Zentralrat der Juden

Kopie zur Information

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Josef Schuster, Präsident Zentralrat der Juden in Deutschland (info@zentralratdjuden.de)

Sehr geehrter Herr Schuster,

jedes Jahr bekommt der Zentralrat der Juden in Deutschland 3 Millionen Euro geschenkt. Der Zentralrat sollte sich dafür erkenntlich zeigen und den atheistischen Deutschen den Gott Israels nahebringen, der Himmel und Erde geschaffen hat.

Außerdem sollte der Zentralrat den Juden in Israel helfen, deren Existenz durch den Islam bedroht ist. Es ist unbegreiflich, daß Sie den Islam unterstützen, indem Sie Politiker bekämpfen, die den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islam verteidigen (siehe hier).

Mohammed ist das Vorbild für jeden Moslem. In Medina hatte Mohammed an einem Tag 600 bis 900 Männer der jüdischen Banu Quraiza enthaupten lassen, die sich der Zwangsislamisierung widersetzten (siehe hier). Heute müssen in Deutschland jüdische Eltern ihre Kinder von der Schule nehmen, weil sie von Moslems schikaniert werden. Jüdische Schüler müssen wegen Moslems ihre Identität verbergen. Der Offenbacher Stadtschulsprecher mußte wegen Moslems sein Amt aufgeben, weil er Jude ist. In bestimmten Stadtteilen können Juden keine Ladengeschäfte eröffnen, weil sie von Moslems angegriffen werden. Offen wird von Moslems auf Straßen judenfeindliche Propaganda ausgerufen wie im NS-Staat.

Völlig unverständlich ist, daß talmudische Juden in Israel und in Deutschland ohne belastbare Begründungen den jüdischen Messias Jesus von Nazareth diffamieren, den wertvollsten Juden, den es je gegeben hat. In Israel stellen die talmudischen Juden eine erhebliche Belastung für den Staat dar, der um seine Fortexistenz ringt (siehe hier). An den Messias der Juden glaubende Juden werden von den talmudischen Juden bekämpft, obwohl die Juden ohne den Messias keine Zukunft hätten.

Die schauerlichen Judenverfolgungen durch die Politkirche sind kein Argument gegen die talmudische Ablehnung des Messias Jesus, weil Jesus die Anwendung von Gewalt seinen Nachfolgern ausdrücklich untersagt hatte. Außerdem hat die Politkirche Christen ebenso verfolgt wie Juden.

Dieses Schreiben kann verbreitet werden. Für eine Stellungnahme, die im Internet (siehe hier) stehen kann, wären sicher viele Israelfreunde dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Zentralrat der Juden
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Kommentare

Zentralrat der Juden — 16 Kommentare

  1. Zitat: "Völlig unverständlich ist, daß talmudische Juden in Israel und in Deutschland ohne belastbare Begründungen den jüdischen Messias Jesus von Nazareth diffamieren, den wertvollsten Juden, den es je gegeben hat."

     

    Auch sollten Sie dem "Jüdischsein" von Jesus nicht eine Bedeutung beimessen, welche sie längst nicht mehr hat.

    "Jesus spricht zu ihr: Frau, glaube mir, es kommt die Stunde, da ihr weder auf diesem Berg noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet. Ihr betet an, was ihr nicht kennt; wir beten an, was wir kennen, denn das Heil ist aus den Juden. Es kommt aber die Stunde und ist jetzt, da die wahren Anbeter den Vater in Geist und Wahrheit anbeten werden; denn auch der Vater sucht solche als seine Anbeter. Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten."

    Johannes 4, 21 – 24

     

    Aber schon Paulus läßt uns wissen:

    "Daher kennen wir von nun an niemand nach dem Fleisch; wenn wir Christus auch nach dem Fleisch gekannt haben, so kennen wir ihn doch jetzt nicht mehr so."

    2. Korinther 5, 16

     

    Und auch die Sonderstellung der Juden ist längt beendet:

    "Denn mit dem Herzen wird geglaubt zur Gerechtigkeit, und mit dem Mund wird bekannt zum Heil. Denn die Schrift sagt: 'Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.' Denn es ist kein Unterschied zwischen Jude und Grieche, denn er ist Herr über alle, und er ist reich für alle, die ihn anrufen; 'denn jeder, der den Namen des Herrn anrufen wird, wird gerettet werden'."

    Römer 10, 10 – 13

     

    Also, lieber Herr Penner, verschonen Sie uns mir Ihren philosemitischen  Suggestionen !!!

    • "Auch sollten Sie dem "Jüdischsein" von Jesus nicht eine Bedeutung beimessen, welche sie längst nicht mehr hat."

      Oder je hatte? Wenn man von "messianischen" Juden absieht, man möge die Thora bemühen, wird ER im allgemeinen nicht als einer der ihren gesehen. Man könnte fast meinen, seine Herkunft sei alles, aber eben nicht jüdisch.

      • Nun, es gibt z.B. einen recht "verborgenen" Hinweis auf den Messias, …
        .
        "Juda, du, dich werden deine Brüder preisen! Deine Hand wird auf dem Nacken deiner Feinde sein. Vor dir werden sich niederbeugen die Söhne deines Vaters. Juda ist ein junger Löwe; vom Raub, mein Sohn, bist du hochgekommen. Er kauert, er lagert sich wie ein Löwe und wie eine Löwin. Wer will ihn aufreizen? Nicht weicht das Zepter von Juda noch der Herrscherstab zwischen seinen Füßen weg, bis dass der Schilo kommt, dem gehört der Gehorsam der Völker. An den Weinstock bindet er sein Eselsfüllen, an die Edelrebe das Junge seiner Eselin; er wäscht im Wein sein Kleid und im Blut der Trauben sein Gewand; die Augen sind dunkel von Wein und weiß die Zähne von Milch."

        1. Mose 49, 8 – 12

         

        Schilo – Bibel-Lexikon Bedeutung des Namens Schílo 

        Quelle: Kleine Namenskonkordanz

        Titel des Messias als „Friedefürst" (1. Mo 49,10, vgl. Jes 9,6). 

        • Entschuldigung, ich habe nur verstanden, daß der Herrscherstab wechseln soll. Vom Stamm Juda zu Ihm. Aber sonst? Was sagt das über eine etwaige Herkunft aus?

          • "Und ich sah in der Rechten dessen, der auf dem Thron saß, ein Buch, innen und auf der Rückseite beschrieben, mit sieben Siegeln versiegelt. Und ich sah einen starken Engel, der mit lauter Stimme ausrief: Wer ist würdig, das Buch zu öffnen und seine Siegel zu brechen?Und niemand in dem Himmel, auch nicht auf der Erde, auch nicht unter der Erde konnte das Buch öffnen noch es anblicken. Und ich weinte sehr, weil niemand für würdig befunden wurde, das Buch zu öffnen noch es anzublicken. Und einer von den Ältesten spricht zu mir: Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe aus dem Stamm Juda, die Wurzel Davids, um das Buch und seine sieben Siegel zu öffnen."

             

            Offenbarung 5, 1 – 5

  2. Zitat: "Der Zentralrat sollte sich dafür erkenntlich zeigen und den atheistischen Deutschen den Gott Israels nahebringen, der Himmel und Erde geschaffen hat."
    .
    Lieber Herr Penner, ich glaube, hier werfen Sie doch Dinge zusammen, welche einfach nicht zusammengehören, der ZdJ ist nach folgender Definition eine POLITISCHE Vertretung und ist somit mitnichten für religiöse oder missionarische Aufgaben zuständig bzw. prädestiniert !!!

    „Der Zentralrat der Juden in Deutschland (ZdJ), die größte Dachorganisation der jüdischen Gemeinden und Landesverbände in Deutschland, ist die politische Vertretung des „jüdischen Volkes“ in der Bundesrepublik Deutschland.

    Für seine politische und geistig-kulturelle Einflußnahme sind die Glaubensgrundsätze der „Holocaust-Religion“ maßgebend. Die Vereinigung ist die Wirkstätte zahlreicher shoaistischer Apologeten und Propheten.“

    Quelle: Metapedia

  3. Der Zentralrat der Juden in Deutschland hetzt schon viele Jahre gegen unser Deutsches Volk .Gemeinsam mit dem Zentralrat der Muslimen (verbunden mit der Moslembruderschaft) bilden sie eine Gemeinschaft um unser Land und Volk zuvernichten .

    Die Mitglieder des Zentralrat der Juden müssen genauso wie die Moslems Deutschland verlassen.

    Die Hetze ist man satt ,wer unbedingt den Islam in Deutschland haben will soll nach Saudi-Arabien oder in ein sonstiges islamisches Land gehen .

    Wir, der grösste Teil der Deutschen wollen den Islam nicht ,deshalb gibt es keine andere Alternative als das sie Unser Land verlassen sollen und müssen .

    Soros ,Rothschild sind Juden ………..wie hängt das zusammen ?

    Die Israelischen Soldaten sind für mich die Besten auf der Welt .

    Der Zentralrat der Juden fällt den Israelis in den Rücken ,in dem sie den Islamanhängern helfen ,wo sie können .In Deutschland können sie es unbehelligt machen ,aber in Israel wohl nicht ?

     

    • in der bibel heist es das diese leute keine juden sind, sie sie die Synagoge Satan`s .
      Es giebt eine kriegserklärung an die deutschen März 1939 , die Zahl von den deutschen ermordeten juden stand schon vor dem krieg fest.

      • Deutschland war bis 1945 das einzige Land im Westen was noch nicht unter der Knute der Juden stand.Daher auch die Kriegserklärung an die 

        Deutschen im März 1933 ,kurz nach Hitlers Machtergreifung.

        Hitler war sich um den Verrat der Juden im 1 WK (Balfour Dekret)

        bewußt.

        Die Zahl 6 Mio wurde schon in den 1920 Jahren in der NJ Times

        veröffentlicht.

        • „Ich werde Deutschland zermalmen“     –   Roosevelt, 1932 (!!!) (vgl. E. Reichenberger „Wider Willkür und Machtrausch“, Graz, 1955, S. 241)
          .
          Also schon vor Hitlers Machtantritt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. Juden, Moslems, Hindus, Buddhisten, Christenheit und all die unzähligen falschen Religionen, die allesamt zu Babylon der Großen (…der "Mutter der Huren, die mit den Königen der Erde Hurerei treiben, und alle Nationen veranlasst hat, von dem Wein der Wut ihrer Hurerei zu trinken"), dem Weltreich der falschen Religion gehören – kann mir mal jemand den Unterschied erklären? – nein, denn es gibt keinen!

    Sie alle zusammen sind „eine Synagoge des Satans“, Anbeter des Gottes dieser Welt, des Teufels, in euch wurde das Blut aller Menschen gefunden, die je auf der Erde hingeschlachtet wurden, und deshalb wird "in einer Stunde euer Gericht kommen", bevor in "Harmagedon, dem Krieg des Großen Tages Gottes, des Allmächtigen", Satans System der Dinge samt der  gottlosen Menschheit in die ewige Vernichtung gehen wird!

    Dann folgt Offenbarung 21 Verse 1-8…"und ich sah einen Neuen Himmel und eine Neue Erde…schreibe, denn diese Worte sind zuverlässig und wahr"!

    Danach muss sich auch niemand mehr derart gottlosen Schwachsinn anhören, den solche Penner hier zusammenSchustern und verbreiten!

     

     

     

    • "Wolf Paul"…

      Sie sind aber ganz schön aggressiv im Vortragen solcher geschriebenen Worte.

      Sicher,das sind Worte aus der Bibel,aber der Ton macht die Melodie – oder den Punk.

      (Galater Kapitel 5 , Verse 22 + 23) 

       

      Aber leider ist die Welt ja in dieser Stimmung:

      (  Galater Kapitel 5 , Verse 19 bis 21  +  2.Timotheus , Kapitel 3 , Verse 1 bis 5   )

       

  5. " In der Balfour-Deklaration vom 2. November 1917 erklärte sich Großbritannien einverstanden mit dem 1897 festgelegten Ziel des Zionismus, in Palästina eine „nationale Heimstätte“ des jüdischen Volkes zu errichten. Dabei sollten die Rechte bestehender nicht-jüdischer Gemeinschaften gewahrt bleiben. "  Wikipedia

    Seit diesem Tag hat die "Verfolgung der Juden" nur einen Hintergrund, sie sollen alle heim in´s "Gelobte Land"! Dieses Bestreben wurde ab 1933 durch das Haavarra Abkommen unterstützt.

    http://de.metapedia.org/wiki/Auswanderung_der_Juden_aus_dem_Dritten_Reich

    Heutzutage läuft das alles etwas komplexer ab. Dazu schickt man  muslimische Horden nach Europa, um die Juden von der Heimkehr zu "überzeugen". Und nebenher macht man hier alles kaputt.

    Die Juden werden von ihrer eigenen Leuten verkauft und merken es nicht mal!

    • das ist der eigentliche grund für Amerikas eintreten in den 1.WK.

      dieser wäre schon 1916 beendet gewesen, ohne das in Deutschland ein schuss gefallen ist.

      die Juden wollten die Zusicherung , von England, für Jerusalem.

      • Die Juden haben Deutschland nach der "Abdankung" übernommen, bis die

        Nationalsozialisten ihnen in die Quere kamen und dem Spuk ein

        Ende bereiteten.

        Wer wird wohl dem Spuk heute ein Ende bereiten??????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.