften. Das sog. Waschsoda oder auch Natriumcarbonat (Na2CO3) hat nichts mit einem Backpulver zu tun. Es wird in der Glasindustrie, zur Herstellung von Bleich-, Wasch- und Reinigungsmitteln, in der Textil- und Lederindustrie sowie in vielen anderen Industriezweigen eingesetzt. Hier aber geht es ausschließlich um reines Natriumhydrogencarbonat bzw. Natron.

Natron gegen Übersäuerung

Natriumhydrogencarbonat – nachfolgend nur der Einfachheit halber Natron genannt – wurde um 1840 entdeckt, erst nur in Bäckereien, dann aber bereits im frühen 20. Jahrhundert auch in Privathaushalten häufig für Kuchen und Brot verwendet.
Bald beobachtete man die reinigenden Eigenschaften des Natrons und seine Fähigkeit, Grippeerkrankungen, Erkältungen, aber auch chronische Erkrankungen schnell zum Verschwinden zu bringen, was eine ganz einfache Erklärung hat: Natron hat einen hohen pH-Wert, ist also basisch.
Menschen, die unter einer schlechten Gesundheit leiden und zu Erkrankungen aller Art neigen, sind gewöhnlich übersäuert, das heisst, die pH-Werte ihrer Gewebe sind eher niedrig. Nehmen sie basisches Natron ein, so können die überschüssigen Säuren neutralisiert werden und die Körper-pH-Werte steigen wieder an.

Pharmazeutische Medikamente verdrängten das nebenwirkungsfreie Natron

Mit der Verbreitung pharmazeutischer Produkte und der allgemein akzeptierten Empfehlung, bei jedem Symptömchen am besten sofort einen Arzt zu konsultieren, ging die Selbstverantwortung der Menschen für ihre Gesundheit immer mehr verloren.

Natron in der Krebstherapie

Der Arzt Mark Sircus verabreicht seinen Patienten das Natron oral (in Verbindung mit Ahornsirup) und intravenös. Er empfiehlt ausserdem hohe Magnesium-Dosierungen – in der Regel über die Haut in Form von flüssigem Magnesiumchlorid – als Heilungsunterstützung nicht nur bei Krebs, sondern genauso bei vielen anderen Krankheiten.

Der in Rom lebende Onkologe Dr. Tullio Simoncini dagegen injiziert Natriumhydrogencarbonat direkt in die karzinösen Tumorregionen, um diese regelrecht „auszuwaschen“. => Buch von Dr. Tullio Simoncini

Natron gegen Candida-Infektionen

Dr. Simoncini ist davon überzeugt, daß die pilzbekämpfenden Eigenschaften des Natrons den Grund für seine Heilkraft darstellen. Er beobachtete, daß Krebs besonders dort aufblühen konnte, wo auch der Pilz Candida präsent war. Daher hält er Krebs für die Folge von Candida-Infektionen. Dementsprechend könne die sofortige Beseitigung des Pilzes auch zum Verschwinden des Krebses führen.

Mark Sircus hingegen glaubt, daß die Frage nach den auslösenden Faktoren für Krebs deutlich komplexer sei. Immerhin könnte es auch so sein, daß die Pilzinfektion erst als Folge von Krebs auftauche. Dennoch machte auch er die Erfahrung, daß Candida-Infektionen samt den Krebszellen mit Natron zerstört werden.

Natron weicht Tumore auf

Die faszinierende Geschichte von Bicarbonat und Kohlendioxid steckt voller Überraschungen. Dr. Christopher Hills (der „Spirulina-Mann“) pflegte seinen Studenten immer zu sagen, daß der Himmel das genaue Gegenteil des Lebens auf der Erde sei. Um dorthin zu gelangen, müsse man daher genau das Gegenteil von dem tun, was alle anderen tun. Genauso verhält es sich mit Bicarbonat, Kohlendioxid und Sauerstoff. Wir haben ein falsches Bild von Kohlendioxid und auch von Bicarbonat. Bicarbonat hilft unseren gutartigen Zellen am Leben zu bleiben und versetzt bösartigen, verbrauchten oder kanzerösen Zellen den Todesstoß.
Erst kürzlich entdeckten sogar schulmedizinische Forscher, daß Natron bzw. das darin enthaltene Bicarbonat Krebstumore so weit aufweichen könne, daß man…

Jedes biologische System unterliegt einer sensiblen Steuerung durch den pH-Wert. Man erinnere sich noch an das „Heidelberger Tribunal“, wo der hervorragende Arzt Dr. Berthold Kern vor versammelter Wissenschaftsmacht in den Senkel gestellt wurde, weil er erkannt hatte, daß Bikarbonate der Gesundheit förderlich sind. Da die Wissenschaft das aber nicht zur Kenntniss nehmen wollte, flog er aus dem ehrenwerten Verein raus. Aber seine Erkenntnisse sind nicht zu verdammen, im Gegenteil, er hatte völlig recht. Das chemiemedizinische System lebt von der Krankheit und nicht von der Gesundheit. Noch Fragen?

Alles um das Thema NATRON bei pfiffimed.

Wundermittel NATRON
11 Stimmen, 4.82 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

Kommentare

Wundermittel NATRON — 9 Kommentare

  1. Hallo ich habe einen ( noch) gutartigen Tumor am linken Eierstock, ein Dermoid, der aber bösartig werden könnte. Ich habe panische Angst vor einer Narkose! Angst nicht mehr aufzuwachen. Nun habe ich diesen Tumor schon über drei Jahre und ich bin mit den Nerven am Ende.
    Versuche jetzt Kaiser Natron und Melassa. Hilfe es auch bei so einem Tumor, einem Dermoid?!
    LG,
    Kerstin

    • Kerstin Benecke: „…gutartigen Tumor am linken Eierstock, ein Dermoid… über drei Jahre…“

      Natron is gut, aber schauen Sie hier:

      „…Keimzelltumoren sind Tumoren, die von den Keimbahnen ausgehen, also entweder aus den Hoden oder den Eierstöcken entstehen. Es gibt gutartige und bösartige Keimzelltumoren, jedoch kommen die gutartigen bedeutend häufiger vor. Die gutartigen Keimzelltumoren nennt man Dermoidzysten… Nur 2-3% der Tumoren der Eierstöcke sind bösartig…“
      http://www.eesom.com/frauenheilkunde/geschlechtsorgane/gutartige-tumoren/keimzelltumoren/

      UND!:

      http://neue-medizin.de/html/hodenkarzinom.html
      http://neue-medizin.de/html/sonderprogramme.html
      http://lupocattivoblog.com/2010/05/28/tommy-rasmussen-informiert-zu-die-neue-medizin/

      Mit freundlichen Grüßen,
      Tommy Rasmussen
      tommyrasmussen@arcor.de

      PS:

      „Ungebildete Menschen wissen vieles nicht, aber sie sind selten dumm. Denn wenn sie sich auf ihre Erinnerungen verlassen müssen, ist es wahrscheinlicher, daß sie sich an das erinnern, was wichtig ist. Gebildete Menschen hingegen neigen dazu, sich in ihrer riesigen Bibliothek der aufgezeichneten Informationen zu verlieren.“ – Huston Smith

      • Danke für ihre so schnelle Antwort. Die Links die sie mir mitgeschickt haben, habe ich selber schon alle gelesen. Ich weiß alles über ein Dermoid. Mir geht es darum das ich so panische Angst vor einer Narkose habe. Nun hab ich im Internet viel über Kaiser Natron und Melasse gelesen und das diese Kombination gegen bösartige Tumore helfen kann. Bei mir ist er ja wohl, hoffe ich mal sehr, noch gutartig. Meine Frage wäre, wäre es eine Chance auch einen gutartige Tumor, in meinem Fall ein Dermoid, diesen mit Kaiser Natron und Melasse wegzubekommen. Natürlich zusätzlich mit basischer Ernährung.
        Vielen, vielen lieben Dank für ihre Antwort.
        Ganz liebe Grüße,
        Kerstin Benecke

        • Kerstin beachten Sie auch den obigen link
          zu den Sonderprogrammen der Neuen Medizin,
          da kann die Lösung drin liegen.

          Zu Ihrer großen Angst vor einer Narkose
          könnten ein bis drei Sitzungen der Psychokinesiologie helfen

          http://www.ink.ag/therapeuten-vor-ort/deutschland/

          oder auch mal eine systemische Familienaufstellung,
          denn oft ist die Angst viel schlimmer,
          als der eigentliche Tumor
          und sie kann recht gut aufgelöst werden

          Viel Glück
          und WohlSein

          Maria

        • Kerstin Benecke: „… wäre es eine Chance auch einen gutartige Tumor, in meinem Fall ein Dermoid, diesen mit Kaiser Natron und Melasse wegzubekommen…“

          Wenn Sie tatsächlich schon „alles über ein Dermoid“ wissen – oder genauer: was Sie wissen wollen, habe ich leider keine Antwort. Natron hat aber schon viele Menschen geholfen. Ich kann Ihnen jetzt nur raten auch hier zu lesen:

          http://neue-medizin.de/html/hodenkarzinom.html

          WEIL:

          „Keimzelltumoren sind Tumoren, die von den Keimbahnen ausgehen, also entweder aus den Hoden oder den Eierstöcken entstehen“
          http://www.eesom.com/frauenheilkunde/geschlechtsorgane/gutartige-tumoren/keimzelltumoren/

          Noch was:

          [GEJ.07_090,05] … Wem nicht zu raten ist, dem ist auch niemals zu helfen…
          .
          [HGt.01_022,11] … so Ich wollte ihm geben, was er nicht verlangt und will, so würde er dann nur den Tod durch solchen Austausch des Willens erhalten, da der freie Wille das eigentlichste Leben des Menschen ist.
          http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/
          .
          499. … denn das Denken kommt aus dem Willen, da niemand ohne den Willen denken kann….

          “Himmel und Hölle” – Swedenborg
          http://www.orah.ch/HP2009/20Swedenborg/Buecher.html
          http://www.wlb-stuttgart.de/referate/theologie/swedvotx.html
          .
          [GS.02_111,05] Lebt bei Leibesleben der Leib oder der Geist? Was ist das Prinzip des Lebens? Ist es der Leib oder der Geist? … wären die Lebensprinzipien im Leibe, so wäre der Leib unsterblich.
          .
          [Lg.01_015,24] Durch die Gedanken oder Gedankenwelt wird der mechanische Lebensprozeß beschleunigt, aufgehalten oder gar zerstört: Je nachdem die Gedanken die Nerven anregen, ebenso die Wirkung der Nerven auf die Organe, welchen sie als Leiter dienen. Und so ist sogar Gesundheit, Krankheit oder selbst der Tod zunächst nicht Folge der Störung der Funktionen im menschlichen Körper, sondern der leichte unsichtbare Gedanke, welcher die Nerven vibrieren macht, die Ausscheidungsprozesse oder den Stoffwechsel beschleunigt, dieser ist der eigentliche Urheber entweder eines gesunden oder kranken, der Bildner eines schönen oder häßlichen Körpers, und da die meisten Leidenschaften als Resultate von mit Liebe gehegten Gedanken im Angesicht der Menschen ihre Spuren zurücklassen, so sind auch schöne und häßliche Gesichtsformen der Ausdruck des innern Seelenlebens.
          .
          [Lg.01_015,36] Lernet selbst denken! Lernet logisch denken! Lernet moralisch denken!…
          .
          [Lg.01_015,37] … der Gedanke beglückt oder verdammt euch; dieses ist euer innerer Wert, der nur allein endgültig für jetzt und für immer ist.
          .
          [GEJ 5.196.7] Abraham, Isaak und Jakob schliefen nur in gewissen Ruhe- und Lehnstühlen, kannten keine Ebenlager und erreichten darum bei sonstiger Lebensnüchternheit jeglicher ein sehr hohes Alter bei vollster Seelenkraft; als aber später die Menschen nicht mehr darauf achteten, fiel ihre Lebenszeit mehr als um die Hälfte der Jahre herab.
          http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/
          http://www.j-lorber.de/

          „Erkenne in Dir selbst: „Ich weiß, dass ich nichts weiß!“, denn es ist der einzige Schlüssel, der Dir die Tür zu völlig neuen Erfahrungen zu öffnen vermag und wisse, dass Du alles, was Du bisher „hundertprozentig sicher“ zu wissen geglaubt hast, nur immer und immer wieder wie ein Papagei nachgeplappert hast und zwar so lange, bis Dir Dein bisheriger Glaube, gleichgültig ob es sich dabei um ein materialistisches, religiöses oder esoterisches Geschwätz in Dir handelt, „völlig logisch“ erschienen ist…..Ich lasse jede individuelle Seele in einer hyperrealistisch erscheinenden Traumwelt ihr Dasein fristen, die ein exaktes Spiegelbild der Glaubenssätze und Wertevorstellungen dieser Seele darstellt und damit auch dem eigenen „wirklichen Charakter“ entspricht – Auge um Auge, Zahn um Zahn….Alles Dir in Deiner Welt Erscheinende ist dabei absolut nötig, sonst hätte ich es nicht erschaffen.“
          http://www.holofeeling.de/

          “Durch nichts bezeichnen die Menschen mehr ihren Charakter als durch das, was sie lächerlich finden.” (Goethe)

  2. Vernon Johnston … heilte seinen Prostatakrebs mit Bicarbonat und Melasse. Beides hatte er regelmässig oral eingenommen … Begleitend dazu hatte Vernon Johnston Atemübungen durchgeführt, um seine Sauerstoffaufnahme zu erhöhen. Lesen Sie mehr über die wunderbare Geschichte von Vernon Johnston im Artikel „Mit Natron geheilt von Krebs – ein Erfahrungsbericht“.
    http://phkillscancer.com/
    http://pfiffimed.biz/2015/08/05/vergessenes-wundermittel-natron/

  3. Allen Vorrednern stimme ich zu. Ich verwende Natron, was ich immer vorrätig habe, bei Übersäuerung/Magensäure. Manchmal vergesse ich es – aber wenn ich es dann wieder nehme, geht es immer aufwärts mit Gesundheit und auch mit der Stimmung.

    Schon unsere vorige Generation wusste das. Im Sommer bekamen wir Kinder stets ein Glas Wasser mit 1/2 Teelöffel Natron und 1 Teelöffel Honig zu trinken – anstelle von Limonade. Das war schon erfrischend und sehr weise.

  4. Hallo,

    sehr gut geschrieben. Habe auch schon vor einiger Zeit das Buch von Dr.med.Mark Sircus dazu entdeckt. Seitdem fehlt „Kaisernatron“, das es billigst und rein in jeder Drogerie gibt nie mehr in meinem Haushalt. Auch interessant ist damit Gemüse zu waschen: es kann Pestizide binden.

    Beste Grüße Micha

  5. kann dem obigen Artikel nur beipflichten.
    war 40 jahre selbstständiger Masseur. was da im Bereich Orthopädie, bis heute noch abgeht, ist die reine Körperverletzung. natürliche Heilbehandlungen wurden auf dem altar der Pharmazie geopfert. alle natürlichen Behandlungen, welche dem menschen ohne Chemie geholfen haben, wurden nicht mehr verordnet. heute werden die menschen nur noch krank gemacht und krank gehalten, dass ja alle daran verdienen.
    was auch nicht unterschätzt werden sollte ist der betrug in diesem Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.